Skip to main content

Full text of "Aus dem Orient"

See other formats


Google 



This is a digital copy of a book that was prcscrvod for gcncrations on library shclvcs bcforc it was carcfully scannod by Google as pari of a projcct 

to make the world's books discoverablc online. 

It has survived long enough for the Copyright to expire and the book to enter the public domain. A public domain book is one that was never subject 

to Copyright or whose legal Copyright term has expired. Whether a book is in the public domain may vary country to country. Public domain books 

are our gateways to the past, representing a wealth of history, cultuie and knowledge that's often difficult to discover. 

Marks, notations and other maiginalia present in the original volume will appear in this flle - a reminder of this book's long journcy from the 

publisher to a library and finally to you. 

Usage guidelines 

Google is proud to partner with libraries to digitize public domain materials and make them widely accessible. Public domain books belong to the 
public and we are merely their custodians. Nevertheless, this work is expensive, so in order to keep providing this resource, we have taken Steps to 
prcvcnt abuse by commcrcial parties, including placing technical restrictions on automatcd qucrying. 
We also ask that you: 

+ Make non-commercial use ofthefiles We designed Google Book Search for use by individuals, and we request that you use these files for 
personal, non-commercial purposes. 

+ Refrain from automated querying Do not send aulomated queries of any sort to Google's System: If you are conducting research on machinc 
translation, optical character recognition or other areas where access to a laige amount of text is helpful, please contact us. We encouragc the 
use of public domain materials for these purposes and may be able to help. 

+ Maintain attributionTht GoogX'S "watermark" you see on each flle is essential for informingpcoplcabout this projcct andhclping them lind 
additional materials through Google Book Search. Please do not remove it. 

+ Keep it legal Whatever your use, remember that you are lesponsible for ensuring that what you are doing is legal. Do not assume that just 
because we believe a book is in the public domain for users in the United States, that the work is also in the public domain for users in other 
countries. Whether a book is still in Copyright varies from country to country, and we can'l offer guidance on whether any speciflc use of 
any speciflc book is allowed. Please do not assume that a book's appearance in Google Book Search mcans it can bc used in any manner 
anywhere in the world. Copyright infringement liabili^ can be quite severe. 

Äbout Google Book Search 

Google's mission is to organizc the world's Information and to make it univcrsally accessible and uscful. Google Book Search hclps rcadcrs 
discover the world's books while hclping authors and publishers reach new audiences. You can search through the füll icxi of ihis book on the web 

at |http : //books . google . com/| 



Google 



IJber dieses Buch 

Dies ist ein digitales Exemplar eines Buches, das seit Generationen in den Realen der Bibliotheken aufbewahrt wurde, bevor es von Google im 
Rahmen eines Projekts, mit dem die Bücher dieser Welt online verfugbar gemacht werden sollen, sorgfältig gescannt wurde. 
Das Buch hat das Urheberrecht überdauert und kann nun öffentlich zugänglich gemacht werden. Ein öffentlich zugängliches Buch ist ein Buch, 
das niemals Urheberrechten unterlag oder bei dem die Schutzfrist des Urheberrechts abgelaufen ist. Ob ein Buch öffentlich zugänglich ist, kann 
von Land zu Land unterschiedlich sein. Öffentlich zugängliche Bücher sind unser Tor zur Vergangenheit und stellen ein geschichtliches, kulturelles 
und wissenschaftliches Vermögen dar, das häufig nur schwierig zu entdecken ist. 

Gebrauchsspuren, Anmerkungen und andere Randbemerkungen, die im Originalband enthalten sind, finden sich auch in dieser Datei - eine Erin- 
nerung an die lange Reise, die das Buch vom Verleger zu einer Bibliothek und weiter zu Ihnen hinter sich gebracht hat. 

Nu tzungsrichtlinien 

Google ist stolz, mit Bibliotheken in partnerschaftlicher Zusammenarbeit öffentlich zugängliches Material zu digitalisieren und einer breiten Masse 
zugänglich zu machen. Öffentlich zugängliche Bücher gehören der Öffentlichkeit, und wir sind nur ihre Hüter. Nie htsdesto trotz ist diese 
Arbeit kostspielig. Um diese Ressource weiterhin zur Verfügung stellen zu können, haben wir Schritte unternommen, um den Missbrauch durch 
kommerzielle Parteien zu veihindem. Dazu gehören technische Einschränkungen für automatisierte Abfragen. 
Wir bitten Sie um Einhaltung folgender Richtlinien: 

+ Nutzung der Dateien zu nichtkommerziellen Zwecken Wir haben Google Buchsuche für Endanwender konzipiert und möchten, dass Sie diese 
Dateien nur für persönliche, nichtkommerzielle Zwecke verwenden. 

+ Keine automatisierten Abfragen Senden Sie keine automatisierten Abfragen irgendwelcher Art an das Google-System. Wenn Sie Recherchen 
über maschinelle Übersetzung, optische Zeichenerkennung oder andere Bereiche durchführen, in denen der Zugang zu Text in großen Mengen 
nützlich ist, wenden Sie sich bitte an uns. Wir fördern die Nutzung des öffentlich zugänglichen Materials für diese Zwecke und können Ihnen 
unter Umständen helfen. 

+ Beibehaltung von Google-MarkenelementenDas "Wasserzeichen" von Google, das Sie in jeder Datei finden, ist wichtig zur Information über 
dieses Projekt und hilft den Anwendern weiteres Material über Google Buchsuche zu finden. Bitte entfernen Sie das Wasserzeichen nicht. 

+ Bewegen Sie sich innerhalb der Legalität Unabhängig von Ihrem Verwendungszweck müssen Sie sich Ihrer Verantwortung bewusst sein, 
sicherzustellen, dass Ihre Nutzung legal ist. Gehen Sie nicht davon aus, dass ein Buch, das nach unserem Dafürhalten für Nutzer in den USA 
öffentlich zugänglich ist, auch fiir Nutzer in anderen Ländern öffentlich zugänglich ist. Ob ein Buch noch dem Urheberrecht unterliegt, ist 
von Land zu Land verschieden. Wir können keine Beratung leisten, ob eine bestimmte Nutzung eines bestimmten Buches gesetzlich zulässig 
ist. Gehen Sie nicht davon aus, dass das Erscheinen eines Buchs in Google Buchsuche bedeutet, dass es in jeder Form und überall auf der 
Welt verwendet werden kann. Eine Urheberrechtsverletzung kann schwerwiegende Folgen haben. 

Über Google Buchsuche 

Das Ziel von Google besteht darin, die weltweiten Informationen zu organisieren und allgemein nutzbar und zugänglich zu machen. Google 
Buchsuche hilft Lesern dabei, die Bücher dieser We lt zu entdecken, und unterstützt Au toren und Verleger dabei, neue Zielgruppcn zu erreichen. 
Den gesamten Buchtext können Sie im Internet unter |http: //books . google .corül durchsuchen. 



/./ 



-<U A. 



^inv^^ -Q-. ^ . C..U ^^ v:, ' ^^^0 ' ' "^ ^ '^ 



^ ^^Vtje £-«- , 0^t-t>^^ 



Z)erCA''^ '^-'L^ . 



j CyC^] - H -^'i ■ j ä^e-U^^ 








Hcrsch'f^io 



\- 



.^ 



V 



jlM$ Um ^timt 



®u|lati ftcrrfjfelö. 



3nttUe auflagt. 



Sttltgemeiner SBetein für ffieutf^e Sitjerotiü;- 
l89^ ; ;;;-^V' 



-A 



TO riEW VO"^>K 

PUBLIC LIBRARY 

i^5755Ä 

TlLDL.Ni F ■...D.. . . . ...■ 

R 1325 L 



21116 Hcd^tc üorbcl^altcn. 















-J 



DortDort 



'^ 



o 



f§ Ift fd^tücr, bic eigene 3elt rid^tlg ju üerftel^en, nur bei 
einbringttd^er Seobad^tung aller einzelnen ^aftoren ift 
ein fold^eö aSerftanbniS ju erlangen. 3m Orient l^aben 
TOäl^renb unfereö 3a]^rl[iunbertä grofee SBanbelungen ftatt= 
gefnnben, anbere nod^ gröjsere fd^einen fid^ t)orjubereiten. 
©te ©efamt^eit ber gaftoren barjulegen, roeld^e als gc^ 
fd^id^tlid^e ©ntroidelung in bie ®rfd^einung tritt, ift gerolfe? 
anjiel^enb, aber überaus fd^roierig, fd^on weil jroel fo un=^ 
gleti^artige ©lemente, wie aWenf(ä^en unb 3)inge in unauf« 
l^örlid^er aWifd^ung, elnanbcr fi(^ bebingenb, baran beteiligt 
finb. S5er Orient n)trb aber gerabe beöroegen jefct von 
I)ol^em Snterejfe, ba baä augenblidüd^e ©tabtum berartig 
ift, ba§ eö uns einmal einen ßinblid gewährt. SBäl^renb 
in ©rted^enlanb in ben legten ftebjig Salären (greignljfe 
fid^ DoUjogen l^aben, xodS)t bas Sanb aus afiatifd^er SSer^^ 
fettung getöft unb eö unauflialtfam in ben ©trom ber 
SBeltlultur getrieben l)aben, ift aud^ ber weitere Soben, von 
bem jene ©d^olle abgeriffen ift unb mit road^fenber ©e* 
fd^roinbigleit fid^ entfernt, in 33en)egung gefommen. grieb- 
lid^e SReuerer, ol^ne ©d^roert, ol^ne g^anatismus, finb ins 
^ ßanb gebrungen, bie geroaltigften, bie es gegeben l)at, feit 
bas 9Renfd^engef($led^t benft, unn)iberftel^lid^ burd^ bie äSol^l^ 
tl^aten, bie fie bringen, bie ben ©rbball ju einem fleinen, 
JU einem eln]^eltli(^en SSölferfd^auplafe mad^en, 5Dampf unb 



IV üornjort. 

eieftrljität. SRid^t mltUnrcd^t liabcn äurüögebliebcnc Stationen 
gegen il^r einbringen ^iä) mit atten Äräften geroel^rt. 2lu(§ 
ber türftfd^e Orient })ai ben Äampf aufgenommen, bod^ auS) 
er l^at vov feinem ©egner fapitulieren muffen. 

©otd^e 3eitläufte finb le^rreid^, il^re SBirfung aber nur 
für ben erfennbar, ber ba§ SSorl^er fennt. S)iefer ©ebanfe 
ift e§, ber bie SufammenfteHung ber nad^folgenben 2luffdt5e 
veranlaßt l^at. 

©oroeit liatte ber SBerfaffer am 20. 3Rai 1892 ge^ 
fd^rieben; wenige SBoc^en fpäter [teilte fic^ l^erauö, baß baö 
Seiben, baö il)n bamate bereits befallen liatte, fd^on einen 
Umfang erreid^t l^atte, an bem aud^ bie Äunft unferer ge* 
fd^idEteften ßfjirurgen fd^eitern mußte. S)ie 9ieuau§gabe von 
ajioltfeö Briefen über 3uftänbe unb Segebenl^eiten in 
ber Surfet (öanb VIII. ber ©efammelten ©d^riften) voU^ 
enbete er im 3luguft 1893; eä warb feine lefete miffen- 
fd^aftlid^e 3lrbeit. 3lad^ einem langen quafoollen @ie(^en= 
lager ftarb er am 20. 2lpril 1895. ^uxä) 3^reunbeöl)anb 
erfolgt jefet bie Verausgabe ber t)on bem aSerfaffer Dorbe- 
reiteten Sammlung von 2luffä^en. 

©uftat) §irfd^felb mar ein entfd^iebener SSertreter 
ber f)iftorifd^en ©eograpl^ie. 9Jlit ber Kenntnis ber Soben? 
ftruftur, beö ^flanjenmud^fes, ber flimatif(^en ®igenf(^aften 
eineö £anbe§ i^ält jür Seit rielfad^ ber ©eograpl^ feine Sluf- 
gäbe für abgefd^loffen. ©ö gefd)iel^t bieö, meil I)eute mit 
aSorliebe Sänber jum ©egenftanbe ber geograpl^ifd^en ©tu:= 
bien gema(^t werben, bie luie ber größte Seil Slfrifaö ober 
3luftralien ber ©efd^id^te ermangeln. 3n Sänbern mit rei(^er 
ÄulturentmidEelung reicht aber biefe Setrad^tungömeife nid^t 
aus. §ier gilt e§ nad^äuroeifen, meldten ©influß bas Sanb 
auf feine S3et)ölferung geübt l^at, unb mieberum bie 3Bed^fel= 
mirlungen ju erlennen, bie baö Sanb von feinen Semol^nern 



Dotwort. V 

empfangen l^at. Unter blcfem ®efi(^töpunft bctrad^tet, wirb 
ben Sluffäfeen, weld^e l^ier jur aSeröffcntÜd^ung gelangen, 
ein innerer 3ufamntenl|ang nid^t abjufpred^en fein. 

S)ie ©d^llbcrungcn au§ ©rtei^enlanb, wie [ic f)ier ge- 
geben TOcrben, finb am Slnfang ber ad^tjtger Saläre meber= 
gefd^rieben; feitbem l)at fid^ in ben bortigen SBerl)ättnifyen 
mand^eö geänbert, t)or allem Sltl^en felbft. 3)ic SBellabge^ 
fd^iebenl^eit ber grled^ifd^cn §auptftabt l^at aufgcprt, bie 
neuen öal^nlinten, bie freilld^ nod^ ol^ne Slnfd^Iu^ finb an 
bie Salinen jenfeitö ber türfifdt)en ©renje, bie ®röffnung beö 
Äanafe t)on Äorintl^, bie SBegrünbung einer ganjen Sleifie 
ar(^äologifd^er Snftitute in Sltl^en burd^ frembe Stationen, 
ber 9lu§bau be§ ©ried^ifd^en SRationalmufeumö unb fo t)ieleö 
anbere beroeift, ba§ bort eine neue ^eriobe ber ®ntn)idEclung 
beä Sanbe§ begonnen l^at. S)ie politifd^en ©reigniffe ber 
jüngften SEage ftel^en bamit in Sufammenl^ang, bie jd^roere 
Ärifis, bie ba§ Sanb jefet burdijumai^en l^at, wirb eö über^ 
winben, unb mögen roeitgel^enbe Hoffnungen im grie(^ifd^en 
Solfe jur 3eit üöllig gefc^eitert fd^einen, bie Kämpfe auf 
bem aSoben Si^effalienä finb ni(^t umfonft gefämpft, für bie 
Befreiung Äretaö t)om Sürfenjoi^ ift baö 33Iut nid^t umfonft 
gesoffen. £>b aber bie SBel^anblung, bie unfere ©rofemäd^te 
bem Meinen Äönigreid^e l^abcn angebeil^en laffen, eine ge^ 
redete geroefen ift, barf mol^l bejmeifelt werben. ®ö ift ba^ 
bur(^ eine Seroegung bod^ nur jurüdfgebrängt, bie auf bie 
2)auer nid^t auf julialten ift. 6If ^a^xt na(^ ber SRiebcrIage 
©arl 2llbertä bei SRoüara ift SSiftor (Smanuel jum Äönig 
Don Stalien proMamiert morben. — 

3n ben fiänbern, bie ber üorliegenbe 33anb bel^anbelt, 
i^aben 3lltertum unb 9icujeit tief ge^enbe 3Banbelungcn fi(§ 
üoUjiel^en feigen, unb jeber Sag belehrt unä aufö neue, bajg 
jumal auf bem SBoben 5lleinafien§ — auf ber Salfanlialbs 
infel fe^lt e§ nid^t an äl^nÜ(^en ©rfd^einungen, nur üoUjiel^en 



VI Dorwort. 

fic ftd^ bort allmol^Iid^er — in bcm ©inbringen unb bcn 
©d^icbungen ber SBeüöIfcrungöcIcmcntc, ber feJBl^aftcn forool^l 
ate ber nomabiftcrenben, ein ©tlllflanb no(^ nid^t erreid^t i% 
Sa bic wäl^renb beä legten Sctl^rjel^nts üorjugöroeifc mit 
beutfd^em Kapital unb t)on beutfd^en Sngcnieuren erbaute 
anatoUfi^e ©ifenbal^n, roic fie t)on ben Ufern beö SBoöporod, 
t)on ©futari bereits bis SIngora reid^t unb balb aud^ blft 
Äonia (Sfonion) roHenbet fein wirb, fd^elnt ungleid^ ntel^r qI& 
bie von ©mpma auögel^enben, fd^on langer beftel^enben Sa)^« 
nen beftimmt ju fein, biefe 33en)egungen in rafd^eren glu& 
iu bringen. SBenn, roaö n)o|I in ni^t gar ju femer Seit 
ju erwarten ift, e§ gelingt, bie anatoUf(^e Sal^n über bie 
Sfauro8=^äffe l)inau§ bis Sagbab ju verlängern, bann be« 
fi^t Äleinafien roiebcr bie alte perfifd^e ÄönigdftraBe, ange? 
Tpaii ben fieutigen SBerfel^rSoerl^ältniffen. SSerfel^röioege unb 
aSölferftrafeen bleiben, wie mannigfaltig fid^ au(^ bie politi^ 
fd^en 3ufiänbe ber Sänber umgeftalten mögen, in bem 
SBei^fel ber Seiten. 



3n^aU. 



Seite 

^anbelungen unb äBanberungen in ^leinaften 1 

®in beutfd^cr ©cfanbter Bei ©otiman bcm (Stoßen .... 49 

®in SCuSPug in bcn SRorbcn ÄrcinoftcnS 76 

2CnotoItWc SicifcBtIbcr 209 

©riec^enlanb im Ui^Un Sa^rael^nt 238 

5öic (gntroitfcrung bcä ©tabtBilbeS 317 

Slntlle ©röBer 358 



Pan&elungen unD Pantietungen 
in §Ieinii|ien. 



l^S fliebt Sänber, roetd&e bie 3frttur fetbfl fo feft um: 
grenjt unb ju einer @inlielt abgcfd^loffen bat, baft 
Tte Quii^ für bie Entroidelung eineS einheitlichen 2?ottes 
unb äSoKälebens Dorausbeßimmt fc^etnen: fo ©nglonb, 
Spanien, Stauen. 3lnbere, benen folc^e natütü(^e Ura^ 
grenjung meltr ober roeniger mangelt, lönnen nur burt^ 
ein begabtes IQolf ju einer ®inl)eit äufammen gefügt unb 
jufommenge^alten roerben, unb gerabe bie JJeftfteHunfl, bie 
StKiiipfung unb Öe^auptung nid»t natiirliii&er ©tenjen 
pflegt alsbünn einen Seil il)rer ®e(d&ii^te auSjumat^en: 
bnä ifl bei unferem eigenen Sßaterlanbe ber %aU. 3toä) 
onbete enblic^ finb ganj Dotgebilbet als Übergongftlänber, 
ttU Surdfigangspuntte; ilire *p^afen, i^re pfipfiognomifc^en 
5ßeränbeningen pflegen in befonberer S^euttic^feit bte Sßor: 
beteitung unb ben SßoHpg großer unb oHgenieiner l)i(!torif(i&er 
Süknbelungen ertennen ju laffen, unb fold^ ein Sanb ift für 
bie alte SBelt vot aßen anberen Aleinafien. 



2 tOan6elungen un6 tDan6erun$en in äleinafien. 

9)tittcn l)inciu jtüifd^en bic brei ©rbteilc unfcrcr ^c- 
mifpl^are, jn)if(3^cn SKficn, 2lfrita imb ©uropa, tritt Rltm 
afien, anä^ rttumli($ ber 3Jlittclpunft bcr im Altertum bcs 
lanntcn (Srbftüöc unb if)rcr Setoofincr, raeld^e — ol^nc baS 
3Jlecr ju bcnüfecn — nur über biefcö Sanb mit einanber 
in SBerfel^r treten fonnten. SSon ©roJBafien auö einer 
§anb gleid^ t)or9eftre(ft , in einer Sänge non über 
100 aJleilen, einer burd^fd^mttlid^en 33reite t)on etwa 80 
9Jleilen, bilbet eö a\xä) in feiner äußeren 3^orm unb inneren 
©eftaltung ben Übergang, ben aWittelpunft fel^r oerfd^iebencr 
e^ormationen.' SSBä^renb bie ^albinfel im Snnern angefüllt 
ift üon einer großen ©efamterl^ebung, roeldfee nii^tö ift alö 
ein Sluöläufer ber gewaltigen §od^gebirge 3Dlittelafienä, 
gleitet fie an il^rer fürjeren SEBefifcite in lebcnbiger Äüften- 
entroidelung unb in ber überfii^tUc^en SReil^ung il^rer Serg^ 
jüge bem gegenüberliegenben ©ried^enlanb, t)on bem benn 
anä) biefer Seil gefd^id^tUd^ untrennbar geworben ift. 3lbcr 
anä) bie ©rl^ebung beö Snneren ift nid^t etwa eine gleid^^ 
mäßige, nad^ 9?orben unb ©üben abfaHenbe Sergmaffe; 
eine ununterbrod^ene, fel^r fd^roierige unb jäl^ abftürjenbe 
Serglette, ber alte Sauruö begleitet ben ©übranb; in 
mäl^lid^en ^erraffen fallen bagegen bie ©rl^ebungen nad^ 
9Jorben ab; beibe umfd^ließen mit J^oljen JRänbern eine 
jroifd^en i^nen liegenbe ©infenfung, ein §od^plateau, baö 
ganje 9lelief afiatifd^en g^ormen t)erglei($bar, wie benn biefeö 
Snnere mit SRed^t aU ein Ätein-Stän bejeit^net loorben ift. 
©benfo oerfd^ieben üon ber SBeftfüfte roie baö 3lelief ift bie 
übrige Kontur, bie ÄüftenentroidEelung, weld^e an beiben 
©eiten ml ju raünfd^en übrig läßt, befonbers im S^orben, 
mo bie ?latur in §afenbitbungen überaus farg gewefen ift. 



XDanöelungen un6 VOxnbttm^tn In ßtclnajlett. 3 

SBä^renb aber bie fubti(§e Äüftc bo(^ roenigftcnS frei auf 
bem SBBege berer liegt, tüeld^e t)om ägäiftä^en 3Reer jit)if(§en 
9if)obo§ iinb Äreta J^inburd^ na(3^ Often fcgeln, fd&He§en 
•ben 3Zovben jmei enge ©tragen, §elIefpont unb Bosporus 
fomie ein SBormeer, bie ^ropontiä, gel)eimnl§t)oII unb brol^enb 
ab, unb biefe Umftänbe l^alten bie ganje Jlorbfßfte unb ba§ 
§interlanb in il)rer ©ntroidelung um S^i^tl^unberte jurild. 

3)er 3?orben ift am melften afiatifd^, ber SBefien am 
meiften gried&ifd^, jraifd^en beiben fte^t bie ©üb!üfte. 

5Run Hegt in biefer g^ormation bie SRolIe, n)el(§e bem 
Sanbe im ganjen uiib im einjelnen in ber ®efd^i(§te ju^ 
gefallen ift, in unoerfennbaren 3ügen au§gefprod^en: 3Ser? 
mittlerin ju fein jroifd^en £)|l unb SBeft, eine SrüdEe ber 
RSölfer, auf ber Orient unb Dccibent einanber naiven fonnten 
ju frieblid^er rok ju feinbUd^er Äraftmeffung, bas war unb 
ift bie roeltgefd^id^tlid^e Stellung von Ätelnafien. 3Benn wir 
«n§ nii^t täufc^en, liegt aud^ barin bie ®r!lärung bafur, 
bafe Äleinafien niemals — bi§ auf nid^t nennen^roerte 3lu§- 
nalimen — ein eigenes SReid^ gebilbct l^at. Unb n)ie bie 
eigentümlid^e 3«)ifd^enlage be§ Sanbeö Sumanberungen von 
ben oerfd^iebenften ©eiten l^er bebingte unb begünftigte, fo 
l^aben l^ier in ber Stjat arifd^e unb femitif($e ©tämme in 
bunter a)ianniöfaltigfeit von ©itten, ©ebräud^en unb Seben^^ 
einrid^tungen meift unoermittelt neben einanber geliaufl, unb 
fo toar a\x6) bie Seoölfcrung beö ßanbe§ nie eine einl^eittid^c 
unb fompafte 3Waffe, fonbern immer ein oielgemifd^ter SSölfer« 
faal, ooH oon ben überrafd^enbften ©egenfä^en unb fremb= 
artigften (ginbrüdEen. 

2lber bie Suftänbe fonnten — wenn aud^ immer 
t)on größter Sunt^eit, bod^ eben bei ber SRatur beä Sanbeä 



4 tDan5eIungen un6 XDan^erungen in ^leinafien. 

iii(]^t immer bie gleid^en bleiben: in taleiboftopifd^em 
JÖed^fel löfen fid^ l^ier §errf(^er unb Selierrfd^te, ®mri(3^' 
tungen unb ©itten, 33tüte unb SSerfoII einanber ab, vom 
Eintritt in bie ©efci^id^te bis qu[ ben l^eutigen Sag, menn 
aud^ bisweilen in Qt]^\(i)tliö)tn ^erioben von fol(^er 3lu§' 
beljinung, ba§ man nur einen ©tlUftanb im 3nnern be^ 
SanbeS malirsunel^men mäl^nt. S)od^ ift e§ nidfit aHjufd^roer,. 
biefeö 3Wi6t)erftänbni§ ju lieben: eö bebarf nur^ber Meinen 
ainftrengung, bie rerfd^iebenen ^ßerioben nad^ einanber unfernr 
geiftigen Sluge rorüberjufü^ren, um ben3Be(^fel nid^t blofe, 
fonbem aud^ bie folgerid()tige, bie gefe^mäfeige SBanbelung. 
ju erlennen unb bamit jugteid^ bie etroaige Slnmartfd^aft 
für bie 3ulunft. 

S)ie älteften 2)ur(^n)anberungen Äleinafienö maren (Sr- 
oberungöjüge. 3n)ar ägpptifd^e §errfd^er finb fd^roerlid^ 
tief ins Sanb, gefd^meige bis an bie Sffieftfüfte be§ SanbeS 
t)orgebrungen ; unb es jeigt nur, wie menig fidler bie ältefie 
Seit befannt war, menn §erobot in gemiffen ^elöreliefö' 
nid^t weit von ©mprna unb weiter äg^ptifd^e ^eerfül^rer. 
erlennen wollte. SBir wiffen l^eute a\i^ ber SBilberfd^rift, 
bafe fie Silber afiatifd^er Äriegftfürften finb, bie bem foge^^ 
nannten l^etitifd^en Äultiirlreife angel[|örten. 2lber bie Se^^ 
gebniffe biefer ®roberungSjüge liegen nod^ im S)unfel, wir 
mögen nur f($lie§en, was fi($ eigentlid^ t)on felbft rerftefit,- 
bafe au(^ bamals bie afiatifi^en SBölferfd^aften, wie fie in- 
Stamm unb ©prad^e uerfd^ieben, ungecint waren unb ge? 
rabe besl^alb einbred^enben §eeren feinen ernftlid^en SBiber?^ 
ftanb entgegenjufefeen t)ermod^ten. 

3lls im aJlittelftromlanbe jwifd^en @upl)rat unb Tigris bl^ 
SReid^e t)on 3lffur unb Sabplon fid^ erl^oben, war baS- 



IDan6e(un^en utt6 XDan6erun^en in äleinaflen. 5 

Gentrum ber 3Staä)t Aleinafien }u nal^e gerfidt ate ba§ eft 
[x^ biefem tDenigftend in feinem öfilid^en Seile l^tte ent^ 
jie^en tonnen. SSieüeid^t fd^tm bamaU leitete eine ^unfl- 
ftrafee ben Sigrid aufroättä ülier bie fid^ türmenben Serge 
il^inüber bis jum fd^roarjen 3Reere. Xoä) bie erfte fidlere 
35al^nun8 t)on Äunftftrafeen burd^ Äleinafien fnüpft fid^ an 
ben SWamen ber ^erfer, roeld^e um bie SWitte beö fed^ften 
3al[irl^unbertö il^re §errfd^aft bis qaxxi nal^e ber aBefllüfie, 
tid iur alten Ipbifd^en ^auptftabt @arbed^ bed Sröfuä 
IWefibenj, auöbel)nten. 3)iefer ilönigöroeg, wie i^n ber 
alte §erobot nennt, ging t)on ©arbed biö jur perflfd^en 
ilönigsftabt ©ufa, oberlialb beö perfifd^en SWeerbufenö, in 
mer Sänge non ungefäl^r 270 beutfd&en SWcilen (etwa wie 
Don Siffabon bi^ 93erlin), . alfo nod^ audgebej^ter als ber 
terounbernSroerte 35au ber 3nla§ in ^eru, ber freilid^ nod& 
über ganj anbere ööl)en geführt ift. • ®iefe ganje Strafe 
nun leitete im§erjen ber §albinfel fd&on burd^ berool^nte 
itnb fidlere Sänber, i^re Sludbe^nung in ^leinaften allein 
betrug faft 120 beutfd^e 3Reilen; ba waren alle 4 ©tunben 
<iudge}eid^nete Verbergen unb föniglid^e ^oftftationen; auf 
t)iefen roed^felten bie Äuriere ber perfif(^en gürflen i^re 
3loffe, wenn fie auf- unb abflogen ju ben ©tattl^altern ber 
^rooinjen, bie auf eben biefer ©trage in glänjenben StamU 
faben i^r ©ebiet burd^eilten. 35iefer SBeg, wenn aud^ erft 
lunftgered^t bereitet burd^ bie ?Perfer, mu§ bod^ fd^on oor^ 
^er benüfet worben fein, wie er eine ber wenigen, burd^ bie 
Statur l^ier gegebenen äSerbinbungSftragen ift: benn an 
t)iefem SBege ift ed, wo feit wenigen Sa^rjel^nten eine 
3iei^e non uralten geUreliefö wieber aufgefunben ift — an- 
f(^einenb §ulbigungö5 unb Dpfercercmonien —, weld^e Kar 



6 XDan6eIungen un5 IDan6erungen in ^leinaflen. 

jelgett, bofe auf bicfem SBcgc eine aHmäl^li^e SBonbefung ber 
Äunft beö 9KitteIflrontlanbed pd^ t)oII}09. €o ifl ben on 
ber SEPeftffifte l^aufenben Oried^en eine überaus tütd^tigc 
fütiftlerifiä^e 3Inreßung — aufeer auf beni Seewege bur(| 
bie ?ß|iönijier — aud^ ouf bem Sanbraege in Äleinaficn 
t)ermittelt worben. 

SEäl^renb bie Äönig§ftra§e, wel^e jugleid^ bie proüin^ 
jieDen §auptorte üetbanb, bem Staatöbienft geroibmet war 
unb fid^erlid^ jugleid^ bie Sruppenberoegung erleid^tern folltc 
n)ie bei ben Snfaö, jielien §anbelölaran)anen füblid^ baoon 
auf naiverem SEege inö ®upl^rattl|al, aud^ l^ier eine uralte, 
ausgetretene ©trage unb bei ben immer faft unueränbert 
gebliebenen SBerfelirömitteln in jenen Seilen feftge^alten 
, bi§ auf unfere Sage, roo erft bie ©rfd&liegung nörbli^er 
unb fübli($er §äfen burd^ europäifd^e Sd^iffe bie alten SBege 
aufjulöfen unb ju ierjroeigen beginnt, roäl^renb bod^ bie 
gdlienenftragen in il)rem großen 3uge aus mtJ)x als einem 
©runbe an jene alten SSerfel^rSabern gebunben finb. 

Es ift fidler, ba§ um bas 3al)r 500 vor 6f)riftuS bie 
Äönigsfirafee, unb jwar t>r?Deid^t fd^on feit geraumer Seit, 
im betriebe war: bie beftimmten ©ntfernungSangaben, bie 
regelmäßige SJerteilung ron Verbergen unb Stationen 
läßt eine genaue Äenntnis bes Sanbes, einen bebeutenben 
3Serfef)r annehmen, mögen aud^ bie ©ntfernungen, wie id^ 
überjeugt bin, nur burc^ 2lbfd^reitungen fcflgefteßt roorben 
fein. Sa, es gab auf einer in @rj gefd^nittenen @rb!arte 
eine Seid^nung biefes Sßeges, meldEie ben Spartanern üor^ 
gelegt würbe, als fie für einen 3ug gf gen ^erfien gewonnen 
werben follten. 2llles biefeS I)at georbnete, frieblid^e 3u5 
ftänbe jur SSorauSfefeung, unb fo werben benn aud^ bie 



XDan6cIungen unb IDanöctungen in ßleinafien. 7 

Stationen, beten ©ebiete bie ©trafee biitiä^fd^nitt, afe reid^ 
Qw eblen SJletaHen, an fd^önen ©eioänbern unb an gerben 
gefd^ilbert; aber oerfd^ieben an Stamm, ©prad^e unb Sitte, 
f)ült fie nur bie perfiftj^c §errfd^aft jufammen. 2ln ber 
SBefttüfte aber fa^en §ellenen in bid^tgebrängten Kolonien, 
bie, n)ie ©ried^enlanb gröfetenteilä auc^, ifirer ganjen Sage 
nad^ mef)r auf ben SSerlelir jur See alö ju Sanbe ange^ 
wiefen waren. 

®in ganä anbereö S3ilb gercäfirten freilid^ bie 33erg^ 
änber im 9?orben unb Silben: jene burd^roanberten um^ 
Sal^r 400 bie mit Xenoplion auö ^erfien ^eimfe^renben 
©ried^enf d^aren ; ben Süben burd^jog llejanber b. ®r. an 
ber Spi|e feines §eereö faum 70 Zdf)xt fpäter. 3tn Jlorben, 
am f(^n)arjen aJJeer, traten ben SBanbernben aSölferfd^aften 
t)on ber äujgerften SBilbi^eit entgegen, fie gingen faft nadft, 
waren an 93rufl unb SlüdEen tätowiert, unb t^re SHaub:: 
unb gtl^beluft mar ben fpärlid^en gried^ifd^en Kolonien jener 
Äüfte fo gefä^rli(^, wie itinen felber üerberblid^, ba fie in 
gegenfeitigen Kriegen fid^ aufrieben. 60 ift bemerfenömert 
genug für jene Seile, bie mir al§ altcit)itifiert unä üorju- 
fteHen pflegen, ba§ jene Sefd^reibungen uns anmuten, als 
wenn mir jefet von ben fogenannten SBilben ßentrat- 
afrifaö lefen. 

SEBeit entroidfetter fanb ällejanber im Süben bie Serg^ 
Dölfer bes SauruS; aber if)ve ^od^ unb feft gelegenen ein« 
fachen £)rtfd^aften, ilire burd^ bie Serge gefid^erte e?rei^eit 
üerteibigten fie mit allen i^ren Gräften. 

So waren nur ber Sffieflen unb bie 9Wittc beö Sanbeä 
oon cioilifierten 3Kenfd^en bewol^nt unb bequem unb gefafir- 
loa JU burd^reifen. 



8 Wanbtiün^tn uti6 IDcin6eruti$en in Alelnaflen. 

Wt bcn SRad^folgcm Sttejanberö änbert fi^ nun bic 
ganje ^l^pftognomte bed fianbed^ bte alten 93er!el^rdfd^ianten 
faffcn aHmäl^lid^, bte fertige gried^ifd^e »Übung unb @cfit= 
tung mit il^rer überlegenen Äraft bringen unauf^altfam in 
bie §albinfel ein: wo biäl^er armfelige 3)örfer au« §olj= 
l^ütten unb offene gleden geflonben, bie nur l^ie unb ba 
um einen fidjeren Surgberg ängftlid^ [x^ gefd^art l^otten, 
ba erl^eben fid^ nun ummauerte ©tdbte nac^ gried^ifd^er 
SBeife mit tl^ren Surgen unb Senrpeln, mit öffentlid^en 
^rofanbauten, SRatl^äufern unb ärd^iüen, mit Opmnafien, 
©tabien unb 2;i^eatern, mit ßuett^äufern unb SBafferleitungeu, 
lurj mit allen ben SBeftanbteilen , meldte baß langerjogene 
fiebensbebürfniö ber §ellenen fiatte entftel^en laffen. Unb 
nod^ ein anbereä fällt in bie 91ugen: bie bisherigen l^ol^en 
unb fd^mer jugänglic^en £)rtölagen, meldte — wie im alten 
unb mittelalterlid^en Stalten —- bie geringe ©id^erl^eit bc§ 
Sanbeö einft l^atte mälilen laffen, oeröben, unb bie 33e= 
Döllerung jic^t fid) l^inab in bie fo oiel bequemeren, jefet 
fidler geworbenen ©benen. 

©0 entmidelte fid^ oom britten oord^riftüd^en %a!^x^ 
l^unbert an baä Snnere Äleinafienö ju einem neuen Seben. 
3uerfl werben bie Semofiner in bie neue 2lrt fid^ mit SBiber^ 
TOiHen gefügt l^aben; aber ein reger SSerfelir, ein ftetes 3lb* 
unb Sugc^en gried^ifd^er SWänner mad^ten ben SBed^fel att« 
mäl^lid^ iu einem üollftänbigen, unb al§ ba§ Sanb pom 2luS= 
gang beö jtociten oord^riftlid^en Salir^unbertö an in bie 
§änbe ber 5Römer übergel^t, ift eö jum großen 2eH j^etteni- 
fiert, b. ^. raenigftenö in ben ©täbten oon ßeuten berool^nt, 
bie in ©prai^e unb ©itte ben §ellenen glid^cn. 3iun 
mad^te bie aSerroaltung uub Sel^auptung ber entfernten 



WanbtUm^tn un6 IDait^etun^en in ^leinafien. ' 9 

^rooinj neue ätnlagen nötig: römifd^e Ingenieure nermeffen 
bie ©ntfemungen non Drt ju Drt unb bal^nen ©trafen, 
römifd&e ßegionen jiel^en auf unb nieber, wo üor grauer 
3eit 33abr)lonier unb Stffprer, nad^ iljinen ^erfer unb enbliiä^ 
bie gemifd^ten §eere ber 35iabod^en gejogen waren, unb 
römifd^e SSerwalter, ^rolonfuln, reifen von ©tabt ju ©tabt, 
bie äSerl^altniffe ber unrul^igen ©ried^en ju orbnen nad^ 9te($t 
ober aud^ nad^ SEBiUfür. S)ie SReife eined biefer SBerroalter 
ifl n)entgfiend in einigen 3ügen ju verfolgen^ unb biefer ifl 
tein anberer atd Sicero^ ber }ur Übernal^me feiner ^ronin^ 
int ©ommer bed 3a^reö 51 t). &l^r. nad^ langfamer ©ee^ 
fal^rt in @pl^efuö lanbete^ n)eld^ed bamate ald ^afen- unb 
§anbefeftabt bafifelbe bebeutete rote ©ntpma für unfere 3eit. 

3laä) einem lauten fiärmifd^en Empfange burd^ bie 
fingen ^eHenen, roeld^en bie ©itelfelt il^reö neuen ©tatt- 
l^alterö rool^il befannt geroefen fein wirb, rollt biefer ju 
SBagen auf l^eifeer ftaubiger ©trage in baö Sanb l^lnein, 
elf Sage red^nct er bi^ ju feiner fpeiteHen ^ßrooinj im Ofien 
— ßilicien — , roeld^e nur etwa 80—90 beutfd^e SRellen 
entfernt roai unb biö rool&in ein Äurier oon 3lom faft 
fieben SBod^en brandete, ja, e« tommt nor, bafe ©riefe t)on 
bort erft nad^ mel^r aU oier ÜJlonaten in feine §änbe ge« 
langen, ber mobernen Ungebulb fd^roer erträglid^e SSer- 
l^ältniffe. 

Überall fiel[)t ßicero bie SEBunben, bie bas ©rpreffungö« 
fpflem unb bie SBittfür feiner Vorgänger bem Sanbe ge^ 
f dalagen; freilid^ toar aber aud^ im tillgemeinen bie römifdbe 
@inrid^tung ber ©teueroerpad^tung eine ungefunbe unb ben 
?ßrooinjen feineäroegö vorteilhaft, fo rocnig wie es ^tntt bie 
türfifd^e ift. 2ief erfd^öpft, fo bel^auptet ber ^rofonful, fei 



10 ' VOanbtluriQtn un6 IDan^ecungen in fileinaften. 

baö Sanb, überaß flfogcn unb Scfd^toerbcn bcr ©ried^cn, 
ber Äommuncn unb ^rtoatcn, fie fönncn nid^t bie Äopf- 
fleuer jaulen, il)re S3cfx|tümer [inb oerfd^u^bet ober perfauft, 
nid^t als n>enn 3J2enfd^en^ fonbern ate roenn ein Ungel[)euer 
im Sanbe gel^auft l^ätte. 9lber aud^ bie eigenen gried^ifd^en 
©tabtbeamten werben von il^ren Sanböleuten beä ©iebftal^te 
bejid^tigt, ein SSorrourf, ber bem Äenner l^eutiger gried^ifd^er 
33erl)ältniffe aufeerorbentUd^ befannt unb mobem füngt. 
3llfo fd)on bamate biefelbe l^äfeUd^e, neibifd^e 33efd^ulbigungö- 
fud^t, biefelben Übertreibungen wie l[)eut}utage; aud^ ßicero 
felber entwirft an anberen ©teilen, roo eö il^m weniger 
barauf anlommt, fein eigenes leud&tenbes SBerbienft burd^ 
einen buulelen §intergrunb ju -lieben, ein burd^ouS ücr« 
fd^iebenes 33ilb t)on bem ganj einzigen Ertrage l)er ^'ider 
unb g^rud^tgftrten bes fianbes, t)on ber 2luSbe^nung feiner 
SEBeibcn, unb biefes 33ilb frö()Ud^en Oebeil^ens unb 33oben5 
fegens ift offenbar bas rid^tigere. 

3)od^ Ijielt es ber ^rofonful jebenfalls bamals für an* 
gejeigt, auf bas gefefemäßige 3Jed^t ju uerjid^ten, nämlid^ fid^ 
felbft unb fein gewi§ jal^lreid^es ©efolge oon ben ©inwoljnern 
unterl^alten ju laffen. §öd^ftenS naEim er eine ©d^Iafftette 
unb oier Setten an, aber jumeift näd^tigte er in einem Seite, 
bas alfo wie jefet ju einer tteinafiatifd^en SReifeauSrüftung 
gel^örte. S)ie ©aftl^äufer waren, wo fie überhaupt eEiftierten, 
wenig mel^r als Äneipen nleberfler 2lrt; jeber 2lngefel^enere 
fiatte einen ©aftfreunb, bei bem er abfteigen fonnte. Sn 
ben großen ^rooitijialftäbten, in benen ber ^rofonful Sage 
lang ©erid^t l^ielt, befa§ ber Staat anfd^einenb oft eigene 
Käufer für feine Beamten; ba wanbelt benn ©icero fd^on 
oor Sagesanbrud^ im 2lubienjjimmer auf unb nieber, ^a^ 



XDanöcIunQen un6 lDan6erungcn in ßletnafien. H 

ganglid^ für iebcrmann; er jicljt 33camtc ju Sifd^e, enipfänöt 
unb fertjgt Kuriere ab, bie befonberö im 2)ienfte ber ©teuere 
päd^ter lin unb ^er eilten snjifd^en 2lfien unb SRom. §ier 
wie überall ift ber et9entli(ä&e SBetoerfelir junäd^ff im ^In« 
fd^Iujs an ben Äaufmann unb in feinem 2)ienfte erroad^fen. 

3lber nur in ben oorberen ^rooinjen unb in ben großen 
ßcntren fanb ber Sleifenbe eine roirllid^ gried^ifd^e Serölte* 
rung; im ©üben lebten bie urfprünglid)en Seroo^ner immer 
nod^ al§ §irten fort, weld)e, wie bie l^eutigen, ben SBinter 
in ben ©benen, ben Sommer in ben Sergen oerbrad^ten, 
treu ifiren alten ©itten unb ifirer ©prad^e, roie befonberä 
bie Slpoftelgefd^id^te erraeift, unb in ben Sergen bes ©ilici* 
fd^en 2auruö befämpfte ©icero felber SSölferfd^aften, bie er 
beftänbige geinbe nennt, bie meber IjeUenifiert waren nod^ 
aud^ bie §errfd^aft SRomä anerlannten. 

3Bir l)aben uns rorsufteüen, bajs nod^ beim Seginn 
unferer 3eitred^nung bie l^eQenifd^e unb I)eIIenifterte Seüölfe^ 
rung mefentlid^ in ben ©tobten fid^ foncentrierte, etroa role 
in einem Seile ber ruffifd^en ßftfeeprooinjen bie Seroo^ner 
in ben ©tobten beutfd^, bie Sanbberool^ner l^ingegen lettifd^ 
finb. ©0 merben mx m^ anä) ju erflären l)aben, roenn 
im Snneren Äleinafienö auöfd^liefeli(^ in größeren ©entren 
gunbe oon SReften flafftfd^er Äunft unb 3nbuftrie gemacht 
werben, bie in ben burd^auö griei^ifd^en Säubern unb 
Sanbf($afteu auf ©dE)ritt unb Sritt an^ bem ©oben fteigen. 

S)od^ mufe ein etwa gleid^eö 3lmau an gried^ifd^ ge* 
arteter SBilbung unb Sebenöanfprüd^en in ben erften Scilirs 
l^unberten unferer 3eitred)nung aud^ l^ier attmäljlid^ erreidjt 
roorben fein: benn aHju gleid^mäfeig ift ber ©til unb bie 
®üte beö 33aueö in ben jafilreid^en antifen ©tabtruinen 



12 IDan6e(un^en unb H)an6fcun9en in äleinaßen. 

l)eö Snneni, welche il^rer §auptmaffe nad^ eben jener ^eriobc 
•angel^ören. ^amald bereiften Aaifer mit %xaxan unb ^abrian 
•einige Sei(e Aleinaftend, unb t)on biefem Sanbe aud rici^tete 
'baniato ber jüngere ^)J[iniud an Siraian feinen berül^mten 
^rief über bie ßl^rlfien, beren Sluftbreitung bereit« begonnen 
'l^ätte ^ie unb ba bie alten Sempet }u oeröben unb bie 
Cpfertiere vtXQtbtM ju aWarlte lotmnen ju laffen. 

2)en bamaligen Serfel^rdjuftanb oeranfd^aulid^t ungefäl^r 
bie tnittelalterlid^e Äopie einer alten Äarte, bie einjig erl^at 
tene ilirer Slrt, bie fogenannte tabula Peutingeriana, eine 
grapl^tfd^e 3)arfte(Iung bed römifd^en 9{eid^ed mit 9lngabe 
ber §auptorte, SBege unb ©ntfernungen rool^l ju milltärifci^en 
3n)edfen. (Sin nwit uerjroeigtes* 5Reb oon 3Jömerftrafeen 
t)ur(3^fc{|nitt bie ^albinfel in Sänge unb 33reite unb erleid^= 
terte baö Steifen unb ben aSerfel^r, beffen Scbenbigfeit fie 
tl^rerfeitä roiebcr berocift. 9?ur in ben füblid^en Sergen l^aufie 
immer nod^ eine räuberifd^e Seoölferung; gerabe i^r erneutes 
SBorbringen foioie barbarifd^e Einfälle uon Often l)er trugen 
rom brltteu d^riftU(^en Sai^rl^unbert an roieber jum allmäl^' 
lid^en SBerfaH be§ Sanbeö bei, ben bie roüften politifd^en 
1Berl)ältniffe nur alljufel^r begünftigten. ©erabe aus biefcr 
.3eit l^aben mir nod& eine freilid^ bürre 33efd)reibimg einer 
^itgerfal^rt oon Sorbeau^ nad^ bem l)eillgen Sanbe burd^ 
Äleinafien, auf beffen großen alten Sanbftrafeen bie ^ilger 
SaJ^r^iunberte l^inburd^ entlang ju jie^en pflegten. Über 
130 9Keilen ber Jloute lagen in Äleinafien; nod^ gab eä alle 
^Vs 3Jleileu faiferlid^e ^oftftationen für ben ?Pferbemed^fel 
unb alle 3V2 3Kellen Verbergen, nod^ ftanben bie antilen 
©täbte aufredet, unoermüflet burc^ bie (Srbbeben, meldte erft 
rom fünften Sctlirl^unbert an baö l^auptfäd^lid^fte Ser^ 



IDan6clun9en un6 tDan6crungcn in ÄUinaflen. 15 

ftörungöclcment geroefen finb, unb bic bamafe beöl^alb fo 
rerl^eercnb roarcn, tocil man tücbcr bie aKittel nod^ ben ©init 
nod^ TDOl^l aud^ bie aWenf(^en mel^r befaß, um bie entftanbe^ 
neu ©d^äben ju beffern. 

S)er 33rud^ mit bcr antifen S^rabition ift axxä) l^ier erft 
naä) ber jtüeiten Seilung beö römifd^en SReid^eö, bur(% n)eld}e 
Äleinafien an Spjanj fiel, ooDjogen morben; ba liegt ber 
§aupteinf(^nitt jroifd&en bem 2lltertum unb einer neuen 3eit: 
feine g^efte mußten aufl^ören, feine Sempel unb Heiligtümer 
würben entl^eiligt ober jerftört, bie SSerroenbung ber antifen 
Sauten unb ilireö SJlaterialö ju neuen Slnlagen offiäiell unb 
auöbrüdflid) befol^len. 

2Ber im beginn beö fe elften c^riftlid^en Sa^rljunbertö» 
Äleinafien burd^jog, fanb baö ßliriftentum feft eingebürgert,, 
ilim war gelungen, voa^ 9lom üergebenö crftrebt ^atte, aud^ 
bie Barbaren unb friegerifdEien ©tämme im ©üben ju q^^ 
roinnen; biß in bie entlegenften 2l)äler be§ Saurus fann 
man ©i|e lird^lid&er SEürbenträger üerfolgen. 2)ie ©täbte 
freilidi gemährten ein fonberbareö S3ilb; oeröbet burd^ eine- 
wad^fenbe SKbnal^me ber 33eDölferung, wie fie allen nieber« 
gel^enben Seiten unb aSölfern eigen ift, waren bie alten £)rte 
ju weit geworben für bie fpärli(^en Sewo^ner, neben iliren 
nod) ftel^enben SBol^nftätten lagen anbere in " ©d[)utt unb- 
Srümmern, l|ie unb ba waren wol^l aud^ bie &)tmn geräumt 
unb im SRüdfgauge bie alten fteilen §öl^en bei ber june^men^^ 
ben Unfid^crl)eit wieber aufgefüllt worben. luö bemfelben 
©runbe werben bie ©täbte oft in fleinerer 3luöbel^nung mit 
neuen aJtauern umgeben, weld^e baö antite Saumaterial 
maffenl^aft perfd&langen unb fo für un§ oft ju ben ergiebig* 



14 XDan^elun^en un6 lOanöerungen in ^Ulnaßen. 

ften g^unbgrubcn geioorbcn finb. S)ie Scmpcl, foroeit fic ni$t 
jcrftört finb, roerbcn als Stixä)tn benufet ober aud^ roic onbere 
Dorbcm öffentUd^e Sauten alö Suflud^t ber armseligen 35es 
Dötferung. @3 ift lool^t aU älnjeid^en beö Derringerten 
Sßerfel^rö ju betrachten, wenn Suftinian bie Verbergen auf 
ben fünften, ja achten STeil rebujierte unb 6|el jlatt ber 
?Pferbe einfül^rte. 35ie einft fo reichen gluren liegen brad^ 
unb ungenü|}t; luas ber einjelne }um lärglid^en Seben be^ 
barf, baö bebaut er, nid^t mel)r, unb n)oju aud^? e§ gel^t 
bod^ abiüärts mit biefer überlebten SBelt. SEBie fid^basim 
Äleinften, im 9iebenfäd^lid^flen Derrät ! 2)ie alten Einteilungen 
werben oerfd^oben, bie antif en SRamen entfteHt unb neränbert, 

— bie Benennung „Äleinafien" für bie alte 2lfia lam ba^ 
ntalö juerft auf, — bie alten ßcntren finfen jum Seil ju^ 
tüdE, neue finb im 2luf(ebcn begriffen, eine« jener Karen 
(Symptome beö 3nnenleben§ ber Sänber, bas nur aus ber 
6r!enntni§ aller jufammenroirfenben l^iftorifd^en unb Äultur^ 
©lemente rid^tig oerftanben werben fann. 

£rieg§jüge erlieHen von Seit ju Seit ben ©d&auplafe 
unb laffen il^n in bem SRüdPgange, ber fcbigleit beö 
2tizn^^ bie uns als ber unumgänglid^e Segleiter ber 
bpjantinifd^en §errfd^aft erfd^eint. Snbeffen würbe eine 
Döttige aSeränberung aller SBerl^ältniffe in Äleinafien erft 
baburd^ bewirft, bafe ein 5Bolf ganj anberer Slrt, mit 
burd^auS anberen Silbungscentren unb ©itten auftaud^t, 
bie 3Wufelmanen. 35er alte 35rüdEenfampf, wie man i^n 
wo^l bejeid^nen fann, erneut fid^: wie einft im 9lltertum 
Äleinafien burd^ ben Dccibent unb feine 33ilbung unb 3lrt 
bem Orient abgerungen würbe, fo tritt nun biefer wiebcr 

— wenn aud^ in ganj neuen formen, aber burd^ wilben 



ljDan6elungcn un6 VOanbnnn^tn In RIelnafien. ]5 

®Iauben«fanatiömuö faft unroibcrftel^Iid^ gemod^t — auf 
ben ftampfplafe gegen ben SBeften. 

§in unb f)er toogte ber Streit biö jum elften Sal^v^ 
l^unbert, junäd^ft gegen bie 2lraber; fo fel^r aber raar Ätein- 
afien injroifd^en ju einer ©tätte abenblanbifi^er Silbung 
geworben, ba^ eä lange alö eine Sd^ranfe gegen baö SSor^ 
bringen ber Eroberer bienen lonnte. 

3)a erfd^ien in ber jroeiten §älfte beö elften Sal^r- 
l^unbertö ein nomabiftcrenber ^irtenftamm, ben unerfennbare 
©reigniffe aus ^od^afien getrieben, im Often an ber ©d^roeHe 
ber §albinfel, um balb barauf ju einem Seile in Äleinafien 
einzubringen unb bafelbft ein befonberes didä), basjenige 
t)on dimn (Pwjxavta) aufjurid^ten : biefer ©tamm finb bie 
Surfmenen, non benen erft a(lmäl;lid^ eine feinere klaffe, 
bic Surfen fidEi fonberte, ber oorbringcnbe 3n)eig berfelben 
bie ©elbf deuten. 3n unjä^lbarer 9Jlenge, fo berid^tet ein 
jettgenöffifc^er unb eingeborener ßfironift, bebedften fie bie 
6rbe, ganj Äleinafien oon ©prien bis jum ^eUeöpont in 
einer ßänge t)on breifeig Sagereifen, einer Sreite üon jel^n 
bi§ fünfjel^n, wirb t)on tl^nen burd^jogen, bie ©täbte werben 
t)on if)mn genommen, bie Äiri^en jerftört ober in SWofd^een 
rerroanbelt, bic ©inrool^ner in ©üanerei gefd^leppt. 35amit 
gefd^al^ freilid^ nid^t mt\)x, aU roaö barbarifd^e Stationen 
im Äriege fic^ überall unb ju aü^n Seiten ju erlauben 
pflegen. S)od& bebeutet eö in Rleinafien jugleid^ einen 
immer trümmerl^afteren Suftanb beö alten, aber aud^ ein 
attmäl^lid^eö ®mportau(^en neuer Silbungen. 3n bäum- unb 
quellenreid^en Umgebungen, wie fie bie Orientalen von je^er 
geliebt, erftel^en neue ÜWittelpunfte, gefd^müdft mit ^Prad^t* 
bauten in frembartigem ©tile, ben bie gröberer ben be^ 



16 H)an6(lungen un6 tDanöetungen in ^dnafien. 

gabten 3(rabetn abgelernt l^atten^ unb mie il^n )um Seil 
i^r ftultud bebingte. @rfl fpäter treten aaäf bpsantinifc^e 
@(emente l^in}u. 

35er größte Seil be« inneren Äleinaftenft fielet t)on ba 
an unter mol^ammebanifd&er §errfcbaft, aber nur langfam 
unb aDmäl^tid^ beginnt ba bie l^eQenifcbe unb l^eQenifierte 
33et)ölferung ju t)erf c^roinben : teilroeife roenbet fie fid^ ben 
bpjantinifd^ gebliebenen Äüflen unb Sänbem ju, aber bie 
größere 9We^rja^l wirb voof)l mufelmanifd^, wie jte einfi t)on 
eigenen ©öttern ju gried^ifd^ gearteten übergegangen war, 
teilroeife gel)t aud^ fie in bie ©roberer auf, bie burd^ Sei- 
mifd^ung ebleren S3lutes iliren Sppuö, befonberö in ben 
oberen Klaffen fi^tlid^ perbeffert l^aben. 

S)ie türfifd^e Sefefcung ber §albinfel tl^at, was bie 
Slraber nod^ nid^t getl^an: fie oerfd^Iofe ben ©tiriften befinitio 
ben jOrient mit bem l^etligen Sanbe, fo lange baö 3iel 
saPofer ^Pilgerfal^rten, unb baö d^riftli(^e ©uropa begeifterte 
fid^ JU ben Äreujjügen, beren brei erfte burd^ Äleinafien 
l^inburd^ auf bem Sanbroege ?Paläfiina ju erreid^en fud&ten. 
2tu§ ben fel^r unDoHfommenen 6l[ironifen biefer 3üge blidEt 
bem Sefer ein röUig geänberteä SlntUß ber §albinfel ent- 
gegen ; iwax au($ bamald nod^ fül^rte eine löntgtid^e @traße 
burdji baö Sanb, aber in ganj abroeid^enber, burd^ bie Seit^ 
umflänbe erjroungener Jtid^tung, frembartige ©täbtenamen 
begegnen, weite ©tredfen finb röllig t)erlaffen, befonberö im 
£)fien, wo .bie Äreujfa^rer üierjel[in Sage ^inburd^ roeber 
3Jlenf(^cn nod^ Siere antrafen. 2)ie einft fo blül^enbe SEBefl^ 
?üfte, fo fd^ilbert eine btijantinifd^e ^^rinjeffin, lag in ©(%utt 
unb Srümmern, bie Stuinen ber l^errlid^en gried^lfd&en 



IDanöelungen iin6 XDan6erungen in ÄleinaPen. 17 

©täbte tüarcn eine 3uflu(3^t für Slaubgefinbet unb n)i(be 
Sierc geiüorbcn: sie transit gloria mundi! — 

g^reilid^ roaren bicfe Äfiftenftrid^e nod^ in ben §änben 
bcr bt)jantinifd^en Äaifer, ber lefcte 3left gried^ifd^en Se- 
fi^eö, mit er tm SKtcrtum ber Slnfang feiner Sluöbreitung 
geroefen rour; eine italienifd^c ©eefarte au§ bem breijefinten 
Sal^rl^unbert nennt an ber SRorbtüfte unter feiä^jig gried^ifd^en 
SRamen nur erfi einen türfifd^en. 

SSon ben §eeren ber Äreujfal^rer finb i^rer ganjen 
Senbenj nad^ genauere, befonberö norurteitelofe SRad^rid^ten 
über fianb unb Seute nid^t ju erwarten; einjelne fromme 
^ilger, bie ein forgfältigereö Sagebud^ fütirten, roagten fid^ 
nur mö) bem d^riftlid^ armenifdtien Äönigreid^e oon ßilicien, 
weld^em feine Sobengeftaltung jefet lieber gegen bie 
SKufelmanen einen fo bauernben SBiberftanb geftattete, 
wie ben frülieren 93en)o()nern gegen bie SRömer. S)eutfd^e 
§ofpije forgten I)ier für bie leibüd&e Sffiol^Ifal^rt ber ^ilger. 

3loi) xüax inbeffen bie Sßeränberung in ber ^^pfiognomie 
Äleinafienö nid^t abgefd^toffen. 3m breijel^nten 3al)rf|unbert 
treibt bie ©rl^ebung S)fd^ingiöf^anö in 3lfien neue Surfmenen 
auf bie §albinfel, beim ?Jiebergange ber ©elbfd^ulen werben 
fie bie mäd^tigflen, unb um 1300 erllärt fid^ jOtl^man, 
ber ©tammoater beä oämanifc^en §aufe§, jum ©ultan. S)aö 
alte SReid^ t)on Sium jerfäHt in oiele Heinere einjelne ©e« 
biete, bie ein Sal[irl)unbert fpäter faft ade in ber §anb ber 
oömanifd^en §errfd^er finb. 2)a in ber SKitte beö breijel^n« 
ten 3al|rf)unbert§ aud& im Snttem ber §albinfel nod^ auf 
jel^n 3Kenfd^en neun ©ried^en ober Armenier unb nur ein 
S^ürfe lommen foDte, faum jwei 3al|rl)unberte fpäter aber 
baö Snnere jiemli(^ frei von ®rie(^en ift, fo mufe gerabe 

^irfd^felb, 31uS bem Orient. 2 



18 IDanöelnngen uit6 l])an6eninden in Aleinafien. 

bic Sludbreitung ber osmanifd^en §errfc^aft im pierjel^nten 
Sal^rl^unbcrt jur ^lufreibung, Umtoanblung ober aSertreibimg 
bcr alten SBolförefte beigetragen l^aben. 3)ie §ettenen l;at 
e§ niemals oiel Übcrroinbung gefoftet, auö bem Sinnenlanbe 
an bad 3}teer ju }iel^en, n^eld^ed ald i^r eigentli(i^ed unb 
belebenbed Clement }u betrai^ten ift bid auf ben l^eutigen 
Sag ; bamafe werben fie aud^ in größeren ©d^aren bie 
SBalfanl^albinfel aufgefud^t l^aben, roeld^e gum Unterfd^iebe 
t)on Äleinafien, baä bie Slbenblänber ,,bie Sürlei" benann* 
ten, „®rie(^enlanb'' l^ie§, aud^ bann nod^, aU bcr Surfe 
fd^on atteö bis auf Äonftantinopel befefet f)iclt 

S)ie Domänen l^abcn bann burd^ neue ©inteilung bie 
legten (Spuren ber alten bpjantinifi^en Serroaltung t)er= 
roifd^t, unb Benennungen famen in ©ebraud^, bie cntroeber ganj 
neu ober burd^ 5Bolföetijmologie an^ ben älteren gried^ifd^en 
ju türfifc^en geworben waren. 3)ic mol^ammebanifd^en 
3ieifenben beö oiersel^nten 3ttl^t:l|unbertö l^aben bereits ganj 
bie moberne $Romenf latur ; einer oon biefen, 3bn Satuta, 
ber feine 3üge auöfül^rlid^er befd^rieben l^at, jeigt menigftenö, 
bafe bie weitl^erjige ©aftfreunbfd^aft ber Orientalen ben äln* 
l^ängern bes Sslam baö SDurd^wanbem bes Sanbeö fo be* 
quem mad^te, wie es ilire einfad^en 3lnfprüd^e ©erlangten. 
3lud^ laffen grofee unb prad^tooU angelegte ©f)ane (Verbergen), 
SBrüdfen unb anbere SSerfel^rserleid^terungen an jefet ganj 
Deröbeten Drten feinen 3n)eifel barüber, bajj bas Sanb aud^ 
einmal wä^renb ber ttirüfd^en §errfd^aft l^öd^ft belebt, be^^ 
t)ölfert unb oerJcl^rSreid^ war. 3n eine fold^e 3eit, in baä 
3al)r 1432 fällt eine SDurd^wanberung bcr ^albinfel, weld^e 
il^rer mannigfad^en unb überrafd^cnben SBorjüge wegen oer^ 
bient, aus bem S)unfel lieroorgejogen ju werben, in weld^em 



XDan6e(un9en un6 I0an6ecungen in älelnaflen. 19 

fie bisher jufällig geblieben. 3)aö i^ bie Sieife eiited bur^ 

gunbifd^en ßbelmanncö, be« Sertranbon be la 35rocs 

quiere, seigneur de Vieux-Chäteau, 3iat unb 2!ra$fe§ 

?P^ilipps be§ ©Uten t)ün Surgunb. ©inige Sö^re fpäter 

l^at er au§ feinen SWeifenotijen eine auäfül^rüd^e Sefd^reibung 

jufammengeftettt, beren §anbf($rift auö SSrüffel nad^ ?Pari§ 

gefommen ift unb in einem 9)liniaturbitbe ben Siitter jMgt, 

wie er neben feinem treuen Stoffe fniet unb feinem ^errn 

ba3 S^agebud^ überreid^t. @d ift eine glüdlid^e ^^tigung^ ba§ 

biefer 2Kann, ber fiir.unö ben Steigen ber mobernen £)rient- 

rcifenben eröffnet, t)lele feiner 3^itgenoffcn an ©ilbung, wol^l 

bie nieiften unter il^nen an SSorurteifälofigfeit wie an nüc^s 

terner unb f (arer Seobad^tungSgabe überragte, fo ba§ id^ nid^t 

aufteile, il^n als einen ber gefd^eiteften Sleifenben ju (be^ 

jeid^nen, bie im 3eitraum t)on anbert^alb Sal^rtaufenben 

jraifd^en ben Sabren 200 unb 1700 Äteinafien burd^roanbert 

l^aben. ©ein militärifd^ gefd^ulteä äuge erfennt fogteid^ ba§ 

SSefentUd^e jeber SSobenbilbüng, feine SBigbegierbe ift uner- 

fättlid^ unb finbet immer einen 3BBeg jur Sclel^rung, aRetta- 

pilger fragt ec m^ bem ®rabe bcö ^ropl^eten auö, ein ^rieftet 

muj3 ii^m für feinen §errn eine genaue Sefd^reibung beö 

Äoran auffegen, ber atfo bamate nod^ red^t unbelannt ge^ 

wefen ju fein fd^eint, ein cagabonbiercnber 3lbenteurer i^m 

t)on ben inbifd^en Sfiriften erjäl^Ien, aber er oergißt nie bei 

unglaubl^af ten ©efd^ic^ten ein on dit ober au6) je ne ga- 

rantis rien l)inju}ufefeen. S)enn n)a§ bamate bem ©laubcn 

guter ^ilger jugemutet mürbe, mag man barau§ erfel^en, 

bafe auf einet ^ö^e bei SDamasfuö baö SSo^n^auö be§ Äain 

flejeigt ju werben pflegte. 

SRad^bem unfer SWeifenber jur ©ee nad^ ^aläftina ge« 

2* 



20 VOanbtim^tn unb XDan6enin9en in ^leinaflen. 

fommen unb bic ^ilgerfal^rt be§ J^eiltgcn Sanbeö jn einer 
bantate üblid^en Sflell^enfolge unb SBoÜftönbigleit abget^an, ent- 
fd^liegt er fid^ gegen ben 9lat feiner greunbe unb atter er= 
fal^renen 3Kanner, ju Sanbc burd^ Äleinafien l^eitnple][)ren, 
ein Unternel^men, baö freilid^ fo lange alö ein SBagniö ge- 
fäl^rltd^fler 3lrt gelten mufete, als niemanb t)erfud&t l)atte, es 
in freunbli(^em SSerl^äUniö ju ben Serool^nern auöjufül^ren. 
SBortrefflid^ fogt ber SJitter: Cepedant il me sembla qu'il 
n'y a rien qu'un homme ne puisse entreprendre quand il est 
assez bien constitue pour supporter la fetigue et qu'il possMe 
argent et sante. SBenn eö i^vx mit ber §llfe ©otteö unb 
ber ^eiligen Sungfrau gelang, aller ©d^wlerigfeiten §err p 
werben, fo trug fein gerainnenbeß SBenel^men fel^r wefentUd^ 
baju bei; es gewann il^m offenbar überaß leidet g^reunbe. 

©in rool^lrooHenber türftfd^er 3JieHapitger aus 33ruffa, 
ber gerabe mit etner Äararoane J^eimfe^rte, nalim ben burs 
gunbifd^en ©belmann jum ©d^eine unter feine 35iener auf. 
S)iefer erwirbt ein ^ferb, welches if)u bann t)on ©amaslu^ 
bis ^Dijon getragen f)ai, unb fauft SSorräte ein, was bamals 
für bas Steifen im Orient fo nötig war wie jefet; nad^bem 
er bann fein ©ewiffen burd^ bie 33ei($te entlaftet — aud^ 
feinem temporären ©ebieter als captatio benevolentiae nod^ 
einen Sopf mit grünem 3ngwer aufgenötigt, — tritt er feine 
SReife an in türüfd^er Srad^t, wie fte ber ©ultan d^riftUd^en 
9leifenben ju il^rer eigenen ©id^erl^eit gemattete. '^iXx alle eJäHe 
i^atte \iä) ber praftifd^c SUlann eine fteine Sifte notwenbiger 
SBorte in türfif(^er ©prad^e auffd^reiben laffen, bie er fd^ön 
unb U\ä)t fanb (c'est un trös-beau langaige, et brief^ 
et bien aisi^ pour aprendre); bod^ nalim fid& gleid^ von 
i)orn l^eretn ein ßircaffier mit ber ben 3J}ufelmanen eigeneu 



.IDan6e(un$en un6 Wanbttnn^tn in älelnaflett: 2t 

SSarm^crjlgfeit feiner an; 3)a fie aber beibe fein 3elt l^aben, 
töle cä pornel^me SReifenbe anä) bamate mit fic^ ju führen 
pflegten, fo fd^lafen fie oft genug im gireicn unb unter 
SSäumen^ unb bied im SRooember unb ©ejember. §ier lernte 
id&, fagt unfer Steifenber, auf ber ®rbe ju fd^lafen, SSJaffer 
ju trinfen, türfifd^ ju fifeen unb mit furgen ©teigbügeln ju 
reiten. S)aö bunne lappige, no(% i^eut gebräu(3^li(ä^e Orot 
m% SBaffer unb 3Ke^l, £äfe unb SDlild^ finb feine §aupt^ 
ttal^ning; giebt es g^leif d^ . t)on (Sd^af cn ober Siegen, fo ifl 
es getrodfnet ober faft rol^; ein gefl mad^t eine .®anö, an 
ber er mit feinem ©ircaf per brei STagejel^rt; jnjeimül in 
fünfeig Sagen fommt er ju SBein. - 

3)en!t man babei bes 3lttertumö, f o erf ennt man b a 8 
War: ber orientalifd^e §irtenfiamm l^at feinen ©l^arafter ber 
ßebenöroeife ber §albinfel aufgebrüdEt ätber bie Monte, bie 
Sertranbon in fd^räger 9ii(^twng oon ber untern füböftlid^en 
@dte beö Sanbe« burd^ bie ciliclf(^en ^äffe, bann über Sa« 
ranba, Äonia, Äutal^ia bis oben jur norbmeftlid^en oerfolgte, 
f anb er im ganjen bis auf bie l^ol^en Serge beoölfert ge« 
nug, befonberö in ber 3lä\)t ber größeren Orte maffer«, baum=: 
unb gartenreid^. Überaß in ben ©täbten traf er dufeer ber 
mufelmanifd^en Seoölferung unb einigen f ränfifd^en . Äauf* 
Icuten nur 3lbenteurer, ©enuefen, SSenetianer, Katalanen unb 
anbere, bie nur beroeifen, bajj ber Orient fd^on bamals oiel« 
fad^ ben europäifd^en Sobenfafe in fid^ fammelte, ein äfpl 
für fold^e, bie im 2lbenblanbe leiblid^, befonbers aber fittlid^ 
obbad^los gemorben xoaxm. 

S3as Sanb burd^jogen Surfmenen,. bie raul^eren SBrüber 
ber Surfen, treu ber alten nomabifierenben ©emol^nl^eit ilires 
äSolfeS; fie l^auften in blauen unb n)eiBen baummoUenen 



22 IDan^ebtngeii iin6 1Daii6ertin$eit in ^lehtapen. 

SAitn, bie fünf^el^ bid fe(]^}e]^n äRenf^en f äffen lontiten; 
„töö finb il^re SBol^nungen'^ fagt SJettronboit, „wnb wie wir 
in unfem Käufern, fo beforgen fte ba bie gonje SBittf($aft^ 
nur bafe fic fein g^ener borin anjfinben/ S^r SJcid^tum 
befianb in gerben : Siegen unb . ©d^af c jnr SWuftung, jur f^ort* 
ben)egung Don Soften nnb 9Renf(^n D(]^fen^ Süffel unb 
^ferbe. 3ebe Abteilung l)otte il^ren Cberen, bem bie 
finjelnen unbebingt fid^ unterorbneten ; foft 3ug für 3ug 
baöfelbe (Sewälbe, wie 350 Saläre oor Sertranbon unb 450 
nad^ il^nt. 

TOan wirb con einem Stetfenben jener 3eit nid^t wr« 
langen, bafe er befonbers auf bie Slefie befi SHtertumö ge- 
ad^et l^abe^ bennod^ brängten fi($ il^nt auf B^it unb Stritt 
bie Unterfd^ebe sn)ifd^en etnfi unb bantald auf; an aSieTt 
SBegen fanb er jerftörte Surgen, ba war lein größerer Ort, 
ber nid^t Dorbent bebeutenber, fejler, rool^nlid^er geroefen. 
^eilid^ Iiatten erft brcifetg Solare frül^er Samerlan unb feine 
afiatifd^en €d^ren i^ier raubenb unb jerftdrenb gel^auft. 

SBenngleid^ unfer SRelfenber aud^ „böfe 3Renfd^en" ge^ 
troffen, fo wad^t il^ bod^ bie Serläßlid^feit unb Sieberfeit 
ber Sürten im allgemeinen ben tieffien @inbrudE: „^ l^abe 
fte immer treu unb lopal gefuuben, fie bieten bem ^un^ 
gernben ©peife, jinb mäj^ig, mürbetJoH, rul^ig unb'', loie er 
I)in}ufe|t^ ,,}el^n t)on und mad^en me|fr Sann ate taufenb oon 
tl^nen/ 2lud^ ift bem, ber im Snnern beö Sanbed gelebt, 
nid^t auffällig, baß Sertranbon ben Spürten ein l^eitere^ 
Temperament nad^rül^mt. ®r tJerjeid^nct aud^ baö immerl^in 
merfwürbige SBort feine« circaffif^en ^reunbe*, bafe ©Ott 
bie ei^riflen fo gut gefd^offen l^e mie bie @arajenen, unb 
ba« weniger merfwürbige Don eben bemfelben, bajB e^ 



lDan6elttnöeti mb IDan^crungen in Älelnapen. 23 

unter bcn ©arajenen fo fd^Ied^te SKcnfd^en gäbe, toic bic 
granicn feien. ' S)er SRelfenbe f eiber pit unter aßen Um* 
ftänben ben Surfen für braüer afe bie ©ried^en unb bie 
Ungarn. 

2)aö ®e^eimnl§ il^rer großen inilitärifd^en ©rfotge ift 
bic Sidjipltn, ber unbebingte ©ei^orfam, aber er ftnbet fie 
fd^UegUd^ ntilitärtfc^ nieber fo furd^tbar no6) fo überntäd^tig, 
n)ic allgemein gefagt würbe. Unb biefe 93eobadötung feiert 
bei oielen SRad^foIgern Sertranbonö roieber in äff ber 3«it, 
in welcher roefenttid^ in ber B^xoääft ®uropaö bie ©tärte 
ber Sürlei beftanb. @§ ift ^zuU gerabe umgefel^rt. 3n ber 
inneren Sßerroaltung freiltd^, foroeit fid^ ba§ a\x^ Sertranbon 
erfennen lagt, fierrfd^te bie gleid^e ©orglofigfeit, biefelbe SBiH^ 
für unb baö Ungefd^idf, baö fpäter il^r aSerl^ängnis rourbe; nur 
l)atten biefe ^Jaftoren nod^ nid^t lange genug- gewirtt, aud^ 
bie anberen Stationen waren nod^ nid^t weit genug entroidfelt, 
unb bie SBer^ältniffe lagen überl^aupt nod^ ju einfad^, um 
ben glud^ biefer fpftematifd^en ©pftemlofigfeit bereits erfennen 
JU lajfen. 

' 3iur oben Im 3lorben am SKarmarameer, ^yiani gegen^ 
über, ern)äl)nt ber SReifenbe no($ ftarfe gried^ifd^e Seoölfe:: 
rung, roeld^er aber ber römif(^e, abenblänbifd^e Äatl^olif nod^ 
Derl^aßtcr war alä ber Surfe, ein unnatürlid^eö SSerl^ältniS, 
ba§ nid^t wenig jum SRuln t)on Spjanj, ja be§ ganzen bp^ 
jantinifd^en SÄetd^eä beigetragen liat. 

3m übrigen war ber SBed^fel burd^auä ooffjogen, ba§ 
Sanb war türfifd^ geworben, felbft am briiantinifd^en §ofe, 
ber frcilid^ nur no(^ 20 Satire egiftieren foHte, waren fd^on 
einjetne ritterliche Übungen ber Surfen angenommen worben. 

Sertranbons ganjen Serld^t, ber für fei-nen §errn 



24 XDanöelungen un6 XDan6erungen in äleinaften. 

niebergcfd^riebcn war, burd^jtclien JRatfd^läge für einen ^n^ 
griff gegen ble Surfen, bcnn nod^ fpuftein ben Äöpfen 
unb naä^mei^lii) bei ^l^tlipp bem ®uten felber bcr ©ebanfe 
eineö neuen Äreujjugeö. 

^a6) üierjel^nmonatlid^er Slbroefenl^eit feierte ber Sftitter 
inxö) SDeutf d^Ianb l^eim ; überall empfing man i^n mit offenen 
Sfrmen unb berounberte fein abenteuerlid^eö SBagniö. ©injelne 
©teilen feines Serid^teö laffen fd^liefeen, bafe er für feine 
ganje ^ilgerfalirt ni($t 200 SDufaten vtxixau6)t l^at, au($ 
bieö ift nid^t unbejei(^nenb für bie bur(3öreiften ßänber. 

Sluö ben 5Rad^rid&ten mehrerer folgenber Sal^rl^unberte 
Iä§t fid^ fein ©efamtbilb geroinnen; es finb teife offijielle 
©enbungen, teils abenteuembe Souren in ben jugänglid^eren 
Seilen ber Äüften, aud^ fd^on Sleifen mit miffenfd^aftlid^en 
Sroedfen. S)pd^ teilt Äleinafien, obgleid^ fo nal^e gerüdft an 
@uropa, im ganjen bod^ bas ©efd^idt frember, ganj unbe^ 
fannter Sänber, beren ©rforfd^ung mit abenteuernben 3ügen 
ju beginnen pflegt, bann in einer jroeiten ^eriobe mit einer 
3luslefe bes aJlerfroürbigften fortgefefet unb erft jutefet fpfte* 
matifd^ in Singriff genommen wirb. 

35ie jroeite ©pod^e beginnt für Äteinafien mit benj Sin« 
fang beS oorigen 3al^rl^unberts unb fd^liefet etwa ab mit 
bem britten 3öl)t:jel)nt bes unfrigen. @in burd^gel^enbs 
freunblid^es 3Serl)ältnis ber reifenben Slbcnblänber jur 33e« 
oölferung unb bamit eine genauere Kenntnis oon fianb unb 
Seuten mar au(^ in biefem 3eitraum nod^ nid^t ju erreid^en; 
unb, wenn ein fold;es im SBunfd^ ber §ol^en Pforte gelegen 
l^ätte, fo mürbe il^re aJlad^t nid^t auSgeret<3^t l)aben, eS l^er- 
beijufül^ren. 9?ur bie Äüften waren, befonbers burd^ eng^ 



IDan6eIungen un6 XDan6erun$en in ^(einaflen. 25 

Itfd^eSd^iffe, genau aufgenommen unb betannt geworben, 
aud^ fie biöioeilen nid^t ol^ne ernfie ®efal^r. 

@rft im britten S^^tjel^nt unferea 3al^rl^unbert§ ift 
burd^ ben großen SReuerer 3Jla]^mub IL, ben SJernid^ter bcr 
Sanltfd&aren, eine neueSra, aud^ eine ganj anbete 9Kögli(^5 
feit, ju reifen; eröffnet morben. ©ö ift ein tragifd^eö ©efd^idE, 
ba§ ber erfte §errfd^er, ber nid^t blofe ble (Sebred^en feines 
Sanbeö unb ilire ®rünbe erfannte, fonbern aud& fie ju beffern 
energifd^ beftrebt mar, ba§ gerabe biefer §errfd^er t« Ift, 
unter roeld^em ©ried^enlanb unb ägpptcn fid^ t)on ber §aupt« 
maffe bes 9leid^eß loöriffen, unter bem bamit ber 3erfaff beö 
Dömanifd^en Sleid&eß, ber 3WidEgang auf bem SBege ber eins 
fttgen Slnlunft begann, ©o räd^cn fid^ bie ©tinben ber 
SBäter nid^t bloB burd^ baa, waö fie Derurfa^en, fonbern 
aud^ burd^ baö ,,2Bie'' unb „SBann'' i^reö SBirfenö.^ ^ 

(gnbltd^ i)aben bann bie Äombinqtioiten beö Ärlmfriegeö 
einer ganj anberen Slnfd^auung über bie ©uropäer bei ben 
Surfen 33al^n gebrod^en, unb bie aJlöglid^feit fd^nettett SSer^ 
fel^rö unb fd^netter Suftij, 3)ampffd^iffal^rt, fowie befonbers 
bie auägebel^ntcn SEelegrapl^enleitungen bemirfen, bafe bie ©m* 
pfel^Iung ber §o^ien Pforte aud^ in entlegenen ®rtieten 
refpeftiert mirb. 3 c fe t ift bod^ in ben meifien fallen ein 
fe^r freunblid^eö 3Serl^ältniö beä SReifenben jur 33ct>6lferung 
möglid^, nur barf er babet nid^t afö 2Befen Isolierer ©ottung 
über il^nen fd^meben rooHen unb aud^ nid&t oerfud^en, in 
buö einjubringen, roaö fie ängfttid& oetfd&lie^n, il^r ^an^ 
itnb Familienleben. 3a bei ber unbefiimmten, aber l^ol^en 
SBorfteDung oou ber europäifd&en 3Kad&t unb ber Sejiel^ung 
befi Steif enben ju berfelben barf biefet ftd^ fogar m^l^r J^ifer* 
auönelimen, als je einem ©inlieiuiifd^en tJerßattet fein würbe. 



26 IDanöelun^en vmb IDanöerun^en tn Hleinafieti. 

3flan ntug aud eigener @rfal^rung toiffen^ toeld^ ein W%-- 
brau(^ von ®uropäern oft mit biefem SSorred^t ober beffer 
aSorunred^t getrieben wirb, um il^re Samentationen Iiäufig 
aitf bai^ gebü^renbe 3Rag jurfidsufüi^ren ober aud^ bie @pi^e 
gegen fie felber }u menben. 

@§ empfiel^lt [\ä) balier nid^t mt})X tn irgenb einer 93e^ 
jiel^ung roit su SSertranbond 3eit fär Heinaftatlfd^e 9iei)en 
ein]^eimif(^e %xa6)i anzulegen ober gar ben äJtufelman ju 
tpielen; id^ l^alte bad im ®egenteit nad^ meiner (Srfa^rung 
fogar für fd^äbli^ unb für njtffenfd^aftlid^e SReifenbe wenige 
ften« nld^t im geringften jroedtbienUd^. 2)enn bei einem ©im 
i^eimifd^en würbe bas Sntcreffe für fianb unb 2ti\it, für 
2lltes unb 9?eueö, Seben unb treiben auffattenb, burd^auS 
uner][|ört unb verbäd^tig fein^ minbeftens bie Ibfid^t nod^ 
einer neuen ©teuerauflagc würbe man mittern. Sei einem 
europäifd^en 9leifenben wirb bad Sntereffe afe etmaö jroar 
äSerrüdted, aber bod^ ©emöl^nltd^eö unb 93e!annted ^inge:: 
nommen unb befriebigt. 

aber nod^ immer, mie oor Sal^rliunberten , mufe ber 
SReifenbe aDeS mit fid^ nelimen, maö er etma für fid^ unb 
feine ^ferbe bebarf, für vitU (Segenben. fogar bie SBol^m 
ftätte, ein 3elt, SBetten unb Sebenömittel^ bie jum Seil gar 
nid^t, jum Seil nur an größeren Drten erneuert ober erfefet 
merben !önnen. 9Bte überall in ben fiänbern ber alten 
ftaffxfd^en Äultur im Drient liegen l^ier Altertum unb 
©egenmart burd^aus unoermittelt neben einanber, zertrüm- 
merte @röj5e unb gefunfene ?prad^t in feinen SRuinen, eine 
bebürfniölofe SKrmfeligfeit im l^eutigen ßeben, unb ein Sonb 
oon bem ^^lä^eninl^alte ^ranlreid^s trägt fid^erlid^ nid^t ein 
2)rittcl oon beffen 33en)ol^nem. ©tili unb einfam'roie längji 



IDanöefungen un6 tDan6erun^en In ^leinapen. 27 

Derittffen unb Dcrgcffen bclinen ft(^ grofee ©trcdcn be§ San« 
beö l[|in. Unter biefen Umftänbwi ifi an eine SCuönü^ung 
bet Hilfsquellen nid^t ju benlen, felbfi wenn bie Surfen ein 
Qdterbauenbed ®efd^led^t gen^orben toären^ xoa^ nid^t ber %aVi 
Ift. aBeber ber SSoben nod^ baö, was er in ft(§ birgt nöd^ 
aud^^ roa^ auf il^m gebeult an SBalbungen — unb ed finb 
befonberd im ©üben Iierrlid^e übrig geblieben — ift für biefen 
eingetoanberten @tamm ein ®egenftanb ber @orge^ fonbern 
üerfäHt unter il^ren §änben, ein mül^eto«, ol^nc innere« aSer« 
bienft iugefaHeneö ®rbe. hierin fod fein SSorraurf liegen, 
nur bie auffiettung einer l^iftorifd^en 2:^atfad^e. Sliemanb 
fann l^inaufi über feine Statur, aud^ nid&t ein 83olf. (Bö ijl 
bejeld^nenb für ben feftgel^altenen SRomabend&arafter biefer 
Station, bag i^re ^aufer felbft in Jtonftantinopet jum grogen 
Seite nur au« §olj beftel^en. 

SBo nid^t befonbere $robufte, wie Dpiuni, SaumrooHe, 
Rxwf bie barauf oermenbete 3RiH)t überreid^ltd^ belol^nen 
unb befonberö ber gried^ifd^e §anbetetrieb anregenb wirft, 
ba ijl nur für bad £eben«bebürfnid ba« näd^fte äBeid^bitb ber 
Drte bebaut, unb ungenüfet bel^nen fid^ bie fd^önften gläd^en 
aus. Sn biefer el^emaligen Äornfammer ber Sftömer plt 
es für ben 9leifenben oft fd^mer genug ©etreibe ju feinem 
tögCid^en S3rote ju erbalten. S)a« (ä^t er bann in einer 
ber fpärlid^ oetftreuten aJHil^en, bie einem faft roit ^iU 
bungficentren oorfommen, verreiben unb burd^ eine gutwillige 
Sürftn JU berfclben älrt oon obtatenbünnen Sroten oer« 
badCcn, wie fie bereit« a3ertranbon« Slufmerffamfeit erregten. 

3n im oerfaDenben ©täbten ber ^albinfel liaufen 
bie Wngft fefe^iaft geworbenen Surfen, bie oornel^mere 
Älaffe, in alter Untbätigfeit fort; i^re g^eube an ber 



28 IDan6eIun9en iinö Wanbttm^tn in ^(eittaficn. 

®arten!ultur lagt tDenigftenö bie naivere Umgebung größerer 
Slicbcrloffungen mi) immer anmutig unb freunblid^ er« 
fd^einen. SRut bic SBajare, bie Äaufplöfte ber £)rte, bieten 
burd^ i^re Subett, il^re ausgelegten SBaren, burd^ ab^ unb 
gugel^enbe Käufer ein lebenbigereö Silb. Slber totenjüB 
bel)nen fid^ bie übrigen türfrfd^en ©tragen aus, Ijol^e fälble 
SBänbe red^ts unb linfs, bie nur l^od^ oben bisroeiten ein 
loergitterteö ^enfter burd^brid^t unb unten bie fd^meigfame 
S^ür, bie jum inneren §of fül^rt; um il^n foncentriert fid^ 
bas ßeben. ^iefe gel^eimniSoolle 3lbgefd^toffen]^eit ift nid^t 
ber fd&roäd^fte g^aftor in bem märd^enl^aften einbrudt, meldten 
ber Orient auf ben Slbenblänbcr ju mad^en pflegt. 3)od^ 
teilt ber müfelmanifd^e Dften biefe Saumeife mit bem Sllters' 
tum, unb in ben abgelegenen ©tragen Pompeji« fann man 
fid^ nod^ je|}t ben gleid^en ©inbrudt l^eroorrufen, 

Sluf ben SRäumen, roeld^e bie größeren Orte von ein* 
anber trennen, begegnet ber SHetfenbe nur einjelnen Meinen, 
SKnfiebelungen ber 2^urfmenen unb bem ©tamme ber 
Surufen, aud^ fie ber ©prad^e nad^ Siürfen, menn aud^ 
mit einjelnen fel^r abroeid&enben Üleligionsanfid&ten. 9hir 
bie Surlntenen ^aben eö im Saufe ber Sabrl^unberle. ju» 
feftert JMeberlaffungen in ber ®bene gebrad^t, bie fie dbec 
faft .bie §älfte bes 3ctl[ireS räumen, um mit i^ren Herbert 
bie frifd^en SEBeiben in ben Si^rgen ju bejie^en. Sei be» 
giiincnbem grüfiling beleben fid^ Serge unb Spler üon ben 
manbemben ©d^aren; ?ßferbe unb Äamele tragen il^re 3eÜe 
unb bjen einfad^en §ausrat, beffen §auptftüdf ein groger 
fupferner Äeffel ift, in Äörbe finb bie fleinften Äinber ge- 
padtt, aWänner unb '^tavitn fd^reiten mit ben §erben J^inter^ 
brein, tin 3Miniaturbilb ulter aSölfermanberimgen. SBie e^e^i 



XDan6cIungen un6 XDan6er«ngen In ftleinaficn. 29 

bem [teilen fie unter einem £)beren, einem 3lga, bem fie fid^ 
blinblingd fügen unb ber anä) ber eigtntlid^e S3efifeer ber 
§erben ju fein f^eint, meld&e rote in alttefiamentarifd^en 
3Sert)ältniffen ben SReid^tum ausmad^en. 2luf ben Sergen 
Raufen fie in Selten unb näf)ren fid^ roefentUi^ t)on 95rot, 
Ääfe unb 3Jl\lä) wie t)or ad^tl)unbert Sahiren. ^ 

Sn äl^nlii^er SEBetfe, nur ganj oline fefte Slnfiebelungen, 
immer in Selten, lebt ber ©tamm ber Zurufen; anä) if)r 
Steid&tum befielt in gerben, aud^ fie tJertaufd^en im grü^^ 
ling bie t)eifeen unteren ©benen mit ben I)o]^en luftigen 
33ergl)alben. 5Dann jeugt t)on il^rem Seben im unteren 
Sanbe nur ber Sob: einfam unb äufammenl)ang§lo§ liegen 
ba il^re ©rabftätten in ber brennenben ©onnenglut, von 
l^ol^en bunflen ©ppreffen ernft unb ftill überfd^attet. 9lur 
ber 9?ame, bem fie ilirer Siieberlaffung, ber winterlid^en wie 
ber fommerlid^en geben, l^aftet wie eingegenftanb§lofer©d^atten 
an bem ^^ledEd^en ®rbe. 

Äeine gebalinten ©tragen t)erbinben mel^r jOrt mit 
Ort, bie ©puren ber alten finb längft t)ern)if($t, auf ben 
großen ^faben, meli^e bie Statur gef($affen unb bie Snlir- 
taufenbe nur fenntli($er getreten, jiel^en bie Äameläfara- 
manen mit meland^olif($em ©eläut entlang; auf ben weiten 
glatten ©benen be§ inneren bient mol^l aud^ no(^ ber alt* 
urfprüngli($e Äarren mit jmei uoUen SRäbern bem fpärlid^en 
^ Sanbbau. Slbfeitö ber natürlid^en §auptabern beö Sanbe^ 
finb nur ©aumpfabe, meldte niemanb ju finben meijs auger 
benen, bie fie taglid^ betreten muffen, fd^mierig unb oft ge^ 
fäl^rlid^ für Siog unb SReiter. 

3?ur in ben größten ©rten finb ßl^ane — ^erber^ 
gen — ; im übrigen ifl ber Steifenbe, ber nid^t ber ©d^nedfe 



30 XDanöeUtngen un6 VÖanbtxun^tn In ^einaften. 

qU\^ fein eigenem Beltl^auä mit fid^ fül^rt. Auf We ©oft 
frcunbfij^aft angctoiefcn, toeld^c bei ber mül^feUgen 9ltt be§ 
aSerfel^reö unb ber fpärlid^cn SJerool^nung baö SReifen über= 
l^aupt erft ermöglid^t, gleid^fam ein natürU(3&cö Äorteftit) 
aller unfultit)iert gebliebenen Sänber. 2Bie gern gebenle xä) 
xf)xtx TOal^rl^aft patriard^alifd&en ©aftfreunbfd^aft! @in §äu§^ 
<^en ober ein 3immer mit einer ^euerfteffe, beffen Unter- 
l^altung ein Serool^ner ate fromme ^flid^t über fid^ nimmt, 
fielet aud^ in ben Ileinften Drten für jeben 2ln!ömmling 
bereit unb wirb mit SDeden unb Äiffen unb bem üblid^en 
umftänblid^en Äaffeebereitungöapparat audgeftattet, fobalb 
We ©infel^r ieö ^remben lunb wirb; mangelt aber wir!- 
lid^ ein paffenber 3laum, fo räumt il^m ber erfte befte gern 
feine §ütte ein. 

SRun ift ber grembling ^auöl^err im ®emad^; er 
nimmt ben ^kfe in ber ®dfe ein, ber überall bem SBirte 
gebülirt, unb empfängt unb bewirtet bie öemo^ner be§ Drteö, 
mö) ben Eigentümer beö Simmerö mit bem üblii^en SBiK- 
fommenögrujse beö Äaffeeö. Slber erft am Slbenb füllt fid^ 
ber 3iaum mit SBefu(^ern; ein jeber bringt feine ^adfel mit 
fid^, einen Äienfpan, ben er auägelöfd^t neben ben §erb 
legt, um il)n beim Slbgang mieber anjujünben. ©tunrni 
unb mürbeüoH begrüfeen fie ben SReifenben unb fefeen fid^ 
il^m gegenüber auf bie ®rbe, lange in ftummer 33ctra(^s 
tung. S)enn eö gilt für unanftänbig, ben Slngelommenen 
mit fragen ju bejiürmen, mic in ber guten alten J^omeri^^ 
fd^en 3eit, unb eö ift gute SWanier, nid^t SRatur bei il^nen, 
9leugier ju verbergen, meldte fie, wenn fie fid^ unbeobad^tet 
glauben, ebenfogut vtxxattn n)ie aDe übrigen a)lenfd^en= 
finber. 3lber gutwillig beantworten fie bie fragen beä 



tDan6e(un$en uti6 tDan6eningen in äleinajlett. 31 

9tcifenbcn, bcn fein Scruf jur SReugier üerurteilt, baran 
fommt bann kngfam bas ®efptä($ in glufe. @ö ftört fte 
aber aud) nid^t, wenn ber grembe arbeitet, fd^reibt, lieft ober 
f(|läft, benn eß intereffiert fie bod^, roie er ed tl^ut 
2)isfret üerfd^minben fie bagegen, fobalb fie fid^ für über- 
flüfftg i^alten, furj eine 9lrt ber ©aftfreunbfd^aft, bie ebenfo 
bequem wie taftooU ift. 

aSBoIil fommen aud^ immer nod^ fd^roieriger ju belian-- 
belnbe Drtfd^aften üor, ba ift benn, mie ju Sertranbonö 
Seit ein ©enbarm von 3?u|en, ber eine SBol^nung beftimmt, 
alles 9lötige fietbeifd^affen lä^t unb bie greife feftfefet. 

SDie ©rlunbigungen fül^ren freilid^ oft ine, benn ben 
jefeigen Seroo^nern fel^lt ja jebeö SSerftänbnis für bas, was 
ber grembe will; maö foHten fie t)on einem Sanbe unb 
beffen SBergangenl^eit n)iffen, mit ber fie feinen Sufammen^ 
l^ang ^aben. Unb oerfprengte ®uropäer, oft Abenteurer 
fd^Ummfter 9lrt finbet ber 9?eifenbe nur in ben gröjjeren 
Drten beö Snnern; unb anä) ba nur l^aben fid^ uralte ®c- 
meinben oon ©ried^en erhalten, bie aber i^re ©prad^e 
längft Dergeffen l^aben unb nur bie il^rer ©roberer ücr^ 
[teilen; nur bie gried^ifd^en 33ud^ftaben tennen fie, unb es 
giebt ©ebetbüd^er für fie, meiere in türfifd^er ©prad^c, aber 
mit gried^ifd^en ßettern in ßonftantinopel gebrudEt finb. 3)od^ 
bie neue ©eneration, bie Einber lernen gried^ifd^, bie ftnaben, 
um fpäter an bie Äüften unb weiter ju jiel^en, mo eö mel^r 
ju ücrbienen gebe; aber aud^ ba§ fünftige ©efd^led^t ber 
SWütter mirb gried^ifd^ reben, unb ba liegt ein ©tjmptom 
eines neu ermad^enben SebenS, einer SSeränberung ber jefeis 
gen ßanbespl^^fiognomie. 

Sßom platten Sanbe, mo fie ja fd^ufelos fajsen, finb bie 



32 IPanöelungcn un6 IDattöcrun^cn in filelnafien. 

©ried^en ücrfd^wunbeu, nur einjcfn aU §auftcrcr burd^jie()cn 
fte eö no($ biörocilen. 9lbcr an bcr SBcftfüfte fiften fic 
wiebcritm bi($tgebrängt wie im 2lttertuttt^ l^ier breiten fie 
^iä) unb l^r ©ebiet unn)iberftel)lid^ au^ mit ber 2lbforptionö5 
fraft, rütlä)t xl)v befter Sürge für bie 3ufunft ift, unb ba§ 
occlbentaüfd^e ®Iement, beffen SRepräfentanten fie bod^ im 
Ojien nun einmal finb, gewinnt t)ier mieberum unaufl^ialts 
\am an Soben. 2lud^ barin liegt eine SWegung neuen Sebens. 

3lnn follen ja bie Keinen 2lnfäfee jum ©efe^aften, meldte 
anä) bei ben Surfmenen feit ben legten oier bi§ fünf Scil)r» 
l^unberten fid^ gejeigt l^aben, nii^t unterfd^äfet werben; nur 
auf foldbe SBeife fönnte enblid^ bie §auptmaffe ber SeDöIfe^ 
rung ein Sntereffe am ®runb unb Soben befommen. Slber 
eö ift bod^ bie g^rage, ob nid^t biefe neue, bem aSol! fremb^ 
artige Äebenöroeife jefet nur no(^ mel)r ju feiner fd^Iiefelid^en 
©ntfräftigung beitragen mürbe, bie f($on vorbereitet ift burd^ 
bie ätrmut an ^inbern. 

SBenn man fid^ fragt, mie eö möglid^ fei, bo^ l^ier ein 
ganjeö, nid^t barbarif($ed SSoIf im mefentli^en unentmidfelt 
bleiben fonnte, fo liegt ba§ ©el^eimniö jum guten Seile in 
einer anf($einenben Sugenb, ber ®enügfam!eit; bebürfniölos 
SU fein ift ja eines ber §auptl;emmniffe für bie ©ntmidfcs 
lung be§ ßebenö. SlHein aud^ oon biefer Seite fragt eö fid^, 
ob ni#t bie ®igenfd^aften eines foli^en SBolfeö fo burd^&uö 
ein ®anje§ bilben, baj3 tnan nid6t§ SEBefentlid^eö baran änbern 
barf, o^ne foglei($ ben ganjen ^au ju erfd^üttern. Unb bas 
©Eperiment mirb in biefem %aUt jebem fel^r bebenflid^ er- 
f($einen, ber je bie europäifd^ unb mobern gebilbeten Surfen 
Äonftantinopels mit bem alten bieberen ©daläge üerglid^en 
l^at. ©nblid^ aber ifi aui) für ben beften g^reunb ber 



IDanöelungett nn6 IDandcrungen in äleinaOen. 33 

Surfen, als xod6)m i^ fclbfi mid^ fül^le, roirflid^ nid^t ab-^ 
jufc][)en, toic jcfit unb in bcr Surf ei nod^ auf ®runb beö 
Äoran eine Äultur crmöglid&t werben fönnte, roeld^e bic Ron^ 
furtenj mit ber burd^ bie neuen Sßerfel^rsmittel fo nal^e ge^ 
rüdten europäifd^en auöl)ielte. ©o ift ber SRüdgang bcr 
S^ürlen nur eine ^agc ber 3eit aud^ für benjenigen, ber 
il^n auö melen ©rünben bellagt. 

©0 t)iel fd^eint Har, Äleinafien ge^it einem neuen 
©tabium entgegen; roic einfi baö SKorgenlanb über biefe 
SrüdEe üorbrang, biö ba§ §cllenentum eö jurüdEroarf, wie 
bann gleid^fam eine jroeite 3lefert)e au« bem Dften in ©efialt 
ber Surfen t)orrüdfte unb roieber bie raeftlid^e Sitbung i^inauö- 
brängte, fo fd^eint nun in rüdttaufiger SBeroegung baö 3lbenb= 
lanb aufs neue bie §albinfel überfluten ju motten. 3n 
biefem ©inne ift bie Sluöbreitung ber §ettenen, erfc^einen bie 
auf ^leinafien gerid^teten 3lbfi(^ten ber (gnglänber nur wie 
einjelne ©d^afen an einer Äette, wie eine langgejogene 
rüdtfliefeenbe SBelle in bem Sluf unb SRieber ber menfd^lid^en 
©ntmidEelung. 

greitid^ ift baö innere Äleinafienö faft nod^ ausfd^ließ^ 
lid^ t)on Surfen berool^int, unb f)kx, wo nid^t bie Serü^rung mit 
oft fel^r fragroürbigen europäifdtien Elementen fie bemoralifiert 
l^at, finb i^re guten @igenfd^aften frei entroidfelt; aber 
bennoi^, votx be«l[)alb glaubt, Rteinafien roenigfienö werbe 
ben Surfen bleiben, ber überfielt eben bie Snfä^e occiben^ 
talifd&er Silbung, er oerfennt bie Seroegung ber ©efd^id^te, 
bie niemals jmar fid^ n)ieberl)olt, aber nad^ ewigen großen 
unoeränberlii^en, weil im SWenfd^en felber ruljenben ©efefeen 
fid^ erneut, nidjt in einjelnen ©reigniffen, fonbern in ben 
grofeen 3ügen ber (Sntroidtelung. 

i&irf(^fclb, 2luä bem jDrient. 3 



34 Wanbtlun^tn mb XOanöerungen in ^leinaflen, 

SBol^t ertoad^fcn, blül^cn unb altern Sänber rolc aWctis 
fd^en, aber fie fönnen fid^ verjüngen — bur$ fe|r mtU 
fad^e gaftoren: baö roiffen alle für Stalten, für ©ried^en^ 
lanb ift e§ ben 9iä]^erftel^enben flar, für bie anberen Sänber 
ber S3alfan]^albinfel bleibt eö freilid^ nod^ ein frommer SBunfd^. 

SBenn je ein Sanb beö ©d^idffalö SEBed^fel erfahren, ge^ 
altert l^at, fo ift e§ Äteinafien. Db eö aud^ jefct a\i§> feinem 
Sttl^rl^unberte langen Sraumbafein ju neuem Seben enoad^en 
n)irb? S)iefe eJrage, meUi^e auö jeber SWulne, jebem oeröbeten 
fianbftri(^, auö ben oerbrqnnten SBälbem unb ben Selten 
ber Jlomaben bem 5Reifenben immer aufö neue unb bringen^ 
ber fid^ entgegenfteHt, werben nid^t Salirje^nte, fonbern erft 
Scii^rl^unberte löfen. Äeine Ungebulb fann baö befd^leuni- 
gen, bie fd^einbare ©d^neHigfeit von ®ntn)idfelungen barf 
bie aWitlebenben nid^t täufdien. 2Bir muffen unö bamit jus 
frieben geben, ein fteteö fortleben beö Sanbeö in ben 
SBanbelungen ju erfennen, t)on benen aud^ ber t)ermeintlid^e 
©tiUftanb fid^ nur alö eine ©pod^e auömeifi. 2Baö uns 
tröftet unb ermutigt, finb biö jefet nur einzelne verlorene 
Si($tftral^len, l^ie unb ba aufleud^tenb au§ bem 3)un!el, 
aber wir miffen nod& nid^t einmal geroig, ob fie Srrlid^ter 
finb ober roirflii^ ber 33eginn einer neuen t)olIfommenen ©r^^ 
l^eQung. 



SSertranbons SReifeberid^t ifi in mobernem g^ranjöjifd^ 
t)eröffentlid^t t)on Segranb b'2lufft), Memoires de Tlnstitut, 
sc. mor. et polit. t. V. an XII ©. 422-637. 3)aä aus 
»rüffel ftammenbe 3Ranuffript befinbet fid& jefet in ^ariö 
(un gros volume in-folio, numßrotö 314, reliö en bois 



tDan6e(un^en un6 IDanöerungen in ^(etnaflen. 35 

avec basane rouge et intitul6 au dos „Avis directif de 
Brochard") unb bürfte rool^l 2lnfpru(ä& auf erneute 93ea(§5 
lang l)aben. ®d fei geflattet^ l^ier no$ einen 9ludjug an^ 
J)em äteifeberidit folgen ju laffen: 

61f Satire fafe ©ultan aJlurab II. auf bem S^rone, 
tert 30 Satire Dörfer ber ©to6 beö furd^tbaren Simur in 
<i!Ien gügen erfd^üttert, unb ben 9Rurab§ 3Sater 3)iol^ammeb I. 
«nter t)ielen SBirren unb Sffied^felfällen erft aufs neue mieber 
flefeftigt l[iatte. S)ie auöeinanbergefallene Meinafiatifd^e ^err^ 
fd^aft l^atte 3Rurab roieber jufammengefügt unb eben erft 
3bral[lim t)on Äaramanien, beffen Sßater auö S^imurö §anb 
Weä SWeid^ feiner 3lt|nen lieber empfangen l^atte, ju einem 
Ättcntelfürften lierabgebrüdEt. 

SBir njoHcu furj ben äujseren 5Berlauf ber Sftelfe 

jfiijieren. 2lm Sage üor 2l(Ierl|eiügen, alfo am legten DI* 

lober, brad^ bie Äaramane t)on S^arfoä im ebenen ßilicien 

<iuf, überroanb in üicr Sagen, jum Seil unter ftarfem ©d&nee* 

fall unb ol^ne eine einjige menfd^lid^e Sel^aufung ju treffen, 

Vic cilicifd^en ^äffe, in voA6)m ber 9lelfenbe mit gefd^ultem 

3luge baö 3ufammentreffen t)on t)ier Sptern aus t)ler vtx^ 

fd(^iebenen SHd^tunge» gefd^ilbcrt l)at. SSödig jutreffenb ©er- 

^leid^t er bann bie innere §od^ebene einem aWeere, in roel^ 

^em einige fern auffteigenbe §öl|en wie Snfeln fid^ auös 

tiel^men. §ier war ber SBeginn von Äaramanien, unb ein 

iSried^e l^atte bas SBegegelb gepad^tet, bas an bem engen 

gelfenauötritt erl^oben würbe, g^aft wäre es ba um un* 

fern SReifenben gefd^el^en; ber ©ried^e, ber il|n als G^rift 

€rfannte, rooHte jniar ben ßircaffier, aber nid^t if|n paffieren 

laffen, bie fid^ beibe gerabe oon ber ilararoane getrennt 

llQtten; wäre er allein umgefel[irt, fo wcnigftenö perfid^crten 

3* 



36 t0an6elun^en un6 tOanöerun^en in ^letnafien. 

ll[im fpäter feine Sieifegefäl^rten, fo toäre er na$ faum einer 
l^alben ©tunbe ermorbet geroefen. 2lud^ fonfi ift mel^rfad^ 
t)on fold&en ©efal^reil bie SRebe, bie freitid^ in erjler Sinie 
bem ©Triften galten; eft lamen Quartiere oor, in roeld^en 
ber Jw^rcr ber Staxaroam x^m gu feiner eigenen ©id^erl^eit 
auöbrüdlid^ oerbot, nad^tö aM bem §aufe ju gelten. 

Über ®regU nad^ Saranba gelommen, traf unfer 3id^ 
fenber jn)ei Slbgefcnbte be« eben auf ben Sl^ron gelangten 
ÄönigS von ©ppern (Sol&ann III. Sufignan), bie mit Sbra- 
l^im von ilaramanien ba§ frül^ere griebendbünbniö erneuern 
TOoBten. ®r l^at bann in ber §auptftabt Jlonia ber SKubienj 
beirool^nen bürfen, unb biefe ifl merfroürbig genug, um mit 
ben SBorten beö SHeifenben bef(|rieben ju werben. 

,;2)em ©efanbten rourbe bie ©tunbe angejeigt, um 
meld&e er bem Äönige — benn fo ober Äarman nennt il)n 
SBertranbon — feine ^ulbigungen barbringen, ben Svozd 
feiner ©enbung mitteilen unb feine ©efd^enfe überreid^en 
bütfe; benn ba§ ift 35raud^ in biefen überfeeifd&en Säubern, 
baJ3 man vox einem gö^^ften nie mit leeren §änben er« 
fd^einen barf. 2)er ©efanbte brad^te 6 ©tüdE cpprifd^en 
Äamlot, id^ meife nid^t, wie oiele ©Ilen ©d^arlad^, etroa 40 
Srote 3udEer, einen SBanberfalfen unb ^mei Slrmbrüfte mit 
einem S)ufeenb fd^roerer ©efd^offe. gür bie ®ef($en!e fd^idfte 
man fiafttiere jum ©efanbten, unb für il)n felber unb fein 
©efolge JReitpferbe, unb jroar biejenigen, meldte am ©in^ 
gang beö ^klajteö bie ©rofeen beö Jlönig& jurüdEgelaffcn, 
bie jur SBerl^errlid^ung be§ beoorftel^enben ©mpfangeö fid^ 
eingefunben i^atten. 

S)er ©efanbte beftieg ein ^ferb unb ©erlieg eö am 
Sl^or be§ ^alafteö; wir betraten bann einen fel^r großen 



XDondelungen un6 tOan6etungen in äleinaflen. 37 

©aal, in bcm fidb etroa 300 ^crfonen bcfinben mod^tcn. 
^er Äönig roat im anftogcnbcn ®emad^, an bcffen SEBänben 
"breifeig ©Maücn licrumftanbcn ; er faß in einer ©dfe/nad^ 
Sanbesfitte auf einem Seppid^ an ber @rbe, in farmefim 
roten ©olbftoff gefleibet, ben ©llenbogen auf ein Äiffen an^ 
«iner anberen Slrt ©olbftoff geftüfet; neben il^m fein Siegen. 
iBor il|m ftanb fein Äanjler, unb um i^n l^erum in geringer 
Entfernung fa^en brei anbere SKänner. 

3uerft mürben il)m bie ©efd&enfe t)orgelegt, bie er 
Jaum anjufel^en fd^ien; bann burfte ber®efanbte mit einem 
^ragoman eintreten. Site er feine 93erbeugung gemad^t, 
«rfud&te i^n ber Äanjler um ben SSrief, ben er ju tiber^ 
bringen ^atte unb fad biefen ganj laut oor. 3)arauf fagte 
t)er ©efanbte bem Äönige burd^ ben SJragoman, es grüfee 
i^n ber Äönig t)on ©ppern unb bäte i^n, bie ©efd^enfe in 
greunbfd^aft anjunel^men. 

35er Äönig antwortete leine Silbe. aWan J^iefe ben ©e* 
fanbten an ber ®rbe ^laß nel^men, aber tiefer als jene brei 
•anbern unb jiemlid^ meit oom gürfien. SDann erft fragte 
biefer, mie eö feinem Sruber, betn Äönige t)on 6t)pern 
ginge, unb afe il^m erroibert rourbe, ber l^abe feinen SSater 
verloren unb münfi^e nun bure^ bie ©efanbtfd^aft baö alte 
§rieben«bünbniö ju erneuern, ba fagte er, baö münfd^e td^ 
•aud^. ©d^lie§li(^ fragte er ben ©efanbten nod^, mann ber 
»orige Äönig geftorben, mic alt fein 5iad^folger fei, ob er 
tneife märe unb ob fein Sanb il^m gut gel^ord^e; unb afe 
iiefe fragen bejal^t mürben, bejeugte er feine 3ufrieben^eit. 

§iernad^ lliefe man ben ©efanbten fid^ erl^eben; er ge^ 
i^ord^te unb nal^m 2lbfd^ieb oom Könige, ber fid^ jefet ebenfo 



38 XDan6eIuii^en mb XDan6enin9en in ^leinafien. 

tüenig rül^rte roic poriger bei bcr Slnfunft.'' ©el^r vld l^öf? 
lid^er war ber ©mpfang bei bem älteflen ©o{)ne beö ÄönlgS; 
beibe fc^idten übrigens nad^ £anbedfttte bem ©efanbten ein 
3el^rge(b, bec Äönig etwa im SBerte eines SBenetianifd^en 
3)iifaten, ber Sol)n etroaö weniger. Seibe foraie alle il^re 
©rofeen feien übrigens gried^ifd^ fl^tauft, lebiglid^, „um ilincn 
ben Übeln ©erud^ ju nehmen'', eine Semerfung, bie nid^t 
oereinjelt bafteljt. Übrigens liatte gürft Sbral^im unter am 
bem äl^nlid&en 3crftreuungen gerabe ein paar Sage porl^et 
eine feiner g^rauen ermorben laffen, bie 3)iutter eben jene^ 
©ol^nes, ber aber noc^ nid^ts baoon raupte. 

Dbgleid^ bie Epprioten unfern Sleifenben befd^rooren^ 
von ber weiteren Sanbreif e abjuftel^en — unb ptte er taufcnb 
Seben, fo würbe er fie öerlieren — unb obgteid^ aud^ fein 
gut^r -ßircaffier il^n l^ier üerllejg, nid^t, oline i^n aud^ nod^ 
bringenb jur SSorfid^t ju mal[)nen, fefete Sertranbon bod^ 
unter bem gd^ufee bes wadferen alten 3)ieHapitgerS feinen 
3litt fort. ®s ift bie fel^r belannte, burd^ bie SRatur gc^ 
gebene ©trage über 2lffd^el^r, Äara^iffar unb Äuta^ia nad^ 
Sruffa. 3n Äutaljia war bamals ©ultan aWurabS ältefler 
©ol)n (älaebbin), burd^ beffeu Dorjeitigen 2ob bann ber 
S^ron frei würbe für ben jweiten ©ol^n, ben großen aBo« 
l^ammeb II., ben ©roberer Äonftantinopels. 

3to6) eine ^albe S^agereife t)or SBruffa trennen fid^ 
feine bisl^erigen SReifegefä^rten oon il^m, aufgereijt burd^ 
einen buigarifd^en 3?enegaten, ber es fünbfiaft fanb, bag 
aWeffapifger ©eineinfd^aft mad^ten mit einem ß^riften, unb 
nod^ biefe furje ©trecfe SBegeS allein gemad^t ju l^aben, ifl 
unferm SReifenben fo gefäfirlid^ erfd^ienen, ba§ er jweimal 
©Ott banit, weil er i[;n unterwegs unb bann in ber ©tabt 



VOanbtlutiQtn un6 XDan6erun^en in ^ieinaßen. 39 

0tet(^ bie redete ©traßc l^abe finbcn laffcn. ©o ettoaö fagt 
mel^r, ate mcte SEBorte vttmüQtn. 

3(3^ bemcrfe beiläufig, ba§ bcr SUcifcnbc in Sruffa 
sum erften aWalc in feinem Seben Ramax ju effen befam 
unb jroar mit Dliüenöl, bod^ finbet er, bafe baö l^öd^ftens 
für ©ried^en gut fei, unb wenn man eben ni(^tö SBeffereS 
l^abe. 

JJod^bem er S3ruffa grünblid^ befe^en, feine !^age unter 
bem SJerge DIpmp, feine reid^e 33emäf[erung, feine mufet 
manifd^en Sduten, t)or attem bie ja^lreid^en SSerpflegung«^ 
fjäufer für bie Slrmen berounbert, fefete er feinen SBeg nad^ 
Äonfiantinopet in ©efettfd^aft t)on brei genuefifd^en ©eroürj« 
l^änbfern fort; biefc bringen ifin aud^ glüdt(id& ben Soöpo^ 
ruö, bamate Bras de St. George, von ©futari nad^ Äon^ 
ftantinopel l^inüber, rooju eö fonft einer befonberen Segiti* 
mation beburfte. ®Ieid^ beim ©intritt in bie bpjantinifd^e 
§auptfiabt niad^t er bie trübe unb bebenflid^e (grfalirung, 
bafe il^n feine gried^ifd^en Sootöleute nur fo^lange e^rfurd^täs 
t)ott unb unterwürfig bel^anbelten, als fie i(|n für einen 
Surfen l^ielten. 

®aö bpjantinifd^e §of(eben aber war nod^ in ooHem 
®ange; feine ©pur baoon, bag ber äußere Sufd^nitt fid^ 
ücränbert, unb bod^ faß ber Äaifer fd^on wie in einer ©n« 
flaoe, ba alleö Sanb weit unb breit biö auf ein feftes 
©d^(o§ unb bie ©tabt ©elpmbria am 3Karmarameer in 
bcn §änben ber Surfen war, unb aud^ biefe bürftige 
@jiflenj mußte er mit einem jäl^rlid^en Sribute t)on 10000 
3)ufaten erfaufen. Unb bod^ war erfl 10—11 3<i^te t)orl)cr 
am 24. Sluguft 1422 ber ©türm, ben ber regierenbe 
©ultan 3Kurab IL auf bie bpjantinif(^e SRefibenj unter* 



40 lOandelungen unb IDait^erungen in ^leinajlen. 

nommen^ nur tote burd^ ein 3Bunber abgefd^lagen. ®ott 
f)ai bic ©tabt gerettet, fo bemerlt S3ertranbon, um ber 
j^eitigen äleltquien iDiDen, bie fte birgt. 9lber fd^on ftonb 
ber aSertreter beö türfifd^en §errfd^erd in ber Oried^enfiabt 
bem bpsantinifd^en ftaifer ganj unabl^ängig gegenüber, roit 
nur nod^ ber ^ailio ber 93ene)taner. 

S)er Slcifenbe l)at ein paar ©pifoben gefd^itbert, mit 
einer SDetailnmleret, bie für jene Seit l^öd^fi bemerfensroert 
unb für bie ©ad^e mie für ben Sleifenben gleid^ bejetd^nenb 
finb. @3 mag bal^er einjelned n)örtlid^ mitgeteilt merben. 

,;3d^ mar neugierig/' fo erjäl^lt er, „ben gried^ifd^en 
ftultud tennen ju lernen, unb begab mic^ bal^er in bie 
©opl^ienfird^e, als einmal ber ^JJatriard^ celebrterte. 2)er 
Äaifer (Sol^anneö VII. ^alaeologoö) mar anmefenb mit 
feiner ©emal^lin (3Rarta Romnena), feiner SRutter (Stene) 
unb feinem 35ruber, bem 2)eSpoten t)on aJlorea (rool^l S)eme5 
trioö, §err non aWift^ra in Safonien). 3Kan fül^rte ein 
„aR^fterium" auf: bie brei SBlänner im feurigen Dfen. 

2)ie Äaiferin, eine %oi)ttt beä Äaiferö t)on Srapejunt 
(2lle£iö), fd^ien mir eine fel)r fd^öne 35ame. 35a id^ fie in- 
beffen in ber ilird^e nur aus ber gerne feigen fonnte, mottte 
id^ fie mir gern tixoa^ naiver betrad^ten; aufeerbem mar iä) 
neugierig ju feigen, mie fie ju ?ßferbe fä§e, fie mar nämli($ 
jur Äird^e geritten gefommen, nur begleitet oon jroei 
SDamen, brei alten ©taatäminiftern unb von breien jener 
2lrt von SJlenfd^en, meldten bie S'ürfen ben ©d^ufe i^rer 
e^rauen anoertrauen (b. f. ©unudEien). S)ie Äaiferin ging 
aus ber ©opl)ienfird^e in einen benad^barten ^alaft, um 
bort ju aJiittag ju fpeifen. 2)aburd^ lourbc id^ gesroungen, 
abjumarten, bi§ fie mieber l[)erau«fam unb oerbrad^te in« 



XDanöelun^en nn6 XDandecungen in ^(einajlen. 41 

folgcbcffen ben ganzen %aQ, ol^nc ju trinfen unb ju effen. 
6nbli(^ erf(^ien fic; eä tourbe eine gufeban! Ijerbeigebrad^t, 
auf roeld^e fie ftieg, unb bann würbe i^r ?ßferb oor fie ge* 
fü^rt, ein fel^r ebleö Sier mit einem prad^tooHen ©attel. 
Sefet ergriff einer ber alten §erren ben langen aJlantel ber 
flaiferin, fo l)od^ wie er fonnte^ unb ging bamit auf bie 
anbere ©eite beö ^ferbeö, roäl^renbbeffen fefete fie ben gufe 
in ben Steigbügel unb fd^wang fid^ rittlingö auf bas Sier, 
ganj wie 3Ränner reiten, unb fo n)ie fie fa^, warf il^r ber 
alte §err ben aJlantel auf bie ©d^ultern; bann reid^te er if)x 
einen jener langen fpifeen §üte, wie man fie in ®ried&en= 
lanb trägt, oben mit brei golbene.n gebern gefd^müdtt, bie 
i^r fel^r gut ftanben. 

3d^ i^atte mid^ fo nalie aufgefteHt, bajs man mir be^ 
beutete, id^ möd^te mid& etmas entfernen, lonnte fie aber 
ganj genau fe^en: fie trug breite flad^e Dl^rringe mit foft^ 
baren ©teinen, befonberö SRubinen; fie fd^ien mir jung, üon 
Sarter garbe unb nod^ fd^öner aU in ber Äird^e; lurj id^ 
TOüfete garnid^tä }u tabeln, — menn nid^t il^r ©efid^t gemalt 
genjefen märe, unb roalirl^aftig, fie l^atte bas nid^t nötig! 

S)ie beiben e^renbamen beftiegen il^re ^^ferbe ju gleid^er 
3eit; aud^ fie maren fd^öxt. unb tacufl^n. cbettfatts ÜHantet 
unb §ut. S)ie ganje ®efellf($aft feierte bann in ben ^alaft 
t)on Slad^ernae jurüdE." 

®in Surnier, baö jur §od^jeit§feier eines ^ßrinjen ab= 
gehalten mürbe, erfd^icn bem 9?elfenben ,;fel^r feltfam" unb 
allem Slnfd^ein nad^ ju l^armloö, benn „jebermann blieb 
l^eil unb gefunb!'' 

Slber aud& ber §of erfuhr oon ber 2lnmefenl^eit eineö 
fo feltenen g^remben, mie eä ber burgunbifd^e ©beimann 



1 



42 X0an6elun9en un6 XDanöecungen in Hleinaflen. 

Toar; cö t)erbicnt angemcrft ju werben, bajs bie einjige 
%xaQt, bie ber Äaifer \\)m fieHen Itefe, ble Sutigfrau von 
Drleanö betraf, bie befanntlid^ im 3a^re 1431 vtvbtanni 
roorben toar unb bercn ©d^idfale ntan nid^t glauben wollte. 
„Je leur en dys la v6rit6 tout ainsi que la chose avoit 
estö; de quoy ils furent bien esmerveillös." 

9lm 23. Sftnuar (a. ©t.) 1433 oerlie§ öertranbon 
Jtonftantinopel in ©efeUfd^aft be§ Senebetto be g^rlino, 
eines 2lbgefanbten beö §erjog§ oon 3JlaiIanb (g^itippo 
SKaria SSiöconti), ber jwifd^en benx ©ultan unb Äaifer 
©igiömunb ju oermitteln roünfd^te, weil er beö lefeteren 
•§ilfe fetber benötigt war. ©ie waren neun ^erfonen mit 
jel^n ©epädpf erben, „benn wenn man in ©ried^enlanb reift, 
fo mu§ man eben ol^ne SKuönafime aUeö, wa§ man etwa 
braud^t, f eiber bei fi($ ^aben." 

3)a fie in 3lbrianopet pren, bafe ber ©ultan in ©ereö 
weilt, gelten fie an ber 3Warifea, bem alten ^ebruö, ^in^ 
unter biß pr Äüftenfiabt Slinoä unb bann nod^ oier Sage^ 
reifen weiter naä) SQBeften biß an einen -Ort, in ben ein 
paar Sage fpäter aud^ ber ©ultan fam mit fünfzig ^Reitern, 
Swölf Sogenfd^ü^en unb einem großen 3uge oon Kamelen unb 
Safttteren. ©onft pflegte er 400—500 SReiter (meifi galco- 
niere) bei fid^ ju liaben, ba er bie 3agb leibenfd^aftlid^ liebte. 
3lud^ jefet lieJ5 er bem ©efanbten erwibern, er reife ju feinem 
Vergnügen unb wünfd&e nid^tö oon ©efd^äften ju Igoren, 
aud^ feien feine ^afd^aö nid^t anwefenb, er möge biefe l)ier 
ober i^n felber in 3lbrianopel erwarten. 2)ieö lefeterc 
gefd&al^. ^ertranbon befd^reibt ben gefürc^tetcn ißerrfd^er 
ate einen biden f leinen 9Jlann, mit tartarifd^en 3ügen, 
breiten braunen oorftel^enben SadEenlnod^en, runbem SBart, 



IDanöelungen nnb VOanbtxmQtn In. Hlctnafien. 43 

großer, gebogener 9?afe. 3)odö fage man ifim mä), ia^ 
^^ fönft, gut unb freigebig fei, befonberö lueim er etwas 
t)iel getrunlen, ja ba§ er ben Ärieg nid^t einmal liebe, ein 
Urteif, baä beftätigt wirb burc^ beu ntelirfad^en SJerfud) beä 
©ultanö, fid^ von ber ^Regierung in ein bef)aglid)eö unb 
befdE)auti($e§ Seben äurttdfäusielien. S)a6 er bei feiner Wlaä)t 
unb feinen 3Wittetn bcn fdjroäd^lid^en SBiberftanb ber ©driften 
unf($n)er befiegen tDürbe, wie 33ertranbon anmerft, ift freili(§ 
ebenfo walir geworben, ba er laum jroölf Sa^re fpäter in 
ber blutigen ©d^lac^t ppn 33arna bie Ungarn unb il)rc 33cr- 
bünbeten aufö §aupt fi^lug, ein oerljängniioolTer Sag, ber 
baö ^reftige ber Surfen oollenbete unb i^rem SBaffenerfotge 
in ben 3lugen ber 6f)rtften felber nod^ einen moralifd^en ^iu^ 
jufügte. SBar bo(fi ber BufainmenftoO oeranlajst burd) einen 
fd^nöben griebenöbrud^ oon d^riftlid^er ©eite, ben ein päpft^ 
li($er Segat gut gelieifeen, weil man Ungläubigen nicf)t 
SBort ju l^alten braud^e. ®§ roar eine gnäbige Strafe oom 
©efd^idf, ba§ auä) er am Sage oon 33arna feinen Sob fanb. 
Audiatur et altera pars! 

Sertranbon l^at oon ber ^of^altung unb ber Äricgö^ 
mad^t Sultan 3Kurabö einen in^altreid^en 35eri($t gegeben. 
3&\V fahren in ben metir perjönlid^en ©nbrödfeu fort. 
„aWeffire Senebict, wie 33ertranbon ben mailänbifc^en ®c^ 
fanbten nennt, liejg bei ben ^afd^aö anfragen, ob er i^nen 
feine ^lufroartung mad^en fönnte; fie liefen il)m fagen „nein". 
S)aö !am aber bal)er, bafe fie alle mitfamt it)rem ©roß:: 
lierrn gerabe betrunfen roaren. Snbeffen fommt eö -bod) ju 
einer äubien} beim Sultan, unb sioar an einem ber großen 
©our^Sage; man nenne baö ,, Pforte i^alten'^ 3l(s üHeö oer^ 
fammelt war, erf($ien ber ©ultan. (£r war roie gen)öt)us 



44 XDanöelungen un6 I0an6erun^en in äleinaflen. 

Itd^ in ein farmcfinrotcä ©cibengeroanb gcHctbct, barflber 
ein grüner geniufterter Seibenmontel mit 3obeI gefüttert, 
©in üwtiQ unb jroei Starren waren in feiner Umgebung. 
3n einer langen §alle na][)m er ^lafc auf einem er^öl^tcn 
©ammetpolfter, mit untergefd^lagenen Seinen, mt unfere 
Sd^neiber bei ibrer Slrbeit. S)ann ftrömte baö ©efolge 
l^inein, ftettte fid^ aber in el^rfurd^töootler gerne auf, bis 
auf bie brei ^afd^aö, bie il^m nal;e fafeen. S^nt gegenüber, 
aber fd)on augerl^alb ber ^aQe l^atten ftd^ iinanjig n)ala($ifd^e 
©beHeutc gruppiert, bie er al§ ©eifeeln feftljiett. 

9IId aUed fid^ gefe|t liatte, ' lieg man juerft einen 
boönifd&en ©rogen eintreten, ber 3lnfprü(iie auf bie Ärone 
feines SBaterlanbeö erl^ob unb nun gefommen mar, um bem 
®ro6türten ju liulbigen unb jugleid^ §ilfe ju erbitten gegen 
ben augenblicflid^en dürften bed fianbeö. aWan l)ieB il^n bei 
ben ?ßafd^as nieberfifeen, fül^rte aud^ fein ©efolge l)inein 
unb liefe bann ben mallänbifd^en ©efanbten t)or. 6r trat 
ein mit feinen ®ef(^enten, bie von eigenö baju bcftimmten 
Seuten in ®iupfang genommen unb fo Ijoä) emporgelialten 
mürben, bafe ber ©rofe^err unb fein §of fie roo^l betrad^^ 
ten fonnten. SEä^renbbeffen näherte fic^ 3Jleffire Senebict 
lan^fam bem Jf^roufife unter bem SBortritt eines türflfd^en 
©rofeen. 2)er ©efanbte, fein ^eljbarett auf bem Äopf, 
verneigte fid^ jmeimal, befonberä tief, ald er t)or bem 2l^ron= 
fife ftanb. 35a erl^ob fid^ ber ©ultan, ftieg jroei ©tufen 
Idinunter bem ©efanbten entgegen unb nal^m i^n bei ber 
§anb. 2)er ©efanbte üerfud^te einen §anbfu§, aber ber 
©ultan weigerte bas unb fragte burd^ SSermittelung eineö 
jübifd^en S)olmetfdd, ber türfifd^ unb italienifd^ fonnte, mie 
es feinem lieben ©ruber unb 5WadE|bar, bem ^erjog pon 



tDan6elun^cn un6 XDan6erun9en in älelnafien. 45 

3Jiai(anb ginge." SWad^bem bcr ©efanbte barauf geantwortet, 
fül[)rte man xf)n ju einem ^JJIafee neben bem boönifd^cn 
©rogen, aber nad^ fianbeöfitte rfldEroärts, fo baj3 fein ©efid^t 
immer bem ©ultan jugcfel^rt blieb, ©iefer fefete fid^ nid)t 
el^er roieber, afe bis ber ©efanbte fid^ gefegt l^atte." ^ann 
na^m aUeö ?P(afe, baö ©efolge be§ ©efanbten neben bem 
©efolge be§ 93o§nierö, 

„5EBä^renbbef[en banb man bem ©ultan eine feibene 
©ert)iette um unb legte ein runbeö unb bimneö ©tüdE roten 
Seberö t)or il)n I)in, ba fie nur auf Seber ju fpeifen pftegen. 
S)ann brad^te man i^m gefod^teS 3^(eifd^ in jmei oergolbeten 
©d^üffeln. 31I§ x^nx feroiert war, ergriffen bie S)iener etma 
l^unbert 3innfd)üffeln, bie fd^on t)orl)er in ber §alle aufge* 
ftettt geraefen waren unb verteilten fie, je eine auf t)ier ^er- 
fönen, fie entl)ielten gefod^teä §ammclfleifd^ unb flaren SWeis, 
aber S3rot unb ©etränfe gab cä nid^t. 5Rur bemerfte id^ irt 
einem SBinfel einen l)ol^en ftufenförmigen ©d^enftifd^ mit 
etwas ©efd^irr unb am Soben baoor ein großes filberne* 
Äeld^gefäjg. SDort fal^ id^ mehrere Seute trinfen, aber id^ 
weiß nid^t, ob eö 9Baf[er ober SBein war. 

5Bom e^teifd^e fofieten einige, anbere nid&t; aber beoor 
nodE) aHc bebient waren, mußte bie Safel aufgel)oben werben, 
ba ber ©roßlierr nid)tä l^atte ef[en wollen. 6r genießt 
übrigens öffentUd^ nie etwas, unb es giebt fel^r wenige 
aWenfd^en, bie fid^ rül^men lönnten, fie Rotten il)n fprcc^en 
gel^ört ober ifin effen unb trinfen fe^en. 

2)er ©ultan er^ob fid^ unb ging l&inaus; ba ließen 
fid^ im §ofc fal^renbe Sänger ^ören, mönestrels; bie fpieU 
Un Snftrumente unb fangen §elbenlieber, in benen fie bie 
großen Si^aten ber türfifd^en ilrieger feierten. 3c nad^bem 



1 



46 tDan6ehinoien un6 XDanöetungen in ^leinaflen. 

nun bie in ber §aUc 9?erfammelten etTOQft liörten, n)Qö i^nen 
gefiel, ftiefeen fie ein fütd^terUd&e§ ©efd^rei quo. SWir war 
nid^t Kar, was fie für Snflrumente fplelten; iä) ging alfo 
in bcn §of unb fa)^, ba§ ed fel[)r grofee ©aileninftrumente 
waren. S)ie ©ängcr famen bann in bie §atte, roo fie aufs 
a^en, was fld^ nod^ t)orfanb. 3)ann rourbe abgeräumt; ein 
jeber erl^ob fid^, unb ber ©efanbte jog [\6) jurüdf, dl^ne 
au^ nur ein SBort t)on feiner aWiffion gefagt ju I)aben: 
unb bie§ ift na4 Sanbeöfitte für bie erfte 3lubien$ fo fd^id^ 
lid^.'' 9lm britten Sage barnad^ burfte ber ©efanbte fein 
Slnliegen bei ben ^afd^aö anbringen, er fafe babel vot ilinen 
auf einem Seppid^, n)ie ein SSerbred^er nor feinem SRid^ter. 
2lm jelinten Sage barna($ erhielt er bie Slntiüort, fie war 
ablel[)nenb. ®ö war aber aud^ ein fiarfeö ©tüdf Dom §erjog 
t)on aWailanb »om ©ultan ju oerlangen, ba§ er bem Äaifer 
©igiömunb Ungarn, bie SBallad^ei, ganj Bulgarien bi« 
©ofia, ba§ Hönigreid^ S3oSnien unb einen Seil 2llbanien§ 
unbeftritten überlaffen foHte, unb eö war l^öflid^ genug t)om 
©ultan, bieö 3lnfinnen aU nid^t „raifonnable" p bejeid^nen ; 
aud^ braud^e er gerabe bie Sefiftungen bes Äaiferö, um ben 
aWut feiner ©olbaten ju befd^öftigen unb l^abe um fo 
weniger Slnlafe barauf ju Derjid^ten, als bie Äaiferlid^en, wie 
aUe 3BeIt wüfete, nod^ jebeömal gefd^lagen ober ol^ne Äampf 
gefloljien feien. 

5Dod& empfing ber ®e[anbte cor feiner 3lbrelfe nod& ein 
anfel^nlid^eö ©elbgefd^enf, etwa 140 3)ulaten, unb ein foft« 
bareö ©emanb t)om ©ultan; aud^ gab biefer il^nen einen 
©flaoen jum ©eleite, ber ilinen unterroegö fel^r nüfelid^ war, 
jumal für Quartiere forgte, wie jefct ein Äamafe. ©Triften, 
SWänner unb grauen, auf ©treifjügen gefangen unb mit 



XDan6elun9en un6 D)an5erungen in äleinaflen. 47 

Äcttcn gefeffelt, fielet Serlranbon „mit blutenbem §erjcn'' 
auf feiner SSBeiterreife burd^ bie ©tragen ßcfül^rt. Über 
^^iUppopel, ©ofia, Seigrab ritt ber Surgunber bis 
SSuba, wo ber ©efanbte beö SBiSconti fid^ erft t)on il^m 
trennte, ©erabe ber 3Karfd^ bur(3^ bie ©renjlänber giebt 
SBertranbon ben 3lnla6, bie 3J?ad^ ber Surfen abjutoägen 
gegen bie ber ßliriften, il^re ged^tweife ju erörtern unb wie 
man fie etroa anjugreifen liabe. Unb bei biefer ©elegen^ 
l^eit mag baran erinnert werben, ba§ bamal§, wie be- 
reits frül^er bemerft, in ben Äöpfen mand&er Slbenblänber 
nod^ ber ©ebante eines neuen Äreujjugeö fpufte. 3loä) 
auf bem berül^mten g^afanenfefte am §ofe t)on Surgunb, 
1454, ein 3a{|r nad^ ber ©roberung Äonftantinopelö, ge- 
lobten aUe anwefenben SRitter unb SSarone, fid^erlid^ aud^ 
unfer SReifenber, einen Äreujjug gegen bie Surfen. @ö ift gar 
feine grage, bajs Sertranbon feine Sanbreife J^auptfäd^tid^ 
unter biefcm ®efi(^töpunfte unb jugleid^ auf ben SBunfd^ 
feines §errn unternommen I)at, ber i^n nad^ feiner eigenen 
Slngabe oon oornl^erein mit fel^r reid^lid^en 3Jiittetn oerfel^en 
l^atte. 2luä geroiffen ©teilen gcl[)t l^eroor, bafe ber Sur- 
gunber für geroö^nlid^ incognito reifle. 2lud^ l)at er fidler 
biö SBien fein türfifdöeä Äoftüm beibel^alten; er mufete bie 
bittere ©rfal^rung mad^en, bag ber ©tattl^alter t>on Ungarn 
ju SBuba mefentlid^ füljler ju i^m würbe, ba er fid^ alö 
(S^rifi entpuppte, ©o groJB war baö ?ßreftige ber Surfen 
unb fo flein mad^te eö bie ©egner. 

Überall erregte ber Sleifenbe ba§ pd&fte 3ntereffe: in 
3Bicn fpeifte er beim ©rjl^erjog 2llbred^t, bem fpäteren Raifer 
Sllbred^t IL, unb in Safet, wo nod^ bas Äonjil tagte unb 
eben feine mid^tigften antipäpftlid^en Sefd^lüffe gefaxt l^atte, 



48 • t0an6e(un9en un6 XDan6erun9en in ^leinaften. 

fragte il^n ber Segat in langer Unterrebung nad^ ben Sän= 
bem, bie er gefeiten, jumal nad^ „©ried^enlanb", b. i. bie 
europäifd^e Surfet. 3)ringenb empfal^l er il|m, auä) feinen 
burgunbifd^en §en:n nad^brüdlid^ auf bie SDHttel jur (Sr^ 
oberung l^injuroeifen. — 

3?ad^ üierjel^nnionatlid^er Slbroefenlieit (Februar 1432 
bis Slpril 1433) tarn SSertranbon nad^ 2)iion surüdE, lüo 
ifin fein §err fel^r gütig empfing; er brad^te biefem fein 
^ferb bar unb überreid^te il^m fein türfifd^eö Äojiiim, ein 
©jemplar beä Äoran unb bas Seben 3Wol)ammebä in latei^ 
nifd^er ©prac^e, ba§ er oom Kaplan bcß Deneiianifd^en Äon^ 
fufe in S)amaöfuö erl^alten l[)atte. 35er ^erjog übergab 
biefe bem .Sifd^of t)on ßl^alonö Sean ©ermain, bei beffen 
2obe jroet im aWanuffript gebliebene SBerfe fid^ t)orfanben, 
eines gegen bie SUlol^ammebaner unb Ungläubigen, bas an- 
bere „gegen ben Äoran". 

3d^ glaube nid^t paffenber fd&liej3en ju fönnen, als mit 
beS Sieifenben eigenen SBorten (©. 611.): Au reste je vais 
parier selon mes facultas; et s'il m'öchappoit chose qui 
deplüt ä quelqu'un, je prie qu'on m'excuse et qu'on la 
regarde comme nulle. 




®hi Öcuif'^er (^tf^anhUv bei gtolfanan 
Öem (©roßen. 



aOaS in bei: Stltm Bilberfaat 

SemaU Ifl trefpi<^ gemefen, 
:&aä iniib immet etnev einmal 
SBieber au|frif<!^en unb lefen. 
®oet^e. 

fin iurifiifc^ec 6c^riftfieIIer im Slnfanfl bes ooiißeit 
Stt^r^unbettä ^at ben mertrotitbißen ©o^ gefd&tieben: 
„3)ie ©efanbten, rodele lange an einem fremben §ofe Rnb, 
mie bos je&t bei ben meiften ber gati ift, ^aben faft nic^W 
ju tl)un unb Betbtingen i^re 3eit in ^e^tn, bei ©diou» 
fpielen, bei Serjtmiungen jeber 2Irt, inbem fie fit^ bcflnügen, 
von 3eit ju 3eit an i^ien Souverän }u fdiieiben, um i^m mit< 
zuteilen, bag fie not^ am Seben ftnb unb bog (le biänieilen an 
i|in benten." %ä) bin überseugt, bafe ni($t roenige — fagen' 
mir — Saien, biefe ©^atalterifüf au^ je|t no^ für iu= 
treffenb galten, »oc aDem ba, nio bie äufieren ^ebensbebin:: 
gütigen von Dorn herein alä befonberä glänjenb fic^ auf: 
brängen. 



50 ^in 6eutf(^et (Befan6ter bei @oIiman 6em (Btogen. . 

9Ber oom S3odporu§ I|cr auf Äonftantinopcl jufäl^rt, 
bcm faßt l^od^ oben über ^era unb ®alaia ein bebeutenber 
^alaft ins Sluge, ber roeitl^in fid^tbar nid^t blo§ ba§ ©e« 
TPirr ber umgebenben Sauten überragt, fonbern aud^ burd^ 
feine emften unb energifd^en edtigen Sinten unb burd^ feine 
SKusftattung in biefer Umgebung frembarttg l^ert)orfild^t. 
3)en S)eutfd^en freilid^ muten bie fteinemen 3lbler, bie mit 
ausgebreiteten klügeln t)om Äranjgeftmö beö SJad^eö empor^ 
fteigen, l^eimifd^ an unb mit SRed^t: ber mäd^tige 33au ifi ber 
©ife ber beutfd^en Sotfd^aft, ber ©ife roenigftens für bie fefl^ 
reid^en SBintermonate ; benn im ©ommer l^auft fie mie bie 
SSertreter ber anbern aJläd^te itoanglofer an ben Ufern bes 
SBodporuö. SBor bcm §aufe anfert atebann ein beutfd^c« 
Kanonenboot, ber Sefel^Ie beö 33otfd^after§ gewärtig. Söenn 
bie §errlid^feit ber umgebenben SRatur, ber täglid^e SlnblidE 
einer SBelt, bie unö nun einmal oon Sugenb auf in jauber^ 
l^aftcm Sid^te erfi^eint, menn eine ©tcHung unb aJlujse, bie 
ben ®cnuJ5 aller biefer SReije in oöHigcr g^reil^eit gemattet, 
gltidfUd^ mad^en fann, fo — benit man fid^ — muffen bie 
83en)ol^ner biefer SRäume glüdflid^ fein. J)ie eigentümlid^cn 
aSertjältniffe in ber Surf ei, bie ganjc «Organifation, meldte 
eigenttid^ nur für ben aJiufelman bered^net ifi unb mit ll^m 
red^net, bringt es mit fid^, ba§ bort ben g^remben, ror allen 
aber \\)xtn ajertrctern nod^ befonbere SBorred^te gemä^rleiftet 
fein muffen, neben meldten nod^ mel^rere aHmäl^Iid^ fid^ 
l^erausgebilbet l^aben, meldte ber gemöl^nlid&e SSerlel^r ol^ne 
weiteres anerfennt. ©o erfd^eint benn eine angeblid^e Sujjes 
rung bes g^ürften Sismardf begreifCid^, roonad^ eine biplo^ 
matifd^e Stellung im ©rient leidet tjerJ^ängnisooH für bie 
Sebensgemo^nlieiten il^res Snl^abers werben fönnte. 3Rad&t 



€in btni^^tt ®efan6tet bei 6oUman 6em (ßrogett. 51 

bo(^ au(| fd^on jeber anbete, bcr bleS Seben im SKorgeiis 
lanbe längere 3eit geniefet, an fi(ä^ felber ble ©rfal^rung, wie 
fern il^m aUmäliHd^ bie ^eimat rüdt, n)ie antipatl^if^ il^m ber 
®ebanfe ber ;§eim!el^r auö bem ungebunbenen, abraed^fe^ 
lungöretd^en ^afeln wirb, wie feine Sntereffm fid^ verengen 
unb abftumpfen. 

3(^ roiH ol^ne nieitereö jugeben,^ bafe bie ©lüdEfeligfeit 
cineö Sotfd^afterß bei ber §o^en ^Pforte affermeiftenö nur 
fd^einbar ift, ba§ große ©orgen, ber latente, aber bariim 
nur prtere Äampf um bie Sntereffen oft ein ungenjöJ^n- 
lid^eö 3)laB oon Sebensfraft oerlangen unb aufjel^ren, — 
für bie Slufeenroelt wie für bie ©ingeborenen bleibt bie 
(Stellung cineö fold^en Sotfd^afterö impofant unb benelbenös 
wert; fie bejeid^net ju gleid^er 3eit aufö fd^ärffte baö SBer» 
|)ältni§, in raeld^eß bie Sürlei aHmal^Iid^ ju ben europäifd^en 
©rofemäd^ten getreten — ober fagen toir beffer — gefunlen 
ift. Ober ift etwa nid^t feit geraumer Seit ba§ SJerl^ältniö 
ber Pforte ju ben einjelnen Sotfd^aftern ber angftooll bes 
obad^tete ^öl^emeffer i^rer jeroeiligen ©l&ancen geworben? 
SBirb fic nid^t bur(^ bie 3lnbrol^ung ber 2lbreife aufö roirl^ 
famfie eingefd^üd^tert unb bann mieber burd^ bie Slnfunft 
aufeerorbentlid^er ©enbboten aufs lebl^aftefle ermutigt? §ln 
unb l^er geworfen oon Sotfd^aft ju Sotfd^aft, jwifd^en §offcn 
unb SSerjagen. S)ie ®efd^id^te weiß p räd^en! 

aSon ber 3eit an, als ©oliman ber ®ro§e feinem 
SSater ©elim L, bem ©nfel 3Kol^ammeb bes ©roberetö im 
Saläre 1520 gefolgt mar, meierten fid^ bie S3erül[irungen 
2)eutfd^lanbö mit ber §o]^en Pforte. S)er größte ^crr^ 
fd^er ber Dsmanen mar eine bauernbe ©efal^r für ba« 
S)eutfd^e SReid^, Ungarns größere §älfte mar in türli? 



52 <£in 6eutf(^et ^efan6tet bei 6oUman 6em (Broten. 

f($en §änbcn, in.Dfen rcfibterte bereits ein türfifd^cr ?ßafd^a. 
SBei ber Serfal^renl^eit ber beutfd^en SBerl^ältniffe max an 
einen emflen, befonber« an einen fpfiematifd^en Söiberftanb 
nid^t ju benlen. Sluf gütliiä^em SBegc, b. 1^. burd^ @etb, 
aSorflellungen unb Sitten fud^te ^erbinanb I. gerieben mit 
bem ©ultan. 33ie ©rlaubnis jur 3l6fenbung t)on aSermitt^ 
lern mußte t)on biefem erbeten merben. 3JJef)rere ©efanbts 
fd^aften, beren gül^rer ©ottman biömeilen burd^ längere 
§aft mlllfäl^riger mad^en ju fönnen glaubte, erreid^ten fd^lieB- 
lid^ immer nur ein ?ßror)iforium, einen SBaffenftiDfianb, ber 
für fpäter bem ©ultan freie §anb liefe, an ben aber offene 
bar roeber ber SWufelman nod^ ber ©lirift fid^ gebunben er« 
ad^teten, menn fid^ ©elegenlieit bot, einanbcr empfinblid^ 
Slbbrud^ ju tl^im. 

®egen ®nbe be§ Saures 1553 fanbte gerbinanb jum 
fiebenten 3Jlale einen Drator, wie man biefe ©enbboten 
nannte, nac^ Äonjiantinopel; biefer aber erlranite unb ftarb 
in Äomorn, ol^ne Sroeifel nod^ infolge ber üblen Sel^anb^ 
lung, bie er bei frül^erem 2lufentl)alt in Äonftantinopel er^ 
litten l^atte. gerbinanb n)äf)lte für ba§ wenig elnlabenbe 
Stmt einen jungen aWann, ber eben erft in einer Jlebenftedung 
eine ©efanbtfc^aft nad^ ©nglanb begleitet l^atte. ®r braud^te 
feine SBal^l nid^t ju bereuen. 

£>gier ©iften oan Suöbeef (Souöbecque) raar feiner 
Stbftammung nad^ fein SSeutfd^er, fonbern ein Sßieberlänber, 
aus ßomineö an ber fiep — dvoa^ nörblid^ oon fiille — 
wo er im Scifire 1522 geboren mürbe. 2)ie oier umfang^ 
reid^en unb eleganten lateinifd^en 33riefe, meldte Suöbeef 
über feine türfifd^e ©efanbtfd^aft an einen g^reunb gej^d^rieben 
i^at, finb einft oiel getefen morben; bis jur 9Jlitte be« 



<£in 6eutf(^er (Befandet bei 6oIiman 6em (Brogen. 53 

vorigen Söl^tl^unbcrtö l^aben fie immer neue Sluflagen cr^ 
lebt. S)ann trat bie Seilnal^me für baö, roaö fie bel^anbelten, 
mel^r jurücf ; bie Sürlengefa^r erfd^ien nid^t mel^r bringlld^, 
unb nur roiffenfd^aftlid^eö Sntereffe filierte no6) bisweilen ju 
ben ©d^riften eines 2WanneS, ber als erfter Europäer eine 
Sanbreifc nad^ Slmafia gemad^t, juerft für Äopie bes latei^ 
nifd^en Seiles bes Monumentum Ancyranum geforgt, ber 
bie SBiener Sibllotl^ef unb SRünjfammlung fel^r bereid^ert, 
aud^ ber S3otanif unb 3oologie genüfet l^at unb bem u. a. 
bie ©infül^rung ber Sulpen, ^pacintl^en unb bes pcrfifd^en 
gliebers in ©uropa oerbanft wirb. 

©in rein roiffenfd^aftlid^es Sntereffe })at aud^ mid^ ju 
ben Sriefen SuSbeefs gefül^rt; immer mel^r jogen fie mid^ 
an; etroaS ©l^arafteriftifd^ereS für bie Surfen — unb nid^t 
blofe jener 3eit — meinte iä) nie gelcfen ju l^aben. S)ie 
erften frifd^eften ©inbrüdfe maren l^ier mit einer Älarl^eit unb 
jugleid^ mit einer ©d^lld^tl^eit ber ©prad^e unb Sluffaffung 
fijiert, roeld^e biefen ©riefen ein gerabeju flaffifd^es ©epräge 
aufbrüdfen unb über i^r Sllter üollfommen liinmegtaufd^en 
lönnem Über allem ber 3auber einer im ][)ol^en ®rab mcrf* 
roürbigen ^erfönlid^feit. 

®S ift bie 3eit ber brol^enbften aWad^t ber Surfen: nod^ 
nid^t lange an ber ©d^roeHe ©uropaS erfd^lenen, waren fie 
in i^rem ©iegeslaufe unauf][ialtfam geroefen, mo nur erft 
eine Sude offen, ba ergoffen fie Rd^ alsbalb gleid^ einem 
entfeffelten ©trom, mie nad^ ber ©innal^me oon Seigrab. 
Saufenbe ber d^riftlid^en Serool^ner ber S)onaulänber mur« 
ben niebergemad^t ober als foftbare ©iegeSbeute in bie 
©flaoerei geführt, ein ganj alltäglid^es ßos, bas jebem 



54 ^^ ^etitfd^et ^efan6tec bei @oItman 6em (Btogen* 

jttfaHen lontitc, beffcn SJUttel jufällifl nid^t jur Sluölöfung 
i^inreid^tcn. 

SBol^l mitgte ed einem benfenben SBeobad^ter unb einem 
eblen Patrioten Don l^öd^fiem SBert fein, ein foI(^eö fafl nod^ 
ungefannteö SSolf naiver ju feigen, über baö ©el^eimniö feiner 
©rfolge flarer ju werben, burc]^ feine ©rfal^rungen bem 
eigenen SBoIfe ju bienen. ©ine SKiffion an ben ©rofelierm 
fonnte unter Umfiänben bie gen)ünfd^te ©elegenl^eit bieten, 
menn man fie ju nflften uetftanb unb ben Äopf oben be^ 
l^ielt, au^ in fel^r fd&roierigen Sagen. ®in paffenberer Senb- 
böte ofe Suöbeef fonnte aber bann nid^t gebadet werben; 
er mufe baö felbft empfunben l^aben, ba er nad^ einer erften 
ftirjeren ©efanbtfcfiaftäteife fofort bereit ift, aufö neue unb 
auf unberechenbare 3eit bie ®^a^v ber ©enbung ju über- 
nei^men. 

S)aj3 SBudbeete 93ilbung oielfeitig war, l)abe id^ fd^on 
qngebeutet; baj3 fie nid^t b(o^ äugerlid^ war, jeigt bie ^o^t 
unb l^umane ©efinnung, bie faft auf jeber ©eite biefer 
j^oanglofen SBriefe fid^ funbgiebt. ©eine Urteile über baö 
SBoII, unter bem er unb bie ©einigen fo oielerlei Unbitt er^ 
litten, finb oon bewunbernöwerter ©ered^tigfeit ; il^r Se^ 
ne][)men ju unb unter einanber weife er wol^l ju unterfd^eiben 
t)on bem gegen bie oerad^teten unb geliafeten 6I)rifien. 

®ö ift baö eine fel^r wid^tige Sl^atfad^e, bie wenige 
würbigen: türfifd^e SRegenten, bie unö als graufame, blut^^ 
bürftige ©efpoten erfd^einen, genießen mitunter bei il^rem 
SÖolfe ben SRuf ganj befonberer SKilbe unb ©ered^tigfeit, finb 
gefeierte Sid^ter gewefen unb l^aben il^re nationale aBiffen« 
fd^aft mit allen SJlitteln ju lieben gefud^t. S)en oielen guten 
©igenfd^aften ber £)ömanen wirb Suöbeel geredet ol^ne diM- 



€in 6entf(^er (Befanötn bei 6oIiman 6em (Biegen. 55 

f)alt, ol^nc eine ©pur icncö iDiberroärtigen l[)eüd^lcrifd^cn 
?ßl^arifäertumä, bad ncuerbings — befonberö t)on ©nglanb 
au^ --- f oft ben Surfen gegenüber fid^ breit mac^t. Safter 
felbfl aus il^iren Sugenben prägt unb im befien glatte auf 
grünblid^er SBerfennung etl^nologifd^er Unterfd^iebe berul^t. 
3luöfprli^e unb S^atfad^en in ben ©riefen perraten babei 
überall ein ebleö, befiä^eibeneö unb tiefretlgiöfeö ©emüt, an 
rodi^tm al3 bas ©d^önfte }u rühmten ift^ ba^ es \i(S) ni(^t 
aufbrängt, fonbern fid^ fud^en Idfet. 2)aä ift afferbingS 
burd^äuö.ln ber Drbnung, bajs ber praftifd^e ^olitiler in 
35ejie^ung auf fid^ felber unb auf feine Sanböleute offenbar 
bem guten unb gefunben ©afee l^ulbigt: l^ilf S)ir felbfl, fo 
l^ilf t 2)ir ©Ott ! ®anj wie ba§ ßutl^er gegenüber ber Surfen^ 
not mit fel^r fräftigen SBorten ju raten pflegte.*) 

SDur(^ bie Sriefe jiel^t fid^ wie ein roter graben ber 
3n)ifi in ©olimand gamilie, bie Sntriguen ber fpäteren 
®attin 9{o£oIane unb bed @rogoejierd 9luftem, bad traurige 
@nbe 3Ruftap^ad, bed erftgeborenen Sohnes, äSapejitd bed 
britten ©ol^neö ©treit unb Äampf mit bem älteren Sruber 
©elim unb fein elenber Sob ; ©reigniffe, weld^e bef onberd 
ber franjöfifd^en Sitteratur im fiebjel^nten, aud^ fd^on ini 
fed^jel^nten Sa^ri^unbert ben ©toff ju mehreren S)ramen 
unb einem Stomane gegeben l^aben, bie au($ SeffingS jugenb^ 
lid^ed Sntereffe anjogen, mal^rfd^einlid^ nad^ Sudbeeld Secture, 
unb oon SBei^e ju einem 3)rama oerarbeitet roorben finb. 
Unfere Seilnal^me gilt bem ©efanbten. 

*) 3. ». „^0 bäd^t id^, eg wäre baS S3e{le, (Sott ftd^ befehlen 
unb auj$ get^aner $flid^t unb ©e^orfant ber S)5vtg!eit \x^ wehren, 
fo lange unb mit n)affer äBeife man immer ed I5nnte unb fic^ nic^t 
fangen (äffe, fonbern mürgen, fc^ie^en unb fted^en in bie fürten, biä 
ba^ mir ba lägen/' 



56 ^in 6entf(^(r ^efan^ter bei 6oÜman 6em (Brogett. 

Sm SRoDember beö Sa^ted 1553 üerliefe Susbecf SBien 
unb begab fid^ gu SBagcn über Dfen, Seigrab, ©ofia, 
^l^ilippopel unb ©elpmbria naä) Äonfiantinopel, wo er, 
naä) man(5erlei 3citt)erluft untertDegö, am 20. 3anuar 1554 
eintraf. 6r reifie mit feinem jal^lreid^en ©efolge — familia 
nennt er eö — ju bem aud^ ber ßeibarjt ge^rte, unter 
bem ©d^ufee einer ftarfen ©öforte t)on SReitem, roeld^e il^m 
von S3uba an gefteHt würben. 3« ben ©täDten fanb er 
^anitfd^aren verteilt jum ®d^u|e ber Ungläubigen, älbenbd 
fd^lug er gen)ö^nlid& fein 3elt im g^reien ober in irgenb 
einem großen ©tafle auf. SRel^rere §auptjüge türfifd^en 
aSefenö würben il^m fd^on auf biefem SBBege Kar: bie geringe 
©orge um i^re irbifd^en SBe^aufungen ; bie überaus an? 
fprud^ötofe Slrt il^rer täglid^en ©Eiftenj, bei meld^er il^nen 
mel^r an il^ren ^f erben gelegen i|i als an il^rer ^erfon; 
t)or aflem ber l^äfeüd^e (Srunbjug ber Habgier: ,,Dom erften 
®renjpfal)l bis ium legten l^alte man nur ben Seutel offen, 
®elb fd^Iäfert bie roilben ©emüter ein, wie ein Sauber- 
gefang'' ober wie baö ein bcutfd^er ^itger berfelben 3eit 
anmerft, bafe ,;be9 benen Ferren ol^ne ®elb nid&tö ju er- 
langen''. 

2llö Suöbeef Äonfiantinopel erreid^te, mar ©oliman 
beö perfifd^cn eJelbjugä l^alber in .Rleinafien, in Slmafia. 
^Bäl^rcnb i^m Sotfd^aft über bie Slnfunft bed ©efanbten 
gefd^idEt unb feine Seftimmung erbeten marb, orientierte jid^ 
Susbeef in ber §auptftabt. ^r nennt ben fd^on bamals 
förglid^en Seftanb an großen SReftcn beö 2lttertumö, menbet 
fein Sntereffe ben mannigfad^en gifd^forten unb feltenen 
Sieren jeber 3lrt ju, mad^t einen 3lu§f[ug in ben Soöporud 
unb befd^reibt mit einem oon antiquarif(^en Erinnerungen 



(Ein btuif^tt (Bcfait6ter bei @oUman 6em (Bro|en. 57 

getragenen ©ntjüden bie SRelje beö Sanbcä, baö il^m für 
©uropäcr erftrebenärocrter erfd^eint ate bie SBelten ienfeltö 
ber 3Jleere, bte eben begonnen l^atten burc^ Slusfid^t auf 
leidsten unb großen ©eminn il^re Slnjiel^ungölraft ju üben. 

S)a lommt ber Sefcl^I beö ©ultanß, ben ©cfanbten 
nad^ Stmafia ju fd^affen, unb im 3Jlärj 1554 beginnt jene 
benftuürbige erfte Sanbreife, bie Suöbcef nur fummarifd^ be^ 
fd^rieben l^at, t)on raeld^er inbeffen bie ausfül^rlid^ere SDar^ 
fieHung eineö Begleiter«, beö SDeutfd^en §an8 SDernfd^roam, 
ber biö ba^in im ©ienfte ber gugger in Ungarn genjefen 
mar, in ben 93ibliotl^e!en ju SBolfenbüttel unb ^rag l^anb* 
fd^riftttd^ erljialten ift*) 

Sllte SRefte jeber 2lrt, 3nfd^riften unb SRünjen, bie jum 
guten Seile als ©emid^te bienten, jogen ben 9?eifenben in 
l^ol^em ®rabe an, aber ebenfo feltene ^ßflanjen, ^etifd^mani? 
l^ämmel, bie Slngorajiege unb bie SBermenbung tl^rer SBoHe. 
5Romabifterenbe §irten burd^jogen baä ßanb mie l^eute, unb 
mie l^eute lebten feine Semol^ner t)on 33rot, ©alj, 3tt)iebeln 
unb ber au^^geseid^neten fauren aJHId^, bie fie Saurti nennen 
unb bie aud& ber ©efanbte fel^r juträglid^ fanb. 

®r mad^t gelegentUd^ bie allgemetne Semerfung, bafe 
ein Sag ben (Suropäer mel^r fofie als ben Surfen bie 
aWal^Ijeit t)on jmölf Sagen. 3)er eJifd^fang fd^ien ben ®in= 
geborenen etmas ganj Ungeroöl^nÜd^eö: „bie l^ielten nid^t 
ftill'' bel^aupteten fie. 3u il^rem größten Staunen Hefe ber 
®cfanbte eine ^robe mad^en. Sl&n frappierte, mie uns l^eute 
nod^, bie Unmiffenl^eit unb ber 2lberglaube fomie ber ganj^ 

*) ^en Sendet über $anS ^ernfc^roamS orientalifd^e !Reife 
1553—1555 l^at nad^ ben ^anbfd^rtften je^t im ^ug^uge mitgeteilt 
§. Älepcrt, ©lobuS LH 1887 @. 186, 202, 214, 230. 



58 ^in 6eutf(^et (ßefan6ter bei @oUman 6em (Bcogen. 

Ud^c SWöngcl beß «crftänbmffe« für baö fjrü^er unb ©päter 
gcfd^id^tliii^cr SBorfoIIc. 

S)ic äubienj bei ©oliman verlief nid^t befonbcrö gün^ 
Rig; ba§ ber ©efanbte gerbtnanbö am franjöfifd^cn ©cnb^^ 
boten fortTodlirenb einen l^eimlid&en SBiberpart liatte, weife 
man, nnb er felber fprid^t eö gelegentUd^ einmal auö. 

„Divide et impera" ift praltifd^ immer ber SSal^l« 
fprud^ ber Surfen gemefen, unter bem fie einft fiegten, l^eute 
ejiftieren. 

SuSbeef berid^tet: „©oliman na^m unfere Stnrebe unb 
unfere Sluöeinanberfefcungen leineömegö gnäbig auf. @r fafe 
babei auf einem fel^r niebrigen, nur einen gufe l^ol^en 
©d^emel, ber mit foftbaren Sieden unb ?Pfü^len belegt war, 
neben il^m lagen ^Pfeile unb Sogen, ©eine @tirn war um* 
TOölft, fein 2luöbru(I trübe, aber jugleid^ von emRer 
3Kaiefiät". 

S)er ®efanbte unb feine 93egleiter mürben oon ben 
@unud^en bei ben älrmen ergriffen, erft normärtd auf ben 
©ultan iugefül^rt, bann nad^ einer Sieoerenj, bie einem 
§anbfufe glid&, rüdtmärtä gefd^oben, o^ne bem ©ro^errn 
ben SRüdten jeigen ju bürfen, unb an eine SBanb gefieflt. 

3Bas S3udbeel bann Dortrug, entfprad^ bed ©ultanä 
©rmartungen nid^t, mie gelangmeilt ermiberte er barauf nur 
„güzel, güzel" (fd^ön, fd^ön) — aud^ jefet nod& ein l^off« 
nungölofer Sefd^eib — unb entliefe ben ©efanbten. 

2)iefer ungünftige Empfang beeinträd^tigte in leiner 
äBeife ^n^bttU S3emunberung für bie Umgebung beö ^abi« 
fd^al[)ö : bort uerbanle jeber feine ©tellung lebiglid^ fid^ felber 
unb feinen Qualitäten, für bie ber ©rofe^err mürbig ju bt- 
lol^nen miffe. ©anj im aSertrauen fd^reibt er bem ^^rcunbe: 



€\n 6etftf(l^et (Befan6tet bei 6oIiman 6em (ßtogen. 5^ 

„fdä und entfd^eibet bie A£ü($tigleit ni($td, aSed lommt auf 
bie ©eburt an". 2)er uned^te ©olin bes ntcberlänbifd^en 
©bclmanneö, bcr erft ad^tjcl^niäl^rifl burd^ Äarl V. legitim 
mlfiert roorben war, mod^tc in frülicrer Sugenb trübe (grfal^s 
tungcn gemad^t l^aben, wenn anS) feine fpätere Saufbal^n 
il^n perfönlid^ laum ju bem Urteil berei^tlgte. 

S)ie Drbnung, bie am §ofe J^crrfi^te, entjiidtte il^n. 
Saufenbe t)on Sanitfd^aren ftanben aufgereiht rote 35ilb= 
faulen: bafe pe lebcnbig waren, meinte er erft ju bemerfen, 
ate fie feinen offiziellen ©rufe burd^ 5Retgen bed Äopfeß er* 
roiberten. 

SBie ungnäbig er empfangen mar, lonnte er befonber^ 
an ber aufigejeid^neten 9lufnal^me feigen, bie ju gleicher 3eit 
ber perfifd^e ©efanbte erful^r, ber mit raufd^enbem g^efte 
gefeiert unb reid^ befd^enft entlaffen mürbe. 2)a§ gUd^ bod^ 
einem SBerl^anbeln inter pares, trofe beö tiefen §affeö, ber 
ben ©unniten t)on je^er t)om ©(^iiten getrennt l^at. 

Suöbcel l^atte als bauernber ©efanbter — Ordinarius 
orator — bei ©oliman bleiben fotten; aber ba er junäd&ft 
nur einen fed^ömonatlid^en SBaffenfiiUftanb ermirfte, fo ent* 
fd^ieben fid^ beö ©ultanä SRäte für feine §eim!el^r, meldte 
bamald fo menig mie fein bleiben oom eigenen ©ouoerän 
abl^ängig mar, fonbern oom Selieben be§ Surfen. SBor 
feiner 2lbreife marb er famt feinen Segleitern mit weiten 
feibenen ©emänbern befd^nlt unb befleibet unb fo nod^ 
einmal jum Slbfd^ieb t)or ben ©ultan geführt. „3d^ lam 
mir Dor, ate foDte id^ ben 3lgamemnon ober einen äl^nlid^en 
Reiben in einer S^ragöbie fpielen." 

@r empfing be« ©ultan« »rief an ben Äaifer einge^ 
fd^lagen in ein golbgemirfted S^ud^. S)a6 g^eftmal^l, bad* 



60 ^^n 6eutf(^ec (Befan6tec bei 6oliman 6em trogen. 

fd^cibcnben Sotfd^aftern bcfrcunbcter aWdd^tc gegeben ju 
werben pflegte, erhielt er ntd&t, benn nod^ voax von Icinem 
^rieben bie SRebe. 

35ie Sefd^reibung ©oltmanö bes ?ßräd^tigen, roeld^c SuS^ 
beel an bie 6rjäl)lung bes abfd^iebö fnüpft, ift in glci(j^er SBeifc 
an fid^ t)on SBert wie bejeid^nenb für ben Serid^terftatter: 
^2)er ©ultan ift fd^on in oorgerücftem Sllter (er jäl^Ite ba^ 
mafe gegen fed^jig Saläre), antlife, ©cftalt unb Haltung finb 
eines fo grojsartigen 9lei($es roürbig. ®r l^at immer einfad^ 
unb mägig gelebt, auä^ in fold^en S)ingen, in meldten ein 
Übermaß na(^ türtifd^er ©itte nid^t tabelnöroert ift . . . 
©elbft feine SBiberfad^er fönnen i|im nid^tfi ©d^roerereö vox^ 
werfen ate eine übertriebene Siebe ju SRojolane — bie 
freilid^ bie ^auptqueHe feines Iiäuölid^en Unglüdfß rourbe. — 
S)ie SSorfd^riften feines ©laubens beobad^tete er aufs 
ftrengfie; bie SSerbreitung beSfelben mar il^m genau fo 
mid^tig, mie bie Slusbel^nung feiner §errfd^aft. — ^ür fein 
Sllter erfreute er fid^ fd^einbar einer guten ©efunbl^cit; nur 
Dcrrät feine ©eftd^tsfarbc ein gel^eimes Übel, — man vtt^ 
mutet ein unl^eUbareS ©efd^mür ober ftrebs am Seine; aber 
er fd^minft fid^, fo oft er aus nal^e liegenben ©rünben ben 
©inbrudE einer robuften ©efunbl^eit bei ©efanbten l^eroor« 
bringen möd^te." 

3iad^ faft t)ier 3Ronaten feierte Susbeel nad^ Äonftan* 
tinopel jurüdf, hanf unb erfd^öpft oon l^eftigen gieberan^ 
fäHen; wenige SBod^en fpäter mad^te er fid^ auf ben ^eim^ 
weg unter böfen SBorjeid^en: vox ben Sporen ber §auptftabt 
lamen il^m ganje SBagenlabungen ungarifd^er Änaben unb 
3)Jäbd^en, ganje 3ügc pfammengeletteter SRänner entgegen, 
bie in bie ©Haoerei gefülirt mürben, „mie man fßxd) ober 



.<£ln 6e«tf(ter (Bcfan6ter bei 0oUman 6em (Brofcn. 61 

SBarcn einbringt in Slntwerpcn.'' S)cr ©cfanbtc tiat fot 
d^cm etcnb gegenüber leine gWad^t, nur SUiitleib, nid^t als 
ob er ein prinjipieHer ©egner ber ©Kaperei wäre, im ®egen- 
teil fagt er einmal: „Libertas sine re non semper suadet 
honesta, greil^eit ol^ne SSermögen rät nid^t immer j\iim 
©Uten.'' ©ine atterbings negatipe fiöfung ber fojialen ^rage. 

Seiben aller 9lrt erfd&meren ben SRüdfroeg; nad^ neun= 
monatUd^er Sabnjefenl^eit — im Siluguft 1554 — ifl Suöbeel 
roieber in 2Bien. 

3lber bamit mar nur ba§ SBorfpiet feiner Seiben ju 
@nbe: nad^ !aum brei 3Ronaten mad^te er ft(| mieberum auf 
ben SEBeg mit neuen 2lufträgen gerbinanbö unb traf im 
Sanuar 1555 in Äonftantinopel ein für unbeftimmte 3eit. 
©ein aiufentl^alt follte faft ad^t Sa^re bauem. 

35er ©mpfang be§ ©efanbten mar aud^ bieömal nid^t§ 
weniger alö freunblid^. g^erbinanb gab gemiffe 2lnfprüd^e 
auf Siebenbürgen nid^t auf, mie ©oliman gemünfd^t liatte. 
SSor biefen liejscn bie ^afd^aö ben beutfd^en ©efanbten nun 
überl^aupt nid^t; fie bel^aupteten fid^ f eiber babei ju ge^ 
fälirben. „Site baö ©eringfte üerl^iefeen fie, bafe jmei oon 
un§ in einen fd^euglid^en Äerler gepferd^t, ber britte — ber 
mar id^ — oline 5ftafe unb £)l^ren ju feinem dürften jurüdE? 
gefd^idft merben mürbe." SUlan geftelie, begel^renämert mar 
bie ©teUung eines fold^en ©efanbten nid^t. 3)ie geinbfeligleit 
ber oberen 3tegionen teilte fi(^ ber ganjen Seoölferung mit; 
mie ein ©efangener marb ber ©efanbte in feiner Se^auf ung 
gel^alten unb beljanbelt, als gälte es, il)n firre ju ma^en. 
3)afe mirflid^ einft ein oenetianifd^er ©enbbote l^cimlid^ metter= 
gel^enbe SBottmac^ten er^lten liatte, als er junäd)ft su jeigen 
beauftragt mar, lonntcn bie fd^lauen %üxUn nid^t oergeffen. 



62 ^tn 6eutf(^et (Befan6tet bei 6oUman 6em (Bco|en. 

®ö änbcrte an beö ©cfanbtcn Sage nidötö, bafe injtüifd^en 
einmal ein Äricgöjufl gegen feinen §etmatftaat unternommen 
mürbe; nur führte man il^n unb feine 93egleiter bamate ge^ 
fliffentlid^ ju einer Slubienj bei bem gefürd^teten §eerftil^rer 
Slti ^afd^a, einem epirotifd^en ©unud^en, ber jum Äampf in 
Ungarn gegen ©rjl^erjog gerbinanb burd^ ©tambul jog. 
®er ^afd^a nal^m fie, man lann beinal^e fagen, gemütUd^ 
auf, bemirtete fie mit 3u(f ermaffer unb riet ll^nen für ^rieben 
JU forgen, bamit Ungarn nid^t mit g^euer unb ©d^rocrt oer? 
müftet iu merben brandete. @r l^atte übrigens nid^t Diel 
®lüdE unb ftarb balb barauf rul^mloö in Dfen. 

3lad^ brei langen Saluten erl^ielten bie jmei ^auptbe^ 
gleiter Suöbeefö t)on ©oUman bie ®rlaubni« jur SRüdffel^r: 
ffbenn mer fid^ l^ierl^er gemagt l^at, lommt nid^t fo leidet 
iuxM," es mar bie §ö^Ie bes Sömen. 

SuÄbee! fetber blieb, angeblid^ auf eigene g^auft, um 
i)aä e?riebendbebürfniö feine« Äaiferö nid^t ju bringenb ers 
fd^einen ju laffen. 6r Iiatte mittlerweile ben Surfen il^re 
©taatöfunft abgefel^en; er mufete, bafe fd^einbare ©leid^git 
tigfeit, Slbroarten unb §inl^alten l^ier elier unb naiver jum 
Siele fül^ren afe europäifd^er ©ifer. Seneibenöroert aber 
mar feine ©Eiflenj nid^t: auf bem §öl^enrüdfett ber S^ürfen^ 
ftabt berool^nte er einen oom ©ultan angemiefenen ©l^an; 
von feinem Äaifer bejog er iäl^rlid^ 5000 S)ulaten {ttroa 
48000 m. in aWetattmert) für fid& unb fein anfd^einenb 
jal^lreid^eä ^erfonal; bennod^ erl^ettt aM mel^rfad&en Sin- 
jeid^en, bag fid^ mit bem betrage fd^on tixoa% mad^en lieg. 
€ine ebenfo große ©umme lag ftrtö unb für alle ^älle, 
b. f). ju Seped^ungen bereit, bie fid^ bis an ben ©rofepejier 
magen burften. ®inmal miber ©rmarten gefpart, brandet 



(Ein 6euif(^er (Befan6ter bei 6oIiman 6em (Brogen. 63 

er fic für baö Scbcn eines Sal^reö auf; trägt aber bann 
lein Sebenlen, fie t)om Äaifer lieber }u erbitten unb jroar 
ate ©nabengefd&enl für \x6) felber. 

@in eigenes ^aud ju bejiel^en, roit anbere ®efanbte^ 
j. 83. ber franjöftfd^e unb üenetianifd^e, warb il^m nid^t ge- 
mattet. SSon bem ©l^an, ju bem er verurteilt blieb, mag 
er felber erjdl^len. „3Heine SBo^nung liegt f)oä) unb im 
l^errlid^ften Seile ber ©tabt; Don ber l^interen ©eite gel^t 
ber S3li(J auf§ SUieer, in bem mon trofe ber ^erne bie 
fpielenben SDetpl^ine erfennt, unb auf ben roeitl^in gelagerten 
fd^neebebedten — fleinafiatifd^en — Dlpmp.'' grei welken 
alle SBinbe um bas ^aM^ bas bal^er für befonberft gefunb 
gilt, ©troaö ftövenb finb il|m bie nad^ türüfd^m Säraud^ 
vergitterten genfter. S)er quabratlfdöc S3au legte fid^ um 
einen §of, auf roeld^en bie jroet ©todtraerfe in offenen 
©äulenl^allen münbeten, im oberen befanben ftd^ bie 3immer, 
jal^lreid^ aber Hein unb xok ftlofterjellen, aM meldten man 
grettag§ ben 9Ktt be« ©ultanö jur aWofd^ee anfeilen lonnte. 
3m unteren ©todhoerl befanben [xä) bie Stallungen. 35aa 
®anje, ein fletnerner gewölbter ^au, fi($er oor g^euer«» 
brünften; nad^ türfifd^er SBeife eine reine Sebürfniöanlage, 
ol^ne eine ©pur fünfilerifd^r 3luöfd^müdfung, „lein S3aum, 
lein ©traud^, lein grünenber 9lafen, an bem ftd^ baö Sluge 
erfreuen lonnte, aber bafür eine läfiige güHe von allerlei 
®etier: wal^re §eere oon Statten, oiele ©d^langen, ®ibed^fen, 
©forpione. ®d lommt rool^l vor, bafe man am ajlorgen 
feinen §ut von einer ©d^lange wie von einem S3anbe um* 
tvunben flnbet. Sluf ber anbern ©eite tragen biefe unbe« 
quemen §auÄtiere aber aud^ jur 3erftreuung bei. Statten 
ttnb ©d^langen befel^ben fid^ unb liefern einanber förmlid^e 



64 ^^n 6eutf(!^er (Befan6ter bei ^oliman 6em (Btogen. 

<Bä)laä)ten, ganj ungeniert, roäl^renb ber §auöl^err mit 
e^reunben bei 2if<^e fifet. Unb auä) im übrigen wimmelte 
baö „®efanbtf(3^aftSs:§oter' t)on Sieren, eö gltd^ einer ganjen 
2Renagerie; barin beftanb ein ^auptoergnügen feiner ifo- 
lierten SBerool^ner. ®a gab es äffen, SEBöIfe unb SSären, 
S)aml^irfd^e unb gemeine ^irfd^e, Sud^fe, 3(ä^neumon§, 3Kars 
ber unb 3ibetl)fafeen unb trofe ber Abneigung ber dürfen 
auä) ein ©d^roein, beffen Serü^rung für bie ^ferbe gefunb 
fein foHte. S)aäu famen allerlei SBögel, 2lbler, 9laben, 
frembe ©nten, Rxamö)t Don ben SBalearen, Slebl^ül^ner wn 
S^ioä." SDer ©efanbte, meld^er all bem ©etier ein tieferes 
Stttereffe juroanbte, nennt fein §auö „eine roaljre Wcä)t 
5Roat)§". 

6ble SRoffe aus ©prien, ©ilicien, Arabien unb 6appa=: 
bocien, foroie einige ftamele bienten ilim jugleid^ baju, um 
bie giftion aufredet ju erl^alten, bafe er nur be§ ©ultanö 
®rtaubni§ jur §eimfe]^r abwarte. 3m ©runbe waren bie 
meiften Siere su ©efd^enfen für feinen Äaifer beftimmt. 

§aus unb 3nf äffen ftanben unter bem Bä)u%t eines 
Sfi^aufd^, — was für jene Seit wol^I am beften mit „aSogt'^ 
überfefet wirb — freilid^ ebenfo fel^r unter beffen Seroai^ung, 
er t)erf(3^Io^ am 3lbenb bas 2f)or unb !am erft am 3Dlorgen 
surüdf: als feinen ©efängnisauffel^er bejeid^net i^n ber ©e^ 
fanbte. 3)aju fam eine 3lnäa]^l t)on Sanitfd^aren, an beren 
©teile ie|t bie Äaroaffen getreten finb. 2)ie Sanitfd^aren 
mad^te bie 3luSfid^t auf ein Srinfgelb ober aud^ auf irgenb 
eine SieblingSfpeife immer wiflf äl^rig ; bie Sfd^aufc^e wed^fet 
ten, mit il^nen galt es, fid^ ä Tamiable ju ftetten; fie l^attcn, 
wie Susbeef fi(^ auSbrüdEt, bod& bisweilen „lid^te aiugen? 
blidte", in benen fie menf($li(5 waren ; an^ für ben 3tei} 



€iit 6eiitf(^er (Befan6tet bei 6oIiman 6em (Brogen. 65 

eines Sadfd^ifd^ tüarcn fie meifi nid^t unjuödnflHd^. ©inige 
fd^tenen für ben Itebenöroürbißen 3Kann eine n)irtti(Je Su^ 
neigung befommen ju l^aben; eö fteHt fid^ einmal l&erauö, 
bafe einer für baö ©eelcn^eil bes ©cfanbten unb feine 33e^ 
lel^rung pm vDaf)xtn ®Iauben fel^r ernftlld^ gebetet l^at. 

SDWt anberen war weniger leidet auöjulommen, fie unftr^ 
fud^ten aufs genauefte jeben ©Intretenben, n)lefen SBefud^e 
}urüdE unb nld^t blog mit SBorten^ liegen^ menn ed ll^nen 
gerabe fo einfiel, nid^tö paffieren, auä) mä)t 3lrjneien für 
(grfranfte. SBllö eö bem ©efanbten ju arg würbe, fperrte 
er feinerfeit ö eines 3Worgen$ ben Sfd^aufd^ aM; ble ©ad^e 
mad^te t)lel t)on fid^ reben unb imponierte ben Surfen, aud^« 
benen, roeld^e eigentlich Sluftrag ju aH ben Weinen 33eläftU 
gungen gegeben l^atten, um ben liartnädflgcn ^ranfcn mürbe. 
JU mad^en. 

3n anberen gäHen nalim Susbeef feine Suflud^t jur 
Slji:' l^elmlld^e 3ufenbungen Don aufeen würben wolil In 
einen ©adf mit einem gerfcl gefiedft, beffen 33erül[)rung, \a 
beffen Snblidf bcr %üxh üerabfd^cute. 

S)er ganje fiebenSlauf bes ©efanbten mldfelte fic^ ab 
im ßl^an unb beffen §of: l)ier fpielte er Dor Slfd^ S3aII, 
übte fid^ nad^mlttagö im 33ogenfd^le§en unb ritt gegen Slbenb 
auf ben ^ferben uml^er, ober fütterte fie mit aJlelonenfd^alea 
unb gen)öf)nte fie auf il^ren 5Ramen ju l^ören*. 

SRur fo oft Sotfd^aften feines §errn ber §o^en ^Pforte 
}u übermitteln waren, ging er aus, b. l). 2—3 3Kal Im 
Saläre! SWand&c STfd^aufd&e forberten l^n auf, bod^ auSju^ 
gelten ; er wies bas jurüdf, um nld^t etwa anjuerf ennen, ba^ 
bas überhaupt von ll^nen abl^änglg fei. Älug bel^anbelte er 
feine ©efangenfd^aft als eine frei gewäl^lte. 

$lrfc^fcCb, «uä bcm Crient. 5 



66 ^in 6eutf4er (Befanöter bei 6oÜman 5em (Bcofen. 

©eine S)iener lamen öfter l^inaud, roarcn aber nie x>ox 
Seleibigungen, felbft nid&t oor ©dalägen ber ©täubigen 
fidler, befonberö roenn [ie of)ne Sanitfd^aren gefe^en würben. 
©ie Ratten offenbar jugleid^ ben Auftrag, il^rem §errn aUeö 
etroa Sntereffante jujufü^ren: a)ienfd^en unb Siere, §anbi 
fd^riften unb Snfd^riften, aJlünjen unb ^flanjen. 6r ifi 
gut bebient roorben; wir oerbanlen il^m unter anberm pc^fl 
intereffante 3Jad^rid^ten über 3Jlingrelien^ ber SBiener Siblio- 
t^ef fonnte er etroa 240 alte 3)lanuffripte übergeben, unter 
roetd^en aud^ baö berühmte beö 3)ioöIoribeö [id^ befanb. 

Einige ©efelligfeit mit Seroolinern oon $era, befonberö 
StaÜenern unb mit anberen ©efanbten fanb bod^ ftatt. 2)er 
©efanbte liebte 33efud^, befonberö roenn er babei Snter- 
eff anteö auö fernen Säubern erful^r ; gef d^äfttid^ ober freunb^ 
fd^aftli(^ famen grembe auö 9lagufa, glorenj, SBenebig, 
©ried^enlanb; l^in unb roieber einmal ein offizieller ©enbs 
ling oom l^eimifd^en §ofe. ®ine merfroücbige ©rfd^einung 
war ein 2)anjiger, ber eigenö in ben £)rient fam, um eim 
mal nad^jufe^en, roo eigentlid^ ber oon il^m bal^in exportierte 
SBernftein bliebe; er erfuhr, ba§ er l^auptfäd^lid^ in ^erfien 
gefd^äfet roerbe alö ©dEimudf in Simmern unb Heiligtümern. 
aSon biefem ©onberling erhielt ber ©efanbte ein ga§ mit 
ganj auögejeid^netem „"^mpptnbkt" — cerevisia sane prae- 
ßtantissima — , baö il^m ©ried^en unb Staliener bei einem 
©elage auätranfen, fo befremblid^ il^ncn anfangs ber ©toff 
erfd^ienen raar.*) 



*) Sopcn« ober ©c^uppenbier, ein foncentriertcS SKatjbicr, roitb 
nod^ ie^t in ^an^ig gebraut unb l^at ben Flamen Don bem eigeniüm« 
lid^an ©(^öpftroge, beffen bie Trauer jum Übergießen beä Reißen 
99}affer§ über baS ^ai[3 fic^ bebienten. ®S n)irb fc^on im 3a§re 



(Ein 6eutf(^et (Befan6tec bei 6oÜman 6em Otogen. 67 i 

3in ganjen aber xoax ba§ äufecrc Seben einförmig ge*» 
nug; innere 2lufregungcn bot e§ frcili(3^> ni(j^t btofe im tag* , 
lid^en Äleinfampf — um rniä) fo auöjubrüden — mit Summ^ 
l^eit unb böfem äßiQen; au^ aus ber ^imat brang mm^ 
Äunbe, befonberö von türfifdöen ©treid^en im Ungarntanbe, 
bie bem ©efanbten and ^erj gingen« 

@ö war ein fortroäl^renbed ©eplänlel, bad bei iebeip 
9lnla§ in offenen Ärieg audbred&en fonnte. 3« ed^t tür^ 
fifd^er 3Beife beutete ber ©ro^oejier Sluflem barauf, alö er 
il^m einft bei großer -^ifee jur ®rfrifd^ung einige SBaffer- 
melonen fd^idte: in Suba unb 33elgrab fei nod^ oiel mel^r 
von ber grud^t imb oon grö&erem Ealiber. ®r fpielte auf 
bie Somben an. Suöbeef erroiberte in gleld^em S^on, baö 
n)unbere if>n nid^t, benn aud^ in 3Bien gebieljen ble treff[i<ä^. 

©elten burd&brad^ er feine e?cffetn mit ©eroalt, feine 
^ifebegier mufete jlar! gereijt werben; ben 3luöjug ©olimans . 
im 3uni 1559, ba biefer l^inuberging nad^ Äleinafien gegen 
feinen britten ©ol^n Sapejit, mod^te er fid^ nid^t entgelten 
laffen. 3)ie ^af (^aö Iiatten ed nid^ für gejiemenb gel^alten, 
bag ber ©rog^err einem ®iaur pm Sd^aufpiel biene. ®ä 
toar ein glänjenber SÄufjug: Saufenbe oon SReitern unb g^ufe- : 
f olbaten jogen in il^rer bunten glänjenben Srad^t unb i^r^n • 
«igentümlid^en SBaffen oorüber, unter roeld^en nur ble Semit ^ 
fd^aren g^uergeiue^re fiatten. S)ie Uniformität einjelner 
Truppengattungen fiel bem gronfen bamafe aU etroad Un« - 
gerool^ntes auf. ©oliman fetber, ber faft am ®nbc beö 
3ugeö ritt, glid^ einem ®rjürnten. 

Salb barauf folgte ber ©efanbte bem Stufe beö BuU 

1379 erroäl^nt unb roo^C fonft auc^ @c^iff5ler genannt, cerevisia navi^ 
galis, baS von oornl^eretn für bte ^u^ful^r beftimmt xoax. 






68 <£in ^eutfc^c (Befan6tet bei 6climan 6em (Btogett. 

tanö inö Saget bei ©lutari. S)rei SWonate l^inburd^ l^attc 
er l^ier ©elegenl^eit, bie Organifation, bie SRanneöjud^t wnb 
bie aWägigfeit befi tfirfifd^en ^eereö ju beobad^ten unb ju ' 
berounbem; er jtl^ut es mit ernftcm unb traurigem ©eitett- 
blld auf bie ]^cimif(5en 3uftänbe. 

Um biefe 3eit famen ©efd^enfe Äaifer g^erbinanbö; 
©oliman roünfd^te öffentliche Überreid^ung im Sager; il^m 
mar es mid^tig beim SBeginn eines ungemiffen Ärieg«jugeS^ 
bafe feine greunbfd^aft mit europäifd^en ©rofemäi^ten au^- 
brüdlid^ gejtd^ert fd^ien." 

3n ber 21^at rödfte bie Slngelegenl^eit be§ ^riebenö? 
fd^Iuffeö mit S)eutfd^Ianb rormärtö, menn mä) langfam. 
Stuf bie Surfen blieb baö ruljige Sumarten, bie unerfd^ütter- 
lid^e ©elaffenl^eit beö ©efanbten nid^t ol)ne ©inbrudt, bei 
jeber ©elegenlieit mujgten fie erfal)rcn, ba^ fie es mit einem 
ganjen 9Kanne ju tl^un l^atten. ©o fel^r er auf ber einen 
©eite geneigt mar, itirer Slrt entgegenjulommen, fo wenig 
fiel es ilim ein, fid^ irgenb etmaS ju ©ergeben. 9llS einige 
feiner Seute nad^ einem ©treit mit einem Äabi ol^ne jebe 
©d^ulb eingefperrt morben maren, beftanb er mit einer 
Energie, bie bamals ungeroöl^nlid^ unb ben übrigen ©e- 
fanbten ftaunenSmert mar, auf iljrer fofortigen ^Befreiung. 
3eben SSerfudb, bie ©ad^e auf bem üblid^en gütli(^en SBege, 
b. 1^. hnxä) ®elb ju begleid^en, mieS er jurüdf, um feine 
Prämien für Seleibigungen ausjufe^en. 

©in anberer ^att, ber il)n ben SEürfen in t)orteill^afteS 
Sid^t feftte, flingt rounberlid&er. ®in S3ote bes Äaiferö mit 
^Briefen an SBuSbeef marb abgefangen; bie ^af(^aS moDten 
felbjl feigen, ob ber ©efanbte i^nen aud^ reinen SBein ein- 
fd^enfe. S)en eigentlid^ offtjiellen Srief, ber ol^nel^in in ber 



(Eilt öeutfc^ec (ßefan^tet bei 6olbnan 6etn (Brogen. .Q9 

,,bainalö neuen S^iff^^f^^ift abgefaßt wav, platte ber 35ate 
.fllüdlid^ Derbpröen, nur bie ^Jrcunbcöbriefe mürben oorßetegt. 
. 3)cr SJragoman ber Pforte Sbral^im, eine ^ole von §cr« 
. fünfte mar betn beutfc^en ®e)'anbten }ufä(Iig ju befon;berem 
3!)anfe oerpfli(^tet; — a\x6) an nid^t wenigen ©teilen ber 
S3riefe merft man, bag SuSbeef für einen aSertrauenämann 
in ber Umgebung ber ^afd&aö ftug ©orge getragen l^atte. 
Sbraliim n)ät;lte abfid^tUc^ unter ben g^reunbeöbriefen einen 
fonberbar auöfel^enben, bejeid^nete ben aU ben offisieHen, er^ 
Härte fid^ aber aufeer ftanbe, il)n ju entjiffern. ®ie an- 
mefenben Spürten Derftanben natürlid^ erft red^t nid^ts baoon ; 
man läuft auf beö 35ragomanö 3?at ju ben ©efretären b?r 
ocnettanifd^en unb florentinifd^en ©efanbtfd&aft, o^ne ®rfoIg 
— bicfe Ferren burd&fd^auten ben ©ad^Derl^alt; enbtid^ wirb 
ber gried^ifd^e ^Jatriard^ befragt; aud^ er, ber Unrat mlttqrt, 
erllärt baö ©d^riftflüdE o^ne ben ©d^lüffet für unteöbar. 
3Ran entfd^Uefet fi(^ enblid^, 33u§beef bie ©riefe jujufleHen. 
3Mit einer heftigen Rlagefd^rift über folc^en SRed^töbrud^ oer- 
binbet biefer bie Übermittelung üon Slu^jügen aus 
bem mirfüd^en 35rief be§ ftaiferä. 3lnn ift bie 9teil^c 
beö ©taunen« an ben 5!ürfen: ,;5Bie", ruft ber ©ro^oeji^r 
aiufiem an^, „ber Oefanbte, ber ein fo junger SDlann ift, 
t)ermag gu lefen, maö nid^t einmal ein betagter ®rei§ wie 
ber ?Patriard^ fann? 3)er wirb ein großer 3Wann merben, 
wenn er ju Salären fommt." — 9Kit einer äl^nlid^en ^laim 
tat äufeerte mir gegenüber einft ein türfifd^er Unterrid^tös 
minifter imb fogar ein oorne^mer ^anariot il^r ©taunen 
barüber, bafe id^ im ftanbe fei, bie großen Sud^ptaben 
gried^ifd^er Snfd^riften ju lefen. 

Äurje 3eit barauf mad^te Sluftem einen SBefe^rung^« 



* 70 ^*« 6entf(i^er (Befan6tet bei ©ollman 6em (Brofen. 

' Derfui^ bei bem ® cfanbten : gto^c gieren unb ©oben von 

©olitnon toären il^tn Qtm% ©old^e SScrfud^e i^attcn bamalö 

' pupß genug ben getoünfd^ten ®rfoIg. §öffid& unb beftimmt 

• lel^ntc aSuöbeel ab, il^m jel gegiemenb, in betn Olouben ju 
bleiben, in beut er geboren fei unb ben fein Äaifer be!ennc. 
,;©el)r gut'', erroiberte SJuftem, „aber bie Seele?" 6r vzx^ 

•fielet fid^ freilid^ am 6nbe ju bem ©a^e, bajs bie ©eelen 
aller @uten ©tbarnten finben tüürben, eine Äußerung, bie 
ein Surfe audE) je^t faum jemals nur auö ^öfßd^feit tl^un 
mürbe, baju ift i][)m bie ©a(3^e ju ernft — unb bie x\aä^ 
meiner ©rfal^rung non nur wenigen 9KufeImanen gebißigt 
werben bürfte. 

Srol biefer Suneigung mar eö nid^t SRuftem, fonbern 

erft fein 9lad^foIger 3lli ^afd^a, ber bem beutfd^en ©efanbten 

aud^ offijieH mel^r entgegenlam unb ben enblid^en 3(bfd^Iu§ 

•ber erfel^nten SBaffenrul^e ermöglid^te. Slber ©ebulb l^atte 

• SBuSbeel nötig, el)e er an fein 3iel lam. ®rft nal^m Sapejit^ 
Empörung ben ©ultan ganj in Slnfprud^ unb oerbarb il^m 
bie Saune, unb bann lam unglüdtlid^er SGBeife bie 3lffaire 
t)on ber Snfel SDfd^erbe — in ber fteinen ©^rte — ba:: 
jmifd^en, meldte mit ber Cffupation ber ©panier begann 
unb mit einem gtänjenben ©iege ^iali ^afd)a§ enbete, ber 
Saufenbe non ©paniern in bie ©emalt unb ©flaoerei ber 
Surfen brad^te. ©bld^e SBorfäDe nermel^rten ben Übermut 
'ber S3et)ölferung auJBerorbentlid^. gtir Suöbeef, ben fein 
franjöfifd^er SoIIege £at)igne bei ber ^ol^en ^Pforte ol^nel^in 
ate l^eimlid^en S)iener ©panienö benunjierte, fam baö ©r^ 
•eigni§ pdEift ungelegen; eö gab il^m aud^ im übrigen alle 
§änbe voU ju tl)un. S)a§ Soöfaufen t)on ©Triften l^at 
bamalö anfd^einenb ju ben regelmäßigen 3lmtöl)anblungen 



€in öeutf(i^er (Bcfati6ter bei 6oüman 6cm (Brofcn. 71 

— ntöd^te man fagcn — eines europäifd^en SBertteterö 
ßel^ört, eine SReil)e jufäHiger ©noälinungen bei 33u§beef be* 
[tätigt ba§. 3e^t war eine walire aRaffenaufgabe ber Slrt 
}u löf en : ben SSornetirnften freilieft erf(3^loB fi(3^ ein türüfd^er 
Äerfcr am fi^merfien; aber bem 3Kittelftanbe, bem Heineren 
Slbel gelang eö, fic^ ju befreien, falls er nur baS nötige 
bare Söfegelb auftreiben fonnte. S)a griffen benn bie roof)!« 
fiabenben SBürger ^eras ein, in {)ellftem Sidite aber jeigte 
fid& bie menfd^enfreunbtid^e unb üertrauenbe 3lrt beö ©e^ 
fanbten: für üiele Saufenbe t)on 3)ufaten leiftete er S3ürg= 
fc^aft. S)a§ fd^onfte 3eugnt§ für feine 9lnf(^auung in 
fol(3^en 2)ingen, bie anbern felbft als Seid^tfinn erfd^einen 
lonnte, giebt mir ein merfroürbiger Heiner g^unb an bie 
§anb. Susbee! erroäl^nt in feinem legten 33riefe breijel^n 
junge 3?ieberlänber unb 2)eutf(j^e, meldte juerft burd^ ein 
3Serfel^en t)on ben Surfen in ^aläftina aufgegriffen maren, 
bann aber feftgetiolten mürben, befonbers meil fie ju robuft 
unb jugenblid^ feien, um einfach für ^ilger gelten ju fönnen. 
3al)relang litten fie auf ben ©aleeren bei Äonftantinopel; 
ber ©cfanbte liatte fid^ fd^on lange um iliren goöfauf üer^ 
gebens bemülftt, als fein alter SBiberfad^er Saüigne fie nom 
©ultan ritterlid^ erbat unb erliielt. Susbeef l)at bie 9?amen 
biefer ©efangenen nid^t genannt; aber mir befifeen nod^ in 
einem alten S)rudf bes fe(^8el)nten 3al)rl^unberts ben 93c= 
rid^t eines berfelben: es tft „ber 6ble, ®l)renpl)efte aKeld^ior 
üon ©epblife ju 3?i(fla§borff in ©d^lefien.'' ®r mad^t Diel 
9?ü]^menS von bem „(Sf)xl\ä)m §errn oon 35usbeel"; fd^on 
auf ben ©aleeren liatte er fie oftmals lieimlid^ befd^enft unb 
getröfiet; nor ber Slbreife gab er breien oon ilinen 300 
• Sufatcn; eine SSerfd^reibung bafür mies er mit ben äBorten 



72 <£in 6eutf(^er (Befan6tet bei @oUman 6em trogen. 

jurüd: ,,cr njifte nid^t anbcrö, benn baö wir t\)xlxä)t Seutc 
Tüeren, liefe ftd^ bcrtoegen begnügen, bafe wir il^m joId& (Selb 
tüiber ju fd^idcn jufaglen, baö roiv, ba eä mügüt^, Don 
SBenebig, n)o nid^t, r)on §aufe auö tl^un foßtcn. SBürben 
wir aber niiä^t Italien tt)a§ wir rebten, fo roere ju beforgen, 
voiv l^ielten fo roentg xoa^ voix fd^rieben."*) 

2llß ob beö Ungemad^ö nod^ nid^t genug roäre, fo brad^ 
nun nod^ in Äonfiantinopel unb im 6^an beö ©efanbten 
felber.bie ^eft auö. @ö war no(^ in ben lefeten SKonaten 
t)on 9?ufteni§ Seben; burd^ il^n liefe Suöbeel ben ©ultan 
um bie ©riaubnis bitten, jeitroeilig 9Bol^nort unb Suft 
med^feln ju bürfen. SDie Slntroort be§ ©rofel^errn war eineö 
gläubigen Surfen mürbig: er münfd^e ju miffen, roaö ber 
©efanbte fid^ bei fold^em Segel^ren benfe? ob er nid^t roüfete, 
bafe bie ?peft ^Pfeile ®otte§ feien, bie ilir Siel erreid^ten, ob 
man fliel^e ober nid^t? aud^ er bleibe in feinem §aufe, in 
ba§ bie ^eft fdfion gebrungen fei. 

Smmer ftrenger marb ©oliman in feinen religiöfen 
2lnfd^auungen; bie ©inful^r oon Söein in bie §auptftabt 
verbot er bamal§ ganj, aud) für bie Ungläubigen. 9^ur 
mit gröfeter 3Kü^e unb unter §inn)eiö auf bie gefunbl^eitö^ 
f d^äblid^en g^olgen beö plöfelid^en SBed^f elö warb burd^gef e^t, 
bafe bie beutfd^e ©efanbtfd^aft in aller ©tille roöl^renb einer 
9Jad|t einen gröfeeren SBorrat von SBein ein für aBe 3Kal 
einnefimen burfte. Sn Sejug auf bie ?ßeft oertrat nid^t 
lange barauf äti ^afd^a bie Baä)t be§ ©efanbten beffer — 



*) (Srünblid^c SBcfc^rcibung ber SBattfa^rt nad^ bem l^ciligcn Sanbc, 
ticbcn SBermclbuncj ber icmmcrlid^en unb longmtrigen ®efcnönu§ ber« 
felbcn (Sefcafd^aft 2C. (SeftcIIct burc& ben @bUn (gl^renpl^eften SKeld^ior 
»on ©epbli^ 2C. ©örli^ 1580. 



Cin 6eutf(^cr (Bcfan6ter bei @ollman 6cm (Brogen. 73 

oicHeid^t toicö er babci mitleibig auf bic ©d&roäd^c bcr Un- 
gläubigen l^in ; er burfte fid& auf bie Snfel ^Prinlipo begeben, 
freilid^ erfl, na(ä^bem er au§er anbern §audgenoffen aud^ 
feinen treuen 2lrjt verloren. 3)er 3lufentl^alt auf ?Prlnfipo 
war bie einslge Oafe in ber SBüfte ber ©arbarci, in roeld&er 
ber (Sefanbte fo lange gebulbet l^atte, ein SbriB, baö er 
mit bem ganjen ©ntjüden eines befreiten ©efangenen be^ 
f(]^reibt. SBenige ®rie(]^en lebten ba, fein Surfe, ber il^n 
beläftigte; feiner eigenen roax ber gefd^idte 3Kann allmäl^ll(3^ 
ganj ^iä)tt geworben. §ier erfrifd^te il^n üor allem bie 
Slnmut unb ©tiHe ber 3latur, erfreute i^n bie Selelirung, 
^ie er über bie mannigfad^en SBerool^ner beö aWeereö empfing. 
Jage lang mar er mit grie(^ifd&en ©d^iffern unterwegs, fing 
in feinem ^angnefe, was nur im 3JJeere ' lebte ober fid& fanb, 
unb oerglid^ ba§ ©efunbene mit ben 33efd^reibungen ber 
tKtten unb bem, was er fonft gelernt. 3Serbot ber ©türm 
bic ©eefal^rt, fo roibmete er fid& ber Sotanif; lamentierenb 
über bie unnötige SKnftrengung bes SBanberns jog bann ein 
bidEer fauler jjranjisfaner l^interbreln. 

3lu(§ l^ier warb ber ©efanbte einmal l^alb offijiell fontro^ 
liert; anbere Sefud^er aus ber§auptftabt melbeten bie 2lbnal[)me 
ber ^cft: es ftürben. nur nod^ 500 3Jienfd^en taQÜä), wäl^renb 
nox^zx bie 3at)l auf 1000-1200 fid^ belaufen ^attc. 

5Wad^ brei 3Jlonaten feierte Susbeef freiwillig in fein 
©tabtl^aus jurüdE; jefet enblidd unter bem ©rojsoejierate 2lli 
?Pafd^aS warb il)m freiere Seroegung oerftattet. 3Kit biefem 
SJBürbenträger oerbanb il^n eine offenbare ©pmpat^ie; bei il^ren 
langen 3wiegefpräd^en peinigte il)n oft ein mütenber junger, 
ba er feine Sefud^e faft nüdjtern ju mad^en pflegte, um fid^ 
„freieren ©eifles" mit bem bebeutenben aKanne ju unterl^alten. 



1 



74 ^^" 6eutf(^er (Bcfan6tcr bei 6oUman 6em (Brogen. 

3ߧ ber Snfjalt ber Präliminarien fd^on bem Raifcr 
genügte, genügte er immer ^nod^ nid^t feinem ©efonbten; im 
lefeten Slugenblidf fd^ien ber Slbfall eineö Ungarn Don ©oU^ 
man unb ein feinblid^er ©infaH in bie 3Kolbau aUeS (Srreid^te 
mieber in g^rage fletten ju roollen. 

enblid^ am 1. 3uni 1562 — Suöbeef mar 71/2 3af)r 
in Äonftantinopel — mürben bie Sebingungen eineö ai^U 
jäl^rigen 2BaffenfttIIftanbe§ unterjeid^net. S)er ©efanbte Der- 
langte unb erreid^te, bafe ber ©ultan ftd^ eiblid^ an biefe 
banb; feinem eigenen §errn foHte nod^ freie §anb bleiben. 
3ur ©rläuterung einiger buntler fünfte beftanb ber ©e« 
fanbte barauf, ba§ il^m ein SBertrauenömann ber §ol|en 
Pforte mitgegeben mürbe, etma 3bra^im ber ^ote. 3lu(^ 
ba§ warb jugeftanben; am überrafd^enbften mar bem ©e* 
fanbten, bafe man auf feine Sitte je^t aud^ nod^ bie fpa^ 
nifd^en g^üfirer oon SDfd^erbc freigab. 

2)er 3lbfd^ieb t)on 3lli ^afd^, ber ben ©d^eibenben 
reid^ bef d^enfte, mar ^erjlid^ ; ©oliman, t)on bem er nur bie 
üblid^en feibenen ©emänber erl^ielt, fd&alt in ber Slubienj 
auf bie Unbänbigfeit ber Sefa^ung t)on ©jigetl^: „SBaö 
nüfet es unö ^ier gerieben ju fd^Iiefeen, menn bie SSefafeung 
üon ©jigett) ben Ärieg fortfefet." SSiet: Sai^r fpäter foHtc 
ber große ©ultan gerabe t)or ©äigetl^ fterben, nod^ el^e ber 
lefete ©türm gegen bie aSefte 3rinr)ö gelungen mar. 

3lud) ber 5lüdn)eg mar nidit ol^ne g^ä^rlid^feiten, aber 
Suöbeef fod^t baö nid^t an; au§ ooHem §erjen genoß er 
baä reine ®tüdf, baß fo üiel 33e^arrlid^!eit unb ©ntbeJ^run^ 
gen enbli(^ belol)nt maren. 6r eilte nad^ g^ranffurt, mo 
Raifer ^erbinanb bamate feinen Sof)n SKaj als römifd^en 
König frönen ließ; genau ad^t 3cil)re nad^ feinem jmeiten 



<£in 6cutf(^er (Befan6tcr* bei 6oUman 6em (Bto|cii. 75 

Slufbrud^ in ben Dricnt traf er bort ein ; fein §err war ju* 
frieben mit il)m. 9lm 27. Jfooember 1562 erf)iett Sbral^im 
Stubienj, unb ber SBertrag warb abgcfd^Ioffen, — freilid^ 
nur, um faum jroei Sö^re fpdter/nad^. gerbinanbö Sobe 
wieber gebrod^en ju werben. 

Suöbeef l^at gewiffe Seobad^tungen, bie fid^ aud^ in 
ben Sriefen fd^on Derftreut finbeu, woi)l balb barauf ju* 
fammenßeftetlt unb an ben Äaifer geriditet in bem ,;9latl^, 
wie geßen bie dürfen ju ruften fei.'' SDie ©d^rlft jeigt bie 
türfifd^e 2)i§jiplin im beften, bie beutfd^e im trübften Sid^te, 
aber fie entplt jußleid^ jaljlreid^e SBorfd^Iöge jur S3efferung. 
gür bie Sbealität beö Sßerfafferö legt eö iebcnfattä ein glän= 
jenbes 3eugni§ ab, ba§ er bamafe in SJeutfd^lanb eine mili- 
tärtfd^e ßrganifatlon für burd^fül)rbar l^ielt, weld^e an nid^t 
wenigen §Quptpunften mit ben mobernen preufeifd^en ®runb- 
fftften fid) berührt. 

gerbtnanb gab feiner Sffiertfd^ä^ung be§ erprobten 
9Wanne§ babur(^ einen beutlid^en 3luöbrudE, bag er if)u jum 
©rjielicr feiner ©nfel befteüte. Später l^at 33u§beef nod^ 
mel^rere el^reno.oHe 3Kiffionen ausgeführt unb ift in einem 
JRtter non fiebenjig Satiren bei SRouen geftorben. 

3n Äonftantinopel ^aben bie Sotfd^after neuerer 3eit 
il^n wie feine ial)lreid^en frül^eren unb fpäteren Seibenöges 
noffen tängft geräd^t. SBenn idfi oerfud^t l^abe, fein perfön= 
Itd^eS Slnbenfen wieber etwaö aufjufrifd^en, fo gefd^al) ba^ 
freiließ junäd^ft aus ben allgemeinen ©rünben, bie im ©ingang 
angebeutet ftnb, bann aber beöwegen, weil 33u§beef wirtlid^ 
ju fd&abe ift, um in einem ganj Ileinen SBinfel einer auäfül)r= 
tid^en ©efd^id^te ober in ben Siefen irgenb eineö allgemeinen 
biograpl)ifd^en §anbbud^cö auf immer in oerfd^winben. — 



<&itt ^»flug in Iien ^ocücn §lctna|lens. 



I. 



»WiiE bie nteiftfn modernen ®eogtQpf)en beginnt baö 3n= 
\^ terefje an ©ntbecEungsfa^rten et|l im Snnetn oon 
?Ifri(a, 3KUtelaften ober 3luftralien, b. 1^. übetoU ba, roo 
leine flefd^mtii^e SSergongen^eit bie neuen geogtapfiijc^en 
©efti^tSpunfte burc^treuit. 9Wan fdilage nur in spejc^els fo 
oieljaii^ berounbetnäroetten Sdjttften noc^, roo man roill: 
faft jebes ©eijpiel, jeber Seleg [tammt onä bec neuen SJett, 
ober boi^ loenigftenö ans ben bem 3lltertum unbetannten 
Seiten; ber Sdiaupfag bet antiEen ©efc^ic^te liegt rote ab= 
fielen bei Seite. 2)a3 ift ein betlogenäroetter Umfionb; 
nm meiften beHagenäroert im 3ntere(fe ber alten @eo: 
grapste felber. 3ii£) tniU gar nii^t leugnen, bafe bie unbe^ 
riif)tten Äontuten, bie oon Eirilifation unb t^ren goigen 
1101$ ntd^t entroei^ten unb oeränberten S^iiler unb ©ebirge 
in ganj l>efonberec SBeife ju ttieoretifi^en S^ebultionen gc 
eignet fein mögen; aber barf man oertennen, bafi mand&eS 
nur in Umriffen, nic^t gang im Setail Selannte t^eoteti; 



€ln 'Zluöflufli In 6en IIor6en Rlcinajlcn?. 77 

f(3&cn g^olgcrungcn unb tüiffcnfd^aftUd^cr SRcraDgcmcinerunft 
biörocUen nur allju bequem fid^ fügt? %xnl\ä) liegt woi)l 
biefcr SRid^tuug aud^ bie nielir ober roenlßer beroufete ?ficaU 
tion gegen bie SRitterfd^e @(3^ule unb beren Übertreibungen 
ju ©runbe, weld^e bie „Ijijlorifd^e ©eograpl^ie'' bei gorfd^crn^ 
mel^r nod^ bei SDilettanten grünblid^ in SKi^frebit ge- 
brad^t \)at 

3d^ glaube ein red^t lebenbigeö ®efüF)l für ba§ Sc« 
rougtfeln ju |iaben, jum crften aJial als forfd^enber Euro- 
päer ein neues fianbftüdf, neue SBege ju betreten; ein ®es 
fül^I, baö id^ nid^t leidet für ein anbereö cintaufd^en möd)tc. 
S^ennodE) mufe id^ für mein Seil befennen, bafe meine tiefere^ 
toirflid^ innere Slnteilnolime erft bei benjenigen Säubern be« 
ginnt, meldte jugleid^ l)iftorifd^er Soben finb. Ol)ne biefe 
SJtbingung fd^einen mir aud^ befannte Sönber jiemlid^ ins 
tereffeloS, unb fo gut wie of)ne ®inbrudf jielien bie weiten 
3^lä$en unb SBätber SRufelanbö an mir vorüber, benn bei 
bicfen oermag id^ mir nid^tö ju benfen, ober nur etroaä^ 
roäö laum mert ifi gebadet ju merben. So ift ein ftarfer 
goftor unfereö ©enuffeö an neuer Sanbjd^aft, neuen Scenen 
— wie an alten — burd^aus fubjcftioer SRatur. 

Slbcr bie mobernen ®eograpl)en l^aben Unred}t; nmn 
braud^t nid^t erft brei^ig $lagereifen unb barüber oon Ser^ 
lin fid^ JU entfernen, um „neues Sanb" su betreten. ©edE)S 
Sagereifen fd^on oom ^erjen 3)eutf(i)lanb§ giebt e§ glufe- 
laufe unb 33ergjüge, 2l)äler unb SBege, alte unb moberne 
Crte, bie feines forfd^enben (Suropäcrs guB jemals betretien,. 
gro^e StredPen, meiere nur im allgemeinen, nur in Um^ 
riffen befannt finb, mo jeber ©dt)ritt jugleidE) audf) eine ®nt= 
bcdfung bebeutet. 3a, es giebt ba ©tüdfe, bei benen es fid^ 



78 ^Jn 'Hueflug in 6en IIor6en ßleinajlen«. 

nid^t btoB itm aSerbinbung fd^on gegebener Jlefepunfte 

lianbelt, foubern um 3lu§füttunö burd^aus n)ei)3er %l&^zn 

> 

bet Äarte. 3ln 3lu$be^nung Jönneti fie fid^ freilid^ mit jenen 
entlegeneren nid^t entfernt meffen, an gefd^id^tUd^em 3n- 
tereffe üt^ertreffen fie biefelben unenbtid^! 

35aö Sanb, auf n)eld^eö id^ l^ier in erfter Sinie abjiele, 
tfl Äleinafien. ©in Slidf auf bie gro§e fritifd^e Äarte . 
^einrid^ ^iepertö t)om Sa^te 1854, eine au§erorbentli(^e 
Seiftung für ii^re 3eit, waö id^ auäbrüdEttd^ l^insufefee, weil 
neuerbingä einige Unberufene ben 6§ara!ter bie[er Äarte 
gänjUd^ üerlannt tiaben — alfo ein 33lid auf. biefelbe ge^ 
nügt, um bie aufgeftedte Sel^auptung ju erweifen, a\x^ 
Toenn man meig, bafe bie legten 3ctl)rjef)nte mand^e Südfe 
ausgefüllt, mani^en Strtum aufgebedft, mand^es galfd^e vtt^ , 
beffert liaben. 9?un geroinnt e§ ben 2lnfd^ein, als ob ju 
unferer 3eit bie 3Serfäumniö wn Scti^rl^unberten gut ge^ 
mad^t werben foHte. 2)ie geregelte miffeufd^aftüd^e Sluöbeus 
tung ©ried^enlanbö, beffen eigene 33en)of)ner an biefer 2lrbeit 
mit fd^önem ©ifer fid^ beteiligen, treibt ben europäifd^en 
fjorfd^er ol)nel)in immer weiter nad& Dften. 35abei fommt 
il^m ber fo ml freiere aSerfel^r mit bem Sanbe unb in bem^ 
felben ermunternb entgegen; unb fo f)aben, wie in aUge« 
meiner Übereinflimmung, bie bod^ nur ber 2lu§brudf eines 
fleroiffen aSerpltniffes ift, bie oerfc^iebenen ^Rationen fid^ nad^ 
Äleinafien gemanbt, oerfd^ieben in 9Witteln, 3lld^tung, Sn« 
fceuierung il^rer Unternel)mungen, aber an ilirem Seite tl^ätig 
für bie 9lufl)eIIung biefeö (Srbftüdeö. 

S)ie Semül^ungen ber ©nglänber tragen am meiften 
men jugleid^ fpftematifd^en unb geograpljifd^en ßliarafter: 
biefe liaben feit einigen Satiren in mel^reren §auptpunlten 



€tn 2lu0flug in 6en Horöen ßlelnaficne. 79 

Äfcinaficnö, tüic in 3libin, Sruffa, ^aftamuni, (Srjcrum u. a. 
fogcnannte reifenbe ^onfuln, „travelling consuls'^ eingefefet, 
Toelf^c unter einem „Consul General for Anatolia" [teilen, 
ber ol^ne fefien SBol^nfi^ wie feine Äonfuln unb Sngenieur^ 
offljtere qUiö) biefen ba§ Sanb bur(^ft reift, eö in ben 
§auptjügen feftlegt unb fo a\id) ber SBiffenfi^aft ben größten 
S)ienft leiftet. . SHIerbingö bleibt biefer 3Sorteit fo lange 
ibeeH, alö eö nid^t ntöglid^ wirb, bie 5Kefultate jener 2lr5 
beiten weiteren Greifen jugänglid^ ju mad^en. 2lber inbireft 
l^at biefe Snftitution ber 3l(tertumöfunbe aufeerorberitli(^ ge* 
nüfet, nid^t nur weil ein Seil ber Äonfuln felbft biefen 
©tubien naiver. ftel)t ober bod^ für biefelben ju intereffieren 
tft, fonbern gan§ befonberö, weil einem forfd^enben @ng= 
länber, 3Rr. 3B. aß. Siamfap, auf biefe 3lrt ©elegenl^^t ge^ 
boten würbe, fein l^eroorragenbeö Salent für topograpl^ifd^e 
Unterfud^ungen an jOrt unb ©teile auöjubilben unb ju bc^^ 
loätiren. g^aft jebe 2our biefe§ begabten SReifenben ift bur(^ 
einen neuen gunb, burd^ 2lufbedEung alter 3trtümer, bur(^ 
©rbnung oerroirrter fünfte bejeid^net; auf mannigfad^en 
Äreujs unb Ouerjügen, j. 2. in SJegleitung beS ©enerat 
fonfute, ©ir ©l^arleö SSBilfon, l)at er iebenfalls fd^on jefet 
melir oom Sanbe gefef)en, al§ biölier irgenb einem euro« 
päifd^en JRetfcnben oergönnt geroefen ift. ©eine g^orfd&ungen 
in ^l^r^gien liaben unö bie erfte autl^entifd^e SJarfteHung 
ber SntwidEelung biefeö merlroürbigen ©ebieteä geliefert; für 
il^n l^at bie in Sonbon beftelienbe „Society for promoting 
hellenic Studios in England" einen g^onbö }ur (Srforfd^ung 
t)on ^leinafien in§ Seben gerufen; eine ©efeUfd^aft, ber eä 
bcfd^ieben fein mag, mit fo folgenfd^roeren ©rgebniffen J^eroor- 
jutreten, wie baö bie trefftid^e „Society of dilettanti" im 



80 '^in ^luöfluö in 6en Xioxbtn ßlcinafiene. 

porigen Sctf)tl^unbcrt üermod^t ^t; befonberö tücnn fie i^xtn 
ftet§ road^fenbcn ®influfe tüirfUd^ einmal, mt SRamfap unb 
fo Diele mit il^m raünfiä^en, jur ©rrid^tung einer feften 
n)iffenfd^aftli(ä^en ©tation in Äletnafien üerroenbet, äl^nUd^ 
benjenigen, bie wir unb bie g^ranjofen in 9iom unb 3ltl^en 
bejifeen. 

Slud^ bie Slmerilaner finb auf ben ^lan getreten; 
f(3&on il^r 3lnfaüf ber Seönolaf(|en gunbe auf ßppern war 
ein bro]^enbe§ Stn^eid^en: brolienb beö^alb, weil fid^ befürd^ten 
läj^t, bafe ifire Äonlurrenj bei Slntifenerroerbungen, einmal 
rege gemai^t, f(ä^mer ju beftel^en fein mirb. ®ine Oefeßs 
fij^aft t)on ^orfd^ern l^at feit bem So^re 1881 bie uralten 
SRuinen von 3lffo§ an ber fleinafiatifd^en SBeftfüfte, nörblid^ 
t)on 3JJttplene, unterfu(ä^t unb bie ®rgebniffe in einem auö* 
gejei(|neten vorläufigen Serid^t oeröffentlid^t in ben ©(Jrlften 
beö 1880 gegrünbeten 2lrd^eological Snftitute of 3lmerica, 
ba§ feinen ©i^ in Softon unb feit Dflober 1882 aud^ eine 
3n)eiganftalt in 2ltl)en l^at. 3m ©üben beö Sanbes ifi 
eine Sln^al^l öfierreid^if($er ©elel^rter unb Äünfiler oom 
3lpril bi§ jum ©eptember 1882 t^dtig geroefen, nad^bem 
eine im Sal^r juoor aufgeführte ©fplorationötour über 
ben ju erroartenben ©rfolg unb ©eroinn berul^igt l^atte. 
2)ort im Äüftengebirge ^atte Sluguft ©d^önborn auf einer 
feiner befd^roerlid^en SBanberungen bereits im Scii^re 1841 
einen oieredEigen S3au mit Steliefö bemerft, meldte nad^ feiner 
2luffaffung ben trojanifdben Ärieg barpteHten unb an benen 
er fid^ mä)t fatt feigen fonnte. S)ie §offnung beö auögc? 
jeid^neten, ebenfo unermüblic^enwie anfprud^ölofen 3^orfd^er§, 
nod^ einmal in baö Sanb feiner ©el^nfud^t jurüdffel^ren ju 
fönnen, ift mit i^m nur aUin frü^ (1857) in§ ®rab ge^ 



(Eilt 2lu0f[u9 in 6en tloi6en äleinafleiiB. 81 

funfcn. 'Sebcn aJHtforfiä^cr aber auf bicfem ©cbictc tnufe 
CS mit l^ol^cr grcube erfüllen, bafe enblid^ baö 5Berbienft 
biefeö treffli(^en aWanneS ju gebül^renber Slnerfennung f ommt. 
(Sä liegt ein Srofl barin für Diele unb für t)ieleö. 

SBer ba roeijS/ weld^en ©timmungen man auf fold^en 
9leifen unterworfen fein fann, wer erroägt, wie feltfam es 
flang, ba§ bie§ 2)enfmal bem außerorbentlid^en ©pürfinn 
ber jujei mit ©(ä^önborn gleiiä^jeitigen englifd^en SWeifenben, 
©pratt unb gorbeö, entgangen fein fottte, n)irb ben leifen 
3n)eifel »erftel^en, rod(S)m bie aUerbingö nid^t jalilreid^en 
Sntereffenten in Sejug auf Snl^alt unb Cualität be§ Silb- 
TOerfeä l^atten. 3lber eine glüdlid^e e?ügung lieg bie einmal 
gegebene Slnregung nid^t ol^ne 3^oIge: auf einer g^orfd^ungö^ 
reife im fübroeftlid^en Äleinafien im Saläre 1881 fu(ä^te ber 
aSiener ^rofeffor £)tto Sennborf cor attem ben ©(ä^önborn^ 
)ä)en Sau. 2Bie er il^n gefunben, laffe id^ il^n am liebfien 
f eiber erjäl^len: „t)orauSeilenb arbeitete iö) mid^ burd^ 
borniges bi(^teö ©ebüfd^ unb ©teingeröll atemlos rafd^ 
empor auf bas ©ingangstl^or ju . . . .; oline" bei bem 
Släd^ftliegenben, bas in feiner Eigenart bie ©noartungen 
fteigerte, ju t)ern3eilen, fletterte id^ erregt in ben ©teinfugen 
ber aWauer jur Sl^orfd^toeHe l^inauf unb fal^ mid^ im Snnern 
ber SRuine plöfelid^ einer g^üHe oon Silbroerf gegenüber, bie 
Don benad^barten l^olien Säumen überragt unb t)bn innen 
aufgefd^offener Vegetation teilroeife reijooH t)erbedft, im 
©tanje ber finfenben ©onne einen munberbaren 2lnblidf 
geroäl^rte. 3d^ belenne, bajg biefe erften SlugenblidEe ber 
Setrad^tung an bem lang erftrcbten unb nun glüdflid^ er- 
reid^ten 3iele,. in lautlos roeilieooller ©title unb 2lbgefd^ieben- 
^eit einer großartig ausgebreiteten SRatur, ©teinroilbnis 

§trfd&felb, 2luä bem Orient. 6 



^ 




82 ^Jn 2lu0flug in öen Xlor6en äleinafiene. 

ringö uml^er, mit betn Slnblid auf eine von ©(^neefettcn 
umfäumte fcä^luc^tenreid^e ©ebirgölanbfd&aft unb baä ffoä)' 
getüölbte enblofe aKeer, ju ben ttefften ©inbrüden meineö 
Sebenö jälilen/' 

®em glaubt man bem gorfd^er, roas er un§ fo berebt 
nad^empftnben läfet; ja fie finb l^errlid^ biefc erften Slugen^ 
blide, oft bie l^errlii^ften t)on allen, genau f o wie biejenigen, 
in benen vox bem geiftigen 3luge bes Äünftlerö eine Äom 
ieptiön fertig unb üoHenbet mit übet^eugenber ©ewolt auf:: 
fteigt. 3la(ä^^er !ommt bie ganje arbeit beö ©rringenö, bas 
ber erfte SKoment fd^on gleii^fam voxwtQ naf)m. 3lu(ä^ bie 
öfterrei(ä^if(^e ®jpebition erful^r baö, man mufe bie lebl^afte 
©d^ilberung f eiber lefen, meli^e ber gül^rer berfelben von 
feiner unb ber ©einigen Slrbeit gegeben, bie ju gleid^er 
3eit nod^ einmal ganj ßpfien burd^fui^ten unb auf Härten; 
baö SRufter eineö planvollen Unternel^menö, beffen ^aupts 
frud^t bie ja^lreid^en 9telief§ finb mit i^ren mgtl^ologifd^en, 
DieHeid^t aud^ l^iftorifd^en ©arfteHungen, meldte an^ bem 
vierten Sai^ri^unbert vox ß^riftuö su ftammen fd^einen. 

aSBar bie öfterreid^ifd^e ßpebition be§ Sal^reö 1882 auö^ 
geroad^fen su einer roiffenfd^aftlid&en S)urd^forf(^ung von ganj 
Spfien unb ben angrenjenben Sänbcm, fo i^at in ben^ Salä- 
ren 1884 unb 1885 eine weitere oon bem funftfinnigcn 
©rafen Äarl SandEoronöfc) in l^o(^l^eriigfter SBeife auöge^ 
ftattete öfterreid^ifd^e ©jpebition fid^ bie grünblid^e , Unter« 
fud^ung ^ampl^plienö jur aufgäbe gefefet unb fie burd^ ben 
Slrd^itelten ®. SRiemann unb ^rofeffor 6. ^eterfen in mufter- 
liafter SBeife gelöft. 

®ani befonberö raii^tig ift es, feftjul^alten, ba§ bie aH« 
gemeine Sebenöfü^rung, ber burd^gel^enbe Sebenspfd^nitt im 



€in 2lu8flug in 6en Horöen ^leinafiene. 83 

alten Äleinaficn übcrf($ä^t wirb, bafe er bis auf bie alt- 
cioUifierte SBeftfüfte bürftig war; baö §cn)ortreten ber ^aupt^ 
orte täufd^t uns ba, n)äl^renb bas ^e^len ber jal^Uofen ©r- 
scuguiffe ber antiten Kteinfunft, bie in ©ried^enlanb auf 
©d^ritt unb Sritt' aM bcm SBoben fommen, uns im Snncrn 
^teinafiens fd^on längft Mtte ftu^ig maij^en foQen. SDiefe 
@rfcnntniö, toie bie anbere, bafe bie römif(3^c Äaiferjeit für 
baö Jßanb eine Seit ber Slüte, üielfad^ bie bcfte geroefen ift, 
f)abt id^ aOgemeiner aud^ fd^on oben @. 11 auSgefproi^en. 
©nblid^ bie Sl^ätigfeit unferer Sanbäleute: S)ie 655 
pebition ©tto ^ud^fteinö (jefet ^rofcffor ber Slrd^äologie in 
greiburg i. S3.) 1882 unb bie mit Äarl §umann jufam^ 
men auögefül^rte beö So^reö 1883 nad^ bem 9?imrubbagl^, 
etroa jel^n Sagereifen öfttid^ oon ätlefanbrette, fällt cigent* 
(id^ fd^on auger][)alb meines 9tal)menö; nur bad mag aud^ 
i)ier gefagt merben, ba^ bie 9?ad^rid^t oon ungel^euern 
©fulpturgruppen, meiere juerft ber Sngmeur ©ejler nad^ 
33erlin oermittelte, fid^ burd^aus beftätigte. ^ud&jiein fanb 
auf ber ^öl^e bed SBergeS in boppelter 9lu3fül^rung bas 
Monument eines g^ürflen Slntiod^os oon Jlommagene (aus 
ber jroeiten §älfte bes erften Sal^rl^unberts 0. 6l&r.), mit 
«incm maleren 3ll^nenfaal in foloffalen ^Reliefs, erläutert 
bur(^ eine auSgebel^nte Snfd^nft, meldte auf ber SRärffeite 
ber festeren fid^ l^injiel[|t. Um biefelbe 3eit burd^jog 
Dr. 6arl i^umann mit bem Dr. 0. S)omafjen)S!i einen Seil 
beS nörblid^en ÄleinafienS in einer burd^fd^nittltd^en ©nt^ 
fernung oon etma jroei Sreitengraben oon ber Äüfte, oon 
Sruffa aus am ©angarius entlang bis Slncpra unb meiter 
öftlid^ über bie merfroürbigen SRefte beS alten ^terion bei 
SBogajIiöi bis jum §afen am fd^roarjen 9Keere nad^ ©amfun. 



84 ^tn Tlueflug in 6en Xiotbtn äleinajlens. 

2)ie Hauptaufgabe biefer SRcife beftanb in bcr Normung bc$ 
S^eflamented bed Sluguftus an bem Slugufteum ju Slnc^ra 
unb in bcr Normung bcs S^pifd^cn unb aRertoürbigften 
auö ben 3^elfenrcliefs von ^tcrion für baö Serlüier SKufcum; 
bod^ iji burd^ baö ©infd^Iagen jum Seil neuer, SBege, it- 
fonberö burd^ bie Stufnalime bed ©angariuö anä) ein erl^eb^ 
liij^er Seitrag jur Älärung beö Sanbeö geliefert roorben. 

SBenn man nun „ftill fi(ä^ freuenb anö 6nbe biefer 
fd^önen 3teil^e fi(^ gef(^Ioffen fielet/' fo ift baö fd^on eine 35e= 
lol^nung, mit ber man jufrieben fein barf, um fo mti)x, wenn 
bie eingcfd^Iagenen SEBege fämtlid^ fo gut wie neu finb, ba§ 
burd^forfd^tc ©ebiet jum großen Seil ganj unberül^rt ifl unb 
fd^lieglid^ trofe mand^er ©d&u)ierigleit baä urfprünglid^e ^Pro^ 
gramm in feinem ganjen Umfange erfüllt werben lonnte. 

Unter ben am aJieere gelegenen ßanbfi^aften Älein= 
aficnö — bie bod^ im allgemeinen befonbern 2lnfpru(^ auf 
l^ifiorlfd^e SSergangenl^eit ^aben — war feine fo faft burd&s 
au^ ein leerer ^edf auf ber Äarte, mie bie SRitte ber ?Jorb- 
füfie, baö ©tüdE jroifd^en bem §alpö im Dften, bem gtüfed^cn 
^artl^enioö unb ber fianbfd^aft Sitfipnien im 9Befien, ba& 
alte ^apf)lagonien; baöfelbe fonnte oon füblid^ unb öft^: 
lid^ anftojsenben Seiten gelten, jumal bis jum üorauöge^ 
festen Sauf beö alten S^ermobon. S!lud^ in ben neueften 
gorfd^ungen roaren biefe ©egenben unb cigentlid^ pe allein 
mie auf ftiHe aSerabrebung Dottftänbig ausgefallen. S)ie jroei 
öuerrouten ber ®nglänber SlinSroortl) unb Hamilton oor 
faft fed^jig Salären waren bie einjigen geblieben; bie ia^U 
xtiä^tn Heineren Äüftenpläfee, rate fie aud^ bie alte Srabition 
l)ier fennt, roaren jum Seil nie, jum Seil feit jmeil^unbert 
3af)ren nid^t befucf)t roorben. @s ift roal^r, nid^t oiele anlifc 



(Ein 2Iu6flu3 in 6en Xloxbtn ^leinaftene. 85 

ßrtönamen entfallen auf baö Snnere biefeö ßanbftri(^e§: 
unter alten cinl^eimifd^en dürften, njeld^e tl^r ©efd^Iec^t t)om 
Reiben ?ßglaemcne& aus bem troifd^en Äriege ableiteten unb 
ben Flamen beft §eroen bis in bie römifd^e S^it fül^rten, 
fafeen l^ier nod^ im lefeten Scii^rl^unbert ü. 6l^r. in Meinen 
SReid^en S3en)ol)ner, bie fo gut wie nie in bie ^eHigfeit ber 
®t^(S)i6)U getreten waren. Slber n)as l^atte man frül^er t)on 
ben Keinen Drten ßpfienö gerouJBt, unb bod^ J^aben fie ein 
langcö S5afein gefriftet unb lelirreid^e Slefie l^interlaffcn. 3d^ 
fagte mir, bafe bie ©efd^id^tslofigfeit ^apfilagonienö jundd^fl 
oon feiner ©rforfd^ung abgefd^redt l^aben mod^te. ^etÜd^ 
roenn man ermog, mie ber ©aum gried^ifd^er Kolonien, ber 
aud^ l^ier om SKeere fid^ l^iinjog, ol^ne jebe Serül^rung mit 
bem 3nnern, weil ol^ne jeben ©influ^ auf il^n, geblieben ju 
fein fd^ien, fo mufete bie Jiatur §ier ftarfe ©d^ranfen auf« 
gerid^tet l^aben, ftärfere nod^ alö im ©üben t)e§ Sanbe§ in 
^ifibien unb Äilifien, bie id^ jum Seil auö eigener Sin« 
fc^auung als fd^n)ierig unb unroegfam lannte. ^ie 92atur 
beö Sanbeö mußte ba thtn einen ganj befonbern ßliarafter 
tragen, fagen mir einmal furj, einen negativen; aber mar 
cö nid^t t)on groj^em SReij, aud^ biefen ju fonftatieren? SWit 
einem Sefud^ ber munberbaren alten gelöffulpturen t)on 
Sogajfjöi, ben geJ^eimniöüoHen SReften eineö uralten^^alafteö 
JU Dejüf, liefe fid^ eine (Srforfd^ung beö unteren §alpstl)aled 
t)erbinben; eö mar befremblid^, bafe ber größte gluß beö 
Santoes gerabe in feinem unteren Saufe nur punftiert ge^ 
geben merben lonnte; Äarl Slitter l^atte i^n alö ganj unju* 
gänglid^ t)orauögefefet, eingefenft in ©teilfelfen. 3Bie oiel 
mar bann im Dften biö Slmafia unb barüber l^inauö ju 
flären unb ju orbnen, beö jmeitgrößten g^luffeö, beö Sriö, 



86 <£in 2lu0flu9 in 6en tlor6en ^leinaflend. 

©ebtet blieb t)on bem bcö ^atpö }u fd^eibcn unb in feinem 
oberen Seile, roo er mit bem Spfuö ein (Sebirgötanb um^ ^ 
Hämmert, jelbft erft feftjulegen; unb tüeiter im Dpen ber 
©trom ber Slmajonen, ber S^ermobon: il^n l^iatte, baoon 
mußte x(S) mi(ä^ balb überjeugcn, riiemafe jemanb berül^rt, 
außer nal^e feiner aWünbung. ©o jlellte ji(§ eine ganje SJeil^e 
Don 2luf gaben l^erauö, begrenzter 5Ratur, gewiß, aber barum 
nid^t minber reijDoII, benn fie erhielten jugleid^ ben beftimmten 
Sliaralter ber Sööbarleit. 

©0 warb im ©eptember 1881 ein Sluöflug nad^ 
^apl^lagonien unb geroiffcn Seiten tjon ©alatien unb ?Pontu^ 
geplant; fe(3^ö SDfonate fpäter mar bie Sluöfül^rung meinet 
planes 2)anf ber fönigl. Slfabemie ber SBBiffenfd^aften in 
Serlin unb 35anf ©r. ©jceüen j bem Äultuöminifter t)on ®oßler 
gefid^rt, unb am 15. 3uti 1882 abenbö brad^ xä) oon Äönigö* 
berg nad& ^apl^lagonien auf. 

IL 

gaft genau in ber 5IBitte ber SRorbfüfte Äleinafienö, roo 
biefelbe ftd^ am meitefien uorroölbt ins fd^marje SWeer, liegt 
3neboli, fein §afcn, nur eine offene SReebe mie bie anberen 
ivoti, xod6)t überfiaupt nod^ an biefer Äüfle oou ben öflcr« 
reid^ifd^en, franjöfifd^en unb ruffifd^en SJampfem angelaufen 
merben, ©amfun, — ba§ alte Slmifos — unb Srapejunt. 
SBä^renb aber bie Stampfer oon ben jmei legteren auö bei 
fd^werer ©ec bie fidleren SRaturl^äfen oon ©inope unb ^la^ 
tana <iuffud^en fönnen, muffen fie bei Sneboli alöbann un^ 
oenid^teter ©ad^e oorüberfalircn, ba bie geringere SJebeütung 
bes Drteö eine SRüdEfefir etma oon ©inope nid^t lol^nen 
würbe. 2)er befte §afen biefer Äüfte, in ber Si^at ber ein^ 



€in Tlueflug in 6en Xlor6en Rlclnafiena. 87 

jlgc, ber biefen SKamen rcrbicnt, eben ©inope ifi als ©tation 
feit 3ctl&ren aufgegeben, aufeer t)on ber türlifd^en S)ampfer* 
gefeUfd^aft SWal^fufe, vodi)t auf einer langfamen Äüftenfal^rt 
bis Srapejunt eine große Sal^l Meiner Drte anläuft, angeb* 
li^ einmal in jeber SBod^e fal^rt, aber je^t jebenfattö — man 
fd^ob baö auf bie ägt)ptif(ä^e Slffaire, Slarabi ?Paf(^aö 3lufi= 
ftanb — in ilirefh ®rfd^einen ganj unbered^enbar war. 3luf 
biefen Stampfern giebt eö aud^ für bie ^affagiere erfier unb 
jroeiter Älaffe leine Verpflegung, faum Sagerftätten, unb 
außer ganatifern, bie i^nen aud^ mit Vorliebe il^re g^rad^ten 
juroenben, benü^t biefelben niemanb, wenn er nid^t burd^ 
befonbere Umflänbe baju geju)ungen ift. 

3m ßften ift ber einjig braudE)bare §afen Saturn, jefet 
betanntlid^ in ben §änben ber 5Ruffen, bie eö wol^l oerftel^en 
werben, anä^ ber flimatifd^en Stadtteile ber ©tabt §err ju 
werben; unb nad^ ber 3lnfid)t ber Srapejuntier f eiber ift e§ 
nur eine g^rage ber 3eit, roann Satum ben §anbel Srape? 
pntö ganj an fid^ reißen unb biefe ©tabt aud^ als 3id- 
punft ber großen perfifd^en Äararoanen ablöfen wirb. 

©0 fünbigt fi<^ l)ier beim erften ©d^ritt auf fleinafiati- 
fd^em Soben fd^on ^ine unnatürlid^e SSerrüdtung ber VerJ^ält- 
niffe ober aud^ eine grünblid^e SSernad^läffigung unb SSer^ 
lennung ber eigentlid^en Hilfsquellen beö Sanbeö an: benn 
wie wäre es fonft möglid^, baß an biefem ganjcn ©eftabe 
bie bebeutenbften ©eeftäbte nur offene SWeeben geblieben unb 
bie ©eel^äfen oline jebe Sebeutung finb. 

3)od^ muß id^ gefielen, baß mid^, ber id^ oon frül^er 
l^er an bie ©eepläfee ber füblid^en, t)on 5Ratur betjorjugten 
Äüfte beS ßanbeö geraöl^nt war, ber 9lnblidE t)on Sneboli 
Sunäd^jl angenel^m enttäufd^te. ©($on oon außen war bas 



I 



8g (Ein 2Iu0flug in 6en Uoibtn Rleinaftene. 

SBilb ber alten Sonopoliö cinlabcnb unb crmutigenb. 2)cn!c 
i(S) babci an ben nteland^olifd^cn ©inbrud t)on Slbalia, tüo 
iä) 8—9 Seilte t)or]^er meine SEBanberung an ber ©übHifte 
begann, ber verfallenen grünüberroud^erten 9Wauern, ber wie 
erftorbenen ©tabt, ber geftürjten SEümie an ben aWolenenben 
unb beö Meinen, fidleren unb bod^ ganj iben §afenö, fo 
mujsten l^ier oben befonberö unoerroüftUd^e Jiaturgaben vox^ 
l^anben fein, wenn Irofe ber Snbolenj beö türfifiä^en 6l^a- 
raftcrö, bem furd^tbaren laisser aller, baö fid^ überall unb 
in jeber 33ejiel[iung ben SRang ablaufen lä§t, ßeben unb ®e- 
beilien fid^ jeigten, ja fofort in bie 2lugen fielen. S)ie 3lnt= 
Wort liefe nid^t auf fid^ warten. S)as aSolf l^ier ju Sanbe 
ftel)t f rii^ auf : bie nteiften i^aben babei aud^ faum etroaö 
anbereö p tl)un, als fid^ tbtn von ilirem Sager ju erlieben. 
©0 ful^ren l^ier fd^on im 3Korgengrauen auf mel^rere ©egler 
mittlerer ©röfee, bie im §afen lagen, 33oote ju, bie biö 
l^od) über ben 3tanb mit 33rettern unb Satten belaben 
waren. 33or bem SoHgebäube, bem Slopbbureau gegenüber, 
lagen fd^roar^ unb weife geftreifte ©ädfe aufgefpeid^ert mit 
roeid^em Snliatt: cö mar SlngoramoHe, 2)iftif, bie fo lange 
baö 3Monopol Äleinafienö gewefen ift. Sluf biefe Sffieife war 
man fd^nell orientiert. 

2ln biefem Äüftenfaume rei^t bie antue Srabition eine 
aufeerorbentlid^ grofee 3a^l oon SRieberlaffu^^gen auf; wo 
red^ts unb linf§, nad^ Often unb SBeften bunfelwalbige 
33ergfuliffen unterbrod^en l)inter einanber fid^ oorfd^oben inö 
SKeer, bejeid^neten einzelne rul^ig liegenbe g^al^rjeuge aud^ 
jefet nal) an einanber gebrängte SReeben. 9lid^t wenige oon 
ilinen werben aud^ im 2lltertum faum mel^r al§ ©d^iffer^ 
[tationen gewefen fein; unb obgleidö fie alle auf gried^ifd&e 



€ln 2lu8flug in 6en Xioxbtn RlclnaPens. 89 

Slbfiamtnung Slnfprud^ mad^tcn, fo finb bo(^ nur etn paar 
ju gröfecrcr Sebeutuitg gelangt. SonqpoUö fpicite au(ä^ in 
alter 3ett leine Iiert)orragenbe SRoIIe; feine bürftigc ®e- 
fd^id^te fud&en einl^eimifd^e ©ried^en jeftt baburd^ aufju^ 
belfern, baj5 fie fi(ä^ eine (Srünbungölegenbe jufammengebraut 
l)aben, in weld^er ^J^rijoS, §ette unb bie 3o'©agc bunt 
bur(3^einanber gemifd^t liegen. 

Über bem leife an ben ©tranb fi^lagenben aßeere flieg 
bie Sonne l^erauf; e§ war (Snbe Suli, ein lieifeer Sag fün== 
bigte fi(^ an. Saftträger fd^leppten, im ©egenfa^ jur ^aupt^ 
flabt ganj unbeljettigt burd^ 3ottbeamte, unfer jal^lreid^eä 
®epädE in ben Keinen 6^an am ©tranbe, wo wir aus 
unferm ©dEjimmer auf bas ajieer unb bie ©tabt blidfen 
fonnten; eine beneibenöroerte 3BoI)nung, obgleid^ i^re 3lu§2 
ftattung, abgefel^en non einem fragroürbigen fiffenbelegten 
^^obium, nur in ^Jnem Süfd^ unb einem ©tul^le befianb — 
einem ber brei beö §aufeö — unb obgleid^ ber SSorraum, 
auf ben bie üier ober fünf ©aftjimmer gingen, als gemein^ 
famer Soilettenpla^ für bie (Säfte beö §aufe§ unb nod^ 
mand^eä anbcre benüfet würbe. Snjwifd^en l^atte mein lang^ 
jäl^riger gried^ifd^er 2)iener in Äleinafien unb Dlpmpia, 
(Seorgioö, in einem Ileinen 5Rebenraume auf bem getürmten 
@epäd fein Sager aufgefi^lagen, jur SRul^e wie jur Se^ 
road^ung. S)er 3Birt übergab unö bie Sintmerfd^lüffel — 
fie fallen auö, alö wenn fie ju g^eftungätlioren geprten — 
unb mir maren inftalliert. 

aSor ber S^i^ür beö Stopbbureau^ brängten fi(^ bie Se^ 
moi^ner Sneboliö, fo Diele überl^aupt baran benfen fonnten, 
Sriefe aus ber §auptftabt ju erhalten, bie unfer ©ampfer 
mitgebrad^t l^atte. SBäl^renb mir mit §errn SIKantooani, 



90 <Cin '21u8flu9 in 6en Xlor6en ^leinaßens. 

bem Agenten beö öfterrcid^ifiä^cn Slopb — einer ©efcttfdEiaft, 
ber auä) meine Sieife bte UebenöTOütbigfte unb nü^tid^fte 
görberung Derbanft — nod^ über unfere näiä^ften ©orgen 
gefprod^en, erfd^ien ber ©ampfer be« Slo^b t)on Strapejunt 
1)&c Dor ber ©tabt; ber Slgent nrnfete l^inauö. SBir, nld^t 
pluralis majestatis, fonbern mein biedmaliger Begleiter 
Dr. med. S)engel unb id^ benüfeten bie 3eit, um ben bergi« 
gen aSorfprung l^inaufjuHimmen, ber ba§ jum SKeere ge^ 
öffnete 2f|al an ber redeten ©eite begrenjt, J)\tx nod^ einen 
Seil ber ©tabt trägt, aber an feiner ©timfeite [teil unb 
fafi unroegfam mit fd^räg aufgeri(^t*eten ©d^id^ten abfiürjt 
}um aKeere, mo an if)n bie Slefte eines älteren unb ber 
33eginn eines neuen aWolo fid^ anfügen. 

@ine alte ^rau, bie l^ier oben in ber g^rül^röte fauerte 
unb wie roartcnb in bie SBeite blidfte/ n)ie§ uns ju einem 
neuen fd^ön gelegenen §aufe, beffen f leinen Sorgarten mv 
o\)x\t weiteres betraten. Sltebalb erfd^ien in ber §aust]^ür 
ein jüngerer ajJann, bis auf ben gej europäifd^ gelleibet, 
fprad^ uns franjöfifd^ unb italienifd^ an, liefe ©tül^le brin« 
gen unb regalierte uns mit Kaffee, Sabal unb Simonaben. 
§err 6l)oSreff war ein 9lrmenier, ber oor 3Wonaten ^tx\)tt 
aus SHejanbrien geflüd^tet war, wo er als Kaufmann in 
guten 3Serl^ältniffen gelebt l^atte. 2lber and) feinen neuen 
2tufentl^alt liatte er fofort mit ber feinem ©tamm eigene 
tümlid^en ^^inbigfeit ausjubeuten oerftanben; er wog unten 
beim SoDamt im Sntereffe ber oerfc^iebenen 2)ampfergefell' 
fd^aften bie g^rad^ten nad^ unb exportierte auf eigene §anb 
ganje Sabungen ^ßapl^lagonifd^er Spfel, bie wie Pflaumen, 
Sirnen, Srauben bort oon ganj befonberer ®üte finb. ©eine 
SJerroanbten, bie, wie er, Sgt)pten oerlaffen l^atteh> maren 



€in 2Iu9flit9 in 6en Xloc6en ^(einaflene. 91 

il^m jum Seil ganj aus bem ©cfid^t gcfommcn, jum Seit 
waren fte in ©mptna/ bas von berartigen ©ntigranten 
gans gefüllt fein fottte. -- SBir platten fd^on in Äonftariti^ 
nopel bas SEBcltereigniö an einjelnen ^ütä^tlingen gefpürt. 
— §errn ßl^oöreffs 2Rutter, e§ war bie alte g^ran, bie unsi 
jum §aufe gcroiefen, faß an ben Sagen, an rocld^en bie 
2)ampfer famen, gern auf bem 3lu§gu(i, roo nnr fte ge? 
troffen, in ber fußen Hoffnung, eö ntöd^ten einmal 5Ra(ä^ridE)ten 
oon ben üerfd^oHenen Sieben ober gar biefe felber auftaud^en. 
3la(S) meiner ©rfal^rung l^aben bie Slrmenier unter 
allen Stationen im Orient, fobalb ilire Sßerl)ältniffe baju 
angetl^an finb, am meiften ©inn für einen fiäuölid^en Äom« 
fort, ja für bel^aglid^e §äu§ltd^feit; e§ läfet fi(3^ nid^t leii^t 
etmas (Sinlabenbereö benfen als bie geöffneten 3SorI)anen 
ber armenifd^en §äufer in ©mprna. §crr 6f|o§reff l)atte 
nad^ einl^eimifd^er ©itte fic^ ein jroeijiödEiged ^aM aus 
Srettern, bem bort nationalen aßaterial — mie man fagen 
barf — erbaut; mit luftigen SBol^nräumen unb breiten 
l^ol^en genfiern. 33on l^ier oben bot ftd^ ein fiöd^fi erfreuen^ 
ber SlidE auf ben ^inabflimmenben unb in ber 1E^alfof)le 
fid^ auöbreitenben Ort, an beffen Saume jenfeits oorüber 
baö jefet ganj fi^road^e 5Rinnfal inö 5!Keer fd^lid^, beffen ilieö- 
bett aber bie Sreite unb ®eroalt in regnerifd^en Seiten »er- 
riet; bann mufe ba§ glüfed^en bi^meilen unpaffierbar fein. 
SKber bie l^eutigen Semoliner liaben 3eit; fie märten rul^ig, 
bis bas SBaffer fid^ oerlaufen Iiat unb mad^en fi(^ feine ©es 
banfen barüber, maö bie gmei alten, jufammenl^angölofen 
?PfeiIcr mol^l bebeuten mögen, bie aus bem g^lufebett einfam 
emporragen, als bie legten 9tefte einer SrüdEe, bie SBpjans 
ttner ober @elbfd)ufen l^ier aus antifem aWaterial erbaut ju 



92 <fin 2lu6flug in 6en Xiotbtn RlelnafienB. 

f)abm fd^einen. SBciter in boÄ S^al i^inein lodert fid^ bcr 
Drt auf, t)ercinxctte ftattli(ä^c 33rctterl|äufer, mit leud^tcnbcn 
J&lfarben forgfam geftrid^cn, bcfonbcr§ rot unb blau mit 
Toeifecn SWanbungcn, taud^cn aus bi(^tcn Dbftbäumcn l^eroor; 
bic §olj9itter t)or ber unteren §älfte ber genfier jeigen, 
bafe eö Sel^aufungen von %üxhn finb, meldte faft auöfd^liefe- 
lid^ Sneboli btroo^ntn. Unter biefen Umftänben um fo 
überrafd^enber war ber 33Iidf auf ben 3Sorbergrunb, ben 
§auptteil ber ©tabt, auf bie eifrige Sautl^ätigfeit in §olj 
unb ©tein; f(^öne 5!KarfeiIIer Siegel lagen ba aufgefd^i(^tet, 
felbft marmorne Zf)üxi unb g^enfterleibungen maren in 2lrs 
beit, unb ber f Ungenbe Son brang bis ju uns l^erauf . grei= 
lid^ roar biefe 2f)ätigfeit iunäd^fl oeranla^t burd^ eine unge= 
l^eure g^euersbrunft bes »ergangenen Sö^reö, t)on burd^jief)en= 
ben türfifd^en Gruppen burd^ Unad^tfamleit ober ©d^limmereö 
perfd^ulbet. SEBaS bebarf es freilid^ bei ben §olj]^äufern unb 
bei ber aufeerorbentlid^en Snbolenj im Söfd^en aufeer einiger 
brennenb fortgeroorfener 3ünbl)öljer — jumal in trodEener 
Sal^reSjeit —, um einen l^alben Drt einjuäfd^ern; raie liier 
gef(^el^en mar, feit bem Solare 1853 jum erften 9KaI, roie 
man fagte; fold^e ©reigniffe bienen l^ier aud^ im bürgerlid^en 
aSerfel)r gleid^fam als ©pod^enjal^re, als fefte fünfte, nad^ 
TOelc^en man batiert. 

SBäl^renb unferes ©pajiergangeS l^atte ©eorgios ein 
paar Empfehlungsbriefe an ilire 2lbreffe ^ beförbert. ©o 
fanben mir, in bas Sureau bes Stopbagenten jurüdEgefel^rt, 
einen jungen, intelligent ausfelienben ©ried^en unb einen be= 
^äbigen älteren §errn, eine mei^e amtlid^ roirlenbe 9Jlüfee 
auf bem Äopf, in einem SRodf mit blanfen knöpfen; es mar 
§err Sßiftor S8elafti, englifcf)er SJijefonful, ^onfularagent ©r. 



€ln 2lueflu9 In 6cn Xtor6en ßleinaficna. 93 

3Sla\. beö Äönigö t)on 3talicn, Seud^tturmölomiffat, ägent 
bcr franjöfif(3^cn SDampf er Messageries maritimes — genug, 
ber gro^c aWann bcö Dtteö „the man", ber nirgcnbö 
fcl^lt, aud^ nid6t in Sneboli. 5Ri(^t al§ ob bic jroei biö brei 
anbeten Seüanttner ber ©tabt baö S8er|ältniö oline roeitereö 
anerfannt l^ätten; aber bcr 33et)öfferung unb ben Seprben 
gegenüber fteBte il^n bie fonfuIarif(ä^e SBürbe hors de con- 
cours. ®r fül^rtc un§ fogIei$ l)tnauf in fein pl^er gelegen 
neö §au§; nad^ bem 33ranbe l^atte er nid^t ben 3Kut ober 
bie g^reubigfeit gel^abt, fid^ roieber ein eigeneö flattlid^es unb 
foftfpieligeö §au§ aufjurid^ten, wie baö t)ernid^tete war. ®r 
entfd^ulbigte fid^ wegen beö prooiforifd^en 3uftanbeö feineö 
§eimö; voit fanben ben großen luftigen §auptraum mit bem 
l^errltd^en Slidf auf baö gartengleid^e %f)al, auf bie ©tabt 
unb ba§ 3Keer aufeerorbentlid^ einlabenb unb bebauerten 
red^t aufrid^tig, oon ber fogleid^ freunblid^ gebotenen ©aft^ 
freunbfd^aft bcs §aufeö leinen ®ebrau(^ mad^en ju fönnen. 
3Bir foHten fpäter in bie Sage fommen unb für längere 
3eit, als unö lieb fein burfte. 2luf ben §auptraum mün^^ 
beten 3immer t)on allen Seiten; ben „©alon" fd^Iofe eine 
fleine ^oljgittertl^ür gegen bie unerträglid&en unb perjogenen 
fleinen' Kläffer beö finberlofen §aufeö, §ermeö unb S)iana, 
ab. @in ©tüdE £)rient roav eö freißd^, wenn ba neben bem 
konterfei irgenb eineö granbioö breinfd^auenben Slnoer^ 
manbten, bem 3D?eiftem)erI eineä üorüberjiel^enben SBinfel- 
pl^otograpl^en ein golbumral^mtes Suntftidfmufter alö ©e^ 
mälbe in mobifd)em, blumenüerjiertem ©amtraljmen l^ing. 
©onfl war bie 2Bo|)nung ganj europäifd^ auögeftattet, ^ol^^ 
fiermöbel, ©d^aufelftü^Ie, ein ^arif er ^idnino ; ba^ feit ben 
legten jwanjig Salären, bie eö fid^ in Sneboli befanb, nie? 



94 <£in Tlusflug in 6cn Itor6en ßleinaficrw. 

manb im ftanbc gciocfcn roax, eö ju ftlmmcn ober fonft iu 
:rcpariercn, bafür lonntc 3Jiabame nid^tö, bie mit lobens- 
werter gertigfeit bie ftar! uerftimmten : ©aiten meifierte. 
^abame mar übrigens in Srieft geboren, §err Sfr.. in 
@mt)rna; 3Wantot)ani ftantmte au^ ©inope, feine grau — 
aus Söl^men; in nuce ganj baö 3Jiettfd^enmofaif, bas für ben 
Orient d^arafteriftifd^ ift. SDic Äinber maren fd^on ber in? 
ternationalen g^arblofigfeit ber Seoantiner t)erfallen unb 
fprad^en auf Seoantinerart, b. ^. , fliegenb unb fd^led^t tür= 
fifd^, gried^ifd^, italienifd^, franjöfifd^ unb etroaö beutfd^. 
35amit au(^ bie „bete noire" niij&t fcl^Ie, mo brei cioilifiertc 
g^amilien bei einanber finb, fo l^atte ber Slgent ber ruffif(|cn 
5Dampfer, ein Seoantiner, boc^ italienifd^er Untertf)an, biefe 
9Jotte übernommen. 

3lm SRad^mittoge fül^rte uns ber junge ®xk6)t, ber am 
^oIt)te(^nifum ju 2lt]^en ftubierte unb je^t feine g^erien in 
t)er §eimat oerlebte, ju feinen ©Item, bie ein grofees §aus 
in ber unteren ©tabt bemolinten, nal^c bem ^hx'^t, in einer 
©egenb, bie ungefunb ausfal^ unb es au(^ mar. 3d^ voax 
«rftaunt, bei ben übrigens fel)r oerftänbigen Seuten Scnntnis 
t)er gried^ifd^en ©pra(^e unb ©d^rift ju flnben, mdd&e im 
allgemeinen ber älteren ©eneration ber in Äleinajicn jcr? 
ftreuten ®rie(^en abgel^t. ®rft bie Äinber werben jegt aD- 
mäl^lid^ il^rer SKutterfprad&e wiebergewonnen, an beren ©teQe 
3al^rl)unberte l^inburd^ bas Sürtifd&e getreten war. 3Rein 
iSrftaunen war um fo größer, ba id^ wufete, bafe unter ben 
3000 33ewol^nern Snebolis fid^ nur üerfd^winbenb wenige 
©ried^en befänben; aber id^ fam jum Sßerflänbnis , als id^ 
l^örte, baß in unmittelbarer 3lal)t ber ©tabt brei SDörfer 
lägen, bie eine burd^aus gried^ifd^e Seoölferung unb ©prad^e 



(Ein 2luBflug in 6en llor6en älcinajlens. 95 

fcctüal^rten. 3(3& benfe fpäter nod^ einmal auf bicfe jurüd- 
jutommen unb bann einigeg über berartige @nf(at)en über- 
iiaupt mitjuteilen, bie bem SWeifcnbcn bißrocilen ganj übcr^ 
ta)(§enb ttgenbroo auffto^en, aüerbingö befonberö in ber 5Räl^e 
'flröfecrcr Orte; fie finb in mel^r aU einer Sejiel^ung lel^r- 
reid^, nur Idat man bisl^er ju menig auf biefelben gead^tet. 

3Bä|irenb mir in bem gried&ifd^en §aufe fafecn, mit bem 
oinücrmeiblid^en S^aba! unb Äaffee bewirtet mürben unb bie 
fragen immer neu einbringenber SSefud^e ju beftel^en l^atten, 
ful^ren.ber ^auöl^err, bie §au§frau, bann alle anroefenben 
©ried^en plöfeli(^ oon il^ren ©ifeen empor; ma^renb mir 
irgenb ein UnglüdE vermuteten, trat \di)on burd^ bie offene 
Sl^ür ein fd^öner alter Sürle in feinem Sud^anjug, aber mit 
tiadEten Seinen in§ 3immer, roarfT)em ^auöi^errn einige 
•abgeriffene SBorte ju unb entfernte fid^, ol^ne fid^ umju:^ 
-fd^auen, ftolj wie er gefommen. S)ie ganje ©efeUfd^aft fiel 
•erleid^tert auf il^re ©ifee jurüdf. 2)er 3ttte ^atte nur bitten 
motten, bafe ber europäifd^c 3lrjt bod^ einmal ju feiner 
franfen grau fommen mö(^te. 3Kir mar ber Sßorgang alö 
eineö ber menigen braftif(^en Seifpiete einbrudEöooH, mo id^ 
t)a§ aSerl^ältni^ ber Unterworfenen ju il^ren Sel^errfd^crn fo 
flefel^en l^abe, mie eö frül^er mol^l baö allgemeine mar. 3)er 
Slufjug beö Surfen im Sßcrgleid^ ju ber mobifd^en euro^ 
päifd^en Srad^t ber ©ried^en liefe baö 3Ki§t)erl[|ältniS nod^ 
vgreHer i^eroortreten. 9Kan bemerlte mol^l unfer Sefremben 
unb entfd^ulbigte fi(^ bamit, bafe ber Sürle ju ben „©rofeen'' 
t)eö Ortcö gel^öre; ba§ mollte unb miß immer fagen, bafe 
•er JU ben SReid^fien geprt unb bal^er in erpl^tem aWafee 
bas äSorred^t l^at, ungeftraft ju tl^un, mas il^m beliebt. 

2Bir befud^teu balb barauf bie ©attin; ba td^ ald 



96 <£in 2lu6|lug in 6en Xlor6ett ^leinaflene. 

3)ragoman bc§ 3lrjte§ bienen fonnte, öffneten ^i^ mir bieö= 
mal aud^ l^ie nnb ba btc §arem§. SBir traten tn ein ganj 
Heines 3immer, beffen Sluöfiattung in einer Äommobe nnb 
einem Reinen ©piegel beftanb, wie er bei uns in ©efinbc* 
ftuben ju l^ängen pflegt; auf ein paar ©eden an ber @rbe 
rul^te bie Äranfe, eine Sfd^erleffin, anfd^einenb einft t)on 
großer ©(^önl^eit, jefet ganj verfallen, totenblajg im legten 
©tabium ber ©(^n)inbfu(^t — eö war baö einjige SWal, bafe 
man uns aud^ baö ©efid&t einer türfifd^en Äranfen voü^ 
ftänbig feigen liejs. 3Sor il^r waren aufgereil^t einige unreife 
©urfen, ein paar Pflaumen unb eine Äaraffe SBaffer. §ier 
mar feine Hoffnung. 3)er 3ttte weinte, bie 2)iener be^ 
§aufe§, bie neugierig bur(^ bie niebrige Si^ür l^ereinblidten, 
meinten. S)ie ^rau ftarb balb barauf. 3laä) vitx aBo(3^en 
fallen mir ben ®atten 'mieber, er tl^at, als menn nid^tä vor- 
gefallen märe, t)on feiner ^rau mar feine Siebe mel^r. 

Asv TOü? xayvocpaivexat t] ^ttyri xtov, ,,e§ tI)Ut il^nen nid^t 

leib Um il^re ©eele", mie ein fpätercr gried^ifd^er ©aftfreunb 
mir immer mieberl^Ite. 

6ö blieb uns übrig \>m Äaimafam aufjufud^en, einen 
Seamten, ber feiner ©teHung nad^ etroa unferem fianbrate 
entfprid^t. Slad^ alter ©eraol^nldeit l^atte id^ mi($ feierüd^ 
anfagen unb mir eine ©tunbe beftimmen laffen; alle biefe 
§erren motten fel^r meid^ angefaßt fein, menn man eö nid^t 
t)on oornlierein mit il^nen Derberben mitt. ©o gingen mir 
gegen 3lbenb gum „Äonaf", b. 1^. im ujeiteften ©inne §au§ 
überhaupt, fpejiett jebeö, in meld^em bie ^auptbel^örbe il^ren 
©ife aufgefd^lagen "^at; bie ©trafen maren jefet belebt, bie 
Umraol^nenben, bie i^re ®tnfäufe beforgt Ijatten, feierten im 
fd^nettften Sempo l)eim ju gujs, p ^ferbe ober ju ®fel; 



(Ein ^Ineflug in ötn Xioxbtn ßletnaftene. 97 

flanke Sügc t)on Äatrcn uub ^ferben mit SBrettem bclaben, 
lamen J^eremgejogen ; benn gilt ed immer fd^on für ein 
l)albes UngQidF^ nacj^ Sonnenuntergang and 3iel ju !ommen^ 
n)ie Btel me|ir im ^ftenmonat mo erft na^ bem le^n 
Sonnenffaral^Ie @|>etfe unb %tant geftattet nnxr; aii bem 
flte§enben @en>äffer, bad t)om ^tu^ l^er burti^ bie ^aupt:: 
^age geleitet nmr, fa^en in langen Sleil^en unb unerfd^ätter^ 
lid^er 9htl^e Carlen unb l^telten bie nadKen SBeine tn& 
SBaffcr; wir beneibeten fie. SDann famen wvt an einem 
fiattUd^en SRcubou oorüber, — er n)ar, mcrfnriirbiger SBeife, 
SU einer türftf(^ Slementarfd^ule befiimmt — unb be* 
traten enblid^ einen unorbentlid^en bunf(en Keinen $of^ voo 
mir einige fd^laftrunfene ^elbgenbarmen in tttoa^ befetter 
Uniform auffd(^eu$ten^ bie fid) l^aftig oor nn^ erlauben, 
äiud bem unteren Staum bes ^aufes, ber eine frapikxnte 
S^nlid^eit mit einem ©taH l^atte, ffil^rte eine madEKge fin- 
ftere Sreppe in baö obere ©efd^ofe. W^ ber Sl^ür feines 
Slmtslolate trat uns ber Aaimalam entgegen. SBir mad^ten 
in biefem alten §errn jum erften aßale bie Sefanntfd^aft eines 
berjenigen Surfen, bie nac^ bem testen ftriege au^ 3lu* 
melicn, ber europäifd^en Sürfei, l^erübergetommcn ober aud^ 
gefiüd^tet, ätal^rung unb ^mter oon il^rem Staate oerlongeU;. 
bem fie in jeber SBeife unbequem finb. Unfer Äaimafam 
geprte nid^t }u ben bebenWic^en ßpftenjen ber ärt, mie 
mir fk fpäter fo oielfai^ getroffen l^aben, oiejtteid^t meit er 
nid^t t)erfd^lagen genug mar. SRur mar er ein abgefagter 
geinb oon Steuerungen; feine perföntid^en ©rfal^rungen 
mod^ten ifim bas nal^e legen. 5Der äufforberung beä ©ene^ 
rolgottoerneurs, fid^ :für ben ©trajsen^ unb SRolenbou ju 
intereffieren , fe|te er einen paffioen SBöiberftanb entgegen, 

§irfd^felb, 2l«8 bem äDrtent. 7 



98 <£Jw 'Zlusflug in 6cn tioxbtn aieinafiens. 

b. 1^. er intercfficrtc [id^ eben ni($t bafür. S)enn aud^ für 
bcn Seamten f(^eint l^ier bie 3Ra(^tfpl[|äre gerabe fo weit ju 
reichen, wie er im jlanbe ift, fie auöjubel^nen, bis ju bem 
3Roment, wo ein ©tärlerer ober Unoerfd^ömterer il^nt in 
feine Äreife fäl^rt, um fd^IiegUiJ^ bod^ au^ mieber bem aff= 
gemeinen ©d^icifal ju erliegen, meld^em bei einer auf SGBill^ 
lür berul^enben ©taatöorbnung unb bei einer de facto un- 
ftd^er begrenzten 9lmtöfplöäte f(ä^lte§li^.ieber auftgefeftt ifi, 
toit n)ir erlebt l^aben, ber ^ßabifd^a)^ felber. 

@rft nad^bem mir auf bem 2)it)an ^la^ genommen, 
f efete fid^ ber ^aimaf am ; fein 3lmtölofal mar überaus ärm= 
lid^: t)or il^m ftanb ein niebrigeö Slfd^d^en mit bem ©d^relb^^ 
jeug, nod^ jmei einfädle ©tül^Ie an ben ungetünd^ten SBan^ 
ben, baö mar alles. 2Bir teilten i^m mit, ba§ mir ein 
offijiettes ®mpfel^lungsfd^reiben ber ^of)tn ?ßforte befäßen, 
bas mir feinem SBorgefefeten, bem SSali — ©tattl^alter — 
ber ^roüinj in Äaftamuni übcrreid^en mürben. 6r cr^ 
miberte unfern Sefud^ augenblidEIid^, fonfultiertc im SBor^ 
übergel^en ben 35oftor, oline aud^ nur baran }u bcnfen, 
beffen aSorfd^riften ju befolgen, unb fteHte uns einen jener 
g^elbgenbarme, einen Sabtiel^ jur Verfügung, mie fie em? 
pfol^lenen ober I^O(^gefteIIten SReifenben jugleid^ bes ©d&u|es 
mie bes (Sinbruds loegen mitgegeben merben unb bie böfem 
SBiHen gegenüber bisweilen oon 5Rufeen fein fönnen. 

S)a man uns fagte, bafe mir in Äaftamuni leidet bie 
für unfere SReife nötigen ^ferbe flnben mürben, bie in 3ne= 
boU nid^t aufzutreiben maren, fo befd^loffen mir, am britten 
Sage nad^ ber ^rooinjiall^auptftabt ju reifen. 3u unferm 
©rftaunen l^örten mir, ba§ bortl^in eine gal[irftrafee fül^re; 
berartige Überrafd^ungen fianben uns nod^ öfter beoor; et* 



€\n 'Husflug in 6en tlot6en äleinafiens. 99 

to a ö wel^r, als roir gcmeinl^in in ©uropa annel^men, ift 
t)od^ tn ben legten Salären, jum Seil f(^on Sctl^i^cl^nten bort 
für ©tragenbau gef(^cl[)cn. @ö finbcf f{(ä^ rool^I no(§ ©cle^ 
Scnl^cit, barüber cinigcö im Sufammenl^ange mitjutciten. 
S5ic ^al^rjlralc nad^ Äaftamuni, raeld^e ben fo lange ifo^ 
lierten unb wenig befannten §aupfort enblid^ in Serbin:^ 
bung mit ber Äüffe gebrad^t l^atte, war fd^on cor anberts 
l^alb Sal^rjel^nten in SÄngriff genommen worben, balb 
Cäffiger, balb eifriger, balb ron gefd^idtcren auölänbifd^en 
Ingenieuren, balb t)on unwiffenben einfieimifd^en ; ber Sau 
unb feine 3lusfü^rer, wie man beliauptete, l^atten eine Um 
jumme ©elbeö t)erfdölungen. 3)ie frül^ere Srace |iatten bie 
Ißadöf olger oft gänjlid^ t)eränbert; ganje ©tredCen waren fo 
^ut wie oottenbet unb bann mieber t)erlaffen morben; jeber 
neue 6l^ef fd&ien ein neueö 3ntereffe an ber SBerfd^leppung 
flel^abt ju liaben, jebenfalls ein größeres als an ber SBoH^ 
«nbung. 9?od^ jefet waren auf ber erfien größeren §älfte 
Steigungen t)on 12 : iOO, man war im SJegriff biefe 3Bege* 
jtMt umjulegen. Äunfibauten, SBrüden, 3)urd^läffe, fowte 
bie ©d^otterung waren laiige unterblieben; fo gingen aud^ 
ia wieber 'ganje ©tüdEe ju ®runbe fd^on el^e fie fertig ge- 
wefen waren, ein red^teä S3eifpiel bafür, wie in ber Surfet 
jebc fold^e Slrbeit einer S)anaibentl)ätigfeit gleid^t, nur baß 
unter bem g^affe eine ©d^ar t)on SWenfd^en mit ftetd offenen 
^änben bereit fielet. 2Ba§ fönnen bei einem fo unglüdf:^ 
fetigen 3uflanbe bie größten Slnlei^en b^lf^n, bie „}u öffent* 
iid^en Slrbelten, jur rationellen 3lu§beutung'^ bes öanbe§ 
<iufgenpmmen werben? SBie iHuforifd^ fiub bie l^übfd^ runb 
itnb fparfam bemeffenen SBoranf daläge, oon benen bie „SRop^ 
yortö'^ wimmeln, mit benen jeber neue 9lrbeitäminifter in 



i 75755 A 



-y 



100 ^in Tlueflug in 6en normen äleinafleiid. 

neuerer 3eit m bie £)ffenttt(i^feit }u treten pflegt unb bie 
in il^em ganjen finbßd^en ^tl^od unb in il^rer l^armlofen 
9taimtät im übtigen @uro))a ][iier unb ba immer nod^ @in^ 
bruä iu ma$en f deinen t 

S>ie Strafe t)on 3neboIi na<i^ ^aftamuni % 90 ^(o^ 
meter lang^, nad^ einj^eimifd^ äludbruddn^etfe 15 @tunben; 
fie gilt nur für ben S3eginn einer ©trage von 2Sneboli nad^ 
Xngora/ n>et$e ein mir Dorttegenber Stapport oom Solare 
1880 auf 300 Kilometer unb 234,900 türftfd^e ^funb 
(& 19 aWarf) bered^net; ben Ätiometer auf 783 ^funb, eine 
befted^enb unf^mmetrifd^e ^\xx«x(\t, bie ja aber bod^ bei ben 
beflel^enben .ä3er|iältniffen nur eine lebigUd^ tl^eoretifd^e S3es 
beutung l^at. 

3n)ei Slrten t>on 5ul[)rn)erlen arbeiten auf biefer ©trage^ 
bie eine pgleid^ l^rtnädig an i^rer Serftörung: ed finb 
bie alten fd^erfälligen Äarren mit ben jroei ootten SRäbern,, 
bie an i^rer ä(ugenfeite eine pd^t altertümlid^e äSerjierung 
5U tragen pflegen, ftreiftftüde, gerabe hinten unb fünfte 
f^mmetrifd^ eingefd^nitten , bie fulturljiiftorifd^ nid^t oi^ne 
Sntereffe finb, fi(% übrigens aufgemalt aud^ an Käufern in 
mand^en ©egenben roieberl^olen. @ine alte ©emo^nl^eit^ 
faft möd^te man glauben eine l^eilige ©d&eu erlaubt, mt e^ 
fd^eint, nid^t bas ©d^mieren ber Sld^fen; wenn nun eine Siei^e 
fold^er fd^mer belabener Äarren, t)on jmei ©tteren mit gleid^s 
mäiiger unenblid^er £angfamleit ge}ogen, l^erangefd^lid^ea 
fammt, fünbigt fie fid^ fd^on auö ber gerne mit einem burd^- 
bringenben nie abreijjenben 3lfforb an, einem n)a^ren Drd^cfter 
t)on OuiefcSnftrumenten ; biöroeilen Hingt eä f ogar l^armonifd^,. 
afe njenn fie abgeftimmt mären. 3)aö bilbct einen fel^r 
^arafteriftifd^en 3ug auf allen ©tragen, bie überhaupt 



€in Tluefiu^ in 6en Tlor6en ßleinaftene. 101 

fal^rbar ftnb; i<i^ glaube, man toirb bcn Soti im ßcbcti nid^t 
toicber Io8, f(i^on roeil er bi§n)eilen jur SBerjiociflung 9«= 
trieben i^at, wenn man verurteilt mar, auf enger ©trajse 
ftunbenlang l^inter fold^en gal^i^eugen l^erjureiten. ®abei 
l^aben bie fd^roeren ungefügen SJäber Seit, fxö) einjumül^len, 
laffen tiefe Söd^er gurüd, bie jebeS nad^folgenbe nod^ vertieft, 
unb am @nbe fielet bie Äunfifirafee bann an^ mie ein fafl 
unroegfamer SRaturpfab, an ben nie eines 3Wenfd&en §anb 
gerül^rt l^at 

S)tc jmeite 9lrt t)Ort g^ul^rmerlen finb Heine nierräbrigc 
^ßlanmagen, bie von jmei ?Pferben gebogen werben ; fte bienen 
jum SKenfd^cntranöport: anbers läjst pd^ baö nid^t be* 
jeid^nen; man mug ber Sänge nad^ in il^nen liegen, unb 
bei ilirer aufeerorbentlid^en ©d^mall^eit lönnen nur jmei 
^erfonen fid^ l^ineinmagen. ■ S)er SBagenftul^l liegt unmittel= 
bar — ol^ne gebern — auf ben Sld^fen imb erfiattet bem 
Äötper beö Sleifenben burd^ ®mporfd^leubern ober ©n^ 
finfen geroiffenl^aften SHapport über jebe Unebenljeit be« 
9Bege§. 

SBir l^atten brei fold^er 2lrabal^§ notig ; baö verbreitete 
fid& f(^nen unb erfd^merte ben Slbfd^lug, ba biefe türfifd^en 
Äutfd^er einen ganj anberen ^orpögeifi l^aben als il^re gad^s 
genoffen in Stalien ober in ©ried^enlanb. 3lm britten Sage 
in ber ^rfl^e maren jmei SBagen belaben, mir lagen im 
britten unb ful^ren von Sneboli nad^ ©üben; — eö mar 
ber erfte 3lugufi, ber Sag, auf ben id^ mir ben eigentlid^cn 
Slufbrud^ fd^on bal^eim fefigefefet l^atte. — 6in 3abtiel^ ritt 
voran, ber Slopbagent ju ?Pferbe begleitete uns ein ©tüdf. 
Unfer 3lufjug erinnerte ftarl an bie nid^t feltenen mobernen 
Silber, meldte „reifenbe Äaufleute im aJlittelalter" barftellen 



102 ^t<i 2lu6|lu9 in 6en Tlor6en ^leinaftene. 

„im §ol^ltt)C8, auf bcr 3taft'' ober „t)on Staubrtttern über^ 
fallen.'' 3)ie ©trafee f flirrte junäij^ft aufmärtö in bem fid^ 
pcrengcnben Sfiale beö glüfeiä^enö t)on Sneboli; eö ifl bc- 
ieid^nenb, baj3 fein ©inl^eimifd^er im flanbc geraefen roax^ 
mir irgenb einen 3luff(^lu6 über CueHe unb §erfunft beö^ 
felben ju geben; einige mad&ten bie abenteuerli(ä&ften 3lngaben> 
meldte auf ein ganj unerl[)örteö geogroppfd^es ^l^änomen ju 
beuten f(^ienen. Unb was (teilte fid^ fd^ücfeüd^ l^erauö? 
Äaum brei ©tunben t)on ber ©tabt laufen bie jwei Quellen 
beö glüfed^enö ganj einfad^ t)on einem überaus d^arafteriftifd^en 
SBergfamme ab, ben jeber tenncn mufete unb fannte, ber 
nur einmal eine Heine ©tunbe auf bem äBege entlang ge? 
gangen mar. S)ieö ein Seifpiel für üiele. 

S^rofe einzelner ©enfungen, wie fie bie SJobenplaftif mit 
fid^ bringt, fann man fagen, bag bie erfte gröjsere §älfte 
ber ©trafee — in ber 21^at brei fünftel berfelben — im 
mefentlid^en fortroäl^renb anfteigt biö jur ^afel^öl^e ber üict 
geglieberten ©rl^ebung, bie faft überatt bie SRorblante Älein^ 
aftenö bilbet unb beren jugleid^ fd^roffer unb maffiger SlbfaH 
ben ungelodEerten, l^afenarmen unb unmirtlid^en Slorbfaum 
perfd^ulbet. 

Smmer ferner unb tiefer blieb Sneboli i^inter unö an 
bem fd^immernbeu 3Jleere, bas ber ins Snnere SBanbernbc 
nid^t immer leidsten §erjens verläßt; aber aud^ maö mir 
— nid^t ol^ne 3Jlül^e burd^ jmei Öffnungen im SEBagcnplan — 
Dorunö fallen, mar geraife nid^t entmutigenb; im@egenteit, 
immer reijenber entliüHte fid^ ber SBlidE auf ein grünes be^ 
malbetes, piefoerfd^lungenes ®eäft t)on §öl^en, " auf beren 
i^albigen Slbfätten jal^lreid^e 3)örfer belebenb oerftreut marcit 
mit il^ren meitliin leud^tenben fd^lanlen 3JJinaretö, t)on il^ren 



/ 



(Ein Tludfliig in 6en Uoibtn äleinaftens. 103 

JJclbern gicid&fam fd^üftcnb umral^mt, ein l^erjcrfreucnbc» 
Silb frieblid^cn ©ebcil^enö, aud^ ba§ fo grunbt)crf(i&icben 
t)om ©üben bcd ßanbcö. 6ine SRcil^e tnufüalifd^cr Äarren 
nd(^ bem anbern jog plattenbelaben an und t)orüber^ aber 
aud^ nod^ ganje 3üge von Safttteren fd^roer bepadt mit 
§öljern trotteten J^inunter jur Äüfte; wie jur ©rmutigung 
für bic ^ferbc platten bie Sireibcr felber fid^ nod^ mit 
Srettem bepadft. Sief in ben SBälbern fd^neibet man fie 
ol^nc SWafd^inen auf einfad^fte 2lrt, jum Sranöport. 3Bas 
tDir l^icr fallen, waren größere ober Heinere Sffialbgruppcn 
von ©id^en, 33ud^en unb 5Rabel^olä. aßan fonnte fi(^ in 
einem anmutigen Sergtanbe SJlittelbeutfd^tanbö glauben. 
§ier unb ba traten bann über unb aus ber SSegetation bie 
Äalffelfen fd^roff unb falil in eigenfinnigen pittoreöfen gormen 
]^ert)or; fie mürben in befud^teren ©egenben längft mit 
pj^antafiifd&en 5Ramen be§eid^net morben fein. 

SBir l^atten nod^ nid&t baä ©efül^l, bie ßioilifation ju 
tjerlaffen, benn unö begleitete ber Selegrapl^, ber je^t aud^ 
in Äleinafien bie §auptortc oerbinbet; aber bi§ auf wenige 
große Orte an ber Äüfte unb bie ©täbte beö Snnern, meldte 
bie internationale Sinie paffiert, wie Slngora, SüSgat, ©ioaö, 
ift nur bie türfifd^e ©prai^e für 3>epefd^en jugelaffen. 

Unfere ^ferbe platten fid^ nad^ bem erften anlaufe nur 
JU fi^neU berul^igt, l^atten eö burd^gefefit, in jeber ©tunbe 
nur eine i^albe 3Reile ju machen unb erft nad^ ad^t ©tunben 
ba§ erfte 2)rittel bed SBege§ überrounben, als mir in bem 
2)orfe Äürc anlangten. SBon einem meit oortretenben §ange 
jog fid^ ber onfel^nlid^e gleden bis tief l^inab ins %i)al, roo 
bie SBretters unb ©teinl^äufer, bie ajlofd^een, 3Jlinaret§ unb 
©aber aus bid^ten 83aumgruppen l^eroorfd^immerten. 6d 



104 ^tn TimfiuQ \n 6en noc6en aieHiapene. 

toor i^ier jum erften ^al, bag mir eine l^dd^fl fonberbare 
33enufeung »on Siegelfteinen fa^en, toefd^ mau im gai^erf 
nid&t regelmäßig fd^id^tet, fonbern balb fd^räfl, balb l^oii^s 
fantig, batb langliegenb ju geometrifd^en giguren aufein^ 
anber päd t, fo bafe fie ba§ 9lnf el^en einer 3ierform erl^dten ; 
fie liegen babei oft ganj lofe, „bcr frifd^en ßuft mcgen" mie 
man fagte. aSor bem (Singang beö ©rteö lagen Sleil^en von 
Ärüppeln unb fajsen toeifeoerl^üttte getanen, bie jucrft rul^ig 
nrie ^agoben faucrten, -aber ba niir l^eranfamen, uns mit 
neapolitanif(^er ^artnädtgfeit anbettelten unb lebl^oft oer^ 
folgten. 2Rir ift ba§ in biefer 3lrt fel^c feiten auf türfifi^em 
33oben begegnet. 

©in fo anfefinüd^er Drt an biefer ©teile, bie. ja bl§ 
t)or furjem nur in fd^raerer SBerbinbung mit bem aßeere ge« 
ftanben liatte, mußte einen befonberen ©jiftenjgrunb l^aben: 
bie rot unb grün fd^immernbe Ruppt über bem SDorf unb 
bie au§gebel)nten Sc^ladfen^alben, bie fi<^ an allen ©eiten 
fierunterjogen, beuteten il^n an. §ier waren in früherer 
3eit bebeutenbe ^upf^rroerle gewefen, bie freilid^ fd^on vox 
fünfzig Salären !aum nod^ betrieben nmrben unb jefet ganj 
ju ruf)en fd^einen. 3lIIein man mürbe irren, wenn man fie 
für ausgebeutet l)ielte ; menigftens ber „rapport" red^net nod^ 
mit i^nen, unb bann gel^ören aud^ fie im Stugenblid ju ber 
unüberfel^ baren JReil^e ber latenten §ilfsquetten bes Sanbes, 
mie baö meifte, maS ben Serool^nern nid^t gerabeju in bie 
§änbe mäd^ft. 

Sm ©d^Qtten eines l^errlid^en Saumes mad^ten mir 
9taft; balb gefeilte fid^ ein ®ried&e ju uns mit ber feinen 
ßanbsleuten eigentümlid^en 2)ringlid&Ieit, bie aUerbingö bieSs 
mal einen geroiffen ®runb l^atte, ba mir il^m von Sneboli 



(Ein 2tit0fitt^ in btn tloc6en ßteinaflene. 105 

oud 9on und unbetatinten (Sönnem angetttnbigt iDorben 
toaren. 6r btb und ein, in fein ^oM ju treten, n)o er 
gemeinfont mit feinem @d^»ager ein Säger t)on europäif(|en 
©toffen geringer @äte l^atte; ein anbereft offene^ ^aga^in, 
ftromlaben — unb mo^ cai(S) .l^etmli($e ©(i^napftf^enle — 
l^ielten jxe im Ort. Äl« SBermittler, ^dnbler, §aufierer 
mo^nen unb }iel^n bie ®ried^n im porberen jtteinaften 
vimi)tx, fie finb bie S3anflerß ber 3!)örfcr unb erobern frieb^ 
lt<^, vDa^ i^nen triegertfd^ nod^ t>erfagt fd^eint. Stein SBirt 
geftanb bad unumn)unben ein unb in ebenfo einfa(i^er mie 
fd^lagenber gorm: „ber Drt f)at ^ßäräbefi (fetter), antwortete 
er mir auf meine eJtagc, ,,ni<)&t für biefe Seute (bie Surfen), 
TOol^l aber für unß!'' 

älnfprfid^e an ba§ Seben fteDen fie n)enige; bie meiflen 
dtöume bed ^aufed mürben ate 9lieberlagen benu^t; iebed 
>$aar begnügte ft($ }üm Seben mit einem gonj Keinen 
3immer: l^ier ftanb ba« grofee aufgetürmte @l^ebett, baoor 
lag eines jener präd^tigen Särenfelle, wie mir fd^on in 
Sncboli eines gefeiten, unb mle fie uns braun, bunfel unb 
l^eOer, graubraun, fd^mar^grau nod^ t)ielfad^ in $ap{|Iagonien 
üorfamen. SSor bem §aufe mar ein abgefd^loffener Meiner, 
aber blumenreti^^er @arten: bier trug bie anmutige junge 
grau bas arme Heine ftinb uml^er, bas an ber englifd^en 
Äranf^cit litt, bas erftc t)on nid^t wenigen SBeifpielen unter 
ben jal^lreid^en Äinbern, bie man uns fpäter jur Äel^anb^ 
(ung brad^te. 

®leid& beim äuSgang aus bem Drte paffierten mir mit 
größter ©efal^r für ?ßferbe, SBagen unb Sabung eine SrüdEc, 
bie man ganj l^armlos begonnen l^atte abzutragen in ber 
fidbern Überjeugung, es mürben bem oor mclireren ©tunben 



106 <£in 21u0|lug in 6en Xioxbtn meinaftene. 

ipaffierten ^agen nid^t fo balb anbete folgen, 92ad^bem 
wir nod^ einige ©tunben aufs unb abgefoi^ren, l^ieltcn unfere 
abgetriebenen $ferbe pIö^Hd^ por einem langen fd^mu|igen 
Sel^ml^aufe^ bad }ur ^alfte auö einem ^anUoM, jur 
anbem ^älfte aus einem ^aftjimmer beflanb. äBäl^renb 
wir nod^ SRat l^ielten, ob n)ir §alt mad^en ober unfere 
miberftrebenben Äutfd^er jroingen foHten, aud^ nod^ ben 
legten Äamm oor unö ju überfd^reiten, jenfeit« beffen ber 
SIbfall nad^ innen begann^ trat plö^lid^ }u unferer größten 
Überrafd^ung auö ber §aust^ür ein Meiner jugenblid^er, 
fonnenoerbrannter §err in europäifd^er Srad^t, ber uns in 
unoerlennbarem ^arifer f^ransöfifd^ begrüßte. ®« mar ber 
augenblidtlid^e erfie Ingenieur beö SBitajetö Äaftamuni, 
§err Slugufiin 33riot, ben . man uns fd^on in Sneboli ge^ 
rül[imt l^atte unb beffen ®ifer mir bort im SWoIenbau, auf 
ber Sanbftrafee l^eute in oielfad^er Sl^ätigfeit gefpürt l^atten. 
er l^atte f(^on in Sneboli oon um geprt, erwartete un§ 
liier unb lub unö ein, mit i^m ein paar ©tunben roeiter ju 
fal^ren bis ju einer ber 35aradfen, bte für feine SBegeauffel^er 
in größeren Stoifd^enräumen an ber Straße errid^tet maren. 
©tmaä mol^nlii^er mürben mir es bort finben, meinte er; 
il^m mürbe es eine xodS)n ©rquidtung fein, .fi(ä& micber ein^ 
mal cioilifiert ju unterl[)alten. 2)iefe unerwartete (Safifreunb^ 
fd^aft am ®nbe bes erften 9leifetages begrüßten mir als 
gutes ©men, arrangierten uns, fo gut es ging, im Slrabal^ 
bes §errn SBriot unb ließen bie Unfrigen ol^ne weiteres ju* 
rüdE unter ber 3luffi(^t ber 2:ürfen, oon ©eorgios unb bem 
Sabtiel^, mit bem befiimmten SBefe^l, uns mit ©onnenauf= 
gang aus unferm Stad^tquartter abjul^olen. 

3)ie ©onne fant, nod^ immer erflommen mir bie be- 



€\n 2ltt0flttg In 6en llor6cn ^leinafiene. 107 

Toalbcte §öl^c, bas ®efäl[irt, bad wir oerlaffen l^atten, fd^Iid^ 
langfam l^inter uns l^cr; aber es ging fid^ l^crrlid^ in bcr 
grif(^c bcs Slbenbö, bcr auf ben erbrüdfenb l[)el§cn Sfag ge^ 
folgt war. SBic wir fo in ber gel^eimniötiollen StiHc am 
aSalbeöranb l^inwanberten, §err Sriot in gcftidftcn SRorgen^ 
fd^ul^cn unb mit einem jierlid^en ©pajierftödE ^en ooran, fd^ien 
es un^ tanm glaublid^, bag n)ir uns ni^t in ber 3lix\)t 
eines beutfc^en 33abeortes befanben, fonbern auf einem in 
@uropa DöQig unbelannten Sanbftäd unb auf ungelanntem 
aSSege. ©o ibpHifiä^ unb l[)cimifd^ war bie Situation unb 
©timmung. 

3« ber S3ara<Je empfingen uns ein paar launenhafte 
Surfen mit großer g^reube, fie gaben uns alles, was fie 
i^atten, b. I|. 3ieis, Sudermaffer unb bas nüd^terne 33rot 
aus SBaffer unb 3Kel^I, mir fanben in einem aßanbfi^ränt 
($en no(ä^ eine Süd^fe mit £l^unfifd& unb priefen uns 
glüdßd^. 

@in guter ätnfang mar biefer erfte Sag in ber Si^at! 
§atte er mir bod^ in §erm Sriot jugleid^ ben ein ji gen 
3Wenfd&en jugefül^rt, ber im ftanbe mar, mir äuffd^lüffe 
über bas ßanb ju geben, bas ju erforfd^en iä) gefommen 
mar. .3ln foti^en unbered^enbaren 3ufäIIen pngt oft ein 
Bind (Seiingen. 3d& erl^ielt auf einen ©d&lag einen Über^ 
blidE unb bamit für SBod^en eine 3)lreftit)e, bie uns jur 
gejilegung einer ganj unbefannten relatit) langen ©ntmäffe^ 
rungsaber fül[irte, meldte faft alle 9Baffer ber meftli(^en 
§älfte ^apl^lagoniens in fid& aufnimmt. 

SBir traten nod& einmal aus unferer §ütte l^eraus, bie 
©trafee lag im glänjenben 3Konbenfd^ein meitl^in fid^tbar 
vox uns; eine fiueHe plätfd^erte brüben, fonft unterbrad^ 



108 ^in 2lHeflu9 in 6en t!or6en ^eiiiaftene. 

mä)U bie Stille bcr 9?ad^t, au(]^ nid^t bte Slrbelter, bic 
fd^metgenb am 9lanbe bes äSegei^ um Keine SSaii^tfeuer 
fagen; Derbäd^tige ®eflalten> n)enn man nid^t xon^tt, ba^ 
ein malerlf(i^ jerlumpter SKnjug bort aud^ bic SErad^t bes 
clirlid^en 3Ranneö aus bem 3SoIfe ifi. 

Ungern traten wir enblid^ in ben Keinen 9iaum iuxM, 
roo wir uns auf ein paar S)edfen ftredften, bie auf umlauf em 
ben ?pobien an ber ©eite fid^ liinjogen. Salb lagen toir 
im ©d^laf. Slber plö^lid^ mitten in ber SRad^t entftanb ein 
Särm; ein fel)r erregter, l^alb europäifd^ getteibeter Spürte 
brang oline weiteres inö 3immer, fefete fid^ auf Sriots 
gager unb bel^auptete mit großem Slad^brudf, in ©ad&en ber 
©trage t)om ©ouüemeur in Äaftamuni gefd^idEt roorben ju 
fein. ®r l^atte nid^t übel ßuft, mit bem Ingenieur fofort 
ein Äreujoerijör ju beginnen. 35a biefer il^n aber an ©rob- 
fieit überbot, il)m bie %f)üxt mies unb bann oi^ne weiteres 
ben SRüdEen jufel^rte, fo jog er fleinlaut ab, unb nunmel^r 
geroife in ber unbel^aglid^en Überjeugung, bag ber Ingenieur 
bod^ mo^l ein mäd^tigerer 9Jlann fein muffe als er. 

9lm anberen SKorgen fal)en mir auf ber ©trage nod^ 
me£)r Slrbeiter als am vergangenen Sage. 3)er ?ßafd&a 
^atte fid^ barauf faprijiert, bag in weiteren oierjel^n S^agen, 
beim beginn bes SBairamfefteS, „alles fertig" fein muffe; 
wie bas gefd^al), mar ilim gleid^: fo burd^heujt |ier 9Bitt= 
für unb Saune aud^ anfänglid^ gute äbfid^ten, unb in ber 
Suft, grüd^te ju breiten, oergeffen fie ganj, fid^ um i^rc 
SSeife ju fümmern. • Unb baS ift ein %hi^, ber gerabe auf 
ben mol^lmeinenbjlen imb t^ätigfien Surfen laftet; bei ber 
ficberl^aften §aft, mit ber gerabe fie immer alles auf ein^ 
mal angreifen, liabe id^ ben ©inbrudf, als empfänben pe bie 



€in 2litöflttg In 6en Xlot6en ^leinaßetts. 109 

^flid^t, in ber 'lurjcn ©panne Seit, toeM^e il^incn in autori» 
tattoen Stellungen bemeffen }u fein pflegt, unb mit il^rer 
befd^önften perfönliii^en jtraft no^snl^olen^ mas Scti^t:' 
l^unberte t)erfäuuit l^ben. 

@o atmet aKeil, nmd begonnen mirb, bie innere Unrul^e 
berjenigen, n)eld^ e§ T)orfd^reiben. 

$at man einmal baft Jtüftengeblrge überfii^ritten, ba^ 
bem fewi^en 3lnl^u$ beö ^ered feine reid^e itnb mannig« 
fad^e Übertleibung vtxhantt, beten fofibarfien äuj^eren @aum 
bie buftenben Sorbeer^ unb SRprtenl^aine ber ftüfte bii^ nad^ ' 
Stoläfi^ l^in bilben — , fo nimmt anä) ein ungeübtes SÄuge 
ol^ne n)eitered bie DoQfiönbige SSeränberung in ber ^l^pfio» 
gnomie ber ©rboberfiad^e mal^r. ^ier ptöglidl^, bort aU^ 
möl^Ud^ tritt ber graue jerüttftete JlaUfiein nadt l^rDor^. 
ben ein bürftiges }äl^es ®efträu($ f];eQenn)eife, gleid^fam nur 
fd^eu überjiel^t, ganj wie baö erftarrte gelfenmeer im 
@fiben bes &tnbes, im S^aurud, wo es mod^enlang bie 
trofttofe Umgebung beö äteifenben bilben tann. 3lnt um 
bie aSafferabern fteigen aud^ im Snnern bie Sßälber be- 
fonberö t)on 5Rabel|[olj an ben erbigeren £l[ialn)änben reid^- 
lid^er empor, unb auf l^ol^en ®cbirgen crblidft fie ba§ Slugc^. 
mo fie mie emporgetriebene glüd^tUngc serftecut in größeren 
unb Heineren @ruppen bie ^änge unter ben l^öd^fien felfigen 
©ipfetn befefet l^alten. 

SBä^irenb aus ben unerfc^öpflid^en Äüftentoälbern mit 
i^ren @id^, ftaftanien, Sud^en unb 92abell^öt3em bie ganje 
3narine beö ©taateö il^ren Sebarf beftreitet, finb bie lanb? 
einmartö, jenfeitö bc§ aufgerid^teten 3lanbeö gelegenen 2öäU 
ber bei ber ©d^mierigleit ber SSerbinbung nur lofalen äln* 
griffen ausgefegt. ®ine f^fiematifd^e Sluftbeutung unb 



110 €lit iluspuö in 6en nor6en aielnafiens. 

pflege wirb feinem ju teil, xtnb bod^ lägen l^ier wenn 
irgenbwo bie ßl^ancen jur Slufbefferung ber e?inanjen, nur 
nid^t für jemanben, ber eine fo J^offnungsloö unglüdßi^c 
§anb i}at wie bie 2!ür!ei. 3Ba§ ber Sauer t)om ©eföDten 
nid^t braucht, läfet er liegen, bie t)ermobemben ©täntmc 
unb n)aö bie nteberfal[irenben Slifee ftürjen, fperren bann 
nod^ bie ol^nel^tn fo mül^feligen ^fabe, bie t)orä6er}iel^enben 
§irten läjgt eö glei($gältig, ob tl^re näd^tlid^en SBai^feuer 
ju Sffialbbränben anroad^fen, für baö gel^len bes Untere 
]^oIje§, für bas Slbfierben anS) i)o^zx unb alter Säume 
forgen Safir auö, Sal^r ein bie Siegen, meld&e l^ter jenfeitö 
beö Äammeö fd^on anfangen fid^ mit ber feibenartigen 
SBoIIe }u befleiben, bie mir als Slngoramotte fennen, unb 
bei ber e§ aud^ nur eine g^rage ber 3elt ifl, wie lange fie 
nod^ bie ältere afrilanif(^e unb bie neue amerifanifd^e Äon^ 
furrenj mirb befleißen fönnen.*) 

SRad^bem mir bie unbeJannte grofee ®ntmöfferung§aber 



•) 3Relncm 9Birte in Äaftamuni, einem §auptesporteur von Sin« 
^orarooQe, Derbanfe td^ einige 92otijen, bie früher SBefannteS ergänzen, 
aber aud^ ftarf t)on bemfe(ben abmeid^en. 60 gab er a(d öftUit^e 
©renje für bie Slngorajicge — freilid^ in geringerer SBoUqualität — 
erft ben SBansSce unb ^iarbe!r an, im Sfiorben ba§ aSilajet Äafta« 
muni, im @üben unb SQBeften ba3 von ^ngora bis jlonia; bie befie 
^oQe !omme an^ ^e^ba^ar, meftlid^ t)on ^ngora am SongaviuS; 
5laftamuni gebe ameite £^ualität. ^ie Jlon!urren} am Siap ber guten 
§offnung — lag eine SSermec^felung mit 2ltgier tjor? — beftel^e feit 
16 3al^ren; bie greife für baS SiHo feien baburd^ indnglanb von 
6V2— 10 aWarf auf 3Va-4Va 2Rar! gefunlen. 3m SSilaiet Äapamuni 
gebe baS ©anbjal — eine Unterabteilung be§ SilajetS — t)on Ä. felber 
350000 kg, Sfd^angri 200—250000, SBolu 250000, @inope nur etwa 
10—12000. S5on ber amerlfanifd^en ilon!urrenj, bie ganj neuerbingS 
von fid^ reben mad^t, fd^ien er nod^ nid^tS }u miffen. 



€in 2Iu0f[u9 in 6en Xlot6en äleinaftens. Hl 

mä)t xmt t)on il^rcin UrfprunßSbejirf übcrfd&rttten, nad^ 
n)cl(]^cm jte bcn 5Ramen bcö ©tromeö t)on ©curifian l^at, 
füllten toir in einem lal^Ien fi(i^ . t)eren8enben Z^alt mäl^Üd^ 
aufroatts; eine bleif(i^n)ere §i^e lagerte barüber; bie mage? 
ten Stoffe würben no(ä^ einmal in Srab gefefet, ber Äörper 
nod^ einmal in ade ©den unb an aUe Ranten beö äBagen^ 
fiul^te gef($Ieubert^ n)ir fui^ren enblid^ in eine S^^alöffnung 
n)ie in einen 93eutel ||inein iinb liietten auf einem freien 
$la(e ber promn^ialen ^auptftabt Raftamuni. 2)ie @im 
gefeffenen fiellten fid^ fofort um unfere SBagen, brängten unb 
fliegen fid^, um eine red^t freie unb t)orteill^afte äuöfid^t auf 
und ju geminnen^ ol^ne uns im ®runbe jjebod^ fel^r ju be^ 
läftigen. Europäer fal^ man in ^aftamuni offenbar aud^ 
j|e|t nod^ feiten, frül^er galt ber menig bcfud^te Drt für be? 
fonberö fanatifd^. 

9}ad^bem mir fo etma eine ©tunbe ausgefteUt maren, 
erfd^ien ber Armenier, an ben man unö l^ierl^er empfol^te«, 
§err SDiil^ran Doägimian, ein junger Äaufmann. ©r filierte 
unö junäd^fl in fein ®efd&äft«lolal, einen büfieren, l^ol^en, 
altcrtümlid&en Sau, moJ^lfelbfd^ufifd^er Äunft, ber nur einen 
ungeheuren, fd^mad^ burd^ l^ol^e Seitenfenfterd^en erl^eHten 
Slaum entl^ielt, beffen Übermölbung von fed^d Keinen Jtuppeln 
oier jiarle aJKttelpfeiler tragen l^alfen. §ier, faji inmitten, 
ganj verloren im meiten (Kemölbe fianb eine t)oQftänbige 
Keine §oljbaradte, bie einer anfel^nlid^en ?ßuppenjiube äl^nelte: 
baS Äomptoir unfereö (Saflfreunbeö, ein Oelafe oon mirflid^ 
raffinierter ttnbel^aglid^feit unb ein feltfamer Slufentl^alt für 
{emanben^ ber toie SJHI^ran in $aris erjogen mar unb an 
ber ©orbonne aWebijin fiubiert l^atte. 2ln fold^e fd^lagenbe 
itontrofte ift man freilid^ im Orient gemöl^nt, fie gel^ören 



112 €iit 2ltt0flu$ ht 6en Xioxbtn ^elnafteite. 

mit ju feilten d^runbjägen unb tourjeln tief in feinem 99Se^ 
fen; fie n^erben und ballet nod^ öftere bef($äftigen. 

3)er ganje übrige Staum lag ge^Et mit ätngoraiDoQe^ 
bie — im äpril gefroren — erfi Jeftt per jum ^i>rt 
fortiert murbe^ niit @ifen unb pt^lreid^n Aipkc^en von , J^ratts 
radiant oirs me fie auf Kamelen, ^ferben unb @feln buni^ 
gans Aleinafien }ie|en unb au^ no^ leer il^ren ciüiltfa- 
torifd^en ßi^aratter bennii^ren^ ba fie alöbann p aSen nur 
erbenflid^en Sioeden, |u §auögerät, SBrieffäften, genfierläbcB, 
Slumentöpfen u. f. m., oft in überrafd^enbfter SBSeife |^ans 
gegogen nierben. 

S)ad n)unberU(i^e SSureau mar balb doQ dou SSefud^ent;. 
bie alö SBorred^t ü^rer 83efrcunbung mit ber e^itma bie 
fettenen ®öfte gleid^ im S^nfang begruben unb muflern 
moßten. Sluten, ber Heine armenifd^e 2)iencr, rannte un« 
auf^örlid^ naä^ ^affee^ ber Domel^m auftfe^enbe WcJOth flrid^ 
für bie Sigarretten ein &fyto^d^oli nad^ bem anbem cot 
aM ber bunten Süd^fe mit ben bebenfiid^n Silberd^n^ mie 
man fie aus Äifterrcid^ Importiert. 

§err 3Ri|iran l^atte im äugenblid f eiber nur eine inro^^ 
t)iforifd^e SBo^nung; ein neues ^aM mürbe für bie junge 
Slrmenierin auö ©tambul I^ergerid^tet, bie er in htrjcr 
3eit ju freien norl^atte unb bie in il^rem fd^nen §aufe 
am fonnigen ä3o§porue nid^t ol^ne @d^aubern an bad bar^ 
barifd^e ^afiamuni mit feinem neunmonatlid^en Sßinter 
benfen mod^te. 

SEBenn §crr 3Miliran fi(^ aud^ im übrigen ganj ivi 
unferer SBerfügung fteHte, fo mufete er unö bod^ für bie 
Md^te in einem 6^an einquartieren, .ber am SJlüfed^en lag; 
er galt für ben beften im £)rt, in ätuöfefjen unb Sltmofpl^äre 



€m 2lu0flug in 6en tloröen ßleinajleiw. 113 

Don einer gerabeju übertoältigenben ©d^mufeigfett. SQBir 
rid^teten un§ in einem großen leeren 3laum ein, b. f). wir 
fteßten atte unfere ©a(^n l^inein, liegen bie getbbetten auf« 
fotogen unb gingen bann mit §errn 3Wi§ran fofort in ben 
SRcgterungspalaft — einen auögebel^nten, weitl^in fid^tbaren 
§oIjbau, um bem aSali unfere Slufmartung ju mad^en, ©iri 
^fd^a, beffen Soft man unö fd^on in Sneboli gefungen 
l^atte. g^reilid^ ift eö immer mid^tig ju fonfiatieren, mer 
baö &6b fingt; eö fommt'nid^t feiten t)or, bafe bie l&ol^en 
SBürbentragcr ber Pforte entmeber il^ren ßanböleuten ober 
ben europäifd^en SSertretern gefallen, meldte bann baö Urteil 
im 3lu§lanbe beftimmen, bas \xS) mit bem l^eimifd^en nid)t 
immer bedft. ©iri ^afd^a mar, wie alle l^öl^eren Beamten, 
nod^ nid^t lange auf feinem Soften; in Srapejunt l[)atten 
bie Äonfuln feinen 3lbgang fel;r bebauert. 3Baö unfer 
greunb SSelafii, ber il^n berounberte, uns an einjelnen 3ügen 
oon i^m erjöl^lt l^atte, j. SB. von ber Slrt, wie er fid^ un= 
bequemer Untergebenen entlebige, lieg cl^er einen Intriganten 
altorientaüfd^en ©d^nittö in il^m oermuten, oon ber ärm^ 
Iidf)en ©d^laul^eit, über mel(^e bod^ aud^ ben ©uropäern 
allmä||lid^ bie 3lugen aufgegangen finb; nid^t ol^ne einen 
jiarfen 2^ätigfeit§trieb, aber leibenf($aftli($en 2lnfällen untere 
morfen, bie baö etma ®rreid^te mieber in fjrage fteHten. 

Sn atten berartigen Sftegierungögebäuben in ber Surfet 
l^errfc^t ein ganj aufeerorbentlid^eö Seben; eö wirb t)iel mel^r 
birelt t)er]^anbelt. §unberte t)on ©efialten, meli^e bei uns 
nid^t me|ir in bie Äategorie ber jugelaffenen „ariftänbig 
gelleibeten a3efu($er'' fallen mürben, lungern umlier, niarten 
auf ^erfonen ober günftige ®elegenf)eiten, um lange t)er= 
fi^leppte ©a(^en jum Sluötrag ju bringen, eine Heine ©teile 

§irfd^fclb, aus him Orient. 8 



114 <Cln 2luBflug in 6en tlor6en ßleinapetid. 

}u erreid^en ober ju ben paar ^eOem )u lommen, bie il^nen 
bie 9legterun9 f(i^ulbtg getoorben tft unb beren (Srßattung 
{te ol^ne forttoäl^renbes (Srinnern itoeifellod t)ergeffen toärbe. 

6e. @£cellens Itejs uns junäd^ft eine äBeile im großen 
Slatdfaale toarten^ an beffen äBänben Sleil^en Don Srul^en 
aufgepflanzt n)aren/ etoa xoxt Iänbli($e S)tenfiboten bei und 
fie frftl^er ju ll^ren §abfeligfeitcn benüfeten. 3n biefen lagen 
bie n)id^tigften Sitten, aud) in einem feparaten Aäfld^en vitU 
fad^ umfd^loffen unb umbunben bas älmtdftegel^ n^etd^eö ber 
©iegelbemai^rer gerabe mit großer UmflänbUd^teit aud feinem 
SBerfted^ l^olte, um einige UrfunDen ju beglaubigen; er 
feuchtete babei bie betreffenbe @teQe beö Rapiers an, gab 
etn)ad Stinte auf bad ^etfd^aft unb brüdCte ed fo ab. S)er 
@iegelben)a][)rer mar ein gried^if($ed äßitglieb bed States, 
beö SWebfd^lid, alfo ein oomel^mer, b. f). reid^er SWann ber 
©tabt, aber Don feiner 3Kutterfpra(^c t)erftanb er aud^ nid&t 
ein SBort. SBir erful^ren fpäter, bajs bie etma breii^unbert 
griec^ifd^en ^amitien ber ©tabt jeftt eine gried^ifd^c Änaben- 
unb Snäbd^enfd^ule eingeridE^tet ][)aben. 

©nblid^ burften mir beim SSali eintreten; in bem großen 
möblierten ©aale, in meld^em ixoti ©opl^ad mit rotem 
fiattunttberjug einanber gegenüber ftanben unb in beffen 
einer ©dfe am genfler ber groge ©d^reibtifd^ fianb, befanb 
er fi(§ allein, ein gebrungener, bartlofer, etwas fiarler §err, 
ber nad^ allen möglid^en ©eiten blidCte, nur nid^t gern 
gerabeous }u feigen fd^ien. @r empfing und fle^enb unb 
umging fo aud^, und jum ©i^en ju nötigen. S)a er aud 
jlreta flammte, mo aud^ bie Särlen bad ®ried^ifd^e fpred^en 
- ba fie jum grojjen Seil nur ^Renegaten finb — , fo 
rebete id^ il^n gried^ifd^ an, bad mir ungleidd bequemer tag 



€in 21u9|lug in 6en Xiotbtn äleinaflena. 115 

ate türüfd^, übergab unfcre ©mpfcl^Iung, bat bicfclbc gegen 
ben üblid^en ©eleitöbrtef für feine ?Prot)tns, baö Supurulbü, 
etnjutaufd^en unb mid^ burd^ einen 3abtiel^ begleiten ju 
laffen. 3<ä^ oerfäumte ni(|t t)on bem günftigen ©inbrud ju 
fpred^en, ben Straßen^ unb 3KoIenbau auf mi(^ gemad^t 
l^ätten. (Sr nai^m baö ate einen felbfteerfiänblii^en 3ott an, 
fagte benSabtiel^ ju, ber aber nur bi§ jur näd^ften ©tation 
mitjugel^en l^abe, unb entliefe unö. 

3)afe TOir roiber ben Sraud^ roeber mit Kaffee nod& 
©garretten bewirtet worben, fonnte burd^ ben ^afienmonat 
gered^tfertigt werben. 35ennod^ fiatte id^ ben beftimmten 
©inbrudf^ t)on einem türfifd^en SBürbenträger nod^ niemals 
mit fo auögefud^ter Unl^öflic^feit bel^anbelt worben }u fein. 
SDaö fonnte nid^t mit redeten 35ingen jugel^en: unfer ©in^ 
fü^rer, ber Slrmenier, mod^te il^m nid^t genel^m fein. SBie 
id) am Slbenb erful^r, ftanben fie roirllid^ f(^led^t mit ein^ 
anber. S^benfattö nal^m id^ mir t)or, fel^r auf meinet §ut 
ju fein, um nid^t gleid^ im Slnfang in Ungelegenl^eiten ju 
fommen unb baburc^ unbered^enbar aufgel^alten ju werben. 
S3alb belel^rte mid^ aud^ ba§ eintreffenbe Supurulbü, ba§ 
id^ l^ter nid^t auf 3Bo||ln)oQen ju red^nen l^atte: in ge- 
fd^nörfelten, langatmigen glosfeln empfahl eö mid^ ben 
fiofalbel^örben, fügte aber ganj fpontan l^inju, ba§ id^ 
{ebigli(^ baö SRed^t jum Setrad^ten t)on SKntifen l^atte, je^ 
ioä) nid^t irgenbroie ben ©paten anjufefeen. 3n meinem 
Äonftantinopolitaner ©d^reiben war bat)on feine SRebe ge* 
wefen; ber ^afd^a mad^te mld^ fo oon oorn l^crein — unb 
nid^t ol^ne ®rfoIg — einer 3lbfid^t oerbäd^tig, bie id& gar 
nid^t l^atte* 3lnn bel^aupten jwar mand^e, bafe bie ©mpfel^- 
lungöfd^reibcn ber §ol^en Pforte bisweilen Uriasbriefe feien, 

8* 



116 €in 2luef[u$ in 6en Xloxbtn äleinaftene. 

ba irgenb ein. mir für ©ingciocil^te t)crftänbU(ä^cr Btti^ ba& 
getabc ©cgcotcil oom ©efd^icbencn anempf eitlen fönne; obtXr 
was au(§ baran fei, meine fpäteren ©rfal^rungen mit ben 
anbeten gleid^Idutenben ©mpfel^lungen beroiefen mir, ba§ 
ble§ in meinen gaDe wenigfienö nid^t jutraf. 

2Bir gingen inbeffcn ol^ne meitereö an bie SSorberei- 
tungen jum 3lUf bru<5 ; einige ber nji^tigflen %attoxtn fel^Iten 
no(^. 3(^ i^atte frül^er erprobt, baß fold^e Souren, wie \6) 
jie üorl^atte, am tei(ä^teften unb am bidtgften mit eigenen 
^ferben gemad^t werben; biefe blieben ju faufen mit allem 
Subel^ör; Äned^te mußten baju gemietet toerben u. f« ro. 
^Tagelang fafeen mir nun tdox ber ©d^retbftube 3Ril^ranö^^ 
liefen nn^ Stoffe unb 9JJenf(ä^en oorfül^ren; e§ mar ein mü^- 
feligeä ©efd^äft, fo wenig id^ mid^ babei fc^eute, aü(§ bie 
3eit unb ben guten SfiBiUen anberer auöjunü^en. 

3n ben SKufeefiunben gingen mir mit unferen neuen 
greunbeit burd^ bie anfei^nlid^e ©tabt; fie jeigte nod^ mel^r 
2tbtn, al§ nad^ ben 15 000 ©inmol^nern erwartet werben 
f onnte/ bie man tl^r gab unb auf 4000 §äuf er ober gamilien 
oerteilte. 3tid^t wenige 3lefte prad^tooller mittelalterlld^er 
felbfd^uÄfd^cr Sauten, oor allem ein portal unb ein ©rabeö^ 
bau »errieten nod^ einen ©lanj, ber aUerbing^ längft er=^ 
bli(^en ift. 83on ben umgebenben ^ölien, bcfonberö oon ber 
malerifd^en ^Burgruine im SBeften, überfal^ man erft : ben 
ganjen ausgebreiteten Drt, alö beffen ©runbfarbc J^ier 
baö bunfele SBraunrot ber 3iegelbäd^er ^rfd^ien,. auf ber ba& 
®rün jafilreid^er bid^ter Saubfronen fid^ auffegte; bie Äon«^ 
tur belebten bie 9J{inaretö, bie f reilid^ nid^t mit all ben 
28 3)lof(^een oerb^rtben waren. Um einen fol(^en.5ßIa| ju 
wälzten, mu^en bie antifen ^rinjipien ber ©tabtgrünbung. 



€in Tluaflttg in 6en Xiotbtn Äleinafietts. 117 

öänjli(ä& Derloren gemefcn fein, ftaftomum fann oiu^rim 
TOcfentlid^en nur für eine bt|jantinif(j^c ©rünbung gelten; fic 
liegt burd^auö in einem falzten glelfenfeffet, beffen ficinfte 
Stuöbeugxmgcn fie na^ allen ©eitcn fo erfüllt/ roic ctn)a 
tt)enn man eine glüffigfeit in ein oieledtigeö (Sefäfe ausgießt. 
6rft t)on oben n)irb man gemalir, bafe c§ au^ bem fahl- 
gelben §ügelringe biefeö Se^älters überl^oiipt Sluägänge 
giebt. S)en bellemmenben ©inbrud oermcl^ren bii^ ®rab:^ 
felber, bie, fafl überall bie fal^len §änge emporHimmenb, ben 
ganjen §orijont ber ©tabt begrenjetr, unüberfcl^bare mirre 
Sieil&cu aufgeftellter ©teine, roeld^e fd^on l^ier jum Seil rol^e 
SBlöde fittb, ol^ne ©d^rift ober 3lbjei(3§en, nur. bie ©teile 
eines ®rabeö marfierenb. 

S>ie ©tunbcir ber aWaJ^lseit Bereinigten nn^ unb einige 
greunbc getoöl^inlid^ auf ber offenen SSeranba bes altertüm* 
litten Iletnen §aufes, bas SJiil^ran augcnblidlid^ bemol^nte. 
SDie ganj getäfelten befd^ränlten Släume fa^eu an% me bos 
Snncre jierlid^er Äämen, ®ingänge unb ^enftcrumral^^ 
mungen waren funftooll gefd&nifet, bie Sl^ürcn fd^ad^brett» 
artig furniert, über ben g^enftern bunte Äad^eln in flad^^ 
ausgefd^nittene SRifd^cn cingelaffen. S)ie alte, . armenifd^e 
Äöd^in meinte es gut mit uns, wenn fie mid^ au(^ mit 
il^rem fftten ®ebäd£ auf einige 3eit ju ©runbe rid^tete; l^ier 
fofteten.tolr baS fd^öne papl^lagonifd^ £)bft, S3imcn, Pflaumen 
unb ^fel, lauter ■ Singe, bie id^ im ©üben bes Sanbes 
niemals ju feigen befommen l^atte. 3Baren wir allein, fo 
liebte es unfer ©aftfrcunb bem ®efpräd^ eine politifd^e 
aSenbung ju geben; bemegltd^ fprad^ er .oon ben Hoffnungen 
unb Sefüri^tungen feiner „communautö", mie er d^arafte^ 
riftifc^ feine Station bejeid^nete. 2lud^ fie für(^ten oor anberm 



118 €in Ausflug in 6en llot6eii äleinaflens. 

ben MT)erfd^Unger Sluglanb, an^ fie bringen auf (Sman- 
ivpation unb ftreben fie n)ie bie ®tted^en }unä<]^fl auf beut 
SBege ber (S^it^un^ an. S)ag bied mit @rfoIg gefd^el^e^. 
I^abe td^ nid^t ober nur nienig beobad^ten tonnen, glaube 
es aber ol^ne weiteres einem englifd^en ejteunbe, ber in ber 
Sage geroefen ift, bie armenifd^en SBerpItnlffe grünblid^ 
fennen }u lernen, unb ber, n)ie x^ l^injufe^en mufe, bei ber 
©elegenl^eit bad äSoIt lieb gen)onnen unb l^od^ fd^S^en ge- 
lernt l^at. 3n 3Ril^ran§ gamilie l^atte man mit ber ©r^ 
}iel)ung experimentiert; er f eiber war in '^xantxtx^ erjogeit 
morben, ein jroeiter 33ruber in Siufelanb, ein britter in 6ng5 
lanb; bas lefete SRefultat fd^icn 3Ril^ran am meijien gu bc? 
friebigen. ®s mar gemife nid^t blofee §oflid^feit, menn er 
bel^auptete, bafe bie Slrmenier t)on S)eutfd^lanb ©d^ritte für 
fid^ ermarteten: es gefd^al^ bas nad^ bem ©afee: „6 xpcDoac 
xat Waexat, mer uenounbet l^at, mirb aud^ l^eilen"; benn 
auf eine Slngabe @labftoneS l^in, bie er einer armenifd^en 
2)e|)utation gemad^t l^aben fofite, maren fie baoon fiberjeugt, 
bag 2)eutfd^lanb, fpQieU ber 9{eid^slansler es gemefen fei, 
ber auf bem 93erliner ßongre§ gegen bie SSemäl^ungen @ng^ 
lanbs unb eJranfreid^s eine Slrt t)on Autonomie ber Slrmenier 
oerl^inbert Ijiabe.*) 3a, mir felber famen in ben SSerbad^t, 

*) 3)ie Slrmenier betraf im SSertrage von 6. Stefano ber 
SCrt. XVI, neld^er ben berliner Stonq;cti in feiner 14. unb 15. C^ifung 
unter anberem befd^öftigte unb ber nod^ einiger Debatte fd^Ue^ttd^ 
oon Sorb SaliSburp fo formuliert mürbe, VD^^ er ben 9Cri LXI beS 
93erliner griftbenS bitbet: „Lo, Sublime Porte s'engage ä r^aliser, 
Sans plus de retard, les amöliorations et les r^formes qu'exigent 
les besoins locaux dans les proTinces habit^es par les Armtoiens 
et k garantir leur securite contre les Circassiens et les Kurdes. 
Elle donnera connaissance periodiquement des mesnres prises ä 
cet elFet aox Poissances qui en surveilleront Papplication.^ ^ 3n 



€in Qlm^uQ in 6en nor6en aieinaflettd. 119 

eine gel^eimc poUtifiä^e aWiffion ju l^aben, toenigjienä bet 
einem armenifd^en SBlfd^of, ber gerabe in Äaftamuni war 
unb und ol^ne xozittxt^ als flbrigend fel^r n)iIl!ontmene 9(genten 
Sidmords betrachtete. 

ffiie Sufammenfeftung ber nic^t türfifd&en „@efellf$aft'* 
ber ©tabt roax roieber be^eid^nenb für ben £)rient: ber 
Äontroleur ber Selegrapl^enlinie war ein Sotl[)ringer, ber 
§auptapotl^eler ein ®xkä)t, ber a\i% ©tambul einer Slffaire 
wegen verbannt roorben, bie vox einiger 3eit vid T)on fx(§ 
reben gemaci^t l^attc, ber Oberauffel^er ber SBälber ein Oried^e, 
el^emafe Seigrer in ©alonifi, t)on einer gerabegu üerfteinern^ 
ben Unfenntniö alleö beffen, was er eigentUd^ l^ätte roiffen 
fotten; einer von bencn, bei roeld^em einem bie pei^weifelte 
Soge ber Surf ei auf einen ©d&lag flarer wirb, aU aus 
Sogen langen 3lbl^anblungen. 

3n t)ier bis fünf Sagen roar alles beforgt: fieben 
?Pferbe mit il^ren §alftern, Äoppeln, g^utterfäden, ^ad * unb 
SReitfätteln , einem SBorrat ber sollen §uf eifen unb Siägel 
fianben bereit, bie Seftfetitel maren orbnungSmäfeig unb für 
jebe ©tjentualitftt auf mid^ auögeftellt; ein junger grie($ifd^er 
Sngenleur l^atte und feinen türüfd^en ^Pferbefned^t 3Ui über^ 
laffen, für ben er bürgte; afö jroeiten mu&te id& fd^Ileglid^ 
einen SCrmenier nel^men gegen meine tlberjeugung, ba& 
orientalifd^e Gl^riften für fold^en ©ienft geroö^nlid^ nid^td 
taugen, 2)a§ lange unb feierlld^e ©d^riftflüdf, burd^ meld^cd 
ber würbige armenifd^e ^riefter für il^n bürgenb eintrat, 

ben ©i^ungen tüentgftenS toax nid^td ootgefommen, toaS bie oben ge« 
gebene ^uffaffung red^tfertigte. 93e!annttid^ tft bie avmenifc^e grage in 
biefem ^ugenblicte n>iebev angeregt iDorben. (®d finb bie§ bie Be« 
ftimmungen, bie fpätcr fo oer^ängniSoott für bie Slrmenier werben 
fottten. S(nm. b. ^erauSg.) 



120 €iii Tlusfiug in 6en Xioxbtn ßlclnafiena. 

I^inbcrte' bcnn anä) nid^t, bafe er nad^ toenlgen Sagen abfiel 
iinb unbraud^bar rourbe. 

3d^ tüotttc nid^tö oerfäumt l^aben, mid^ jugteid^ nod^ 
einmal beö 3abtiel)ö uerfid^ern — fold^ türfifd^er Seamter 
l^at biötpeilen ein merfmürbig furjeö ©ebdd^tniö — ünb be^ 
fud^te ben 33ali am legten Sage nod^ einmal, obgleid^ er eö 
nid^t ber 9Kü^e für wert gel^alten ^atte, unfern erften SSe^ 
f ud^ }u erroibern. %ä) ging abfid^tlid^ ol[)ne unfern 2lrmenier 
unb fprai^ ben ^afd^a türfifd^ an, ba er üietteid^t nid^t gern 
bie ©iaurfprad^e rebete, befonberö in ber ©egenmart anberer 
Surfen, ®r nötigte unä bann aud^ n)irflid^ jum ©ifeen unb 
fragte nad^ unfern nadelten 3ielen, 2lfä er l^örte, baß mir 
bem Saufe beö Seorifianfluffeö folgen wollten, würbe er 
bebenfti(^: bort fei nid^tö 3lntife§, er fenne feine ^ropinj 
t)onfommen, nur in Slmaftra, am Speere unb in %a\ä)toq>xix 
— bem alten ^ompeiopoliö — feien 3iuinen. Sd& er* 
ipiberte i^m, baj3 man baö bod^ ni^t fo genau wiffen fönnte; 
c& feien mand^e unbefannte ©teßen in feinem SSilajet. ®r 
(äd^elte überlegen — immer, ol^ne mi(§ anjufel^en — unb 
fragte, pb er mir etroa Kieperts Äarte jeigen fottte? 6r 
meinte bie fc^on frflfier citierte oom Satire 1854, mäj^renb 
di) eine neue fritifdje a)lanuf!ript!arte Kieperts im boppelten 
SRafeftab jener älteren in ber Safd^e l^ectte, bie lieroorjul^olen 
mi(§ atterbing§ mein guter ©eniuö abl^ielt. ©eine ^ro* 
oinj, fo ful^r er fort, fei bt§ auf flleinigfeiten burd^auö be^ 
fannt, — unb e§ mar bod^ bie unbefanntefte aller! . 3d^ 
miberfprod^ fel^r l^öflic^ unb mad^te il^n j. 93. aufmerfam 
auf ben ganj unbefannten Sauf beö ©eoriüanfluffes. „9ltfo 
Karten motten ©ie aufnelimen'', ful^r er loö; „bas bürfte 
ic^ nid^t nur nid^t leiben, id^ müjgte eö mit ©emalt üerl&in= 



(Ein 21u0flug in 6en Uotbtn ^Ieina|lene. 121 

bcm." 35a nJaten toir bcttn glüdttd^ ki bem gcfürc^tctcn 
%f)tma, bei tocld^em faft alle Surfen aller ©d^iiä^ten ein 
©rauen i^adEt, afe fei ein aufgenontmeneö ßanb fd^on l^alb 
erobert, etwa wie na(§ il[)rent ©tauben ber 33efife bes menfd^^: 
tid^en Slbbilbeö aud^ ©eroalt überbie ©eele giebt. ©ie 
bringen baö Äunftftüd fertig, ol^ne eine ©pur t)on Karten 
bie größten gonbftrecfen ju uerroattcn; ein ©tctttl^alter 
weiter im Dften , geflanb mir, nie eine f o große unb be- 
taillierte Äarte fetneö 33ejirfe§ gefelien ju l^aben, ipie bie 
alte Äiepertf(5e (1:1000000), unb bo(^ roel^e il^m, wenn 
er gerabe bort naö) xfyc ficä^ 1)öüt richten rooHen. — 

3d& ermiberte bem ^afd^a rul^ig, baß id^ ja leiu Sn- 
genieur fei; „weiß id^, roa^ ©ie finb?'' entful^r il^m. — 
„SSenti ©ie bas nid^t wiffen", fagte iä) unb gab jugleid^ 
baö „®EceBertä" in ber 3lnrebe auf, „fo tl^ut eä mir leib; 
fo Diel id^ meiß, l^at ba§ im 33rief ber §ol^ett Pforte an 
©i^ geftanben." 

@r merfte, baß er ju roelt gegangen war, lenfte ein 
unb üerabfd^iebete mid^ mit ber ganjen l^erslid^en SBärme, 
toeld&e — als eine furchtbare aWitgift — feinen (Stammes^ 
genoffen aud^ ba ju ©ebote ftel)t, mo fie genau, baö ©egen^ 
teil empfinben. @r lioffte fo fel^r, mid^ roieberjufel^en, id^ 
liatte ben t)oIIfommen entgegengefefeten aBunfd^, ber 33pben 
brannte mir unter ben güßen; xä) fal^ t)orau§, baß biefer 
Äretenfer mir nod^ ju fd^affen mad^en würbe. 3d^ täufd^te 
inid^ nid^t. 

SSorlaufig nur fort, auf ben SBeg, außer ©d^ußmeite! 
S)enn baä mußte iä) ja aud^, baß man fid& mit ben Solal? 
beprben faft immer ä Tamiable oerftänbigen fann ; unb bie 
Sabtiel^ä fd^einen, einmal unterroegö, einen befonberen SWeij 



122 ^Jn 2l«0flug In 6en tlor6en ftlelnajlenö. 

barin ju ftnben, mit bent 9?eifenbcn glcid^fam ju lonfpi- 
rieten, einen 3teij, ber freiliiä^ burd^ ble fd^öne Stuöfid^t auf 
ben Salfd^ifd^ wefentliij erl^öl^t werben mag. 

©0 war iö) von §erjen frol^, als mix enblid^ am 
nä(ä^fien SWorgen — eS war ber fiebente Sluguft — unfere 
mx ^adfpferbe beluben: unfere ^reunbe unb eine jal^Ireid^e 
©dEiar (Slnßeborner affiftierten, Slbbuttal^, ber l^eroifd^e Äo^ 
xoa^ SWil^ranö, ber un§ fd^pn beim ?ßferbefauf nüfelid^ ge^: 
mefen war, l^alf unfern neuen Rned^ten bic üielfad^en Keinen 
©epäöftüdfe in bie großen geftreiften ©ädEe t)erteilen, bie je 
eine l^albe ^ferbelaft entl^alten fottten. SRed^net man aud^ 
fonft 120 bis 150 Mo für ein tüd^tigeö ^ferb, fo burften 
mir bei ben fd^mierigen SBegen, bie uns beoorfianben, 70 
bis 80 faum überfd^reiten. ©nblid^ mar aßeö aufgefc^nürt 
unb jured^t gejogen; ©eorgios, ber 2)oftor unb id& fd^man^ 
gen un§ in .bie ©ättel, ber Sabtiel^ 3Kuftap]^a mit bem 
buntfeibenen, malerifd& flattemben Äopftud^, ben ©äbel unb 
SReüofoer an ber ©eite, bie ^üwte auf bem SRüdfen, na^m 
bie ©pifee, unfere ^Jreunbe brüdEten uns in ungemiffer ab* 
fd^ieböftimmung bie §anb; nod& eine ©tunbe folgten mir 
ber gabrftrajse, auf ber mir gefommen; bann bogen mir 
linfe ab na(^ Slorbmeften, voU t)on ©rmartungen l^inein in 
ein unbefannteö Sanb unb ©d^idEfal. 

IIL 

S)a§ alte ^aplilagonien, beffen ®rforfd^ung mir junäd^ft 

am §erjen lag, fann alö ein tixoa oieredEiger Sluöfd^nitt aus 

.ber mittleren SRorbfüfte ÄleinafienS betrachtet merben, meld^er 

gegen 200 im lang unb 50— 60 km breit ifl, unb ben bie 

©traße 3neboli=^aftamuni quer unb inmitten burd^fd^neibet. 



€m Tluafluö in 6en Itoröen älelnapeti«. 123 

3n bem SEßirrfal uncrforf(3^tcr Sanbftrid^c ftärt unb oriem 
ttert nid^tö fidlerer ate bie ft)ftcmatif(3&e aScrfoIgung mn 
SBafferabcm, iDeld^en bcr SBanberer fi(§ anvertrauen barf 
mit bem gaben Slriabneö. SBo aber, wie l^ier, bie ßanje 
Sobenplafli! nur für je Äüftenflüffe ju ermögüd^en fc^ien/ 
burftc bie aufgäbe ate befonberö tx^^xotxt gelten. Um fo 
freubiger war xö) bal^er überrafd^t geroefen, roenigfienö für 
ben n)eftli(ä^en Seil beö fianbes »on einer 9lber ju l)ören, 
rod^t weit üerjrbeigt faft bie gefamte ©ntnjäfferung be§? 
felben übernimmt ober anä) — um mid^ umgefel^rt auöju^ 
brüdEen — bie ©eftaltung besfelben burd^auö bel^errfc^t. 
3)ied ift ber 35eürifiannrmat, ber ©trom t)on 2)et)ri{ian, mie 
er nad^ bem §auptort eines eigentümtid^en ©ebietes norb= 
rocfllid^ t)on Äaflamuni l^eifet, t)on melc^em bie SBaffer nad^ 
brei ober t)ier uerfc^iebenen SRid^tungen l^in ablaufen. 
3)icfen g^lufe l^atten mir auf bem SBege nad^ Äafiamuni 
fd^on einmal überfd^ritten, mo er uns — nod^ fo nal^e 
feinem Urfprung — burd^ feinen gefegten ©l^arafter aufge^ 
fatten mar, ber fo fel^r im ©egenfafe ju ben reifeenben, 
lurjen, fd^arf faffenben ®ebirg§bäd^en ftel^t, bie man fonji 
l^ier JU feigen gemol^nt ifi. 

Sluf einen ^unft biefeö gluffeä rid^teten mir fofort ben 
aWarfd^ beö erften Sageö. 3n altgen)ol[)nter 3Beife begann 
id^ ein Stinerar nieberjulegen, beffen gül^rung jebe 3Kinute 
beö Slitteö, beffen Überfd&reibung unb 3eid^nung faft bie 
ganje SWu^e ber aWarfd&tage in Slnfprud^ nimmt, unb beffen 
notmenbige SBorauöfefeung ein möglid^fi gleid^mäfeigeö, lang^ 
fameß SReiten Ift. S)ie anftrengenbe SBeobad^tung lägt ba^: 
für aud^ leine 3eit für abfd^meifenbe ©ebanfen, unb inbem 
biefelbe fidler unb faft unt)ermerft ben ganjen SBeg mit 



124 ^tn '2lueflug in 6en Horden ^(elnapenB. 

feiner tDciteren Umgebung ftsiert, befreit fie t)on t)ornl^erein 
»on bem ungebulbigen unb brüdfcnben ©efül^t, weld^es .ber 
Slnblid eineö nod^ unbefannten fomplijierten Sanbftß(fe§ 
njoljl l^ert)orjubrmgen pflegt. 

©0 flömmen wir bie Äüftengebirge t)on i^ter inneren 
©eite ans wieber empor, wo fie junäd^ft mit unfru(^tbaren, 
graitfteinigen §ö]^en auffegen; aber fd^on warb an^ bie 
au^erorbentUd^e (gngfd^Iud^tigfcit bemerfbar, mel^ä^e l^icr ben 
Sanbt)er!el)r fo mül)fom ma6)t unb bie jli ben (ä^araferifti= 
fd}en (Sigentümlid^feiten ^apfilagonienö ju gel^ören fd^eint. 

3la6) jel^nftünbigem 3Warf(^e erblidften wir ein jierlid^ 
gefd^ntfeteö §oIjminaret, ba^ einem eleganten Saubenfd^lage 
fel)r äl^nlid^ fa^, unb gleid^ barauf fallen mir bie wenigen 
unb elenben f leinen SSlod^ütten, bie fid^ unmittelbar über 
bem . Ufer be§ gefüllten S)et)rtftanfluffe§ aufbauten, bcr 
groifd&en milben, anmutig übergrünten Ufern tjielgemunben 
bafiinflo^. S)er Drt l^iefe S)ioerimatan; b. 1^. er teilte bicfen 
Alainen mit einer ganjen 3lriäa{)l Jteinerer unb größerer 
^üttengruppeUv meldte über ein weiteres ©ebiet t)erte{It 
finb.- S)enn ber SWame liaftet l^ier am ganjen Sejirf ; inbem 
aber jebe ?tieberlaffung bod^ nod^ einen jroeiten, oft nur 
temporären unb med^felnben 9?amen fü|irt, mirb eS oft 
ferner, aKifeoerftänbniffe ju Dermeiben. unb bie SBieberer^: 
fennung fröfier bcfu(§ter Drte mirb babitri^ nid^t feiten un« 
niöglid^ gemad^t. 

35a eö fpöt gemorben mar, fo fd^lugen mir nid^t mcl^r 
unfer 3elt auf, fonbern quartierten un§ in einer ber @ä^ 
l^ütten -^ üJluffafir obafi -^ ein, oon meldten in biefcm 
eleuben S'ieft auffaHenber SBeife jmci t)orI)anben mareit. 
3f)re ©runbform ift bie eineö einftödigen SaueS, in beffen 



Cin 2lu9f[H^ in 6en Horden äleinaftens. 12& 

Untcrgefd^ofe bie 2!ierc eingcftettt loerbcn, toä^rcnb eine mel^r 
ober weniger fiä^roanlcnbe Sreppe ober anä) nur ein SBrett 
auj^en empor in baft ßbergefd^ofe fül^rt, reo oor bem eigent? 
Ud^en 3inimer ein offener SBorraum fid^ ju bepnben pflegt^ 
auf njeld^em unfer ©cpäd unb unfere Seute ein Unterf ommen 
finben. 33iefe „ObaS" bel^erbergen gemö^nlid^ eine unglaub«^ 
lid^e SRenge oon Ungeziefer unb mad^en fo bie Slad^tquar« 
tiere in jeber 33ejie^ung jur SRad^tfeite einer fot(|en Steife» 
Seber grembe barf barin auf brei Sage einfel^ren, ber Se^^ 
fifier oerpflegt il^n n)äl[irenb, beffen nad^ ben einfad^en lolalen 
^Begriffen unb „um (Sotteö willen", wenn er aud^ fd^Uegüd^ 
bem jauberl^aften Älange eineö Saffd^ifd^ feiten roiberfte^t. 
Slber aüd^ bie S)örfler benüfeen biefe 3immer ju il^ren ge? 
fclligen 3ufammenfünften, jumal im gafienmonat SlamafaU;. 
in bem wir unö gerabe befanben unb in weld^em fie nur 
nad^tö effen unb trinlen bürfen. S)er SRaum war gebrängt 
ooH oon raud^enben Saffeetrinfern; ol^ne weiteres räumten 
uns bie älteren 3Ränner — benn bie Sugenb tritt ol^nel)in 
ganj befd^elben jurüdf — bie efirenooHen, aber l^eifeen 6dE^ 
pläfee an ber offenen ^euerfielle ein, gaben unö oline 3luf«^ 
l^ören guten Äaffee unb ßigarretten unb liefen fx6) ausfragen, 
foroeit il^r ©efid^tßfreiö ba§ gemattete, b. }). auf jmei unb 
brei, l^öd^ftenö oier ©tunben im Umfreiö. SlRittlerroeile l^atte 
©eorgios ©ier, §ül^ner unb „Saurti" aufgetrieben, bie oor* 
trefflid^e bidEe 3Ril(^, ol^ne weld^e fein SWal^l befleißen fann, 
bie mit SBaffer oerbfinnt feit 3al)rf)unberten baß erquidfenbe 
©ommergetränf ber Spürten bilbet unb als obligate Beglei- 
tung ju aßen nur benfbaren ©erid^teu/ j. SB. }u ^leifc^, 
Sleiö, ®mlen unb Srauben genoffen wirb. Unfer §antieren 
mit aiteffem unb ©abeln, auf baö i^ freilid^ bti^ldf^U 



126 <£in 2lu0flug in 6en Uoxbtn ^leinajlrns. 

jetten mit (Singeborenen oline toeiteres Tottii(S)U, intereffterte 
QÜe StniDefenben ^öd^lid^ß; gern l^ielten {te bal[ier abmed^f elnb 
bei unferm ßffen baö i^nen ebenfalls fel^r befrembüd^c 
©tearinlid^t. gaft nod^ mel^r Seilna^me jeigten fie für bic 
älnftalten^ bie n)ir jum 9tad^tlager trafen^ ba$ l^albe @nts 
Ileiben unb bie gelbbetten; eä fiel il^nen gar nid^t ein, fid^ 
jurüdf jujiel^en ; einen großen Seil ber.SRad^t famen immer 
neue ©ruppen, fod^ten, a^en, tranfen unb raud^ten. SBir 
liefeen un^ fo wenig ftören wie fie felber. gaft fd^on im 
©d^taf bemerfte id^, wie ein Sür!e, ber oud^ für jene SSer^ 
l^ältnif[e auffaUenb jerlumpt unb jugleid^ ebenfo gutmütig 
n)ie einfältig auöfal^, meine 35edEe forgfam um mi(§ bcfefiigte. 
Seiber mar ba« nid^t ol[ine ©pefulation; benn fd&on l^atte 
er t)on unferm ©efolge geprt, ba§ ber armenifd^e ^ferbe- 
fned^t unbrau(^bar fei. ßb ber S)ienft innerl^alb feiner 
Äarriöre lag? 6r mar glüdflid^er 33efi|er eines ßfete unb 
trieb in guten Seiten einen manbemben Aleinl^anbel mit 
£)bft. 3Barum foHte er eö nid^t einmal mit und oerfud^en? 
®enug, am anbern 3Rorgen mar unfer ©efolge um aWel^meb 
2tli unb feinen ®fel geroad^fen. Slefen liefe er afebalb in 
einem S)orf am 3Bege bei irgenb einem äSertrauenSmann 
jurüdf unb trat an bed Slrmenierö ©teile befinitio in unfern 
S)ienft. 

S)ie aSerfolgung be§ ^ufjt^ t)on SDetjrifian mar im 
älnfang nid^t fd^mer; an ben fanft auffteigenben Ufern lagen 
oiele Drtfd^aftcn jerftreut, jmifd^en ilinen l^le unb ba im 
©d^atten l^ol^er 93äume if olierte SRofd^eeo, leidet von mel^reren 
3)örfern erreid^bar. Sl^nlid^ mögen l^ier bie $er!el^rdfiätten 
im älltertum gelegen l^aben, unb nod^ in einem mirb ber 
antue @inbrud t)om mobernen nid^t perfd^ieben gemefen 



ein Tluöflug In 6cn Horöeti älelnaficns. 127 

fein, in bct auöfd^Ucfelid^en aSerwenbung beö §oljc§ ju 
S3auten, wie Xcnopl^on baö für etmaä öfilid^crc SSölfcr auö^ 
brücfli(^ l[)erDorl^ebt. ®ie rol^ bcl^auencn, ineinanber üer- 
jal^nten Satten finb l^ier ein roal^reä Unitjerfalmittel: §ütten 
unb 3Jiof(i&een, §ärben unb SBrunnenl^äufer, ©tü^pfeiler unb 
Umfaffungen ber elirroürbigen alten ©räber, wie man fie 
l)ier fo pufig auf raeitl^in fid^tbare §öl^en bebeutfam gelegt 
i[iat, alle finb einfad^ in gleid^er SBeife l^ergefiettt; ed ift roie 
ein groBeö Äinberfpiel mit einem Saufafien, in bem lauter 
flleid^artige §öljer liegen. 

3e tiefer wir nun von ber SRüdfeite l^er in baö SRanb^ 
^ebirge ber Äüfte einbrangen, befto fd^roieriger würbe eä, 
t)em ^litfelaufe unmittelbar ju folgen ; auf großen unb Keinen 
glüffen Älelnafienö rul^t mie ein %l\iä) ber Sobenplaftif, 
bafe fie bort am bequemften gebettet finb, mo fie bem aWen* 
f(^en nod^ am wenigften nüfeen fönnen, nämlid^ in il^rem 
Oberlauf, mo fie bagegen als SBerbinbungömege unb ©tüifc 
fationäpforten bienen feilten, in ber Sßäl^e beö SReereö, ba 
muffen fie il^re ganje Äraft auf bie S)urd^bre(^ung ber na^ 
türlid^en ©d^ranfen t)ern)enben unb bleiben baburd^ nur 
3Kffe im 39oben, bie trennen unb erfd^meren unb baö t)on 
i^nen fo milbe burc^jogene §interlanb oft ber Barbarei an= 
i^eimgeben. 

©0 fteHt fid^ bem ^Jlufe t)on Seorilian — etwa 30 km 
i)on ber Äüfie — ein gelfenlnoten entgegen, ben er erft 
allein angreift unb in t)ielfad^en Sßinbungen, gleid^fam immer 
neue Äraft fammelnb, burd^fc|t, beffen Äern er aisbann, 
mit einem Meinen SHebenffufe t)on aufeerorbentlid^er ©eroalt 
ajcrbünbet, in tiefer, unna^arer ©ngfd^lud^t burd^bol^rt, an 
beren gel^eimnidDoKem Eingang bie !a^len, grauen. Diel 



128 <£tn 2{u0flud in btn Xictbtn ßleinafiene. 

burd^wafd^enen Reifen ju erl^abcncr §ö]^e emporfteigcn. SQBo 
man t)om @eitentl^al be$ 9tebenf[uf[e§ auf bie grogartige 
©tättc bicfcö Jiaturfampfcö einen ganj freien — unb man 
barf fagen — üj^ermaltigenben Süd l^at, ba l^aben uralte 
®inn)ol^ner il^re gürften beftattet, beren ©rabbenfmäler mit 
Ipbifd^en unb anberen Ileimafiatlfd^en SBerfen eine pd^ft 
überrafd^enbe Stnalogie jeigen. 

Senfeitö mirb bem ^luffe in reijenber parläi^nlid^er 
Umgebung nod^ eine furje (Srl^olung vergönnt, bann tritt 
er aufö neue in Reifen unb bleibt fafi unberül^rbar bis 
jum 3Keere, mo mir fpäter ben lefeten 3lbfd^ieb t)on il^m 
nel^men werben. 

ffiir bogen l^ier ab, um auf fd^mierigen SBegen ben 
meftU(^en unb fübltd^en aSerjmeigungen beö ^ufegebletes ju 
folgen unb jogen bann mit bem roeftlid^en ®rcnjflu§ ?Papl^Ia=^ 
gonienö mieber l^tnauf ber Äüfte }u, in beren Sßäl^e bie an- 
fel^nli(^e ©tabt 35artin ben 5Ramen bes ©renjfluffeö wie 
ber uralten l^omerifd^en ©tabt — ^artl^enium — be^^ 
malert l^at. 

3d^ mug eö mir tjerfagen, auf bie ©injell^eiten biefeö 
SReifeftüdteö einjugel^en, fo fel^r id^ überseugt bin, bajs gerabe 
©injell^eiten bas Sntereffe fol(^er ©d^llberungen auömad^en; 
aber id^ mu§ mid^ l^ier auf biejenigen 3üge befd^ränJen, 
meldte für bie Äenntniö oon Sanb unb Seuten, fomie 
für bie 3lrt bc§ SReifenä bieömal bcfonbers mefentlid^ er- 
fd^ienen finb. 

35aö glufet^al, meld^eö auf Sartin iufül^rt, ift ein be= 
lebter SSerbinbungömeg, meld&er jefet jur Sunftftrafee. um^ 
geftaltet mirb: bie 3üge t)on Sieren unb 33üffelfarren, alle 
mit aSrettern betaben, maren fiettenweife unüberfelibar. 33iele 



tapcten in bcn l^ci^cn ATagcfiflunbcn am gtuffe ; bic gül^rcr 
fd^Itcfen am Ufer, toftl&rcnb bie ©tlerc mit ben Statxm 
unbetoegltd^ im äSaffer flanben unb feiten etmnat nad^ ben 
2)ur(ä^reitenben träge unb langfam ben fd^werfftttigen Äopf 
umbrel^ten. Unmittelbar Dor ber @tabt tarn und eine 
förmli^e 5laran)ane entgegen: SRönner auf fiafltieren unb 
Äarren, l^intcr meldten bid^t oerl^üttte g^rauen in weisen ©c* 
mänbern fd^meigenb unb roÜrbeDott einiger fd^ritten, im 
^intergrunb fliegen au6 üollem buntein ®rfln bie Sninaret^ 
ber auf länglid^em §ügel gelagerten ©tabt empor: ber 
Sppud eines morgenlänbifd^en 93tlbed. 

3n Sartin ritten mir t)or attem jum Äaimafam, in 
meld^em mir mieberum einen Äretenfer fanben, ber uns mit 
feiner gejmungenen Siebendmürbigteit einen unbel^aglid^en 
©nbrudE mad^te. %m 6l|an, in beffen §of um ein bid^tes 
33eet l^ol^er Sonnenblumen Sarodf fplelenbe Surfen, ®ricd^en 
unb Slrmenier fauerten, erl^ielten mir einen 9laum, ber ent« 
gegen fonfiiger ©ittc aufeer bem l^arten SDltwxn nod^ ein 
©tüdf entl^ielt — eine marmorne ©piegelfonfole. S)ie 
Slusmal^I an 3eIIen — benn fo nur !ann man fie nennen 
— mar nid^t groß, ba mel^rere ber angefiebcften d^rifilid^en 
Jtaufleute bauernb im 6l^an mol^nten. @inem jungen ®rie(^en, 
ber alft Sffialbauffel^er feit furjer Seit in Sartin lebte, 
waren mir t)on unferen g^rcunben in Sneboli fd^on tele« 
grapl^ifd^ angefilnbigt morben. @r fül^rte und abenbs in 
einen oerpltnismä^ig anftänbigen grofeen ©aal, ber über 
einem gried^ifd^en Äramlaben fid^ befanb, unb meldten bie 
ffinfitg gried^ifd^en g^amilien beö Ortes ju il^rem „Äafino" 
gcmad^t l^atten. Unfer neuer greunb, ber aM ßafarea 
ftammte, gel^örte fd^on ber jungen ©eneration an, bie nid^jt 

9irf(^felb, %ui bem £)r{ent. 9 



J30 ^in 2luBflug In 6en Hor6cn ^einafiena, 

tttcl^r mit bcm Sürfifd^cn, fonbctn mit il^rer aKultcrfprad^e, 
auftüä(§ft. ©r geljörtc ju ben jal^lreid^en glüdUd^en Sc- 
amten ber Sürici, tüeld&e bei etwa 50 SRarl SKonatögagc 
no(^ ein ^ferb ju Italien l^aben, bie bamit eigentlii^ nur 
eine Sttnjal^Iung auf ein unbegrenjteö iHegitimeö ©infommen 
erl^alten. 2Benn f(^on bie Surfen bie ©ad^e oft fo auf== 
faffen, um wie vid weniger ©frupel bürften ftd^ ©ried^en 
unb Slrmenier mad^en, bie ioä) naturgemäß ber §o^en 
^orte niemafe mit ganjem §erjen bienen fönnen. S)aJ5 
es ©lirlid^e unter aßen brei ©ruppen giebt, bejweifle id^ 
übrigens ni(^t. 

Sion, ber ®eburt§ort be§ ^ßl^iletairoö t)on ^ergamon, 
lag meinem Slufentl^alt fo na^, unb baö allgemeine Sntcreffe, 
meld^eö ber faft unbefannte Drt alö bie SBiege ber perga= 
menifd^en S)^naftie gerabe jefet beanfprud^en barf, fd^ien mir 
fo groß, baß iä) befc^lofe, einen 3lu§Pug bal^in ju mad^en. 
2)er @rie(^e unb fein ©el^ilfe, ein üornel^m auäfel^enber 
Surfe, erboten fid^, un§ ju begleiten, unb fo ritten mir am 
nä(^ften 3Rorgen am glufe oon Sartin l^inunter biö iu ber 
©teile, mo bie türfifd^en 3)ampfer anzulegen pflegen unb 
mo im älugenblidE etwa smölf ©egelfd^iffe, auf §oIjlabung 
martenb, oor Slnfer lagen. ®ine armfelige ©ebäubegruppe 
oereinigte 3oIIamt, Äramlaben unb ®aftf)auö. 3Son l^ier 
bogen mir ab nai^ 3Beften, überftiegen bie Äüftenberge, bie 
a\x6) l^ier mit . I^od^ftämmigem Sorbeer unb ftarfen 9Jlprten 
ganj überfleibet finb, unb befud^ten erji bie mitteklterlid&e 
Sluine, rodä)t einft eine meitl^in fd^auenbe 2Barte, l^od^ über 
bem 3Reere, an bie ©teile einer antifen SBurg getreten ju 
fein f(§eint. 3n langer glud^t lag bie meftlid^e Äüftenlinie 
oor uns, eine Äontur, balb fi(§ einjiel^enb, balb in felfigen 



<£in 21u6f{ug in 6en Xlor6en ßleinaftena. 131 

grauen 3ungcn l^inaudeilenb in ble blauen g^luten, t)on ber 
S3efeelt]^eit, roeld^e ble gried^ifd^cn ©eftabe fo unoerglcid^Ud^ 
unb untjergefelid^ ntad^t. 3n md)t weiter gerne lag ber 
aSorfprung von Sion; wir foHtcn il)n ni($t errei(^en. 

3luf ben 3?at unferer 33egleiter Ratten wir t)on äfnfang 
an ein befd^leunigteä Sempo eingefd^Iagen, unb id^ ^attt 
tnid^ baburd^, entgegen meinem erprobten ©runbfafe, com 
•©epäd getrennt, . von bem wir bieömal faum bie §älfte, 
aber bie wertvollere, auf jroei ^ferben mitgenommen liatten. 
€ö mar ein übcrmäJBig tieifeer Sag. SEBir festen un§ in 
t)em elenbtn £)rt unter bem Bö^atUn eineö 33aumeö an bie 
€rbe, teilten erft reblid^ mit einanber baö wenige, ma^ mir 
liatten, Ääfe unb 33rot, bi§ ein jcrlumpter Heiner Änabe 
unö Söurti unb Spiegeleier brad^te, meldte bie grauen einer 
fcenad^barten §ütte unö fd^idtten. Sann warteten wir auf 
t)ie SRad^jügler. ©tunben vergingen. 3Jieine ^Begleiter rieten 
in ber blinben ©orglofigfeit, weld^e eine ber unauörottbarften 
©igenfd^aften ber Orientalen ift, ru^ig weiter nad^ Sion ju 
reiten. 3d^ sog junäd^ft vor äurüdEjufel^ren. 9ttrgenbä eine 
©pur unferdr Seute unb ©epädpferbe, fein Sorf liatten 
fie paffiert, niemanb liatte fie gefelien; fie fd^ienen von ber 
@rbe oerjd^lungen. SBir erfd^öpften unö in Vermutungen : ba 
fie ?inen wegefunbigen gülirer bei fid^ liatten, fo war e§ 
baö geringfte, ein 9Kifeoerftänbniö oorau^äufefeen ; aber aud^ 
ein räuberifd^er Überfall fd^ien wol)l benfbar, jumal in einer 
©egenb, in welcher ber SanbefteDe wegen ein größerer SSer^ 
fetir ftattfanb unb mand^erlei SSoH fi(^ umliertrieb. 

S)ie ©onne fanf tiefer; wir ritten gerabe an einer ein- 
famen SKofd^ee vorüber, an ber wir morgens eine ganje 
SSerfammlung von Surfen getroffen fiatten. S5a enblid^ taud^en 

9* 



132 <£<tt 2lueflud in 6en Horden memafln». 

t)or nn% in ber (Sntfemung SRenf^en itnb ^ferbe auf: e^ 
ftnb bie SSermi^ten. @in {ur}er 93U(I auf Seute unb Stete 
— , f<]^on l^at eö ben Slttfd&ein, als ob alleö in bcflet JOrb* 
nung ro&xt^ aU (Seorgioft mit lautem SQ3el^t(agen vom 
^erbe fprang^ ftd^ unb ben Sag oetmfinfd^te^ bei aQem, n^ad 
il&m l^cilig, feine ttnfiä^ulb beteuerte, er l^abe fein Seben aufs- 
©piel gefeit unb — 3)anf bem §immel — roenigflenft ber 
pl^otograpl[lifd^e älpparat fei unbefd^äbigt. SReine Siirfen« 
fianben in bebrüdtem @d^n)eigen babei. @rfi al[mäl[in(!^ roath* 
bas äSorgefaKene !lar: ber gül^rer ^abe bie Stoffe }u nal^e 
bem fjluffe gefülirt, an fd&lüpfriger ©teile feien beibe au^^ 
geglitten, mit tjottem ®epäd inö tiefe SBaffer gefallen unb 
angeblii^ erfi nad^ einer ©tunbe n)ieber l^eraudgebraci^t 
rooxhtn. 

3m §ofe ber SRofd^e, bie feud^t unb niebrig am 9lanbe* 
eines Keinen Sad^efi lag, mad^ten mir fofort §alt unb U- 
gannen ausjupoden. ^as Unglüd mar größer, als id^ int 
erjien Sugenblidf gebadet l^atte. 3n.bem mafferbid^ten ©toffe,. 
mit meld^em bie ^auptgepädEftUde uml^ttllt maren, l^atte bas- 
äBaffer, einmal eingebrungen, ft($ nur um fo beffer gel^atten. 
3n einem fo ©ermatirten, gut oerfd^loffencn Äoffer lag ein 
Ärimfted^er im gefd^loffenen gutteral: feine SRöl^ren ftanben 
t)ott aaSaffer! Unb nun benfe man fid& bei biefem ®epäd 
Älciber, SRal^rungsmittel, ?ßapier, oor allem SBüd^er, Snfirus 
mente, aRanuffripte, 3eid^nungen, Karten, pl^otograpl^ifd^e 
SrodCenplatten ; ber 9lnblidt mar l^offnungslos! 9lber xoa^ 
l^alf es? 3)ie legten warmen ©tral^len ber ©onne mußten 
nod^ benüfet werben, ©tüd für ©tüdE warb ausgebreitet,, 
mit ©tiftd^en an ber 3Jiofd^ee befefligt, mit ©teini^cn am. 
©rbboben befd^wert: benn jum Überfluß erl^oben fid& nua 



din 2lu6flug in 6en Xioxbtn ^(einaften^. 133 

w^ bic abcnblid&en äBlnbftögc. gtttr We foflliarfien ©Kjjen 
:na]&jnen toitr ben leeren ©arg unb feinen SDed el )u §llfe, 
ben xoxx vov ber 2Rof(^ec fanben, unb tn wtl^tm bte Soten 
nur bis jur @rube getragen werben, ©päter entjünbcten 
mx ungel^eure geuer, troifneten wertoottere ^aptere Slatt 
für SBIatt — aber noäf m^ üier bi« fünf 3Bo<]&en war ber 
bide 33anb Don diiittt^ „Äleinaften'' nid^t oöllig troden. 
S5ie einjelncn Slätter ber totii&tigen unb uncrfefeüd^en aRanu» 
■ffriptlarten Äiepertö l^atten fid^ Don ber Seinroanb gelöji, 
vidt SRamen waren ganj cerfd^wunben, bie blauen glujjs 
ftnien waren auf bie Serge geraten unb umgefel^rt. Sßeben 
all biefem erfd^ien es alö ein fel^r geringes aWall^eur, ba| 
•auf meinem beften dioä ftd^ ein paar ^funb jerlaffenen 
3ud[ers befanben, bag felbfi bie SIeifitifte in i|)re Seile ser:= 
fallen, ba§ fed^jig S^rodfenplatten ©emid^tet, bog §uttberte 
a)on gummierten ftouoertö fd^on Derfd^loffen waren unb 
blieben, c|ie fie irgenb einen S)ienft geleiftet. 3n affem Un= 
fiemad^ tröftete mid^ ber (Sebanfc, bafe Sagebud^, Stinerar 
unb ein paar unerfefelid^e Äarten fid^ wie immer in meinen 
©atteltafd^en befunben l^atten, unb befonberö, bafe ber 
:pl[lotograp]^if(^e 2lpparat bem allgemeinen Sabe entgangen 
fei. 6« ifi gut, bafe id^ nic^t fd^on an jenem Slbenb jer* 
Jannte, wie eß wirllid^ ftanb. 

Slud^ mein gelbbett benüfete id& jum SrodEnen t)on 
harten unb firedfte mi(^ enblid^ lange na(^ aßitternad^t tob^ 
mübe an bie 6rbe unter bem burd^weid^ten Seit, unbelüm* 
wert, wie unb wo id^ lag. 3d& fd^lief auf türlifd^en ®X(X^ 
btxn. Site id^ am anbem SRorgen bie jal^llofen ©egen^ 
flänbe erblidfte, ergriff mid^ ein feltfamer Älcinmut; id& l^atte 
ta% bumpfe ©efül^l, biefe S)inge nie wieber einpadEen ju 



134 <£in Tlusflng \n 6en Uoxbtn ^leinaflend. 

löunen, aber id^ bcßann trofe lieftigcr Äopffd^mcrjcn ju fam* 
mein, was trodEen roar. ^löfelidö oerliejsen mid^ bie ÄräftC;. 
td^ bat nur nod^, mi(^ in bcn ©d^atten ju traget!, fud^te 
vergebens geroiffc ©ebanfen feftjul^alten unb — l^atte meinen 
^iftfd^lag meg. Sd^ mürbe fofort äujgerlid^ mit SBaffer, 
innerlid^ mit t)erbünntem iltl^er bel^anbelt — ein Slrjt er= 
mieö fid^ ate ein notroenbigeä 9?equifit in ^ap^lagonien — , 
bann mürbe id^ auf mein g^elblager am Sianbe beö 2Bege§ 
in ben ©d^atten gelegt, ajlel^meb 3lli, ber mid^ befümmert 
anfal^, * vertrieb fd^roeigenb unb rüdffid^töt)ott einige SJinber, 
bie mid^ befd^nuppern rooHten. @ö mar ein Sag beö Sairam- 
fefteS, üiele tür!ifd)e 3)iänner unb Änaben gingen in i^ren 
geftfteibern ben 2ßeg entlang; i£ir Senelimen mar biöfret 
unb liebenömürbig. 3Keine Sage jmifd^en 2Beg unb grieb= 
l|of ift mir fpäter fpmbolifd^ üorgef ommen ; id^ fam aber 
mieber auf ben SBeg. 3iad^mittagö mürbe id& Don vitv bi^ 
fünf $Eürfen fanft jurfidtgetragen ; überall fammelten fid^ 
SReugierige: ob fie e§ für eine geredete ©träfe hielten, meil 
ber Ungläubige il^re Iieilige ©tätte entmeil^t l^attc? SBenn 
fie fo badEiten, fo Itejgen fie e§ menigften§ nid^t merfen. 
3laä) brei ©tunben maren mir beim ®aftl^au§ an ber Sanbe= 
fieHe, beffen ungefunbe Sage nid^t blo^ bie ^iebergefid^ter 
nerrieten. 3lm näd^ften 3Korgen liefen fid^ bie ©ried^en in 
ber ©tabt nad^ meinem 33efinben erfunbigen; id^ befanb 
mid^ meit beffer, benü|te bie 3D?ufee jum ©d^reiben unb er^ 
forf(§te allerlei t)on einem merfroürbig lunbigen 3Kann, ber 
fid^ }um ©d^lufe als ein uielgeroanberter SBettler t)orftettte. 
®egen Slbenb ritten mir jur ©tabt, nid^t o^ne aud^ bieä= 
mal bie ©rfalirung ju ma($en, bafe bie ©aftmirte be^ 
Orients, meldte alö 6l)riften getauft finb — benn mel^r 



<£in 'Jlußjiug in 6en llor6en älelnafiena. 135 

ücrmag iä) t^nen nid^t jujugeftel^en — , t)on ben Steifenben 
möglid&ft tjcnriieben werben foHten.*) 

3lm näd^fien Sage ftanb mir no(^ eine fel^r trübe ©nt^ 
bedung bet)or: ber pl^otograpf)ifd^e 3lpparat l^atte bod^ 
SBaffer befommen, bie SRal^men, in rael(^en bie Sroden^ 
platten exponiert würben, liatten fo gerabe bad erl^alten, 
was fie nid^t erlialten burften, 9iiffe unb fiid^t. Sd^ will 
geftel^en, bajs biefe ©ntbedung in meinem nod^ fd^mad^en 
Suftanbe mid^ juerfi fel)r nieberf(§metterte, aber pe bejeii^s 
nete jugleid) ben SEBenbepunft. ®in gefd^idfter Sfd^erfeffe in 
Sneboli reparierte fpäter ein paar ber 9ftal)men, aber faft 
an jebem Slbenb mußten wir fie t)on ba an auf il^re S)id&= 
tigfeit prüfen, t)erfd{)mierten fie mit 2Bac^§ unb ©tiefelmid^fe 
unb wußten bod^ nidEit, ob nid^t äße auf ^Jl^otograpl^ieren 
t)ern)enbete SHül^e unb 3eit fdiUeglid^ verloren fein würbe. 
2lber ber ©rfolg belol^nte un§ reid^Ud^. 

SBBenn iä) fpäter alle ®injel^eiten biefe§ 35egebniffeö, 
äße babei beteiligten ^erfonen erwog, fo ift mir wol^l biö= 
weilen ber böfe ©ebanfe gefommen, baß ba nid^t atteö mit 
redeten S)ingen jugegangen fei. Slber wie bem an^ fein 
mag, ber Sieifenbe l^at unter allen Umftänben bie ^^Jflid^t, 
jebem Swifd^enfaH bie befte ©eite abzugewinnen: ber üor- 
liegenbe malinte ju t)erboppelter 3Sorfi(^t. 

3?ad&bem ber gleißnerifd^e Äaimafam nod^ ©d^wierig= 

feiten wegen eine§ 3ctbtiel^ö gemacht unb uns fd^ließlid^ 

einen iebenfaDs irregulären, überaus rüben Surfd^en ge« 

* geben, ritten wir gegen 3lbenb ab. Sion gab id^ für bieS= 



*) 60 uvUilt aud^ ganj allgemein unb im (Segcnfa^ ju ben 
3Ro3am ®. 3. ^aoiä, life in Asiatic Turkey, 6. 433, roo au^ über 
bie rcld^en lecantiner ©l^riften Stid^tigcä gejagt roirb. 



136 <^in 2ltt9flug in 6en Uotbtn melnajlene. 

mal, angeftedt t)om ^atalidmud ber ©laubigen, auf unb 
it)cnbcte mid^ nad^ Dften unb aM 3Rcer. 

Unfer näd^fte« 3iel roat bie ©ceftabt, tt)el(|e ämaftriä, 
^ine 9li($te bed ^attud @obomannud an ber Stelle einer 
nod^ älteren gried^ifd^en jtolonie gegrünbet, unb ber fie 
il^ren eigenen Flamen gegeben l^atte^ bad älntadra ber 
l^eutigen 3en)o]^ner; ein augerorbentlii^ blül^enber ^anbete- 
plafe im fpateren 3lltertum, wie unter ben ©enuefen^ weliä^e 
erft 9Kol^ammeb IL nai^ bem Sctl&re 1461 jum großen 
Seile in bQ§ eben eroberte Äonfiantinopcl überführte, ©eit^ 
bem ift bie Stabt, weld^e l^eutc nur nod^ S^ü^fen bewol^nen, 
öbe unb liegt abfeitä t)om äBeltoerlel^r ftill unb unbead^et; 
aber ben boppelten ©l^aralter einer anttfen unb mittelalter= 
tid&en ©tabt |)at fie in überrafd^enber SJeutliiJIeit beroal^rt: 
n)äl^renb ber Slbftieg t)om ftüftengebirge l^er eine güBe t)Ott 
©enfmälern beö 2lltertums aufmcift, gebal^ntc gelfenfhaßen, 
großartige, wenn au(^ oft rol^e Orabmonumente, 3Rauer= 
ftüde unb ©äulenrefte, ift bie Umfaffung ber ©tabt fo 
uiittelalterlid^ unb jugleid^ fo ooHfommen erl^alten, baß man 
fid^ plöfelid^ um Sal^rl^unberte jurüdoerfefet glaubt. 'S)ie 
l^o^en bejinnten Cuabcrmauern mit i^ren t)ieredfigen türmen 
flimmen auf unb ab an ben jwei felfigen aSorfprüngen, 
roeld^e bie ©tabt tragen, bie erft unter einanber, bann mit 
bem geftlanbe iftl^mifd^ oerbunben finb unb fo iugleid^ bie 
SBilbung Don jroei Keinen fid&eren §äfen ben)ir!en> einem 
n)eftli(^en unb einem öftlid^en, wie Re für bie ©egelfdöiffal^rt 
oon befonberem SBerte finb unb wie fie baö Slltertum mel^r- 
fad^ burd^ feine fd^önften, ibealften ©tabtlagen, — j. 33. in 
Sesboö unb Äniboö — bejei(^net l^at. 

®er aJhtbir — etwa Sürgermeifter — , ein freunblid^er 



€ln 2lttaflM9 in 6en Uot6en aUinaflcne. 137 

alter §err, benufetc bte quU ©clegenl^eit unferer Slnfunft, 
xtm und fogletd^ mit feinem Seiben betannt ju mad^en unb 
ben SDoftor }u (onfultleren. S)ann ffil^rtc uns ein junger 
@ried^e aui^ 93artin in bie munbert^oll gelegene glitte äugen 
an ber ©tabtmauer, n)el<|e er l^ier Dorübergel^enb feines 
Iranlen Äinbe« wegen gemietet l^atte. @ine junge g^rau t)on 
feinem Süßeren empfing un^ freunblid^, unb in fiiUfd^meigen« 
ber ßbereinjiimmuttg überliefe unö bie ganje gamilie — au(ä^ 
©d^miegereltem unb ein Sruber waren bobei — fogleid^ bas 
befte 3immer, in ber 21^at baö einjigc, roeld^eft biefen Flamen 
Derbiente. @ä blidte auf bie @ärten unb SSSeingelänbe^ bie 
fid& im SRücfen ber ©tabt am geftlanbe mäl^lid^ emporgiel^en, 
auf bie fern pcrfd^mimmenben Sergletlen ber öftlit^en Äüfte, 
unb unmittelbar }u unferen ^üfeen rui^te^ je^t ftiS unb 
bur^fii^tig, baö SWeer, üon bcm ein leifer ^anä) ju ben 
geöffneten ^Jenftern erfrifd&enb l^erein melite. ©in paar fd^öne 
Sage ©ergingen J^ier fd^nett unter bem 2)urd6ftöbcm ber 
alten ditHt, unter Spaziergängen unb är^tlid^en Aonful^ 
tationen, für bie ju banfen l^ier jum erficn aHale jemanb 
fid^ bemogen fanb: ein armer S)red^sler, ber un« ein paar 
§oljbe.(J^er ocrel^rtc. 

S)afe eine t)erfallenbe SBefte biefer Slrt eine militärifd^c 
Sefafeung l^atte, geprt ju ben SJingen, mie man fie l^icr ju 
Sanbe fo oft erlebt; ba§ ber Äommanbant f^on feit länge=: 
rer 3eit burd^ ein g^ufeleiben ganj unberoeglid^ war, ücrooH^ 
ftänbigte nod^ ben ©inbrudE. 

Srofe ber SBarnung unferer ©aftfreunbe befd^loffen mir 
nun, bie Äüftenorte ber SWeil^e nad^ auf ßantjroegen ju be« 
fud^en. Unfer erfter Serfud^ war in ber S^at nid^t ermuti* 
genb : mit großer aWül^e crf lommen mir bie 33ergf üfee, meld&e 



138 ^tn 2lu0flug tn 6en Hoibtn ^einaftene. 

9lei(^ ^Intcr 3lmaßra toicber unmittelbar anö aWeer treten; 
l^errlid^ blieb es lange t)on l^ier aus anjufel^en^ xoxz bie 
@tat)t l^od^ aufgebaut auf ben felfigen £ap$ gleid^fam im 
aWecre ju fd^roimmen fd^ien, füll unb frembartig wie ein 
Derjauberteö ©tüd SBergangenlieit. 2luf fij^malen fd&räg ge= 
trctenen ^faben, eine fietle SBanb re(3E)tö, einen tiefen 3lb= 
grunb linfe, famen wir nur langfam unb befd^roerlid^ t)or= 
roärtö; ber SWeiter tl^ut bann gut ju bebenfen, bafe ja au(^ 
ein ^ferb fein Seben lieb i^at. ®rft nad^ 4—5 ©tunben 
ftiegen wir ^inab jum Meinen Äüfienorte Sfd^afraS, bem 
alten ®rt)tl^ini, baö Don 3lmaöra in sroeifiünbiger SSootö* 
f al^rt erreid^t wirb. 

Oleid^fam afe glaubten mir bem Sanbe nod^ nid^t feinen 
abmeifenben gfiarafter, rid^teten mir üon liier an unferen 
aJJarfd^ nod^ tiefer lanbeinmärtö. 3n SBal^rbeit, eine eigent- 
lid^e aSal^l blieb unö nid^t. @inen 2Beg unmittelbar am 
9Keere ju »erfolgen, wie id^ mir baö ju §aufe fo fd^ön ge^ 
träumt l^atte, mar unmöglid^; belabene ?Pferbe burften nid^t 
einmal ben SJerfud^ wagen; ein Sleiter fonnte t)on ®lüdf 
fagen, menn er, bei ruliigem Sffietter, fid^ unb fein Sier un- 
befd^äbigt au% bem flippigen ©aumpfabe lierauÄrettete. Slber 
[teil auf gerid^tet , mit il&ren 3Burjeln eng in einanber oer^ 
fd^lungen, ol^ne burd^gelienbe SRid^tung gleid^fam roilb burd^ 
einanber gerüttelt, meifen bie ©rl^ebungen aud^ jenfeitä 
beö Äüftenfaumeö roie ein tottfül^neö Unternel^men jeben 
aSerfud^ prüdE, l)ier eine anbere 3Serbinbung l^erfieHen ju 
moDen, als biejenige jur ©ee, auf meldte bie SRatur ge= 
bieterifd^ beutet. 

©in ftarf er Siegen l^atte bie 6rbe ermeid^t ; immer mül^' 
famer Wetterten mir auf unb ab an ben Äämmen, bie mie 



€\n Ausflug in 6en Xiotbtn ^(einajlend. 



139 



ßucrricgel jum 3Jlecrc ftreid&cn. Sluö einigen Drtfd^aften, 
bie in eingefeniten Keinen (gbencn ein elenWeö S)afein friften, 
Iiatten iDir längft eine Slnjal^I ftarfer SBurfd&e unter ^ül^rung 
beö SJorfälteften aufgeboten, roeld^e fül^renb, fd^iebenb, l)alb 
tragenb bie bepadten ?Pferbe voxroätt^ brad^ten, roälirenb 
loir unfere Jleitpferbe an ben 3äumen leintet uns l^erjogen 
unb anä) fo nod^ fürd^ten mußten, bei jebem ©d^ritte mit 
i|fnen ju fallen, (gnblid^ fatnen wir, für biefen Sag, an ben 
legten 3luf flieg: eine SSBanb, bie man im geroöl^nlid^en &thm 
fcnfeed^t nennen würbe, ftanb t)or uns, ein faum fid^tbarer 
^fab fi^ien baran empor ju fül^ren. 39ei ben erfien ©d^rit^ 
len auf Üem fd^lüpfrigen SBoben ftürjten bie belabenen Siere 
mie auf Äommanbo, bie ©aumfättel löften fid^, unb in 
buntem ©liaos rollten 3elt unb Setten, Giften unb Koffer 
ben aibl^ang jurüdf. Sßorangeftiegen fanb id^ ju meinem 
©d^redfen, bafe auc^ bie ©pur eines ^fabes plöftUd^ ab* 
brad^ öor einem ftarfen SSer^au oon Saumftämmen unb 
ftad^Iid^tem ©traud^roerf. ®rft aUmäl^Ud^ geraal^rte id^, bafe 
bas ärmli^e ©etreibefetb brinnen rul)ig über ben urfprüng* 
tid^en ^fab gefül^rt war. 9Kit einem maleren g^euereifer 
riffen nun unfere ^Begleiter ben SSerfiau auScinanber, bann 
trugen fie ein ©epädEftüdt nad^ bem anbern auf bem SRüdten 
empor unb füJirten fd^liefelid^ bie ^ferbe l)interbrein. Unter 
fortroäl^renbem aiuflaben unb Slblaben, treiben, Sielten unb 
©türjen famen mir unbefd^reiblid^ tangfam oormärts unb 
erreid^ten mit ftarf befd^äbigtem ©epädf erft in ber furjen 
2)ämmerfpanne, meldte biefen Sreiten eigen ift, ein fleineS 
©ebirgsborf 3arbiriS; ber SRaturparf, meld^er basfelbe um- 
fd^Iofe, mar f o l^errlid^, bafe es uns faum übcrraf d^t l[)ätte, 
ein altersgraues, elirroürbiges ©dilofe plöfetid^ barin auf* 



140 ^in 2lii0flu$ in 6ett Horden ^inafitm* 

taud^en ju feigen. @o löfen ||i^r bie t)erf(j^ebenfien @inbrfiäe 
in fd^neHem 2Be(J^fe( einanbet ab. 

3lo^ in bet Sta^t fii&i<ften mx einen @enbboten sunt 
3KuItar beö Sejirleö — man mag fi(| babei etwa einen 
„®ä)nlitn" t)orjiellen — in ein anbcrtl^alb ©tunben cntfent- 
te§ S)orf. 6r lam am anbern aWotflen, ein f(§dncr, lieben«* 
n)ürbiger @reid in perlgrauem S^ud^anjuge^ unb brad^te nad^ 
alter ßanbesfttte ®ef(§enfe: aus bem langen Scberfade 
taui^tcn Spfel unb SBirnen, Äaffee unb SabafSblätter auf. 
gür ben 3lbftieg jum 3Weere, ber für belabene unb gerittene 
^ferbe ganj unmöglid^ fein follte, forberten wir von xfym 
®epä(f träger, unb alöbalb ocrliefeen wir l^inter einem Suge 
oon Dierje^n, teilweiö fel^r bebenflid^en ©eftalten, ben £)rt 
unb fliegen auf fd^wierigen g^ußpfaben abroärtö, aber mit 
ben fi^önften ©inbliden in bie engen, tiefgefenften, bid^tge« 
brängten äBalbfd^lud^ten beS Sanbed. 

3n ben l^cifeen fünf ©tunbcn rafteten bie fd&wer be^ 
padten Surfd^en nur breimal wenige 3Binuten ; unten ange* 
fqmmen, gruppierten fie fid^ fogleid^ mit ooHem @epa<J gut* 
roittig t)or ben b^jantinifd^en ©äulen einer aJJofd^ee, vor ber 
id^ fie pliotograpl^ierte, mitten unter il^nen ben brauen Sluftar, 
ben id^ ni<§t von mir gelaffen l^atte, um nid^t etwa bie 
©iöjiplin ju gefä^rben. 

aSpn nun an glaubte id^, waö man mir t)on ber un* 
mirtlid^en SRatur ber Äüftenlanbfd&aft erjäl^lte; id^ fing an ju 
begreifen, roeöl^alb ?ßapl^lagonien in ben bid^erigcn g^or* 
f (jungen bünd^t ausgefallen n^ar, unb i^ entfd^log mid^, 
meine Äüftentour junäd^ft in einem Soote fortjufe^, in 
n)cld6em aud^ ba§ ©epädE unterfam, roäl^renb bie ?|Jferbe am 
©eftabe entlang gefül^rt mürben. 



€\n 7lmfin% in 6en Tlot6en ^leinaftena. 141 

Unter ben lürtifd^en Bootsleuten fiel mir auf biefer 
2our oft ein intefftgenter SluÄbrud auf, ben id^ wir nur 
babur<J erK&ren tonnte, böfe bic Statur beö Sanbe« f)itv 
auä) ben Sfirfen bie tftgß^e 93ef(pftigung mit bem ÜReere, 
alfo einen bauemben Äantpf ums S)afein aufgebrängt I)at. 

aWein lelteft Ääftenjiel roat bie ©tätte beö alten Orteö 
il^toro«, l^albmegö jttifd^en SBartin unb Sncboll. Sänge 
Dor Sonnenaufgang I)atten mir bad le^te unbel^aglid^ 
ßuartier t)cr(affen, mo man und bis ,in bie 3taS)t l^inein 
mit Äranfen übertaufen Iiatte. Sin ber Äüfie l^oben fi(ä^ 
llinter fd^mad^ begrünten SBorliägeln bie felfigen grauen 
§ö^en, bie aud^ l^i« unb ba ben unmittelbaren 5IWeereöfaum 
bilben, tt)0 benn il^r« oieloerftreuten Srorfen aud^ für Heine 
33oote gefä^rttd^ werben fönnen. ©nblid^ bog unfer %a\)X' 
jeug ein jmifd^en jmei Sanb}ungen, bie molengleid^ ins 3Reer 
oerlief en ; inbem Re ftd^ bann l^inter uns f (^einbar jufammcns 
fd^oben, fanben mir unö in einem feeartigen runben Reinen 
ScdEen, mo im §intergrunbe eine [teile ^'6^t jeben Slidf 
oerfpcrrte, roäl^renb an ben Seiten bie §üget, meldte l^ier 
einft bie gried^ifdöe ©tabt Äptoros getragen l^aben, fanfter 
emporfliegen. 

3n bem ftitten SBaffer lagen oier ober fünf ©egler mit 
Srettern unb Satten befrad^tet; an ber linfen ©eite jeigten 
pd^ ein paar §äufer, bem ©tranbe jundd^fl ein einfaches 
Äaffeeldaus, oben mit offenem aSorraum, t)on bem aus ein 
paar gut gefleibete dürfen uns freunblid^ roiHIommen l^iefeen; 
unter il^nen mar aud^ ein 3Äann Don auffaffenb geiftigem, 
etmaö nemöfem Slusbrudf, ber ein ungemöfinlid^es Sntereffe 
für meine ftartcn jeigte. @r brad^te nad^ einiger 3eit aus 
feinem §aufe eine grofee SWotte l^erbei, bie mit ©taub unb 



142 <£in 21u9flug in 6en Hot6en äleinaflens. 

©pinngctDcbe bcbedft mar, fid^ bann aber al« eine bejalirte 
©orfteHung unferer ganjen §emifpl^äre erwieö. 34 mufete 
il^m Dielerlei barauf jeigen unb crflären, unfere §eimat, 
unfern bisherigen 33Beg unb mo iä) fonft nod^ l^erumgefommen. 
@r jeigte fid^ aud^ nod^ votxUx als ein @onberling unb eine 
Sluönalime. 3Kit großer 9lufmerlfamfeit betrachtete er meine 
Stätter, bie in flrofeem aJlafeftabe bie ©üblüfte bes ©d^njarjen 
Söleeres bis jum SSoöporuö barftellten. ßnblid^ wenbetc er 
fid^ an feinen 3la6)baxn: „roeöl^alb fal^rt il^r/' fragte er, „bis 
Äonftantinopel immer nur an ber Äüfte entlang? ber 2Beg 
<}uer übers 50ieer märe bod^ Diel fürjer.'' 3)er braoe bidfc 
Äopitän mar betroffen, eine lange 3eit ftarrte er auf meine 
Karten, bann ftrid^ er fid^ bebäd^tig ben ergrauenben Sart 
unb fagtc rul^ig unb beftimmt: „bas gel^t nid^t." — „SBeSs 
i^alb nid^t?'' fragte ber anbere. — ,,@iel^ft 3)u ^ier bie 
©terne?" antmortete er, inbem er auf bie oerfc^iebenen 
Sinien mies, meldte bie 5lorbrid^tung anzeigten unb oben in 
einen ©tern enbeten, — „fiel^fi 2)u biefe ©terne? bie 
jeigen's an, ba fann man nid^t Dorüber, ba fifet ber 336fe! 
barum gel^t es nid^t.'' 

(Segen biefe ©rflärung liefe fid^ ni^ts fagen; fie er^ 
innerte inbeffen an einen oiel \)'ö^ex gefteHten gad^genoffcn 
bes ÄapitänS, ber einfl ein großes tilrfifd^es ©d^iff fül^rte 
unb auSgefd^idEt marb, um nad^ 9Jlalta ju gelten. 9Zad^ 
Dielen SBod^en feierte er unoerrid^teter (Ba6)t ^urüdE. „9?un?" 
fragte man. — „9Kalta po!" ermiberte er mit ben im Orient 
fo oft äitierten SBorten — 3Ralta esiftiert ni(^t. — 

aSon SReften beS Altertums l^atten aud^ l^ier nur wenige 
©tüdEe, gleic^fam nur testimonia praesentiae fid^ erl^altcn. 

Jlad^mittags beftiegen mir mieber bie Stoffe, unb ni(^t 



<Eln 2Iu0j!ug in 6en Tlor6cn Älelnaficnö. 143 

oi)nt Scbauern einen fo ibpHifi^^en, roeltenttücften ^lafe fo 
balb t)erlaffen ju muffen, ritten roir unmittelbar am SWcere 
l|in, meld^em bie tima^ jurüdtretenben Serge eine flad^e 
unb f^malc ©tranbebene von I)ter an für wenige 3Weilen 
gefiatten. SRad^ faum jmei ©tunben trafen wir einen guten 
alten Sefannten, ben ©trom t)on 3)et)rilian. ®rft l^ier, 
wenige Slugenblide vom SReere, oerlieren bie if)n umgebenben 
©teinberge bie SBilb^eit, bie i^inen fo lange eigen gcwefen: il^re 
©tirnfeiten fatten oben nod^ f(3^roff, bann milber jur Äüften« 
ebene ab unb geroäfiren enblid^ l^ier an beiben ©eiten menfc^s 
liefen 3lnfiebelungen ben Slaum, ben fie ilinen fo lange t)er- 
meigert l^aben. 2luö ber legten engen gelfenpfovte ftrömt 
langfam unb mübe wie ein ©ealterter ber glufe l^eroor, ber 
in feiner Sugenb ein fo berounbernäroertcs Silb tl^atfoäftigcr 
Energie geboten l^atte. @s gteid^t bemßnbe eines S)ramaö: 
ber Äampf ift aus, aber aud^ be§ ^^^ff^^ S)afein ; noä) 
wenige ©d^ritte, unb er Derfd^winbet im 3Weere, baä ju er^ 
rei(^en ifim fo fd^wer geworben ifi. 2ln ber SKünbung 
fpaltete er fid^ in melirere feld^te 3lrme, ©umpfoögel flogen 
barüber l^in, ein einfamer ganj f (einer Slad^en lag am Ufer: 
ein 33ilb müber 3Kelan(^olie, wie fie ©umpflanbfc^aften 
unb ftangloö auögelienben ^lüffen eigen ju fein pflegt. 

9?od^ eine furje 3cit, unb wir bogen oor ben Sergen, 
bie oon ba an ben 3Meereöfaum wieber unwirtlid^ befefet 
l^alten, lanbeinwärts auf einen Ileinen ungefunb liegenben 
Crt JU, 3)jibbe, ber oon früherer Slüte l^er nur nod^ baö 
^Priüileg eines Äaimafamfifeeö gerettet ^atte. 

Unfer ®mpfel^lungsfd^reiben, mit bem ber 3abtie^ ooran 
geritten war, liatte l^ier eine ganj befonbere Söirfung ge^ 
l^abt: uor bem ©ingang beS £)rteö ftanben bie Dier ober 



144 €in ^ttdflitg in 6eii tlot6en ^elnafieitö* 

fünf (Senbarmen in Stetig unb (Slieb^ aus aOen $titten er^ 
goffen fi<i^ bic Seiooi^ncr auf btc ©tra^e, fttcgen unb bt&ngten 
fid^ in tefpettooDer Entfernung/ um einen red^t lol^nenben 
ä3li<{ auf uni^ }u l^aben, t>erfd^leiette ^auen unb Itinber 
fäDten bie g^enfteröffnungen: ed toax ein (Smpfang t)on aitfier^ 
orbentlid^er Äomif. 

SSor bem ^auö bei^ anuenifd^en Jtr&metd^ bei bem n)ir 
abfteigen foSten^ ftanb ein attet^ überaud bemegli^er SRann 
in braunem^ peljoerbrämtem ^aftan; er lie| ed fid^ nid^ 
nei^men^ mir ben Steigbügel }u l^alten^ ^ieg mid^ l^er^lid^ 
miOfommen unb leitete mid^ bie treppe l^inauf, wo id^ in 
einem freunblid^en ©dfjimmer auf bem ©ioan ^lafc nal^m^ 
roal^renb er jid^ befd^eiben auf einen ©tul^l vor mir fe|te. 
3)as mar nod^ ein jtaimafom! @r fd^erjte fogor etwas 
mit ber l^fibfd^en jugenblid^en ^audfrau^ bie uni^ oben er^ 
wartet liatte. Siefereö Sntereffc jeigte er leiber für unfcre 
gelbflafd^e mit ©ognac, bie gerabe jerbrod^en mar, worüber 
er fid^ oiel weniger beruhigen f onnte ald wir felber. §eim« 
lid^ oerfud^te er fpäter t)on (Seorgioö eine SRation Sognac 
ju erl^alten, um fie afe „3Rebijin" ju t)crwcnben. S)ie 
Srunffud^t l^at unter ben Surfen ganj l^offnungslofe ©imen* 
fionen angenommen, fo l^atte id^ ba« auf frül[)eren Steifen 
nid^t beobad^tet. Unb biefe ©eud^e ift um fo furd^tbarer, 
alö il^r au(^ ber tüd^tige braud^bare Surfe oerfällt; ber 
Surfe, ber am Sage in 3lebc unb §anblungöweife wie eine 
©tüfee feines SBolfes erfd^elnt unb bann bod^ am 9lbenb 
ganje ^(af^^en Branntwein leert, als liätte er bie ?PfIi(§t, 
bie SSerjweiflung über ben 5Ruin eines ganjen SSolfeS ju er- 
tränfen. 

3)iefer Äaimafam elirte in uns, wie oiele feiner SanbS- 



€\n 2litsflug in 6en Xiotbtn äleinaftettB. 14^ 

leute, bie 3)eutfd^en „unferc bcften, unferc cinjigcn xoofyctn 
grcunbc"; gern na|m er ^l^otograpl^lcn unfercß Äaifcrö, 
be§ Äronprinjen unb SBiömarcfö an, bie x^ als erprobleö- 
unb Toinfommenfleä ©efd&cnl mit mir fül^rte. 

aBBenn wir je mit Äranlen überlaufen mürben, fo mar 
es l^ier; Seiben aller 2lrt, nic^t menige angeborene, mele^. 
meldte 10—15 Scil^re alt moren, foltten auf einen ©d^lag 
gehoben merben. Unfere SBirtin l^ielt unfer ©intreffen uber^ 
l^aupt für eine gute gefd^äftUd^e ©l^ance: fie bat unfern 
Steuer um groben unferä aWittagäma^tö, „um ju erfal^ren, 
mie er !od^te unb mas mir ä§en'', bere<$nete bas 3laäfU 
quartier mie ein ©d^meijer §ötel unb mar fd^liefelld^ ganj 
betreten, alö id^ xJ)x au§er ben patriotifd^en ^pi^otograpl^ien 
nid^t anä) nod^ biejenige meiner ^rau t)erel^ren moUte. 

SBon 3)jibbe aM fd^lugen mir eine SRi^tung ein, bie uns 
an bie ©trafee Äaflamuni'Sneboli jurüdfbringen mu^te unb 
meldte jur Klärung bes Sanbeö erl^eblid^ beitrug. 3e nä^er 
mir bem uerlel^röreid^eren ©ebiete lamen, um fo angftlid^er 
mürbe unfer neuer bldferSabtiel^: ftunbenlang üeranlafete er 
uns einmal in übel berüd^tigten ©d^lud^ten mit 'gefpanntem 
SReooloer ju reiten. @S paffierte aber ni(^ts. ©o jogcn 
mir oon £)ba ju £)ba, bie SWad&tlager maren faft überatt 
gleid^ unerträglid^, nätirten uns felber in beftönbigem äBed^fel 
x)on §ammeln unb §ül^nern, bie genügfamen ß'eute meift 
mit a3rot, Swiebeln, Äafe unb Saurti unb fanben bur(^^ 
gel^enbs guten SBiUen. SBie @eorgios fid^ benfelben bis- 
meilen fid^erte, marb mir babei sufäHig einmal flar. 6s 
mar mir fd^on öfter aufgefallen, ba§ bie Sauern mir übec 
fd^led^te ©rträgniffe unb l^olie 9lbgaben fel^r eingel^enb Ilagten; 
bafe fie nid^t über ml bares ®elb t)erfügteri, merlte man 

^irfd^felb, 9(u3 hm Orient. 10 



146 ^^n 2(u0flu9 in 6en Hor6en ^leinaftens. 

allcrbingö, romn man nur mit gröfeter aWü^c ein SBertftüd 
:)on t)ier bis fünf 3KarI rot(S)\dn fonnte. 3n einem S)orfe 
waren bie Älagen befonberö bemonftrato ; i^ examinierte 
©eorgioö: ,,biefen Seuten mufete id^ il^re fd^Ied^ten ©ebanlen 
austreiben", geftanb er; ,Jte glaubten, S)u notiertefl atteö 
fo forgfältig, weil S)ein flaifer pd^ beö ganjen Sanbeö be» 
mäd^tigen roottte. 3^ fagte, bafe 2)u im 2luftrage be§ 
@ultan§ reifteft unb beöl^alb alleö fo genau auffi^riebeft, 
bamit bie S)örfer, bie S)i^ gut bel^anbetten, fpäter weniger 
aibgaben jal^Iten.'' 3lun war ba§ Slätfel gelöft; id^ bin aud^ 
ni(5t fidler, ob . er nid&t trofe meineä SBerboteö bas probate 
SÄittel nod^ ferner benüfete. 

2)rei SBoi^en nad^ unferer Slbreife waren wir wieber in 
Sneboli, wo wir bie§mal im gafilid^en §aufe beö §erm 
SSelafti einlel^rten. SKel^meb Slti l^atte injwift^en mel^r 
S^orl^eiten gemad^t, alö feine ®utmütig!eit aufwiegen fonnte; 
wir nal)men für il^n einen Sruber unfreö 3Ki, ben wir beim 
€l^auffeebau äufäHig aufgriffen. 3laä) einer 3laft t)on wenigen 
Sagen wollten wir uns an bie öftlid^e §älfte ^apl^lagoniens 
ma^en. ®S lam aber etwas anbers, als wir geplant 
i^atten. 

3d^ [teile bie folgenbe ®pifobe aud^ beslialb bar, weil 
fie in nid^t ganj jutreffenber g^orm i^ren SJBeg in bie treffe, 
aud^ bie auswärtige, gefunben l^at. 

Unfer alter g^reunb, ber Äaimalam oon Sneboli, war 
unpä§li(^. SQBir fuc^ten il^n ballier am Sage nad& unferer 
diüdU^x teilnel^menb in feinem §aufe auf, wo wir il^n auf 
einigen ^ßfül^len an ber ©rbe liegenb, fanben, wäl^renb fein 
ältefter ©ol^n am 33ettenbe lauerte. Sßad^bem ber ftranfe 
unterfud^t war, wir uns längere Seit freunbfd^aftlid^ unter=: 



(Ein '^uöfluö In 6cn Ilot6en ßlelnaficiw. 147 

tjalten J^atten, anä) mit ftaffce unb ©igarrettcn bewirtet 
waren, toottten wir aufbred^en. @r l&ielt und jurüd: eine 
2)epejd^e beö SSali, bie unö angelte, fei eingetroffen, er über^ 
rei(|te fie einem itnferer Segleiter. 3<ä& toar erfreut, alfo 
looHte ©iri ^ßafd^a fein Unred^t gut mcid&en; aber roaö war 
bas? 3)aö ©eftd^t unfrei Segleiterö würbe immer länger; 
id^ forberte SBorlefung, er jögerte erft, ber Snl^alt fei fo be« 
fremblid^. 5Dann las er, jwei SJienfd^en — ober ©ubjefte 
— weld^e jur ©rforfd^ung t)on SKltertümern l^erumreifen, 
i^aben nad& einem Serid^t beö Äaimafam oon SBartin au§ 
2lma§ra wiberred^tU^ einen ©tein mit Snfd^rift genommen; 
finb anjulialten unb ju unterfud^en. 3d^ war ftarr. ©d^on 
bie Sluöbrüdfe be§ Selegrammö oerrieten beutlid^ ein fe|r 
ftarfe| Übelwollen. SDer Äaimafam felbft war oerlegen; er 
bcgel^rte nur eine ©rflärung meinerfeitö, nid^tö genommen 
äu l^aben; münbÜ(^ gab id& fie fofort, fd^riftUd^ t)erweigerte 
iä) fie fo lange, bis er mir eine Slbfd^rift beö JEelegrammö 
gegeben l^aben würbe. 

®ö war offenbar, baj3 ber ^afd^a §änbel fud^te; ber 
faubere Äretcnfer in 93artin l^alf ilim babei. 

3d^ l^atte in 3lma§ra ^apierabbrüde oon Snfd^riften 
genommen unb mid^ mit einer befonberö merfwürbigen 
wieberl^olt befd^äftigt; fie befanb fid^ an einem 3D?armorblodE, 
t)er etwa 50 3entner wiegen mufete. ©laubten ber Salt 
unb fein ^elferölielfer etwa, wie il^re ungebilbeten Sanbö^ 
leute, bafe man fold^e ©teine nur auffuc^t ober au^ ein« 
ftedft, weit fid^ ®olb barin beflnbe, ober weil bie. ©d^rift= 
jüge auf i^nen oeirborgtne ©d^ä|e oerraten? 2Bie bem 
<iud^ fei, bie Slngelegenbeit mufete erft ooßftänbig erlebigt 
werben, el^e tdEi an bie eJortfeftung meiner SReife benfen fonnte. 

10* 



148 <£in 2(ttBflug in btn Tlot6en aieinaftcne. 

©onfl Toar ju befütd^ten, bafe ber Sali an irgcnb einem 
anbern ?ßunlt feiner weiten ^rooinj mi(§ aril^alten liefe, 
ber weniger günftig für mid^ gelegen war afe SneboU, 
von roo i^ fowol^l mit ilim wie mit ber Sotfd^aft in Äon^ 
ftantinopel telegrapl|if(i^ üerfel^ren fonnte. 9Kan wirb mU 
leidet meinen, x6) überf<3&äfete ben 3wtfd^enfaff; aber es war 
erfi(^tlid^, bafe ber SBali anä) feine ^Beamten angewiefen 
l^atte, uns genau aufs Äorn ju nel^men, unb obenbrein 
i^atte er nod^ gegen einen unferer ©aftfreunbe in Sneboli 
geäußert, bafe il^m unferc „3Kiffton" ni(|t Ilar, b. }). un« 
l^eimltd^ fei. 

3d^ wenbete mid^ fofort an ben Sali in Susbrüden, 
wetd^e ben SBenbungen feines Seiegramms etwa entfprad^en, 
unb erfud^te um genügenbe Slufflarung, wibrigenfatts id^ 
i^n ber Slbfid^t jeil[ien müßte, offijiett empfol^lene 9leifenbe 
aufjul^alten. ^ür bie folgen mad^te id^ i^n Derantwortlid^. 
— 3lm nä^jien Sage lom eine Antwort, aber nid^t an mid[); 
fd^wer fiel ber 3lrm beS erjürnten ©tattl^alters auf ben 
Äaimafam, bem er mit perfiber SBenbung vorwarf, mid^ 
übel bel^anbelt ju l^aben. 2Ber l^atte aud^ bem ftaimalam 
gclieißen, uns fo aufrid^tig baS Seiegramm felber ju jeigen ? 
SEBeinenb lam ber ©al^n bes Iranfen 5!Ranncs ju mir unb 
bat um eine fd^riftlid^ 35efd&einigung, baß fein SSater feine 
ber fd^ulbigen SRüdtfid^ten t)erabfäumt l)abe. 

3dö berul^igte il|n junäd^ft münblid^ unb ftellte baft 
fd^riftlid^e 3eugnis nad^ bem ©d^luß ber ganjen Slffaire in 
SluSftd^t. 2lber bem SBati telegrapl^ierte id^ nod6 einmal furj 
unb beftimmt, baß id^ nur mit i^m ju tl^un l;ätte, von i^vx 
®enugtl)uung für ben unqualifijierbaren SSorwurf ©erlangte, 
unb falls id^ biefe nid^t binnen uierunbjwanjig ©tunben 



(Ein 2(tt8flu0 in 6en Xiotbtn ^letnapend. 149 

erhielte, mit bem afebann fälligen S)ampfer nad^ Äonftanti- 
nopcl reifen würbe. 

3nncr]^alb .biefer gejiedten grill rife ber 3SerIc|ir jnnfd^cn 
ben Scl^örben t)on Äaftamuni unb 3ncboU niii^t ab, rok 
uns ber Selegropl^enbeamte geftanb, ber ft(^ mit un§ ge^ 
mütlid^ über ben SßorfaD befprai^ unb unö jwifd^enburd^ 
um bcutfc^c Sriefmarfen anging. 

3lm Slbenb erl^ielt ber Äaimafam eine SDepefi^e für 
mid^; fie mar ber alttürfifd^en et)aflt)en Diplomatie mürbig: 
ber SSali müfete gar nid^t, ma§ id& mottte; ber Äaimafam 
l)abe mid^ bod^ fo gut bel^anbelt; id^ fd^iene aber ätnlag ju 
irgenb einer Älage ju liaben; id^ foHte mid^ il^m eröffnen, 
auöfül^rlid^ berichten u. f. f. ©. ©EceUenj mar in Dottem 
9tü<f}uge; aud^ ber gute jlaimalam [teilte je^t ganj empört 
bie befpeftierli(^en SluöbrüdEe beö erften Selegrammä einfad^ 
in älbrebe. @ö freute mid^ bod^, ba§ id^ il^m fein f^rift^ 
lid^es (Sittenjeugnid audgeftellt l^atte. 

3d^ jog eö vor, bem Sali gar nid^t ju antworten — 
xoa^ mid^ nebenbei bemerft, in ben Slugen ber Sneboliten 
fel^r i^ob — , fonbem nur no<^ eine telegrapl^ifd&e 3?ad^ri(|t 
au§ ber ^auptfiabt abjumarten, bie über Äaftamuni gelten 
unb bem 33ali ol^ne 3meifel belannt werben mufete. ©ie 
mar in äludbrüdEen abgefaßt, meldte aud^ biefem launenl^aften 
SJefpoten flar gemad^t l^aben werben, bafe ein mäd^tiger 
©d^ufe l^inter uns ftanb. ©päter l^at er bann, wie id^ l^öre, 
lieimlid^ auf biejenigen fal^nben laffen, meldte meine Sele= 
gramme an il^n inö ^iürfifd^e übertragen i^ätten; aber fd^on 
im 35ejember ift er nad^ Srapejunt nerfefet worben. 

@rft fpäter l^abe i^ ganj iufäUig, aber burd^aus ju« 
tjerläffig erfal^ren, ba§ ©iri ^afd^a eine Sbiofpnfrafie gegen 



150 ^in 21u6jlu9 in 6en not6en ftleinajlend. 

bie S)eutfd^en l[iabe; DieUeid^t abtx ermangelte aud^ bamal^ 
fd^on fein SSerfal^ren gegen und bes dted^tdbobend nid^t, n^etd^ett 
ein paar balb barauf erfd^tenene @rlaffe fd^ufen^ ju wdä^en 
meine SHeife utetteid^t bie teilroetfe SSeranlaffung gewefen ift. 
3)eö affgemeinen Sntereffed wegen teile id^ biefelben unten 
mit. *) 



*) 3n)ei bcrartigc ©riaffc finb mir Bcfannt geworben. 3n ber 
«Turquie" »om 17./18. ©eptcmber 1882 ift au lefcn: 

»S. A. Mahmoud pacha, ministre de l'int^riear, vient d'attirer^ 
par circnlaire, l'attention des autorit^s imperiales de la proTince 
sur certaines personnes, parcourant diverses r^gions de l'£mpire 
soas pr^texte d'ctudes historiques et arch^ologiques. Les soi- 
disants explorations scientifiques dissimulent d'autres projets. 
Profitant de la tol^rance des autorites iocales ces personnes se 
liyrent h, des travaux d'on genre bien diff^rent. Elles l^v^nt de» 
plans topographiques, fönt des sondages, et dressent des cartes^ 
hydrographiques des cötes de PEmpire. 

^La circulaire, consid^railt ces faits comme pr^judiciables sous 
certains rapports, invite les autorit^ provinciales äexercer toute 
la surveillance voulue afin de pouvoir informer k temps le gou- 
vemement central de la prdsence de semblables explorateurs. La 
Sublime Porte se reserve d'aviser et d'ordonner, dans ce cas, k 
leur 6gard, les mesures qu'elle croira n^cessaires. 

^ie türfifd^e iSelanntmad^ung vom 27. @e|)teniber 1882, beten 
tlberfe^ung ic^ meinem greunbe in ^oiiftantinopel oerbanfe, lautet: 

„Tlan l^at in ©rfal^rung gebrad^t, ba^ mand^e ^erfonen, meldte 
bie (Erlaubnis l^aben, ^(tectümer aufjufud^en unb anS Sic^t su bringen 
biefe (Erlaubnis überf d^reiten ; unter biefen Umft&nben ^at bad Unter« 
rid^tdminiflerium an a\it ^romn^ialregierungen äBeifung erteilt, ba^^ 
mer nic^t im Sefi^e eineS ^aiferl. ^ermanS unb eineä barauf be^üg^ 
Ud^en SJijtrialfd^reibenS ift, nid^t bered^tigt fein fott, Slltertümer auf* 
jufud^en unb an§ Sic^t ju fd^affen. ^ied mirb l^iermit gur öffent« 
liefen JlenntniS gebrad^f 

3J2ein ^reunb bemerft bagu fel^r rid^tig: „^ie ^uSbrüdEe biefed 
©rIaffeS ftnb fo laic, bag j|eber beliebige ^aimafam, meft er miS, am 
@tubteren beS Altertums l^inbem !ann ; id^ merbe bod^ nid^t/ 9- 9- 



<£ln 2lu8flu9 in 6en Hoibtn ftlclnaficiw. 151 

Um ttxöa eilte SBod^e meiner foftbaren Seit l^atte mi(ä^ 
biefer Smtfiä^enfatt gebracht, ber unter Umftänben bie ganje 
gortfcftung meiner JReife i^dtte aufs ©piel feften fönnen. 
gür ben Slugenblid mar ber ©rfolg ber, bafe wir in ber 
ganjen ^rot)inj trefflid^ bel^anbelt würben, unb erft im 
neuen SBilajet begannen neue Seläftigungcn. 

Unfer verlängerter Slufentl^alt in 3neboli üerbiente eine 
befonbere SSefd^reibung ; aber fie würbe l^ier ju weit f ül^ren, 
aSir lamen aud^ in naivere SBerül^rung ju ben umliegenben 
gried^ifij^en S)örfern, um beren ©efunbl^eitöjufianb fid^ S)oftor 
S)engel befonberä Derbient mai^te. 2Bir würben bafür Don 
ber Sugenb in einem Siebe angesungen, baö ber trefflid^e 
©d^ulmeifter für ben Swed gebid^tet ^atte, ein aJZann von 
ungewöl^ntid^em ©emeinfxnn unb einer 23^atfraft, bie il^n 
unter anbern SSerl^ältniffen ju einer bebeutenben (Srfd^einung 
l^ätte mad^en muffen; ein Stipuö, ber mir unter gried^ifd^en 
©lementarle^rern mel)r als einmal begegnet ift. — 

Site meine näc^fie Slufgabe betrad^tete id& bie Älörung 
ber öftlid^en §älfte ^api^lagonienö. Einer Sßerfolgung ber 
Äüfle fefet bie SRatur l^ier etroaö weniger S^wierigfeiten 
entgegen als im SBeften, unb aui^ biefe nel^men noc^ in bem 
SRafee ab, ate man fid^ ©inope näl^ert. Unfer SBeg fül^rte 
burd^ bie Meinen ©eeplä^e, beren ©afein fid^ gleid^ am 
erften SRorgen in SneboU »erraten l^atte. Überall fanben 
wir l^ier eine frifd&e Sl^ätigfeit, frifd^er felbft als an ber 
weftllc^en Äüfte; ba waren größere ©egier . ][ialb ans Ufer 
gejogen, um fo einen Seit ber Sabung bequem am Sanbe 

um bie alten Ttamtn @tam6uld ^u ftubieren, mir einen fjerman 
nehmen." Ol^ne Sroetfel ift aber biefe Unbeftimmt^eit beS 9luöbru(!§ 
eine abfid^tlic^e. 



152 ' ^i" 2lu0flu9 In 6cn Ilor6et! älelnaficna. 

dnjune^men; bann fpanntc fid^ bie ganje Scüölferung baran, 
jog fie in§ SJÖaffer unb ful^r eilcnbä unter bctäubenbcm ®c= 
ft^rci in Meinen SSooten mS), um in fleberl^after ©He bie 
Sabung — oft 10000 Sretter — p Deruottftänbigen, ba 
jd^on bei einiger SSeroegung beö SBafferö bie ©egler in 
^röfeere (Sntfernung oont Ufer fi(§ l^inausretten muffen, mo- 
"onxä) bann bie SSerfrad^tung oft S^age lang aufgel^alten, 
unfägli(ä^ erfd^rocrt, ja ganj unmöglid^ gemad^t werben lann. 
3lud^ l^ier übte ba§ 3Weer unb ba§ bequeme §anbcfemittel 
feinen erroecfenben ©influfe auf bie Surfen; unter il^nen 
l^atten fid^ ©ried^en unb 3lrmenier angefiebelt, roeld^e in 
Iteineren Drten beö Snnern faft nie fporabifd^ oorlommen 
unb bie mit fo untrüglid^em Snftinft ber no(^ fo imfd^eirt^ 
baren gö^rte beö SSerbienfieö folgen. S)a gab e§ freimbs 
Ii(^e Äaffeel)äufer, wo man im ©(Ratten l^oljier Säume an? 
genel)m auärul^en fonnte; aud^ bie Quartiere waren be^ 
quemer unb reinlid^er. 

SlHes ba§ warb freitid^ etwas fompenfiert bur(^ eine 
angeblid^ geringere ©id^erl^eit : fd^on begegneten uns l^ie unb 
ba einjelne ber übclberufenen Sfd^erfeffen, ben Sürlen frcmb^ 
artig im ^uj^ern unb antipatl^ifd^ in il^rer SRatur. 3<^ i^abe 
nur ein einjigeö 3Jial, als e§ ganj unumgänglid^ mar, meine 
türfifd^en Begleiter oermod^t, in einem tfd^er!effifd^en SDorfe 
ju raften; bas ju oermeiben, fdjeutcn fie fonft meber lange 
Umroege nod^ bie anftrengenbften SBärfd^e, ba es benn ©e^^ 
gcnben giebt, j. 33. t)or ©inope, um älmafia, oor ©amfun, 
wo bie eigentümlid&en Selimbörfer biefes übergefiebelten 
3Solfsftammes mit il^ren niebrigen geweiften §ütten große 
©treden im 3ufammenl^ange befefet l^alten. SBo ü^re 9]iebers 
laffungen oereinjelt unter 2)örfer ber S^ürfen oerftreut finb. 



€\n 2lii»flii0 in 6en tlor6en äleinafiene. 153 

werben fic fd^cu gemtcben. Slber i($ fann Derfid^rn, ba§ 
bie S!fd^er!effen bied anttpatl^ifd^e ®efü^l grünbUd^ ertoibern. 
äUd gan) ntvit 3ttgrebien}ten finb bann in bies äSöHerge^ 
mx\ä) neuerbingi^ mol^ammebanifd^e ^tüii^tUnge von b^r 
Sallanl[ialbinfel unb weiter im Dften Safen gefommen; beibe 
foHen ^x^ junäd^ft auf bem fremben Sobcn mit SRaub 
fd^led^t unb red^t burd^sufd^tagen Derfud^en. 3d^ toxü fie 
natfirlid^ ntd^t in @d^u^ nel^men ; aber mit bem gutmütigen 
unb forglofen Slnweifen t)on tal^lem äSoben in Aleinaften^ 
bad fo ml banon l^at, ift ed wirfUi^ nid^t getl^an; ber 
8oben mui aud^ näl^ren lönnen. 

3)en Sfd^erfeffen wirb glcld^fdUö ml Üblcä nad^gefagt, 
unb gemig nid^t ganj oline @runb; fd^on bedmegen^ weil für 
it^re angeborene @nergie in ber ^nbol^nj ber Siürlen eine 
bauernbe ftarfe §erauöforberung liegen mufe. 3Kir l^aben 
bie f eften 3Jlänner gefallen ; aud^ für ein gutes SBort waren 
fie empfänglid^^ unb wenn bai^ erfte SJligtrauen einmal ge- 
brod^en war^ lieg fid^ offen unb oerftänbig mit il^nen reben. 
©ottte id^ wieber einmal in ben ßrient jurüdfel^ren, fo 
würbe e« mir lieb fein, einen ober ein paar oon i^mxx in 
meinen S)ien{i nelimen )u lönnen. @o oiel über biefen aHin 
ml gefd^mä^ten ^eoöUerunggteil ^einaftend. 

Um ©inope, bie bebeutenbfie alte ©tabt ber IRorbfüfte, 
brad^te mid^ ber Seitoerluft in Sneboli nun bod^: ©inope 
liegt leii^t errcid&bar an ber aWeeresfirafee; xä) l^ielt für 
meine $flid^t, aQe nod^ oerfügbare 3eit auf bad fd^werer 
jugänglid^e innere ju oerwenben. alte id^ bal^er an einem 
$un!te etwa inmitten jwifd^en ^neboli unb ©inope mtd^ 
l^inlänglid^ orientiert )u l^aben glaubte, fd^lug id^ eine füb^ 
lid^e 9lid^tung lanbeinwcirtd ein, bie id^ mit älbfd^weifungen 



154 <£in 21u8flii9 in 6en tlor6ett ^einajlena. 

mä) Beiben <Seiten t)on nun an bt§ tief in blc üKitte be^ 
ßanbeö fejil^elt. 

Unfet SEBeg ging junäd^ft bas Zi)al eine« %lü%ä)tn^ 
l^inauf unter Platanen unb S3ud^ett; auf bem SSaffer lamen 
Änaben auf Meinen %l'6^tn eilenbö unb fröi^Ii^ l^erabgcs 
fd^roontmen. §öl)er l^lnauf jetgtc fi(| balb, bafe ber £)ften 
^^apl^Iagonienö an ©ngft^Iud^tigfeit mit ber SBeftl^alfte roett* 
eifert; aber er übertrifft fie in ber ©cl^ebung feiner l^od&s 
ragenben graufteinigen unb fd^arfen ©rate, weld^c t)on ber 
aWeereöfeite wie t)on ber binnenlänbifd^en ein meilenmeit 
fi(^tbares 2Bal^rjei(^en bilben. S)ie Sänge ber Sagereifen 
TOirb liier nii^t feiten burd^ bie fpärlid^c Serool^nung be* 
ftimmt, unb gleid^ am erften Sage mufeten tt)ir in einem 
Keinen ©ebirgöborf na^ einem langfamen Siitt t)on faum 
fed&ö ©tunben §alt mad^cn. 35ie l^ol^e Slomanti! ber Um- 
gebung, mo ber Mfienflüfe, bem mx bis bal^in gefolgt, aus 
unnahbarer gelfenenge l^ertjorbrad^ ; n)0 bie [teil aufgerid^- 
teten ©eitenroänbe Heinerer l^injueilenber Säi^e fid^ in ben 
wilbeften 3adfen äuö ber jal^meren Santtenregion empor- 
riffen, fonnte l^ier gewiß feftl^alten unb bezaubern. Silber 
mid& brängte es norroärtS/ id^ brandete ^ül^rer unb Der- 
langte nad^ bem 35orfälteften. ,,(Sr l^ält fid^ nerborgen," 
l^iefe es. — „©ein ©teHüertreter?'' — (Sin in Sumpen 
getiüliter SKann, ein majorer §unne nad& feinem SluSfei^en, 
trat aus ber mad^feiiben ©d^ar ber S)örPer nor; es fei jefet, 
mäl^r^nb ber ©rnte, niemanb oerfügbar. 3d& bot genügen- 
ben (Srfafe für jeben SBerluft — 6s fei unmöglid^ weiter^ 
jureiten; erfl nad^ fieben ©tunben werbe mieber ein S)orf 
erreidfft. ©o roünfd^te iä) auf ben Sergen ju übemad^ten; 
ein 3elt fei üorl^anben unb ^ferbefutter fönnten wir mit^ 



€ttt 2lu9flug in 6eii ttor6ett ßleinafiens. 155 

ncl^mcn. Unmöglid^! es gebe fein SBaffer — unb ate xä) 
bcl^artte — legtet ©ffeft: c§ lüimmele t)on ^Räubern. S)aft 
f(^Iu9 ein; meine Seute ftufeten, auä) ©eorgioö toagte 
fd^ü(^tem einige SSorfteÜungen. 

5Run fing i^ an ju brol^en unb jeigte ben (Seleitöbrief, 
wobei iä) allerbings nur mit ber SBitfung rc(ä^nen burftc, 
bie etma baö impofante ^ormat unb bie ©(^riftjüge in 
il^ret ooHIommcncn SRätfelliafltgfeit auf biefe §intertDälbIer 
^eiDorbtingen mürben. 

2)a erjd^eint mäl^renb be§ l^eftigen SDebattierenö ein 
SKter mit tJerbunbenem ftopf: e§ ift ber ßj^obia, ber Selirer 
ber ganjen Umgegenb, ber jum ©ebete ruft unb ,,unfere 
Änaben Iet)rt au« einem großen Süd^e", — fieute unfer 
Sietter, benn — er fann lefen. ®r trägt ben ©eleitöbrief 
oor, naij^bem er il)n gefügt, unb nun gerät bie ganje SBer^ 
fammlung aujser ftd^ : fie miberrufen alle«, SBaffermangeC, 
fd^Ic^te aBege, alle«, ma« iä) mitt, jule|t aud& bie SRäuber. 
Mein es mar mittlermeile bo(^ eine geraume 3eit »er- 
gangen; bebrolilid^e SBolIen ftanben am §immel, unb fo 
blieb id^ fd^liejBliiä^ freimittig. S)ie ©örfler riffen fid^ nun 
förmlid^ barum, unfere ©epädEftüdEe in bie Dba tragen ju 
bürfen, in beren obere« ©todEmerl eine 3lrt t)on unfi($erer 
gallbrüdfe emporfüi^rte. 3Wan jögerte felbft nitjt, mir ben 
®ebet«raum anjumeifen, ber fid^ l)ier in ber Dba befanb. 
3)ie offenen genfter^öl^Ien, beffer ßufen, mürben mit au«5 
gefpannten ©onnenfd&irmen oerftellt, unb beruliigt legte id> 
mid^ auf mein madEligeö g^elbbett. 

Unfer anfeilen nalim fpäter nod^ ju, al« mir ben Sai^n^ 
fd^meri be« ßl^obja linbern lonnten; ber banlbare a)lann 
blieb bie ganje 3la^i im Torraum oor unferm 3immer, 



1 56 <£in 2lusflu9 in 6en tlot6en ^leinaftettd. 

bcimit nur am 3Ror9en nid^t tüicber ©d^roicrigfcitcn mU 
fiänbcn. ®inc eigentümlii^e Äonfultation l^iclten wir nod^ 
am äbenb ab: bei cinbrcd^cnbcr S)unfcll^ctt ftanb unten oor 
bem §aufc unter bem bid^ten Saubbad^ eines Saumcö eine 
roeifee grau, vox il^r wie eine ©d^ran!e ftanben il^re iwei 
Äinber, bann ber ®atte, ber uns bis auf etwa brei ©d^ritte 
I)eranjufommcn bat. ©r übermittelte uns il^re Älagen, unb 
il^r unfern 9Jat, als ob fie felber gar nld^t gegenwärtig xo&xt. 

3n ber g^rül^e geleiteten uns ein paar ber Sauern 
weiter. 2)örfer trafen wir junöd^ft roirflii^ nid^t. 9Bir 
überfd^ritten bie §öl^e beö Äüftengebirges, wo bie fo lange 
gefelienen fieinernen Sergriefen bie erhabene Umwallung eines 
tnel buri^riffenen SedEens bilbeten, bas jugleid^ bie ©renge 
jwifd^en ben SBaffern bes ^al^s unb ber Äüfte bcjeid&nete. 
©ne Sanbfd^aft oon einer Stimmung, bie id^ „ein SBaffer- 
fd^eibenibpll'' nennen möd^te; fie finb befonbers einbrudEsoolI 
in ben Sllpen — , wo man im SlnblidE ftagnierenber, gleid^^ 
fam nod^ unentfi^iebener SBafferffäd^en in geweil^ter ©tiße 
bas SBalten ber 9iatur unmittelbar ju belaufd^en meint ober 
auc^ in eine frühere ©d^öpfungSperiobe plöfelid^ unb jauber« 
^aft fid^ entrüdEt fü^lt. 

Seim Slbftieg in baS Snnere war eine oöllige SSerän^ 
berung ber ^l^pfiognomie, nor attem in ber Segetation un^ 
tjerfennbar; wir folgten aud^ l^ier Meinen glufetl^älern, bie 
uns nid^t feiten an mittelbcutfd^e g^ormationen erinnerten. 
Slire SEaffer finb fd^on bem §alt)S beftimmt, unb am fol- 
genben Sage jogen wir an einem ^auptjufluffe besfelbcn, 
bem ©ötSrmaf, entlang auf Safd^föprü ju, einen auSge^ 
breiteten Ort mit jal^lreid^en aWinarets, wcld^er bie ©teile bes 
alten ^ompeiopolis einnimmt. 6ine in jeber §injiu|t un- 



(Ein 2lii8flug in 6en Xiotbm ßleinafiens. 157 

bcjeid^ncnbe ©teile, vod^t fd^ott baburc^ bie xdativ fpäte 
©rünbung ber ©tobt t>crrät. 2)ie toeitcre Umgebung ift 
t)on einer niebcrbtüdenben SErofiloftgfeit; trübfeltge gelbe 
SerrainroeHen, unter benen a\i6) bie fonft befteHten um biefe 
3eit fd^on ben ©inbrud ber 2Büfi|)eit mad^ten. hierbei 
leud^tet einem n)irflt(^ ein, n)ie ber btuantinifd^e Jlaifer Äons 
ftantin ^orpl^t)rogcnetu§ bie Seraol^ner t)on ?PompeiopoIi§ für 
bicbümmflcn feiner Untert^anen l^alten fonnte. 

Äaum waren wir über bie jiattlid^e, urfprfinglid^ antue 
33rüdEe geritten, ber bie ©tabt il^ren mobernen 9tamen 
„©teinbrüd" t)erbanlt, al§ unö Dcrfd^iebene ß^amoirte mit 
2lnpretfungen il^rcr Sofalitäten anfielen. aJlan tncrfte, man 
war in einem trerfel^rärcid^en £)rt. 3n einem- weitläufigen 
6f)an am aJlarfte mad^ten wir §alt, ©eorgios ging in bea 
Äonaf, um unö bem Äaimalam anjumelben, unb wir be^ 
freunbctcn nn^ in^wifd^en im ßl^an mit einem ©xied^en au§^ 
ßafared, ber mit etwa jwanjig feiner ganbölcute fid^ in 
Safd^föprfi auffielt, um §anbel }u treiben. SWad^ Solaren 
erft feieren biefe SKänner ju il^ren bal^eimgelaffcnen gamilten 
jurüdt. 

3u meiner ^reube ergab fid^ fofort, bafe ber birefte 
£)ucrjug mä) ©üben jum ^alpö, ben id^ t)orI|atte, unb' 
beffen aWöglid&feit bis bal^in ganj problematifd^ IJiatte bleiben 
muffen, nid^t nur ausfü|irbar war, fonbem aud^ fel^r liäupg, 
t)on ben ©ingeborenen unb in etwa jwei Sagereifen gemad^t 
würbe. 

3njwif($en fam ©eorgioö jurüdf, ber ftaima!am fei 
abwefenb; es fommt aud^ wol)l t)or, bafe er baö nur uor^ 
geben Vx^i, um erforberlid^en gaUeS fein 3llibi erweifen ju 
fönnen: üieHeid^t fott anä) ba§ SBol! barauö erlennen, M^ 



158 ^in 21udflu9 in 6en Xlor6en ^leinaftens. 

bie Ungläubigen nid^t attju fel^r gccI^rt werben. 216er ber 
SJid^ter unb ein l^eroorragenbeö 3Rit9Üeb be§ 9latö erwar- 
teten uns. 3n)ei Sabtiel^ö mit il^rem Sergeanten l^olten 
uns ab unb fül^rten uns in ben ftonaf, roo man uns im 
langen 3tatsfaale auf roten ^olfterfeffeln ^lafe nel[)men lie§, 
roeld^e auf einer felir erl)ö]^ten ©ftrabe an einer furjen ©cite 
beS ©aales fianben. SBir warteten eine SBeile — bie 
©laubigen muffen ben (SinbrudE befommen, als ob .bie 
eJranfen bod^ nur wie ®äfte jweiten ®rabeS empfangen 
würben; bann erfd^ien ein alter 3Jlann mit f leinen lifttgen 
2lugen unb ein jüngerer, ben ber weiße Surban als SWd^ter 
be}ei(%nete. ©ie befeftten bie jwei nod^ leeren ^olfterftül^le 
neben uns unb fo tl^ronten wir oier l^od^ oben auf ber 
©ftrabe in bem fonft oollfommen leeren ©aale^ ein Urbilb 
fomif(^er geierlid^feit. 35er Äabl war nod^ nid^t lange in 3lna= 
tolien; er fam aus ©piruS, wol^in er fid^ jurüdffel^nte, unb 
fpradt) fliefeenb gried^ifd^. ®r fowie ber alte Statsl^err, ber 
nod) ein Äörb(Jen an ben 2lrm nal^m, um bei ber ©elegen- 
l^eit glei(^ ein paar ßinfäufe ju beforgen, begleiteten uns in 
bie ©tabt; ber ©ergeant ging mit jwei 3abtiel^S üoran, 
jal^lreii^e §onorattoren, Äinber unb Summler fi^loffen ft(^ 
an. aiHeS l^alf uns Snfd^riften fowie anbere Mefte beS 
ailtertums fuc^en, beren bebeutenbfte in einem umfangreid^en 
ajlarmorbau aufgegangen finb, ein türtifdEieS ©eminar, bas 
aus antifen Cuabern beftel)t; auf ben oier S)ad^edfen beS- 
felben finb 2lltäre angebra(^t unb ber Snnenl^of wirb ton 
antifen ©äulen gebilbet. SRal^e babci fängt ein großer 
antifer 9J?armorfarfop^ag lebenbiges ßuettwaffer auf unb 
fpenbet es bann wi^ber aus mel^reren JÖffnungen: ein mo- 
numentales Epigramm. 



€m 2lu0flug In öen Ilor6en aielnafiens. 159 

©pätct bcnufeten tpir bcn Sclegrapl^en, um unfcre 
g^rcunbe an ber Äüfte über unfcre weitere SRid^tung ju 
orientieren unb. fafeen fd^liclsüd^ lange im ©arten be§ Äabi 
unmittelbar am ftarf ftrömenben %lu^ in einer Saube, n)o 
U)ir ganj auögejeid^nete Pflaumen aßen, eine SEi^ätigfeit, bie 
nur burd^ ärjtlii^e Äonfultationen unterbrod^en würbe. 

S)aS lebl^aftejie Sntereffe galt aud^ l^ier ben Slngelegen:: 
l^eiten in ^ppten: in ber Sl^at war es ba§ Sageöintereffe 
in ben entlegenften SBinfeln biefes weltentlegenen ßanbeö. 
SBie ein Sauffeuer war ber SRuf ber ©reigniffe l^ier burc^* 
gejogen; nur wiegten bie Seute fid^ im Slnfang in Sttufionen, 
fprad^en t)on glänjenben ©iegen 2lrabi§ unb pon furd^tbaren 
aSerlufien ber ©nglänber. 2)ann fam bie SGBatirl^eit an ben 
Sag; Slrabi blieb i^r §clb, ber SKa^in ber großen Sbee 
beö Sölam, aber il^re glüd^e trafen ben Äl^ebioe „ben aSater 
beö UnglüdEs, ben eJeigling, ber mit gremben paftierte.-' 

©erabe bamalö mar oiel üom gemeinfamen SBorgel^en 
(Snglanbs unb ber §o]^en Pforte bie SRebe. Über bie et^ 
maigen ftonfequenjen gab fid^ freilid^ faum irgenb jemanb 
einer Säufd^ung l^in: „menn alles in £)rbnung ift, fo wirb 
€§ i^eifeen, nun Surfe, padfe 2)id^!" 3)a§ bie ©nglänbcr 
2lg9Pten.nid^t uertaffen mürben, in ber Slnnal^me mufete 
id^ freiließ meine Surfen beftärfen, mie id^ aud^ jefet nod^ 
bas ©egenteil für einen Srrma^in l^ctlten tpürbe, bem furd^t? 
bare Opfer fallen fönnten. SSiele ernfte unb oerftänbige Seute 
in 3lnatolien begriffen baö fel^r mol^l; bie aWaffe aber mar 
in tiefer Erregung. Über bie ßl^riften bes Orients l^ätte 
namenlofes UnglüdE l^ereinbrei^en fönnen, menn bie ägpptifc^e 
Slffaire weniger fd^nell unb befinitit) abget^an morben märe, 
^ier lernte man ben ©nglänbern banfen, unb bie mol^lfeile 



160 ^in 2Iu0flug in 6en Hot6en äleinaflet». 

moralifd^c ®ntrüPung cincö Seiles ber europäif(]^en treffe 
erfd(iien tamn nod^ in einem l^armlofen 2iä)U, fattm nod^ 
burd^ Unoerfianb unb Sgttoranj entf(j^ulbigt. 

3(m Slbenb Qoibtn und einige ©rieben aud Sofatea im 
&)an ein fel^r fplenbibeö aWal^I; ba fie nur tütftfd^ fprad^en 
unb anä) türfifd^e Sefuiä^er ab unb ju gingen, fo wagten 
fie nid&t, il^re SRationalitätöfrage mit ber fonftigen greil^eit 
ju bel^anbeln. Slber bei ber uielfad^en Serül^rung mit ben 
t)erf(3^icbenen ©lementen ber SöetJöHerung merfte man erft, 
wie unoermittelte unb roie unoerföl^nüd^e Sntereffenfpl^ären 
l^ier bid^t bei einanber liegen. 

Sn ben näd^ften anbertl^alb Sagen befanben n)ir uns 
auf ber l^ol^en 9(nfd^n)eIIung, bie uns nod^ bom ^alpsbette 
trennte; auf unb nieber ging ber 2Beg, batb auf §öl^en^ 
roö nur fpärlii^es 3?abel|ioIj fid^ erl^ielt, balb in tiefe 
©ammeltl^äler ber SEBaffer, n)o bie Slodptten ber Keinen 
3)örfer, bie gerabe in ber ®rnte begriffen waren, oerftreut 
lagen. Unauf{)örlid^ jogen bie @tiergefpanne über bie ^alme 
bas Srett i^in, auf bem bie lenfenben Jtnaben unb äRonner 
befd^merenb flanben unb bas an feiner Unterfläd^e ganj be- 
fefet ifi mit geuerfteinfplittem, meiere auf ein §aar bencn 
ber „©teinjeit" gleid^en; fie jerfd^netben bie §alme, mäl^renb 
bie ©ticre bas S)ref(^en beforgen. 

@o oft mir eine §öl[ie t)on meiterem ÜberblidC erflommen 
l^atten, lagen ^oJ)t Sergfetten in enblofer Steige vox uns. 
Smift^en i^nen mu§tc aud^ ber §alt)S eingefenft liegen, ber 
in biefen ©egenben feiten ober nie berül^rt mar. 

®egen aWittag bes jmeiten Sages trieben mir bie er« 
mübeten 3loffe jum legten 3Wal — mie es l^ieB — eine 2ln^ 
l^ö^e empor, unb mit ftaunenbem ©ntjüdEen fa][ien mir ein 



€in 2lit6f[u9 in 6en Hotten Rleinafittts. jg| 

S3Ub oor unö, ba« bcö befonbercn Sicijeä nici^t crfi nod^ 
beburft l^ättc, Dorl^er nie einem ©uropäer fid^ entJ^üHt ju 
l^aben. 3n faft fenfred&ter Siefe, etwa 4000 gufe unter unö;. 
roäljte bcr §atpö — ber Äifil Stmaf — feine gelbbraunen 
fluten; wo er mit fd&arfer Siegung aus engem g^elfenpafe 
l^erauötrat, empfing er erft nod^ eine anbere ftarf e SBaffer^ 
aber, beren ^ell fij^immernbe Sinte fem im SBefien vtx^ 
fd^wanb; bann wanbte er Rd^ in breiterem %\)al ml ge- 
munben nad^ Dfien. S)ie jenfeitigen ^elfenbegrcnjungen er- 
i^oben fid^ graufteinig unb mit grünem ©eflräud^ nur not:: 
bürftig überfleibet ju anfel^nlid^er §ö]^e; an unferer ©eite 
aber fliegen gewaltige, rötli(^ fd^immernbe ©teinmaffen auf, 
ungel^cuerlid^ in formen unb Sinbrudf. Überfid^tÜtJ lag 
l^ier ba« ©ebiet »ieler Sagereifen auf einen ©d^lag nor unö ; 
im ©üben beutete man auf bie Serge t)on Sölelib, unfer 
fpätereö 3iel; fem im Dften jetgte man fd^on in ber Süd^- 
tung naä) Slmafia, non bem mir in ber Suftlinie etma 
100 Kilometer entfernt maren. 

SEBo vor unö ber ^al^ö abmartö fliefeenb im Ofien 
Derfd^manb, fd^ien er mieberum in g^^Ifenengen ju treten, 
Don ba an mar fein Sauf ganj unbefannt unb galt alö 
unnerfolgbar. §ier enbli(^ marb unö fidlere ftunbe, ba)5 er 
auf mel^rere Sagereifen jugänglid^ fei. SDaö entftjieb meinen 
®ntfd^lu§: ni(^t na(^ ©üben, wie id^ biöl^er gemoHt, fonbern 
erft m^ Dfien rld^tete id^ ben 3Karf d^ ; mül^f am ftiegen mir 
l^inab inö %\)al beö ^alpö, auö empfinblid^er ^älte unb 
reiner Suft in ©lutl^ifee unb erfiidfenbe SBinbe. Slber id^ 
gefte^e, bafe mir feierlid^ ju 2Rute mar, alö id& einritt in 
baö Si^al mit feinem grogartigen unb, wenn xä) fo fagen barf, 
gefd^id^töroürbigen ß^arafter. 

^irft^felb, S(u3 bem Orient. 11 



162 <£tn 7lu8flug in 6en Horden ftlelnaficna. 

2)ie Sautücife war gcänbcrt, Diele Sretter ju ben 
§äufern oertocnbet, befonberö jum unteren ©todroerf, ro'al)» 
renb baö obere aus fiel^m beftanb; ben (Slnbrud einer ge^ 
n)i{Ten SBol^Ii^abeni^eit geigten bie fd^(anlen äßinarets aud^ 
in Keinen £)rten; fte waren t)on g^I^^^^ umgeben, auf 
benen auä) ä3aumn)oQe gebiel^, unb von ®ärten, aud benen 
ttn§ bie fd^önften Srauben gereid^t würben. 

SBir folgten bem §alt)ö, ber l^ier ein siemlid^ breites 
SnunbationSgebiet l^at, unb gegen 3lbenb jogen wir, an 
jal^llofen rollen ®rabfteinen oorüber, in bas umfängliche 
Äargp ein, bie Sel^mftabt, ein SRame, ben baö 9Weer grauer 
§ütten aufbrängte, in benen übrigens merfwürbigerweife ein 
paar fteine g^enfierfd^eiben oorfamen. 

35er ©mpfang war nid^t befonbers freunblid^: ber Drts^ 
t)orfte][ier war aud^ l^ier abwefenb, angeblid^ wenigjiens; ein 
alter SRann, ol)ne bie üblid^e äufeere SebenSart ber Surfen, 
tjertrat feine ©teile. ®s war nitjt leidet, il|m Ilar ju mad^en, 
baß \ä) ben §alps ju üerfotgen wünfd^te. „SDein Rapier," 
jagte er, „fP^i^^ ^^n 9lntifen unb nid^t oon glüffen." ®rfl 
oBmäl^lid^ gelang es, i^n unb feinen nod^ unoerfd^ämteren 
©ol^n etwas ju jä^men; il^re beffere Oefinnung brüdtten fie 
baburd^ aus, bafe fie uns ein paar l^arte Spfel unb ^firfid^e, 
"fowie eine SBaffermelone überreid^ten, bie fie mit aufeffen 
»l^alfen unb bod& als ein genügenbes SRad^tmal^l für uns be- 
trai^teten. SBir l^telten uns fpätcr fd^ablos. 

3lm 9Korgen ritten wir ungel^inbert aus ber Sel^m- 
ftabt auf bie >Öffnung ju, in weld^er ber §alps t)erfd^wanb 
unb begannen unfere SBanberung an biefem größten ©trome 
JtleinaftenS. 



(Ein Tlusfliie in 6en Xloibtn meinaflens. 163 

IV. 

®Ui^ leintet Aargt) treten ^öl^ett ix6)t an ben $alp§^ 
na$ wenigen SBinuten entjlelien fie ben Ort ben Stiden 
nnb laffen ben SBanbcrer attetn mtt bem 3^Iuffe, ber l^ier 
in unerforfd^tem Sl^ale ftJneU unb breit bal)inftröntt, balb 
bnnletbraungelb Don g^arbe, balb glänjenb purpurfd^lamm^ 
farbig — wenn id^ fo jagen barf — (gigenl^eiten, roeld^en 
ber lieutige SWame bes ,, roten giuffeö", Äifil Snna!, vtx- 
banft wirb, g^ern im ®runbe bor un§, n)o ber glufe mit 
fd^arfer SBenbung an^ ber öfilid^en in bie Storbrid^tung 
übergebt, l^ebt eine Sergmaffe iid^ majeftätifd^ bi§ ju td^U 
felfigen ©pi^en empor, ber „iDlioenberg", in roeli^en eine 
ftarf beoötferte ®bene, bie „Dlioenebene", anfleigenb fid^ 
J^ineinjiebt. SBalb pr redeten, balb jur linfen ©eite beö 
gluffeö treten bie begrenjenben Serge etroaö jurüdE, geben 
■einer Keinen ©bene unmittelbar über bem Ufer SRaum unb 
^iner 2lnfiebelung, meldte oon bem fruchtbaren SSoben fid^ 
nälirt. Siefer jeitigt fjrüc^te t)on überrafi^enber ®üte, 
^firfid^e, oor allem Srauben in reid^fter gülle, bie teilroeife 
frifdE) ober lonfemiert p jebem SJlal^le gegeffen, teilroeife p 
dnem bidfen ®el6e eingefod^t werben. Unauf^örlid^, auf 
bem aWarfd^e unb bei ber 3?aft, würben wir mit ben 
mannigfachen blauen unb grünen, großen unb fleinen, längs 
lid^en unb runben ©orten befd^enft. ©eine @aben wiegt 
ber §immel in biefen Sergwinfeln burd^ eine aufeerorbent^ 
.li(^e §i^e gleid^fam auf: übertreibenb fpred^en bie S3es 
wo^ner baoon, wie bie ®lut ber ©ommerfonne ftarf genug 
fei, um ®ier ju !o(^en! 

S)cr ^alps ift ^ier aber feineäwegs in ©teilfelfen ein- 
^efenft, wie man gemeint l^at — auf biefe werben wir erft 



164 <£in 21u0f[ug in 6en tlor6en ^einaftene. 

fpätcr fiofeen — fonbcrn bciberfcits auf gcbal^ntcn ?ßfabeii 

äu Stoffe unb iu gu6 t)erf olgbar; allerbings pnb biefelben nid^t 

unbebenltid^ an bcn mcicn ©teilen, wo fie bie unmittelbar 

ans SBaffer tretenben Sergfü^e mül^fam unb ftarf gerounben 

überfd^reiten muffen unb burd^ ©eröll fd&n)ierlö ober anä^ 

burd^ langes ^Betreten glatt unb fd^lüpfrig geworben finb. 

als wir gegen ®nbe bes erften Sagemarfd^es uns gerabe 

ber Dlioenebene gegenüber befanben, l^atten wir an unferer^ 

ber linfen glufefelte einen fold^en Dorgebauten ^Ifen ju 

überfd^reiten, über beffen gufe eS l^inein ging in ein ftittere^ 

Z^al von jal^merem ßl^aralter. §ier brel^te fid^ unfer 3ab^ 

tiel^ l^erum unb wies fd^roeigenb rüdtraärts, — wir fonntem 

einen 9iuf bes ©taunens nid^t unterbrüdfen: aus l^ol^em^ 

ifoliertem gelfenblodE, l^art am glu|3ranbe, fal^ uns ein ge^^^ 

wattiges, uraltes gelfengrab, baS brei ©äulen trugen, ent^ 

gegen.*) 2Wan ^ätte weiter reiten fönnen, ol^ne es ju be* 

merfen. 3)a es etwa erfi jwölf gufe l^od^ über bem Sobea 

einfette, fo riefen wir einen jungen Surfd^en um einen ber 

gefällten SSäume an, mit benen er gerabe am jenfeitigem 

Ufer l^antierte, legten ben ä3aum an unb befanben uns balb> 

alle in ber aSorl^aHe unb ber anftofeenben Keinen Kammer 

beS ©rabes, bie jum Seil mit ©anb gefüllt mar. 2luf einer 

©tufe vor ben ©äulen lagerte, mic alles aus bem lebenbi^ 

gen gelfen gemeißelt, inmitten mad^tJ^oltenb ein Söme, i^nt 

lam ber aSorberteil eines jroeiten aus ber redeten ®dEe ent^^ 

gegen, in ber linfen folgte ein britter. 3m flad^ angelegten 

©iebel maren einanber gegenüberftel^enbe Siere nur nod^ 

*) ©ingc^cnbcr befc^ricben in ®. §lrf(6felb, ^apl^lagonifd^c gelfen= 
gröber (5luS b. 9lb§anbr. ber ^reujlfd^. 2l!abemie ber SBiffcnfc^afteit 
1885), ©. 9 ff. Safcl I. IL 



€\n 2lu9flu9 in 6ett tloiöen äleinaßend. 165 

f(|n)adö unb tcilrocife cricnnbar. Sllleö Gearbeitete l^atte 
fd^on längfi rotcber bie altersgraue äJertDittertingöfarbe ber 
umgebenbcn unberül^rten fjelfen angenommen. 

3Bar eg bei bem ganjen (Si)axatttt biefeö unbefannten 
^alpöfiücfeö unbenfbar, bafe baöfelbe im ältertum nid^t 
follte bemol^nt morben fein, fo gaben bieö impofante ®rab 
unb bie gebal^nten ?ßfabe auä) bie äußere Seftätigung. 3« 
finen urfad^li(^en 3ufammenl^ang brad^te biefe beiben ©le« 
mente aud^ bie ©age ber Umrool^ner, bereu ^pi^antafie baö 
«injige 5Konument wie bie gcbafinten ^fabe in glcid^er 
iffieife befd^aftigten, ba aud^ biefe ber gaffungöfraft bes 
mobemen ®efd^Ied^te§ bort afe Seiftungen erfc^einen muffen, 
bie eine gleid^fam übematürlid^e ©rflärung oerlangen. 
Selir originell war fretlid^ baö 3Rär(ä^en nid^t: @ö war 
einmal ein Äönig, ber l^atte eine Dielumroorbene Sod^ter. 
S)er Äönig aber ftettte ben greiern bie aufgäbe, ^fabe ben 
glufe entlang ju bal^nen. @ö muffen fd^ließlid^ nur jroei 
ilanbibaten fid^ barauf etngelaffen l^aben, ba es l^eißt, bie 
Sod^tet warb bem tjerfprod^en, an beffen ©eite ber SBeg jiu 
erft fertig würbe. ®as gelang bem g^reier am linfen Ufer, 
wo aud^ baö ®rab fid^ befinbet. 3n biefem warb ber alte 
Äönig beigefefet, ber glüdElid^e ®en)inner erl^ielt mit ber 
2:od^ter aud^ bie ^errfd^aft — unb bie §auptfaftoren roe^ 
uigftens: ®rab, ^fabe unb eine begel^renSroerte ®bene am 
gluffe ejiftieren nod^ l^eutigen Sageö. 3lnbere Äöpfe üer^ 
rieten freilid^ bei ber ®elegenl)eit eine furiofe Slnfd^auung 
t)on ber SBergangenlieit: fie bejeid^neten bas ®rab als „ge« 
nucBfd^", bie ^fabe als „gried^ifd^", unb „bal^er" feien biefe 
jünger als bas ®rab. 

Sebenfaffs freuten mir uns über ben unerwarteten g^unb 



166 €in 2IuBflug in 6en Ilot6ett ^einaftens. 

t)on ©crjcn unb ntad^ten uns nid&tä barau§, bafe lülr uitfcr 
Quartier auf ^alsfcrcd^cnben SBcgen erft in tiefer S)un!el^eit 
erreid^tea S)aö ganje ®orf fafe nod& beim ßid^t t)on Äien- 
fpänen im SSorl^of ber 2Wof(3^ee unb fcilfd^te um ein paar 
§eller mit bem ©teuereinnel^mer, ber in Segleitung oon ein 
paar ftämmigen SBeroaffneten ben grieben aud^ biefeö ftillen 
S^aleö ju ftören gelommen war. 

S)ie aSerfammelten, ju benen i6) mi(S) fe|te, belianbelten 
mi(j^ ol^ne roeitereä afe-il^ren „greunb'^ unb teilten mir be= 
reitroiHig oon i^rem fel^r befd^ränf ten SGBiffen mit : ber glufe 
follte nod^ eine ganje ©trecfe unmittelbar oerfotgt werben 
fönnen. ©o war eö in ber Sl^at: am näd&ften 2!age l^ielten 
wir erft nad^ fünf biö fed^ö ©tunben in einem 2)orfe über 
bem §al9§ nid^t weit oon ber engen liol^en gelfenpforte, in 
welche ber glufe alöbann eintritt. SSon ba an fönne il^m 
laum eine Siege folgen; nur an ganj wenigen ©teilen 
lodEere fid^ ber fefte ©ürtel ber greifen, bis ber glufe, nod^ 
etwa fe(^§ ©tunben uom aWeere, enblid^ wieber befreit in 
ebenem 33oben bal^infliege, mit berfelben bewegten unb t)er5 
i^ängniöootten aSergangen^eit, weld^e wir in Heineren 5Ber=^ 
l^ältniffen fd^on beim S)er)rifianfluffe fennen gelernt l^aben. 

®ine merfwürbige ©rjäl^Iung platte id^ überatt am 
gluffe erl^alten: vor angeblid^ ad^t Salären folltcn frembe 
9Jlänner mm SUiecre l^er in einem Soote ben glufe l^inauf^ 
gefc^wommen fein biö ju ben fünften, bie wir eben be= 
rül^rten; einige . bel^auptetcn, fie feien auf bem Siüdwcge t)er* 
unglüdEt. @ine anbere ©age batierte e§ etwa ad^tjig Sölire 
jurüdf, bafe grembe auf einem g^Iofe, bas fie gejimmert, burc^ 
ben engen gelfenfanal J^inauögefd^wommen feien pm SUieere. 
S!)ie SWitwirfung ber Umwo^inenben glätten fie babei erreid^t 



(Ein 2lu8flug in 6en Xlotöcn Älclnaficne. 167 

burd^ ba§ SScrfpred^cn, bcn glufe ju regulieren. @tn)as mag 
baran fein unb jroar an bem frül^eren ©reigniö : man roeijs^^ 
ba^ etwa um bie angegebene 3eit 3lgenten 3?apoleon§ L 
Äteinafien berül&rten. SebenfaUö würbe fold^e g^al^rt bai^ 
einjigc 3Ktttel gur Älärung be^ nun noä) unbefannt geblie« 
benen glufetaufed fein, unb nad^ ben §öl^ent)erpltmffen*ifl 
fo Diel TOenigflenö unroa^rfd^einltd^, baj3 SBafferfälle babei 
trgenb ein §inbemi« bereiten. Uns felber gelang t% auf 
etwas befd&roerlid^em SBege boö erfte grofee unfid^tbare ©tüd 
bcä gluffeö ju umge^ien bis ju einer £iffnung, beren 
frühere Sebeutung für ben SSerfel^r bie tiefte einer antilcn 
Srücfe nod^ verrieten. Sttuf ?Pfaben, bie im Altertum t)iel be^ 
treten waren, befanben wir uns offenbar in jenen §alr)Stagen, 

SRad^bem wir ben Sauf foweit als möglid^ feftgelegt, 
leierten wir am rechten Ufer jurüd bis ju einem SDorfe, bas 
bem gelfengrabe gegenüber lag. §ierbei fiel mir befonbers 
oft auf, wie fel^r oerfd^ieben biefelbe ßanbfd^aft bei nur 
wenig Deränbertem Slugenpunft, ja nur bei anberer Sages^ 
jeit erfd^eint, fo bafe man biefe eigentlid^ bei jebem empfan- 
genen ©inbrudE anmerfen fottte. 

SBir jogen quer burd^ bie Dlioenebene unb übcrfttegen 
auf unbelannten SBegen l^ol^e Kämme bes Clioenberges, bie 
uns lanbeinwärts ju einem oberen ©tüdEe beS olelgewunbenen 
©tromeS füliren foHten. 

Seim 2lbftiege nal^men bie umgebenben greifen l^öd^ft 
auffällige formen an; enblid^ bogen wir aus bem engen 
bijarren gelfentl^eater l^inaus unb betraten eine fid^ erweis 
ternbe @bene um ben red^ts nad^ SBeften J^inauSfliegenben 
^atps, bem wir uns me^r unb mel^r näherten. 3tux einzelne 
greifen ragten nod& wie emporgeworfene erjiarrte bunfle 



168 ^tn Tlueflud in 6en tIor6en ^(einajlene. 

^eQenlämme aus bem gleid^mäjsigen Soben empor^ unmittel^ 
bar am ©trom bet l)öd&ftc, ber S3crg mit ber aSurgruinc üon 
£)ömanbiif. Sroft ber §i|e ritten mir frol^ barauf loa, id^ 
unterliefe fogar, was iä) fonft aus 33orftd^t für jebe ©oen* 
tualität immer tl^at, eine ^l^otograpl^ie beö ©rteö f(^on im 
^eranf ommcn ju nel^men. S)enn wir Ratten ja nun Dor* 
läufig bad äSilajet oon ^aftamuni rerlaffen unb mai^ten 
un^ auf burd^gel^enbö beffere äufnal^me gefafet — , obßleid^ 
mir in ber Sejiel^ung Heinere Drte mit geringeren Seamten 
unter ollen Umftänbcn immer fidlerer finb ate grofee. 3lu(§ 
bieämal fotttcn mir nicj^t angenel^m enttäufd^t werben. 

3n ber 3Wittagöfonne ritten mir tn ben elenben £)rt 
mit feinen 200 Sel^mliäufcrn ein. %m geräumigen Äoffee- 
l^aufe am g=luj3 mar fein 3laum für unö, ober man mod^te 
bie Ungläubigen nid^t aufnel^men. 5Da« fogenannte 3immet 
eines Keinen ß^anö mar ein Sel^mftatl oon fed&§ bi§ ad^t 
^ug an jeber (Seite, mit Söd^em in ben SBänben, in ber 
Sedfe unb im 33oben. 6s fal^ überl^aupt nid^t aus, mic 
eine ernft gemeinte Se^aufung, nid&t einmal f)itx. 3la^ 
biefen ®rfal^rungen birigierte id^ ben 3ug auf ben Äonaf 
ju, um mir oom Äaimafam ein ^rioatquartier anmeifen ju 
toffen. Sd& traf ben SBürbenträger mit einigen anberen 
Surfen in feinem ©efd^äftöraum ; es mar ein jüngerer fd^marj- 
bärtiger 5!Kann in 3iationaItrad^t, einer tjon benen, meldte 
nad^ bem lefeten Kriege aus 3lumelien in bie Surfet gc- 
fommen finb. 6r liefe f oglei(^ für ein £uartier forgcn ; mir 
unterhielten uns nod^ eine SBeile, mobei feine §öflid^feit unb 
©lätte mir fd^on Don etmas fatalem Seigefd^madE erfd^ien. 
3d^ oerftanb, bafe er beiläufig no(^ einen auf mid^ bejügs 
lid^en 33ef el^l erteilte ; bann Derfügten mir uns in bas ange^ 



€\n 2lueflu^ in 6en nor6en ^etnajlene. 169 

Totefene §auß, roo uns ein alter §err in weitem weisen 
t)urd^fi(^tiflen Untmurf — bem Rennjeid^en be§ mufclttianifd^en 
SerufalempilgerS — mit einer ganzen ©d^ar robufter 2)iener 
fclir frcunblid^ begrüßte. 6r bat bann, tl^n n)ieber in bie 
Weingärten ju beurlauben, wo im älugenblicf, in ber 3Witte 
beö September, bie affgemeine Sefe ftattfanb, unb wir festen 
uns ju unferem einfad^en 3Ra^te, beffen §auptbeftanbteile bad 
faft unuermeiblid^e §u^n, btde SWild^ unb Srauben waren* 

3lo^ el^e wir geenbet, brangen jwei aRänner inö 3im* 
mer, bie ft(^ alö ^olijeibeamte »orftettten, fid^ o^ne weiteres 
nieberiie^en, ein . ?Papier l^eroorl^olten ünb ungeniert be* 
gannen, mid^ nad^ mir felber auäjufragen. 3d^ toax er« 
ftaunt; id^ l^ätte \a bem Äaimafam meine offtjiellen Rapiere 
gezeigt, l^ier läge ein Srrtum t)or, id^ h&tt bie §erren, fid^ 
ju oerabfd^ieben. ©ie oerfd^wanben, aber nur um nad^ 
f urjer 3cit mieber ju f ommen : ber Äaimaf am mügte um iE^r 
33orgel^en, es fei gefe|li(^ ftreng t)orgcfd^rieben, bafe ein 
3lationale t)on jebem fremben Slnfömmling aufgenommen 
werbe, baj5 man wiffe, „was er nel^men, was er geben 
würbe". 3d^ erwtberte, baJ3 id^ swwi britten 3RaI in Slnas 
tolien fei unb l^unberte oon Drten berü^irt ^ätte, ol^ne je 
burd^ fold^ Stnfinnen beläftigt worben ju fein. 3d^ würbe 
nid^t untertoffen, in ©tambul bem aWinifter ju erjäl^len, ba§ 
£)Smanbitf ber einjige jOrt bes Sleid^eS fei, wo man feinen 
@mpfet)lungen nid^t glaube. 

S)ie jwei bel^arrten, nur fielen fie aus il^rer urfprüng^ 
lid^en gred^l^eit in einen einfd^meid^elnbcn Son, wäfjten äffe 
©d^ulb auf anbere unb baten enbltd^, ba§ id^ meinem 
Wiener geftatten foffe, über mid^ bie nötige äusfnnft ju 
geben. 3)as gefd^al^ benn; id^ glaube, ber ©d^elm bejeid^« 



170 ^in 21u«flug in 6cit Ilot6en Rlciiijajlene. 

netc mid^ als einen ?Paf(^a au§t ©eutfd^lanb ; fd^liefelid^ üer* 
longten bie Ferren meine Unterfd^rift, roieber ntit ber größten 
S)rin9Ü(ä^!eit. 3d^ l^atte nid^t im minbeften Suft, etwas ju 
unterft^reiben, roaö i^ ni(S)i lefen fonnte unb marf bie §erren, 
als fie jum britten 3KaI famen, befinitio l^inauö, verlangte 
meine ^ferbe unb l^atte atten ©rnfteö nor, fofort bie un^ 
gajilid^e .©tabt, menn auä) nur auf eine fürjere ©tredEe ju 
t)erlaffen. S)a entftanb ein majorer Stufrul^r unter ben SDienem 
beS §auf es ; erft warfen fie ein, bafe meber bie nötigen ©ifen 
no(^ ber ©(Jmieb an bem Sage aufzutreiben feien, bann 
trugen fie meine ©tiefel fort, nal^men mir ben §ut meg unb 
fleliten mid& an, i{)rem §erm nur nid^t biefe ©d^mac^ an- 
jutl^un, er mürbe bann ol^ne Smeifel ben Äaimafam er^ 
morben. Stttnitten bes SBirrroarrö liefe biefer mürbige SRann 
feinen Sefud^ anfagen. „ßafe il^n nid^t fommen!" riefen bie 
SDiener. 3d& l^ielt aber unter allen Umftänben bas ©egen* 
teil für beffer, unb alöbalb trat er benn aud^ ein, bt- 
gleitet t)om SRid^ter. 3d^ cerfaumte nid^t, ben §erren ju- 
näd^ft Äaffee unb ßigarretten reichen ju laffen, bonn nal^m 
id^ bid^t neben il^n.en ^la| unb fragte einfad^ unb beutlid^ 
— bas l^eifet alfo gänjlid^ untürllfd^: „5laima!am, mas fott 
bas bebeuten, bafe 3i&r mid^ l^ier wie einen 3Serbrei$er oer* 
pren lafet; liegt irgenb ein S3erba(^t gegen mid^ üor?'* 
SDiefe birefte Slnfprad^e f(^üd^terte il^n ein: „o nein", fagte 
er; „aber bie £)rbnung miH eS fo, es ift ein 33efel^l gelom^ 
men.'' „©eit mann?" fragte id^. „©eit a(^t Sagen", be? 
liauptete er frifd^, „unb ift es bei ®ud^ ni(^t ebenfo?" — 
®r mar mäl^renb bes legten ÄriegeS einmal in SBien ge:^ 
mefen, anf(fteinenb mit irgenb einem Slnliegen feiner Sanbs^ 
leute unb mod^te bamals ber ^Polijei aUerbingS nid^t gang 



(Ein 'aueflug in 6en Xloröen Älclnafiene. 171 

Kar crfd^icnen fein. — „3a too|>I ift e§ fo", ertoibcrte i^, 
„oorauögefefet, bafe bcr ^^rembc ftd^ oerbäd^ttg gemad^t ^at; 
aber wenn S)u einmal mit einer ©mpfel^Iung unferer Sie* 
ßierung bei unö l^erumreifen foHteft, unb man S)id^ fo be- 
läftigt, n)ie m.id^ ^ier, fo fannft 2)u auf meine aSerantroor^ 
tung bie Snquirenten l^inauöroerfen. SBenn fold^e ©d^reiben 
mä)t mel^r genügen, um unö ju legitimieren, fo werben 
wir moy näd^ftenö ©uren ^abifd^al^ felber ju um fteden 
muffen, fobalb mir unter (gud^ reifen." „SBBie lanrifl 
SDu fo fpred^en", entgegnete er, „ein aSerbad^t gegen 2)id^, 
mie unmöglid^! aber ein Sefel^l ift ba . . ." „Unfinn", 
fiel iä) ein, „unb bafe S)u bamit aud^ gerabe an mid^ fommen 
mufeteft, ber id^ mid^ überaß aU ben größten greunb S)einer 
ßanbsleute befenne! ©ollte id^ übrigens ®elegenl[ieit l^aben, 
ben ©ultan in ©tambul ju feigen, fo glaube id^, wirb er 
fid^ jounbern, ba§ bergleid^en pafperen Jonnte." 

2)er 5laimafam mar in aSersroeiflung, marb blaß unb 
rot unb menbete fid^ julefet §ilfe flelienb an feinen Segleiter: 
„nid^t roal)r, 3lid^ter, l^abe id^ S)ir nid^t gleid^ gefagt, mie 
fel^r bas ©efid^t biefeä gremben mir gefiel?" 3)er SRid^ter 
beftätigte mit SBärme. „2lber unfere greunbfd^aft bleibt 
bod^. beftelien?" ful^r ber Äaimafam bittenb fort. 3^ judfte 
bie äd^feln, münfd^te ftatt aller 2lntn)ort gerabe unter feiner 
aSegleitung bie ©tabt anjufel^en unb jmang il^n fo — ju 
feiner innern SBerjroeiflung, glaube id^ — befd^eiben an 
meiner ©eite burd^ bie belebte ^auptftrafee su promenieren 
bis auf bie grofee 33rüde üon fünf jel&n Sogen, einem einjigen 
^Prad^troerf, bie ©ultan »atiejib II. (1481—1512) unmitteU 
bar unterl^alb ber S3urg über ben ^al^ö gefd^lagen liat. 
3u leicht üergifet man, menn man eö überhaupt meife, ba§ 



172 <£tn 'Jluaflug in 6en Ilor6en ftlclnajlens. 

Älcinaficn außer feiner antifen aud^ eine fetbfd^ufifd^e unb 
nad^ i^r nod^ eine türlifd^e SBlütejeit gel^abt f)at, bie allere 
bingg längft vorüber ift. 

. 3)er fi^lammige ©trom fließt unter ber SBrüde eitenbö 
unb flad^ in breitem Sette fort: er treibt babei eine große 
Slnjal)! oon Siäbern unb pumpt auf biefe SBeife fein eigenes 
SBaffer in bie angrenjenben ©arten. 35ie oerfaHene 33urg, 
fo log ber Äaimalam, fei unbetretbaf 3ci& Iicittc attma^Iid^ 
fo l^eftigen Äopffd^merj befommen, baß id^ nid^t auf weiterem 
beftanb, unb ritt am anberen 3Korgen in ber ^väfyt ab, 
audö of)ne bie erwünfd^ten p^otograpl^ifd^en Slufnal^men ge« 
mad^t äu i^aben, ba id^ fürd^ten mußte, baburd^ aufs neue 
SSerbai^t ju erregen unb fo foftbare 3eit ju tjerlieren. S)er 
Äaimafam fonntc fid^ einfallen laffcn, fid^ erft an feinen 
näd^ften 3Sorgefe|ten in 3lmafia ju roenbcn, bie erfie Selcgra^ 
p^enftation war 10 ©tunben entfernt; unb menn fd^on 
überaß, fo fönnen befonberö in ber Sürfei bie gerlngfügigfien 
Slffairen unbered^enbare 3)imenfionen annelimen, rnenn man 
ben geinter begangen l^at, fie nid^t von t)orn l^erein unb 
fd^neU abjutl^un, fonbern 3eit gelaffen jum Überbenfen unb 
Sntriguieren. 

Übrigens war offenbar aud^ ber 3cibtiel^, ben ber Äai^ 
malam uns mitgab, angeroiefen, uns fd^arf aufö Äorn }u 
nel^men; mit bemonftratioem 2)ienfteifer l^ielt er Rd^ fort« 
n)äl)renb in unferer 3la\)t unb genierte mid^ nid^t wenig beim 
©roquieren. 2)er ©d^Iaue bel^auptete, fd^on einmal einen 
„^afd^a" begleitet ju l^aben, ber eö überaus aufmerffam 
gefunben ptte, baß er il^n fortroäl^renb angeftarrt i^abe. 
3Rit 3Rü^e unb Sift gelang es OeorgioS, il^n roenigfienS 
mäl^renb ber erften SKittagsraft anbermeitig ju befd^äftigen. 



(Ein 2lu6flug in 6en Ilot6en äleinaPena. 173 

fo baJ3 i(ä& einige in £)ömanbiif oerfäumte Slrbeiten m^- 
I)olen fonntc. 

S)aö 3SlaU, baä unö ber ©igentümer unfere§ dbx})t^ 
jimmerö auftragen liefe, voax auffattcnö fplenbtbe ; auff allenb 
anä), ba§ er baö fleine ©clbgefd^enf, baö fonft ntit melir 
ober weniger ©leid^gülttgfeit angenommen ju merben pflegt,, 
entfd^ieben äurüdmieö. ,;§eute", erflärte er, „ift gerabe ber 
Sobeötag meineö oerftorbenen SBaterö; möd^tc bod^ ®ott 
immer an biefem Sage mir bie ®nabe erroeifen, mir ®äfte 
}u befeueren, bie id; bemirten fann." 

Sluf ben oerbrannten £)ben, bie voxt am aSormittag; 
nod^ ndf)t bem §alt)§ burd^jogen, l^atten wir große §erbcn 
oon SRinbem — bräunüd^en unb l^eHen — , ®feln, ^ferben,. 
©d^afen unb Siegen getroffen; am Siad^mittag fliegen wir 
in enge beroalbete ©eitenfdEiIud^ten, in benen eö angeblid^ 
nid^t immer gel^euer roar, unb blieben am 2lbenb bei einem 
begüterten alten Sanbbauern, ben mir mie einen ^atriard&en 
auf feinen gelbern IjodEenb fanben, wie er oon faft gleidö^ 
alten Rntä)itn ba§ ©etreibe in ©ädEe meffen liefe. ®in 
junger ©teuereinnelimer, ber baö ©aftjimmer be§ ^aufeä^ 
fd^on oor unö befefet l^atte, überliefe eö unö fofort unb fd^liefr 
im aSorraum mit unferen Seuten. 

SDen folgenben aJlorgen lamen mir nal^e an bie fiol^en 
Letten, bie mir fd^on eine SBod^e oorl^er oon ber erl^abenea 
aBarte über bem §alp§ al§ bie fernften §ö]^en im ©üben 
gefeiten l^atten. 3n brennenber ®lut ftiegen mir na(%mit? 
tagä oon ben gefurd^ten fanbigen a3er9en fteil abmärtä in 
ein fd^males S^al, baö einer gefenften ©ol^le gleid^ nad^ 
©üben fid^ I)inmanb. 35en Haren gefd^längelten aSad^ fafeten. 
oon beiben ©eiten ®ärten unb aSBeinpflanäungcn ein, berm. 



174 ^in 21udfiu9 in 6en Xlot6en ^leinaftene. 

Dottcä ®rün mit bcr fal^lcn garbe ber Serge ftarf fontrafiierte. 
Smmer tnel^r loderten fid^ bie Segrenjungen, baö Sl^albanb 
warb breiter, unb mit einer geroiffen Spannung erwarteten 
tüir feine enblid^e (gntroidelung. Slber fielie ba, bei ber 
legten SBenbung jeigt fid^ fiatt eines freien Sluögangeö eine 
f)of)t bunfele gelfenfappe, bie abfd^liefeenb unb brol^enb ju= 
Qkxä) entporfteigt unb jeben Sluöblid l^inbert; nur treten 
auf ilirer §ö]^e einjelne §aufer beftimmter l^eroor, roäl^renb 
an il^rer linfen ©eite Sauten aller 2lrt, §aufer, SKofd^cen, 
9Minaretö t)on jenfeitö l^er gleid^fam überzuquellen fd^einen. 
2)ie unerwartete Surg war bie Sefte üon SöWib, unter* 
l^alb roeld^er bie gro^e ©tabt im erweiterten Si^ate nad^ 
©üben fid^ l^inlagert. SoIIer Seforgniö na^ ben legten 
©rfa^rungen, machte id^ nod^ vor bem Eintritt ein paar 
pl^otograpl^ifd^e Slufnal^men, um fo t)orfid^tiger, ba mir unö 
mieber in einem 3ipfel be§ Silajetö Äaftamuni befanben. 
SBir l)ielten im §of eineö geräumigen 6f|an, vox beffen SEI^or 
mehrere präd^tige alte Surfen lauerten im fiiHjufriebenen 
OenuB ber SWul^e unb ber SBafferpfeife; eö waren, wie fid^ 
gleidt) lierauäftettte, tjomel^me Seutc, 9Kitglieber beä SRateö. 
gaft nod^ el^e id^ auö bem ©attel geftiegen, näherte fid^ 
mir ein ©ergeant ber gelbgenbarmerie mit grojser §öflid^5 
leit: baö 3RebiItö — tben ber SRat — l^abe vernommen, 
bafe ein ^rember angelangt unb laffe mid^ bitten, wenn eö 
mir beliebe, in bas Slmtsgebäube ju fommen. ®anj fidler 
tft man \a auä) bei fo auögefuc^ter ©öflid^feit nie, ob nid^t 
tod^ irgenb eine üerftedEte 2lbfid^t babei im ©piele ifi, etwa 
bie, ben ©d^ein ju erwedEen, als liabe ber ®iaur fid^ junäd^ft 
■gel^örlg ju legitimieren. 3nt allgemeinen ^abe id^ mid^ aber 
flut babci befunben, nid^t erft lange über fold^e etwaige Slb* 



€in Ausflug In öen Hör6en äleltiajiens. 175 

fixten ju grübeln, unb fo begaben mit un^ aud^ biesmal 
unoerioeilt in bcn Äonaf. ®§ roar ein ganj ftattlid^er 33au 
in einem weiten §ofe, in ben t)on aßen ©eiten bie jiarren 
felfigen ^öl^en l^ineinfd^auten. 3iad^bem mix im SRatöjimmer 
furje 3eit gemartet, öffneten [xä) bie Sl^üren, unb l^erein 
fd^ritten im feierlid^en 2lufju8 etraa ein 2)u|enb Surfen; bie 
älteflen, roei^bärtigen an ber ©pifee, bewegten fi(^ langfam 
<xuf bie S)it)an§ p unb nalimen nad^ 3llter unb 2BürbigIeit 
^la|. 3lie l^atte id^ bei berartigen ©elegenl^eiten fo ftarf 
wie l^ier ben ©inbrudE, bei einer tl^eatralifd^en SSorfiettung 
beteiligt ju fein. S^iad^ SBürbe unb 2llter begannen fie aud& 
bie SSegrüfeung, [teilten ber Steige nad^ bie ftereotppe 3^rage, 
„ob wir ml auf ber SKeife gelitten?'' unb Eiiefeen uns in 
berfelben ftereotppen SBeife wittfommen. 

aSäfircnb ber SBerfud^e, baö ©efpräd^ langfam in 
glufe }u bringen, erfi^ien ber Siid^ter; fd^liefeUd^ ber t)on 
aßen Erwartete, ber Jlaimafam, ber beim ©tra§enbau nod^ 
ju tl)un gel^abt. 3)a§ SKuftreten beö nod^ jugenbüd^en 
3Kanneö war frappant, ni(^t nur in Srad^t, aud^ in Sewe* 
jungen war er fo auffallenb europäifd^, ba§ id^ nid^t jweifeln 
fonnte, einen fel^r ausgeprägten Sungtürfen t)or mir ju 
i)aben. ©d^on cor SJBoc^en liatte man if)n mir fel^r gerül^mt 
in einem Ileinen £)rt an ber 5lüfte, ben er eine 3eit lang 
tjerwaltet Iiatte. Sie ©rüfee, bie i(^ il^m oon bort ju be^ 
(teilen l^atte, wo man fic^ feiner no(^ fo gern unb lebhaft 
erinnere, nalimen ilin fc^on für unö ein. Seid^t warb alles 
fleorbnet, was auf eine ungeftörte Sefid^tigung ber 3ltter= 
tümer bes Drtes unb auf eine fidlere ^ortfefeung unferer 
Steife Sejug l^atte. 2)abei würbe bas ©efpräd^ lebl^after: 
*S fdmen fo feiten granfen in ben Ort, Kagten fie. S)as 



176 ein 2lttaflug in 6cit Jloröcn RWnafien«. 

fei fein SBunber, roagte iä) ju äußern, benn bcn einjigen, 
ber meines SBiffenS gefomwen ift — e§ war ber ©nglänber 
SttinSroortl^ — l^aben @ure SSätcr unb ©rofeDäter vov 40 bi& 
50 Solaren fo bel^anbelt, bafe er gewtfe frol^ toar, no(^ gut 
bat)ongefommen ju fein." Unfere neuen g^reunbc waren fii^t- 
lid^ etwas betreten; aber fie toaren liebensroürbig genug^ 
gute 3Riene jum böfen ©piel px machen. 3n üertraulid^er 
äufroaUung f(^Iug mir ber Älaimafam aufs Änie: „gieb 
ad^t'', fagte er, „wir wollen S)id^ eines 33effercn belel^ren; 
Sabtiel^s l^abe i^ im aiugenblid ol^ne^in nid^t i^ier, 35u 
wirft aud^ morgen l^ier bleiben unb unfer ®aft fein.'' 35ie 
Slnwefenben nidten Seifall, unb fie l^ielten i^r SBort: uner- 
müblid^ waren bie erfien SKänner ber ©tabt, ber Äaimalam 
an ber ©pifee, barin, uns ju ben meriwürbigen 9tefien be^ 
Sßtertums ju geleiten. 3)ie wid^tigftcn waren an^ l^ier 
g^elfengrdber mit fäulengetragenen 3Sorl^aIIen, welt^e bem 
3^u§e beS SurgbergeS eingearbeitet finb. (SSergl. ^apl^la^ 
gonifd^e gelfengräber ©. 17 ff. Saf. III ff.) affle fud^ten in 
ilirer Erinnerung nad^ antifen SKonumenten, was freilid^ bei 
ber allgemeinen Seilnal^mlofigteit für bie alten Öberbleibfel 
fein befonberes SRefultat l^abcn fonnte. DSman^Sep, ber 
Dornel^mfte 9Kann ber ©tabt, trug cigeni^änbig eine .Seiter 
unter eine Srüdfe, wo eine antife 3nf(^rift oermauert war. 
©d^on um 10 Ul^r morgens genoffen wir bei il^m ein »or^ 
trefflid^es aWalil, wie bie §erren t)on 3sfelib über|iaupt als^ 
l^eroorragenbe geinfd^medfer in ilirer Slrt fid^ auswiefen. 

Über unfer ©rlebnis ju ©Smanbjif zeigten bie §iefigen 
eine lebl^afte (Sntrüftung. SBas ein tl^atfräftiger 3Rann 
aud^ l^ier oermag, warb uns bei imfern ©ängen burd^ bie 
©tabt flar: eine fo aufeerorbentlid^c Sliätigfeit war mir nod^ 



€in 2lu6flu9 in 6en Xioxbtn äleinaftens. J77 

nirgcnbö im Snncm begegnet. 3)a lourben §äufer crrid^tet;. 
an Sffiegen gebaut, ©trofeen gebeffert, ha bod^ in ber Stirlei 
leidster l^unbert neue ^inge ins 9BerI gefegt, als ein 
fertiges älteres gebeffert n)irb. Seben ÜRoment bes Sor^ 
übergel^ens benüfete ber ftaimafam ju einem anfeuernben 
SBort: ,,t)orn)ärtS, meine ©celen! gut, meine ßömen!" 

3lm buntefien ging es im §of bes Äonals ju; es war 
ein Sitb t)on biblifd^em ßl^aralter. S)er Äaimafam lieB ba 
eine ©d^ule errichten. SBaS nur in ber ©tabt tragen^. 
!arren unb mauern lonnte, war tl^ätig; bie SRatsmänner 
teilten pd& in bie Sluffid^t, ber JEfc^aufd^ (Sergeant) ging 
mit einer lurjen ^eitfd^e, bie aber nur bie Sebeutung eines 
Slbjeid^ens Iiatte, wie ein ^of)nt)ogt unter ben roimmelnbe« 
Raufen uml^er. SDer Äaimalam unb mir fa^en ba eine 
lange 3eit unb fallen bem treiben ju; alle Slugenblide trat 
irgenbroer l^eran, bat um 2Beifung, jeigte unbrauchbar ge- 
roorbene Äarren, brad^te neue Snfhumente unb ®erate. „©ie 
erl^alten für il^re Strbeit lein ®elb", raunte ber Äaimafam 
mir ju; „mürbe man bas bei 6ud^ für unred^t l^alten?'^ Sc§ 
berul^igte il^in, fiatt ber fötperlid^en Seifhtng jal^le man bei 
uns eben ®elb. 

Unter bie ©teinträger brängten ftd^ ancb Äinber, Änaben 
unb 3Wäb(J^en; in anbetrad^t beS Smedtes fanben mir ba^ 
ganj in ber ©rbnung. ©tmas fel^r Sürfifd^eS mar bann 
bod^ mieber babei: im ©rbgefd^ofe beS Äonafs fel^lte auf eine 
©tredte jebe SKauerfüttung beS ^a^rotxt^; unb mas befanb 
fid^ in bem luftigen SRaum bal^inter? ®as ©efängnis für 
bie fd^meren SSerbred^er, bie mit raffeinben eifemen Äetten 
belaben ganj vergnügt bem Seben jufd&auten, mle ber Äai^ 
mafam unb mir, bie mir ilinen gerabe gegenüber fafeen: 

^trfd^felb/ 2lu8 bem Drient. 12 



178 ^in '^iudflug in 6en Hor6en ^leinajlens. 

®$tteglid^ iat man mi^, aQe bie tofirbtgen Sßänner 
unb bie Arbeiter als großes ($ruppen6ilb }u pl^otograpl^ieren. 
^te id^ bann nod^ nad^ einem paffenben fünfte fud^te, um 
ein Panorama ber @tabt aufjunei^men^ voax ein diaii^tn 
übermütig genug, ein äißinaret bap Dorjuf dalagen. SDer 
Jtaimalam Dertufd^te fd^neQ btefen ta!tlofen unb auffällig 
untürfifd^en ginfall. 

gaft nirgenbö finb bie 2ür!en im ®efprad& fo wann 
unb jutraulid^ geworben wie i^ier; an anbern Drten fe^te 
freili($ Dielleid^t nur ein ebenfo langer 9(ufentl^alt. @d maren 
merfroürbig geroedtte unb in il^rer 3lrt Dorurteifefreie Seute; 
fd^on l[)öl^er im 92orben l^atte id^ öfter gei^ört^ ba^ bie Seute 
Don Z^UW) auä) im ^anbel für befonberd gen)i^t galten. 

9tul)ig befprad^en fie mit und gen)iffe Urfad^en bed 
pl^pfifd^en Sliebergangeö il^rer Station, befonberö ber oberen 
©d^id^ten; bie brei gaftoren, bie id& nannte: Übermaß im 
•©enufe oon ©d^napö, Sabal unb fd^roerem ®ffen erfannten 
fie an, festen aber ol^ne roeitereö tjon f eiber |&inju, unb 
^,bie g^rauen". 

2)er Äaimafam war ein fanatifd^er Europäer. SBir 
fanben uns freilid^ iunä(^ft einig in bem ©ebanlen, bafe bie 
f uropäifd^e ?Preffe im allgemeinen ein Unglfldt für bie Surfen 
fei, ba il)re Äorrefponbenten, meift ol^ne Äenntnis pon ßanb 
itnb Seuten, il^re ganje SBetsl^eit in ber »erborbenen Suft 
Äonftantinopels einfaugen, roäl^renb bod^ ber gute unb 
braoe Surfe, bas wal^re SBolf, roie überall, nid^t in ber 
§auptftabt, fpnbern in 3lnatolien gefud^t werben mufe. 6s 
-fei mir bei biejer ©elegenl^eit eine furje allgemeinere Se^ 
merfung geftattet: in ben größeren ©täbten bes Orients 
— unb oielleid^t aud^ anbermärts — pflegen bei ben fremben 



(Ein 2lu8flu9 in 6en t)or6en ^leinafiene. 179 

Slnfieblem bcfiimmte fefie 3lrif d^auungen über bie ©ingcf effenen 
iVL esiftieren, bercn Urfprung in unbcfanntc 3eit jurä(frci(j^t 
ainb bic mit ber Slutorität eines SDogmaä (jewöJ^nlid^ jeben 
neuen 9ln!ömmling überroältigen. ©o berechtigt einjelne 
t)er iu @n;nbe liegcnben Urteile im Slnfang einmal gewefen 
fein mögen, fo finb fie bo(^ je^t jebenfaHs bur(S langen 
@ebxan6) f o abgegriffen, burd^ ununterbrod^encs Jlad^plappern 
fo wrfd^oben, unlebenbig unb rein formell^aft geworben, bafe 
man molil fagen barf, e§ fei oft ein gemiffenl^after S5eobad^ter 
einiger SKonate ungleid^ oerlä^lid^er im Urteil als ein Sln^ 
fiebler, ber ein aSierteljalir^unbert im fianbe oerbrad^t l^at. 
Suft unb ©efd^idf, bem SBolfe nä^er ju treten, unb ^äl^igfeit, 
neue ©inbrude oorurteiUloä unb ofine jebe frembartige 
iBeimifd^ung ju empfangen, finb bie unerläßlichen SSorauö« 
f e^ungen einer jugleid^ treffenben unb förberlid^en Beurteilung 
t)es aSolfeö. 

Unf^r Jlaimafam trat mit Sebj^aftigfeit ein für bie 
Ausbeutung ber natürlii^en §ilföquetten; in Söfelib betrieb 
man fogar^ bas oerpönte Äeltern ber Srauben. Sebeö ©tüdE 
feiner^ Äleibung unb berjenigen feiner Umgebung regte ii^m 
ben ©ebanfen ber §ilflofigfeit feines Sanbes an, ba fo gut 
mie alles oom äuslanbe !omme. S)iefe Erregung mar 
feinesmegs eine fünftlid^e, für ben Europäer oeranftaltete, 
toit bas mol^l aud^ oorfommt; fie ging il^m am ^erj. 
©s mar il^m unoerfennbar eine 3Bo^ltf)at, in bem entlegenen 
£)rt, in ben er oerfd&lagen mar, fid^ einmal fo ganj auS:= 
fpred^en ju fönnen. 

Unb bennod^ — am 2lbenb maren mir bei il^m jum 
9Jad^tmal|l, unter einem großen 3?ußbaum im ©arten lagen 
Sieppid^e gebreitet unb ftanben bequeme geftidte ^ausfd^u^e 

12* 



180 ^in 2lu^ug in 6en not6en äleinaflens. 

bereit, in bic toir fd^Iüpfen mußten; — benn immer gilt es 
für liöd^ft unanftänblg, irgenb eiinen SBoi^nraum mit benfelben 
©ol^len ju beröl^ren, toeld^e bie ©trage betreten l^aben. — 
®ln paar Saternen i^ingcn an ben Steigen, ber Raintafam 
faß jwifd^en uns im fofibaren geblümten weiten §auöro(f 
t)on ©eibe, bie SBafferpfeife ftanb vor il^m; eö xoav ein 
burd^auö orientalifiä^eö Silb. 6s gab juerft rounberfd^öne 
fel^r grofee ^firftd^e, bie ber Äaimafam mit eigener §anb 
für unö eingefauft l^atte; aber mir befamen wenig baoon, 
fein Heineä ©ölind^cn biß fie faft fämtlid^ an unter bem 
fel^r fc^road^en ©infprud^ beö SSaterö, ber in fd^led^ter 6r^ 
jiel^ung bed männlid^en ©proffen fid^ ganj alö Surfe ermied. 
®tvoa& Unge}ogenered ald fotd^ ein türlifd^er ä3ube be& 
mittleren ober l^ö^eren ©tanbeö lann nid^t leid&t gebadet 
werben. 3<^ weife nid^t, ob bie 33äter frü|ier burd^ größere 
©trenge ben jugenblid^en 35eöpoten jügelten, ben bad 
§aremöleben gejlaltet. Sefet lann man fid^ nur barüber 
munbern, wie eine jur jmeiten Statur geworbene ©ewol^nl^eit 
unb religiöfer ©influfe in fpäteren Salären bann bod^ nod^ 
eine Sieil^e menfd^lid^er Sugenben jeitigt, unter weld^en bie 
©l^rfurd^t oor ben ®ltern obenan ftel^t. 

35ann ein anbereö: oor ber 3Kal^ljeit fam, wie ge= 
wöl^nlic^, eine große ^lafd^e mit SKaftijfd^napö auf ba& 
niebrige Säblet, um baö.wir lauerten. Unfer ©afifreunb 
leerte ganj beiläufig breije^n ©läfer. 5Ratürlid^ war er 
banad^ bei weitem nit^t me|ir fo vernünftig wie oorl^er, er 
fragte einen ber 3abtiel^§, bie gerabe jurüdlamen unb fid^ 
melbeten, wol^l ein 35u|enbmal felir oertraulid^ banad^, 
weld^e SReinung ber 9Jlütifarif oon Äaftamuni über if)n 
geäußert l^ätte, ben bie 3abtie^§ oon S^felib nad^ Soffia 



(Ein 2lusflu0 in 6en Xiotbtn fdtinafitnd. 181 

geleitet l^atten^ aud^ flanb er f eineötoegd f el^r f eft auf ben 
93einen^ als n)ir und entpfal^Ien. 9lm ©d^tujs roax er freilid^ 
nod^ fo aufmerffam, und mit einer ber l^übfd^en bunten 
3)red^dlerarbeiten t)on SöWib unb mit einer f(^önen alten 
©tiderei ju befd^enlen, unb fanb aud^ l^ierbei mieber Slnla^, 
auf bie 2)ftrftigfeit einl^eimifd^er ©rjeugniffe J^injumeifen, 
inbem er beibeö nor fid^ J^infteQte unb einmal über bad 
«nbere rief: „2)aö nimmft 2)u SDeinem ©ol^n mit. unb 
fagft il^m, fiel^, bad ifi bie Sürfei, fo etroad lönnen fte 
mad^en, mel^r nid^t!'^ 216er ber ©inbrudE blieb ftarf getrübt. 
2lm SRorgen mad^ten n)ir und^ nad^ bem üblid^en 3ctn{ 
mit bem armenifd^en 6l^ann)irt^ frül^ auf ben 2Beg^ bel^ielten 
unfere flritt füblid^e ätid^tung bei unb überfd^ritten nad^ 
«inigen @tunben jum legten 3Ral ben nod^ immer l^unbert 
©d^ritt breiten ^alpd, ber etma neun Monatt l[|inburd^ aud^ 
bort nur auf einem ^ä^rboot ju treujen ifl. S)ann begannen 
mir langfam auf bie gemedte^ im aKgemeinen taufenb SDteter 
l^ol^e @bene empor jufteigen, oon meld^er bie 3Baffer nad^ 
iffieften jum ^alpd, nac^ Dften jum 3rid, bem jmeiten 
@trome bed fianbed ablaufen. 9lud^ @rl^ebungen von be$ 
beutenber abfoluter ^öl^e erfd^einen oon l^ier oben aud in 
ber eherne nur mie unmefentlid^e Unterbred^ungen ied ein- 
förmigen §orijonted. Sfd^erfeffifd&e 2lnfiebelungen fanben 
mir l|ie unb ba unter bie tfirtifd^en gemifd^t; bie Unteren 
fd^loffen \i(i) mit il^ren loeiggetünd^ten Sel^ml^ütten bem 
graufieinigen unebenen Serrain oft fo an^ ba§ man ganj 
al^nungdlod auf il^re platten 2)äd^er geraten tonnte, ^ür 
ben ©ommer räumten fte biefe Iieifeen [niebrigen ®elaffe, 
manberten ein paar ©d^ritte l^inab auf ebeneren Soben^ 
breiteten l^ier auf ein paar ©tangen ein grobed brauned 



182 ©n ^»^ug In 6en tloröcn aieinajlcne. 

®mtbi ate @d^it^ba($ dttd unb umidegten ben Überbad^tett 
3laum mtt aufgettd^tctcn ©tro]^mattcn,r eine überaus cmfod^e 
utib luftige ©otnmenool^nung. ate befonberö nterhoürbig 
fiel mit l^ier roieber bie greube an bunten garben unb ber 
©efiä^mad in ber SluSwal^l auf; von bunten Äarrenrabern 
unb §äusbalfen f^abe id^ frül^er fd^on einmal gefprod^en; 
l^er fal^ man n)unbert)offe gefiidte länglid^ei Äiffen, §aupt' 
ftfifJe ber 3luSftattung, buntgeftridEte ©trumpfe, \a felbft bie 
®&dt, in nreld^e ©etreibc gefammelt rourbe, waren mit 
bunten SBoIIfäben gcftidft. 

3tad^ jmei S^agen erreid^ten mir baö S)orf ©eiüf auf 
einer regelmäßigen, fünftttd^en 9lnl)öl^ung beö ^Terrains, wie 
fie ben Unterbau ber alten ^aläfte bes SWittelfkomlanbeö 
ju bilben pflegt. 3lud^ liier ftnb an einer ©eite pd^ft altera 
tümlid^e unb großartige SRefte einer großen Saufront übrig, 
berert ©ingangstl^or smei l^olie fpl^injartige ©ebilbe marfieren, 
mfil^renb ber ©odEel ber baran ftoßenben SBänbe, bie mo^l 
nad^ oben l^iri einfl großenteils nur au^ Sel^m befianben, 
Slttf jüge rol^r Figuren in flad^em 9lelief jeigt. 3)tefe SRefte 
finb feit etwa fed^jig Scii^ten befannt unb feitbem oerl^alt' 
niömäßig oiel befud^t morben ; ber braoe alte 9lga bef lagte fid&, 
baß nod^ feiner ber Sefud^er il^m eine.3lbbilbung gcfd&idft, 
ba fie bod^ oon iljm mic fd^oh non feinem SBater immer 
gern unb gut aufgenommen morben feien. 9Kan l^at ge- 
glaubt, l^ier ben ^alaft eine§ ©atrapen fud^en ju bürfen 
aus ber alten 3eit, ba biefer Seil ftleinafienö nom weiteren 
£)fien abl^angig mar. 3d^ fialte baö für möglid^, befd^ranle 
mid^ aber l^ier auf bie furje Slnbcutung, ebenfo mie für 
bie merlroürbigen SDenfmäler oon Sogajfjöi, meiere mir 
eine Keine Sagereife füblid^ oon Cejül auffud^ten, unb Don 



€\n 2l««f[ug in 6en tlotbtn älelnaficne". 188: 

bcren wid^tißften i. 3. 1883 burd& §umann OipSabbrüde 
ins berliner 3Kufeutn gclommcn finb: 3Tt)ifd^en sroel 
©(^tod^ten jiel^t fid^ l^tcr ein SergfuB empor; oben finb in 
einer natürüd^en Öffnung unb in einem üerftedEten ®ange 
ba^inter lange Slufjüge unb einzelne bebeutfame Figuren in 
ben lebenben greifen gel^auen. ©id^er ift ^ler nur sraeierleir 
bafe l^ier ein Heiligtum mar unb ba^ biefe 3lrt felfenfefler 
aWonumente etroaS fpejififd^ ftleinaftattfd^eö t|l. 2lud^ ift bie 
SSerroanbtfd^aft mit ben ©fulpturen t)on Dejüf unoerfennbar. 
Stnbere bebeutenbe tiefte non einem ^rad^tbau, t)on Sefefti^ 
gungen beuten auf bie einfüge ©ylftenj einer großen ©tabt» 
2lud& xä) glaube, ba^ ^ier^terion lag: bann l^atmol)Ibic 
infignipfante, etroaö fd^läfrige föbene bort ju unfern güßen, 
auä ber in bcr %txm ein inbirelter 3uflu§ jum ^atpö ^in* 
auSeitt, bie ©d^lad^t gefelien, in meld^er ßpruö ben Äröfu^ 
übermanb, ber, baö Orafet migbeutenb, ben §al^ö über^ 
fd^ritten "^attt. 

Sei ben perfönlid^en ©inbrüdfen oerroeile id^, meiner 
augenblidtlid^en Slbfid^t gemäfe, aud^ l^ier etmaö länger. 2Bir 
maren bie ®äfte eines mäi^tigcn begüterten 3Wanne§, ^alit 
33er), ber in einem meitläufigen ©ebäube am gufee ber Serg^ 
junge Iiaufle unb eine auögebelnte g^elbmirtfd^aft betreiben liefe. 
©0 bot aud^ ber ®utSl)of, ber bei uns ju Sanbe aUerbingS 
fd^on ben ©inbrudf l^offnungslofen ??erfalleö QtmaSjt l^aben 
mürbe, ein liier auffättigeä unb felteneö 33ilb t)on S^ätigfeit 
unb geben. Sei §alllsS3et), ber uns mit allen ®|ren em^ 
pfing, mar gerabe ber ältere unb bebeutenbere S3ruber jum 
93efu(^, beffen ©timme feittem 9lamen ärSlan^Sep, Sep Söroe, 
t)ottfommen entfprad^; 93on biefem gemalttliätigen 3Ranne 
furfierten fettfame ©efd^id^ten: er l^atte eß für eine ganj 



|g4 ^in TimfiuQ in 6en Xlor6en äleinafiens. 

Abcrtoilige Sumutung gel^altcn, bafe bcr ©ultan cinft aud^ 
mn il^m, bcm ©prö§ünß eines mäd^tlgen „Sl^alfürften", 
joic fie frül^er J)kx faft unbefd&ränft in i^ren SBejirten gc= 
boten, ble üblid^en Steuern verlangte. S)a ber ©ultan 
trofebem bel^arrtc, fo ti^at Wcüan^^tr) baö ©einige, bot feine 
jal^lreid^en Slnl^änger auf, fperrtc §anbel unb SEBanbel unb 
gab fid^ nid^t el^er jufrieben, als biö il^m — aufeer bem ©r^ 
Ia§ ber ©teuern — aud& nod^ ein bebeutenbe« Sal^teägel^alt 
bewilligt roar. ©o roenigftenö erjal^lten feine SWannen, 
t)ie[ten e3 alfo iebenfaUd für niöglid^. 

3ur SDlal^ljeit am Slbenb war notS) ber 9H(^ter beä Se^ 
jirfes unb ein d^riftüd^eö 3latömitglieb aus ber näd^ften 
flröfeeren ©tabt anroefcnb. S)ie §erren erlunbigten fid^ an^ 
gelegentlid^ mä) ber ©aftfreunbfd^aft in ©uropa, worauf id^ 
i^nen freilid^ faft nur mit ber ©(^ilberung oon §otelbräud^en 
antworten tonnte. 2luf gewiffe formen unferer ©efettigteit 
ging ic^ babei in unferm eigenen Sntereffe nid&t weiter ein; 
für ©peifung um ber ©peifung wiHen unb für gejie, bie 
gegeben werben, um fie l^inter ftd^ ju l[iaben, l^ätte id^ bod& 
fd^werlid^ äSerftänbnis gefunben. 

3)ie §erren benal^men fid^ burd^auö gebilbet, trugen 
aber bod^ nic^t baS minbefte Sebenfen, in meiner ©egen^ 
wart unfern ©eorgioö nad^ ber §öl^e feines Sol^nes unb 
nad^ metner eigentUd^en ©teQung im ^aterlanbe auS}ufragen, 
obgleid^ fie wußten, bag i($ alles bas gan; gut oerflanb. 
3n aSejug auf bie ©teHung würbe id& il^rer gaffungsfeaft 
am meiften angenäl^ert, als (Seorgios mid& als ein Stats- 
mitglieb für Unterrid^t in einer größeren ©tabt 95eutfd^lanbs 
bejeid^nete, bie ber ©ife eines SBali fei. 

3n bem geräumigen ©aale, ber uns angewiefen war. 



€in 21u8flu0 in 6eit Ilor6en ^leinafiene. 135 

fanben toir trcffßiä^c Sagcrjiätten mit fcibencn ©edcn, bron^ 
jene Sendetet t)on clncrm SDlcter §öl^e ftanben an ben Äopfs 
<nbcn. 9lber cö fontrafttertc feltfam ju bcr ?ßrod^t, baB 
Tüir uns am SDlorgen alle gemcinfam in bcm großen unbc^^ 
Jiagli^cn aSorflur wufd^en, wobei bie Utenfilien an SJürftig* 
feit nid^tö }u münfd^en übrig liefen. SBaö Seppid^e, 5Deden, 
©tidCereien, Täfelung, aud^ etwa 3Ketattgeräte nod^ gut 
ntad&en fönnen, gefd^iel^t im türfifd^en §auöl^alt; aber nid^ts 
ift ärmtid^er als bie meijlten ©eräte geroö^nlid^en ©ebraud^es, 
befonberä fomeit — etwa aud^ meil? — fie auö frember 
©itte ]^en)orgegangen finb wie ©d)ränfe, Äommoben, JTrul^cn 
u. a. 3!)ie foftbarften Sagerftätten finb, menn fie nid^t über^ 
j^aupt an ber @rbe liegen, auf Sretterpobien gebreitet, bie 
auf SSödEen ftel^en t)on ber Slrt, mie fie bei uns ju proüifo- 
rifd^en ^efitafeln uermenbet ju werben pflegen. 

5Rad^mittag§ — mir blieben einen ganjen Sag — fül^rte 
uns §alil'Se9 in feinen §arem, um eine franfe |5^rau ju 
unterfud^en, b. 1^. ju feigen. 2)er §arem mar mie gemöl^n^ 
1x6) in großem §ausl^alt ein Sau für fid^, um einen §of 
gruppiert, ber mit bem anbern §aufe nur burd& eine Sl^ür 
in aSerbinbung fianb. 3lts mir in ben großen aSorraum 
traten, auf ben oiele SB^üren gingen, fd^lüpften neugierige 
Heine SKäbd^en in ben langen, entfteHenben, gelben ober 
roten ©d^lepplleibern an uns oorüber, anbere blidEten oer- 
fto^len um bie ®dEen, Stauben girrten in großen Ääfigen, 
bie t)on ber 95edEe l^ingen, ein ftarJer, marmer ®erud^ aus 
tjerbranntem SBeil^raudö fd^lug uns entgegen. 95ie Iranfe 
alte 3)ame l^octte in il^rem 3immer auf einem SJioan mie 
eine ^agobe, ganj uml^üHt oon leidsten, meißen ©toffen, fie 
gab übrigens fel[ir t)erftänbige 3lntmorten unb ftanb bei il^rem 



186 <£in 2lu6flu$ in 6en Ilor6en ^leinaflens. 

©atten naäf feinem ganjen Sene^men offenbar in l^ol^er 
Stiftung. Z^x Seiben war ©elenftl^euntatifimü«. 

©päter fe|te [x^ §aIitS8et) lange ju un§ unb bat um 
2luff(^tu6 über bie Steligionen im ferneren 2lfien: Snbien 
«nb ßl^ina. 3(5 fagte, roaö xä) n)U§te; er ^rte gefpannt 
unb mit bem größten inneren 2lntei{ §u, bem inneren 3lns 
teil, ben biefe Seute glü(fli(|ern)eife benn bod^ nod^ oft an 
ber Sieligton nel^tnen. „Slber ba§ ift §eibentum/' bra^ er 
loS, „ni(5tö anbereö!" ^,3^^ gebe baö ju/' antwortete id^; 
„aber meinft S)u nid^t, bafe ®otte§ Sarm^ierjigfeit unenb=: 
lid^ über aU biefen S)inge'n fielet, unb ba§ oor il&m bie ®t^ 
redeten affer SSöIfer ®nabe pnben werben?" — „5Kie unb 
nimmermel^r/' rief er ][)eftig; „baS ift unmöglii^!'' Sie 
ganatifer finb eben affcr Drten gleid^. 

2Jlit ©pannung l^örten jroei gerabe anroefenbe gried^if(|e 
Haufteute ju; eä war il^nen offenbar red^t, ba& einmal 
ein ®iaur ba roar, ber fold^e ®efpräd&e mit bem oomel^men 
Surfen magen burfte. Später fd^alt unfer ®aftfreunb auf 
fte, baj5 fie nid^tö oon il^rer ©prad^e roüfeten unb nidE)t& 
t)on ben SBerfen x\)xtx 3ll^nen, über bie mir aud^ gefprod^en 
l^atten. Ungern füge id^ l^inju, bafe bie beiben §ettenen 
fd^amloö genug maren, aus Siebebienerei i^iren ©tamm fafl 
JU oerleugnen: geringfd^ä^ig warfen fie l^in, bafe ja i^re 
©prad^e unb il^re SBoreltern il^nen in il^rem jefeigcn 33eruf 
nii^tö nüfeten. ®ott fei 2)anf, bafe baö ©rmad^en ber Station 
nid^t mel^r oon fold&en Seuten abl^ängig ift, unb bafe eö — 
in änbetrad^t ber menfd&Ii(5en ©d^roäd^e — je|t ©tätten 
giebt, wo ber ®ried&e fid& ungefd^eut befennen barf; aber 
fann man fid^ unter fold^en Umftänben noi^ munbern, wenn 



ein 2(u«flug in 6en Tlor6cn ^lelnafieiw. 187 

bic Surfen int fiaufc langer Sß^rl^unberte in ber aSer^ 
a^fung ber ©iaurS nur beftSrlt roorben ftnb? 

®nmal tfl cö mir begegnet, bag au(^ ein türliftä^er 
3a6tiel^ fid^ babiir^, in übrigen« oöBig nerfel^lter SBeife^ 
bei mir ju infinuieren fud^te, bafe er mir empfal^l, dm 
Slbenb in einem armenifd^en SDorfe einjufe^ren ttnb md)t 
bei Surfen, bte feine guten aJlenfd^en feien. „Unb maö ifl 
Sein ©laube?" fragte il^n fofort fd^arf unb unbefümmcrt 
^iim bte Srinfgelbd^ancen ein fonft fel[ir friebfertiger unb fe^r 
fd^meigfomer Segleiter: „maö ifl S)ein ®Iaube, bajs ©u- 
S)id^ nid^t fd^ämft, fo etmaä ju fpred&en?" 

SDSir l^atten jufäHig gel^ört, baß ber Sali non Stngora;. 
in beffen ®renjen mir uns befanbcn, gerabe in ©ef^äften 
In Spsgat fei, baö tiroa Reben ©tunben non uns entfernt 
mar unb fo rec^t im §erjen t)on ganj Äleinaften liegt. SBir 
befd^Ioffen bal^er, unfer ©mpfel^tungäfd^reiben an il^n, ba^ 
mir fonft offen ben Unterbel^örben norjumetfen pflegten, 
perfönlit^ ju überreid^eh itnb gegen einen ©eleitöbrief ein^ 
jutaufd^eti unb ritten • nad^ 3t)Sgat. Unter fa][)Ien §öl^en 
in l^eißer Senfung liegen bie 5000 §äufer ber ©tabt^ 
meldte jungen SDatumö ifi unb unter einer einl^eimifd^ea 
SDpnaflie ber Sfd^apanoglu 6i« in ben SBeginn biefe§ Zcii)x^ 
l^unbertö einer ungemöl^nlid^en SSIüte fid^ erfreute. SDie 
ganje Sugenb beä £)rteä jog aufgeregt unb jol^Ienb Ijinter 
und l^er, roa^ ba§ SReiten auf bem fatalen ^flafter nid^t 
gerabe erleid^terte. S^ögat ift ber ©ife eine« aiegierungS:^ 
präjtbenten, SJliltifarif, an ben juerft tni(^ ju menben id^ 
für forreft l^ielt. ®r ließ um unfern Sefud^ bitten. Site 
mir ben §of beö Slegierungögebäubeä betraten, fagte id^ 
meinem SReif egef afirten : „id^ ][)abe bie 3llinung, biefer 3Küti- 



1 



\ 



188 <£in 7lu0flu9 in 6en Hor6en ^leinafiens. 

fartf ifi ein alter S3c!annter t)on mir.'' SBir traten in baS 
f leine SSureau; ein [tarier, älterer §err erl^ob fi(§ unb 
reid^te unä bie $anb. „®rlauben ©ie/ fagte i^, „waren 
©ie nid^t t)or ad&t Sftl^ren SDlütifarif in 9ßbin — im oor^ 
"beren ftleinafien — unb erinnern ©ie fid^ an einen beutfd^en 
9leifenben, ben ©ie bamalö auf beutfd^ fragten: lebt ^copa 
SBrangel npd^? btedmal mügte id^ bad leiber Demeinen.'' 
2)er alte §err fanb baä Sufammentreffen ebenfattö fel^r 
merlmürbig; gern erinnerte er fid^ an^ biefed 3flal an bie 
paar Sft^re, bie er t)or langer Seit einmal bei bcr türfifd^cn 
®efanbtfd^aft in Serlin jugebrad^t l^atte. 

Unfere ainliegen würben fd^nett erlebigt, id^ mußte il^m 
nod^ mand^erlei erjäl^len, unb pm ©d^luß fragte er midb, 
ob er nid^t nod^ irgenb tixoa^ fär und tl|un lönnte. 3d^ 
bat il^n, uns auf unferm ®ange burd^ bie ©tralsen einen 
Sabtlef) mitjugeben, ber und t)or bem fd^meid^ell^aften, aber 
ctmaö läfiigen Sntereffe ber ©d^uQugcnb t)on Sp^gat fd^ttfetc. 

SDann gingen mir jum SSali : ein §err mittleren Stlterö 
Don einem angenel^men 2ludbrudf in fränlifd^er Äleibung, 
mit golbener 93riQe, !am un^ artig entgegen, ©eine Siebend^ 
mürbigfeit ließ und nur nod& einmal empfinben, wie fd&lcd^t 
mir in ^afiamuni bel^anbelt morben maren. 28ir bereuten 
nid^t ben lleinen Umweg nad^ Spsgat, ber und übrigens 
aud^ im weiteren Verlauf eine 9tid^tung aufiwang, weld^e 
jur Klärung geograp^ifd^er SSer^altniffc wefentlid^ beitrug. 
S)ad äSu^urulbü, bas ber SSali und bereits nad^ einer 
©tunbe }ufd^idCte, war in ben woi^lwoQenbfien 3lusbrüd(en 
abgefaßt unb ifl uns oft xtä)t nü^lid^ gewefen. 

SBir gingen mit unferm Sabtiel^ l^inüber in ben d&rifi^ 
lid^en ©tabtteil, befud^ten — es war gerabe ein ©onntag 



€in ^lusflug in 6en ttor6en äleina|len8. 189 

— We Rixä)t bcr Armenier, bie man l^icr auf 1500 §äufct 
oeranfd&lagt, unb btc bcr ©ricd^en, rodä)t nur 200 jäl^len. 
@d^liegltd^ gerieten mir ganj suföUig aud^ in ben Set- unb 
©d^ulraum einer protefiantifd^en ©emeinbe, roeld^e lebiglid^ 
auö Slrmeniem ju befleißen fd^ten unb burd^ bie amerifa^ 
nifd^e 3Riffton gefcilbet worben war. 3)er (Sotteöbienfi war 
eben vorüber; ein roürbiger Sllter begrüßte uns mit §erjs 
lid^feit. S)ie jüngeren ©lemente, id^ fann eö nid^t Derl^eldlen^. 
mad^ten einen etroaö felbftjufriebenen ©nbrud, unb einer 
berfelben, ber unä fpäter befugte, ftellte un§ in emftem 
eifer jur Siebe, meöl^alb mir aud^ am ©onntag gereift 
feien, allein (ginmanb, ba§ bei berartigen Souren bie SRüdf- 
fid^t auf baö (Sefunbene, auf ßeute unb ^ferbe 9lul|etage 
t)erlange, bie nid^t immer mit einem ©onntag jufammen* 
fatten fönnten, mar i^m unoerftänblid^. 6ß mag bie ftarfe 
Seimifd^ung t)on Fanatismus in biefen neu 35efef)rten ein 
fel^r mid^tiger erl^altenber unb ausbreitenber gaftor fein; 
unpenneiblid^ ift er gemiß. — 

SSier Sagereifen trennten unß vom norböftlid^en Slmafia; 
fic l^alfen uns eine grofec SEBafferaber erflären, ben ©f^Iaj 
ber Sllten, beffen ®ebiet bis bal^in in arger SBermirrung 
gemefen mar. Stuf bem leidsten Serrain maren mele ©tüdEe 
ber ©trafee ©amfun5©it)aä in 2lngriff genommen, eine ©tredfe>- 
für meldte ber im ©ingang ermälinte Slapport fogar eine 
©fenbal^n plant. 3)ie 2lrbeiter bettelten uns regelmäßig um^ 
Sabal an, ber feit ber ©infül^rung ber Stegie für ben Slrmen 
unerfd&minglid^ gemorben unb bod^ bis bal^in fein einjiger 
©enufe gemefen ift. 3)a mir nur geringe Quantitäten für 
unfere Seute mit uns füfirten, fo fonnten mir bie 2lnfpräd&e 
nid^t immer befriebigcn; eine §orbe 2lrbeiter l^atte ba^er 



190 ^in 2lu9flug in 6en Xlor6en aieinaficrw. 

itid^t Übel Sufl, über un§ l^erjufatten, unb tüurbe nur ba= 
"ouxä) abgefij&redt, bafe auf ein ^feifenfignal unfere ettoaö 
jurüdEgebliebene SSegleitung l^crbeifam. 

Sluf ben n)eiten gen)eQten j^ä(|en trieben bie }al^Irei(3^en 
Drtfd^aften Slderbau, forocit il^r Sebarf ba§ üerlangte. 3la^ 
^eroiffen 3ln§eid^en l^at bort aud^ im Stttertum, befonber§ 
aber in bpjantinifi^er 3eit ein rul^igeö ©efd^led^t t)on Sldferp 
bauern in T)er9än9li(i&en §ütten gekauft, niäl^^re^b nur bie 
Äird^en in fotibercr Slußfül^rung fefie unb beptänbigere 
3Jiittelpun!te bilbeten. Sa gab eö' faum eine 3lnfiebelung, 
in ber un^ bie Serool^ner nic^t gebeten l^ötten, ju bleiben 
unb etwas anjune^men. 3<ä& fonnte mir fd^Üefelid^ nid&t 
anberd i^elfen^ al3 bajB i<$ ben guten 3Renfd^en in äluöfi^t 
[teilte, iä) würbe einmal epprejs eine ^ieife mad^en, um äße 
<Stnlabungen anjunel^men, benn bann bürfte man äber|iaupt 
feine anberen 3n)ede liaben. 3)a3 woQte freilid^ nie 
jemanbem in ben Äopf, bafe id^ ju einer beftimmten Seit 
an einem beftimmten £)rte fein müfete. Unb t)om)ärtö trieb 
eö uns ; mit ^reube erblidten wir am britten Sage fern am 
äluSgange bes ^lujstl^aleS/ bem mir folgten^ bie bläulid^en 
bolien 33ergmaffen l[)inter Slmafia. 

5Rad^ ben Slnftrengungen ber legten SBod^en t)erfp.ürten 
mir ben entfi^iebenen SBunfd^ nad^ ein paar angenel^en 
iRul)etagen; in älmafia mintte uns ein beutfd^ed SSicefonfulat; 
barauf l^offten mir unb brad^en aus bem legten 3laftorte 
fd^on t)or Sageöanbrud^ auf, um nur bei guter Seit in 
atmafia einjurüdfen. SBir folgten nod^ biö gegen 3Dlittag 
unferm gluffe unb rafteten bei großer §ifee in einem Sf#er* 
Jeffenborf ror ber armfeligen £)ba, in meld^er mir einen 
|(%n)er Sranfen liegen fanben. 



(Ein 2lu^flii9 In 6en Xioibtn äleinaftend. 191 

Äurj vox unferttt aiufbru(§ fallen wir einen Slrabal^ 
Dorüberjlagen^ itt bem n)ir ein paar europäifd^ getleibete 
imänner }u bemerten glaubten; l^interbrein ritten ein paar 
ßut bewaffnete 2f(ä^crfeffen. 

Site roir quer über bie (Sbene auf bie ©tette juritten, 
Too ber aus einem grofeartigen 2|ale t)on Dften l^er l^erab* 
ftrömenbe 3ti§, mit unferm g^tuffe nereint, in eine norb« 
t)filid^e ®nge eintritt, gefeilte fid^ ein Säucrlein auf einem 
^fel ju uns. 3laSjbtvx er mit ber SWeugier beö ©ried^en 
unfere SRationalität ermittelt, fragte er: „§abt S^t nid^t 
«ben @urcä Äonfulö ©ruber an ®ud^ oorüberfal^ren feigen? 
Sa," ful^r er fort, „ber muß nun atleö allein beforgen, benn 
"ber Äonful ift tot.'^ 2Bir trauten unferen £>l^ren nid&t. 
„SBann ftarb er?'' „9lun t)or brei ober t)ier SEßod^en." ©o 
lange ))aitti\ tpir aderbings nid^ts baoon pren !önnen. 
S3Bir waren ftarf niebergebrüdt; mit ber (Sr^olung in älmafia 
war es nun wol^l nid^ts. @tmad teilnal[)mloS ritten mir 
in bie immer grogartigere @ngfd^lud^t, wo smifd^en l^o^en 
Tötli($en unb grauen gelfen ber ©trom fid^ feine 33abn 
erjmungen l^at; l^art an feinen dtanb brängte fic^ bie fal^p 
bare belebte Strafee. 3ulefet entfd&loffen mir unö furj, liejsen 
bas ®epäd jurüdE unb jagten t)orauS, um menigftend nod^ 
bie ©riefe aus ber §eimat, bie an ben Äonful birigiert 
waren, an bem Sage ju erfialten, ®s fam oiel bcffer, als 
wir geglaubt l^atten. 35er 33ice!onful 3lroeb Ärug war 
aßerbings leiber geftorben, unb feine lunge äBitwe ftanb im 
SBegriff, mit jwei Meinen Änaben in il^re §eimat, bie ©d^weij, 
jurüdEjuf eieren; aber ber jüngere ©ruber l^iefe uns nid^tä 
beftoweniger wiSfommen, unb wir t)erlebten ein paar fd^öne 
jEage ber SWul^e in bem §aufe, baö aud^ nad^ fold&em Un= 



192 <£in 2ln9flu9 in 6en Xiotbtn älelnafienB. 

glüd auf bie Sludübung einer weitgelicnben ®afifreunbfd^aft 
md^t t)erjid^ten mod^te. §ierju tarn, bafe iä) in einer rer- 
wanbten alten S)ame eine ältere Sefannte roieberfanb, beren: 
©ol^n id^ einmal t)or 1 1 Satiren t)on ©mpma mit mir nad^ 
9(tl^en genommen l^atte^ ^o er bamald bie SBud^l^anblung. 
erlernen fattte. 

3Rit majorer Sufi genoffen wir fo fd^öne europäifd^t 
einrid&tungen, mie ©tül^te, Sifd^e, 83etten eö finb. ®anf 
ber unermüblid^en gürforge ber beutfd^en ^Poftoenoaltung in 
Äonftantinopel fanben mir unfere l^eimifd^e ftorrcfponbenj. 
lüdEentoö vor. 

Unfer Slufentl^alt mar in jeber Sejiel^ung beneibenömert. 
Ser 3tiö brid^t jroifi^en jmei Reifen l^lnburd^, t)on roeld^en* 
ber linfe fteil unb gemaltig emporfteigt unb oben mit ben 
malerifd^ verfallenen Sieften einer auögebel^nten unb lang 
benufeten Surg belrönt ift. 3Ra]^Iid^er fteigt bie anbere ©eite- 
empor, an il^r flimmt bie ©tabt nod^ aufmärtö, bie im- 
übrigen unten beibe ©eiten beö gluffcö eng befefet l^ölt. 
^n biefer ©eite l^od& oben lag unfer SBol^nl^auS, ganj 
Slmafia ju unfern ffüfeen, mit feinem bunten §äufermeer^ 
feinen großen alten 3Rofd^een unb 3Rinaret§, bem f|of|en 
auffälligen U^rturm; »or unö ftanb majeftatifd^ bie SSurg;. 
nur bie großartigen fjelölammern, meldte bie pontifd^en 
Könige nad^ uralter tleinafiatifd^er ©emol^nfieit in jene gelfen:. 
I^atten graben laffen, entjogen fid^ l^ier unfern Slidfen. 

etmaö über bem §aufe lag ein %m^o^, auf meld^em 
neben feinen ©Item unb anberen 3)cutf(|en aud^ ber jugenbs 
li(|e SBicefonful beftattct morben mar. Slmafia l^at unter 
allen ©täbten im Snnern Äleinafienö, ja id^ glaube unter 
allen außer ©mprna, bie größte beutfd^e Kolonie. S)crr 



€\n 2lusflu$ in btn Xioxbtn ^leinaflene. 193 

aSater ber Ferren Srug roax im auftrage beö §aufeö SDlefr 
in greiburg ror Sauren liinaußgcgangcn juglcid^ mit einer 
Slnjal^l beutfd^er §anbmerler. @ä mar blc Slbfid^t gemefen^ 
ben Setrieb t)on §anbel ttnb ©emerbe mit einer gemiffen 
SRiffionötl^ätigleit burd^ oorbilblid^eö Seben unb Seigre ju 
üerbinben. 35iefer ibealere ©efid^töpunft ift bann üor bem 
anbcrn jurüdgetreten; bod^ giebt c§ einige proteftantifd^e 
Slrmenier in 3lmafta. 3)ie etwa üorl^anbenen breifeig 
SJeutfd^en arbeiten, menn mir rec^t ift, alle im Slnfd^lufe an 
ba§ §auö Ärug entmeber in ber ^abril ober als aWüHer, 
meld&e bie mannigfachen SBafferlräfte ber ©tabt unb ber 
Umgegenb auönüfeen. @in Überbleibfel ber älteren ®ene:s 
ration, ein ©d^ul^mad^er, bef leibet jefet bad el^rfame 3lmt 
eines SRad^tmäd^terö in ber ^abrif. §ier werben 3ünb« 
l^ötjd^en gemad^t, mobei jal^lreid^e armenifd^e SDläbd^en in 
türfifd^em Äoftüm befd^äftigt finb; eö mirb üHel^l gemal^len 
unter äuffefiern au« ©übbeutfd^lanb, bemjenigen Seil 
unfereö SBaterlanbeö, ber jur eigentlid^en Äolonifation über^ 
liaupt mel^r Steigung unb ©efd^idC }u l^aben fd^eint ate ber 
9?orben. grüfier warb in ber beutfc^en gabrif anä) ©eibe 
gefponnen, jefit werben bie ©oconö etnfad^ t)erfenbet. 

älufeer ben Stellen beö 3lltertums jiefien in SÄmafia 
mel^rere auögejeid^nete, aber ganj t)ernad^läffigte Sauten 
ber ©elbfc^udfenjeit bie SBlidEe auf fid&: ©d^ulen — 2Jles 
brefeö — , ein ßi^an, eine 3lrmenlüd^e — Smaret. §ier finb 
©d^äfie ju lieben unb mit leidster aWül^e, menn man nur 
aufhören moHte, Äleinafien lebiglid^ alö antifeö Sanb ju 
burd^forfd^en. — 

3m Slnfang beö ßftober ritten mir unter firömenbem 
SJecien ab. S)er §erbft l^atte aud^ l^ier auf bem 41. S5reiten= 

^irfd^fetb, 2luS bem Crient. 13 



194 ^^^ TivafiuQ in 6en Xlor6en aielnafttns. 

'grab befinitit) cingefcfct; bic l^errlid^c unb mannigfaltige 
Färbung bed retd^en oenoeltenben fiaubed gab bev Sanbfd^aft 
einen neuen 9iei}. 

3n bcn fpäteren ©tunben beö jroeiten Sage« etblidten 
xm enblid^ in einer @bene por und bie äSereinigung bed 
5ri§ mit feinem legten unb ^röfeten SRebenfluffe, bem S^fuö, 
bie Don SBeften nad^ Often einanber entgegenföefeen, nai^bem 
tidr Sauf voriger ein ßanbftüd t)on ber gorm elneä Srapejeft 
umffammert l[iat, baö ber Älärung aufeerorbentltd^ beburfte. 
35er geeinte fiarfe glug teilt baö ©d^idfal feiner ®enoffen: 
er tritt in eine unl[ieimlid^e, bunfle, felfenfüarrenbe 6nge, bie 
er erft wenige ©tunben oberl^alb beft SReereö nrieber oer- 
läjst. SEBtr ritten auf ben S^lud }u^ n)0 in ber 9>iieberung 
ber ^auptort §ere! ^ingebreitet liegt. 33er tjoraudgefanbte 
3abtiel^ nal^m und am @ingang mieber in Smpfang unb 
ferad^te um vox ben Äonal beö Äaimafam, roo n)lr ju 
unferem ©rftaunen abfteigen foHten. SBir mürben in bas 
©d^relbjimmer beS Sanbratft l^inaufgenötigt, ber gleid^ er- 
fd^einen merbe. 6r lam aud^ balb, aber wir trauten faum 
nnfern 2lugen: ein junger SRann oon l^öd^ft clmlifiertem Sluö- 
jel^en in einem mobifd^en l^eQen ©ommeräberjiel^er trat ind 
3immcr; ol^ne ben g^ej mürben mir il^n etma für einen 
preufeifd&en äffeffor gel^alten l^aben. 3d^ fonnte mein ©r« 
ftaunen nid^t verbergen unb fragte i^n, ald ed irgenb an« 
gängig mar: „älber fie gel^ören bod^ nid^t in bad elenbe 
^eref?'' „@anj rid^tig'', fagte er, etma« meland^olifd^ 
läd^elnb; „id^ gel)öre aud^ eigentlid^ nid^t l^ierl^er. 9(ber — 
i(^ mar ein greunb beä ©ultan aWurab'* — belanntlid^ 
IKbbul §amibd älterer SBruber, t)on bem einige bel^aupteten, 
bafe er no(^ lebe — „mürbe mit \f)m jufammen erjogen unb 



<£in 2lueflu0 in bfn Hor6en äleinajlens. 195 

Wn nun nad^ feinem ©lurj au« ber §auptflabt rerbonnt." 
IBeiläufig bemerfe iS), bafe loir fd&on im SDWitifarif üon 
:9lma{ta einen fold^en äßonn lennen gelernt l^atten; aud^ er 
tnad^te einen l^öd^ft angenel^men ©inbrud. 

Unfer ©ajlfreunb gewann bei näherer Sefanntfd^aft 
immer mel^r; er mar ml uml[iergefommen, im (Sefolge bes 
@ultanö älbbul 9(jli^ in ben ^ait^t^iaWn @uropad gemefen^ 
imb o(|ne bie d^arafteriftifd^ armfelige Umgebung l^ätten mir 
^glauben tonnen^ und nod^ mit il^m bort }u befinben. @r 
bemerfte meine Suft^ nad^ bad fiibli(| gelegene Solat }u 
;fe^en unb erbot fid^ of>ne weiteres, unß ju begleiten; unfer 
♦@epädE moHte er injmifdien unter Sebeiung nad^ 3fliffar 
Doraudfd^t(!en. 2)er ^udflug l^ätte unter anbern Umflänben 
rju niel 3eit gefoftet SRit greuben nal^m id^ fein 3lner= 
bieten an. 3lm näd^flen SRorgen mar er im eleganteften 
Sleitfoftüm ; auf bem fd^önen ^fcrbe lag ein gan§ neuer 
«nglifd^er ©attel. SBir ritten freilid^ nid^t ab, ol^ne baß er 
uns rorlier nod^ }u äRaßi^fd^nopS gelaben l^ätte. 

Über bie mel^rfad&en 33ergfd^ranfen, auf beren Älärung 
es mir anlam, ritten mir fo fd^ned mie mdrglid^ nad^ ©üben. 
Unfer ©aftfreunb war auf bem ganjen langen Stitte bie 
'SlüdEfid^t f eiber; aud^ er l)ielt große ©tüdEe auf gute 33e= 
}iet)ungen }u S)eutfd^lanb. S9ei biefem 9Iitt erful^r id^ 
übrigens aud^ SufäQig, mas unfern türtifd^en Seuten an uns 
Dor aDem imponierte : 2lli rühmte bem Äaimafam, mir feien 
i)öd^ft eigentümlid^e unb in unferer 9lrt auSge}eid^nete fieute; 
mir l^ätten SSriefe ber §o^en ^Pforte unb fönnten bal^er eins 
-fad^ alles requirieren, mas mir brandeten, aber — es fei 
ganj mcrfmürbig — mir jal^lten alles: ©ter, §üf|ner, SlWel^l, 
•^ferbefutter u. f. f. Slnbererfeits l^atte id^ aud^ einmal 

13* 



>•! 



196 <£in 2lu5flu9 in 6en Xlor6en ^einaflend. 

gcl^ört, bafe eben unfere Seute fol($en, bie uns unter SBeru^ 
fung auf ble g^eigebigfeit türfifd^er SBeamter überforbem 
wollten, rul^ig antworteten: ,,Slber biefe unfere §erren ftel^len 
aud^ ba§ ®elb nid&t.'i 

(Segen 2lbenb lag baö große Sofat jenfeits beö Stis- 
in einer Sergöffnung l^ingebreitet oor uns, red&td baneben 
bie fd^arfe §öl^e mit ber jertrümmerten SBurg. 3)urd^ bie 
fd^mufeigen ©trafeen ritten wir ju einem neu erbauten ^ol*- 
l^aufc, roo uns ein üSaftfreunb unfereS ftaimafams empfing,- 
ein . f el^r alter §err> beffen ältefter ©ol^n aud^ fein Älnb 
mel^r war, aber nad^ ßanbeöfitte üoHfommen jurüdftrat, fo 
lange ber Sater '■gegenwärtig mar. (Sine geroiffe neus 
mobifd^e ©leganj, meldte freiließ im SSergleid^ }u früi^erer 
fiilooHerer SKuöftattung immer bsn (Sljiaralter ber S)ürftigfeit 
l^at, mar nid^t ju oertennen: in bie meißgetünd^ten SSBänbe 
beö §auptjimmers waren ein paar ©plegelftüdEe eingetaffeit 
unb einige Äonfoten angemauert, auf weld^e am Slbenb bie 
Sampen gefteHt würben, wirMid^e Petroleumlampen, wenn 
aud^ geringer SBhrt. 

3!)er alte §crr war unermüblid^ in feiner Unterl^altung ; 
aud^ er betonte bie greunbfd^aft 35eutfd^lanb«, oon ber feine 
Sanböleute ein SBunber für if|r SSaterlanb erwarteten, o^nc 
freilid^ re($t }U wiffen, weld^eö? @r meinte, bafe lOOOOO 
türfifd^e ©olbaten oon l^unbert beutfd^en Dffijieren gefül^rt 
nod^ fieute bie SBelt in ©d^redfen feften würben wie cl^cbcm'- 
®inige üerfänglid^e Sugerungen, bie er in aHer §armlofig- 
feit über bie proteftantifd^e — amerifanifd^e — unb bie- 
neuere jefuitifd&e aJliffion in Sofat mad^te, fing ber Äaima= 
fam gefd^idtt auf unb mad&te fie unfd^äblid^, el^e fie jur 
S)i§fuffion fommen fonnten. — 



(Ein 2ltt0fluö in 6en Xlotbtn ßleinoflenB. 197 

am Slbcnb liefe unö her aRütifarif um unfern 8efu(% 
bitten. 

2Ber in orientalift^en ©täbten bei ber ©unfell^eit leine 
«igene ©trafeenbeleutä^tung mitnimmt, finbetüberl^aupt leine 
unb läuft aufeerbem ©efal^r, mit ber ?ßoüjei jufammen ju 
geraten. 3roci ßaternentrdger gingen bal^er unferm 3uge 
Doran, in ber 9läl^e beö Äonafö erwarteten' \m^ fd^on ein 
paar anbere. 3m §au§tl^or unb unten an ber Sreppe 
brängte fid^ SSolf, um einen StidE auf unö ju erl^afd^en. 
£)ben an ber %^üx beö ©aaleö eilte ber aWütifarif uns ent^ 
gegen, ein angenel^mer §err, ber ju unferem ©mpfange bie 
©pifeen ber SBeoölferung entboten, ben ganjen ©aal fplenbibe 
erleud^tet unb einen . grofeen Sifd^ mit f el^r f eltf amen fünfte 
lid^en SBlumen l[)atte f($mü(fen laffen. 9lud^ l^ier mar bad 
ben}egenbe Sl^ema ^g^pten, bann bas gute SSerl^altnid ber 
Sürfei }u 2)eutfd^lanb; mir l^atten eine lange bel^agU(^e 
Unterl[)altung, bellagten avi6) l^ier gemeinfam bie Unlenntnid 
europaä über baö ma^re SBcfen beö türfifd^en SSolleö. 3<3& 
geftanb, bafe id^, ber iö) nun jum britten 3Rale 3lnatolien 
befud^te, bem 3Solfe immer näl^er lomme unb e§ lieber, ge* 
minne. 2)er SDlütifarif l^ielt baä befd^eiben für einen teil» 
meis inblt)ibuellen ©inbrudf; nid^t jeber.merbe fold^e ©r^ 
fal^rung ma^en, benn nid&t jebem 3leif enben merle man f o? 
fort an, bafe er ein §erj für bie SBeoölferung l^abe. — 

9tod^. einer guten, alfo audna^mdmeifen Jtad^t flomm 
id^ auf bie Surg unb fanb babei nod^ ein paar ©puren 
einer antuen Stieberlaffung, bie man l^ier nid^t angenommen 
i^atte. ©päter burd^ftreifte id^ ben Sajar, mo befonberö ®e= 
fäfee <iud getriebenem Jlupfer eine ©pejialität bilben, SieQer, 
©d^üffcln, ©d^erbetbel^älter, Sedier mit frommen Snfd^tiften, 



198 <^in 2lu0flud in den Xioxbtn äUinafieits. 

einfä(9^en SSlattotnamenten itnb grablinigen äSetiierungen. 
©cit langer 3eit tüerbcn in SEofat Äupfcrcrje gcfd^moljen, 
btc iman auffaßcnbcr SEßeifc aus weiter ©ntfernung, am 
Slrgana, bal^in bringt. @rft in neuerer 3eit ift ^eine gabrif 
mobernen 3ufd^nitts für ben ©d^mcIjproje§ elngerid^tet, für 
n)el(l^e bad 99rennmaterial izfyx @tunben votxt l^er ben g^Iug 
]^erabgef(ä^n)ommen fommt, nor ber ©tabt aufgefangen unb- 
um nid^t ganj 40 Pfennige für bie ©fefölaft jur ^^öbrit 
gebrad^t wirb. 

Sei bem Seben unb treiben in Solat, baö ju jwet 
günfteln, nämlid) in jroeitaufenb §aufern, non Armeniern 
berool^nt loirb, l^atte ii^ gar nid^t ben ©inbrudf, aufierfialb 
©uropas ju fein. 3)ie unmittelbare Umgebung ber ©tabt 
ift frud^tbar, bie ®ärten bringen ganj einjige ^firfid^e unb 
Trauben in fold^er ^ötte, bafe baß Äilo in befter 3eit etwa 
auf einen l^alben Pfennig fommt. S)er §auptort ber gangen 
©egenb lag aber im Slltertum eine gute ©tunbe meiter 
aufroärtö unb gm jenfeitigen, redeten Ufer beö gluffeö, ben 
bort eine Srüdfe auf antifen Sögen überfd^reitet: eß mar 
bie alte ©tabt Äomana ^ßontica, oon ber auf einer Meinen 
Slnl^ötie itnb ber baranftofeenben @bene fpote unanfe^nlid^e 
atefte uml^erliegen. §ler führte unfer SBeg vorüber, ate 
mir un§ befinitit) nad^ SRorben jur Siüdttel^r menbeten. SBic 
rafteten in bem auögebel^nten amienifd^en Äloftet non Sijeri^ 
in beffen Äird^e gerabe ein geft ftattfanb, gu metd^em bie 
d^riftlid^e Seoölterung ber gangen Umgegenb gufammen? 
geflrömt mar. S)er ftattlid^e 3lbt empfing und im S^or, 
baö jugleid^ gu einem §of mit umfänglid^en 5Rebenbauten^ 
mie gu bem ?piafee leitete, auf meldten Äird^e unb §auptbau 
ausgingen. S)er gange Äomplej glid^ einem Äaflett. SSor 



€\n ^Hudflug in 6en Xiotbtn aieinariene. 199 

ber Stxxäft tourbe eben ein buntler ^omtnel gefd^lod^tet, beffen 
ölut man, wie für 2ircfias, in bie @rbe hnxä) bte Öffnung 
einer ©tetnplatte fliejgen liefe. SDer Slbt, mit bem mir un& 
— mie mit ben 9(rmeniern unb aud^ ®ried^en bed inneren 
äberl^aupt — türtifii^ ju oerfiänbigen l^atten, marf biömeUen 
ein paar pd^ft frembartige SBorte in« ®efpräd&. 9Bir er^^ 
fannten biefelben erft atlmäl^Ud^ aU franjöftfd^e, bie ber 
älutobibatt genau fo au^fprad^, mie er fie gefd^rieben fal^i. 
äufeer il^m befanben fi(^ für Qttü'o^xdiä) nur nod^ fünf bt« 
fed^ SRdnd^e unb für bie SBirtfd^aft eine Sllte in bem weiten 
ä3au. 3)er e(enbe £)rt beim Alofter l^abe, fo erjaldlte ber 
Slbt, cinfi 800 armenifd^e §äufer gel^abt, „meldte bie Surfen 
in il^rem ©tute ertränft l^attcn''. 

®in reid^er Armenier au§ Solat, Patron beö Älofterd, 
nal^m fid^ unfer mit befonberer §er$lid^feit an. 35er SSru- 
ber feiner ^rau l^atte in SRünd^en ftubiert; feine bortigen 
Srfal^rungen l^atten ber ganjen Familie S^mpatl^ie für 
S)eutfd^lanb gegeben. @r lub mid^ aSen @rnfied ein, mit 
meiner f^amilie für einen ganzen Sommer nad^ S^ofat )u 
fommen. Wt ber amerilanifd^en äJliffton, bie junäd^fi unter 
ber 5orm einer ©d^ule mirfte, ftanb er auf gutem gufee, 
befonberö m|t bem vox Salären in Solat anfäffigen SReoerenb 
Dan Sennep, ber übrigend aud^ ein mertt)oQed S9ud^ über 
bad Sanb gefd^eben l^at. 3)agegen l^afete er bie neu an^ 
gelommenen 3efuiten; er jiel^ fie mie il^re ©rjiel^ungd- 
metl^obe ber ^eud^elei; id^ mufe babei lebod^ audbrüdßid^ 
auf ben faft inftlnftioen §aj5 beä Sfrmenierö gegen ben 
römifd^en jtatl^oHfen l^inmeifen. 

2)er Slbt l^atte nid^t blofe l^eilige ©ebanfen; eö märe 
i^m gan} lieb gemefen, menn mir il^m einen alten Sieppid^ 



200 ^tn 2lu0fltig in 6en Wotbtn äleinaflcna. 

aus bcr Rix6)t um fi^rocrcö ®elb abgelauft l^ätten. 3lbcr 
in SBejug auf SBerpflegung unb Unterfunft tliat er toirflid^ 
fein aWöglid^s ; im Obergefc^ofe fanben wir unfere Sager am 
33oben -eines ungel^curen geftfaales gebreitet, ben fiä^on 
nachmittags unfere Surfen mit einem ®emifd& t)on SReib unb 
33en)unberung betra(ä^tet l^atten. 3m ganjen trat aber 
gerabe l^ier ber d^riftUd^en geftfeier gegenüber in il^rem gansen 
Senel^men ]&ert)or, bafe fie fid^ bod^ als unüergleid^lid^e 
9ieligionSarifto!raten fülilten. 

2luf unfern Sagern fanben wir je einen geblümten 
©(^lafrodE bereit liegen, aber umfonft, benn fd^on in aller 
g^rül^e ritten mir bei feinem ©prül^regen junäd^ft auf grunbs 
lofen 2Begen gegen JJiffar ju, mol^in unfer ©epädt mit jroei 
Seuten fd&on t)on §eref aus bireft gegangen mar. Sffiir 
sogen babei roieber aus bem ®ebiet bcs 3tis in bas beS 
SpfuS Iiinüber unb betraten eine meite, an il^m l^injiel^enbe 
fumpfige unb ungefunbe Ebene, meli^e jenfeits beS g^luffes 
eine grofee jufammenl^ängenbe ©ebirgsmaffe, .ber ^artiabres 
ber 3llten, begrenjt. SBo aus einer eng eingeriffenen 
©eitenf(^lud&t §äufer unb t)oIleS Saub bii^ter Säume fd^on 
t)on ferne |erausbringenb erfd^einen, ba jiel^t ft($ 9iiffar 
l^inein, bie alte SReocäfarea, oörl^er nod^ unter, bem SRamen 
flabira eine §auptt)efte aJUtl^rabates' bes ©rofeen. 

Sie greunbfd&aft bes Äaimafams t)on §eref, ber fd^on 
für biefelbe Stellung in.^iilfar befigniert mar, mirJte aud^ 
l^ier nod^; fie erlöpte uns aus einem felir f(^muftigen 6^an 
unb brad^te uns in bas angenel)me ^aus eines üornel^men 
Surfen, ber unter fo Dielen gaftfreunblid^en aWenfd^en bod^ 
nod^ ^eroorftad^. 

2BaS in SRiffar auf ben erften SlidE am frembartigften 



(Ein 2ltt8flu9 in 6en Horden ^Ietna{len8; 201 

6eräl^rte^ iDaren bie ungeiDöl^ntid^ ^ol^en^ breiftödigen ^aufer^ 
jum Seil 'mit offenen SScranben in jeber (Stagc. Sin beibcn 
©eitenn)änben ber engen ©(ä^lud^t fiiegen fie empor. Der* 
loten fuj^ an ber linlen aQmäl^lid^ ganj unter ben 99aum:: 
flärten unb mürben an ber redeten t)on ben tieften einer 
lang gebel^nten 99urg überragt. SSon l^ier oben aus 1)ot 
bie ©tabt ein überrafd^enb anmutiges S3ilb, ferner erfd^ien 
bie S^Iuöebene, bcren l^clles g^elbergrün nur l^ier unb ba 
bunf le 33aumgruppen unterbrachen ; ben §orijont begrenjten 
bie bunleln 33ergjüge jmifc^en £t|ht§ unb Sriö, bie mir 
burd^ritten l^atten. 

2lm Slbenb fa^en mir mit bem SBirt unb feinem 
jüngeren 33rubcr, ber fafi bienenb jurüdtrat, in bem be^ 
f)agli(^en, altertümlid^en fteinen 3immer, ba§ ein gefd^nifeteä 
®ltter gegen einen f (abmalen profaneren SBorgang abfd^lo^; 
jmifd^en ben jlerli(^en §oljpfeilem, meldte einen §oljbal!en 
trugen, Illingen an ©d^nüren melircre jener fojlbaren älteren 
©tidfereien, mel(^e mit ©elbenfäben, ©olb^ unb ©ilberbräl^ten 
auf rolier fieinmanb ober Saummotte gearbeitet finb, t)on beiben 
©citen gleid^ forgfältig unb für bie jeftige ©eneration, mie 
e§ fd^eint, unnad^al^mlid^. S)a§ aWal^t, ba§ mir erhielten, 
mar in türlifd^em ©tit, aber mie gemöl^nlid^ in guten Käufern 
oon oottenbeter Bubereitung. *) 

SHad^bem mir unö bann geroaf(^en, Äaffee gefd^lürft. 



*) Sielletc^t intetefftert einmal ein fold^ed SRenu: 93ouiIlon mit 
feinen 9lube(n; 99o§nen, fe§r fett gelod^t; gebratene SRinberftüde, !fetne 
MvMffe favciert $tlaf (SleiS) mit ^ul^n; 9(iran ober ^r^an, b. i. 
turc^ äBaffer verbünnte faure üJJitd^, oft mit ®ur!enf(^nitten; Stauben 
t7om erften bi3 jum legten ®ang. ©eträn!: äBaffer, baS immer nur 
duf 3Bunf(^ gereid^t n>irb. 



202 ^in 2lu0flug in 6en Xlocöen aieinaflend. 

Sigarretten angejUnbet unb bie S3etne an uns auf ben 2)iDan 
gejogen l^atten^ plauberten tt)ir 6id }um fpaten ä(6enb. Unfer 
2Birt l^atte merfroürbig ütel gelcfcn: er fpra(i^ mit ®afy 
lenntniö über ben gf Ibjug ber Siuffen na($ Sl^ioa. 9e^ 
fonberd frappierte mid^ bann^ unb nid^t i^ier allein' ober 
^tt juerft, baö gfeid^fam perfönlid^e Sntereffe an ämerifa, 
an beut bortigen S^retben, ber europäifd^en 3(udn)anberung. 
63 war beinal^e^ ate ob ber emfle^ meland^oHfd^e Wlann in 
©ebanten naii^ einem älf^l fud^e für fein äSott. ^ad öbe 
9li!far prebigte aKerbingö SSerfaQ unb 9üebergang in ganj 
befonberö einbringlid^er SEeife. Dl^ne weiteres gob ber ®a^ 
f reunb ju, bafe bie neue 3eit aud^ neue Slrbeit verlange ; er 
lobte bas SSßanbern ber e?ranfen als fel^r belel^renb. 3d^ 
fd^ien nur feine fd^on poriger fefte ttberjeugung bamit aus« 
jufpred^en^ ba§ @uropaS (betriebe burd^ bie mobernen äSer« 
te^irsmittel feinem ftagnierenben ä^aterlanb erbrüdCenb nal^e 
gerüdEt fei. ^eilld^ burfte ber innige älnteil, ben id^ an ber 
unabn)enbbaren Erfüllung bes tragifd^en (Sefd^ides ber S^ürlen 
nel^me, fie etwas mitteilfamer unb offener mad^en als ge- 
wöl^nlid^. $ier in ^titfar empfanb id^ bas befonbers. S)a§ 
ber Sion tiefer ^erjlid^feit, ben aud^ id^ babei oemal^m, nur 
S^äufd^ung fei^ bag na<$ meinem älbgang ber ©laubige mir 
feinen ^lud^ ober feine äSerad^tung nad^merfe^ mag id^ ben 
@ried^en unb Slrmeniern älnatoliens nid^t glauben, bie mit 
fold^en Silbern i^ren 5Rationatl^aJ5 näfiren unb fteigem. 
aBir anbern l^aben feinen ®runb, in biefen SSerl^ältniffen 
blinblings Partei }u ergreifen, unb aQeS foHte uns baoon 
ablialten ju oermeinen, es gäbe ^Rationen, bie ganj fd^ulbig^. 
unb roieber anbere, bie ganj unfd^ulbig waren. 

Über ben 2l)ermobon roujste aud& in SRiffar, mo mir 






(Ein Tlu^flug in 6en Xlor6en äleinaftens. 203 

ifyfti bod^ nal^e fein mußten^ tiiemanb ettDaö ju fogen; ed 
galt il^n ju - f ud^en. Unter f ortroäl^renbem Siegen überfliegen 
wir anbertbalb Sage l[)inburd^ 33ergjüge, bie i^re SBaffer aUe 
nod^ aiad^ SB^en, m^ bem Sriä abgeben, beffen Sauf mir 
redete fern in tief eingeriffener ©d^Iud&t nur t)ermuten 
tonnten. @ine n)unberfd^öne ^emalbung non ^ol^en @id^en 
unb 93u(]^en jeigte uns aud^ il^renteitd, bajs mix uns fd^on 
roieber an bem äußeren ©aume beö ßanbes — im weiteren 
©inne — befanben. Oft fanfen SWenfd^en unb ?Pferbe tief 
ein in bie ermeid^ten ^JJf abe ; bie 3Kd^tung fd^ien nid^t feiten 
Derloren, bann mußte irgenb ein Slufgegriffener weiter l^elfen, 
bad @efoIge fd^woQ babei bisweilen ganj unnatürlid^ an 
mit abenteucrlid^en ©eftalten. S)ie 33et)ölferung roofinte 
beinal^e auöfd^lleftlid^ in jerftreuten ©ei^öften; bie glitten 
waren l^ier wieber aus rollen, Derjal^nten Salfen gefd^id^tet. 
3n bem Keinen 9taum einer erbärmlid^en SBel^aufung, bie 
gan) uml^ängt war üom 3BinterDorrat trodfener äJIelonen- 
fd^alen, oerbrad^tcn wir eine ber fd^limmfien Städ^te. S)en 
©iberwiUen, unö aufjunel^men, befämpften wir gleid^ t)on 

• 

»om^ctein gludtlld^ mit einem probaten SKittel, beffen SEBir- 
btng an !einen äSreitengrab gebunben ju fein fd^eint: wir 
befd^enften bie fd^mufeigen kleinen mit 33adfwerf unb Äupfer^ 
mfinjen. äRein ^elbbett war (ängft bal[)in ; feit oielen S9So(^en 
lag id^ nad^ts am ä3oben auf ben ^eden, für welche bie 
©ajifreunbc ju forgen pflegten unb gegen bie mein W\%^ 
trauen leiber faft jebes 3Wal gered^tfertigt war. Unb wäl^renb 
fonfi meine SBefd^äftigung bei SHad^t in SBad^en unb ©pa^ 
jierengel^en beftanb, non {älteren ©d^Iofpaufen unterbrod^en, 
l^atte id^ biesmal DoQauf mit ber $ei}ung beS Kamins ju 
tl^un, burd^ weli^en bie falte 9lad^tluft auf furjem biretten 



204 ^tn 2(u9jlu9 in 6en Tlor6en ^leinaftens. 

lEBcgc ju und nicberful^r. SBir l^attcn gegen Slbenb — eö 
aoar ber 9. Oftober — nur nod) 6^ 6elf. gei^abt. 

Seim äbfd^iebe war ber ®retä, ber bein §aufin)efen 
t)orftanb, fd^on fo el[irerbietig, meinen ©tcigbügel mir füffcnb 
^u berühren; bei bem furd&tbaren 3RangeI an barem ®elbe 
9Dirb anä) eine geringe ®abe unfd^ä^bar^ \a fogar bie bloge 
Sejal^Iung für ©trol), 6ier, §ül^ner u. a. muj» für einen 
unermarteten ©eroinn gelten. 

Um aJIittag trafen wir l^od^ oben bei einer Quelle eine 
malerifd^e ®ruppe t)on ad^t bis jel^n alten Surfen lagernb, 
bie uns fagten, bajs jenfeitd beö Keinen ®rated red^td non 
uns ein SBad^ l^inunterlaufe, ber am ©täbd^en Serme oor- 
über ins 3Keer ginge, ^aö xoat ber Sl^ermobon. ©rmars 
tungdooQ ftiegen toix l^inäber unb unter l^errUd^en S3ud^en^ 
mie id^ fie fonft nur nod^ am bänifd^en ®eftabe gefel[ien ju 
I;aben mid& erinnere, auf grunblofen SBegen abwärts. Smmer 
Dernel^mlid^er warb bas Sraufen unb SRaufd^en eines burd& 
ben legten Stegen gef($n)ellten 93ad^es, unb als mir etma 
1100 gug l[|inabgefommen maren, ftanben mir an bem 
flaren grünen SBaffer, eine ©tunbe nur fern Don bem 
fünfte, mo es t)on einem giebelartig geformten SBerge, bem 
<Sgfibagl), abläuft. 

3Reine ^reube mar fel^r grofe; fo nal^m id^ erfl nad^ 
«inigen SRinuten eine bunte Scene am jenfeitigen Ufer roal^r, 
mo 3Ränner Don Stoffen geftiegen roaren, mäl^irenb anbere 
in blauen ^umpfiofen, blauen Sßdfen unb enormen blauen 
Surbanen bie ^ferbe l^ielten. ®s mar eine SBerfammlung 
von etwa einem 2)u^enb 3Jlänner; mir l^ielten fie für Äei* 
fenbe. Slber als mir f)inüber famen, fonnten mir nid^t 
jroeifeln, bag ber ganje 2lufjug uns galt: ein fränttfd^i ge? 



€\n 21ueflug in 6en Xioxbtn ^leinafien«. 205* 

ficibetcr §crr ftcHtc fid^ uns afe ben 3Kübir, Sürgct:^ 
mciftcr, bcä Scjirfcö unb ntel^rere Sürlen als £)rtöf(^uljen 
t)or: er bat um bie &)xt, und in ben eine l^albe ©tunbe- 
entfcrnten §auptort geleiten }u bürfen; er l[)abe uns er- 
wartet. „3lber'', fragte id^, „wie fonntet Si^r wiffen, ba^. 
wir fommen?'' „%ä) l^abe Sluftrag gegeben '^ jagte er be^ 
fd^eiben, abernad^brüdElid^, „ba§ man mir fofort Slad^rid^t 
fd^idtt, wenn ein lieroorragenber aWann im ainjuge ift."- 
S)as mußten wir benn auf unö [igen laffen, unb mit benu 
präd^tigen 2!ro§ fprengten wir aufwärts na6) ©ujfjöi, wo- 
bas ganje neu entbeäte S^l^al alpinen Sl^aralterd^ mit feinen 
l)albigen SlbfäHen, Derftreuten änfiebelungen, bunfeln Saum^ 
gruppen grofe unb l^errlid^ l^ingebreitet auf einen Bä)la^. 
vox unft lag. Unfer SBirt war ein aWul^abjir auö SBatum^ 
feine blau gefleibeteu 35iener waren Sajen; aud^ ein gerabe* 
anwefenber 3lid^ter unb ein ©d^reibcr waren fold^e glüd^ts 
linge; alle flagten um bie t)erlorene §cimat. SBiele il^rer 
©enoffen waren etwas nörblic^er in Ueniel^ am 2Keere an- 
gefiebelt worbcn. Äeiner t)on il^nen Ijioffte auf eine Sufunft 
ber S^ürlei: „adamlar var, adamyok!*' rief berSRübir ein^^- 
mal über bafi anbere, ein unflberfefebareö ©d^lagwort, ba&-: 
e§ 2Renfd^en gäbe bei ilinen, aber feinen 3Jlann. 

2lm meiften gefiel unö ber jDrtöfd^ulje, ein fein aus« 
febenber, fel^r gut gelleibeter alter 3Jlann. 2lbenbs war er 
finnloö betrunfen, ber ÜKübir l^ielt fid^ etwas beffer, ob- 
wol^l er eine eJl^f^ä^^ Stafi faft aBein geleert. 2lm näd^ften* 
3)iorgen waren beibe nüchtern unb anfd^einenb ol^ne bie 
üblid^en SRad^ welken, was wenigftenS ftarf für il^re Übung, 
fprid^t. 

2)er aOBafferreid^tum, weld^en bie Sitten am SÜ^erjnobon. 



-206 P^ ^udfittg in 6en Tloc6en ^einaflens. 

xül^men^ ift m^ je^t eine fel^r augenfdOige ©rfd^einung im 
^anjen Si^al ; bie ©eitentoönbe triefen von SSBaff er. 2lber 
babur($ ift ber ©oben „falt'', ber (Srtrag bürftig. S)a§ 
ittittia ift raul^: tt)ir fanben in ber ^rül^e bünne ©iftfd^id^ten 
auf aSafferlad^en ; t)om SJejember bis jum Slpril bleibt ber 
©d^nee liegen. 

3um S^ermobontl^al gel^ört eine öftliiä^e/nur burd^ eine 

.grotartige ®r]^ebung getrennte gurd^e t)on glei(i^er Sänge, 

^erft ein paar ©tunben t)om SKeere gelten beibe in einanber. 

rSinfö, öftlid^ folgt eine ^arallelfd^lud^t ber anberen, in 

roeld^en f leine Äüftenflüffe tief eingefenft unb fd^roer nerfolg- 

bar fi($ i^inouöarbeiten jum 9Reere. Unter il^nen nimmt 

ber S^ermobon burd^ fein breiteres %^al, mol^l aud^ bur(^ 

feine äßaffermaffe, eine Sluönal^mejiellung ein; bieö, fowie 

bie 6bene an feiner aRünbung, wirb i^m auc^ in feiner 

J^erüorragenben ©tcllung in ber alten Sage mit üerl^olfen 

l^aben, — \)m lofalifierte baS Slltertum bie 2lmajonen, ~ 

eine Stellung, ju meld^er il|n feine ®rö6e fo wenig bered^tigte, 

roie etwa ben ©famanber ober ben ©imoeiä ber 2roif(^en 

®bene. 

Slad^bem mir etma anbertl^alb Sage auf bem teilmeis 
rflönj fd^malen ©rat entlang geritten waren, ber ben 2^er= 
mobon oon feinen öftlid^en Slad^barn trennt, erreid^ten mir 
ben SSereinigungöpunft beiber 9lrme unb bamit bie @bene 
am ©eftabe, meldte oon l^ier norbmefllid^ l)inauf biä gegen 
©amfuu Rd^ i^injiel^t, juerft oon einem labprintl^ifd^en 
33aummeer übcrjogen, bann fal^l, feui^t, bur(^riffen ünb faft 
auöfd^liefelid^ oon Sfd^erfeffen bemol^nt. 

SBir überfd^ritten ben jum SReer eitenben breiten ^riö 
^uf langer ^oljbrüde bei Sfd^arfd^embe, einem großen 



(Ein TinBfluq in btn Horden aieinaflene. 207 

^arltort^ unb oerbrad^ten bte le^te Stod^t in einem ber 
Aaffeel^äufer, nield^e an ber t)iel begangenen Strafe nad^ 
Samfun fi(| finben. SJer Suftanb berfelben fpottete nad^ bem 
testen Stegen jeber 9e[d^reibung : bie unn>al[irfd^einlid^flen 
©umpf' unb ^fuMbedfen erliefen fid^ als legitime ©tüdfe 
l)ed äBegeö^ an bem fogar einmal gebaut xooxhtn fein foK. 

3e mel^r man fid^ Samfun näl^ert^ befto mel^r bringen 
bie §öl^en wieber ans 3Reer, wo fie baäfetbe erreid^en, liegt 
t)ie ©tabt, bie alte Slmifoö. SJie le|te Srüdte unmittelbar 
Dor ben Käufern ift feit S^l^ren jufammengebrod^en unb 
unpaffierbar; bie Sad^fd^lud^t n)irb auf einem Ummeg nid^t 
ol^ne ©d^n)ierig{eiten burd^n)atet; ju guterle^t gleid^fam ein 
äBal^i^eid^en, in bem bie ganje Snbolen) fid^ nod^ einmal 
jufammenfagt. 

elf SBod^en nad& unferer Slnfunft in 3neboli jogen 
mir in ©amfun ein unb fanben aud^ f)ier bie gaftli^fte 
^ufnal^me im ^aufe bed Slgenten beö JÖfterreid^ifd^Ungari? 
fd^n filopb. 

S)ie Orbnung unferer Slngelegenl^eiten, befonberÄ ber 
aSerlauf ber ?ßferbe, warb burd^ bie allgemeine ©elbnot 
erfd^mert^ man erbot [xä) aOen @mfteg SabaldbaUen in 
Sal^lung ju geben, bie offenbar audEi fd^roer los ju werben 
maren. 

aSir benufeten bie 3Mu6e juerft jur Scfid^tigung ber 
©tabt unb il^reö alten Surgbergeö ; plöfeli(^ flog ba einmal 
meinem türfifd^en Segleiter unb mir eine Sabung ©d^rot 
um bie Äöpfe. 3)er Sflrfe, ber unten flanb unb aufs neue 
lub, bel^auptete, es lebiglid^ auf ein paar SBögel abgefe^en 
JU l^aben. 

2Bir gingen bann auf einige Sage nad^ Srapejunt. 



208 '^'n ^i<e|)ug in i(n Uotbm SlelnuftcnB. 

3((ä roic genau brei SJlonate nod) unfetet äusfal&rt roieber 
in fioniiaiitinopel einfügen, Iiatten mir bie gonje Slorbfüfie 
fileinafienS roeniBftenS flefetien, im Siinern aber baä ^ro= 
gtomm erfüllt, bo8 tc^ mir ein %afjx poriger entroorfe» 
^atte. 

%ä} ^abe im Sßorl^etge^enben einifle pertönlidöe 61» 
brüde fc^ilbem rooden; roenn fie bunt ausfeilen, fo geben 
fie bie JSirtlii^Ieit roiebec. St&er gerabe bo8 ift es niii^t 
jum iwenigfien, roas bie Suftänbe ben europiiififten gegenüber 
boit fo unhaltbar erft^einen lägt; unb bieS ®efa^I ber 
Unl&oltbttrieit teilen Re atte, Surfen unb 6lrtl|ten, olle 
fürditen, roünf^en ober hoffen, ba| fie eines WorgenS er= 
roa^en mögen „unb eine anbete Äopfbebedung »orfinbeit 
als baä gej". alle teilen bas Serougtfein, bafe feine arbeit,- 
feine Sranl^eit bea SnbinibuumS fie erlöfen fann, fonbern 
nur plößli^e Snberunß unb geroaltfome. Snbeffen gehört 
\a aui$ bafi gerabe p ben melanc^olifdten @inbruden bes- 
OftenS, ba6 unhaltbare Suftänbe bort lange So^re ^inbür^ 
bleiben tonnen, mit ^lenfc^en, bie an untieitboren Seiben 
iranten, oft fe^r »iel fpäter unb langfamet bem 2obe »er= 
fallen, als ber gefünbefte Äörper. 



tleinafien ift !ein Souriftenlonb im geroö^nli^en Sinne. 
®eiot§ (inb einige Äüftenpläße roie bie Sroifc^e ®6ene, 
©nt^ma, Sp^efos u. a. lei(^t ju erreid&en unb roetben auc^ 
von niijt roemgen ©uropäetn befudit; aber um bas '^nntrt 
aufiufuc^en, bap mufe man fi^on ganj fpesietlea Sutetene 
unb befHmmte abfilmten ^aben, unb bnä trifft boc^ nur bei 
wenigen ju. @o tommt eä, bafe in fitetnaften, roel^e* 
laum 7 Sttgeteifen non uns entfernt ift unb baa etroa bie 
©röfie granlreic^a i^at, flonje bebeutenbe ©ttedEen »öHift 
unbetannt unb noc^ niemals von @utopäern betreten 
morben finb. 

3^a& biefer ^atfai^e aud^ bie älugrüitung beä Steifen; 
ben entfptec^en mug, liegt auf ber ^anb. @r tonn t)ierbet 
inne nierben, nua ein Europäer eigentli«^ aUea braucht. 
3tl(ea mug er anfc^ffen unb mitnetimen von @d)ieibs unb 
Bei^enmatenalien unb Sßebüamenten an bia jum einfachen 
flnopf; bennroaa er ni(!^t mit fi^ fü^rt, ift i^m bort un= 
erreichbar, oft au($ in gtofeen ©tobten beS Snnwn. ©o 
ift benn bie Sifie beffen, rooa ein 3Sorficbtiger oon Europa 
mitnimmt, grog unb mannigfaltig genug, ^ie le^te §anb 



210 2ltiatoUf(i^c Heliebllöer. 

legt ber Sieifenbe an feine Sluörüftung in Aonfiantinopel. ^ür 
ben 2ouriften bebeutet bi^fer ßrt bie lefete unterfte ©tufe 
europäifd^en fiebenö, für ben Sleifenben ift eö bie lefete §öl^e, 
an bie er oft fel^mfud^töDoH jurüdbenfen wirb, wenn i^m 
feine ©tearinlid^te ausgegangen finb ober er bas fd^mufeige 
grobe ©alj ber ©ingeborenen Äleinafienö ejfen mu§. SBJer 
ftd^ unabl^öngig fleHen n)iB, muß 3elt unb g^elbbett mit ftd^ 
filieren, ÄOi^^gefd^irr unb 2if(ä^gerät, Safen unb S)e(fen, furj 
aUt^, n)ad ein nomabifierenber ^ausl^alt bebarf. 

6§ ift ju empfel^len, fidi mit einigem Slufroanbe auöju= 
ruften unb mit einem geroiffen anfpru(]&e ju reifen, jur 
Hebung bes g^emben in ben SKugen ber aJiorgenlänber ifl 
bad fogar eine unertagUd^e SBebingung, unb mad es mel^r 
loftet, bringt es xt\6fixä) ein burd^ bie fo oiel größere Sereit« 
toilligfeit ber @lngeborenen, bem SReifenben in jeber Strt unb 
um geringen iJol^n ju 35ienfien }u fein. 3n biefem ©inne 
t)arf man fogar bas ?ßarabojon ausfpred^en, baß ber an* 
fprud&Slofe 9leifenbe in ber Seoante oft am teuerften be^ 
jal^Ien muß. 

3u einem feften auftreten gel^ört aber juerft ein fejier 
33oben unb biefen geben ©d^reiben bes ©roßoejiers an 
bie ©tattl^alter — mir mürben fagen Dberprafibenten — 
bod^ fül^ren fie bort juglcic^ ben militärifd^en Dberbefel^L 
^iefe germane merben burd^ bie SBotfd^aft beforgt, ber 
©tattl^alter, bem fie überbrad^t merben, giebt bafür ein 
anberes ebenfo impofant ausfcl^enbes Rapier, baö Suiurulbü, 
^as ben SReifenben allen Sofalbel^örben ganj befonbers ans 
§erj legt unb bas, menn es rid^tig abgefaßt i|t, t)on großer 
SBirfung fein lann. @ine nid^t geringe ©d^mierigfeit ift ber 
Transport bes ©elbes, um fo größer, als an Keinen Drten 



2lnatollfc^c llclfebU6cr. 21 1 

^cioöfinUi^ ni($t ctnmal ein türfif(ä^e§ ^funb = 19 3Barf, 
ja nid^t einmal ber 4. Seil besfelben QmtS)^At n)erben 
laiin; unb fo ifl man gejmungen ganje ©äde be« fd^mufeigen 
:^(eingelbed mit [\d) ju fd^leppen, bas ®olb aber trgenbroo 
rerftedt am Seibe ju tragen. 3d^ fann t)erfid^ern, bag etwa 
50 ?ßfunb auf bie I)auer fo getragen eine re(§t befd^merli^e 
Saft finb. 

3Bid^tiger alö alle« jum ©elingen einer SJeife ift aber 
•ein rid^tig geroäl^lter S)iener; ein 9Kann, auf ben man fid^ 
infofern abfolut t)erlaffen fann, ate er unbebingt auöfül^rt, 
n)a§ il|m aufgetragen ift. S)ie meiflen europäifd^en SReifenben 
merben gejroungen fein, baju einen S)ragoman ju mdi^len, 
loft einen ©ried^en, ber jugteid^ türfifd^ unb eine curopäifd^e 
©prad^e fprid^t. 3Kit biefen Seuten, bie aud^ bie ©orge für 
1)aö teiblid^e SBBol^l ju übernel^men pflegen, mu§ alleö auf§ 
^enauefte ftipuliert werben ; fie finb ni^t bittig — biö 1 00 2Karf 
monatlich — oft ungeberbig unb im ganjen mel^r ein not- 
iDenbigeö Übel alö eine Slnne^mlii^feit. SSiel bel^aglid^er 
Tcift berjenige, ber eine Sanbeöfprad^e t)erftel|t, er lann einen 
Surfen ober ©ried^en um ein SDrittel jene« Sol^neö l^aben 
unb befi^t in il^m einen rairftid^en 2)iener, ber gel^ord^t, ni(^t 
einen ju Übergriffen neigenben ©(^elm, mie bie 2)ragomane 
^ö nid^t feiten finb. 3d^ felber mar in ber glüdtlid^en Sage 
immer benfelben 3)iener nermenben ju fönnen, einen ©riechen 
•®eorgio§, ben iä) einft oon meinem ^reunbe ßarl §umann 
in ©mprna übernommen, ber mit mir aud^ bie olpmpifd^en 
Äampagnen mitgemad^t l^at unb aU SBefifeer be§ f leinen 
§otel§ in £)lpmpia geftorben ift. 3n ^ergamon geboren, 
-fpradE) er aud^ ttxoa^ Sürfifi^, roaö mir befonberö wittfom^ 
:men mar, el^e id^ felber mid^ in biefer ©prad^e einigermafien 



212 ^inatoUfc^e KelfebU6et. • 

auöbrüdcn fonntc, in bcr eö jebcrmann jroar nid^t Uxcl^t 
jum ©(abreiben unb fiefen, aber rool^l jum IcibUd^en ©preisen 
bringen fann. 

®nblid^ ift alles glüdlid^ beforgt, aud^ bie 3ottfäf)rlid&' 
feiten finb übenounben — im ganjen nid^t weniger ate 
feiSöntaU §at man [lä) vom Stampfer, bem legten Srud^= 
ftüd ®uropaä, irgenbroo an ber Ileinaftatifd^en Äüfte ans 
ßanb fe|en laffen, fo beginnt ein völlig neut^ Seben. 
3)er SReifenbe in ber ßeDante l^at nur ein 3Kittel ber g^ort- 
beroegung, wenn er nid^t ju gufec gelten will, roaö nid^t 
ju raten wäre, unb bieS 3Wittel ifi baö ^ferb. S)ie 
Äamele werben auf bem 33oben ^leinaftend nur afe Safi? 
ticre benufet; t)on ?ßf erben giebt eä eine Keine, liöd^ft auä- 
bauembe Slace, am meiften gefd^äftt als ^Reittiere finb ble 
^aJBgdnger, roeld^c bei relatio fd^neller SBeroegung bem Stei- 
ter einen fel^r riil^igen ©ife geroäl^ren. SBas in Slfrifa 
bie Srägerfrage, baö bebeutet in ber Sekante bie ^ßferbe- 
frage, nur ift biefe geroöl^nlid^ fel^r t)iel leichter ju löfen, 
bod^ H)äd^ft bie @d^n)ierig!eit mit ber @ntfernung t)on be- 
treteneren ^faben. SBer auf festeren bleibt, fann bie ^oft 
einrid^tung benü^en ; barunter fteUe man fid^ aber nid^ts* 
irgenbroie 6uropäif(^eö cor: baju fel^lt nid^t weniger alö^ 
aUeö, in erfter fiinie bie ©trafen. ®€ giebt mol^l neuerbings^ 
einige gal^rftrafeen unb ®ifenbal^nen in Äleinafien, aber fie finb 
vorläufig nod^ ©adfgaffen, ol^ne 33erbinbung unter einanber; 
unb wenn biefe einmal l^ergefiellt fein foüte, bann fann es 
fid^ mo^t ereignen, bafe bie erften ©treden burc^ üble SSe^ 
l^anblung unb äSernad^läffigung fd^on mieber unfal^rbar ge^ 
worbcn finb. SBorläufig ifi ber SReifenbe nod^ überall auf 
©aumpfabe angewiefen, aud^ auf ben ©tredten, weld^e ba& 






'2litatoüf(i^c HelfebU6er. 213 

9lei(ä^§futÄbud& ber Surfet als ^oftrouten bejeid^net. 3)cm= 
naä) f)ai benn biefed S3äd^Iein anä) eine fel^r einfädle @in- 
rid^lung: es glebt eine ßifie von Flamen ber ^ofiftationen 
unb beflimmt beren ©ntfemung t)on ber ^attptfiabt na^ 
©tunben. gür unfere Sluffaffung liat eö ftd^erlid^ etwaö 
fel^r Urfprünglid^eö, wenn n)ir lefen: ©mprna fei 92 ©tun? 
ben t)on Äonfiantinopel, SSeirut 374, Sagbab 463, S3a8ral[i 
am ^erfifd^en aWcerbufen gar 564. Sluf biefen ©treden 
finbet ein regelmäßiger ^oftbienft burd^ reitenbe Soten ftatt. 
S)ie ^oftjiunben finb Mein, nämlid^ nur 5 Äilometer, fo baß 
man bei fd^nellem SReiten in einer njirttid^en ©tunbe leidet 
2—3 fold^er ?Poflfiunben jurüdlegen lann; unb bie un^ 
€rmttbU(^en 33oten, xod(S)t aHroöd^entlid^ t)on ber §auptfiabt 
nadi Sagbab gelten, legen, nac^bem fie bis Sropejunt ben 
S)ampfer benu^t l^aben, bei wenig ©d^laf unb ununter? 
brod&enem fd^arfen Steiten bie 3 — 400 aWeilenjiunben bis 
93agbab geroöl^nlid^ in 7 S^agen jurüdE. ^ie ©tattonen 
biefer ^oftfirafeen folgen in einer ©ntfemung oon 20—30 
Äilometern, alfo von 4—6 ^oftjiunben auf einanber, etma 
wie jur 3eit ber perfifd^en unb römifd^en §errfd^aft im 
SKtertum (©. 5); l^tcr muffen bie ^ferbe geroed^fett werben, 
unb bie ^ßofimeifter, weld^e ein fefteS ®ti)alt bejiel^en — 
foweit man in ber Surfet überl^aupt von gefHgfeit beö 
©el^altö fprec^en fann — l^aben junäd^ft bie SSerpfltd&tung, 
bie ?Pferbe für bie ?Poftboten bereit ju l[ialten, bann aber 
aud^ aQen ä3eamten unb offtiieQ empfol^lenen ^erfonen 
fo oiel ^ferbe su fietten, wie biefe braud^en, unb iwar §u 
bem fefien ©afee t)on 41/2 ?Ptafier, bafi ftnb 85 Pfennige 
pro Äopf unb ^oftflunbe. 

S)ad Hingt jia nun aOes ganj gut unb georbnet, unb 



214 21natoUfc^e HetfebiI6et. 

geiDtg tl^ut ber Sieifenbe au6) w6f)l, einen generellen %u[^ 
trag an ade ^oflmeißer in feinen Sanbeöpajs aufnel^men ju 
laffen^ aber Rapier bleibt Rapier, jumal in ber Sürlei. 
Unb VDtnn ber ^oftmeifier irgenb eined entlegenen $untte& 
pU^Iid^ Derfagt^ wenn er nad^ einer fel^r beliebten SBen^^ 
bung }u feinem eigenen äSorteil anbere Dorfd^iebt^ bie ben 
SReifenben überforbern, fo fann ber freilid^ brol^en, fid^ in 
Stambul fd^ablod )u l^alten unb bie ungetreuen S)iener be& 
Staaten ju oerKagen^ aber jablen mu^ er^ wtnn er anbere 
nid^t eine ungebül)rli(^e 3eit verlieren loiH, unb wieber er- 
l^ält er natfirlid^ nid^td, aud^ nid^t einen ^eder. S)en ^rger 
unb bie ungebulbige ©pannung bei bem l^äufigen ^ferbc^ 
roed^fel, bei bem eö faft nie ol^ne beträd^tlid^en 3eitDcrluft 
abgel^t^ red^ne id^ babei für gar nid^til. Unb biefe ganje 
Seförberungftweife bejiel^t fid^ nur auf bie ^oftlirafeen^. 
n)eld^e ein ^^orfd^ungdreifenber el^er meiben ate fud^en n)irb. 
gür il^n alfo fommt biefe 3lrt iu reifen in SBegfaH. 

6r mufe ^ferbe mieten, ober er muß ^ferbe faufen; 
bie meiften ^eifenben pflegen bad erfte t)or}U}iel^en, aber fe^r 
mit Unred^t. ^ferbeoermietcr, fogenannte Äaterbjiö, giebt e§ 
in allen größeren @täbten. SBie bei uns neben flaatlid^en 
Soften l^äufig ein prinater Omnibuöoerfel^r eingerid^tet wirb,- 
fo gelten biefe Äoterbpß an bejKmmten Sagen auf reget 
mäßige Souren unb nel^men Srlefe, aud^ größere ©enbungen 
gegen !leine @ntfd^äbigungen mit; fte gelten in ber Sei^e^ 
l^ung für pd^ft juT)erläffig unb gemig mit Siedet. 9lber mie 
im Orient bei allem, maö oom §ergebrad^ten abweidet, aud^ 
fogleid^ mit ungen)ö^nli($em, ia oöSig unbegrenztem SRajs- 
fiabe gemeffen wirb, fo fcnnen biefelben SUlänner meifl fein 
3Rafe i^xtx gorberungen, menn il^nen einmal ein europaifd^er 



2lnatoUfc^e Heifebil6er. 215 

Sieifenber in bic §änbe faßt. 3fl man cnbli(5 mit il^nen 
i^anbeldeind geworben^ i)ai fid^ ju aQem Ü6erf(uB auc^ nod^ 
irgenb ein el^rcnrocrter Sürger ber ©tabt für bcn ©l^arattcr 
unb baö gute SBcnel^mcn ber Äatcrbiiö mit SRamcnöuntcr^ 
fd^rift unb Siegel verbürgt, fo fann man fid^ frcilid^ unter 
normalen aSerl^dltniffen meift auf fie tjerlaffen ; eö giebt aber 
aud^ fold^c, bie fd^on oor S3eginn einer Sour il^ren ganjen 
aSorrat an fd^önen SBorten unb an 3)ienfteifrigfeit fo oer* 
ausgabt }u l^aben f(^einen, bafe fie für bie Steife felber 
TOenig mei^r baoon übrig l^abcn. ,,SDeine ©ecle ift meine 
©eele" fagte mir mit bem innigften Sruftton ber Über* 
jeugung einmal einer, ber mid^ wenige SBod^en barauf -fd^mä)^* 
lid& im ©ti(^ liefe. S)er SBal^rl^cit }u gieren mufe id^ aber 
bemerlen, bafe biefer fein eigentlid^er Surfe mar, fonbern ein 
SRufelman gried^ifd^er älbftammung. 

®in fold^er Äaterbji mufe, jumal menn ber 9leifenbe 
mel^r als 2—3 ^ferbe brandet, oon einem größeren Orte 
jum anbern genommen werben ; er ftettt aud^ ben ober bie 
nötigen ^^ferbefnec^te unb übernimmt jebe ©orge für bie 
Siere. 2)ie SlüdEfid^t auf biefe, bie oft fein einziger 33efi| 
fittb, überwiegt bei ifjm natürlid^ jebe anbere, unb ba liegt 
jugleid^ bie gefäl^rlid^fte Älippe biefeö ganjen SUlobus. SDer 
gorf^ungöreifenbe folgt felbftoerftänblid^ feiner feften Monte, 
er mitt flären unb finben, ber Snl^alt eines Sages beftimmt 
l^äufig erft ben bes folgenben; nur ganj ungefäi^r fann er 
eine 9lid^tung, oft nur ein ©nbjiel angeben. Unb ba fann 
nun eine jebe unoorbereitete Slbmeid^ung, jebe Snberung bes 
2empos, jebe 2Bal^l ber 9laftorte, befonbers ber ben 9lei* 
fenben fietö befeelenben Srieb auf ein fd^netteä SBormärtö- 
fommen ju cbenfo oielen SBeiterungen, ju ärger, Slufent? 



216 Tlnatoüfc^c Heifcb«6er. 

f)alt unb SSerftimmung ftil^rcn; ja bic Stcrc unb i^r ©igcn^ 
tümer fönncn bcn SWcifenben um feine beftcn ©rfolge bringen, 
wenn biefe (Srfolge, roaö gar nid^t feiten ifi, nur auf etwas 
l^afebred^enben SBegen ju erreichen finb. S5er SKann unb 
feine Äned^te erl^eben ein roal^reö 3ammergef(ä^rei, fte bitten, 
flel^en, brol^en, fluiden, aUeö burd^einanber, fd^Iiefelid^ fallen 
fte wol^l gar ben Sieren in bie 3ügel unb finb auf feine 
SBeife, roeber auf gute, no(^ auf böfe ju bewegen, ben ^fab 
frei JU geben; enbli(^ üerfprid^t man für allen etwaigen 
^(j^aben aufsufommen unb l^at bamit ju gleiiä^er 3eit ben 
«injigen wirflid^en 3la($teil eigenen ?ßferbebefifeeö, nämlid^ 
baö eigene SÄififo. gür bie ©infc^ä^ung beö etwaigen ©d^a^ 
bens ift man obencin ganj ber ®nabe feines Äaterbji preis- 
gegeben. SJanad^ bleibt als SSorteil nur übrig, ba§ man 
ber ©orge für ^ferbefutter unb bie übrige ^ßferbepflege 
überlioben ifi; aber aud^ bas ift nur fd^einbar, unb wenn 
es wirflid^ ber gatt ift, fo ift biefe !leine Sequemlid^feit bod^ 
in jeber Sejiel^ung ju teuer erlauft. 

©em SReifenben, ber wirHic^ etwas t>or fid^ bringen, 
ber ungefannte Seile Hären, unbetretene, oft fi^wierige 
^fabe nerfolgen wiH, bem bleibt feine 2Bal^l, er mufe 
feinen ^Pferbebebarf faufen. 3d& fpred^e ba aus eigen« 
fter ®rfal^rung, benn id& war auf einer Steife (1874) 
35efifeer t)on 9 unb fpäter einmal (1882) 33eft|er t)on 
7 ^ferben. S)as flingt ja red^t großartig, inbeffen flingt 
es anä) nur fo. ®ute ^ferbe finb aud& in ber Seoante 
nidjt ganj biHig; aber es oerftel^t fid^, bafe man ju fo an« 
greifenben Souren nid^t bie ebelften ©jemplare anfauft. 
©in braud^bares SReitpferb mit bem beliebten ^ßaggange — 
3iaä)roan nennen es bie Surfen — ift an entlegeneren fünften 



2lnatoüf(^e KclfeblI6er. 217 

um 180—200 aWatl lool^l ju l^aben. ©tc greife für ^ad^^ 
pfcrbe variieren von 120 3Karf abtüärtö biö 60, wobei bcnn 
aUerblng« auf ©tcganj nid^t oicl gcfe^icn toirb. 3)ic 7 ^fetbc 
auf meiner legten SWeife repröfentierten eine ©umme von 
runb 700 3KarI. SRan begreift ol^ne weitereö, baJB baft 
(ginfaufen ber ^ferbe eine riölante ©ad^e ift; bei foli^em 
§anbet pflegt ja überall in ber SBelt bas ©eroiffen ganj 
befonberö tief ju \ä)la\m. Sßlein in ber Siegel wirb fid^ ber 
©aftfreunb unb feine fieute ober ftlienten eine ©i^re barauö 
mad^en, für ben gremben fo gut unb fo bittig roit irgenb 
möglid^ }u laufen. Unter aSen Umftänben nimmt bad ^eiU 
fd^en um 3ioffe ganje Sage in 2lnfprud^ unb fieHt bie ©e^ 
bulb beö SReulingö auf eine l^arte ^robe, ber ©rfal^renere 
weife aber, bafe ju ben Sleifen in ber Sekante eine ©igenfd^aft 
wid^tiger ifl als aUed, unb biefe eine l)eifet ®ebulb! 

SBer fid& in unwirtlid^e 3iegionen beglebt, barf fi(^ 
beim blofeen @inf auf en ber ^ferbe nid^t berul^igen ; er mufe 
an atted benfen, an Saumjeug unb ©ättel für SReit^ unb 
Safitiere, an ©d^nür^ unb ^adfutenfilien, an ^ferbetoppeln, 
§ufeifen unb Siägel. S5ad ftnb ja jum Seil Äleinigfeiten, 
mnn fie bei ber §anb finb, aber wo fie einmal f eitlen, 
fönnen Re unt)erl|ältnlömäfelg t)iel aufö ©piel fteHen. 3)ie 
§uffd^miebe finb bünn gefäet im Sanbe, unb bei ungünftiger 
^onfledation tonnte ed t)orIommen, bafe id^ einen l^alben 
Sag t)erlor ober lange oor ber 3eit raften mufete, weil fein 
§uffd^mieb ju l^aben mar. Sie §ufeifen finb feine Slanb- 
eifen wie bei und, fonbern DoQe 93led^e mit einem &oä) in 
ber aKitte; fie werben fa(l immer falt unb l^äufig fel^r um 
gefd^ldtt eingefd^lagen, fobafe bie §ufe gewöl^nlid^er Siere oft 
red^t jammerooll audfel^en. %üx 9Renfd^en unb Siere gleid^ 



218 21natolif(^e Heifebil^. 

• 

Toid^tig ift ber ©attel; ber türfifd&e ifi ein rcd^t l^ol^cr sBo(f= 
fattel;. bie Steigbügel finb ganje ettoad attftoärtö gebogene 
gu6ble(^e, an roeld^en ein furjer ©tad^el ate ©pom befeftigt 
iu fein pflegt ober beten ©d^ärfen felber als ©porn bienen. 
§at man fid^ an biefe ©ftttet geroöl^nt, fo reitet man red^t 
bequem barin. Slber am roenigften ermttbenb bleibt immer 
ein englifd&er ©attel, unb Siofe unb 3teiter fül^len ftd^ am 
mol^lflen, menn bad fein neued, fonbem ein altes gut xoaU 
tierteö ©jemplar ift. S)ie Surfen bel[iaupten freilid^, ba§ 
unfere ©ättel bie Spiere mel^r brüdten, baö ift aber entft^ieben 
nid^t ber gaH, unb ebenfo berul^t il^re ©emol^nl^eit, ben 
©attel lofe ju fd^naßen, auf einem ganj unbegrfinbeten SBor^ 
urteil, bem fd^on mand^er braoe SReiter ein Opfer gebrad^t 
})at, menn er plöfelid^ unb unerwartet mit ©attel unb allem 
3ubel^ör jur ©eite ober felbft nad^ leinten über ben ©d^manj 
be§ ^ferbeö abglitt, ©einen ©attel mirb ber t)orftd^tige 
Sleifenbe oorn mit ein paar weiten unb feften ßebertafd^en 
ausftatten, um geroiffe unerfeftlid^e S)inge wie 3Re§inftrumente, 
Sagebüd^er, Slotijbüd^er ftetö bei ber §anb unb unter un= 
mittelbarer Sluffid^t ju l^aben. 

9{ad^bem id^ fo oiel oom ©attel gefagt, mug id^ wol^l 
auä) ein SBort über ben Gleiter l[|injufügen; @ö giebt 
Sieifenbe, meldte bafür plaibieren, unter aßen ttmftänbcn 
ein^eimifd^ Srad^t anzulegen; für baö türfifd^e Äleinafien 
aber ift baö nid^t blojs unnötig, fonbem aud^ nad^teilig. @$ 
fülirt melftenteilö üiel weiter, ben Europäer ju betonen; 
etwas abenteuerlid^ fie^t man aber in ben l^ol^en 9leiter* 
[tief ein, ber bunten um ben ßeib gefd^lungenen ©d^ärpe, 
bem 9let)olt)er im ©ürtel, bem waUenben weisen %u^ um 
ben §ut fd^on au%, unb burd^ bie Qualität beö änjuges 



'2lnatoUf(^e Helfcb«6et. 21 & 

würbe man in ©uropa faum einen einnel^menben ober vitU 
Derfpred^enben ©nbrudt maiä^en; für bie ©ingeborenen gel^t 
bas freilid^ unbead&tet mit auf in bem aOgemeinen Sinbrudt 
beö gremben unb Ungewol^nten. 

2)er ^adfattel ift ein ^oljgeftett von jroei Söden^. 
bie burd^ fiarfe §oljftäbe Derbunben finb; unter biefem ©e^ 
ftett liegt eine gütterung, bie nur an ben ©eiten beö Siere^ 
eng anfd^Uefet, aber in normalem Suftanbe l^ol^l über bem 
diMm liegt, ©iferne §afen an ben Söden erleichtern bie 
Suffd^ürung beö ©epädeö. 3)ieö befielet am beften au& 
lauter Heineren ©tüdfen, bie bann in ©äden vereinigt unb 
leidet im ®leid^gen>id^t oerteilt werben fönnen. aWan tl)ut 
gut, jebem ^ferbe balb feine fefteSaft ju bcftimmen. 3Kan 
red^net für geroöl^nlid^ 120 Kilogramm auf iebeö ^ferb, 
barf aber bei f(|u)ierigen ^faben 80 Äilo laum überfd&reiten. 
S)er 33efi| eigener ^ferbe bebingt aud^ baö Slnroerben eigener 
^ferbefned^te, beren jwei für 6—10 ^ferbe ooUfommen 
audreic^en. 3i&t ©ngagement ift mit allerlei e?cic^K<^' 
feiten nerbunben; bie ^fti(§ten unb Dbliegenl^eiten beö 
SBurfd^en werben auf ein faubereö Rapier gefd^weben, 
wol^l aud^ l^n jugefefet, bag er feinen §errn eoentuett mit 
feinem eigenen fieben fdjüften, il^n iebenfaHä in feine Unge^ 
legenl^eiten bringen folle. 3)er fiol^n, 50—60 3Karf pro 3Ko5 
nat, wirb pjiert; bie SSürgfd^aft leiftet irgend- ein angef eigener 
aWann mit $Ramenöunterfd^rift unb ©iegel. 35ei bem eigen- 
tümlid^en ftlienteloerl^ältnid feubalen 6l^arafter§, in weld^eni 
t)iele Heine 2tutt in ®rie(^enlanb wie in ber Sürfei ju 
aSome^men unb SBermögenben [teilen, ift fold^e Sürgfd^aft 
fe|r t)iel mel^r als eine blojse gorm. Unb ein rid^tiger 
Sürle, fo engagiert, wirb fid^ nid^t leidet etwaö ju fd^ulben 



220 2lnatoaf(^e KelfeblI6er. 

fommen laffen. S5ic ^fcrbcfncd&tc gelten ju fjujg ; ben 3)iener 
tnadjt man gern beritten, um feine Äräfte für bie 3eit feines 
S)ienfie§ oufjufparen. 3)ie ^Regierung fießt gut empfol^Ienen 
5Retfenben einen ©enbarm, türlifd^ Sobtiel^, bet freitid^ 
dnen bebeutenben Salfd^ifd^ etnjö 3—4 SRarf pro Sag er^ 
wartet unb ber biö ju einem Drte mitgel^t, roo ein anberer 
<l)n ablöfen fann. 

SJamit wäre bie Äaualfabe fertig. 

S)aö ?Pferb ift ni(^t nur ein wichtiger, fonbern gerabe^ 
?u ein beftimmenber e?a!tor fol(ä^er Sour. 3^ür SWenfd^en 
fann man jur 9?ot l^inreid^enbeö Srinftoaffer mitnel^men, für 
t)ie ^ferbe nid^t, eö ift unumgänglid^ nötig, am Slbcnb in 
•einer Drtfd^aft ober bod^ an einer Queue, einem Saiä^e §alt 
JU madien. @ben bie Umgebung berfelben pflegt a\i6) im ^rfil^^ 
jatir eine l[|inreid&enbe 3Beibe ju bieten, unb ba im 35[prU unb 
9Wai bie ^ferbe ol^nel^in nur an SBeibenfütterung geroöl^nt 
finb, fo finb bie SSerpflegungöloflen um jene Seit fel^r geringe; 
eö ift nur ju berounbem, bafe bie Süere bei fold^er Äofl no(5 
fo leiftungöfäl^ig bleiben, wie t§ TOirHid^ ber gatt ift. SSom 
§od&f#mmer an muß freilid^ ©erfte gefauft werben, in Keinen 
S)örfern oft feine geringe ©d^rolerigf eit ; eä ift beinal^c bie 
Siegel, bafe bas SSorfianbenfein oon g^utter im änfang ganj 
geleugnet wirb. S)er ®runb ift einfad^: bie armen Seute 
fürd^ten, bafe fie oon bem gremben feine Sejal^lung erl^ofc 
ten. S)enn bajs biefer unbebingt ein geroid^tiger SKann fein 
mufe, beroeift fd^on ber impofante ^afe unb bie Begleitung 
cine§ ©enbarmen, unb bie eigenen Seute tl^un auö leidet 
begreiflid^en ©rünben alleö, um biefen SSolföglauben ju t>tt^ 
ftärfen. ©o foftet es oft nid^t menig ÜRü^e, blefe« m^ 
trauen ju befeitlgen. 3luf ben l^arten SBegcn ift e« faft um 



2lnatolif(^e Helfebil6ct. 221 

t)crmciblid^, bafe bic Sicrc l^ie unb ba ©li^abcn nel^men; ba 
lal^mt eincä für ein paar S^agc, iDeil einmal auf fteinigcm 
?Pfabe ein ©ifen verloren ging unb nid^t gleich wieber erfefet 
werben fonnte, anbere ftürjen unb fd^inben fid^ etroaö, ^adE- 
pferbe fallen für einige 3eit ab ober werben burd^gebrüdtt unb 
gelten bann eine SBeile teer, woburd^ wieber bie anbern be« 
laftet werben: genug, ein anmutiged Silb gewäl^rt unfere Äa? 
rawane nod^ einigen SRonaten ni($t, unb man tl^ut gut an ber 
®nbftation fo einjurüden, ba§ bie pferbe t)or bem SSerfauf 
wieber ein paar 3lul^etage l^aben. 33ei biefem fam übrigen^ 
auf meinen Steifen trofc mand^erlei ©d^wierigleiten bod^ immer 
nod& fo üiel l)erauö, bafe bie ganje Seförberung oon nal^eju 
brei 3Wonaten, ben Sol^n an bie ^ferbefned^te einbegriffen,, 
weniger alö bie §älfte beffen betrug, was eine gleid^c 2lnsal[|t 
oon ^oftpferben wälirenb biefer 3eit gefoftet l^ätte. — 

Meifebefd^reibungen pflegen meift bei ber 2)arlegung beö. 
atufeergewöi^nlid^en ju oerweilen; id^ will l^ier einmal im 
©egenteil üon bem gewöl^nlid^en Sage erjäl^len. 3)er 
Snl^alt eines fold^en pngt ja wefentlid^ Don ben Sntereffen 
beö 3teifenben ab; man wirb mir ju gute l^alten, wenn id^ 
l)ier meine eigenen, bie topograpl^ifd^er unb antiquarifd^er 
9ktur finb, ju ©runbe lege. 

Unfere Äenntniö Äleinafienö fielet nod^ in ben 3lnfängen*^ 
2)ie Sage t)on einer 2lnsal^I größerer Drte ift aUerbings fd^on 
mel^r ober weniger fidler aftronomifd^ beftimmt; biefe >Orte- 
auf ben lel^rreld^ften 3touten ju oerbinben, ift bie 3lufgabe 
beö SReifenben. aSon bem, was er bei fortwä^renbem §erum= 
fragen erfunbet, ift feine Sour im einzelnen abl^ängig; eö 
ift eine SSerfiänbigung oon gaU ju galt, abenbö im Quartier 
wirb meift erft ber ^(an für ben näd^fien Sag entworfen 



^22 2lnatoaf(^c HelfebH6et. 

unb ein Drtäangefiörlger jur fpcjiellcn gü^itung engagiert, 
©införmig itnb bod^ mannigfaltig! S)a(§ gen)ö|)nttd^e Sempo 
bet gortberoegang auf einer (Sjplorationätour ifl ber ©d^titt; 
man t^ut für atte ^ätte gut, ©d^rittroeite unb Seroegungs« 
gefd^rainbigfeit feine« Stereo balb fefijufletten, um aud^ einmal, 
wenn genauere SRotijen unmöglich finb, bie jurüdgele^te 
©tredfe mit ber Ul^r ungefäfir notieren }u lönnen. S)ie 
Sieget aber ifl ein unaufl^örli(^eö SRotieren, ©fijjier^n, 9lb- 
liefen ber UI)r, bes Äompaffeö unb bcö Sarometer«, ber 
3ügel be§ ^ferbes l^ängt am Slrm, bie linfe §anb l^ätt ein 
Meines ßroquierbrett mit Rapier, an ber SBefie |ängt SStei^ 
ftift unb 33laufiift, jebeö Snjirument ifl fo untergebrad^t, 
ba§ es feft unb rool^lberaal^rt liegt unb bennod^ in jebem 
ÜKoment ol^ne weiteres jur §anb ift. Slun wirb jebe 
'Siegung, jeber Serrainunterfd^ieb ber ©trajge, bie ganje Um^ 
gebung berfelben, foroeit fieirgenb fid^tbar ift, forgfam auf- 
.gejcic^nct, Serge, gelber, 33en)of)nung befd^rieben unb burd^ 
^inen S^auftrife fixiert, jeber SBafferlauf blau eingetragen, 
feine fic^tbare SRid^tung burd^ einen ^^feil bejeid^nct, bas 
@r!unbete fofort baju notiert. 3!)aS ift bie f ortlauf enbe 3lrbeit, 
4te l^ält jleben SlugenblidE in Sltem, aber fie füllt il^n aud^ 
aufs fd^önfte aus. Smmer fd^ärfer wirb ber 33UdE für bie 
gönnen bes Serrains, für ©c^äfeung oön Entfernungen 
unb t)on §öl^en, für 3ugel)örigfeit unb Trennung. 2)lefe 
fortlaufenbe 3lrbeit l)at bann il^re großen Slbfd^nitte an 
ben ©teilen, wo eine umfaffenbe 3lusftd^t einen weiten 
ÜberblidE ermögli(^t; liier wirb gel^alten, eine ©tijje ents 
toorfen unb mit einer gröfeeren Suffole bie Siid^tung ber 
'§auptpunlte beftimmt. SDiefe Operation wirb fo oft 
Twieberl^olt, wie bas Serrain einen neuen weiten ftberblidE 



2lnatoaf(^e Helfebü6er. 223 

Qcftattet. auf btefe SBelfe erl^ält man aud^ bie weitere 
Umgebung ber 9loute, frelU(% nur ungeffil^r unb im UmrtJB, 
nber bie ttngenautglelt, bie eine fo rol^e SWetl^iobe notroenbig 
mit fi(3& bringt, wirb baburd^ einigermaßen paralpfiert, baß 
inan uon Seit ju 3eit immer roieber an aftronomifd^ be« 
ftimmte ?ßunfte fommt. ®mi% ift eö von grojsem SSorteil, 
toenn man felber in ber Sage ift, ©auptpunfte feiner Steife 
■afironomifii^ ju befHmmen; aber in einem Sanbc, Don bem 
iinfcrc Äenntniö nod^ f o mangell^aft ifi wie bei Äleinafien, lann 
man bei treuer ^Befolgung jener einfallen 9Wetl[iobe fd^on fel^r 
tebcutenbe Slefultate erreid^en. 35aju ift freilid^ nötig, 
t>afe feine 3Kinute unbeadEjtet bleibt unb auc^ ber Heinfte Stuf- 
«eutlialt notiert mirb. S3el befonberö d^arafteriftifd^en fünften 
tritt ber pliotograpl^lfd^e Stpparat in fein ditä)t, biefer mu§ 
io liegen, baß er t)oIIIommen fidler unb bod& leidet errei($bär 
ift; ieber Segteiter muß bie Stolle fennen, bie il^m jufällt. 
Dftad^ 4 — 5 ©tunben mirb bann Stafi gehalten. §at ber 
Steif enbe ßile, fo läßt er garnid^t abpadten; njäl^renb baö 
effen bereitet wirb unb bie ©ingeborenen il^n ooll SReugierbe 
umlagern, barf bie Srbeit nid^t ru^en. auf Slättem mlrb 
bie Stoute eingetragen, bie SRotijen bei nod^ ganj frifd^er (Sr* 
innerung t)ert)onftänbigt, nod^ lann jeber etwa aufftelgenbe 
3tt)eifel leidet geljoben werben. SRad^mittagö 4 — 5 ©tunben 
lang bie gleid^e SEptigfeit unb abenbs in ben erftcn Eugens 
blidfen ber SRaft bie gleid^e Äonftruftion berSloute — fo entfielet 
^iHmäl^lid^ ein jufammenpngenbeS 33ilb. ®ln neues Sanb unb 
jeine g^ormen laften auf bem Sleifenben wie ein 2Kp, es giebt 
nid^t§ @rfreuenbered, als menn bas ©l^aod anfängt aümö^lid^ 
fid^ SU entwirren. 35ie gewaltigen SBergfompIeje, bie einen 
fo ungeberbigen ©inbrud mad^ten, gruppieren fid^ aDmä(|lid^ 



224 ^Inoloüfc^e Kelfebil6cr. 

ju fd^önen übcrftd^tlid^cn jufammcnpngenben Sügen, bie 
unjä||lbarcn SBaff erlaufe beginnen fid^ }u orbnen, in il^rer 
Sßerjroeigung unb il^rer wichtigen ©(Reibung Hat ju werben^ 
langfam, aber fidler fällt es wie ©d^uppen t)on ben Slugen 
ober beffer nod^ ein nur wenig burd^fid^tiger SBorl^ang fieigt 
aUmäl^lid^ empor^ unb n)ad bann vox und liegt, ifl baS flare^ 
unuerrüdfbare, unoerlöfdöte S3ilb ber Sanbfd^aft. ©rleid^tert 
atmet ber Sieifenbe auf; wenigflenö bie§ ift unoerlierbar 
gewonnen für i^n wie für anbere. SBaö fonfi bas gütige 
©efd^idf no(§ fpenbet an fd^önen unb lel^rreid^en S)enlmälern 
ober ßrlebniffen, ifi ein ©efd^enf, eine 3ugabe, bie er freubij 
unb ban!bar l^innlmmt. 3lber bie SBelt !ann nun einmal 
nid^t baoon laffen, ®lüd unb SBerbienft ju üenoed^feln- 
3ene 3u gaben, bie oft einem ttngefäl^r, einer jufattigen 
(grfunbigung^ einem glüdlid^en Sufammentreffen oerbanft 
werben, fie finb e§, bie ben SBert beä 3leifenben in ben 
3lugen ber SBelt beftimmen. ©eine fiiHe bauernbe Arbeit 
wirb oon wenigen gefd^äfet, um fo mel^r aber unb um fo 
nad^fialtiger erl^ebt unb beglüdtt gerabe biefe il^n felber. — 

3Äel&r nod^ alö anberswo ift im Orient mit feinem 
t)olHommenen SRangel an Klnftlid^er unb öffentlid^er Se^ 
leud^tung bie 3laä)t feines 3Wcnfd^en g^reunb, unb Slad^t 
l^errfd^t bie ganje Seit, in weld&er bie ©onne nid^t am 
§immel fielet. 2)er 3Bunfd^, nod^ t)or SRad^t ins Quartier 
JU lommen, treibt felbft einen Orientalen jur (Sile. ©s 
giebt aber aud^ nid^ts Unbel^aglid^ereS, als nad^ts in eine 
turlifd^e ©tabt einjureiten. 

Seber Sag einer fold^en Sour ifl wie ein Snbioibuum 
berfelben ©pejies, t)on benen aber feines bem anbern gleid^t, 
am wenigfien in ben Quartieren, unb wer ^eute fein §aupt 



2lnatoIlf(^e Keifcbilöec. 225 

auf feibcnem ^fül^lc in bem ^Prunfgcmad^ eines oornel^men 
surfen fiinlegt, rul^t morgen auf ben unfagbaren Secfen 
im einjigen 3taum einer cor ©d^mufe ftarrenben ^ixtU; 
t)or groft Kappernb, wenn baö §oIjfeuer auf bem §erb an 
ber @rbe erlifd^t, unb menn e§ brennt, t)om bid^ten dian^ 
gepeinigt, ber ben 3lu§gang burd^ ba§ ßod^ oben im S)ad^e 
üergebenä fud^t ober bort erft mit bem flarlen SBinbe fämpft, 
ber unbarml^erjig unb bireft nieberfäl^rt auf bte Sagemben. 
2)ie 3?ad&te finb wirllid^ bie SRad^tfeite fold^er SBanberungen- 
§otelö in unferem ©inne giebt es nur in ben wenigen 
großen ©tobten, bie in unauf^örlid^er SBerül^rung mit (Suropa 
unb ben ®uropäern fiel^en. 3n biefen ifi baö Seben jroar 
nid^t bittig, aber gut. S)ie anbem großen unb mittleren 
©täbte l^aben nad^ uralter orientalifi^er ©itte eingerid^tete 
@afil(läufer, ßl^ans. S)iefe finb wie bas §auö im Orient 
überl^aupt unb aud^ im Slltertum nad& innen gerid^tet, bas 
l^eißt um einen Snnenl^of legt fid^ ein quabratifd^er 35au. 
aSor ben 3läumen beö ©rbgefd^offes, bie teils als SDiagajin 
ober Äaufläben benufet finb, teils als ©tätte für ^ferbe unb 
Äamele, jiel^eri fid^ ärfaben l^in, weld^e eine ebenfatts offene 
©atterie tragen, bie in ber §öl^e bes erften ©todEeS umläuft 
unb auf roeld^e atte 3tmmer fid^ öffnen. Über ein ©todf 
l^od^ finb fold^e Slnlagen unb überl^aupt türfifd^e §äufer 
nur fel^r feiten. SDie Sitnmer ober beffer 3etten finb 
atte ifoliert, t)on SJlöbeln ift feine 9lebe, nur laufen SBänfe 
an ben SBanben l^erum, bie von §olj, nod^ öfter oon ©teinen 
aufgemauert unb übertünd^t finb. 6s mirb erwartet, baß 
ber Sleifenbe attes bei fid^ l^at, mas er brandet. 3ft er üor- 
fi^tig, fo läßt er ben angeroiefenen SRaum junäi^fi f dienern; 
erft bann jiel^t er ein, breitet feine 2)e(ien unb Seppii^c 

^Irf d^felb, 2lu8 bem jCrient 15 



226 ainatoIlf(^e Kelfebtiöer. 

an^, nimmt bcn ©d^lüffcl fctner 3eIIe in ©cmal^rfam unb 
ift inftaHicrt. %üx feine Seföftigung forgt er felbet, er fül^rt 
alfo immer SBirtfd^aft mie ein Eingeborener; baS ift jroar 
ni(^t fel^r bequem, aber lel^rreld^ unb biHlg ift es jebenfatts. 

Sritt man t)om Bimmer auf bie ®atterie, fo l^at man 
im §ofe oft Silber t)on tppifd^em orientaüfiä&em ßl^arafter 
t)or fid^; inmitten fprubelt eine Ouelle, SBaumpflanjen ftel^en 
i^erum, befonberS beliebt ift bie große fleife, fajl flilifiert 
^u nennenbe (Sonnenblume, um ntebrige Sifd&e lauem in 
buntem ©urd^einanber bie Surfen tn il^rer malerifd&en 
Srad^t, ©olbaten, SBeamte im franjöfifd^en SRodE mit bem 
^ej, fie fpielen ©d^aiä^ unb Sarorf unb fd^lürfen babet 
unaufl^örlid^ Raffee unb SBafferpfeifen, bie ber fd^laue ge« 
fd^äftige ®ried^e, ber SBlrt eines benad^barten ßafös, un= 
crmübli(^ l)erbelbrtngt. 

SSiel fann man I)ier erfal^ren, über Sanb unb Seute, 
3uftänbe unb Stimmungen, über 3lltertämer unb fonftige 
3Kerfn)ürbigfeiten, bisroeilen fogar über wichtige geograpl^ifd^ 
Sl)atfad)en. ©in ©efd^enf t)on einigen SRarf ftetten ben 

* 

SBirt, wenn er ein Surfe ift, jufrieben. Im anbern glatte 
pflegt bas JBerlaffen beS 6l[ianS ju ben unerquidtlld^ften 
Erörterungen ju füfiren. 

SSBer es fann, mirb ben 6^an oermelben; baju giebt 
es einen f el^r einfachen 3Beg : man f d^idtt feinen Sabtiel^ mit 
bem ^affe ooraus jum Dberliaupt ber ©tabt ober reitet 
felber junäc^ft ju blefem. 3luf ©rfud^en wirb blefer fofort 
irgenb ein orbentlidjes §aus als Siuartier bejilmmen unb 
bem Eigentümer SBeifung jugelien laffen, ber fiets unb unter 
allen Umftänben g^olge gegeben wirb. SWan mirb aber anä) 
nid^t leidet ben erften beften Surfen, ben man auf ber ©trafec 



2lnatoIlfc^c Heifcbil6ec. 227 

Irifft, t)ergcbcnö um Sfufnal^mc angelten. Unb nun finbet 
^inc aScrroanblung ftatt, bic mir nii^t nur im türfifd^cn, 
jonbcrn anä) im gried^ifd^cn Dricnt oft fcl^r aufgcfaßen ift. 
©crfclbe 3Rann, bcr im ©i^an ober auf bcr ©tra^e eben 
:nod^ baö 39Ub oöUiger ®teid^gültig!cit mar, ift beim erften 
©d&ritt in fein §auö mie umgeroedbfelt, ganj ^ürforge unb 
^ufmer!)amteit unb Sffiol^lmoUen. S)en bejien SRaum beö 
§aufcd meift er bem ®afle an, nid^t einen SBiffen eigenen SSor» 
rata barf man effen, meber §err nod^ Äne($te; unb bauern 
t)ie aSorbereitungen jum g^efima^ilc ju lange, fo greife man 
ja nur ganj l^eimlidö unb oerftolilen jum eigenen Srote. 
'SRittlermeile lommen g^reunbe beö §aufes unb begrüßen 
ben Ji^embcn; alle tl^un e§ auf gleid^e SBeife mit feierlid^em 
3lu§brud unb Seroegung, unb ber ^Jrembe muß baä auf 
fl[ei(^e SBeife ermibern. ©in jeber fragt il^n, ob er üicl Un- 
^cmad^ auf feinem SBege erlitten, unb oemeint er e« l^öftid^, 
io erhellen fid^ bie ©efid^ter, ate ptten fic felber eben eine 
?I)öd^ft ongenel^me SReife gemad&t; bejaht er, fo fefien fie trübe 
"brein, afe märe il^nen felber etwas paffiert. 2Benn il^r Sc^ 
tragen nid&t §erjenöfreunblid&feit ift, fo l^at cd bod^ beren 
läufd^enbe gormen, bcr g^rembe t^t gut, nid^t oiel bar* 
über }u grübeln unb bantbar j^injuncl^men, mag geboten 
imirb. Älaffee unb ßigarretten, aud^ Simonaben unb ©orbct 
»gelten nid^t aus. SDafe ber SReifenbe in fragen unb Unter- 
.Iialtung fo ganj o^ne Umfd^roeifc, alfo ganj unorientalifd^ 
bireft aufs 3iel loSgel^t, feigen fic }i)m mitleibig nad^, 
.er l^at es ja nid^t beffer gelernt, ©d^einbar beeifert fid^ jeber 
ityn ^lustunft ju geben; ob ol^ne 9lüd^alt, baS ift frei(id^ 
bie e?^age: benn unerflärlid^ unb ba^er oerbäd^tig unbaKife^ 
Jtraucn erregenb ift il^nen bie SRcugier beS gremben, ber alles 



228 QfautoUji^ Hdicbilte. 

nriften vM, SSeg imb Steg, glune mib Sörfer ttnb 9e- 
loo^neiiO^L 9ßte aOe ^olbborborifd^ Kationoi mttent fte 
lek^ @efa^. @$ &tim bo^r ido^( DOttoimneii, bog ein 
Stabt^mtpt, um gonj ol^ne SentittiDorttid^&tt }u fem, fiib 
vtdtugatn tagt i,93as fragfl Sht oQeS? fu^ ein aüerbing^ 
oMnafyMvoä^t grober Sitr{e §erau$, „imd^ 3)emen papieren 
imOfl Su atte Steine fe^en; nniS ge^t 3)id^ unfer ^ug an?'' 
^unbert anbere mögen o^ici^ gebad^ l^aben, aber fte oer» 
fd^wiegen es l^öflid^. 

(Snblid^ ifl bas SRal^l t>on ben g^rauen in ben inneren 
@emä^em gerüfiet; in ben @mpfangdraum xoixh ber gan^ 
niebrige runbe Sif d^ gefteOt v)\x !auem an ber 6rbe l^erum^ 
ein langes %ua^ roitt aU gemeinfame Seroiette aDen 
auf ben ©d^o§ l^erumgelegt. S)a3 Sxtfetbetfen ifl auf bas- 
affereinf ad^fte rebujiert, Steuer giebt e§ nic^t, aud^ SReffcr unb 
®abeln fehlen, jcber ®afl l^at einen §oIjlöffel unb eines jener 
gan§ bllnnen 33rote, bie man wie ^Papier rotten ftmn, folonge 
fie frifd^ finb ; ba§ bauert laum einen Sag, unb bann wirb 
es el^er ein guttcr für aKäufe als für 3nenfd&en. ©ie^t 
man fie fold^e Srote auf ben ©tragen über bem 2lrm tra^ 
gen, meint man, es feien lange graue Sappen, bie jum Sluf- 
roafd^en, aber nid^t jum (Sffen beftimmt finb. 2luf eine el^r- 
raürbige SSergangcnl^eit fönnen fie frcilid^ jurüdblldEen, benn 
fd^on SReifenbe beS 3KittelaltcrS l^aben ben glcid^en ©toff ia 
gleid^er gorm bei ben Surfen gefunben. 

©ine ©d^üffel genügt für atte; bieÄoft ifi oorroicgenb 
üegetabillfdE), SBcinblätter mit einer SlciSeinlage, ©urfen mit 
einer 3^arce finb beibes gefd)ä|te Sedcrbiffen unb lönnem 
et)cntuett oortrefflic^ fd^medEcn. 3)aS g^efte ergreift man mit 
ben gingern, bas glüffige f(^öpft man mit bem Söffel ober 



Tlnatollft^e Kelfebil6er. 229 

Ibenu^t baju eine ältt S)üte^ bie man aus einem ä3rotftü({ 
tre^t. Unerläfelldö finb ?ßilaf unb btde Wl^. »ei beiben 
tfi es anfiänbtg^ feinen @gnad^barn }u eine bünne ©d^eibe^: 
tüanb fieljien ju laffen, unb eä gift fd^on für eine red^t ge^ 
J^örige ®ier, wenn man fogar biefe mit roegifet. %Ui\^ ift 
fetten; wenn eö erfd^eint — non Siegen ober ©d^afen — 
fo ifi eö in Heine ©tüdfe gefd^nitten, bie jeber mit ben 
gingem l^erauölangt ; giebt e§ ©eflügel, fo trand^iert bcr 
iffiirt, b. 1^. er reifet ben SSogel mit ben §änben in ©tüdte, 
unb bann bebient fid^ jeber (Saft. S)as fftngt unappetitlid^er, 
als e§ ift, benn ein Surfe l^at immer faubere §änbe; 
unb wenn man einmal im 3n)eifel wäre über bie ©tammeö^ 
4xnge]^örig!eit eined neuen S3ef annten, fo n)ürbe ein ä3lid( auf 
bie §änbe jur ©ntfd^eibung genügen. S)aä offen ift meift 
fel^r fett unb liegt fd^roer im SKagen; getrunfen mirb 
mdl^renb ber aRal^ljeit wenig, meift erft am 6nbe, jebes 
®laö SBaffer mufe befteHt werben, ber SJiener ober ©Ilaoe 
pflegt ed fo JU bringen, bafe eine ^anbftäd^e über, bie 
anbere unter bem ®lafe liegt; reid^t er el^, fo gel^t eine 
§anb an bie S3ruft, unb er oerliarrt in bicfer ©tellung 
loäl^renb beö SrinfenS; bann nimmt er baö ®efä§ mit 
beiben §anbftäd^en jurüdf. 

Siad^ ber fel^r fd^nett genoffenen SWal^ljeit fefet jeber ftd^ 
mieber auf ben umlaufenben S)it)an unb sielet bie S9eine 
«n fid^. 2)ann mirb SBafd^maffer gereld^t unb l^iernad^ 
Äaffee, ©igarretten ober SQBafferpfeifen. 3bm beginnt aufö 
neue bad @efprä($; aud^ l^ier bewal^rl^eitet fid^, bag ber 
^efättigte SRenfd^ jugänglii^er ift ald ber l^ungrige. Siefe 
92ad^tifd^gefpräd^e l^aben meift einen intimeren Sl^aralter; fte 
finb eö, an bie id^ mit größter fjreube iurüdEben!e, unb 



230 2lnatoaf«^c KcifcblI6er. 

\ä) fann jagen, bafe mir baö ^crj weit roirb, racnn t(^ air 
bie lüartnen Sönc benfe, bic jene treffliiä^en SWänner gegen: 
ben gremben anfd^Iugen, ben fie eben fennen g^I^tut unb* 
ben fie niemals roleberf e|ien merben. 3lm SRorgen ein: 
furjer fefter §änbebru(f, ein affgemeineö Umla ober ein: 
33ef eitlen in Wia^ ©d^u^, mand^e reiten aud^ voo^i ein 
©tü(f 2BegeS mit l^lnauö ober geben einen il^rer SDiener 
mit bis ju bem näd^fien Ort. ®ie Seute bes Kaufes 
erl^alten ein Srinfgelb, unb ber 3leifenbe in gerool^nter 
S^ätigfeit fielet ol^ne Unrul^e, aber mit flitter ©rroortung. 
einem neuen ©efd^idE am Slbenb entgegen. 

@in ßanb, bas nur in größeren ©täbten §erbergeic 
beftfet unb in bem bod^ ni(^t menig uml^er gejogen roirb,. 
bebarf eines notmenbigen Äorreftios. 3)ie 3?eligion felbft 
fd^reibt ein fold^es cor: es giebt feinen Ort, ber tti(^t befäfee,. 
was türfifd^ eine 3Kuffafirobaffi unb beutfd^ mörtßd^ ein: 
©afliimmer lieijst. 3luf Soften eines frommen 3Wannes wirb 
es in flanb gel^alten; es ifl bisweilen mit einem anbern, be- 
mol^nten §aufe oerbunben, aber meifiens ein befonberer Baur 
eine §ütte; fel^r feiten ^fo urfprünglid^ mie in einem i^od^- 
gelegenen Drte im füblid^en Saurus, njo es ein t)icredfige& 
offenes ©teinge^ege roax mit einem Saubbad^e barübcr. 
S)as war mir benn bo(^ ju luftig, fd^neff entfd^loffen fom* 
plimentterte mein Raxoa% eine gange gamilie aus i^rer 
§ütte, TOttS id^ annal^m, meil es unumgänglid^ mar; aber 
es mar roirflid^ rü^renb, mie ber 33efi|er unb bic ©einigen 
jebesmal, menn fie etwas aus ber §ütte brandeten, erft 
fel^r weitläufig um Erlaubnis bitten liefen, bafe fte eintreten 
bürften. 

3Keift l^at bie aKuffaflrobajfi ein umfd^loffenes Simmer 



2lnatoUt% Hcifebil6er. 231 

unb einen offenen SSorraum; in biefem wirb bas (Sepärf 
untergebracht, unb l^ier fd^Iafen bie 2)iener, oft felir oiel un- 
geftörter aU ber §err, ber innen allem eingcfeffenen ©emürnt 
fd^onungöloä freigegeben ift. 5Der Äamin befinbet fid^ im 
3immer; liegt niä)t fd^on jum Äaffeefod^en ,§olj bereit, fo 
fd^idt eö ber ©igentümer fofort, ebenfo ^olfter unb 2)e(fen^ 
rodä)t bie einjige unerläfelid^e 2luäftattung eines orientalifd^en 
3immer§ au§mad^en. SSon bem ätugenblid beö (Eintrittes 
ift ber grembe §err ber Dba, aud^ ber Sefifeer betrad^tet fid^ 
nur ate feinen (Saft; basfelbe tl^ut freilid^ aud^ baö ganje S)orf, 
unb bie ®ebulb beä Sieifenben n)irb burc^ bie SDauer^aftigfeit 
ber Sefud^r bisroeiten auf eine befonberö l^arte ^robe geftellt. 
3)ie Orientalen befd^ulbigen fid^ gegenfeitig, bafe fie fein 
red^teö ®nbe finben, eine visite Turque ift ein ganj befannter 
33egriff, anbere, befonbers bie älrmenier, fpred^en ebenfo von 
einer visite Grecque unb biefe t)on einer visite Armenienne. 
Unter Umftänben l)ilft banii^tö anbereö, als bie Sefud^er bitten 
ju laffen, fid^ ju entfernen; aud^ biefer Sßerfto§ gegen bie 
Äanbesfitte wirb entfd^ulbigt, befoubers g^remben gegenüber. 
Stber biefe Sefud^e finb am ermübenbften, wenn fie 
ärjtlid^n 3iat l^aben rooHen; unb um fold^en wirb man in 
ber Sekante oft genug angegangen. 3n ben 3lnfangSgrünben 
ber SRebijinfunft fottte ja ber Sieifenbe f(^on um feiner felbft 
Witten erfahren fein, ben Orientalen gilt er o^ne weiteres als 
ein Sli^t, unb ba er aus wunberfamem weitem Sanbe fommt, 
fo mufe er aud^ SBunber wirfen lönnen ©a ift lein gall ju 
alt, JU foinplijiert, ju belifat, ber i^m ni,^t oorgelegt würbe 
mit ber fidleren ©rwartung, ba§ er il)n lieilen fönnte. 9iun 
ifi aber aud^ in biefer Seiiel^ung bie Seibenfd^aftslofigfeit, 
wenn man lieber witt bie Snbolenj ber dürfen fo grofe, bafe 



232 Tlnatolifc^e Helfebll6er. 

auäji ©nttäufd^ungen leinen ©inbrud auf fie mad^en, baö 
SSerl^ältnis jum SReifenben nld^t trüben. 3lber cS ifi fd^on 
eine Sumutung, laubftumme Äinber l^eilen ju fotten ober bcn 
©elenfrlfieumatiömuö auf einen ©d^Iag auöjutreiben. 3n= 
beffen aud^ bie .©ntpfel^Iung einer ©erftänbigen 2)iät, bie fie 
n)irKi(J^ nteift nötig l^aben, wirb fd^on ac^tungSüoD entgegen^ 
genommen, g^reilic^ befolgt werben bie fd^önen Seigren 
nic^t; ebcnfowenig fann id^, t)on einem %aSit abgefel^^n, bie 
35anfbarfeit meiner ^Patienten befonberö rül^men. 3)od^ ^abe 
iä) im Orient immer gefunben, bafe gerabe SBeitl^erjigleit 
in biefer Sejiel^ung ben g^remben in ben 3lugen ber Seute 
•liebt, rool^I wegen be§ fd^r offen ®egenfafee§, in meinem ein= 
l)eimif(^e Srjte unb Slpotliefer baju ju ftel^en pftegen. 

3n fold^er aWuffafirobaffi lebt ber JReifenbe meift oon 
feinen eigenen aSorräten, e§ giebt aber aud& ßigentümer, 
melt^e es fid^ nid^t nelimcn laffen, t)on i^ren ©d^äfeen ju 
fiefern, unb fo entjlelien bisweilen ?ßidEnidEs, an meldten ber 
@aft mie ber ©aftfreunb teilnel^men unb ftd^ in gegenfeitiger 
2lner!ennung erf(^öpfen. 

©nblid^ fefee id& ben '^oü, e§ werbe am Slbenb fein Ort 
erreid^t, fonbern eine ßuelle am Sffiege, ein murmeinbcr 
Sad^ in einem SQBalbtI&al, ein äiöifd&en Reifen l^lneilenber 
©trom, ober eine jener l^od&gelegenen grasreid^en Triften, 
mo bie braunen fleinen runben l^alboffenen Seite beS 
3?omabenftammeS ber Surfmenen im ©ommer. auf gef dalagen 
finb unb wo baö SSiel^ weibet. S)aräber mufe ber 3teifent)e 
freilid^ im noraus orientiert fein; er mufe aisbann ^ferbc* 
futter mitnel^men, ober finbet es wol^l in einer nai&en 3Kül^le, 
wo er jugleid^ bie feltene ®elegen|ieit jum SWel^leinfauf be- 
nüfet, um enblid^ einmal wieber frif(^es SBrot badfen ju 



TlnatoÜft^c KeifcbU6ct. 233 

laffcn. 2)ann läßt ber SReifenbc fein eigenes §auö auffd^lagen ; 
forgfam walilt er einen etwas erl&öl^ten aber bod^ ntögüiä^ft 
unter SBinb gelegenen ^laft, l^ier läßt er bie jiarfe aRittel- 
ftange bed Seite« eingrabet!, rings l^erum bie ^flöde fteden, 
unb balb f(ä&lägt bas 3^It feinen magifd^en Äreis um il^n 
unb feine §abe; in SBal^rl^eit ein ntagifd^er Ärels, es ift 
ein einfad^eS ©tüd grauer Seinraanb, ber bas thtn noti) 
freie QtM ber Siatur jum eigenften unbeflreitbaren §eint 
bes g^rembüngs mad^t. 3lo^ eine furje SBerl^anblung mit 
ben Seuten ober l^erbeigefommenen ©inl^eimifd^en, bie neu= 
gierig in ben bunten Sffiirrmar barin l^ineinbliden; bann 
fd^liefet er baS 3elt völlig unb läjst fi(ä^ t)or ben Äiften 
uieber, bie il^m bie ©teUe eines Sifc^es vertreten unb wo 
im §als einer leeren glafc^e eine foftbare ©tearinlerje ein 
l^ier nie gef eigenes £i(3^t ausfiral^lt. S)ie S^agesarbeit ift 
»oHenbet, ber SReifenbe vermißt nid^ts mel^r, nid^t einmal 
einen Sifd^ unb einen ©tul^l, bie il^m fonft mo^l am meiften 
fel[|len, baS il^n fonft unabläfelid^ brüdEenbe Oefülil ber SBer^ 
antroortlid^Ieit fd&roeigt, unb er oerftnft nunmel^r in jenen 
liatbroad^en, l^albträumenben Suftanb, ben bie ©ingebornen 
mit unüberfefcbarem 3lusbru(fe „ftefi" nennen, ein Sufianb, 
ber bort am ßanbe unb feinen (Seraol^nl^eiten ju l^aften 
fd^eint unb ben man fid^ unter ben l^aftigen europäifd^en 
SBerl^altniffen faum jemals roieber lieroorrufen fann. es 
ift fein abfid^tlid^es 35eobad^ten,-unb bod^ nimmt baS Sluge 
alles wal^r, was uns umgiebt unb um uns oorgel^t; es ift 
nid^t. 2)enlen, nid^t ©rübeln, fein ^^antafieren unb bod^ 
ein ©d^auen oon fprtroäl^renb wed^felnben Silbern. 3?ie ift 
ber (Europäer bem SRaturjuftanbe fo nal^e wie liier, nie liat 
er fo^ ftarl bas DoHe ©efül^l ber grembe unb ber §eimat 



234 21natoUfi^ Heifebitöet. 

äuglciiä^, nie ift er fo weltentrüdft unb bennod^ allem, roa^ 
er in ber §etmat ßelaffen, mnerli(§ fo nal^e, wie in folci^em 
älugenblide^ bas ganje @IM feiner £age {ommt il^m nie 
fo ftarf, fo ftleid^fam fonjentricrt nid^t junt Seroufetfein^. 
aber jum (Sefül^l! ^ä) übertreibe- nid^t, id^ bleibe hinter 
ber SBal^rl^elt bicfeä 3ufianbe§ jurüdE, wenn er fid^ in 
SBBorten ganj faffen liclse, fo würbe er Azn weniger ®m^ 
pfinbung fein, als er ed ift. 

©raupen nor bem 3elte lagern bie Äned^te mit neu* 
gefunbenen greunben um bad lobembe SBad^tfeuer, enbloö 
finb if)xt ©rjä^lungen non Erlebtem unb ©rbid^tetem; ober 
bie 2)ionotonie il^rer Siebe ftört fo wenig wie bie murmeinbe 
ßuelle. 3« ber 3läf)t grafen fiiH unb friebUd^ bie ^ferbe; 
einmal fd^Iägt ein ^irlenl^unb an, unb bann ifl wicber alles 
wie vox^tx, unb baö gei^eimniöooHe ©d^weigcn ber 9Mur 
fd^eint nur nod^ tiefer geworben. 

aBunf(^loS legt man fi(^ nieber auf bas einfädle g^elb^ 
bett ober bie 35edten an ber 6rbc. 2)od^ biefe SUiomente 
finb furj; l^üftelnb erwad^t man wol^l in ber ^laäft unb mujs 
bie l^ungrigen Sd^äferl^unbe oertreiben, bie am unteren 3elt= 
f aum f d^arren, weil fie ben balilnter bewal^rten Sraten wittern ; 
bisweilen erwad^t man aud^ ju fpät, bie §unbe pnb fort, 
aber ber 33raten aud^. Unb beim anbred^enben SRorgen 
fielet bie gorberung bes Sages wieber fireng, ja brutal oor 
uns; bie ganje europäifd^e Ungebulb ergreift uns aufs neue; 
gerabe ber Stnlafe beS jufriebenften ®efül[)ls, baS 3elt, wirb 
oiel }u langfam abgebrod^en unb aufgepadtt, unb für bie 
Ungebulb oiel ju fpät fi^t man im ©attel.. 

©0 gel)t es fort, faft oon jebem Sage liejse fid& SReueS 
erjäl^len, oon SBürbenträgern, bie uns oornelim ju ißaufe 



2lnatoUf([^c KelfcbU6cr. 235 

crioartcn, t)on anbern, bie il^re paar ©olbatcn ober, ©en? 
barmen ju unferm Empfange unter Srommelroirbcl in SJeii^ 
unb ®lieb treten laffen, biö ju ben entl^ufiaftifc^en 3Jlännern, 
bic t)on unferm Äommen gehört unb mit buntem ©efolge 
\in% ftunbenmeit entgegen geritten finb. 3m gJnjen fommt 
ber grembe in Meinen Crten nid^t blofe mel^r ju gieren — 
was ja begreiflid^ ift — , bie Slufnal^me ifi aud^ rüd^aftsf 
lofer unb märmer; benn je l^öi^er ein Söeamter ift, je größer 
alfo feine SSerantmortlid^eit, um fo mefir 9)liJ5trauen l^ätt 
er biöroeilen für ba§ §aupterforberniö feiner ©teHung. 3lber 
ed gicbt aud^ ba l^erjerfreuenbe Sluönalimen; ob immer in 
atter ©i^rlid^feit? 5Zun mir alle werben im SJerlel^r mit un- 
fern SKitmenfd^en meift erft burd^ bie formen erträglid&er, bie 
wir l^aben. SDamit mufe nmn fid^benn ba jufrieben geben. 
2Ran i^at mid^ befonberö l^äufig nod^ nad^ jmei Singen 
gefragt, nad^ meiner täglid^en JJai^rung unb nad^ ben et^^ 
roaigen ®efal[)ren. 3KiId^ in mannfgfad^er gorm ift immer 
}u l^aben; ißü^ner unb ebenfo 6ier werben l^äufig rer« 
leugnet, pflegen aber in größeren ©d^aren jum SSorfd^ein 
JU -fommen, wenn man ein paar blanfc ^iafter jeigt. 
aWannigf altig ift bie SRal^rung nid^t; mo §ül|ner ju liaben 
finb, werben fie bis jU einem SJu^enb unb barüber auf^ 
gefauft unb bis jur ©rmübung gegeffen. 2)ie SDiener finb 
äußerft gcnügfam, leben meift t)on 33rot unb 3wiebeln, 
grüd^ten, 3Rild^ unb finb fel^r banfbar, wenn man einmal 
4 — 5 SWarl anlegt, um einen jungen §ammel ober ein 
Sidflein ju laufen, ba§ fie bann aber aud^ auf einmal auf= 
effen; il^ren ftarfen Sebarf an Saba! wirb ein weitl^erjiger 
3fleifenber gern beftreiten, jumal feit burd^ bie SRegie ber 
^rciö für biefen 2lrtilel geftiegen ift, wctd^er bort in un^^ 



236 TlitatoUft^c HclfcblI6er. 

qUx^ ^^öl^ercm SDiage ju bcn t&Qlid^zn Sebürfniffen gel^ört 
afe Bei uns. 

2)ann ble ©cfal^rcn: Släuberbanbcn fönncn ftd^ nur 
im SBeid^bilb großer ©täbtc J)alUn, bic für bcn g^orfd^ungs^ 
reifcnbcn roJHig in ^ragc fommen. ®ö gicbt ja aber anäi 
2)ilettantcn in bcr SRäuberei, unb bic böfe SBelt fagt, ba§ 
cö bei ben Sfc^erfcffcn fogar eine beliebte ?ßrofeffion fei. 
S)iefe aber finb ie|t in großen ©d^rodrmen in geroiffe 
©egcnbcn Äleinaficnö üctpflanjt roorben. ©id^crlid^ fommen 
dianU unb SUZorbanfätte oor, aud^ molil pufiger afe in 
oorgef(^rittcncn gänbern 6uropa§. 3lber> mie mir ein 
©eubarmericoberft fagte, bcr es miffen mußte, „bic Siduber 
CEiftieren für uns ©ingeborene, nid^t für @ud^!" 3n bcr 
SI)at ift bic SBorftellung von bcr Sebeutung eines europät? 
fd^en 3fieifcnben unb feinen Sejiel^ungen fo oage unb jugleid^ 
fo groß, baß bic ^^urd^t oor unentrinnbarer ©träfe bic 
räuberifd^e §anb vox il^m jurüdtl^äU. ©croiß mirb man 
einen SRcootoet tragen, aber auf aWcnfd^cn i^abe id^ if)n nur 
ein einziges 9HaI angelegt, jcbod^ ol^ne }u fd^ießen — aber 
nic^t auf Släuber. 

S)ie eigentlid^en ©cfal^ren liegen anberSmo, fie liegen 
in ben SBcgen unb in gemiffen I|ie unb ba l^errfd^enben 
Itimdtifc^en 6igentümli(^feiten. S)aß man überall mit l^eilen 
©liebmaßen l^erausgefommen ift, barüber munbert man fid^ 
moljl felber, es ift aber ein ^auptoerbienft bcr Keinen ?Pferbe, 
bic in aSorfidEit unb ©efd^idtlid^feit il^res glcid^en fud^en. 

aSom ©(^limmftcn, rom ®rf raufen roill iä) nid^t vid 
fpred^en; benn menn bic ©nergie beS SReifenben gebrod^en 
ift, bann l^ört eben alles auf. 3lber es ift lel^rrci(^, einmal 
franf unb oerlaffen an ber Sanbftraßc gelegen ju l^aben; 



2lnatoaf(^c HeifebiI6er. 237 

alöbann roei^ man crft fold^c trofltofcn ©efülilc ju roür^ 
blgen, bie ©ntbedungäreifen roxxUi^ großen aUafeflabeö;. 
vox allem bie afrifanifd^en biöroeilen mit \i^ bringen 
muffen. 35er Sieifenbe mirb immer beffcn eingeben! bleiben^, 
bag feine SReife nid^t in erfter Sinie eine Kraftprobe fein 
fott, fonbern bafe er l^ö^ere 2lufgaben l^at unb ba^er feinem 
Äörper fo meit mie möglid^ eine biö pr Sngftlid^feit ge^ 
triebene SRüdEfii^t fd^ulbig ift. S)ie Situationen, in benen et 
baö unter feinen Umftänben f ann, fommen fd^on t)on f eiber. 
3)er lefete Sag ber 3teife lommt l^eran; id^ miß eö nur 
gefielien, id^ f)abt ü)n biötoeilen Iierbeigefel^nt. 3n einem Sanbe 
ol^ne nennenswerte innere Äommunifation wie Äleinafien ralri^ 
biefer Sag geroölinlid^ anä SReer fül[iren. SDer 2lnblidE be$ 
3)ieereö Iiat bal^er immer etmas 33efreienbe§, ©rlöfenbeö ; mie^ 
oft mag Don müben SWeifenben ber 3?uf ,,Si^alaffa'' auf^ 
neue erHungen fein, mit bem einft bie jel^ntaufenb ©ried^eni 
baö aKeer unb il^re Slettung begrüßten. 2llleö atmet auf — 
unb bod& f($on in biefem legten SlugenbÜdE beginnt bie 
©el^nfud^t nad^ bem eben üerlaffenen Seben. Sllleä ift t)ers 
geffen, moburd^ es getrübt war: ber tägüd^e Äampf mit ber 
3nbolenj ber Äned^te, bie mül^feligen Siitte im ©onnen- 
branbe, im ftrömenben SRegen, in ber Äälte, bie elenben 
SRat^tquartiere, bie unbel^aglid^en unb unKaren Situationen;, 
bie ©nttäufd^ungen jegtid^er 2lrt. S)aö ift abgefallen mit 
©preu; waö Kar unb unt)ergänglid^ baftel)t, ift baö ©d&öne,. 
baö S)u gefeiten, baö 3?eue, maö S)u gewonnen, nid^t nur 
äujgerlii^ fonbern aud^ im Snnern ; e§ ift wie ein Säuterungö:^ 
projeB, ben bie gänjlid^e ©ntrüdtl^eit, bie ftete SBerül^rung 
mit ber 3?atur, ber SBerfel^ir mit fo oielen guten ober bo(^ 
burd^auö einfad^en unb natürlid^en 3Kenfd^en bewirft l^at. 



(©rtedjenlimti im legten |al)t:3cl)nt. 



^uj^ie ®riei^en fpre^en oon Suropa ua'o SInototien, bem 
&s Cflen, imb xtä^nm fic^ git (einem »on beiben, eigent* 
li(^ abec me^r ju legtetem. SRöc^liä), bafe fiiiö bieS änbert, 
roenn einmal ßanbnertiinbung mit bem 3Jotben ^ergefiellt 
■fein roirb. 9Bir roerben liiet ©tieiJ^enlanb noi^ unter bem 
■aßgemeinen Flamen be« Orients mit einbegreifen. 

2>er ^tembe, roeldier ium erfien 9Hal ben Orient betritt 
tmb ftc^ mit ben jroei ^uptelementen beäfetben, ben Surfen 
uub ©riechen, berührt, ifi trog Quem, roas er etron uorl^er 
■oernommen, boct) noift oufs öu^erfte betroffen ron bem 
tiefen, unoerfölinliiJ&en, burc^ niäji^ gemilberten ©egenfaft 
ber jroei 3!ationen. äwS aÖem ^ört er nur ben einen 
©c^tflc^truf: „§ie Surfe, ^ie ©ried^e!" unb „aSer ni^t fftr 
mic^ i(t, ber mu§ roiber mid^ fein!" ©eroö^nli^ unterliegt 
beä (Ji^emben Urteil fii^on biefem er|Ven MnpraH; er, gloubt 
nidilt bU% er nimmt als unbislutierbate* ajiom an, nias 
bem Eingeborenen baS brutal lurje ^jit einer fa^r^unberte^ 
langen SSergangentieit i% ba^ nämlit^ 9Ieigung für bie 
^riei^en bie für bie Sürten einfo(fi au8fc^[te|e, bafe e» 



(Brlec^en(an6 Im legten ga^rse^nt. 239 

fafrilcg fcl, am Surfen au(ä^ nur eine gute 3[ber jju finben, 
foHö er fic^ offen jum ^J^H^eHetjiömuö befenne, ober ben 
<Sric^en geredet ju werben, wenn er alö Surfopl^ile be? 
trad^tet fein will, ^ä) motzte im erften g^aHe ifim nid^t 
einmal raten, offen ju äufeern, bajg er bie tür!if(%e ©pra(^e 
mit i^ren rotten Sauten mol^lMingenber finbe ate ba§ fpifce, 
t)em Organ nachteilige 3leugrie(^ifc^ ; feine beften l^eHenif d^en 
IJreunbe würben il^n glimpfUd^ belianbelt ju liaben glauben, 
toenn fie iljin nur ad^feljudfenb unb mitleibig beläi^elten. S5afe 
ber ©ricd^e bie 5Regation beö Surfen fei unb umgefelirt, ift nun 
mmal bie ftje 3bee im gried^ifd^-türfifd^en Often; e§ tft 
babei nur natürlid^, bafe biefelbe ungleid^ mel)r t)on ben 
■©ried^en fultiuiert wirb, ben fo lange unterbrüdEten, als 

x)on il^ren Eroberern. 9?id^t§ lieft fid^ bal^er fo feltfam mie 

• 

iie faüerfüfeen Söorte über ober an bie §ol|e Pforte, roeld^e 
bie t)erf(^iebenen grled^ifd^en SBereinigungen in ber Sürfei in 
il&ren offijieHen äftenftüdfen bo(^ oft nid^t umgel^en fönnen.*) 



*) 2)ic ftrlec^ifc^c Sageöpreffe in ber Surfet, blc ic§ nur cöen 
tcrül^rcn roiH, fc^eint, wie bie treffe auc^ in anbcm Sänbern, Bios 
Toeilcn i^rc eigenen ctl^ifd^cn ©efe^e ^u §a6en. 3^ur fo laffcn ftc^ 
^cnbungcn erflärcn, tbie bie folgcnbc im j^onftantinopolitancr 
^,N£oX(Jyo?": „5iliemanb fann leugnen, baß bie 2!ür!ei, 'roeldje ftet§ 
©prac|e, ®Iau6en unb 2!rabittonen aUcr unter i§r Befinbtid^en S5öl!er 
in gleid^er SBeife geachtet l^at {iG^i^d(s^l), bie Befte »ürgfd^aft für bie 
gleichmäßige unb ungeftörte ©ntroicfclung biefer Sölfcr ift, bcrcn 
-©nbrefultat bie nationale §erauöBilbung berfelBen fein wirb." 9fiun, 
id^ mag gern oon ben S!ürfen ®uteg l^ören, aBer biefe Sei^auptung 
ift ejitmebcr eine fd^amlofc ^erfibie ober eine Bemußte Süge; bie 
^riec^ifd^e treffe in ber Sürlei Befinbct fid^ ja gewiß oft in fd^wierigcr 
Sage, aBer <3d^meigen möre bann bod^ Beffer al§ berartige ^Beübungen. 
SBcnn fanariotifd^e gamilicn aud^ je^t noc^ mit ben Sntercffen ber 
^forte bie Übrigen ibentifijieren, fo ift ba§ perfdnlid^er ©efc^madE; 
«r rid^tet fidj aBer oon fcIBcr. 



240 ®rie(^enlan6 im legten Sa^QCf^nt. 

Seite pje 3bee bcmäd^tigt fi(ä^ mit bämonifd^er (Sewalt bes 
Sieulingö; fte blenbct tl^n, läl^mt i][)n unb rcigt il^n mit in 
bie toilbe Strömung ber ?ßartcicn. SJle Stpl^ortömen fold^er 
SBegcifierung finb c§, meiere unfercr ^ßreffe in bcn meiftcn 
gaffen il^ren ßl^aralter geben, bercn Urteile über ben JOrient 
oft fo eminent lannifc^ unb einfid^töloS ftnb,*) Urteile, 
meldte bur(^ äffe ©falen von ber p(^fteh Segeifterung bis 
{ur tiefften äSerad^tung l[)tnburd^}ufpielen pflegen. @inige 
befonbere Urfa^en biefer Ungleid^l^ett werben uns auf unferm 
äBege nod^ begegnen. 

es ift mal^r, erft affmäl^lid^ lid^tet fid^ bad Urteil mx 
bem bunten S)urd^einanber beö Orients; langer afe irgenb* 
mo bebarf ber grembe bort, um jur ©infid^t ber einfad^ftcn 
aOäal^rl^ieit, beö trlöialften Sßerpltniffeö ju gelangen; benn 
auf jenem Soben ift er eben im jlrengjlen (Sinne beö SBorte^ 
ein „g^rember'^ 3Kan glaubt fid^ auf braufenbem 3Keere, 
unb erfi fpät fommt bie flare rul^ige Stimme ber SSemunft 
jur ©eltung oor bem oermirrenben Sd^maff aufbringlld^er 
©inbrüdte. S)aö wirb ja mol^l anberö werben; ber Orient 
rüdft uns naiver, l^aben il^m erfl oiele Inö Sluge gefeiten, fo 
fommen tolr mol^l nod& einmal bal^ln, il^n gleid^ oon Slnfang 
an Im rld^tlgen Sld^te ju betrad^ten unb nld^t erfii)urd^ 
baö aJiebium bes ^erillelfd^en Seitalterö ober oon S^aufenb^^ 
unbelne 3lad^t. 

5Wod^ im Slnfang ber fiebjlger Satire mar eö regelmäßig 

*) 3(^ fd^lie^e ba aud^ unfere größten unb beften beutfc^en 
Settungen ein; ber geißlet liegt wol^t barin, baft bicfelbcn meift ja 
j^orrefponbenten me^r ober minber gewanbte junge Seute w^Un, 
bie nur n)enige 3ctl^re im Dften bleiben unb ballet meber 3eit noc^ 
Suft l^abcn, ftd^ einjuleben, bie Sanbeäfprad^cn su erlernen unb genau 
in beobachten. 



(Btie(^enlan6 im legten ^a^tse^nt. 241 

nur einmal in bcr SGBod^c möglich, t)om Slorbcn @uropa^ 
nad^ ©rled^enlanb ju fommen, ®a§ njar ein großer ^oxU 
fd^rttt gegen frül^er, aber wie wenig noä) für ben fd^neH- 
lebenben ©uropäer! 9Kit rodd)tx ©pannung wartete man 
immer auf ben Sag; roie bered^nete man im SBinter, ob unb 
wie lange wol^I ©türme ben S)ampfer aufl^alten lönnteU;. 
unb weld^e greube war es, wenn er üor ber erwarteten 3eit 
fam, weld^e ©nttäufd^ung, wenn er barüber l)inauö blieb- 
®nblid^ ilamen Sßad^rid^ten; bann befrud^teten fie aud& bie 
meift fo fierilen atl^enifd^en SBlätter unb SBIättc^en; bie SBellen 
ber @reigntffe in @uropa fd^lugen immer erft nad^ ad^t Sagen 
in (Sried^enlanb an. @in UnglüdE war bad nid^t, man lernte 
babei rul^ig benfen; unb fanb man poQenbs^ bag bie ^älfte 
ber auf einmal eingelaufeneu 3eitungen baö meifie t)on bem 
fd^on wieber beftimmt in Slbrebe [teilte, roa^ bie anbete 
§älfte ebenfo beftimmt bel^auptet l^atte;, bag ein SRid^tö, 
weld^eö brei Sage lang alle Parteien aufgeregt, aud^ glüdf^ 
lid^ fd^on wieber ate ein S^id^tö entlarvt war, fo würbe man 
mißtrauifd^ gegen ben Snl^alt, läffiger im ßefen, jugleid^ 
gefd&idtter barin, baö SBefentlic^e fd^neU jufammensufinben. 
Sld^, bad dtefibuum war bisweilen betrübenb gering l 3loä^ 
eine ©rregung am Sage ber abgcl^enben ^oft: bie übrigen 
fünf Sage blieben frei, ungefd^abigt, man lam su fid^ felber, 
jum wirtlid^en ®enug be3 fiebens, }u äußerer 9bif)t unb ju 
innerer. S)aÄ war ein ©liarafteriftifum beö 2luf entl^alteä ; 
neroöö erregten ^erfonen ptte man il^n bamalö bringenb 
empfel^Ien Jönnen. S)ie§ beneibenöwerte ®lüdf ift nun aud^ 
t)on ©ried^enlanb genommen, jweimal, aud^ breimal fann 
man fid^ europäifd^er Überfälle gewärtigen; eö ift fogar ie^t 
möglid^, von Serlin auö in 41/2 Sagen 2lt|)en ju erreid^en. 

§irfc^fclb, 9luä bem Orient. 16 



242 ^tit^nianb Im legten 3«^t5ebiit» 

<g§ giebt jcfet eine „§ellenifd^e Äorrefponbenj" (iX^vt/Yj 
dviaTTöxpiot^), bie fo gut toie SBolff, §atraö, ©tefani bie 
größte Eile l^at, allerlei SWad^riiä^ten in bie SBeft }u fefeen, 
unb bie großem atl^enifi^en 3eitungen l^aben fid^ {öiatxlpa? 
avtaTToxpiostc jugelegt, ©pejiallorrefponbenien. SffiiH man 
jefet Stulpe liaben, fo mujs man fd^on roeiter jiel^en; aber ein 
$läfe(^en, mo man Stulpe oor ©uropa ptte unb bod^ ju^ 
gleid^ comfortable aufgcl^oben märe, mie baö Sltlien vox jel^n 
'Salären, müJBte id^ nid^t melir nad^iumeif cn. 

2Ber bamalä Dom 9?örben nad^ ©ried^enlanb reifte, für 
ben mar Äorfu immer ber notroenbige ©urd^gangöpunft, 
gleid^fam baö ©infaHötl^or. §ier berül^rte man juerfl 
gried^ifd^cn 33oben, freilid^ nid^t ba§, raa^ mir eigentlid^ 
©ried^cnlanb nennen. 

@ö ift ja befannt, bafe bie Sonifd^en 3nf ein frill^, fd^on 
•iDom 3lu§gang be§ 14. 3ctl^rl)unbertö an, affmäl^Üd& in bie 
^»§änbe ber SBenettaner glitten; unb fte lönnen benn aud^ 
ni(^t leugnen, bafe il^re ®efd^i(^te t)on ber anbern gried^ifd^en 
ju ilirem §eile frül) getrennt morben ift. Site anmutige 
blül^enbe ®ilanbe taud^en fie, menigftens bie brel gröfeern, 
aus ben blauen fluten empor, unb Äorfu märe mai^rlid^ 
nid^t unroürbig, bie feiige 3nfel ber ^^äafen ju fein, menn 
au(^ bie SBiffenfd^aft il^m biefen 9lnfpru<^ nid^t fd^eint laffen 
JU !önnen. „3u ilirem §eile getrennt" fann man aud^ 
bann nod^ fagen, rotnn man bie mirflid^ infamen ©runbfäfee 
fennt, bie einmal ein tjenetianifd&er 3lat für bie Seljerr- 
fi^ung gerabe biefer Seile auögefprod^en l^at.*) S)enn fo 

*) ®§ f)it^ ba unter anberem, man fottc ftd^ erinnern, bag cö 

ntd^tä roenigcr ©ic§ere§ gebe alä btc Sreuc ber ©riechen; fte feien ju 

•bej^anbeln wie roilbe licre, bercn Saline unb S^aftcn man o^ftumpft; 



. <ßtle(^cnlan6 Im legten Sa^rje^nt. 243 

ecioife bie lange, jum Seil Dterl^unbertiftfirige ^errf<ä^aft 
IBenebigö bemomlifierenb auf bie fläbtifd^en Seiooliner ber 
Snfel geroirft l)at, fo liat bod^ anbererfeitö Senebig biefen 
33cfi| l^inreid^enb gefd^ü^t, um il^n materiell m(^t tjertontmen 
3u laffen ober beinal^e f^ftematifd^ ju cntiüerten/ n)ie ba§ 
fitijantinifd^e unb oßmanif(5e §errfd^er äum Seil in ©riwä^'en^ 
tanb getlian i^aben. S^re Jlnpflanjungen, befonbers bie 
tei<ä^en OÜDentüdlber unb SBeinberge, njentgftenö bie gort^ 
iauer berfelben unb nid^t weniger SBälber üerbanfcn bie 
Snfeln oenetianifd^er 3eit, ebenfo juiu großen Seil il)ren 
i)auli($en ßi^arafter. 2)ann ift com 3öf)te 1815 an ba§ 
«englifd^e ^roteftorat benfelben aujgerorbentlid^ su gute ge^ 
fcmmen; nid^t blo6 ba§ Scftel^enbe warb gel)cgt, aud^ Sefefli^ 
-gungen, §äfen unb SBafferleitungen würben erbaut, öffentlid&e 
•©ebäube aufgefüfirt, §anbel unb 3ldferbau würbe gelioben, 
-für ©rjiefiung geforgt unb befonberö ber 5Hei(^tum ber Snfeln 
burd^ trefflid^e g^alirftrafeen erf d^loffen, wo^l bie erften, weld^e 
-feit ber §errfd^aft ber 9Wmer im Dften neu angelegt worben 
finb. 3lud^ badEiten bie ®nglänber im Solare 1850 offenbar 
nod^ gar nld^t baran, bie 3onifd)en Snfeln einmal aufjugeben; 
t)enn bamal§ benufeten fie nod^ bie befannte Iffaire 35om 
•^acifico JU einer ^reffion, um fid^ jroei Heine Snfeln mel)r 
I^injujuerroerben. 9?id^t§befton)eniger gaben fie faum 14 Sct^re 
fpäter bem immer ftärfer unb lieftiger fid^ äufeernDen 3uge 
ber öeoölferung nad^ unb überliefeen bie Sonifd^en Snfeln 
bcm Äönigreid&e: eine erwünfd^te 5Dlorgengabe für ben Äönig, 
beffcn eintritt baburd^ wefentltd^ erleid^tert mürbe; unb bod^ 



oft iu bemütigen, feber friegerifc^en @igenf(^aft ju betauben: „^tot 

unb ©t(Mf ift ba nötig; §cbcn wir SRenfd^Uc^Ieit für eine befferc ®e* 

iegcnbcit auf." 

16* 



244 .^rie(^enlan6 im legten 3a^i:5e^iü. 

I^atten fie eben nod^ 6ebeutenbe Summen auf bie äSefefliguns 
Jtorfud t)em)enbet. Ue&erl^aupt ge][|ört biefe 9lbtretung bod^ 
$u ben 3ü9en cnflüfd^er Uneigennüligleit, ble man über ben 
entgegengefeiten nur jtu leidet vergibt. Unb biefer fann 
anä) baburd^ ntd^t n^efentlid^ abgefd^mäd^t xotxitn, ba^ bei 
Deränbcrtem SEBeltoerfel^r ble Sonifd^en Snfeln nid&t me|ir ate 
fo TOid^tige ^ofitionen im SKlttelmeere erfd^ienen mie 50 %a^xt 
früher, ©d^on ble furje feit ber Slbtretung t)erfIoffene Seit 
l^at genagt^ um aud^ ben @tabtem einen mel^r gried^ifd^en 
ßl^arafter ju geben; freilid^ mufe biefer Übergang fd^on 
frül^er angebal^nt roorben fein, ba bereits im Salire 1852 
bie (Sngtänber fid^ Deranla^t fonben, bad ®ried^lfd^e anftatt 
beö Stallenifd^en jur amtUd^en S5erfel^röfprad&e ju wälzten. 
2)er 3ug ber @tammest)em)anbten ju einanber mad^t fid^ 
eben in ber (gpod^e, in ber n)ir leben, überall unb auf bie 
S)auer unn)iberfitel^[id^ geltenb. 

2)ie Sanbbeoölferung ift immer gried&ifd^ geblieben, 
wobei man in SBerlegenl^eit fein fann, ob man bas l|iet 
mt^x ber unt)em)üftlid^en SebenSfraft beS @ried^entumd ju- 
fd^reiben foQ ober ber Deräd^tlid^en Unterfd^ä|ung burd^ bie 
SSenetianer. ©d^on l^ier beginnt ber frappante Unterfd^ieb 
oon ©tabt^ unb Sanboolf, ber in ganj ©ried^enlanb flatt^ 
finbet unb fel^r oiel merfroürbiger unb fd^ärfer ifi alö ba^ 
aSerpItnis oon SReapel ju ben 3nfeld^en ©opri, ^rociba,. 
Söd^ia, eben meil es fid^ ba um Snfeln l[ianbelt. 3)ie 
®igenfd^aften ber ©täbter finb fetbft nid^t bis ju ben näd^ften 
25örflem gebrungen, bie mit jal^er ©tanb][iaftigfeit il^ren 
&)axatttx feftgcl^alten l^aben. ©o l^at aud^ l^ier ber Sauer 
burd^ bunife Seiten l^inbUTd^ bas ©ried^entum gerettet, 
beffen eigentlid^er Sräger er war. Safe es nid^ts SBefent- 



(Btie(l^enlan6 im legten 3a^t5e^nl. 245 

fid^e§, fonbcm Sufecrlii^feiten finb, tocli^c auSf einem grie- 
(ä^ifd^en Sanbe einen rein europälfd^cn Slnjirid^ 8^^^«/ J^iS^n 
aber biefe Snfeln, weld^e ben Sleifenben nid^t als frembortig, 
fonbern burd^aui^ wie feine weitere §elmat anmuten. 

Sßö eine Unbanfbarfeit ber §eEenen muß i(| eö be^ 
jeld^nen, wenn fie ben Sluffd^wung ber Snfeln von beren 
lönlglid^ gried^lfd^er Seit batleren, ©elbft jugegeben, wo^ 
ruber Id^ Inbeö feine fidlem ©aten l^abe, bajj gewlffe Swelge 
beä §anbete ober 2ldferbaueö gewonnen l^aben, fo Ift mir 
bod^ wal^rfd^elnlld^er, ba^ wir aud^ ba nod^ ble folgen ber 
engllfd^en SBc][ianblung x>ox uns feigen, ble ol^nel^ln eingetreten 
wären. ®s wirb ja Immer fd^wer fein, berartlge Ser- 
änberungen wal^rjunel^men, wenn man ben frül^eren 3uftanb 
nld^t gelaunt l^at S)leö eine mu§ Id^ bel^aupten, weil man 
es feigen lann: ble gebal^nten ©trafen i^aben burd^ bas 
neue ^Regiment el^er oerloren als gewonnen. SDaräber follten 
bie 3onler ft(^ leinen SHufionen l^ingeben. Unb nod^ In 
einer, wenn aud^ fefunbären SBejlel^ung war ble ©Inoerlelbung 
In bas Äönlgreld^ nld^t vorteilhaft: ble 3nfeln t)erfielen ba- 
mit ber ganjen unglaublld^en SWünjwlrtfd^ap, an weli^er 
©ried^enlanb bis oor wenigen Saluten laboriert l^at. 

3(^ t)erwelle einen SlugenblldE. bei blefcm fonberbaren 
Sujianb, well er auf ben Slnlömmllng einen ftarfen 6ln- 
brudf p mad^en pflegte unb aud^ fonfl bas ^[ufbewal^ren 
Derlol^nt. ©Igenes SEBertmetall war fo gut wie gar nld^t 
im Umlauf; bas l^äufigfte ©tüdt war, wie im Snnem »frl- 
las, ber aWarla^Sl^erefiatlialer, ber Infolgcbeffen In Öfters 
reld^ Immer aufs neue In großen aWaffen geprägt unb In 
©rled^enlanb Importiert würbe. S)le elgentlld^e grled^lf(^e 
aWünje, ble ©rad^me t)on 100 Septa = 72 Pfennigen, 



246 (Brle(^enlan6 im legten 3a^^r5C^nt. 

bilbete natürlitj^ tabci bie SBcrtein||cit, aber il^rc ®cinj^ 
unb §Qibftütfe mit bem Sitbniffc Äönig Ottoö fal^ man 
l^öc^fl feiten unb bann t)ielfa^ burd^löd^crt ; fie maren am 
Äopffd^mude gied^ifd^er Söuerinnen t)em)cnbct worben, ein 
3n)e(f, ber jal^lreid^e ©tüde ber 2lrt au§ bem SBerfe^r ge* 
jogen l^atte. S)iefe SBcrteinl^eit ging aber in ben jirfulieten^ 
ben §iauptftü(fen nur fe^r untjoßfqmmen auf, 3)te fpanifd^en 
Si^aler, bie ,;6olonnaten", foroie bie meEilaHif(j&en unb füb« 
amerifanifd^en entl)ielten freilid) genau 6 35ra(^men, ber 
SWario^S^erefiatl^aler aber nur öVs (biöroeilen gar 5 Srad^- 
men 78 ßepta), anbere 5^5, aud^ 4V5 ; ben Keinen 35erfel)r 
vermittelte ber l^äfelid^e alte öfterreid^ifd^e Sn'anjiger, er jgalt 
95 Septa, unb reid^li^eö eigenes Äupfergelb, bas in günf- 
unb 3el^nleptaflüdfen auSgebrad^t rourbe. 2)tan lann fagen, 
nod^ im 2lnfang ber fiebjiger Saläre galten unb girfulierten 
n)oI)l in ©ried^enlanb aud^ mit normiertem 2Bert alle 
3Münsen t)on 2B^rtmetatt üon ber inbifd^en 3topie biö jum 
englifd^en ©d^illing. 3lu§ bem tJermidfctten 33erpltniö, in 
n)el($em tro^ uUebem bie ionifd^e SBlünsred^nung bann nod^ 
gur übrigen gried^ifd^en ftanb, bin id^ ooHenbä nie flug ge- 
raorben. Sßur l)ielt e§ f(^mer, bie 9Zoten ber Sonifd^eh 
33an! auf Äorfu im Äönigreid^, unb bie ber S3anf in ätl^en 
auf ben Snfeln anjubringen, auf roeld^e xi)x Siedet fidb nid^t 
erftredfte. 3la($bem in ber Sanbtagöfifeung beö Söi^teö 1867 
bereits eine Sleform be§ SKünjroefenö unb Slnfd^luj^ an bie 
lateinifd^e 9)iünjfout)ention befd^loffen mar, nad^ meldtjer bie 
neue S)rad^me bem granc gleid&gefefet mürbe, l^at ber SBirr- 
marr bod^ nod^ biö jum Saläre 1876 gebauert. SBer bis 
ballin größere 3al)lungen in bar ju mad^en l^attc^ tl^at 
molil, fidt) ft)noptifd^e SEBertliften anjulegen, wobei er freilid^ 



^5rie(I^cnIan6 im legten gal^rjc^nt. 247 

bo(^ ni^t ^i6)tx toar, fid^ fd^Uefelid^ ju feinem SRad^teil gdtrt. ju, 
l^aben. 2)aj5 ber cnbli(^e plöfeUd&e Übergang jal^lreid^e pripöt^ 
Sntereffen ftä^äbigte, aud^ ttian(ä^e unreblid^e ©petulation be^ 
günfiigle, liegt in ber SRatur ber ©ad^e, unb baö fommt 
überall Dor; aber bebenflid&er war, bajs bie lange Über- 
gangdjeit ju iinrebli($en 3Kanipulationen gegen grembe 
l^erauäforberte, ba e* fo nal^e lag, il^ncn in g^rancö ju be^ 
red^nen^ xoa^ t)on dit^i% n)egen in ^rac^men ^u bejal[)Ien 
gewcfen wäre. Sie SRationalbanI in 2ltl^en, ein gut fun= 
Wertes unb auögeseid^net geleitetes Snftitut, l^atte freilid^ 
fd^on Dorl^er Sloten ju 25 unb 100 grancö ausgegeben, bie 
nun ial^relang entgegen ilirer Sejeid&nung als 28, refp. 112 
alte S)radömen jirfulierten. Äleine 3?oten gab es nid&t. 3« 
biefem SlugenblidE bei ber Verbreitung neuer, in ^aris gut 
geprägter 2)rad^men al^nt ber grembe gar nic^t mel^r bas 
frühere eijiaos.*) 

SDod^ jurüct in ben Anfang bes legten Sal^rjel^nts. 
®leid^ beim erfien ©d^ritt auf gried^ifd^em Soben warb man 
überrafd^t von Seroeifen gried^lfd^er Setriebfamfeit. SJBarb 
©ried^enlanb aud^ Don öfterreid^lfd^en unb franjöfifd^en, feit 
1873 anä) italienifd^en Sampfern berül^rt unb umfaliren, 
ben aSerfel^r innerl^alb beS Sanbes oermlttelten feit 1857 
in fictcm SESad^stum einl^eimifd^e Sampfer; fie umfal^ren 
ben ^eloponneS t)on SBefien unb oon Dflen ^er, oerbinben 
i^n mit 3lorbgried^enlanb unb burd^eilen oon Äorfu l^er ben 
SKeerbufen üon Äorintl). 3Jlcl^rere biefer S^ouren finb in 
ben legten Salären oerboppelt roorben, obgleid^ feit 1878 



•) @o günftig fd^icncn ftd) bie öned^lfd^cn ginanjoerpltniffc 1882 
gcftattct JU ^abcn, jc^t, im Sollte 1897, l^at ©ricd^cnlanb nur $apier« 
brad^men aufjmveifen, gelegentlid^ )um JturS 100/230. (^ntn. b. $erdg.) 



248 (Büt^tnianb im legten ^al^tse^nt 

(tud^ ttalienifd^c 2)ampfer (ber ©cfcHfd^aft glorio) unb 1880, 
rcfp. 1881 bcr ßftcrrcid^ifd^e Slopb an bcm innetn gdtäfU 
fiä^cn ajerfcl^rc fid^ beteiligen, beutlid^e 3ei($en eines gerabe« 
}u rapiben 9luff($n)unged. 

aSer gern fogleid^ ganj inne werben wottte, ba§ er 
n)irfli(]^ in ©ried^enlanb war, nal^m in ftorfu feinen anbem 
als ben gried^ifd^en 3)ampfer, ber auf Klrjefiem SBegc jur 
ßanbeöl^auptftabt fül^rte unb befonbers ben 5Borteil l^atte, 
Don üornl^erein einen attgenieinen Überblid ju geben. SKan 
l^atte ttroa% n)ie einen gebrängten äludjug bed Sanbed. %n 
Gepl^alonien wie in 3ante gleld^fam ein Äorfu in anberm 
SKagfiabe; im @oIf t)on Äorintl^ an ber peloponneftfd^en 
©eite aufblül^enbe Orte, oor aUent ^atraö unb 9So}li|a, 
benen bie Äorintl^cnf eiber SReid^tum bringen; brüben, mel^r 
surüdfgeblieben, eine Äüfte ol^ne ein fold^es au|3erorbcntU(^eS 
Slaturgefd^enf ; im ®olf von ®alapbi nod^ geborfiene Käufer 
unb Srümmer, bie folgen be§ grofeen ®rbbeben§ von 1870; 
in SKeuforintl^ enblid^ einen beginnenben £)rt am aWeere, 
n)ol)in ber größere 2!eil ber Seoölferung ber alten ©tabt 
nad^ bem ©rbftofe t)on 1857 beftnitiu übergefiebett roax. 
S)a an ber ©dfe fogar ein ©afil^auö, ein feltener SlnblidE; 
balb war eö gefd^loffen, b. ](|. ber SBirt ban!rott, balb öff^ 
nete eö roieber feine rerberblid^en ^Pforten; immer roax man 
in bem ungemütUd^en SRefte gleid^ fd^lei^t aufgel^oben. Sn 
SBagen warb man über ben Sfti^tnuö gefd^afft; babei ging 
eö biömeilen bunt ju; man warb, menn aud^ grunbloö, be- 
forgt für fein ®epäÄ unb fid^ (benn in biefer Steil^enfolgc 
pflegt ber eifrige SReifenbe an fid^ ju benfen). S)aö ift nun 
audi Dorbei, mol^I fd^on feit ad^t Scil^ren. 'SRan mirb mufier^ 
I)aft auf ber gal^rftrafee nad^ brüben beförbert. i,9luf ber 



iBrie(^en(an6 im legten ^a\fxt,t\}nt. 249 

fjal^rfiafee"; ^unterri^tete" 3lcifcnbc pflegten unb pflegen 
bei biefem Slnlafe ju bemerfen, bafe btefe eine ber wenigen 
gtied^ifd^en fjal^rftrafeen fei, nod^ baju angelegt uom JÖRer^ 
tei(3^if(|en Slopb u. f. f., unb bamit war einer ber belieb- 
tefien Slngriffsgräben gegen bie gried^ifi^e 3legierung eröffnet. 
5Da glaubte man fid& benn als Pionier beö SBeltfortfd^rittö 
in unnaParer ^ofition, unb e§ war etroaö fo ©(^öneö um 
tine fo tiefe, fo innige ©ntrüftung, bie nid^tö loftete, nid^tä, 
nid^t einmal 9{ad^ben!en. @rftens l)at ©ried^enlanb benn 
bod^ ein paar fal^rbare SBege unb gal^rftragen mel^r, afe 
ber gemeine Sourift ju feigen belommt; immer nod^ oiel ju 
wenige, xä) gebe bas ju, aber ber melfad^ nod^ f fühlbare 
SKangel ijl wirllid^ nid^t bloßer SWiJBwirtfd^aft unb 6nergie:= 
lofigleit jujufd^reiben. 3d^ miH gar nid^t einmal geltenb 
mad^en, ba§ an ber 93lüte ©ried^enlanbö im 2lltertum biefer 
^aftor ebenfattö nid^t Slnteil l^atte; benn man fönnte mir 
bie oöQig geänberten Sebendbebingungen entgegenl^alten. 
allein ein Sanb, beffen ©röjse etwa nur Sll^einlanb (3iorb? 
gried^enlanb) unb SBeftfalen (^eloponneö) entfprid^t, beffen 
©efiabeentwidfelung aber babei bie ^üftenlinie oerboppelt, 
wo bie 9latur felber attfeitlg §äfen unb Slusgänge jum 
aJleere gefd&affen l^at, fielet benn bod^ ber SBegefrage etwa« 
anberö, gleid&fam weniger bringlid^ gegenüber als ein Sinnen? 
lanb. ®ered^tfertigt foll bamit bie Slegierung nid^t werben, 
aber bie ©ad^e erllärt unb jugleid^, wie ber gal^rftra^en* 
mangel l^ier nid^t alle bie Sßai^teile l^aben lann, bie er bei 
und notwenbig nad^ ftd^ jiel^en mügte. Unb augerbem wiQ 
id^ bod^ ein fßr aSemal barauf l^tnweifen, bag nad^ ben 
^iftorifd^en SBorgängen ©ried^enlanb ein Siedet barauf l^at, 
vorläufig nur am Drient unb ni(§t am Dccibent gemeffen 



250 (Brie(^enlan6 im legten 3a^t5e^nt. 

ju werben, bcr bic grüd^te einer mannlgfad^ unterbrö^enen, 
aber \>oä) ja^rljunbcrtetangen ©nttoidfclung brid^t. 

2luf ben gried^ifd^cn 2)ampfem fonnte ben gremben, 
roofcrn er nid^t Slnfprüd^c auf eteganj ber Sluöftattung unb 
Su^uö im föffen ntad^te, mand^erlei fel^r erfreuen: baö ©d^iffö? 
perfonal erfd^ien SSertrauen erwedEenb t)om Uebenäroürbigen 
Äapitän bi§ ju ben etnf ad^en 2Watrofen, bie gerabe fo roader unb 
t)erIaJ3U(§ auäfaljen wie gute alte ©eebären atterorten. ®^ 
war ein fömilii^er 2Betteifer unter ^affagieren unb ©d^ifföpolf, 
bem gremben p 3)ienften ju fein; fd^on l^ier gemann er ben 
(SinbrudE, alö l^iettc ieber feinen 33efud^ in @ried&enlanb für 
eine perfönüd^e ®unft. Unb biefeö attfeitigc ©ntgegenfommen 
roax burd^auö ol^ne §intergebanfen, eö fonnte bcffen felbft ju 
»iel werben; ja bem SReuling fonnte eö bisweilen afe aufbringe 
lid^e Steugier erf(^einen. 35ie 5Weugier ift ja ein ©lement 
babci, aber bod^ fein {)aUptfäd^Hd^e§. 3ll§ 2)eutf(^er t)oIlenbs 
war man t)or einem Salirje^nt ganj befonberö roillfommen. 
S5ie Sffiirfung beö großen Äriegeö gitterte ftarf nad^; jeber 
3!)eutf(^e, meinte man, muffe babei geroefen fein unb rotnn 
möglid^ in allen ©d^lad^ten, unb lebenfattö nal^e bem Äaifer. 
3)a§ ift überhaupt eine feltfame ©inbilbung, auf bie mani^er 
aufmerffam geworben fein mufe, aU ob wir in (guropa oSie 
nal)e bei einanber fäJBen, unb bie iebenfattö fid^ fennen 
müjgtcn, welt^e ©ried^enlanb befud^t ptten. S)od^ geprt 
bie§ Tiatürlid^ fd^on mel^r ju ben ©inbrüdfen, bie man auf 
bem ßaitbe empfängt. S5ie ©tied^en l^aben ben granjofen 
mand^eä ju bauten, unb bie SRel^tjal^l Ejatte nie anber§ ge= 
glaubt, aH bafe wir unterliegen müfeten; fie wuJBten aud^ fo 
wenig non unö. 2Ber fd^on vox^tx an un^ geglaubt fiatte, 
erjäl^lte eö ftolj. Unfer ©ieg fiatte — wenigftcnö meinte 



bet S)eutfd&c bo« roalirjunel^tnctt -— bie nteificn übertaf(^t, 
vitU erfreut, aßen imponiert. 3Wan ftagte üielfad^, bQ§ ben 
granjofen im ^rit)att)erfel^r ein l^o^falirenbeä SBBcfcn Qt^tn 
bie ©ricd^en eigen geraefen fei. Seber einzelne von un^ 
nal^m an ber gcmeinfomen SBewunbemng teil; eö fonnte 
einem baö §erj weit werben, wenn man fid^ nur einen 
2)cutfd^en ju nennen brandete unb eineö roarmen ©m^fatig^ 
fiij^er war. 3d^ l^abe oft gebadet, bajs berartige Sttu^fülge 
eine rei^t gute Sefferungöanftalt für Unjufriebene par pro^ 
fession fein würben. 

3)cr ®ntl^ufiaßmuö für ben ®rfotg ber SBaffen unb ber 
^olitif fonnte bisweilen fonberbare g^ormen annel^men. Sd^ 
erjäl^Ie ein berartigeö ®rle;bni§, obgleidt) eö aud^ auf bem 
Sanbe paffiert ift, bei einem 33auer ber lorintl^if d^en SBein* 
lüfte. 3u i^m !am iä) mit ^reunben, empfol^Ien burd^ einen 
Srief eines anbern SBeinbauers. 6§ war abenbö, jiemlid^ 
fpät; er trug nur ein langes §embe, unterlialb beffen ein 
?paar weifee Unterbeinfleiber jum SBorfd^ein famen. @r liefe 
es fid^ nid^t nel^men, fogleid^ in biefem Äoftüm für uns alle 
ju forgen; au^!^ Samen waren mit uns. (Srft als biefe jur 
Stulpe gebrad^t waren, na^m er unfern 6mpfel)lungsbrief 
oor, fefete fid^ fteif an ben Sifd^, Hemmte eine Hornbrille 
auf bie 5Rafe, l&ielt ben ©rief weit oor fid^ unb fing an laut 
äu Icfcn: ,,§ier fd^idEe» id^ S)ir bie §erren 31. 3?., bel^anble 
fie gut, es finb g^reunbe; beforge il^nen billige ^ferbe; nur 
bem einen mit ben Slugengläfern (ber war iä)) lannfi 3)it 
mel^r abnel^men, benn ber ift ein ^reufee.'' ©er ©aftfreunb 
im §cmbe ful)r empor, trat einige ©diritte auf ben ^lafe* 
an ber @rbe ju, auf bem id^ fd)on lag, nal^m bas g^es ab^. 
mad^te eine tiefe SSerbeugung — alles oJ^ne eine ©pur oon 



252 <Bi\tdftnianb im legten 5a^t5e^nt. 

Slffeftation — unb rief laut auö: „^A o! üpcüoatxol ^pwsc!* 
<„2ll^, bic preufelfd&en ^eroen!"), unb er nal^nt tnir nid^t 
nte^r ab atd ben anbern. 

2ltl^en felbft, ju bem üom jenfeitigen Sfi^muöufer eine 
furje Sampferfal^tt üon mx ©tunben filierte, fianb im 
Saläre 1870 DoKfommen unter bem ©Inbrudt beö unglüdlid^en 
StäuberfaUed oon äJiaratl^on. S93ad id^ aber biefen ju fagen 
weife, gel)ört in ein fpätereö Äopitel; l^ier nur fo ml, bafe 
man bem giremben jeben Sluöflug auft ber ©tabt wiberriet: 
baö t^at bie ©efanbtfd^aft, baö tl^aten bie @afiu)irte, über^ 
Iiaupt jeber, ber mit il^m in SBerül^irung !am. ®d l^errfd^te 
eine förmlid^e ?Panif nod& ein ^a^t fpätcr; man eiqalilte 
non ängfitid^en Sltl^enem, bie fd^on in ber ©ammerfiunbe 
nid^t mel^r um bie 2lfropotis fpajierten. 3)er grembe roufete 
ald S^euting nod^ nid^t, voit meit bie allgemeine ^ngfllid^Ieit 
begrünbet war, al^ntc nid^t, bafe bie Siäuber biämeilen ate 
politifd^eß aKittel angemenbet mürben, unb blieb bal^er ju- 
näd^ft in Sltl^en. SDaö fam i^m infofern iugute, als er 
baburd^ einen @inblid( in bie 3lrt unb bad Seben ber ©tabt, 
bie gan}e ftäbtifd^e $l^t)ftognomie erl^ielt, unb faUd er Sufl 
l^atte, aud^ Äenntnt« ber Sanbeöfprad^e, bie für fpatere 
SReifen im Sanbe unfd^äftbar mar. S)enn für biefe war er 
nun nid^t mel^r auf bafi SRebium ber l^inberlid^en unb lofls 
fpiettgen Kuriere angemiefen, meldte ben 9%eifenben ganj in 
aöorb JU nel^men pflegten, etma mie man ein ©ilberberg* 
mer! auf Slbbau übernimmt. 

S)er ©inbrudt ber ©tabt Sttl^en mar nerfd^ieben, je 
nad^bem man non Djien ober SBeften lam, aber immer ein 
au§erorbentli(^ angenel^mer. SBer nom Orient ][ierjureifte, 
atmete l^ler erleid^tert auf unb meinte faft fd^on in ber 



(Bde(^en(an6 im legten ^a^tse^nt. 253 

euröpätf(]^en §cimat ju fein; wer t)on berfclbcn fam, fanb 
auger n>enigetn JOttentalifiierenben mand^erlei W>rot\ä)unQtn, 
bic aber Im ©runbe ebenfo mit Slnnel^mlid^feiten roaren. 
9Wan fann fxd^ nur rounbem, bafe nid^t an^ wol^Ifttuierte 
unb europamübe Sluölänber fid^ biefe reisooHe^ rul^ige unb 
gefunbe @tabt ju längerem unb bleibenbem 3(ufentl^alt 
n)al^Ien: begüterte ©ried^en aud ber S^ärlei fd^eint fic mel^r 
unb mel^r an}U}iel^en. SBer lebl^aftere unb ja^lreit^ere 
Anregungen brandete, tl^at aDerbingö bejfer, fd^on in Stalien 
$alt iu mod^en. 

@d wärt ein ^Praud^^ l^ier nod^ t)on ben aSbelannten 
9teijen ältl^ens ju fpred^en^ feinen l^iftorifd^en @rinnerungen 
unb antilen Sieften, t)on feiner lanbfd^aftUd&en Sage unb 
Umgebung; mit ben S)ingen werben mir ja glüdlid^erroeife 
nod^ erjogen. ätber bas mug man felbft unb bort gefül^lt 
][iaben, wie ber aiufent^alt in ber reinen attifd^en ßuft au* 
mal^id^ berul^igenb unb tlärenb xoxtüt; e3 n)ar^ aU ob 
man eine SBeil^e empfing. S)er gefteigerte 33erfel^r mirb» 
au6f bas beeinträd^tigen. 9lber bamald l^abe id^ immer ge^ 
funben, bafe — bis auf ©trebematuren — in Sltl^en aud^ 
bie unaudftel^Ud^ften Sanbd(eute geniegbar n)urben. SDaber 
fonnte eö einem benn in Sltl^en fd^on gelten mie im £)rient 
überl^aupt, ber für fo vxdt europdifd^e Snterejfen attmäpd^ 
abjlumpft, gleid^fam narfotifd^ mirft: man Dergajs ber §eimat 
unb §eimfel^r. Salier mod^ten mel^rere atl^enifd^e Saläre 
für ben, ber aud^ in ©uropa mitjuarbeiten l^atte, leidet t)er? 
l^angniöüoB werben, gür ben Orient überl^aupt l^at ja bas 
aud^ einmal ber e?ürft SiömardE in feiner ©pl^äre be« 
obad^tet unb ausgefprod^en. 

3d& rebe l^ier nur t)on ber mobern en ©tabt Sltl^en,. 



254 (Btle(^enlan6 Im legten ga^rst^nt. 

tcr SRefibcnj, bic von 7000 ©iniool^neni int Saläre 1834 
«§ im Saläre 1880 auf 75000 gebrad^t l^atte; fie toörc ein 
Äapitel für \i6), unb iä) würbe eö gef daneben l^aben, wenn 
€d mid^ nid^t für meinen augenblidfUd^en Stotd }U n)eit fül^ren 
fönnte. 3d^ befd^ränfe mid^ ba][>er auf menige^ aber eigene 
©trid^e. 2)er ältere Seil ber ©tabt — nörblid^ unterhalb 
ber Surg auf bem Soben ber antuen — mit feinen fleinen 
Käufern unb engen ©tragen i{l bod^ nid^t ol^ne äln^iel^ung; 
■er mar mitten l^ineingefefet in alte Siuinen; bie l^aben e§ 
fid) benn gefallen laffen muffen, ju allerlei Sebcnöbienflen 
i^erangejogen ju werben, mel^r frülier als je|t, mo banf 
t)er 2ltl^ener Slrd^äologifd^en ©efeUfd^aft bie meiften berfelben 
ifoliert roorben finb. 3lud^ l^ier finb bie §aufer üielfad^ 
burd^ einen abgemauerten §of oon ber ©trage getrennt; 
brinnen l^aufen bie fleinen Sürger unb Heine Sefifeer. Slber 
toer nur ein §anbroer! treibt, bas irgcnb einen ßebcnöbcbarf 
bedft, ber fielit ju, bafe er an ber ©trage felber bleibt: bei 
:33adtern, Ärämern, ©dienten ift baä natürlid^; bod^ aud^ 
ber ©d&ufier fifet vor ber 21^ür ober in ben breiten »Öffnungen 
ber unteren ©tage, bic burd^ groge §oljläben uerfd^liegbar 
finb ; ba l^odEen aud^ bic ©(^neiber unb naiven an ben golb* 
befefeten 3adEen; aud^ molil ©(^reiner, S)red^öler, ©d^miebe 
■arbeiten fo l^alb auf ber ©trage. 3)aö erlcid^tert ben 
^erle^r mit il^nen, unb fie l^aben boc^ aud^ felber mel^r 
t)om Seben. Sabate- unb SBJcinldben, befonberö ßof^s 
bilbeten, mie in allen gried^ifd^en Drten, aud^ ba einen tjcr« 
t)orfted^enben 3ug; bie lefetern maren überauö einfai^: an 
ben ^oljtifd^en fagen triufenbe unb rau(^enbe ©ruppen, 
fnbloö fd^ien ber Sege][)r nad^ Jlaffee, aRafiiyfd^naps .unb 
feurigen Äol^len für bie ßigarrette; aber eö mar bod^ ein 



XBrie(^en(an6 im legten ^a^tse^nt. 255 

fietcs kommen unb ©cl^en, bcnn ein fcfei^afteö aSBirtöliauSs 
leben fennt ber mäfeiße ©ried^e faum; in ben SEBeinfd^enfen 
fe|t er fid^ gar nid^t. Slud^ würben ba ©efd^äfte uerabrcbet 
unb abgef(^loffen, eine befd^eibene Slrt oonSörfe. Son ber 
t^öbberei" blieb 3ltl)en nod& glüdlid^ frei, Iciber nur bis 
jum SQurionfd^roinbel im Sftl^re 1873, auf ben wir nod^ 
fommen werben. Sm älteren Quartier fall man nod^ am 
* meiften bie oft befd^riebene nationale S^rad^t, bic eigentlii^ 
albanefifdEie g^uftaneHa, ben lurjen roeifeen balletmäfeigen 3lodE, 
ober ba§ weite fadtartige 33einfleib ber Snfeln, BparwxaSsc; 
aber aud^ l^ier kombinierte fid^ bamit bisweilen fd^on feit- 
fam ber fränfifd^e gilj« ober ©trol^liut ftatt beö 3^eö. 3lo^ 
mt\)x jeigten bie bort wanbelnben 3Watronen eine aWifd^ung 
ber Srad^t: europäif^en 3tod, gried^ifd^c SadEe unb geä mit 
langer Srobbel, wie ed bic Siebeslieber greifen. §ier fonnte 
man bie näfelnb gefungenen SSolfslieber i^ören unb bie 
„9lman6bed", bei weld^en bas Sffiort ,,2lmän'' in !urjen 
SnteroaUen mobuliert wirb bis jur Slaferei beim ©dnger 
unb §örer. ©ewijg waren unter aß ben buiften ©eftalten 
bebentlid^e ©^iftenjen; wo fänben ftd^ bie nid^t, gumal in 
•einer §auptftabt? 2lber fte waren relotio feiten, fidlerer als 
in 9lom unb Sieapel war ber grembe ol)ne 3weifel, unb 
•gewife fidlerer als in Sonbon; oon näd^tlid^en Überfällen in 
ben Strafen, ja oom unfd^ulbigeren Safd^enbiebftai^l liabe 
id^ wä^renb nieler Saläre niemals etwas gel^ört. 2)er ein? 
^elebte grembe empfing befonbers in bem älteren SStcrtel 
ben beftimmten ©inbrudE, es mit einem faft ausfd^liefelid^ 
iraoen 3Solf ju t^un ju l^aben. SDer Sleuling fanb bas 
nid^t fo; aber es l^anbelt fid^ ba um eine ©ad^lage, bie 
Keffer bei ben Sanbüerl^ältniffen prinzipiell berülirt wirb. 



256 (Brie(^enlan6 im legten Sa^t^t^nt. 

Um baä alte Quartier l^ierum legt fid^ mit il^ren breiten 
©trafen bie neue ©tabt; an einer ©teHe, wo belbe ju^ 
fammenfto^en, liegt ber SBajar, angelegt unb'bebedt nod^ 
nad^ orientalifd^er^ nienn man voiü an^ fd^on antiler 3lrt. 
SWid^t g^rauen, bie flbcrl^aupt jurüd^gejogener leben, lauften 
ein, fonbern 3Känner, benen Änaben il^re großen Sraglörbe 
}ur 33enu|ung anbieten. S)ie §auptabern ber neuen ©tabt 
jinb ein paar fel^r lebl^afte ® ef d^äftiiftrafeen ; ba ifl faft alle§ 
europäifi^, ,,alla franca". ßafÖÄ unb Sabalälöbcn bilben 
aud^ ba gleid^fam ben ©runbton. SBer oon einem mobifd^en 
S^eil ®uropas fam unb baö ^ublifum mufterte, fanb ptele 
©rfd^einungen unpropre, wenige mirflid^ elegant. Samen 
fa][l er ntd^t aDju üiele, faft niemals allein. Sunge 3Räbd^en 
ol^ne Segleitung gelten ju laffen, galt im großen ganjem 
als unpaff enb; S)inge, bie nid^t bloß an ben Orient, fonbern 
aud^ an bad Slltertum mal^nen; bod^ foQte es aud^ anbere 
aftueße ©rünbe l^aben, menn Familien i^re europäifdjen 
®out)ernanten nid^t gern allein auSgel^en ließen. S)as- 
©trafeenlebetf erfd^ien nid^tsbeftoroeniger bem, ber an norb- 
europäifd^e, fpejiell beutfd^e unb franjöfifd^e ©traßenflegelet 
gemöl^nt mar, angcnel^m, weil pflid^; ben Särm, ben aus^^ 
rufenbe §cinbler ober bebattierenbe ©pajiergänger mad^ten;^ 
Prte man balb nid^t mel^r. SBettler fal^ man fel^r wenige; 
nur l^ielt bie ganje Heine unb Ileinfte Sltl^ener Sugenb, bes 
fonbers im alten SBiertel, ben gremben für einen gute» 
„Dnfel'* (SBärba), ber eigens nad^ ©ried^enlanb gefommea 
war, um ii^nen red^t t)ielc günfleptaftürfe mitjubringen; unb> 
fie waren fo banfbar bafür! S)en bemofratifd^en ©inn ber 
©ried^en oerrieten fd^on bie Äaffeel^äufer, wo bie ©ruppeti 
ol)nc Unterfd^ieb tjon ©tanb unb ^erfon burd^ einanber gc^ 



(Btle(^enlan6 Im legten ga^rse^nt. 257 

tntfd^t erfd^ienen. 3ln ber ^eripl^cric liegen au(j^ in Sltl^en 
bie rufjigen, Dorne^imerett ©trajsen ; ba waren bie ©odel ber 
äTOeifiödigen §äufer \^on oielfad^ aus 3Rarmor, ben man 
t)on ben mn erfd&loffenen Srüd^en beö ^entelifon })olt] oiele 
l^aben einen SBorl^of nnb fo mand^e aud^ rool^Igepflegte ©ar- 
ten. S)en einzigen 3Jiifeton in bie fd^öne ©timmnng btad^ten 
bie jal^lreld^en ^ianinod, bie gern, aber im ganjen ol^ne 
roirflid^ mufifalifd^en ©inn unb SSerftänbniß bearbeitet wers 
ben. 3d^ l^abe ben SBerbad^t, bafe biefer SDlangel fd^on aii& 
bem Altertum ftammt. 2)ie ftattlid^en §äufer ftnb ber 
lobenswerte StuöbrudE ber Sl^otfad^e, bafe in Sltl^en üerl^ält- 
niömäfeig Diele gamilien genug jum bel^aglid^en ßeben be= 
fifeen; „bel^aglid^" in il^rem ©inne, nid^t ganj für unö, bie 
wir bajtt aud^ einen geroiffen Äomfort ber Simmereinrid^tung 
red^nen, roeld^en wir freilid^ fd^on in Italien unb aud^ Diel- 
fad^ in granfreid^ nx6)t flnben. 

3n biefer rul^igen oornel^men ©egenb fanb man benn 
aud^ bie großartigen öffentlid^en Sauten, SBaifens unb ©r^ 
jiel^ungöliaufer für Änaben unb aJläbd^en, bie Unioerfität ; 
baö ^olpted^nifum, bas 3Kufeum, bie äfabemie waren nod^ 
im Sau; faft alle biefe Einlagen finb Semeife beö gried^ifd^en 
Patriotismus, ber fid^ nid^t feiten in mal^rl^aft föniglid^en 
®aben gefällt. 6s ift rid^tig bemerft worben, baß biefer 
Patriotismus unb bas gute e?amiUenleben ber ©ried^en bie 
fid^erfte Sürgfd^aft il^rer Sulunft fmb. SSon ben jwei ^aupt? 
ffanbalgefd^id^ten, an bie id^ mid^ nur erinnere, fpielte bie 
eine in fanariotifd^em, bie anbere in fremblänbifd^em Äreife. 
2)as ©efül)l für bie g^amilie bringt rül^renbe unb jugleid^ 
erl^ebenbe 3üge mit fid^: ba ift fein guter ©ol^n, ber nid^t 
auffielt, wenn fein aSater jur Sl^ür l^ereintritt, ber nid^t 

^irfc^felb, 9[u3 bem Orient 17 



258' ^ütdftnlanb im legten 3a^r5e^nf. 

fd^toelgt, roenn biefcr rcbet, ber nid^t an^ ajortoürfc ol^ne 
3)Uirren unb liebeooH l^innimmt. ®ng fialten bic ©efd^roificr 
unter fid& jufammcn: mftjste ber ein fd^led^ter emsiger 33ruber 
fein, roeld^er l^eiratet, fo lange nod^ eine feiner ©d^roeftern 
unoerforgt Ift SBBer im Unglüdt ift, roeijs, wo er Sroft finbet, 
fo lange er einen naiven äSermanbten l^at ober einen „jtmn- 
paren", ber bei i()m, ober bei bem er ^atl^e gefianben, ein 
^erl|öUni§, baö binbet wie Slutöüerroanbtfti^aft unb bal^er 
oon ärmeren oft bei Steigen unb 3Jiäd^tigen erftrebt wirb. 
2)ie§ ^Jamiliengefül^l fteigert \x6) bann bem 33oIfe gegenüber 
jum opfem)iIIigften Patriotismus; n)ol^ltl^ätige Slnftalten in 
ber ®röge üon ©tabtoierteln Derbanten il^m feinen Urfpnmg; 
in iebem ftatiftifd^en Su(^ über ©ried&enlanb (mie j. 8. 
% 3Koraitiniö, „La Grece teile qu'elle est'S ^ariö 1877) 
finbet man bie SBelege bafür. 

aSJer ein ©efamtbilb be§ neuen ätl^en l)aben rooHte, 
inu^te von ber 3lfropoUs l^ierunterblidten: ba meinte man 
bei bem SWeid^tum an ©arten unb Säumen beinal^e einen 
großen mitteleuropäifd^en Sabeort üor fid^ ju feigen; nur 
flingt l^ier üietfad^e 2l^ätig!eit l^erauf, ein fonberbareö ©um^ 
men, beffen Sngrebienjien jal^floä finb, jammern unb 
©dalagen, Klopfen unb ©d^mieben, menfd^Üd^e ©timmen unb 
©ignaltrompeten, SloHen unb Siajfeln, §uffd^Iag unb (gfefe- 
gefd^rei. S)a3 @in jelne t)erf d^manb ; bad @qnje flang n)ir!lid^ 
l)armonifd^ burd^ bie l^immlifd^e Suft, bie befonberö am 
borgen unb 9lbenb ganj ooQ mar von einem mürjigen S)uft 
3)ie ©efamtroirlung mar fo eigentümlid^, ba§, mo id& etmaö 
Sl)nUd^eä empfanb, id^ mid^ immer juerft in Sltl^en glaubte. 

SBer arbeiten wollte, fanb Sibliotl^el unb ©ammlungen 
lei(^t unb überaQ jugänglid^, menn audi nod^ nid^t ibeal 



(Priec^enlan6 im legten 3a^t5c(^nt. 259 

gcorbnet; unb man lonnte fid^ ani) äufeerlid^ fo rool^l füllten 
in bcr fd^önen ©tabt unb nid^t bIo§ in ben au&gcjeid^ncten 
Oaftliöfcn. aSerftanb bcr g^rcmbc fid^ mit bcn ®inl^eimifd5cn, 
i^atte er nid^t bie älnmagung, als ein 2Befen l^öl^erer ®aU 
tung über i^nen fd^weben ju woHen, »erfel^rte er in il^ren 
©peifel^äufern, fo warb er wie ein Suge^öriger unb bod^ 
mit SluSjeid^nung bel^anbelt. §ier mar ba§ ©ffen oft gut, 
bie SSebienung fel^r einfad^; in fold^en Sofalen mar cö in 
meiner erflen atl^enlfd^en Seit fd^roer, ein Srinfgelb angu^ 
bringen. „§err, bu l^aft jel^n Scpta (cirfa ad^t ^Pfennige) 
SU niel l^ingelegt'^ fagtc mir einmal ein Keiner ÄeDner unb 
brad^te fie jurüdf; id^ fürd^te, id^ lieg fie i^m bennod^ unb 
begann bamit aud^ meinerseits an einem flcinen fünfte ju 
bemoralifieren, maä ja überall fd^Iiefelid^ ber glud^ be§ 
gremben»erfel^r§ ift. S)a§ in biefen ©peifeanftalten je ber 
aSerfud^ gemad^t morben märe, mid& }u übertjorteilen, ift mir 
gar nid^t erinnerlid^ ; ©ried^en, bie id^ einmal in SBerlin traf, 
fonnten t)on unferer 3flefiben} baö nid^t fo iuoerfid^tltd^ be^ 
I)aupten. Slber mir mürben bod^ ftar! entrüftet fein, menn 
man unö auö berartigen SSorfommniffen einen allgemeinen 
SSormurf fd^mieben moHte, mie eö bod^ fo üielc SReifenbe für 
©ried^enlanb getrau l^aben, bie ein lurjer Slufentl^alt unb 
Un!enntniö t)on Sanb unb ©prad^e natürlid^ t)orjug§meife 
mit „e?^embenfangern" (sit venia verbo!) in Sejiel^ung ge^ 
brad^t l^atte. 

®ie ©efeHigfeit mar oon ber europäifd^en nid^t t)er? 
f Rieben; nur !am man liäufig, mie anö) in Stalien, %xanU 
teid^ unb ®nglanb erft nad^ bem fpäten S)iner jufammen, 
fteHte alfo an bie SSerpflegung geringe 3lnfprüd^e, roa^ nur 
alö ein 33orteil für ben SSerfel^r gelten fann. 3)ie bemo« 

17* 



260 <ßtie4ettlan6 im legten ^iil^rse^nt. 

fratifd^en Sllluren fanben aber gcfcDfd^aftltd^ faum nod^ eine 
©teile: bidwellen voax bie ©onberung läd^erlld^ fd^arf. SBBie 
in §oIIanb, ©nglanb unb aud^ fonfi tüol^I, war ber Sefift 
eines offenen Sabens babei grauierenb; wer tm Sureau 
arbeitete, ftanb t)on nornl^erein pl&er; für baö SBürbigfie 
gilt, roit im Stttertum, t)on feinem Sefife leben ju fönnen. 
3m allgemeinen beroäl^rtc fid^ aud^ |iier roieber bie ©rfa^^ 
rung, bag man pd^ befto finbifd&er an ©tanbcöunterfd^iebcn 
unb 3luöseid&nungen freut, eine je größere ©leid^giltigfeit 
bagegen man äujserlid^ {ur ©d^au trägt. ®ried^enlanb f)at 
feinen 9lbel, bod^ für bad 3(ud(anb (laben fo mand^e il^re 
befonberen SSifitcnlarten, ba finb fie JJö^ften, ^rinjen 
unb ® raf en ; unb alt unb mäd^tig genug finb ja nid^t roenige 
Familien für fold&e Stellung, bie fie aud^ jum Seil au^ 
üenetianifd^er unb türfifd^er Seit ableiten. Slujgerbem mad^en 
fid^ wirflid^ nid^t nur ©rled^en ber ©(^mäd&c fd^ulbig, mclir 
fein ju rooUen, als fie finb, wo fie fid^ für unfontrolicrbar 
leiten, greilid^ wenn man il)nen im 9lußlanbe glaubt, 
gehören fie alle ju ben erften g^amilien beö Sanbeö, l^aben 
menigftend Sejiel)ungen ju il[)nen ; aud^ jene at^enifd^e 3)ame, 
bie id^ üor ein paar Sauren in einem fübeuropäifd^en Sabc 
traf, bie ju ben erften Greifen Sltl^enö geliörte, beren @aitt 
ein ©roßfaufmann war, weld^er ber Sod^ter allerbingd ju^ 
näd^ft. nur 100000 grs. mitgeben fonnte.u. f. m. ©ie warb 
aber bo(^ merfroürbig Ileinlaut, alö id^ von ungefal^r er- 
jaulte, baß id^ in Sltlien gemefen unb baß mir x^x 3lamt 
befannt fei, aUerbings biöl^er nur t)om ©d^ilbe einer at^e^ 
nifd^en ©d^nittroarenl^anblung. gerner müfete nad^ meiner 
erfal)rung ber Kämpfer @nofis, ber im Solare 1868 bie 
Slofabe von Äreta brad^, minbeftenö ein SDuftenb ©tcuer= 



<Briec^enUn6 im legten 3at>r5e^nt. 261 

leutc gcl^abt l^abcn; aUc 3Kitfämpfer im grcilicitötricgc 
ntüfetcn eine ^auptentfd^eibung öeranlafet ober bod^ tnin- 
beften§ il^r ganjes 3Sermögett verloren l^aben. 3lbcr, §anb 
aufs §erj! bürfen röir gegen bergleid^en ben ©tein auf- 
lieben? %ä) glaube, 7—800 amerilanifd^e ©(ä^ifföeigner 
wollten ben treffUd^en ©arficib clnfl ate 33ootöfned^t gel^abt 
l^aben, nad^bem er einmal ?ßräftbent gemorben war; ein 
paar Staliener, bie al§ Dffijiere in Sbral^imö 3lrmee ge- 
bient, bel^aupteten mir gegenüber — aber erft nad^ 1870 — 
baj5 fie in ber ©d&lad^t oon 9]lfib „beinalie'' SDloltfe ge» 
fangen l&ätten; bie ©rinnerung an unfern gctbrnarfd^aH fott 
in Äonftantinopel im Saläre 1866 bei oielen altern Seuten 
plöfelid^ mit merf würbiger §elligfeit erraad^t fein; unb, um 
nur in oberen SRegionen ju bleiben, wie oiele jefet lebenbe 
beutfd^e ©taatsmänner l^atten nic^t fd^on längft oor SismardE 
feine Sbeen — mie fie nad&l^er auöfagten. 

®egen bie biöroeilen bebenftid^ fd&iHernbe Suntl^eit ber 
©efeDfd^aft in ber Seoante flad^ bie atl^enifd^e burd& ii^ren 
rein national sgried^ifd&en ß^arafter fel^r beftimmt unb tjor* 
teill^aft ab. S)en abmeid&enben 3ug bilbeten faft nur bie 
fremben S)iplomaten; njaö an 3?ad^I(mtmen auslänbifd^er 
^^il^ellenen unb SBaiern nod& im Sanbe mar, ift burd^ bie 
rounberbare Slbforptionöfäi^igfeit beS ©ried^entum« im 3Befen 
m(^t mel^r lenntlid^ als ein Sefonbereö. ©er SSerlauf ber 
©efetlfd^aften mar fo geiftooH ober fo fabe, mie er im all- 
gemeinen t)on S)änemarf bis ©ijilien unb oon Petersburg 
bis ^Portugal ju fein pflegt, nid^t beffer, aber aud^ gemi§ 
nidöt fd^led^ter. S)ie Äleinl^eit ber ©tabt brad^te fielen 
Älatfd^ mit fid^; ba mürben benn atlerbings mand^mal be- 
fremblid^e S)inge oon ben* liebe» 91ebenmenfd^en erjäl^lt. 



262 (BrlC(^cnIan6 Im legten ga^tsc^nt. 

2luf bie fd^Iimmc politifd^c ©eitc bicfer aScrbäd^tigungöfud^t 
fommen rott loo^I nod^ ein anbereä aWal. S)ic treffe rcflet 
ticrte bic Äteinftabterei oft in fcl^r amüfantcr SBeife; Re 
f(3^cint jc^t gto^artigct ju werben, aber bamafe „ platten 
jroei fioffnungöDoBc Süngtinge promoüicrt; einer war ju 
ben teuern SBerraanbten ins Sluölanb gereift, unt reid^ an 
ßrfal^rungen jurüdäufommen; X. f)atte geftern in feinem 
neuen §aufc eine ©efeHfd^aft gegeben; l^eute feierte unfer 
au§gejei$neter SWitbürger 21. bie §od^jeit feiner %oä)Ux 
Äalliope, bie mit aßen Steijen ber Slatur unb Sugenben 
be§ §erjenö gef(3^mücft in bie ®l)e trat mit bem treffüd^en 
Sv ber t)or sroei 3ai[iren mit fold^em ®Ian} fein mebijinifd^eö 
SDoftorbipIom erliatten." ©ine* ftel^enbc SRubri! roareo bie 
Slamenötage: „morgen feiern'^ f)ie§ e§, unb bann eine lange 
Sifte oon SRamen, bei einigen ein ©ternd^en, baÄ na(3^ unten 
»erroieS. 3)a flanb benn: „Sb os^^siai oSts [looatxTjv 
ouTs sTctoxs^j^si?" (nimmt meber 30lufif, ein ©tänbiä^en, 
no(ä& 33efud^e an), mar alfo bel^inbert ober unpäfelid^ ober 
molltc [x6) bie mit ber üblid^en g^eier oerbunbenen ©pefen 
fparen. ©e^r oemünftigl 3)iefe Heinftäbtifd^e Sofatfarbe 
mirfte oft erl^eiternb, Re marb einem beinal)e lieb ; fie l^atte 
etmas §armIofes unb ©emütlid^es. 

®er Heine $of trat bem ^ublifum, unb jmar einem 
rcd^t weiten, nur einmal im Salire mit einem großen 83att- 
fefl na\)e; im übrigen lebte er in fd^öner unb cinfad^er Su- 
rüdfgejogenlieit. 3u albernen SBeÜeitäten gab er aud^ l^ier, 
mie im übrigen @uropa, oiel me^r ben Slnlafe, afä bag er 
bie ©d^ulb baran trug. 

£)ffentlic^e SSergnügungen gab eä menige; feiten oet« 
irrten fid^ aJirtuofen bis nad^ Sltl^en, immer waren fie ju^ 



(Brlec^cnlaii6 im legten gabr5C^iit. 263 

gleicä^ antna^Kd^ unb von jtüeifcli^aftem Salcnt unb 3iuf. 
aber bie feltcne (Sclcgcnlielt nal[)men aHc realer, unb bcr 
Äünftler tarn nid^t ju furj. Sm Solare 1873 gefd^al^ eö, 
bafe jum erficn 9KqI eine ber bölimifd&cn ©efellfd^aften von 
©angerinnen nnb aJlnfifern 3ltf)en befud^te; im türfifd^en 
.£)rient lannte man fie lange, unb bie jungen ,,Äünftlerinnen'', 
wegen il^reö Dorrourföfreien Sebenöroanbete angefelien, l^atten 
bidroetlen t)orteill^afte ^Partien gemad^t. 3n Stilen vtv^ 
urfad^te bie ©efettfd^aft, bie .in einem ber angenel^men Keinen 
©arten am Sttjfos fpielte unb fang, ein Sluffel^en, wie etwa 
baö ©rfd^einen von ^Jtau Succa in Serlin ober einft t)on 
g^rau 3laabc in Seipjig. 2)er ©ntf^ufiasmus erfaßte aDc 
Äreife, SebenSalter unb ®efd)led^ter; fd^ulpflid^tige Änaben 
uerfauften il^rc ©d^ulbüd^er, um bie geringen ©d^erflein ju- 
fammenjubringen, bie eingefammelt rourben; Derjüdtte Söe^ 
rounbcrcr ftanben wäfirenb ber SSorfieHung in 2lnfd^duen 
üerfunfen, fiilinere gaben if)vtx Segeifierung einen reeHern 
SKuöbrudt unb reid^ten ben ©ängerinnen §ül)ner unb Zanltn 
mit jierlii^ gebunbcnen ^Wgeln unb Seinen auf bie einfädle 
Sül^ne, aud^ Äörbd^en mit ®iern. @ö mar ein majorer 
%anmd, ber 2ltl^en ergriffen l^atte. .Kurjc 3eitbarauf trat 
fd^on im benad^barten ©arten ein Äonfurrenjuntcrnel^men 
auf, unb jmei Sa^re fpäter gcprten bö^mifd^e ©änger^ 
gcfeUfd^aften bereite jur Sanbeöp^pfiognomie, tonnten pd^ 
für ben ganjen Sffiinter in Heineren peloponnefifd^en ©tobten 
i^alten unb verloren mand^ed braue meiblid^e SRitglieb an 
i^eiratdluftige mol^lE^abenbe junge ©ried^en, fomentg im aü^ 
gemeinen außlänbif(^e ©attinnen beliebt finb. 

:a)aft gricd^ifd^e Sl^eater fpielte in Sltl^en, wo es bamalö 
menigftenö . nid^t ftänbig mar, eine merftoürbige SRoBe, merf ^ 



264 (Bütäftnlanb im legten 3a(^r5e^nt. 

toürbig befonberö für ben S)cutfd^en, bcr babei an bie Seit 
bcr Sßcubcrin gcmal^nt rourbc. 3)er §of begünfiigtc ba§ 
nationale Sweater ntd^t; fel^r mittelmäßige italienifd^e Äom- 
pagnlen führten jeitmeife bie abgefianbenfien italienifd^en 
£)pern fel^r mittelmäßig auf; fie mürben t)on ber „©efettfd^aft'' 
befud^t. ©päter finb, meine id^, aud^ 3^ranjojen gelommen. 
3)aä 5BoH aber l^ielt in gefunbem ©inne ju feinem gried^ifd^en 
Si^eater, baö freilid^ unter ber SBemai^läffigung ber i^öl^em 
©tänbe in jeber Se^ie^ung litt. 2)ie Süd^tung, bie man be^ 
f onberö t)or feinen meibtid^en 3WitgUebern l^atte, mar betrübenb 
gering, unb fie uerbienten Seffereö, mie id^ für eine (BefeH^ 
fd^aft bejeugen lann, bie id^ naiver fannte, biejenige beä 
§errn Sanulariö. 3mei §auptgefellfd^aften, neben benen 
aQmä^lid^ ein paar fleinere auffamen^ fpielten abmed^felnb 
in Äonfiantinopel/ ©mgma unb Sltl^en. 6in SDeutfd^er 
burfte mit ibrem Slepertoire jufrieben fein; ba erfd^ienen 
J. 33.: „oi XTflaxat" („SJie 3läubcr'0/ „paStoopYta xal Ipo)?, 
ü^i TOü irspicpr^fiou izoirfzob ^yiWipoii" („ftabaleunb Siebe, 
x)om berül^mten 2)id^ter ©(Ritter '0 „@mUia ®aIotti, nom 
berüijimten 35ic^ter unb Äritifer fieffing", „ßlaoigo", »on 
©oeti^e; von ben granjofcn erfd^ien mel^rereö, einige ©tüdfe 
Don §ugo, aud^ 35uma§; ^/AjAXiToc, 67c& xoS dttavatoo 
^aiSin^pot)'' („§amlet, uomunflerblid^en ©l^affpearc*, beffen 
fämtUd^e äßerte neugried^ifd^ 1874 in jmeiter 3[uf{age aus- 
gegeben finb) l^abe id^ aud^ einmal über bie SSretter gel[ien 
feigen. S)en guten armen S)amcn iOplielia unb ber Äönigin 
gelang es betnal^e aud^, ©^atfpeare ben Sobeöftoß )u geben, 
ben Ferren tro^ leibenfd^aftlid^fien @efd^reis nid^t ä(u^ 
einl^eimifd^e 35ramen mürben mit SSeifatt auf gef ü][irt : bie 
„SJreifeig 2iirannen" üon Siangaois unb anbere, befonber« 



<Btle(^enlan6 im legten ga^rsc^nt. 265 

«ntifcpatriotifc^c ©lüde. S)er ©(ä^rocrpunft bcö Salenlö 
log aber im Suftfpicl, rid^ligcr ßcfagt in ber ^offe; ia 
fpicitc 5Ratur mc in Stalicn. 3)ic Sluffü^rungcn cinjctncr 
Äontöbien bcs 2lriftop]^ancö im alten Obeum ju ätl^en 
lonnten nur ate Äuriofa gelten. S)it ®efellf(3^aft, roeld^e 
id^ fannte, lebte in re$t bürftigen SSer'^ältniffen; ntögli(j^, 
t)a§ gerabe bas il^re bürgerlid^en Sugenben förberte, für bie 
i^ bas befte Seugniö auöftetten fann. @ö fd^ien mir immer 
tDunberbar, mie fie, beroeglid^e §ettenen, in fold^em Äampf 
umö S)afein niiä^t ermatteten, xmb \6) glaubte il^nen 
gern, ba§ au§er bem Sauber beö freien Sebenö aud^ baö 
S3en)u§tfein pe in ber S3a^n erljielt, an einem nid^t unroefcnt:: 
lid^en ?Punft ^ioniere ii^reö aSolfeö ju fein. 

Sei bem fleinfiäbtifd^en ßliarafter fonnten benn aud^ 
uod^ einjelne ^erfönlid^feiten f)ert)ortreten, notorifc^ werben 
unb jur ©tabtpl^pfiognomie gehören; man fa^ mand^eS 
Driginal in ber §auptftabt. ©onberbare 3)ienfd^en fd^ien 
©epl^alonien biömeilen lieroor jubrtngen , munberooHe alte 
^pbrioten famen oor; aber mir finb brei ?Perfönlid^teiten 
befonberö im ®ebäd6tni§ geblieben, alle brei aus ben tür= 
fifd^cn ^romnjen, beneh baö Äönigreid^ überliaupt bie SWel^r- 
jal^l feiner beflen ©temente oerbanft. S)er eine war ein 
armer Sopfl^änbler Säarbajänis auö Sruffa ; ju meiner 3eit 
fang ganj ät^en ein Sieb t)on il^m nad^ einem mufüalifd^ 
pd^ft anfprud^ölofen ©affen^auer; id^ erinnere mid^ beö 
jmeiten 93erfe§: 

itixon BpoOoao; tY]v ::aTpioa 
'Aal iytii za fjLueXa oword- 
xolI Yvcopilu) Tct? 'A^i^vac 
zw; xepSiCo'jv id Xetttgi. 



266 (Brie(^enlan6 im legten ga^t5e^iit. 

(3d^ bin ein „^rufftcr" [auS Sruffa] bcm Satcrianb nadj unb 
i^ab' meinen rld^tigen SBcrftanb, id^ fcnnc aud^ 2ltl^en, wie fie ba ®elb 
cerbienen!) 

2ln SBoi^cntagcn jog er t)on morgenö bis abcnbö but^ 
bie ©trajgen, rief feine Söpfe aus, mit bencn ber neben ii^m 
trabenbe 6fel belaben war, unb etfd&ien ärmlid^, ja jerlumpt. 
©onntag« aber t)oIIjog fid^ eine 3Jletamorpl^ofe ; ba fall er 
roirflid^ aus, wie eö im Siebe weiter J)k^: „unb mit l^ol^em 
^u% §anbfci^ul)en, ?piaib unb Slugengläfern unb mit &ad-^ 
ftiefeletten'' ; ba§ bünne fleinfarrierte fd^warjioeifee ^laib l^ing 
über ber ©d^ulter, bie Ätciber fd^ienen etwas ungemol^nt, 
baä Sorgnon aus genfterglas. 3d^ bin il^m wol^l ]^in unb 
wieber begegnet, aber er war ein ftiller, fd^euer äKenfd^, unb 
es fam mir t)or, als ob er [i(§ gleic^fam üor fid^ f eiber 
fd^ämte unb bas Heine Talent wie ein illegitimes Äinbd^en 
anfal). 

®anj anberen ©d^lages war ber jweite 3Jlann, geboren 
am ti^effaÜfd^en OlpmpoS; ber 3?ame biefes merfwürbigen 
©l^renmannes t)erbient aufbewal^rt ju werben; er ^ie§, i^offent- 
lid^ ^ei^t er nod^ Zi^^/jc ^cDiT^ptoü, 3ifis ©otiriu. 2)ie 
einjige bewegenbc 3bee biefeS wetterfeften ernften unb wort^ 
targen alten 3HanneS war bie ^Befreiung feiner Sanbsleute 
in ber Sürlei. 3d^ Toeift nid^t, wie er nad^ Sltl^en fam; 
er mußte fid^ aber wol^t in feinem engern SSaterlanbc burd^ 
feinen l^eHenifc^en ^Patriotismus fompromittiert l^aben; genug, 
er lebte in Sltl^en unb l^atte — als ®l^renamt, ben!e id& — 
bie Dberauffid^t über bie 2lfropolis, bie übrigens burd^ eine 
Slnjal^l braüer alter Snoaliben bewad^t wirb. 6r bewal^rte 
bie ©d^lüffel ju ein paar t)erfd^Ioffenen elenben ©elaffen, in 
benen fi^ bamals eine 3Jeil)e Meinerer äntiten befanben. 



(Brle(^enlan6 Im legten 3al^r5c^nt. 267 

bie jcfet in bcm neuerbauten fleinen 3Jlufeum auf ber Surg 
aufgeftettt finb. SBoIlte man biefe bamate feigen, fo roenbete 
ntan fi(^ an 3i[iö; er tarn l^erauf unb wartete gebulbig, 
biö ntan geenbet. @ine (Sntfd^äbigung für \ii) x\df)m er 
niemate: nur !onnten einige beutfd^e ®elel)rte, bie il^n ml 
in Slnfprud^ genommen l^atten, il^n bewegen, ein Sud^ an^ 
junelimen, in feiner Sluffaffung ein patriotifd^eö: beö ^aw^ 
faniaö SBefd^reibung t)on ©ried^enlanb. 6r lebte unbefiä^reib* 
lid^ mägig; maä er befag, fam feinen Sanböteuten jugute; 
baö gefd^a^ nad^ feiner 2luffaffung aud^ burd^ bie politifd^en 
^ampi^lcte, mit benen er in fritifd^en 9Komenten l^emortrat, 
jule^t, fooiel id^ weife, im Saläre 1878 mit folgenbem: 
^S)ie 9le(^te ber §ellenen bei ber orientatifd&en ^J^age", 
barin ein SBorfd^lag an bie Ronferenj, Sriefe an bie roeft^ 
tid^ unb ruffifd^e S)iptomatie u. f. m. SlUeä baö fam 
aM einer lautern unb einfad^en ©efinnung, bei ber er gar 
nid^t faffen fonnte, meöl^alb ba§, roaä alö Itareä Jled^t er- 
fennbar fei, nid^t aud^ jugleid^ gefd^äl^e. ©in ß^renmann 
burd^ unb burd^, unb bod^ nur einer oon vxtUn ber 3lrt, 
befonberä im türlifd^en Oried^enlanb, bie ebenfo riele 33e- 
meife finb üon ber erlöfenben Äraft beö ®uten; benn fie 
oerföl^nen mit' Sauf enben il^rer ßanböleute. 

35ic britte ^erf önlid^f eit, eine 2)ame, ebenfaHö aus Sruffa, 
mag nur engern Greifen befannt gewefen fein; id^ mürbe 
mir gar nid^t erlauben, fie anjufü^ren, wenn fie nid&t bod^ 
aud^ miebcr in il^rer Slrt tppifd^ märe, ©ie lebte bamalö 
in aitl^en ate Sel^rerin an einer ^Wäbd^enfd^ute, beren 
©d^ülerinnen fie wie ein anberö geartetes Söefen t)erel|rten. 
6s mar il^re Überjeugung, baß bie ^errlid^fien SSBerfe ber 
Sllten aud^ ben grauen erfi^Ioffen werben, aud^ biefe bitben 



268 (Bnt^tnlanb Im legten g^rse^nt. 

müßten, aU bie ebclftc ^intcrlaffenfd^aft bcr aSorfal^rcn. 
Rtin fdfd^er ©Ijtgeiä leitete fic bÄbei, fic rooHtc nic^t foroo^I 
t)iele, afe eifrige unb ernfte 3ul^öretinnen, tmb bie (latte fie. 
2)a fonnte man fo mandEie elegante 3>ame 3(tE)en§ begeifterten 
SBorten begeiflert folgen feigen. aWännlid^eä ^ublifum xoax 
im allgemeinen ftreng auögefd^Ioffen, bod) gab c§ ein paar 
Sluönai^men. ^ä) bin überjeugt, ba§ biefe anfprud^ölofe 
2)ame mand^en ©inn erroedt, mand^e ©ebanfen nad^l^aülg 
angeregt unb bie fd^öne Steigung ber 2ltl^enerinnen erl^ö^t 
Ijat, fo oiel an i^nen liegt, ba§ aSolf ju bilben unb ju 
lieben unb eö ber großen 3Sergangenl^eit bamit immer 
mürbiger ju mad^en. SBor ben „mol^Itptigen grauen" 
Slt^enö "^abt iä) 3ld^tung befommen; bie t^nn oiel unb mit 
Grnfl. 3Kan loerfe nur einen 33li(f auf bas Kapitel in 
bem 33udEie beS 9JJoraitiniö, baö id^ oben genannt l;abe. 

S)ie S)eutfd^en gelten im ©runbe immer ate eine bcr 
fidjerften ©tüfeen beö ^^ill^ellenismuä. 3ll§ vox ein paar 
Salären in einem befannten beutfd^en SBifeblatt ein allerbingö 
fetjr unpaffenber ©pottoerö auf bie ®ried)en ftanb, ^tn nur 
Unfenntniö ber 3Serf)ältniffe begreifli(i^ mad^te, ba l^iejs eö in 
einer atl^enifd^en 3eitung: ,,a3on einem beutfd^en SBlatte, 
fei e§ aud^ ein SEBi^blatt, ptten mir baö nid^t erwartet!" 
SDen S)eutfd^en l^eimelt bie ©j^mpatl^ie an, bie tl^m aus Dielen 
Greifen entgegengebrad^t wirb. ®ie§ fd^eint im SBiberfprud^ 
iu [teilen mit ber 3lbneigung gegen bie ba^rifd^t S)9nafHe, 
mit ber SSertreibung ber beutfd^en Beamten (1843) unb 
mand^em Spottnamen, beffen fid^ ber SDeutfd^c in ©ried^eur 
lanb erfreut. 3lber jene anföffigen SDeutfd^en l^ielten fie für 
§)inberniffe auf il^rem eigenen SEBege, unb an anfäffigcn 
SluSlänbern, bie oon i^rem ©taat ober Sanbe etiüaö bean^ 



(Brle(^cnlane) Im legten ga^rsc^nt. 269 

fpru^ten, l^abcn ftc fid& t)on jclier geftogcn, an6) an bcut^ 
f(3^cn ©etcl^rten, an ber itaücnifiä^sfranjöfifij^cn Sauriongcfell^ 
fd^aft u. f. w. 3)as i|i bcr «nfcligc alte ccöovoc, ber 3?eib, 
ben bie SWation nid^t loö wirb. Sie ©pmpat^ie ntit ben 
3)eutf(3^en l^at aud^ in ben untern ©d^id^ten einen roefentlid^ 
n)iffenfd^aftUd^en Soben. „%})x treibt", fo fagen fie, „am 
eifrigfien unfere alte ©prad^e, i^r roürbigt unfere grofeen 
©eifter am befien, weit i^r eud^ am meiften mit il^nen be= 
fd^dftigt, il^r burd^forfd^t unfer Sanb nid^t nad^ irbifd^en, 
f onbern nad^ geifiigen ©d^äfeen, alf o feib il^r unfere gireunbe. " 
Unb l^ier ift gleid^ einer ber bebeutenbften 3üge bes l^euti^ 
gen gried^ifd^en 3SoIföIebenä erfennbar: maö für bas 3llter- 
tum gefd^lel^t, baö gilt wie für bie Sebenben getl^an! 3Benn 
balier bie Oried^en nod^ oiel ftärfer mit anbern @lementen 
t)erfe^t wären, ald fie finb unb als biejenigen bel^aupten, 
bie fie geroö^nlid^ nur an wenigen ungünftigen, me^r cen= 
tralen ?Punften beobad^tet, felbft bann, fage id^, mürbe immer 
nod^ il^r ©riedEientum burd^ biefe felbftperftänblid^e Sbenti^ 
fijierung mit bem !(affifd^en Slttertum praltifd^ gefid^ert fein. 
©0 ifl bie SBergangcnl^eit nid^t bloß ein lebenbig roirfenbeö 
©lement im jeftigen SSolIöleben, fonbern jugleid^ politifd^ be- 
beutfam, gerabeju ein politifd^er g^aftor. Unb menn in allen 
anbern Sänbern ber ©taatömann jmar nid^t ber eigenen 
®efd^i(^te, aber bod^ ber t)aterlänbifd^en Äunft unb ^oefie 
falt, felbft ablel^nenb gegenüber ftel^en fann: in ©riec^entanb 
mürbe baö gleid^bebeutenb fein mit feinem polUifd^en ©elbft^ 
morb. Sei ber fur(^tbaren 3Rifere mittelalterlid^en 2)afein§, 
ba« fie aUerbingö nid^t ganj fo fd^roarj anfeilen wie mir, ift 
i^nen baö Altertum ber eigentliche §alt, bie SBürgfd^aft iljrer 
©Eifien}; ber S3oben, auf bem fie ftelien, erfc^eint ilinen bal)cr' 



270 (Brle(^enlan6 im legten ga^rje^nt. 

anä) rerl^ältniömäBiß ndf)t unb no(i) von tögUi^er SBirlung. 
S)ie enge 33ejiel|ung n)irb ftetig gepfKcgt, tellö unroilHürnd^ 
burd^ bie ©prad^e, roeld^e nid^t eine Sod^ter ber alten, 
fonbern biefe felber ift, nur mit ben ©pfern, roeld^e eincfo 
lange unb bidroeiten jud^tlofe ©ntroidfelung natürlid^ Der- 
langt, teife abfid^tlid^ bur(^ SKittel ücrfd^iebener ärt: burd^ 
öffcntUd^en §inn)eiö auf bie alten au($ in politifd^en Sieben 
unb bei roid^tigen 3lnläffen, burd^ ßinfefeung ber alten £)xi^ 
unb Sanbfd&aftönamen, burd^ bie SWamen, pufig mit lofater 
gärbung — id^ fannte ?pi^ilopoemen in 3Regalopoliö, ®pa- 
minonbas in blieben, Seonibaö in ©parta — unb enblid^ 
burd^ @rjlel|ung unb Unterrid^t. 3d& f)öb'e ^Prüfungen in 
aJläbd^enfd^ulen beigerool^nt, bei meldten §omer mie ein alter 
Daterlänbifd^er Älaffifer gelefen, erflärt unb t)er(ianben mürbe; 
bei ^räparationen ju Xenopl^on, 2)iobor l^abe id^ mand^c 
steine betroffen; e§ fiel il;r bod^ ungleid^ leidster, alö bei 
uns in gleid^er ©pi^äre baö Slibelungenlieb ober SBalter von 
ber aSogelroeibe. Unb eä ift mo^l etmaö (Sröfeeö unb ©r^ 
l^abenes um ben ©ebanfen, bie fd^önften SBerfc ber SKeufd^- 
l^eit jugleidEi als engeres raterlänbifd^es ©rbteil betrad^ten 
unb fd^on aus Patriotismus für fie fd^märmen, fie als erjies 
elementares ßrjiel^ungselement anfeilen gu bürfen; unb es 
mu§ lierrlid^ für eine 5Jlation fein, an il^nen mieber ju neuer 
3)afeinSfreube ju erroad^ien; l^errlid^ . unb jugleid^ gefäl^rlid^, 
benn bas 3iel liegt fo weit, unb bie Überl^ebung megen bes 
blojsen ßrbes — fo nal^e. 

§ier ftel^en bie antifen 3Jefte täglid^ vor 2lugen unb 
mal^ncn an bie SSoreltern; bort birgt fie ber Soben, ber 
3ufall bringt fie an ben Sag, unb fie bereld^ern ben, ber [xz 
finbet. ©o ifl aud^ ber SBorteil eine ber Slbern, bie t)om 



(prled^enlaii6 im legten gal^rsc^nt. 271 

Slltcrtum jur ©egcnroart fül^ren; itnb wie ml gewinnt baä 
Sanb, tücnigftcns materiell iux6) ben grembenbefud^. 2lbcr 
am Uebften finb i^nen boc^ immer biejcnigen g^remben, meldte 
eine Sejiel^ung jum 2tttertum l^aben. 3u meiner 3ßit 
welbete anS) iebe poUtifd^e Seitung 2ltl^enö bre änfunft 
frember ©elel^rter, n)ie§ auf il^re SKerfe f)in unb il)r etroaigeö 
aSerbienft um ©ried^enlanb; bann mollte il^nen jeber gern ju 
^ienjien fein, e§ mar, als münfd^te man junäd^ft für er^ 
miefene SBotiltl^aten ju banfen. 2tu(3^ l^ierin i^attc eä ber 
S)eutf(3&e mieber befonbers gut; mele feiner grieiä^ifd^en gad^* 
flenoffen l^atten in S)eutfd^lanb fiubiert, l^ingen . f el^r an ber 
Erinnerung unb fprad^en unfere ©prac^e gut, oft fRe^enb. 
®ö fann halber ni($t festen, bag ber t)oriibergel^enb in 
Sltl^en meitenbe grembe bie angenel^mften (SinbrüdEe empfängt; 
<r üergeffe nur babei nid^t, bafe er felber fafi ebenfo tjiel 
ll^ut, biefelben l^eroorjurufen; mir l^aben fd^on t)or]^in be^ 
merft, wie rool^I^ätig Sltl^en aud^ auf fonft unliebensmürbige 
9{aturen ralrfte. 2lber mie baö Dielfad^ nid^t ©tid& l^dlt, fo 
iiberfd^äfee man anbererfeitä jene ©inbrildte nid^t. 3)er erfien 
-freunblid^en Begegnung liegt ja aUerbingö burd^auö SBol^l- 
wollen unb ©pmpatl^ie p ©runbe, aber meift ermartet man 
bod^ aud^ aHmä^lid^ eine entfpred^enbc Semunberung für 
aUeö, maö gried^ifd^ l^ei^t, fei eä alt ober neu, ©prad^e ober 
(Srjiel^ung, 3lnpalten unb Sauten. Unb baö marb ja fd^on 
J^eroorge][|oben, baj5 ba allerbing« Dielerlei ju loben ifi, 
Dielerlei aufs angenel^mfte überrafd^t ; anbereö ift aber natura 
lid^ermeife erfi in ben anfangen, j. 33. bilbenbc Äunft, SUlufif. 
'Slllein felbfl ein ganj gemäßigter, rerftänbiger Säbel, ja an^ 
nur aSorcntl^altung beö £obeö pflegt auf gried^ifd^er Seite 
4)ft f(^on eine ©nttäufd^ung l^eroorjurufen, bie fd^led^t ober 



272 (Brle(^enlan6 im legten ga^t5e^nt. 

gar ntd^t uerl^elilt roitb. SDcö g^rcmben ^l^ill^clIeniÄtnuö totrb 
fofort ucrbäc^tig, bamit wirb etwas wie ein tool^ttl^ätiger 
BäjUkv t)on if)m ßejogcn; man^t^ crf(3^eint an il^ bcbent 
U(3^, mag es aud& jein, wirb aber erft jefet betont. Sägt er 
[id& no(3^ ntel&rfad^ SRangel an Scifatt ju ©d^ulben lommen, 
fo l^at er bei rieten t)erfpielt, nid^t bei aßen; es giebt fel^r 
rül^mli(^e, ausgejeid^nete 2lusnal^men, unb gerabe tjiele ©e^ 
lelirten bilben biefe. ®as pflegt bcnn bie natürlid^e ditah 
tion gu neranlaffen, ba§ aud) ber g^rembe nun niete feiner 
bisl^rigen greunbe unausftcl)li(i^ finbet; bisweilen finb fie 
es wirf üd^ geworben. 3?un uerbriegt il^n aBeS, praftifd^ oft 
am meifien bie grenjenlofe Unpünftlid^feit, ein fefir aUge^ 
meiner gel)Ier. S)er oben erwälinte 3ifiS war pünftUd^, aber 
oon bem l^ieg es benn aud^ überall rül^menb: „ber lägt 
ni(|t warten''; nod^ ein anberer meiner grie^ä^ifd&en ^reunbe 
war pünftUd^, er l^atte aber aud^ fonft man$e ©onberbar^^ 
feiten. 

aSerläfet ber ^rembe in biefem ©tabium baS Sanb, bann 
wel^e ber armen Station! 3)ie l^eimifd^en ^reunbe, a\x6) bie 
l^eimifd^e treffe werben mit liereingejogen in bie erjeugte 
©ntrüftung, unb bas 2luS{anb ift um- eins ber fd^iefen Urteile 
reid^er. 

Seugnen lögt es fid6 ja nid^t, bie §ettenen »erraten 
bei obigen Slnlaffeu bisweilen feltfame Segriffe; aud^ bie* 
ienigen, weld^e in ©uropa fiubiert liaben unb bort nid^t 
feiten aWufter oon Sefd^eibenlieit fmb im ganjen ©efü^t 
beffcn, was ilinen inxä) ©d^ulb ifirer ©efd^id^te nod^ fel)lt, 
oergeffen in ber §eimat bei burd^aus oeränbertem 9Wafefiabe 
nid^t feiten bie alten ®inbrüdfe, überfd^äfeen nidfit bloß bie 
eigene SSebeutung, fonbern melir no<^ bie il^rer Seit unb 



<Bt!e<l^cnlan6 Im legten gal^rse^nt. 273 

SRation ber übrigen curopäifd^cn SBilbung ßcgcnübet. g^ern 
fei cö von mir, einem fräftig unb beftimmt entwideltcn 
9MonaIgeffl]^{ nid^t ettDad nad^fel^en ju iDoHen; unb l^öre 
i^, wie ©ried&en bei jal^lreid^en Slnläffen auf il^re 5Watio« 
nalitat refurrieren, fo freut mi(3^ baö troft ber Überl^cbung, 
bie biöroeilen barin ptetft. 2)a J)t\^t e§: „2)u bift ein 
^ellene unb liebfl nid^t bein SSaterlanb? bu bifi zin §ellene 
unb fürd^tefl bid&?" ober: „3)u bift ein §ellene unb mittft 
lieber einer anbern ^Rationalität angepren?" mie eine 
gried^lfiä^e S)ame einft in lautem Unmut ju einem jungen 
§errn fi<3^ äußerte, ber ftarf jum Übergang ins ©nglifd^e 
neigte. S)aS lobe id^ mir; aber id^ lobe eö nid^t, menn ber 
§ellene feine Slnfprüd^e aHjufel^r nad^ bem jufd^neibet, mad 
feine SBorfal^ren geleiftet. ®eroij3 ift es fd^on etroaö, um 
barauf ju pod^en, votnn baä Seben ber Sll^nen einen fo 
überaus mäd&tigen ^aftor in ber @rjief)ung unb ftultur ber 
2Belt bilbet, unb oon bem ©tanbpunft aus barf ber ©ried^e 
taufenbmal anma^lid^er fein als bie §erren SRaggaren, SRu» 
mänen u. a. m. SKber anbererfeits mag er bebenfen, ba§ 
burd^ bie 93iloung feine SSoreltern ju ben unferigen ge« 
TOorben finb, unb es fragt fid^ nod^, wer jloljcr auf ein 
®rbe fein barf, ber ^ernerfte^enbe, ber mit bem ^funbe 
geroud^ert, ober ber ©ol^n beS §aufes, ber es oergraben 
^aite 3al[irl^uuberte fd^on oor ber türfifd^en Senfenal^me. 
aSoHenbs finb mir immer jene gefd^niegelten jungen atl^enifd^en 
(glegants suroiber geroefen, bie in unreifem Urteil meit l^ln^ 
ausfd^ießen übers 3iel, in il^rem jurüdfgel^altcnen 3)ünlel, 
ber nur ab unb ju einmal oerraterifd^ unb grell ans Std^t 
fommt, uns anbere am liebften- nod^ „Sarbaren'* nennen 
möd^ten wie oor Sal^rtaufenben. Sie meinten's gewife oft 

$irf(^felb, SuS bem jDrient 18 



274 (Btiec^enlati6 im legten 3a^r5e^tit. 

gar nid^t fo fd^Umm^ biefe jungen §errcn; aber fxc feien 
bejfen Dcrfid^rt, \\)t aufgeblafenes unb juglcid^ blafiertcs 
SBefen, l(ir franjöfifd^eä ©eplapper^ ba fte bod^ eine eigene 
reid^e unb bilbungdfäl^ige Spraye ju t>ermenben l^aben, 
nal^men fid^ red^t bettübenb aix^, unb mand^er xoadtxt ^f)\U 
l^eHene, ber mit ben beflen äbfid^ten ins ßanb fam, aber 
leiber nur ©elegenl^ett I^Qtte, ätl^en ju feigen, ift im 6afe 
@oton am Sintrad^tdpla^e arg enttäufd^t n)orben. Sd^on 
in ber ©tabt waren bie Siteren im allgemeinen fptpatl^ifd^er 
aU bie jüngeren ; bad mag aber aud^ in ©ried^enlanb nur 
befonberö fd^arf i^eroortreten. 

älnbererfeiti^ xoaxtn aber aud^ gerabe jüngere 5träfte 
Dielfad^ um Hebung ber 93ol!dbilbung unb äSerbreitung 
wiffenfd^aftlidjien ©inneö bemül^t; bie ju fold^em 3roedE ge- 
grönbeten SBercine (26X>.oYot) ftnb fo jal^Ircid&, ba§ man jte 
gerabeju afe eine ©pegialität ber ©ried^en im Orient bt-- 
seidenen lann. 2)iefen menben bie J^edenlfd^en ^il^edenen, 
bie bod^ immer bie größten bleiben^ bie reid^ften ©penben 
ju; barau« werben greife für bie Söfung praftifd^er, aber 
aud& ibealer unb poetifd^er Slufgaben gebilbet, ©d^ulen an^ 
gelegt ober unterfiüfet, gemcinnü^ige ©d^riften l^erauö- 
gegeben, laufenbc ^ublifationen beftritten. SRel^rere biefer 
©pQogoi marcn gerabe erft gegen ben ©d^lu§ bed vorlegten 
3öl[irjel^ntö gegrünbet morben unb entfalteten fd^on eine be? 
beutfame Sl^ätigfeit. S)as ^rinjip t)on „viribus unitis" 
fommt l[)ier fel^r fegendreid^ }ur @eltung. ®ebrudt wirb 
fa|i JU oiel; id& glaube, ed giebt fein Sanb, wo tjerJ^öUniö' 
mäjsig fo riele SSerfefd^miebe unb unberufene S)id^ter il^re 
©ingebungen jum 2)rudE bringen, l^äufig mit §ülfe il^rer 
g'reunbe, bie burd^ l^od^tönenbe 3irtulare jur ©ubfiription 



<Brie(^en(an6 im legten 3a^r5e^nt. 27§ 

eingelaben tourben. „©ebtudt }u iDerben'' toarb aber ilber^ 
l^aupt fo ^oä) gefd^ä^t^ bag mattet, bie id^ lannte, lieber 
barbten^ ald bag fte {td^ bad Sergnägen auf eigene ^oßen 
Derfagt l^ätten. 

S)ie Sernbegier ber ®rie(^en ifl überaus gro§; bem 
Sleuling tritt fie in ben unteren @p]^ären ate äteugier oft 
unangenel^m entgegen^ bis er fie burd^ freunblid^e SRu^e ju 
tneifiem n)eig. S)er £ernbegier lommen eben bie ^eftrebun^ 
gen ber SpQogoi mit entgegen; bie ©d^ule fpielt eine Stolle 
in ber @tabt unb auf bem Sanbe; an eifrigen l^ingebenben 
Zt^xzin ift fein äJlongel. 3($ bin ni$t rigorod genüge um 
als ®runb bed Semens immer reinen äBiffenMrieb ju oer^^ 
langen; imb menn mir ein braoer unb aufri<j^tiger 9Rann 
einmal fagte: „aötö xa|ivsi icapaSs?", b. i. „baä bringt 
(fpäter) (Selb ein!'' fo fage id^, „au($gut"; bennieber, ber 
fd^reiben unb lefen lann, ifl ald ein ®minn mel^r }u 
ad^ten. Unb menn ein netter unb intelligenter Redner in 
ältl^en^ ber lein 3Bort 2)eutfd^ lougte^ fid^ ben @d^iller faufte^ 
um aud il^m 35eutfd^ ju lernen — unb er lernte ed toirl« 
lid^ — fo fanb id^ bas aDerliebft^ totnn id^ mir aud^ nid^t 
vtx})t})ltt, baJ5 bie Äenntniö unferer ©prad^e il^m für bie 
teSnerifd^e ßaufbal^n oon größtem 9ht^en fein fonnte. 

Slnberö fielet es mit ber pl^ern 95ilbung; menn mir 
bal^er ®xitä)tn frolilodenb erjäl^lten^ ba§ mand^ junge 
£eute burd^ Stief elpu^en^ ^etlnerbienfle unb ^l^nlid^ed fid^ 
bad Unioerfitätsftubium ermöglid^ten ^ fo brad^ id^ nid^t in 
ben üblid^en @nt|iufiadmus aM, fonbern n)urbe }i^näd^fl 
bebentlid^. 2)ag foQ ja aud^ in älmerila oorfommen, aber 
bied ift fo geräumig ^ (Sried^enlanb ifi eng; unb ein £anb^ 
in n)eld^em bas Stubium nid^t b^r SluSbrudE gefid^ertet, 

18* 



276 (Brie(^enlan6 im legten ^a^rse^nt 

Seben^ftcBung ift, loic t)iclfad^ in ©nglanb, fonbcrn too 
umgcfclirt bie gefid^erte ©tcllung burci^ baö ©tubium crftrcbt 
wirb, tote bei und iinb in §cllaö, ba fann Überprobuftion 
auf biefem gelbe ernfte SSerlegenl^eiten bringen. @ö crjeugl 
fi(i^ bamit fortraäl^renb eine ftarfe ©d^id^t befd^äftigungölofcr 
3lmtsafpiranten, bie hid^t befrieblgt werben fönnen unb 
anbere im Stmte unangenel^m brängen. ©ried^enlanb n)ci§ 
batjon ein Sieb ju fingen; feilte unauf^örlid^en inneren Ärifcn 
finb jum guten S^eil bie folgen biefeö ungefunben 3uftanbeä 
geroefen, unb im Sntereffe vieler lag eö \a aud^, jene Rrifen 
permanent ju erl^altcn. 3)citn was fottte aus ben ©efolg^ 
fd^aften ber Ferren Äumunburoä unb Srifupiö, bamafe 
aud^ nod^ 33ulgariö, ®eligeorgiä unb 3aimi§ werben, wenn 
fie nid^t in furjen 3wifd&enräumen alle aud^ einmal iliren 
SRetfter im 3lmte gefeiten l^ätten unb l^m pro viribus bo^ 
l^itt Ratten folgen fönnen? 3Son bem Umfange fold^er SKiniftcr^ 
frifen mad^t man fid^ in Europa bod^ nur eine fe^r unooH^ 
fommene SSorftcDung. S)dfe bie bem 3Rinifter junad^fi 
unterfteHten Scamten oft sugleid^ mit i^m abtraten, lann 
man natürlid^ finben, öbgleid^ e§ gefal^rloö nur in ©nglanb 
ift, wo jeber berartige' ffledinte aud^ ol)nebem genug ium 
Seben l^at; aber bafe ber fleinfte Seamte, 3öttner, ^ofi* 
fefretär, 2luf feiger, ber 35orffd^ullel^rer mit bem aJlinifter, 
bem er ober fein Patron anfängt, fiel, war fd^limm unb 
oerl)ängm§ooll. Slnbererfeitö fanb bei biefem 3ufianbe 
aud^ bie Slbweid^ung oom ®efe|, bisweilen baö 5Berbre(^en 
©d^tt^ 

3d& will l)ier eine furje ©efd^id^te erjäl^len, bie oor 
einigen Scii^ren paffierte unb burd^aus oerbürgt ift; aber 
id^ Win bas nid^t tl^un, o()ne ausbrüdflid^ nod^ einmal an 



(Brlet^enlanö im Icfeteti gabtse^nt. 277 

bie Sugenb ber europäif(]^en Stoilifation in'^®ried^enlanb }U 
tnal^nen; a\i6) i)abtn toir ba jugleid^ tiod^ eine ^olge t>on 
feubalcn SBerl^ältniffen vox uns, bie und fpäter nod^ be^ 
fd^äftigen n)erben. 

Sei einer ©rbarbeit irgenbmo auf bem Sanbe waren 
Äarrcnful^ren ju ©ergeben; ein 33auer, ber ein^ferb befaß, 
füllte fid^ gefränft, baj3 nid^t er, fonbern fein ^laäfbax eine 
fold^e ^ul^re erhielt. ^aS) n)enigen Sagen n)irb bad gute 
?ßferb beö Unteren tot gefunben, in feinem gutter, Slrfenif ; 
ber ntutmajsUd^e S^^äter warb nod^ ba}u flüd^tig ober l^ielt 
fid^ bod^ verborgen, ^ber glaubt man, bag es möglid^ mar, 
bcn SBurfd^en ju f äffen ? ®r l^ielt — bei ben SlBa^len lommt 
baft in grage — ju bem näd^ften ©orffd^uljen , ber SJorf« 
fd^ulje l^ielt eö mit einem ^artei^aupt ber näd^ften @tabt, 
ba§ ^arteil)aitpt ftanb jum augenblidftid&en 3Rinifter. 2)iefe 
l^ö^eren Snftanjen maren ndtürlid^, baoon bin id^ überjeugt, 
bei biefem böfen §anbel in feiner SBeife in SRitleibenfd&aft 
gejogen morben; aber ber @ffett bes äSerl^ältniffed mar unb 
blieb bod^, bafe ber Sauer nid^t gefaßt mürbe, baß er nad^ 
jmei biö brei SBod^en ru^ig mieber auftaud^te unb baß tjon 
ber äffaire nid^t meiter bie Siebe mar. ®ä mürbe mid^ 
unter fold^en Umfiänben freilid^ nid^t munbern, menn aud(| 
baö ^ferb biefeä 35urfd^en ober gar er felbft einmal tot 
gefunben mürbe. 

Der eben ermähnte 3)orff(^ulje ift nun tot, er mar 
ein ftatttid^er, etmaö geroalttl[)ätiger §err, mit bem fid^ ins 
beffen, menigftend nad^ meiner @rfal^rung, leben ließ, älber 
mie bad fo gel^t, er l^atte fid^ einmal etmad fel^r @rat)ieren« 
beft JU ©d^ulben lommen laffen, id^ erinnere mid^ nid^t mel^r 
genau, roa^ ed mar, meiß aud^ nid^, ob bie Verurteilung 



27S (Briec^enlati6 im legten 3a^c5e^t. 

f^oh erfolgt war ober nur brol[|te; genug, er ma6)tt fid^ 
aM bem ©taube, lebte In ben Sergen, warb, wie ber ted^* 
nifiä^e 3luöbrud lieifet, ein cpu^oSixoc, „einer, ber baö ®erid^t 
flielit". 2)iefe bilben in ®ried(ienlanb • eine ganje, nur ju 
jal^Ireid^e Älaffe; auf ber 3nfel ßuböa allein gab eö im 
3a§re 1878 nad^ offijiellen Slngabcn 160! — ein böfer 
g^aftor aud^ ber 9?äuberei. Unfern greunb aber l^attc 
in feinem 2)orfe unb aud^ fonft eine mäd^tige ?5artei gern, 
unb fiel^e, eines Sageö marb ber braoe (pu^oSixoc jum 
©d^uljen, S)emard^en beö 35ejirf§ geroäl^lt, unb er fam, 
trat fein 3lmt an unb oermalfete e§,' ein Heiner ©ouoerän 
in feinem ©ebiet. S)a gefd^af) eö eined anbern Sages, baj5 
er Derfd^roanb; man rounberte fid^, fragte l[)erum, roaö ed 
gegeben? 3)a ^iefe eö: -ri i/aXaos, er l^afd uerborben mit 
bem nod^fteni ^arteifül)rer. 35aÄ war bebenftid^ für bad 
fräl)ere SBerge^en, bie faum vernarbte SBunbe fonnte auf* 
bred^en. ®r ift barauf nad^ 9ltl^en gereift, man fagte, mit 
nii^t wenigen ?Puten ober ®änfen. 3laä) einiger 3eit fam 
er roieber, o^ne baä angeblid^e ^eberoiel^i, aber uergnügt 
unb erleichtert. 

3d^ fc^re ju ben Beamten gurürf unb jum miPräud^s 
lid^en ©tubieren, oon bem id^ ausgegangen. 2)ie Sanbeö^ 
flnber unb ilire blinben 5Rad^beter pflegten ben ftarfen Se^ 
fud& ber Unioerfität ju 2ltl)en, ber einjigen gried^ifd^en, für 
einen ber ungetrübtejien SBorjüge ju tialten. äußerte man 
33ebenfen über bie relatio ju gro^e ^requenj, fo l^iejg es, 
ein großer Seil ber ©tublerenben fiamme aus bem türfifd^en 
©ried^enlanb unb belafle bann aUerbingS fpatcr nod^ über 
®ebü^r bttS Äönigreid^. gür bas »ergangene Söfirje^nt 
traf aber biefe ©ntgegnung nld^t ju. SSor 10 bis 12 Sötten- 



(Bxitäftnlanb im legten Sa^rje^nt. 279 

jäl^lte bic Untocrfität Slti^en 1244 ©tubicrcnbe; t)on biefen 
iDaren ettoa nur 240 aud ben tfirfifd^en $rooin}en^ alfo 
bo^ 1000 aus ©ried&enlanb, b. 1^; 1 ©tubierenber auf 
1450 Scn)o|ner. 3n 3)cutf(i&lanb, bcffcn ©rganlfatlon eine 
oerliältniömäfeig grofee 3a^l ftubicrter S3eamte t>etlan9t, gab 
e« im Saläre 1881 ttroa 21500 ©tubenten; ed fd^eint aber 
billig, oon biefen bie ^El^eologen (circa 3000) in Sbjug ju 
bringen, ba ©tubierenbe ber ^E^ieologie in ®rie$enlanb bei 
anberer Drbnung il^reö Silbungögangeö an ber Uninerfität 
nur fel^r fpärlid^ roareit (26); fo erhalten wir für S)eutfd^s 
hnb nad^ ber leiten SSolföjäl^lung für bie ©tubterenben 
nur etwa ba§ SBer^ltnid Don 1:2450. Stber baö ©(^limmfle 
war, baß üon jenen 1244 ©tubterenben (im Saläre 1878 
waren eö noi$ 400 mel^r) genau bie §älfte Suriften waren, 
roälrenb biefe in S)eutfd&lanb gerabc etwa ein Siertet bilben. 
SBaö wirb aus biefen? 83or je|in Sauren pflegte i($ in 
3lt][ien mit einem gried&ifd^en greunbe naii^mittagö im Safe 
„©d|öne§ ©rled^enlanb'^ an ber ©de ber §ermeSs unb 
äoluöftrafee meinen Äaffee ju trinfen. SDaS große Sofal, 
bei gutem SBetter aud^ bic baranftofeenben Seile ber ©trafee 
maren bi(^t gefüllt; an ben Iteinen Sifd^en würbe bebatticrt 
unb gefiifuliert, gelefen unb gefd&rieben; bie äußere ^x- 
fd^einung bed ^ublifumd lieg juweilen }u münfd^en übrig. 
„SBer ifl ber ^err?" fragte id^ meinen fjreunb, wenn mir 
ein ©efid&t auffiel. „6in Six/j^opoc" (ein 3ted^t«anwalt), 
fagte er. „Unb ber?" „6in oüVTaxTY]?" (ein SRebafteur). 
„Sener anbere?" „6in olA7^^6po(;" . „S)er neben il^m?" 
„aiud^ einer" u. f. ro. %6) bat il^n enblid^, mir nur bie* 
jenigen ju bejeid^nen, meldte meber 9led^t$ann)älte no(^ 
Stebafteure ber 50—60 in Ätl^en erfd^einenben 3eitungen 



280 (ßtie(^eitlan6 Im legten Sat^rse^nt 

toaren. @r max\> flider^ unb gercöEjnlid^ lernte id^ ni<i^t Diele 
SWenfiä^en lennen. 

S)aö Ringt ja fc^erjl^aft, bejeid^net aber bod^ eine bcr 
n)unbefien, beflagenöroerteften ©teilen bc§ öffentlid^cn Sebenö 
in ©rted^enlanb. S)ie füblid^e Statur l^at aud^ im Stttertitm 
ba}u geneigt^ fid^ perfönlid^ geltenb ju mad^en; aber bie 
ftarfe ©ubjeftiDität warb bamald eingebämmt burd^ eine 
feftc ©taatöibee. SSiel gcfäl^rliii^er aU bamafe ift es jefet^ 
eine itRaffe faftifd^ befd^äftigungdlofer SRänner auffommen 
iu laffen, benen baö ^eroortreten Seruf unb ^ßflid^t ber 
@elbfter|ialtung fd^eint. @ie greifen }u aQen SRitteln; wer 
Don S)eutfd^Ianb fam unb befonberö aus bem ftrammen 
?ßreuJ3en, war junäd^ft betroffen unb empört über ben maß* 
lofen 3Ri§braud^ ber ^refefrei^eit; cä war, ate wäre in 
einem Seile ber at^enifd^en Slätter eine fd^amlofe SWeute 
— id6 finbe feinen milberen Sluöbrudf — loägelaffen auf 
ben ©taat; man war faft jufrieben, wenn man nur auf 
unreifes, ftürmifd^eö, jufal^renbeö Urteil fliefe; reife Sefonnen- 
l^eit unb 9iu^e war feiten. 3d^ fürd^tc, bafe ben ©rled^en 
an^ bem ältertum bie Suft jum SSerattgemeinern geblieben 
ift, ol^ne bajs bisl)er aud^ ber Sinn für epfte S3eobad^tung 
erwad^t wäre, weld^e für eine frud^tbare SntwidEelung beö 
©taateö unerläj^UdEi ift. ©in Seifpiel für bie ^rej^benufeung 
wäl^le xä) abfid^tlii^ au§ früherer 3eit. SWit bem iefeigen 
Äönig fam alö 3?atgeber ber bänifd^c ®raf ©ponnedf ins 
Sanb, ber ein energifd^er 3Wann gewefen fein fott. S)en 
©ried^en mißfiel er. 3d^ fannte eine atl^enifd^e 3eitung, 
weld^e Sag für Sag an ber ©pi^e mit großen Sud^ftaben 
brudfte: ,,irp£7ret vä (pu^TQ 6 ^TTovvsx!" („3)er ©ponnedE 
mu§ fort!") Sülir ift ein glugblatt — es regnete baoon 



(prlec^enlan6 im lefeten ga^r5e^nt. 281 

in Sltl^cn — in bic §änbc gefallen, mit einem ©ebid^t, 
in tpeld^em ber abtretenbe ^remierminifter einßefül)tt ift, 
mie er ben Rönig anrebet: „3)a ber ©ponnecf, §err, 
fertig gebrad^t })at, ein ©fanbal ber ©efettfdbaft ju fein . . . 
fo n)irb baä SSoII i^m bie ©(ä^ul[ie in ble ^anb geben . . . 
il^n mit Sitronen werfen u, f. n.", fteter 5Refrain: ,,unb id^ 
glaube, baö wirb. Sinnen nid^t t)on SRufeen fcin'^ SDabei 
mujjte e§ freilid^ bißmeilen wie §o{)n erfd^einen, wenn bie 
S3tättd^en ba nod^ von ber „?epa xscpaXT] toG ßaoi>ia)c", 
„bem l^eiligen Raupte be§ Äönig§", fprad^en. Söenn bal^er 
ber englifd^e ®efd^äft§träger t)or ein paar Zoi)xtn au§ Sitten 
nad^ Sonbon felir erbaut barüber bcrid^tete, mie trog aller 
ätufregung bie löniglid^e Familie refpeftiert »erbe, fo foH 
cö mid^ freuen, wenn ba§ mt\)x ate jene lonüentionette, 
etroas läppifd^e g^orm mar^ unb wenn fid^ alfo 2lnfä|e pon 
ßopalität zeigen foHten. 3d^ i^abe leiber gerabe bicfe vtx^ 
mifet unb üielfad^ gefunben, ba§ bie ©ried^cn fid^ nad^ Dtto 
unb SCmalie jurüdfel^nten, wäl^renb früldere Seobad^ter 
unter biefem §errfd^crpaar mir oerfid^erten, mand^e l^ätten 
fid^ wieber bie S^ärfen l^erbeigewünfd^t, „immer nad^ SReuem 
begierig". §offen unb wünfd^en läfet fid& nur, ba§ attmäJ^- 
lid^, befonberö burd) birefte SRad^folge, bie SJpnaftie feft 
einwurzele unb mit bem aSolfe rerwad^fe. S5aö wirb bann 
Ijoffentlid^ aud^ baju beitragen, bem politifd^en Seben einen 
tieferen Snl^alt ju geben, einen anbern, al§ er nad^ ben 
©efpräd^en ber Sbgeorbneten ju l^abcn fd^ien, mit benen 
id^ monatelang pfammen fpeifte. @§ waren ja freilid^ nur 
^arteigenoffen, bie über i^it ^rinjipien einig fein mod^ten 
unb bal^er nie baoon fprad&en; aber auf gefatten ift mirbod^, 
wie eö l^äufifles ©efpräd^tl^ema war, ob biefer ober jener 



282 (Büt^tnlanb im legten «"Ja^rse^nt. 

aWinifter bei ben SBal^lcn mel^r 93efted^ung ausgeübt l^abe. 
6d ift eine eigene ©ac^e um biefe 2lbgeorbneten ; fprad^ 
man jeben, weither Partei aud^ immer, einjeln, fo entroidette 
er bie befien, t)erftänbi9ften Sbeen, roujstc genau, wo eä 
bem aSaterlanbe fel^tte, aud^ ujol^I, mie ju l^elfen mar. Sie 
„^Partei'' aber fing fie unlöslid^ ein, wie baö ©pinnengeroebe 
bie e^licß^; We „Partei'' fd^ien feine ^rinjipien ber iSnU 
roidelung ju fennen, roeber fonferoatioe nod^ liberale; 
wenigftenö war t)on fold^en nie bie Siebe; bie „Partei" 
lannte nur feinbfeligc ^erfonen, bie bo<| für ben ©taat 
ba§ ©leid^e wollten wie fie felber. Unb biefer unfrud^tbare 
©treit, oldne ber ©ad^e nä^er p treten, gteid^fam ror ben 
Sporen be§ eigenttid^en Jlampfplafeeö, füllt einen großen 
Seil aud^ ber jüngften politifd^en ©efd^id^te ©ried^cnlanb^ 
avL^f. Xoä) bieö greift fd^on in bie politifd^e ©efd^id^te über, 
aber eö geprte aud^ baö ju ben perfönlid^en ©nbrüdfen, bie 
man in ber ©tabt empfing; t)on ben mannigfad^en, bie ber 
g^rembe aßmäl^lid^ in fid^ aufnalim, finb nur einige beftimmenbe 
in biefen Seilen fifiert worben. SJJittelalter unb SReujeit 
fd^ienen Dielfad^ unvermittelt nebeneinanber ju liegen; l^ier 
fal^ ber g^rembe fröl^lid^es Slül^en, bort befd^eibene, ober 
oerfpred^enbe 2lnfänge; ärgerte er fid) auf ber einen ©eite 
über t)orbringlid^e§ 3Kaull)elbentum, fo erfreute i^n odif ber 
anbern ftiHe, ernfte unb unabtäffige 2lrbeit; war er empört 
über wüfteä ?ßartei(eben, fo übcrrafd^te t^n in Iritifd^en 
3Komenten eine würbige ©intrad^t, bie freilid^ leiber fo 
fdtinett oorüberging wie \f)x augenblidflid&er 3lnla§; mißfielen 
ilim leere ©tufeer unb felbftfüd^tige SBBül^ler, fo jog il^n ber 
3Hann an^ bem SSolfe immer melir an unb nötigte il^m 
erft Sntereffe, bann 2ld^tung ab. 35aö eine aber war fd^on 



(Bcle(^etilan6 im legten gal^rse^nt. 283 

in Sltl^en Mar: ®ric(^enlanb lebt, töehn aud^ t)olI üon ©cgen^ 
föfeen; aber finb mä)t auä) biefe gerabe Sebenäfpiriptome? 
%xdl\(i), erflärten fte auf ber einen ©eite bie fo abroeic^enben 
Urteile über baö gried^ifi^e aSolf, fo erfd^ienen fie bo($ 
anbererfeit^ als SRätfet, weld^e beunntl^igten, jur Söfung 
l^erauöforberten. S)iefe burfte man l)offen im Sanbe ju 
finbcn, um fo mel^r, alö baä jentraliftifd^e ätl^en me|r nur. 
ben §erb beö Sanbeö abzugeben, alö ben ©toff ju liefern 
frisiert. 

aSoii ben „anbem" ©ricd^en, mie bie ©ötter aufeer 
ber 3ltl^enc im alten Stilen l^iefeen, t)on biefen ,,anbern" 
©ried^en in ©riec^enlanb unb Äleinafien foH im folgenben 
bie SÄebe fein. 



IL 

SRid^t mit einem SBiberruf, n)ol)l aber mit einem ge^ 
widrigen ^lad^trag mufe id^ meine jroeite ©fijje über ®rie^ 
d^enlanb beginnen/ in meld^er td^ oerfprod^en l^abe, über 
bie „anbcrn" ©ried^cn, b. 1^. bie aufeeratl^enifd^cn unb Heins 
afiatifd^en, einiges ju fagen. 

®s ift mir in ber S^ifd^enseit bas ®lüdE ju teil geworben, 
bie ©tabt ber 2ttl^ene mieber einmal ju feigen, ber (ginbrudE 
war überraf d^enb. 3«, ©ried^enlanb lebt ! SBeld^e ^^pfiios 
gnomie l^at at^en befommen, mie breitet es fid^ nad^ allen 
©eiten aus, flimmt bie öftlid^en §ügel l^inauf unb fd^iebt 
fid^ nad^ SBeften IjinauS; ba ift alles, was ju einer eleganten 
mobernen ©tabt gel^ört: Äarroffen jagen, 5Reiter Riegen 
burd^ bie ©trafen, alle ®rjeugniffe bes oerfeinerten ©uropa 
lodten in ben ©d^aufenftern, fafl jebes §otel ift in ein fd^öneres. 



284 (Btie4enlan6 im legten ^a^t^el^nt. 

tocitereö ®eroanb gcHeibet Unb uollenbd unten am aJlcere: 
eine ganje äSiQenftabt umjiel^it frieb(i(|i bie alten Ariegd^äfen 
üon SKunpd^ia^ 3ea, unb ber öltefte §afen bcr ©tabt ?ßl^aIeron 
ift ©ifenbal^nftation. greiltd^ jeigt fid^ aud& l^ier, ba§ alles 
erf auft wirb auf @rben : gcrabe ntel^rfad^e @ptbemien in ber 
fonft fo gefunben ©tabt liaben bie jal^lrcid^e Sejiebelung 
ber §afen mit ©ommerüiHen befd^leunigt, unb ba| jur t)oll' 
lommenen ©lt)iIifatlon nid^ts fel^le, fo melbct eine ganj frifd^e 
at^enifd^e 3eitung: „Rleibermarber, ®lnbrc$er unb ZafU^tn- 
biebe, furj 2)iebe jeglid&er Slct fal^ren fort, bie bis jefet ganj 
einjige ©id^erl^eit in Stilen ju ftören.'' 

2Bie fd^neQ ift ba ber älnfd^lujs an ©uropa erreid^t 
roorben! S)aju bie aujscrorbentlid^ gefieigerten SScrbinbung«- 
mittel: faft täglid^ laufen Stampfer mel^rerer gried^tfd^er 
©cfeUfd^aften auö bem ^iräu§ nad^ allen fünften beä 
?ßeIoponned unb 9?orbgried^enlanbs aus. 3d^ glaube je^t 
an bie 2)urd^fted^ung bed Sft^muS von Jtorintl^, an bie 
peloponnefifd^e ©Ifenbabn unb felbft an ben 3lnfd^lu§ ©ried^em 
tonbö an ba§ europäifd^e aSerfel^rönefe. Um fo mel^r freut 
eö mid^ perfönlid^, bafe id^ ben ©inbrudf bcr nun über« 
TOunbenen 3cit an meinem Seil ju fixieren gefud^t l)abe. 
Um fo mel^r aber muß id^ aud^ betonen, bafe ber oom 
gried^ifd^en aSolf nur eine ©eite lennt, ber nid^t« als Sitten 
gefeiten. Unb nun ||inauö in§ weite Sanb! 

9lid^t oon ben 35ingen roiH id^ l^ier erjagten, bie auf 
ber Dbcrfläd^e fd^roimmen, auf ben ganjen innern ©inbrudt 
fommt es mir an, bcr ja freilid^ oon Sujserlid^feiten auS^ 
gellen wirb unb mufe, unb jroar auf ben innern ©inbrudE, 
raeld^en ber gemeine aJiann ©ried^enlanbö im bebeutungSDoHen 
Ufiten Sabtjcl^nt mad^te, einem SBBenbepunft feiner ©Eiftenj* 



(Brlcc^enlan6 im legten ga^rsc^nt 285 

f^äl^igleit bcr ©ntroidelung unb Sebcn§anfpru(ä^ [ottcn ba- 
burd^ umgrcnjt unb erftärt roerbcn. 

3Son bem Bal^t gel^c iä) babei aus: Sltl^en unb bic 
tocnigen großem ©täbtc an bcr See finb in mel^rfad^er 
Bestellung £)afen in ©ried^cnlanb; eö ift ba§ einer ber 
frappanteften ©inbrüde, bie man liatte. 3nan brandete nur 
3ltl^en ju üerlaffen unb bie wenigen ©tunben bis ©teufis 
ju fal)ren, um t)on einer — in menfd^lid^em ©inne — gan§ 
nerf^iebenen SEßelt umgeben ju fein. 3ebe ©rinnerung an 
©uropa in ©inrid^tung, 2lu§fel)en, ^rad^t, ©prad&e f)ött 
ba auf; ftaunenb warb man non ben 3lnfäffigen albanefifd^er 
Slbtunft umringt, n)äl[)renb man bie ©ingangsfiaHe jum 
lieiligen Sejirfe burc^ ein ftarfes Q^rü^ftüdf profanierte. 

3n ben meiften cit)ilifierten Sänbern ©uropaö ift bod^ 
auc^ in ben fleinften £>rten gleid^fam als Stepräfentant, 
als §auptjeuge ber iebesmaligen ©tufe ber ©efittung ber 
©eiftUd^e üor^anben; ber geroöl^nlid^e griec^ifd^e 2)orfpapaS 
würbe fic^ üon feinen ©emeinbemitgliebern gar nid^t untere 
fd^eiben, wenn er nid^t anä) an 2Berf tagen etwas anbers 
gefleibet wäre; im übrigen partijipiert er an ber ganzen 
erftaunlid^en unb nieberfd^lagenben Unwiffenl^eit bes niebern 
gried^ifd^en Klerus, beffen SRitglieber befanntlid^ l[)eiraten 
bürfen unb fo aud^ t)on blcfer ©eite in bie 2ltttagSmifere 
l^ineingeraten, woüor eine weife, wenn a\xö) einfeitige 3Sor- 
ausfidfit gerabe ben analogen Älerus ber römifd^en Äird^e 
l^at bewal^ren woHen. 

3n ben beoorjugten europöifd^en Sänbern ifl bo(5 ein 
gewiffes iBcrliältnis in ber ganjen äuj^ern ©rfd^einungsform 
Heiner ©rte }u §auptorten; es ift ein gleid^er 3ufd^nitt, 



286 ^ne<l^nlan6 im le^en 3a^c5e^nt 

ßleli^jam bicfcl6e Suft nad^ bem SSerpltmö tjon „Itcin'' 

3n ©ried^enlanb fie^t man mit ©rfiauncn faum jcmafe 
etwas baüon. S5cr oft fel^r cifriöe unb tl^ätige ©lemcntar? 
Icl^rcr lebte bod^ ganj in ber Sorffpl^äre, litt aud^ rool^l 
unter bem ^jJarteltreiben unb würbe baburd^ unfelbftänbig. 
SBirflid^e Srjte gab eö auf bem Sanbe wenige; bie ftäbtifd^en 
famen oft nur bcbingungsroeife l^inauö, mußten alfo wol^l 
fdlled&te ®rfal)rungen mtt ber SBejal^lung gemad^t l^aben. 
3?ur barin vermag id& eine l^atbe 9?e(3^tfertigung für il^ren, 
mir nid&t feiten anftöfeigen SBiberwlffen ju feigen, im SSor- 
übergelden unb au§ gutem §erjen SRat ju erteilen, ©o 
fonnte e§ fommen, bajs ein ©terbenber, beffen 2lngel)örigen 
id^ einen Slrjt empfal^I, no$ mit lefeter Äraft ausrief: „9lein, 
nein, id^ will bas ®elb lieber meinen Äinbem laffen.'' SHit 
ber SRaioetät eines Slaturoolfes fallen fie im gremben aud^ 
einen 3KebijinIunbigen, fragten um 9iat, baten um ärjenei, 
unb was bie §auptfad^e war, glaubten an il^n. 3)od^ id^ 
greife oor. 

S)en redeten ©inbrudE t)om fianbe l^atte man erfi, wenn 
man fi(^ ganj oon ber ©tabt emansiplcrte, einige ©mpfel^^ 
lungsfd^reiben mitnal^m, bas Siöfelein beftieg unb ausjog in 
bie SBeite. S)a begann erft ber wirflid^e 3ieij bes unge^ 
bunbenen Sebens, bas eben l^ier besl^alb befriebigen fonnte, 
weil es swßlci^ä^ ^in ftetes g^orfd^en unb Sernen war; ba 
erft l^atte man ben wal^ren ©inbrudf oom SBolfe, in bud^- 
ftäblid^em Sinne täglich wed^felnb, unb bo(§ als lefetcs 
9?efultat ein beftimmtes 33itb. SSergeffen barf man babei 
tuelleid^t nid^t, ba^ man ftd& in befonbcrs wol^lwoffenber 
Stimmung befanb, ba ja bod^ ben meiften bie SRcife eine 



(^tie(^en(an6 im! Ut^ttn 3al^r5e^itt. 287 

erfüllttnö langer ober ioä) [tarier ©el^nfud&t brad^te. D, 
es war J^etrlid^, nad^ trauntlofer 3laä)t auf einfad^em Sager, 
auf l^arter 2)ielc ober am Sergeöl^ange bei ber ^rad^t ber 
fiegreid^ aufgelienben ©onne immer toieber auf« neue.inne 
}u werben, bafe man fid^ mirflid^ auf bem J^eiligcn öoben 
DOtt §ellaö befanb, ba§ bir rötlid^ fd^immernbe ©ipfel bort 
brüben jenfeit be§ bunfeln ®olfeö oon Äorintl^, ber bie 
erjien ©tral^ten ber aufgel^enben ©onne empfing, mirfüd^ 
ber ^arnajj war, ba§ bort SJelpl^i lag unb l^ier Äorintl^, 
unb ba§ man oor 3lbenb nod^ Slrgoö feigen würbe, Sirpnä 
unb 3Wp!enä, baö Sfteid^ ber 2ltriben. 

SBar mau am 9Rorgen ju Slofe geftiegen unb l^iatte 
einen flüd^tigcn ©rufe mit auf ben SEBeg erl^alten an irgenb^ 
einen Semol^ner beö anbern Drteö, fo mar man geborgen; 
eine freunblid^e Slufnalime, eine auöreid^enbe Verpflegung, 
ein Sßad^tquartier mar gemife. aber mer einige Äenntnis 
Don Sanb unb Seuten l^atte, beburfte !aum ber ©mpfel^s 
lungen, fo angenelim fie mitunter werben fonnten. 

%üt bie SRaft um bie 3Dlittagöäeit liefe man fid^ tiieber 
in bem erften beften 3!)orfe; atebalb mar man umringt 
t)on ber Sugenb beö ©orfe«; fie mar mand^mal jubringlid^, 
immer neugierig unb ungeniert, ©ie ging fo weit, bie 
§abfeligfeiten beö gremben priifenb ju betafien, aber id^ 
bin babei niemals beftol^len morben. ©rmad^fene Inüpften 
fofort mit bem eJül^rer, ber jugleid^ aud^ Sefifeer beö ?Pferbeö 
mar unb ju e?ufe folgte, ein ©efpräd^ an: 2Ber ber gremb- 
ling? SBo^er? 2Bie tjiel er für fein ^ferb jal^le? SBie oiel 
S^afd^engelb er l^aben möge? unb ^Iinlid^ed; bafe er oermögenb 
fein muffe, oerfianb fid^ ganj ron felbft ; wie mir übrigens 
aud^ ber offtiie&e @remit auf bem @pomeo auf Ssd^ia einfl 



288 (Btlet^enlanö im legten 3a^r5e^nt 

t)on meinen liegenben ®rünben in ber §etmat mit einet 
Sid^erl^eit fprad^^ bie mid^ felbfl einen älugenblid jiu^is 
ma(i^te. 9lber bie unter aQen Umfiänben gute SBel^anblung 
be§ g^rembcn l^atte mit feiner angebliiä^en aSermögenöIogc 
nid^tö ju fd^affen: aud^ bei furjem SSermeiten n)ar eö fid^er^ 
baj^ irgenb ein ganj Unbefannter Äaffce ober ben 3Wafiifs 
fd^naps, ben beliebten Statin fiberreid^en lieg unb fid^ nad^ 
weiteren Sebürfnifyen erfunbigte. 3u felbft in ben ©d^en!en 
3lt^enö tarn eö uor, roaö in ben fpärlid^ Derteitten ©d^enfen 
im fianbe Siegel mar, ba§ plö|lid^ ber aufroartenbc SSurfd^e 
mit einem Tablett roll 9lafi ober ©fiBigfeiten l^erbeifam 
im 2luftrage ron §errn X. bort im §intergrunbe ; man 
erinnerte fid^ nid^t, §errn X. je gefe^en ju l^aben, man fa^ 
il^n faum bann, fprad^ nie mit i(im, mu^U, bafe man i^n 
niemals mieberfclden mürbe, aber abjulel^nen mürbe — mit 
Siedet — als ^ebanteric unb ©robl^eit erfd^ienen fein. @ö 
mar, alö ob bie gaftfreunbfd^aftlid^e ©mpftnbung fid^ Suft 
mad^en müfete. 

Äam man am Slbenb ins Quartier, fo mar bie Suf^ 
nal^me felir t)erfd^ieben je nad^ Temperament, ©timmung 
unb SKitteln, aber baö feterlid^e ßeremonieH mar faft überall 
ba§ gleid^e. 2)er ©aftgeber fam fi^nell auö bem §aufe 
ober eilte bie an ber Jlugenmanb befinblid^e Sreppe lierab^ 
bat abpfteigen unb fül^rte liinauf. 6rfi menn man ^la^ 
genommen, fprad^ er ober roicberl)olte bod^ nod^ einmal ben 
SBillfomm: „xaXwc optoate", ber bie . I^öflid^c ©rmiberung 
verlangt : „xaXoj? oac rßpa\Lev*^ (/,®ut fjdben mir bid^ 
gefunbeii'O- 3)iefen ©rufe roieberl^olte jebes l^albmegö er^ 
mad&fene aWitglieb be§ §aufed, fo mie fie nad^ unb nad^ 
jum SSorfd^ein lamen; jeber eintretenbe 33e!anntc fprad^ ilfn^ 



(Brle(^enlan6 Im le^en ga^rse^nt. 289 

unb an foI(3öem Sage erfd^lcn gleid^fam als ber el^renbc 
©tab beö §aufes alle«, tüaö tl^m nur irgcnbrotc naiver fianb. 

3luf bcm bcjlen ^räfcntiertcHer be§ §aufeö frebenjte 
alöbann bie §auöfrau — nur in uorncl^mcrn gamilien eine 
SUlagb — xö 7X0x6, eingemad^te %xü^it ober SRofenblätter, 
bie eigcntü(3^ nur aU SSorfoft ju einem ®Iafe SBaffer 
betra(^tet würben; wie fie praftifd^ ein weit größere« ©eroid^t 
auf bie ®üte beö SBafferö legen unb eine ungleid^ feinere 
3unge für bie mannigfad^en ©d^attierungen feines ©efd^madEes 
l^abcn als n)ir, fo roax es gleid^fam ba§ ©^mbol ber lofalen 
©aftfreunbfd^aft in l^öl^erm ®rabe hod^ als ber Äaffee, ber 
barauf folgte. 

aCBar ber g^rembe ber SanbeSfprad^e einigermaßen 
mäd^tig, fo entoidfelte fi(^ balb ein lebl^aftereö ®efprä(^: 
ba crjälilten fie oon allen SReifenben, bie frül^er bageroefen, 
unb non ben jur ©ippe ®eprigen, bie ju SluSlänbem in 
irgenbeine SBejieliung getreten waren, immer, wie fd^on oben 
angebeutet, in ber SSorauSf efeung , bafe eigentlich bo(^ aud^ 
ber fj^embe gerabe bie il^nen S3efannten fennen muffe; oft 
mar baö ja aud^ ber gaff, menigftcns t)on §örenfagen. 

®ut mar es jebcnfaffs in me|)rfac^er Sejiel^ung, menn 
man fid^ ju unterl^alten oerftanb; benn man täufd^te fid^ 
alsbann leidster über bie oft enblofe Seit l^inmeg, bie bis 
jur Surüftung bes erfel^nten SRac^tmal^les t)ergtng. 3luf eine 
wie l^arte ^robe marb man ba oft geftefft! 2)as prtejle 
mar aber bisweilen baS 3Kal^l felber, benn bies zUn nur 
gefd^lad^tete unb foglei(^ gebratene §ul^n, bie ®anS, baS 
Samm, bie Siege waren in ber %f)at feine leichte 3lufgabe. 

Seim 3!llaf)l trat bie §ausfrau oielfad^ nod^ ganj ju« 
rüdf, fie wartete auf; ber §aus^err jerlegte unb padKe -bie 

^irft^fclb, «US bcm Orient. 19 



290 <5tie(^en{an6 im legten ^a\}V,^nt 

fd^önftcn, aber l^offnungöloö großen Siffen auf ben Seiler 
beö ©afte«, bie jur SBermeibung allgemeiner Ungnabe oer* 
fd^roinben mußten. 9lber wie gern gebenfe id^ il^rer 
patriari^alifd^en Unermüblid^Ielt im 3lötigen, 3luf[egen, in 
ber greube am 3lppetit be§ ®afte§ ! Stud^ bie §außfrau warf 
roolil ein SBort l^inein, wie man jxd^ überl^aupt irren mürbe, 
menn man il^re ©teHung für untergeorbnet ober gar fflaüifd^ 
l^ielte. 2)en ©ebanfcn läßt fd^on ba§ treffTid^e g^amilienleben 
nid^t auffommen. 

SEBdl^renb in l^öl^em unb niebern ©pl^ären in ©ried^en- 
lanb §eiraten im allgemeinen lebiglid^ „gemad^f' merben, 
fommt bod^ auf bem Sanbe ml l^äufiger, ate angebüd^e 
Äenner bel^auptet l^aben, unb befonberä bei gegenfeitiger 
Steigung grauenraub oor. 3d& l^abe mel^rere glätte erlebt; 
fie pflegten aUe gleid^ tragifd^ ;u beginnen unb gleid^ luftig 
unb bcfriebigenb su enben; ba ^icß es regelmäßig, ©eorgioö 
ober ©piro ift uerfd^rounben, aber nid^t allein, mit einigen 
feiner greunbe — ein bejüglid^eö SBoltelieb nennt 40 ^ali^ 
taren babei — l^at er bie SDlariula ober 35emetrula entfül^rt; 
bie Slngeprigen finb außer fid^. SiSmeilen maren fie mirf^^ 
lid^ ni($t einoerftanben geroefen. S)ann aber gefc^al^ e§ 
wenige Sage banad^, baß l^eHc g^reube im 2)orfe mar; 
Söller flogen auf, bie ?ßaufe bröl^nte, 3igeuner, jugleid^ 
©d^miebe unb SDlufiler, fpieltcn auf; eö mar ^od^jeit, man 
l^atte fid^ geeinigt, gemiffe materielle Sebenfen unb Sebin^ 
gungen maren erlebigt morben. @o mar ber g^auenraub 
aud^ ein SWobuä ber §od^jeit mie bei ben alten ©partanem. 

S)ann lommt gemöl^nlid^ ftarfer Äinberfegen, bie grauen 
t)erblül^en fd^nell, aber fie finb ungemein fteißig unb fi^redfen 
Dor feiner 2lrbeit jurüdf. 3n t)orne]^mem ober reid&em 



(Brie(^cnlan6 im legten ga^tje^nt. 291 

Käufern pflegte man außer ben Ätnbern no$ ein ober ba« 
anbere arme Äinb mit aufeujicl^en, l^alb in bienenbcr, l^alb 
in ^amillenftettung. ©o blieb eö in nü^Ud^er Sptlgfelt, 
bi« bie ©elegenl^eit jur (Srünbung eines eigenen §auöftanbe« 
lam; biefen empfing eä atebann ate ben ©efamtlol^n feiner 
S)ienRe. 2)ie patriard^alifc^e (Stimmung in guten alten 
fianb][iaufem gewann baburd^ nid^t menig; ber g^embe 
merfte oft laum, mer mirfUi^eö Äinb unb wer nur f ogenannteft 
„©eelenlinb" mar. 

S)od& id^ ne^me ben Derlaffenen graben roieber auf. S)ie 
weitaus größte SMel^rjal^l ber SReifenbcn lam ja aus Sntereffe 
am SKtertum; nod^ oor ber SWal^ljeit galt ber erfte ®ang 
ben SReften beöfelben; babei fd^mott baö ®efolge lawinenartig 
an, mit ©rmad^fene, nod^ mel^r Äinber, unb fie waren nid^t 
bloß ISflig/ fonbem aud^ nii^lid^, unermüblid^ im 9iad^weifen 
verborgener Snfd^riften ober ©f ulpturrefte , bienfleifrig, 
wenn ber grembe etwaö SBaffer ober Sappen braud^te^ um 
ben ©tein gu reinigen; fingfilid^, il^n \a nid^t bei feiner 
SIrbeit ju ftören, unb aU mir einmal wäl^renb beö abfd^rei^ 
benö einer 3nf(^rift bie allgemeine ©tille auffiel unb id& 
mid^ umfal^, mußte id^ bemerfen, baß bie guten Sungen fid^ 
fogar fd^weigenb balgten. 3)er weniger ®ingewcil^te mag ed 
bisweilen weniger gut getroffen l^aben, unb alle Orte waren 
\a aud^ barin nid^t gleid^. 3)a« Sntereffe an ben 9lntifen 
faß freiließ meift, befonberS an entlegenen ?Punften, nid^t 
tief; auf bie Heineren SBerle wie aRünjen, ©efäße, S^on^ 
unb 93ron}eftguren achtete man wol^l }imt S^eil aud ©ewinn- 
lufl^ aber was warb aud^ nod^ im vergangenen S^l^rgel^nt 
jerfiört, wenn ber Sauer ©teine für feine §ütte ober §ürbe 
braud^te! Sürgenbd ][iat mid^ bad empfinblid^er beräl^rt als 

19* 



292 (ßriet^enlanö im legten 3a^t5e^nt. 

auf bem 93oben beö alten Scgca in Slrfabien, roo bie 3?eftc 
ber l^crrlid^cn aWarmorfäulen bed berül^mten alten ätl^encs^ 
tempels in fleinc ©plitter jerfd^lagen ju Saufenben aufge- 
fd&id^tet lagen, l^alb nufeloö, l^alb als gelbnmgrcnjungcn. 
Unb baö roax nid^t etwa böfer SBiffe, nientanb fal^ Slrges- 
barin; i(j^ fann aber mit gutem ©emiffen unb ju eigener 
^reube bezeugen, bafe baä in fo mand^er 33ejiel^ung bebeutung§- 
t)oIIe leftte Sal^rjel^int aud^ barin eine SBenbung gebrad^t 
i^at: an^ ben. Anfängen lolaler Sammlungen j. S. ju 
©parta unb Sü^eben finb ganj ftatttid^e SKufecn geworben^ 
gerabe fo wie in ber §auptftabt felber erft bamate bie 
^Ration i^xtx (gl^renpflic^t nad^fam, bie SEBerfe bes Slltcrtum^ 
TOürbig JU bcwal^iren. Unb fo üben pflid^teifrige 33eamte 
ber Slegierung ftrenge Kontrolle jeftt aud^ in entfernten 
©egenben^ bie fo lange nur oon auöroärtigen, reifenben 
gorfd^em oorübergel^enb, alfo ganj unroirffam geübt warb. 
Unb ift Barbarei gegen el^noürbige 3lefte ber aSergangenbeit 
TOirllld^ ein ^rioileg gried^ifd^er 33auern ? aRan barf fid& im 
(Segenteil wunbern, baß l^ier unb ba fogar ber einfädle 
Sanbmann Sntereffe unb SRitleib für bie gefd&abigten Siefte 
beS Slltertums l^atte, fie raufeten roenigflend aKe baoon. 
@§ gab freilid^ SDinge, bie fie alle bod^ nod^ fel^r oiet 
mel^r intereffierten, baö war wie in Sltl^en „bie Partei": 

aJlan brandete nid^t lange erft in einem, aud& bem 
elenbeften S)orf e gemefen ju fein, um ju roiffen, meld^em ber 
t)ier 3Hinifter, bie bamalö ben Surnuö l^atten, bie SKaiorität 
ergeben war. 3)iefer rafd^ umlaufenbe Surnuä fül^rte ba« 
mafe Don SBulgariö ju Äumunburoö, oon biefem ju Srifupi^ 
unb bann ju 2)eligeorgiö; nur bie 3lei][)enfolge mar nid^t 



6rie(^en{an6 im legten 3a^r5e^nt. 293 

immer bic glcid^c. 2)cr crfte unb Icfete bicfer 5!Jlänner finb 
tot; bad ^artetleben fd^eint baburd^ im Slugenbliä ettoas 
t)creinfad&t loorbcn ju fein. 3lfe Selege für bie toeite 
SBirtungöfpl^äre ,,ber Partei'' l^abe id^ fd^on einige Süge 
angeführt (@. 276); öon einigen weitem roiü id^ l^ier iunäd^ji 
allgemeiner fpred^en. 3n jebem 2)orfe ober wenigfien« 
größeren äSejirte gab unb giebt e3 ein paar burd^ @runb- 
befife unb alte ©ingefeffenl^eit mäd^tige g^amilien; i^re männs 
(id^en SIepräfentanten maren jugleid^ bie prdbeflinierten älb^^ 
fleorbneten unb gül^rer ber SBejirfe; um fte f (garten unb 
gruppierten fid& bie übrigen, i^nen oft ergeben nad^ alter 
feubaler Slrt auf Sob unb Seben. ©ineö Sageä ritt id& 
ben bef($n)erlid^en 393eg t)on einem norbarfabifd^en S)orfe 
i[linab jum SKeerbufen oon Äorintl^. ©in bieber auöfel^enber 
iBauer, oon bem id^ bas ^ferb gemietet, trottete l^interl^er. 
t,3ft eö wal^r, Sanio", fragte id^, „ba§ in ®uerm 35orfe fo 
jiemlic^ alle ÜWänner einmal etwas oerbrod&en l^aben?" — 
f;3ci'^ fagte er gleid^mütig. — „3lber bu bod& nidit?'' — 
ffSd^? ja rool^l, id^ aud^." — „2lber maö?" — ,,@ineö 
Sageö l^atte unö" — b. 1^. bic Partei, weld^er er angel^örte — 
^,ein 3D?ann ber anbern Partei fel^r gefd^abet; man fagte 
tnir, gel^ l^in, prügele i|in; id^ ging l^in, prügelte il^n, bag 
<r für tot liegen blieb unb —" r,Unb?" fragte id^. — 
^,Unb befam oier 3cil^re 3ud^t^au§." 2)ann feierte er jUs 
rüÄ in fein SDorf unb war, wenn aud& nid^t im ganjen 
Ort, fo bod^ ftd^er innerl^alb feiner Partei ebenfo [tf)xli(i^ 
unb angefel[ien wie t)or]^er. 

3Ran fal^ fd^liej5ltd& felber fold^e 33inge auf bem 38. 
S3reitengrabe ganj anberö an wie auf bem 52., nid^t blog, 
weil man ber füblid^en £eibenf($aft mel^r jugute l^alten 



294 (Btle(^enlan6 Im legten 3a^r5C^nt. 

mufetc, unb aud^ nid^t blofe, toeil man mit einem SSolfe Don 
einer erft aufftelgenben Stuliux ju tl^un l^atte, fonbem gonj 
befonberi^^ n)eil man aSmäl)U($ t)inter eine anbete groge 
aOBal^r^eit fam: bafe nämlid^ bie menfd^lii^e Statut bort 
eine ganj anbete ^Jlifd^ung t)on @igenf(^aften netttägt, als 
njit bei uns gemeinl[|in für möglid^ Italien, bafe eö bort fid^ 
fogat t)etttug, ein SSetbted^en ju begel^en unb bod^ nid^t 
gleid^ ein böfet SWenfd^ ju fein, auf bet anbetn Seite 
tl^at man banA fteilid^ au(^ n)ol)I^ el^tn)ütbigeö Slusfel^en 
nid^t nad^ l^eimifdiet ©itte gleid^ in eine innere Qualität 
JU übetfefeen. 

@o !am man gan; oon felbet idf)xn, bag man fid^ in 
bet SRäl^e nototifd^et 3udt)tl)äußlet bei meitem nid^t fo 
unl^eimlid^ fül^lte mie bei uns. 2ln einem l^eifeen ©ommer^ 
tage burd^ritt id^ mit einem greunbe langfam ben ©urotaä 
bei ©parta, um nad^ SWorben ju reifen, ^löfelid^ würben 
n)ir angerufen, ein ftarf gebauter, fd^roarjbärtiger, bleid^er 
3Wann eilte l^inter uns l^er; mir erwarteten il^n, er münfd^te 
unfere ©efellfd^aft. 

,;3Bol^er, mein Sieber?" fragte id^. — „3luS bem 3ud^ts 
l^aufe", fagte er, ruliig ju mir aufblidtenb. — r,0^'^ fögte 
id^, „lange barin geroefen?" — „3el^n 3ö^w", erroiberte 
er. — S)aS mufete graoierenb gemefen fein. „SBaö l^afi 
bu benn getl^an?" fragte id^ weiter. — „2ld^'', fagte er, 
„id^ ^abe im ©treit einen erfd^lagen." — „SBad meint er?" 
fragte mein ^Begleiter. — „®r ift ein SKörbet unb fommt 
auö bem Sud^tl^aufe", antroottete id&. allein ®efal|rte 
wottte fid^ junäd^ft auö bem ©taube mad^en; wir 
blieben bann aber bod^ ein paar ©tunben mit unferm 
neuen ©enoffen jufammen, unb id^ barf fagen, bafe. 



(Brie(^enlan6 im legten ga^jrjc^nt. 295 

n)0 er untertoegs t)on Sciannten gcfd^cn tüurbc, er mit 
unt)erl^ol)lencr g^rcubc wie ein rolebergetüonnener ghceunb be* 
grüßt roarb. ©b aber bie ©ippe beö einft ®tf(%(agenen 
x^n fo empfangen l^aben mirb, möä)U iä) bejmelfeln, nnb 
mel^r ate ein gatt fortgelegter Slutrad^e ifi mir befannt 
geworben, mo bie erfte Urfad^e auf jufäHigen bei eJeft ober 
^od^jeit, entbrannten ©treit, befonberö aber aud^ auf foge- 
nannte politifd^c ©egenfäfee jurüdgefül^rt mcrben fonnte, 
beren eigentUd^eö SBefen iä) angebeutet l^abe. 

©eine 3Kannen fd^ü^t ber geubalfierr fo gut er fann. 
3lber nid^t wenige auä) tägli^e ^flid^ten unb Saften legt 
il^m baö 3Serl[)äItniö auf;' er muß ftd^ gefallen laffen, von 
SBcfud^en feiner 3lnpngcr überlaufen ju werben, bie an 
ober oon feiner Safel effen, tag§ im §aüfe uml)erlungern, 
nad^t§ barin f(^lafen; immer ift es xi)mn offen, mag ber 
gülirer im l^einüfd^en £)rt ober in Sltl^en als 3lbgeorbneter 
fi^en, feiten wirb er allein fein. ®ö ift ein ©emifd^ oon 
patriard^alifc^em unb fout)eränem ©liarafter: bie §auöfrau 
felber begrüfet ben ^Parteigänger, aud^ ben geringften,.wie 
einen perfönlid^en greunb. 3lber we^e bem ßäffigen, bem 
ßauen, bem SSerbäd^tigen: faum löniglid^e Ungnabe lann fo 
flarf wirfen, wie ber frembe ober falte ©rufe be§ ^JJartei^ 
Iiaupteö gegenüber feinem aJlann; feines ©ouoeränö 
©timmungSnuancen fönnen ängftlid^er bead^tet, abgewogen, 
jur SRid^tfd^nur genommen werben, ^m ganjen aber unb 
in ber Siegel ift ber g^ü^rer ber ©einigen buri^aus fidler; 
was fie auf eigene §anb nie wagen würben, mit iljm t)on 
Äumunburoö ju Srifupis überjugel^en, ift ifinen ganj felbft- 
t)erfiänbli(^. ©in mäd^tiger ©runbbefifeer t)ertraute mid^ 
einmal bem ©d^ufte eines l^ünenl^aften jungen SBurfd^en an. 



296 ^riet^enlanö im legten ^a\}ti,tlfnt, 

ber Dorl^er notorifd^ Stäubet getoefen roax; \^ glaube, id^ 
l^abe nttd^ feiten fo {td^er gefül)lt tote bamald, aud^ abgefel^en 
bat)on> bafe mir mein Sefd^üfeer einen ^ßergamentfireifcn 
mit gel^eimniSooHen 3ügen t)ere|)rte, ber afe bcroäl^rter 
Sauber gegen §ieb unb ©tid^ oon il^m erprobt fei. 

S)ag fold^e Ileinen Q^iaattn im Staate biefem le^teren 
nid^t bequem fein tonnten^ leud^tet ein; fie burd^freujten 
bie 2lbfi(^ten beöfelben oft in cmpfinblid^fter SBeife; alle, 
n)el(^e im ©taate ober feinen ©afeungen oorübergel^enb 
ober bauernb einen geinb fallen, alfo oerbäd^tige unb über^ 
filierte ©d^ulbige, läffige ©teuerjal^ler unb bie ganje Älaffe 
ber fogenannten SurüdEgefeftten (ber rates unb d6class6s) 
fanben im weiten aJlantel ber Partei Suflud^t, ©d&ufe, 
eoentueH Siel^abilitation. 3)em SBanne ber Partei oerfiel 
auf bie eine ober anbere SBeife jeber, ber mit ben fefien 
Äreifen — bei uns mürbe man fagen „SRingen" — in 
offijieHe Serül^rung fam; il^m mußte ber neuernannte Sanb^ 
rat, ber ®pard^ fid^ beugen: benn maä mar er gegen ben 
Sürgermeifter, ben 2)emard^en, ben 3iepräfentanten einges 
feffener 3Rad^t unb alten Sefifeeö. Slid^t ungcftraft oernad^^ 
läfftgte ber Ingenieur, ber als ©trafeenbaumeifter gefd^idtt 
mar, bie bringUd^e 9Jleinung beö ?parteil^auptes, ber als 
felbftoerftänblid^ anfal^, bafe bie neue ©tra§e in erftcr Sinie 
na(^ ben 2Bänfd^en feiner Seute, aber nid^t nad& ben 
Sebingungen ber 9?atur gebaut werben muffe. 3n alle 
SSerl^ältniffe griff fo biefer Suftanb ein, oiel burd^fid^tiger 
auf bem Sanbe alö in Sltl^en. S)abei lonnte oft gamid^t 
oon bö}em 2Bitten bie 5Rebe fein ; bie SSerl^ältniffe l^atten fid^ 
eben auö SRot fo jured^tgefd^oben, menn man miD, gel^alten, 
Sa^rl^unberte, el^e oom ©taate mieber bie SRebe geroefen 



<ßtie(^enlart6 im legten ga^rse^nt. 297 

TDar; fic waren bamalä unb nod^ im SBcfrciungälricgc fel^r 
tiü^Ud^ ßewcfen, her ©taat mußte fd^ließUi^ mit il^nen.afe 
«inem junäd^fi unübertounbenen %aliox red^nen. ©prad^ 
man bem einfad^en aKanne t)on einer anbern Drbnung ber 
^inge in mand^cn europdifd^en ©taaten, fo gab er, oft 
fleraife aufrid^tig, ju, baJ3 baö beffer fein muffe; aber er 
nal^m bie ][)eimifd&e SRegeHofigfeit aU etroas ^ofitioeä einfad^ 
|lin, I|öd^ften§ ba^ er bie l^auptfä(^lid^e SBerantmortung ber 
anbern ^Partei beimaß; er fülilte fid^ nid^t unbel^aglid^ bei 
bem fieberl^aften, nid^t feiten gefal^rüoHen treiben, bas in 
tlt][)en nur feine ©pi^e fanb. 

3)aö ©efi'il^I war öUerbingö ftarf, baß jene 3Serl^ältniffc 
lebiglid^ interne roaren; ben g^rcmben ließ ber 3lnl^änger bes 
Äumunburoö nid^t entgelten, baß am Sage oorl^er ein 
Parteigänger be§ ©eligeorgiö fein ©aftfreunb gewefen war; 
es ift mir auf jalilreid^en Sieifen im Äönigreid^ ©riec^enlanb 
meiner ©rinnerung nad^ nur einmal pafficrt, baß id^ gerabe 
auö fogenannten politifd^en ©rünben ungel^örig aufgenommen 
würbe. 2)ie ?ßflid^t ber ©aftfreunbfd^aft fianb fonft über 
allem; es fonnte il^rer 2luSübung felbft ju oiel werben. 
S)er ©aftfreunb forgte nid^t bloß für bie leiblid^en Sebürf* 
niffe, für ^^iferb unb ©eleitsmann am näd^ifien Sage, für 
ben er bürgte; er überwad^te ben fremben ®aft auf ©d^rltt 
unb Sritt, baß i^m nur ja ni(^t§ juftieße, nur ja lein 
unangenel^mer 3wif(^enfall bie ©rinnerung an ben 2lufent- 
l^alt trübe. S)ie §ausfrau bereitete ba§ Sager mit eigener 
§anb, ber §auöl^err rüdfte nod^ an ben 2)edEen unb Äiffen 
jured^t, fal^ nad^ g^enftern unb Spüren unb wünfd^te, wenn 
er fid^ empfalil, einen leidsten ©d^laf unb ein gutes ©r^ 
wachen. 3n befonberS patriard^alifd^em §ausl^alt reid^te 



298 (Brie(^enlan6 im legten ^a\^ty\fnL 

bann njol^I am nät^ften 3Worgen bic ^auöfrau ober Sotlitcr 
bcm ®aftc baö SBaffcr jum SBafci^cn: eine 3JlanipuIation, 
bie beim Mangel an ®eräten ftd^ oKerbingd bann auf einige 
unumgänglid^e §anbgriffe befd^ränfte* 3Bie jöl^e bas ab= 
gefd^Ioffene Sanbleben bie einfachen ©itten jurüd^ielt, empfanb 
id^ befonberä nal^e bei 2)elpl^i, wo bie gute Sod^ter meines 
lieben greifen ©aftfreunbes in 3lationaltrad^t mir ba§ SBafc^* 
bedfen l^ielt, roäl^renb xä) wenige Sage vox})tx mit il)rer 
Sltl^ener Äoufine, bie fic§ nad^ bem neueften ^arifer ©d^uitt 
trug, in einem mobifd^ eingerid^teten ©alon franjöfifd^ ge« 
plaubert l^atte. SReifte man anfprud^sloö, fo mar es fd^roer, 
gröjsere ©ummen loö ju merben; id^ f eiber i^abe einmal 

• 

auf einer fec^jel^ntägigen Sour im ?Peloponne$ neun preu= 
feifd^e Sl^aler gebrandet, 33eförberung ju ^ferb eingef($loffen. 
§ier unb ba würbe tool^t am nad^ften Sage ein ©efd^enf 
crmartet; i^ l^abe felbft ©aflgeber gel^abt, meldte bie Seit 
meiner 2lnn)efenl^eit benuftten, um fid^ einmal red&t gütlid^ 
JU tbun; aber fie maren arme Seute unb uerfd^minbenbe 
9lu§nal^men. 3lx6)t wenige gingen in ber Semirtung über 
ilire aSerl[)ältnif|e, alle über ifir gewöl^nlid^eä Seben l^inauS; 
bem 3ludlänber märe ed aud^ {aum möglid^ gemef en, bei täglid^em 
®enuj5 t)on S3rot, Olioen, Smiebeln, Ääfe unb bidEer 3Hild^ 
lange ertragöfä^ig ju bleiben; wenn er aud^ mit ©taunen 
unb einem l^eimlid^en ©efü^l t)on SSefd^ämung, im SRamen 
feineö bemoralifierten SDZagenö, feigen mußte, baß ber eins 
fad^e aJlann bei fold^er Äoft bel^arrte, gebiel^ xmb babei 
leiftungöfäl)ig mar. ®ö mar meifl feine $f)rafe, wenn ber 
©aftfreunb §auö unb §of jur SJerfügung [teilte ; eö ift mir 
befonberö immer am ©egenfaße Kar geworben, bafe cd fid^ 
babei um Erfüllung einer tiefempfunbenen ^ffid^t l^anbele. 



(Brle(^cnlan6 im Icfeten ga^r5el;nt. 299 

toie nämlicä^ xinä) ajlürrijd^c unb anfd^etncnb SBibcnüittige 
auftauten unb fi^ ganj gaben, n),enn man einmal ju il^nen 
inö ©aflocrl^ältniö trat, wie fic fi^ nod^ fo ganj anberd 
gaben alö jebcr anbete, bei bem man gerabe nid&t mol^nite 
unb ber eö bod^ aud^ nid^t an ^eunblid^leit fel)lcn licB- 
3n ©parta war berjenige, bem i6) in elfter Sinie empfohlen 
n)ar, auf Steifen; id^ fd^idEte non feinem §ofe aus einen 
83rief an einen jroeiten ©partaner, ber alsbalb erfd^ien, ernfi * 
unb gemcffen; gefd^äftdmäJBig fagte er, nad^bem id^ il^m 
unfere Sage auäeinanbergefefet: „®el^en mir"; aber faum 
maren mir in feinem §aufe, meld^ ein liebenömürbiger auf* 
opfernber SBirt mürbe au§ bem fteifen aJJanne! S)ie Opfer, 
bie biefe guten SDlenfd^en il^rem ®afte brad^ten, erful^r man 
teilroeife erft fpäter; ba§ ber hvavt patriart^alifd^e alte 
Sifd^of von ®r)tJ)ion mx6) in bem einjigen wirfUc^en 93ett 
f($lafen liej5, ba§ im ganjen §aufe mar, faf) i^ ju meiner 
Sefd^ämung am anbern 3Jlorgen; aber bajs meine ©aftgeber 
in ©parta, Sripolifta unb an jal^lreid^en Meinem Orten 
fid^ mäl^renb meiner Slnmefen^eit nad^tö mit bem l^arten 
33oben ber ftüd^e ober eines SJorratöraumeö begnügten, erful^r 
id^ erft, als id^ bie Drte längft nerlaffen l^atte. 2luf ber 
anbern ©eite fam eö anä) in S)örfern unb ärmern Käufern 
nor, bafe man mit ber gangen g^amilie ungeniert in baäfelbe 
3immer einquartiert mürbe; aud^ bie etma mltreifenben 
2)amen mürben ganj l^armtoö barin untergebrad^t. 

gd ift mal^r, baö attfeitige freubige ©ntgegenfommen 
l^atte ja an^ einen allgemeinen ®runb : ber grembe brachte 
neues Seben, neue Slnregung in baö fonft fiagnierenbe 
2)afein. 3n l^öl^ern ©pl^ärcn mag bie ®aftfreunbfdt)aft bis- 
meilen nid^t ol^ne §intergeban!en ausgeübt morben fein; 



300 (Btie(^enlatt6 im legten 3a^5e^nt. 

abct a\x6) bicfe lonnten l^armloö unb ItnbÜ^ fein, toic in 
bcm %a\ie, ate. man nti^ aßen ©mfteö crfud^te, ben Ärom 
prinjen bc§ S)cutfd&en 9lcid&fd für bie Slnlagc einer geroiffen 
©ifenbal^nflrede irgenbroo im ^eloponneö ju intcreffieren. 

2)em gemeinen 3Kanne aber xoat eö eine ^reube, bem 
gremben ju S)ienften ju fein; eine Heine üRünje roieö er 
bafür roolil !aum jurüd, aber in ben meiften fallen war 
fie nid^t fein Sroed geroefen. Seld^t fonnte man einen jeben 
au§ bem 33ol!e, aud^ einen SBiberfpenftigen, burd^ ein freunbs 
lid^eö SBort ober einen ©cfterj für fid^ einnel^men, ja für 
feine Slbfid^ten gerabeju begeiftern ; natürlid^ verloren mand^e 
bei naiverer SBefanntfd^aft, mte überaß; üiele gewannen aber 
aud&, würben jutrauli(^ unb öffneten i^r §eri mit au feinen 
Sorgen. SWand^e Sleifenbe wollten aud^ in all biefem nur 
Sered^nung feigen, nid^tä als birefte ober inbirelte ©peius 
lation auf ben ©clbbeutel beö gremben; ein tieferes Sntereffe 
[teilten fie in Slbrebe. 3<^ mürbe mid^ felber beflagen unb 
auflagen, wenn id^ bas glauben mügte. 3d^ l^<^be immer 
gefunben, bajg bie Seute aus bem SSolf mol^l }u fd^eiben 
mußten jmifd^en benen, für meldte fie nur t{ieoretifd^eS Se^ 
obad^tungSobjeft waren, unb benen, bereu Seilnal^me eine 
ernfte, eine §ersensfa($e war. SRan l^at mir oft, um mir 
meine S^urIopl[)ilie auSjureben, gefagt, bajs aud^ bem beflen 
Surfen eine 5Rad^wlrfung oon uns nid^t bleibe, ba§ mit 
unferer 3lbreife aud^ jeber ©ebanfe an uns gel^e; wenn es 
mir fd^on unmöglii^ ift, baran ju glauben, fo weife id^ aus 
längerer ©rfafirung, bafe biefe Beurteilung für baS gried^ifd^e 
aSolf ni(^t jutrifft; nein, es gab eine gortwirtung bei biefem 
SSolfe, weld^es eminent formbar ift jum ®uten wie gum 



(Btie(^enlan6 im legten ^aiftit\}nt, 301 

©egcntcit. aWel^r nod^ aU bei anbcrn !ommt c§ ba auf 
btc formet an. 

Unb bann ein (Streben, eine Sembegier oi^negleic^en! 
Seim einfad&en SWanne trat fie wie bei Äinbern in ber 
5orm enblofer neugieriger fragen auf, bie ben Sleuling 
immer, ben ©rfal^renen anä) nod^ biömeiten ungebulbig 
mad^ten, barum aber bod^ 3ei(3^en non Begabung unb Sn- 
teiligen j blieben. SBie ftolj mar baS S)orf auf feine Sd&ule! 
3)a fajsen neben Jüngern Änaben fel^r Diele ältere, bie auö 
entlegenen 3)örfem flammten, erfi fpdter il^re elementaren 
Übungen begonnen l^atten unb nun aHabenblid^ ben be^ 
fd^merlid&en ^eimroeg gern in ben Äauf nal^men. 6d mar 
rül^renb, ju feigen, mie biefe ftarfen, metterfefien Änaben, 
bie bes Sebenö ©rnji unb Äampf fd^on an i^rem %t\l miU 
gemad^t, in iliren armfeligen Sumpen fid^ l)ier fo reblid^ 
mit ben Slnfangsgränben abmüliten. 

3d& ^^abe oben (©. 276) bie bebenfltd&e ©eite beö 
©tubierenö in ©ried&enlanb betonen muffen; l^ier jeigte fid^ 
baöfelbe aud^ oon feiner liebenömürbigen. S)ie augerorbent« 
lidbe aWäfeigfeit beö Sebenö ermögli(^t aud^ bem Keinen Se^ 
fi|er etmaö jurüdEjulegen. 3)er einfa(^e 33auer, ber nie 
nad^ Sltl^en gefommcn mar, jufrieben, menn er ber näd^ften 
Keinen ^roninjialftabt mit feinen ©infäufen mieber ben 
Slüdfen feieren fonnte, mollte ben eigenen ®urft nad^ SBiffen 
unb ©rmeiterung bed ^orijontd menigfienö im ©ol^ne ftiHen; 
bann fam ber ©pröfeling in ben Serien jurüdE unb erjä^lte 
nom Seben unb treiben in ber §auptftabt; ein ober ein 
paar fold^er ©tubenten maren mie ein ©d^a| für bad ganje 
2)orf. Älar mar aud^ biefen einfad^ien ßeuten, bafe bod^ ber 
©ife liölierer SBilbung je^t im nörblid^en (guropa fei, unb 



302 <5rie(^enlan6 im legten 3abt5e^nt. 

ni^t ol^ne Scwegung fann i^ mid^ eines treffßd^en alten 
Sanbmanneö unb feiner grau bei ©ellafia erinnern, bie uns 
aSed möglid^e @ute ern)iefen unb babei tJ^red lieben Bo^m^ 
gebad&ten, bej: in 3Wün^en ftubicrte unb bem fie glei^eö 
SBoJ^InjoHen bei ben gremben roünfd^ten. 

SBar man in einem £)xt an ntel^rerc empfol^Ien, fo 
entfianb ein mal^rer SÖBetteifer unter benen, bei rodä)tn man 
nid^t n)o][inen fonnte; roenigftenö ein ©elage mußte man mit 
il^nen fetern. (Sin ©runbbefifter bei ©parta bat uns fo, 
bod^ nur im SBorüberjiel^en auf eine ©tunbe bei il^m §alt 
ju mad^en unb mit gemeinfamen greunben au^ ber ©tabt 
einen StnbiB bei il^m einjunel^men. Der 3mbiJ5 befianb 
auJBcr mand^erlei anberm in jmei eigen« für un§ gefd^Iad^teten 
ßämmern unb bauerte t)on 9Rittag bis gegen Slbenb; wir 
toafteten unaufl^örlid^ in bem bittem, mit §arj »erfe^ten 
3Bein, bem Slejlnat, befonberö auf bie glüdEIid^e Sefel^rung 
ber freunblid^en Sanbftabt ©parta, bie auö ber fremben* 
feinblid^flen jur gaftfreunblid^ften geworben fei. ©(^ließlid^ 
fd&wang fi(^ unfer SQBirt nod^ aufö ^ferb unb begleitete un3 
bid jum 9iad^tquartier. Dag und feine ®egenn)art nod^ 
iapov fd^üfete, bajs ein Stenlontre mit ot>Yfi8txot, Sted^tös 
fprud^flüd^tigen, weld^e wir in einer Äir(^e beö »erlaffenen 
SRiftra fanben, nid^t für uns bebenflid^ mürbe, l^atten wir 
babei obenbrein. 

SBeS^alb id^ babei fo ausfül^rlid^ üermeile?- SBeil au(§ 
biefe SSerpltniffe balb l^iftorifd^ fein werben: benn fd^on 
finbet ber SHeifenbe, in ben Meinen Sanbftäbten menigfienö, 
ein ©aftl^auö. S)aö ift ja aud^ ein unleugbares Seid^en beS 
äluffd^tpungs, l^at ja aud^ in mand^er SSe^iel^ung unb für 
piele feine SSorjüge; eS ift aber juglei($ fel^r mol^l möglid^. 



(Brie(^enlan6 im legten 3a^t5e^nt. 303 

baß bic SReigung jur Ausübung bcr ©aflfrcunbfd^aft oon 
felbcr baburd^ abnimmt. 3um SBoIfe, inm Sßcrfiänbnfe 
bcöfclben tarn man icbenfaffs unter ben frül^crn SBerl^älts 
niffcn Ici(^tcr; aü6) IteJ3 man mid^ feiten ober nie ben etwa 
bamalö fd^on rorl^anbenen 6l^an benufeen; immer galt er 
afe etwas Untergeorbneteö. 

©erabe bei ber frül^er engern SJejiel^ung jum SSoHe 
wollten flüd&tige Sourifien bie ©rfal^rung gemaii^t l^aben, 
bafe fie an allen ©den unb ®nben betrogen würben, ba§ 
ber gemeine aWann im Sanbe t)on 3iatur ein Setrüger fei. 
S)iefe 3lnf(^uung gel[)t non einem . weitverbreiteten, unb 
bennod^ ebenfo engl^erjigen wie irrigen ?Prinjtp aus. ©d^on 
in StöÜen, jumal bem füblid^en, foHte ber 5Rorblänber fid^ 
bod^ tlüten, an ble aRenf(^en ben l^eimif(^en SKajsftab, ben 
aWagfiab feiner 3latur ju legen; er läuft babei ®efal[)r, ein 
leid^tlebiges, anberd geartetes SSoII einfad^ für Canaille ju 
l^alten. Unb ba§ wäre ein empörenber, ein unnerjeil^Iid^er 
Strtum! S)ennod^ l^aben nid^t wenige ben frag würbigen 
9Rut gel^abt, il^rem galligen, fleinlid&en ^rger biefc affge? 
meine unoerantwortlid^e gorm ju geben. 3d^ i^abe f(^on 
oben einmal barauf ][|ingebeutet, bag bie füblid^e 92atur eine 
ganj anbere SDlifd^ung oon ©igenfd^aften »erträgt, als bie 
fi^werfälligere, emftere norbifd^e; wenn ein ©üblänber ben 
aSerfuc^ mdd^t, mid^ ju überoorteilen, fo l^alte id^ baS natür^ 
lid^ aud& Weber für ebel nod^ für reell; aber id^ werbe mid^ 
lauten, il^n gleid^ für einen 33etrüger ju lialten. SBon meinem 
oermeintlid^en Überfluß etwas ju fid^ l^erüberjujiel^en, fd^eint 
ifim norteill^aft für fi(^, gewiß! aber au^ jugleid^ nid^t 
fd^äblid^ für mid^. Unter ben wenigen, bie bafür ben 
redeten Slid gel^abt unb fo au<^ baS rid^tige 3Bort gefunben 



304 (Btie(^enlan6 im ki^tn 3a^r5e^nt. 

l^abcn, nenne i^ SSictor t)on §e^tt (in feinem Sud^e über 
Stalten). §aben xoxx in S)eutf(]^Ianb roirflid^ Urfac^e, barin 
fo unerbittlich rigoros ju fein? Seimus et hanc veniam 
petimusque damusque vicissim! . 9?ur ganj uereinjelt fanten 
aud^ no($ im uergangenen Sal^rjelönt SRelfenbe na^ ©ried&en- 
lanb unb roälireni einer furjen 6pb(|e bed Sctl^teS; baß ber 
einfädle 3)lann, beffen ^ü^ner, 6ier, Wlä) u. a. überl^aupt 
feinen bejiimtnten aRarftpreiö l^aben, bann baß aWöglid^e au§ 
fold^em ©reißniö ju mad^en fud^t, ift bod^ begreiffid^: er 
äl^nelt ja barin aud^ nur ben europäifd&en §oteln)irten in 
£)rten t)on lurjer ©oifon, nur bafe il^m freiließ bie ®nU 
fd^ulbigung beö SBetrieb§!apitalö fel^lt. SJafe babei biäraeilen 
ba§ fangen, Si^lad^ten, Stupfen, Siluijnel^men, S3raten be§ 
§u]^nes je feparat bered^net würbe, ift freilid^ etwas ftarf, 
würbe aber ganj fo motiviert, wie ber bummbreifte ©aflwirt 
in Meinen europdifd^en Orten feine Überforberung burd^ beu 
§inweiö auf gro§e §oteld ju rechtfertigen pflegt, in benen 
ber Sleifenbe bod^ t)iel ju jal^len gewol^nt fei. SBenn man 
fid& in ©ried^enlanb fold^en SBlnfprüd^en einfad^ nic^t fügte, 
fo war es aud^ gut, befonbers gut, wenn man eine leid&te 
2lrt barin seigte, nur feine tragifd^e. SBie mein langjäl^rigcr 
gried^ifi^er S)iener oft rid^tig bemerfte: „^tn, mit ben 
Seuten fannfi 3)u alles mad^en, aber ja^ xpowov, b. f). es 
mufe 3lrt liaben." 3?ein, ber gried^ifd^e Sanbmann ift fein 
Setrüger; er wiK gern t)erbienen: fielet er bamit allein ba? 
Unb bei il^m wirb biefer Srieb, wie man aud& nun wol^l 
fd^on aus meiner 35arftellung gefeiten l^aben wirb, Dön einer 
Slcil^e befferer ®efül)le burd^freujt. 

„Unb bie SRauberei?" 2Benn id^ mid^ ganj auf per« 
fönlid^ ©rlebtes befd^ränfte, fo würbe oon Släuberet l^ier 



(Bntdftnlanb im legten ga^rje^nt. 305 

überl^aupt feine 3?ebe fein. Sber ber Sefer berul^ige fid^; 
baB eö Släuber wie in anbern Sönbern ®uropa§ unb 2lfienö 
au6) in ®rie(§enlanb gegeben l^at, weife id^ aud& ; bafe Släuber 
im ©ergangenen Sai^rjelint an ber türlif(^'grie($tf(j^en ©rense, 
überl^aupt in ben nörbli(^en ^rooinjen beä ÄönigSreid^ö oft 
il^r SQäefen trieben, ifl befannt; weniger bürfte befannt fein, 
bafe fie bort ton ben ©renjnad^barn oon Seit ju Seit wie 
Srümpfe gegeneinanbcr auögefpielt würben, bamit man nur 
nid^t in eine ju ftagnierenbe g^riebenöftimmung gerate. S>aS 
wirb ja je^t auf()ören ober bo(§ weiter nad^ 9?orben ©erlegt 
fein feit ber Abtretung 2^effalien§. aJJit ben politifd^en, 
refp. ftaatUd^en SSerl^ältniffen aber l^ing aud^ bie etwaige 
übrige SRäuberei in ©ried^enlanb enger jufammcn, ate man 
benft: bem natürlid^en §ang ju einem ungebunbenen fieben 
lam bas Sewufetfein ermutigenb entgegen, bafe für alle 
gäHe ber $arteifüf)rer, ber Äommatarc^, e§ nid^t an ©d^ufe 
f eitlen laffen werbe; ba§ mufe eben bod^ fd^Uejslid^ au^ ber 
©ebanfengang jener cpüifootxoi gewefen fein, bie ein ßeben 
in 2Batb unb Sergen ber brol^enben 3^reil)eit§beraubung 
üorjogen unb oorjiel^cn. S)iefe [teilten wo^I baö fiärffte 
Kontingent ju ben Släuberbanben. Slud^ f)at eö in ®ried^en= 
lanb, wie nirgenbö in ber Sffielt, nid^t an 3)ilettanten in 
ber Siäuberei gefel^lt; baä allgemeine Sragen oon SBaffen 
begünftigtc es l^ier; in einem ©erlodtenben 2lugenblidE l^ob 
wol^l ber §irt feine ^inte, ober ber SJlüfeiggänger l^ielt eine 
aSerfuc^ung gleid^ für eine il^m eigenö beftimmte ©d^idfung. 
Sm allgemeinen war freilii^ bie Sed^nif wie in Untcritalien, 
iefet befonberö in ©ijilien: bie SRäuber refleltierten als 
fidlere ®ef(^äftäleute nur auf notorifd^ }al^lungsfä|)igc 
2Känner; ber anfprud^slofe SReifenbe war im atigemeinen nie 

©irfd^felb, %üi bem Orient. 20 



306 (Btie(^cnlan6 Im legten ga^t5ebnt. 

gefal^rbct, getüife ungleich roenigcr alö ber SBaucr, auf beffcn 
Äoftcn bo(5 ber SRäuber in fnappen Seiten lebte. Söfc 
Sungen in 2ltl^en behaupteten, bafe in bem berüchtigten 
gaUe ber (Snglänber, raeld^e auf bem Slüdroege Don 3Maratl^on 
abgefangen würben, poKtifd^e 3Wotit)e mitgefpielt l^ätten: 
bie Stäuber feien gerabeju von ber türfifd^en @renje Iierbei« 
gel^olt roorben, um baß bamaüge 3Kinifterium ju biöfrcbi^ 
tieren. 3n ber 2ür!ei ift es ja üorgcfommen, bajg Siauber 
il^re SSerbinbungen im SRate ber näd^ften grö§em ©tabt 
I)atten, gleid^fam ftiHe 3lffocl6s, bie an ©pefulation unb 
®eu)inn teilnal^men. 

Übrigens benal^men fid^ bie gried^ifd^en SJauber gegen 
llire ©efangeneii nid^t unritterlid^: ein el^emaliger gried^ifd^cr 
g^inanjminifter, ©otiropulos, ^t t)on feinen ©rlebniffen bei 
ben Släubern eine anjiel^enbe SarfteHung gegeben. 3)ie 
3)amen ber ©nglänber bei 9JJaratl^on würben fofort frei- 
gelaffen, unb an biefen felber t)ergriffen fid^ bie SRäuber 
crft, als fie na(§ il^rer Sluffaffung perfibe be^anbelt waren 
unb bie ©efangenen nii^t lebenb unb ol^ne Söfcgelb ben 
nad^fefeenben ©olbaten überlaffen wollten. 

3n Stauen ift man ja bem Unwefen ]^auptfäd&U(^ burd^ 
jwei SJlittel entgegengetreten: burd^ SBerbot beö SBaffentragcnö 
unb burd^ unnad^fid^tlid^e SBeftrafung ber §el^Ierei im 
weiteften ©inne. 2)as erftere ift, foöiel mir befannt, in 
®rie(^enlanb nod^ nid^t einmal ^erfuc^t worbcn, bad äweite 
bagegen energifd^, unb wie id^ glaube, mit @rfolg. ®§ war 
ein Sliema, auf baö man oft mit ben fieuten fam, jumal 
in S)rut)a, meinem SBol^nfiß wdl^renb ber crften jwci Saläre 
ber olpmpifd^en Sluögrabungen, beren wiffenfd^aftlid^e fieitung 
id^ bamafe l^atte: benn ber Drt war tjorbem bcrüd^tigt 



<5rlejl^enlan6 Im legten ga^Qc^tit 307 

gett)efen, unb ntand&cr SSatcr fafe nod& als §el^Icr im ®es 
fängnis auf Sante. £>l^nc fie iu rcd&tfertigen loill x6) ioä) 
bic Slrgumentation meiner ©cwäliröniänncr anfül^ren. „SJenle 
5Dir", faßten fie, „bafe jur SRad^tjeit ein §aufc bewaffneter 
Slduber bei unä einbrang unb ju ef[en »erlangte; njaö 
tl^un?" 2)ie Situation ift einleuiä^tenb unangenel^m: lieber 
opferte man bod^ etroaö 33rot, Ääfe, bicfe SKild^, ein gäj5=^ 
iä^en Slejinat, pd^ftenö nod^ ein paar Sämmer, aU bafe 
man fi(§ um nid^ts unb roieber nid^tö, nur weil man eben 
bie ßl^ance I)atte, erfd^lagen liefe, ©o weit war aUeä in 
©rbnung. „Slber nun foHten wir oon dtt6)U wegen am 
nädiften Sage bei ber 33eprbe Slnjeige mad^en unb waren 
bo(^ für eben ben gatt oon unferm näi^tUd^en 33efud& mit 
bem Sobe bebro|)t worben." Unb barin Derftanben biefe 
Un^olbe teinen ®v^^, wie fie bei SJlegara gejeigt i^atten, 
wo naä) foldbem g^aH ein Sauer famt feiner ganjen g^amilie 
clenb ermorbet worben war. 

SBenn alfo, argumentierten meine Seute, bic ^Regierung 
fi(^ nid^t ftarl genug jeigt, um un§> gegen bergleid^en ju 
fd^üfeen, fo l^aben wir bod^ ein paar 3ftl|re §aft lieber afe 
ben fidlem 2ob. 3lud^ bie Siäuber ber ©nglftnber brachten 
fo einen meiner Sefannten, einen jungen englifd^en ©runb« 
befifeer auf (Suböa, in bie bebenflic^fte Sage, unb er fonntc 
von @lüä fagen, bafe er fpäter ungefd^äbigt baoonfam. 

©0 mand^e erwäl)lten ba§ 3läuberl^anbwerl als eine 
leidste xmb luftige älrt be§ 93erbienftes unb fd^ü|ten babei 
2lrbcit§lofigfeit oor; id^ l^abe mit fold^en 33urfd^en p t||un 
geliabt, fie waren ganj gute 3lrbeiter geworben. 3n einem 
3Boment ber Erregung fagte mir einer: „3a tool^l, eö ift 
wal^r, i(^ bin frü|)er 9iäuber gewefcn, id^ l^abe SRinber unb 

20* 



308 (Bricc^enlan6 im legten ga^rsc^nt. 

^ferbc geftol^ten, aber feit id^ 3lrbeit l^abe, ift baö anberä 
geworben; i^ t)erbtene genug, id^ ftel^le nid^t ntelir." @r 
war bejd^ulbigt loorben, einem am §erjfd^lag plöfelic^ ©e* 
ftorbenen fdineH einen golbenen Siegelring t)om Ringer 
gejogen ju l)aben. 3ta^ feiner SKuffaffung waren Sftäuberel 
unb SHrbeit fo iiemlii^ parattelc Segriffe, unb bte 9lauberei 
ein ©ewerbe wie anbere mel^r, an weld^em ber 9Ka!el ber 
6f)rlofigfeit bei ganj anbem 3Serl)ättniffcn raeber fo l^aften 
lonnte nod^ fo l^aftet wie bei un§. 

3)aö will id^ übrigens nid^t unerwäl^nt laffen, bafe id^ 
oft ben brei ©tunben langen 3Beg von ^prgoö nad^ DIpmpia 
mit t)erl)ältni§mä^ig groJBen ©ummen geritten bin; jeber^ 
mann mufete barum, id^ roar faft immer allein, oline @(§u5, 
ol^ne 2Baffe; aber id^ glaube nid^t, bajg irgenbjemanb aud^ 
nur Don fern ber ®eban!e gefommen ift, mxä) anzufallen. 
35od^ fann man riefleid^t meinen, ba|. baö mit meiner offi^ 
jieHen ©teHung jufammeniiing; etwas fonnte baran fein, 
aber nid^t t)iel. 

©0 fteHte fid^ allmäl^li(^ ber ßfiarafter be§ ßanbmanneS 
bar, bieber unb bod^ bem fd^neHen, leidsten ©eroinn nid^t 
abl^olb, intelligent, ftrebenb unb lernbegierig unb aud^ 
mieber im Sitten }äl) befiarrenb, gutwillig unb jal^sornig, 
aufopfernb für bie ©einigen unb „bie ^Jiartei" unb ftörrifd^ 
gegen ben ©taat, ber nun einmal auf feinen g^orberungen 
bel^arren muB; gaftfrei ol^ne §>intergebanfen unb bi§ jur 
äufeerften ®ren§e feiner aJJittel, unb für fid6 felber fparfam, 
mä^xQ, faft bebürfnisloö ; ein ©emifd^ ungebänbigter, tiod^ 
nid^t burd^ 5lultur t)erföl)nter ®igenfd^aften, baö ein ©egen 
werben fann in gefd^idEter C^^nb, ein gtud^ in ungefd^ictter 
ober anä) nur untl)ätiger; nid^t ein nod^ grünenber 3lft 



(Bcled^enlanö im legten ga^rjc^nt. 309 

eines abfierbenben ©tammcö, fonbern bie SCBurjel eines 
jugenbfräftigen, emporftrebenben 33aumeö. 

SBer bie früEiem mittelalterlichen unb neuern ©efd^itfe 
©ried^enlanb« fennt, mag cö auffaHenb finben, bafe id6 von 
burd^gel^enben ©fiarafterjügen bei einem SSolfe fpredbe, baö 
bo(| nad^meiölid^ bcbeutenbe frcmbe 3ufäfee crfal^ren l^at. 
3lu(ä^ menn biefe l^iftorifd^ nid^t überliefert wären, fo würbe 
bod^ ber aufmerffame Sieifenbe auf bem Sanbe leicht bie 
biöparateften Silbungen ma^rnelimen, aber er würbe bei 
näl)erem 3ufel^en auä) malimel^men, ba§ e§ fid^ ba in ber 
Sl^at faft auöfd^liefelic^ um äufeerlid^e Unterfd&iebe^ l^anbelt. 
SDer granfe unb ber ©laroe, ber SRati^Iomme ber alten 
Hellenen unb an einigen fünften aud^ ber Saier finb in 
t^ren Stipen burd^auö tenntli(^ geblieben, in ©efid^tsfd^nitt 
unb Haltung, in g^arbe, 2ßui^s unb SSemegung, in aH ben 
unjerftörbarflen Seid^cn ber 3Solteange||örigfeit unterfd^eiben 
fie fid^ nod^ l^eute; in ©prad^e, SebenSauffaffung unb ßi^as 
rafter aber finb fie eins ober bod^ nur .innerlialb ber 
©renken ucrfd^ieben, innerl^alb meld^cr eine SBolföeinlieit über^ 
l^aupt ©pielraum i^rer (SntwidEelung liat. ©o groß ift bie 
Slbforptionöföl^igfeit beö gried^ifd^en ß^aralterö, ben mir, 
unb ntd^t mUHürlid^, l[)ier alö ben majsgebenben unb fieg^ 
reid^en betrad^ten. 3)er blonbc, etroaä t)ierf(^rötige S3aier, 
ben man eben beutfd^ anreben möd&te, beSaoouiert fid^ felber, 
wenn er plöfelid^ auffpringt, wie einft oor meinen 3lugen in 
ärgoö, unb in bie SReil^e ber jungen 3Känner tritt, meldte 
bie eintönige SWomaifa erft gemeffcn unb rul)ig, bann immer 
lauter unb milber tanjen. 

3a, fie alle finb SBrüber, dSsXcpot, unb nld^t umfonf? 
rufen fie fid^ untereinanber fo an, anä) bie Unbefannten, 



310 ®rie(^cnlan6 Im legten ga^rse^int. 

unb bel^ncn bic 3Inrcbe, jutraulic^er gcroorben, felbft auf 
ben gremben auö. SBtr pflegten baö in unferm auölänbtfc^en 
ßreife baö Slbelpi^entum ju nennen, etwa wie man üon 
Äoufinage fprid^t, unb eö grünblid^ äu öerabfd^euen. aWan 
ptc fid^, biefc 3lnrebe für bebeutungsloö, für bloße Äon* 
t)ention ju l^alten; fte enthält eine Sbee, bie Dorlianben ift 
unb wirft, ^reitid^ ift ber 3ug ber ®teid^f|eit, ber barin 
ftedt, fd^on etroaö äntifes, unb bie Äleinl)eit atter SSerl^alt-- 
niffe l^at feine ©rl^altung begünftigt. 3ur Seroal^rung ber 
©uborbination, aud^ in SBcrl^ältniffen, in roeld^en fie bie 
cinjige 33afiö georbneter 3uftänbe ift, fd^ien fie unö fo un^^ 
geeignet roit ntöglid^. S)ie mobernen §ellenen pflegten TOol^t,. 
wenn n)ir fie auf unfere fo ftramme Drganifation, j. S3. 
im §eere, l^inroiefen, fid^ in bie Sruft ju werfen unb auf 
baö ftarte greiJ^eitö« unb ®leid^|)eitägefü||l in berfelben ju 
refurrieren, baö fold^em 3wange entgegen fei. Si§ ju einer 
geroiffen ©renje mag ja ml)[ anä) barin nationalen ©igen^ 
tümlid^feiten SWed^nung getragen werben muffen, nur fd^ien 
unö in §ella§ auf biefem ©ebiete „^reil^eit unb ®leid^l)eit" 
nid^t feiten gleid^bebeutenb mit Slnma^ung unb SJünfcL 
S)iefeö ftete „dSsXcps'^ begünftigte eine ©inbilbung, wie tixoa 
in g^ranfreid^ gewiffe Äreife burd^ baä unaufl)örUd^e „3Ra^ 
bame'' unb „3Jlonfieur" fid^ gegenfeitig in ftittfd^weigenber 
Übereinftimmung in eine l)öl|ere ©ppre l^inaufjufd^meii^eln 
fd^einen. 

S)ie§ dosXcps d^aralterifiert übrigens au(§ fonft rid^tig: 
tlieoretifd^ nämlid^ finb bie (Sried^en atte SRepublilaner ; jeben- 
faHö unb unter allen Umftänben erf(^eint ifinen bie SRepus 
blif alö bie üoHenbetfte ©taatöform, unb nur fo läfet fid^ bie 
fonberbare Ginbilbung ftäbtifd^er unb länblid^er ^olitüer 



(Briec^enlanö im legten 3a^r5e^nt. 31 X 

crHären, bic mir allen ©rnfleö äußerten, S)cutfd^lanb, glüd « 
Ii(^crn)ci)e nod^ baö am meijien monarc^lfc^ gefinnte grofee 
dltii), werbe bemnäd^fi jur Slepubli! übcrgel^en. — 

35ie mobernen §ettcnen finb ba§ SBoI! be« leidsten 
SrofieS. ©in SBiener SBiftbtalt mit einer mir im übrigeri i}'6ä)^ 
antipati^ifc^en Scnbenj erfanb einmal bie glgur beS foge^ 
nannten „öefd^roid^tigungöl^ofrates", id^ l^abe im S8er!el)r mit 
ben ©ried^en oft an il^n benfen muffen. 2)a mag gefd&el^en, 
roa§ ba mitt: ber SReifenbe mirb aufgel^alten, bie ?Pferbe 
lommen ju fpät ober gar nid^t, ber 3)ampfer mirb tjerfäumt 
unb eine fialbe SEBod^e üerloren; immer ift ber nad^ftfiel^enbe 
Säurfd^e fofort bei ber §anb mit einem ohv irstpaCei, e§ 
tl)iit nid^tö. Urfprünglid^ ift ba§ nur bie Überfefeung beö 
türlifd^en „sarar yok", mit ber ^Benennung aber ifi aud^ bie 
©ad^e gried^lfd^ geworben. ®egen biefeö S^v TietpaCst nüfet 
fein Äampf, weber in ®üte nod^ in 3orn; eö ift genau fo 
oergeblii^ wie ba§ anbere, nämlid^ einem gried^ifd^en Sauer 
ffar mad^en ju moHen, bafe man an einem beftimmten Sage 
§u einer beftimmten ©tunbe an einem befiimmten Drt fein 
muffe. Unb ba mären mir benn aud^ unter ben Sanb- 
gried^en bei bem gludö gleid^fam ber SReflejeigenfd^aft aller 
berer angelangt, xotlä)t feine 2ll|nung t)om SBerte ber Seit 
l^aben, bei ber Unpfinftlid^!eit. Sd^ mu§ mid^ f)üitn ni(^t 
erbittert ju werben, wenn id^ an ba§ unfelige SSBort scpöaae 
benfe: „er ift angefommen". 3d^ fteige ju ^ferbe, ein 
Äned^t fef)lt, „mo ift er?" „scpöaos"; mann? (Sine ©tunbe 
fann barüber l^ingel^en. Um 5 Ul)r moHte man auf bred^en ; 
um 51/2 UEir fragte man, nod^ ganj rul^ig: mo pnb bie 
?Pfcrbe? stpftaoav. . Um 6 UEir roirb man ungebulbig: 
s^Oaaav, unb t)iellel(^t fommen fie bann aud^ mirfc 



312 (Brie(^enlan6 Im legten 3a^r5C^nt 

Ii(§, unb bas SBort mit ber lügnerifcä^cn ^rolepfc würbe 
roa^x. 

Zä) J)abt hiif)tx nur t)on ben ©rted^en be« Äönigreid^ö 
gcfpro(§en, unb bod^ bilbcn aud^ bic ©ried^cn ber Boü^ 
'EXXotc, rote fie bas nennen, b. 1^. bie unter türfifd^cr ^err^ 
fd^aft beftnbltd^en, in jeber Sejiel^ung einen bebcutfamcn 
gaftor, aud^ für ba§ Äönigreid^, roo man ba« befonberö in 
Sltl^en bei einem ÜberblidE über bie UniDerfitätöprofefforen 
bemerlte. SBie in Äonftantinopel, fo bilben fie in aDfen 
größeren Drten ber t)ielgcglieberten fleinafiatifd&en SBeftlüfie 
einen ftarlen Srud^teil ber SeoöIIerung ; jebenfallö üben fie 
bort in Sejug auf anteiligen} unb Sl^atfraft eine unbeftrittcne 
Suprematie, unb alle§ Sefifetum, meldte« im britten Sai^r^ 
jel^nt biefeö Sal^rl^unbertö nac^ il^rer Beteiligung am grie- 
d^if(§en 3lufftanbe t)on ben Surfen eingesogen morben mar, 
ift aus ben müben unb untliätigen §änben berfelben grofeen^ 
teife mieber }u ben (Sried^en Ijinübergeglitten. Äommerjieff 
finb fie bie §erren geworben, aud^ in ber 806^ 'E>.Xac. 
S)a§ ift aud^ im Snnern be§ Sanbcö roal^r, foroeit bort grie^ 
d^ifd^e Seoötterung, fa|i auäfd^liefelid^ in gröfeern Orten, fid^ 
gel^atten fiat; freiließ prt biefelbe f(§on melt el^er auf, baö 
®ros ber (^riftlid^en 33et)ölferung ju bilben, al« man ge- 
n)öl^nli(§ glaubt: öfllid^ einer ibealen SRorbfüb^Slme, meldte 
Äleinafien in eine Heinere meftlid^e unb eine größere öftUd^e 
§älfte jerlegen mürbe, fäHt biefe SRoHe ben Slrmeniern ju, 
unb nur an einigen bebeutenben fünften, mie in Äonia, 
ßäfarea, ©iroaö bei ©rjcrum, Srapejunt, SWiffar finb große 
gried^if(§e (Semeinben mic ©ntlaüen übrig geblieben. „®ti 
meinben", benn ber ©laube, beffer bie SReligionöform, ijl e§, 
wa^ l^ier baö 35olf bejeid^net unb eö jufammenl^ält, wie 



(Bcle(i^cnlan6 im legten 3abr5c^nt. 313 

anS) meine armenifd^en Selannten mir immer nur t)on il^rer 
„communautö", nie non „nation" obtr „raee" fprad^en. 
S)ie Sleligionöform ift ja ha m^ bas einjige, maö fic für 
fid^ fiabcn, roaö fie t)on einanber fd^eibet: benn ©prad^e, 
%xa^t unb Sebenöjufd^nitt l^aben fie non il^ren gröberem 
faft burc^aus angenommen. Sie ©rtei^en beö Snnern l^atten 
i})xt eigene ©prac^c faft aller JDrten nergeffen, lafen SSüd&er 
in türlifd^er ©pra(|e, aber, mit gried^ifd^en Settern, nerftan^ 
ben fo wenig roie il^re ^riefter bie ®thttt, meldte fie 
med^anifd^ in il^rer nerlorencn SDlutterfprad^e l^ierfagten. SCber 
aud^ l^ierin l^at, mic bei ben Armeniern, baö leftte Salirjel^int 
einen gewaltigen Umfd^roung gebrad^t. 3)aö 5RationaIitätös 
ftrcben, bas, allem tfieoretifd^en SBeltbürgertum jum ©pott, 
in unferer Seit mieber in IjeHem 2lufgang begriffen ift, burd^ 
bie aSerl^ältniffe getrieben unb fie mieber i]^rerfeit§ treibenb, 
l^ebt fid^ aud^ l^ier. S)ie „communautös" befinnen fid^ auf 
.fid& felber unb nerlangen außer ber -Religionöform, bie fie 
Scil^tl^unberte nerbunben, aud6 il^re ©prad^e unb bamit eine 
ganje i^mn eigene 3Be(t, il^ren eigenen @ntmidCeIungdraum. 
©ried^ifd^e Seigrer finb pon ber ftüfte für bie i^eran« 
mad^fenbe Sugenb l^erbeigel^olt morben, bie, too nid^t bie 
Sage e§ forbcrt, balb il^r Sürlifd^ nergeffen l^aben mirb. 
3d^ l^abe fo e^amilien gelaunt, in meldten ®ttern unb Äinber 
nur unnoHfommen fid^ nerftänbigen fonnten. 3n ben ge- 
räumigen freunblid^en ©d^uljimmcm l^ingen Sanbfarten, 
beren originale auf bie fd^önen Äiepertfd^en jurüdfgingen, 
benn aud^ l^ier fe^te man in rid^tigcr ©mpfinbung bei ber 
alten SBelt ein; bann grofegebrudtte Siften ber notroenbigen 
SBBorte jum Sud^ftabieren; unter biefen fanb id^. einmal auf 
einer lieblid^en Snfel fern im ©ee non (ggerbir aud^ bas 



314 ^iie(^enlan6 im legten 3a^c5e^nt. 

2Bort C58ov^ JBier! Sttuf bcrfclben 3nfel bcfafe bic ©cmcinbe 
an6) ein paar alte Äird^en, frcilid^ in traurigem 3uftanbc. 
3m aßgemetnen finbet man nur ganj neue d^riftlid^e Äird^en 
im 3nnern, 3eid^en ber freiem Seroeöung feit bem Ärim^ 
Wege; fie finb, foDiel id^ wet^, lebiglid^ au« Seiträgen ber 
®emetnben erbaut, roeld^e fie mit SHufbietung aller Äräfte 
sroar nid^t gefd^madooll, aber bod^ prd^tig auöftatteu/. 
übrigens mel^r lobenäroert aU Mug gel^anbett, ba eä bie 
§abgier il^rer Sel^errfd^er erregen mufe. ©tatt ber »erböte* 
nen ©loden pngen große 6lfenble(^e t)or ben Äird^en, an 
meiere gefd^lagen n)irb. 

ÖberaD regten fid^ bie ©ried^cn im legten Sß^tjel^nt^ 
naturgemäß am meiften in Äonfiantinopel unb ©mpma; 
eine i^xtx Hauptaufgaben fallen fie in ber ©rrid^tung t)on 
©d^ulen. SBäfirenb aber in ber §auptfiabt ©elel^rte unb 
reid^e, t)ornef)me 3Känner bie ©ad^e in bie §anb nalimen^ 
fd^ufen in ©mprna einige patriotifd^e Äaufteute, bie nid^t 
jur fogenannten Dorne^men leüantinifd^en ©efeßfd^aft ge^ 
l^örten, auö bem JHd^tö ©dE)ule, SBibliotl^ef unb SRufeum. 
SDBenn man bie §erren in bem langen ©aale arbeiten fal^^ 
wie fie über jebe Snfd^rift, jeben Sud^ftabcn, jebe abge^^ 
fd^liffene SUJünje Su(^ fülirten, fid^ baran freuten, im Sriumpl^ 
neue ^Junbe einbrad^ten, bie fie mit ßpfem erfauft, fo meinte 
man eine ©efeDfd^aft t)on fanatifd^en g^ad^teuten vox ^x6) ju 
][iaben. 3Kan traute feinen ßlircn faum, menn man prte, 
baß einer von il^nen fonfi mit Steigen unb SRofinen ju tl^uit 
I)atte, ein anbercr importierte, ein britter eine S)rudEerei 
befaß u. f. f. 3Kan befam eine roal^re ®l)rfur(^t t)or f old^em 
ßifer, man meinte bas ©rmad^en be§ SSolfeö ju feigen, ben 
§aud^ eincö neuen Sageö ju Jpüren. 2)ie ©rled^en bei^ 



(Brle(^etilan6 Im legten gatjrsebnt. 315 

Äönigrcid^§ l^atten unrc(ä^t, wenn [ic bie „"^mtoliitn" auf- 
sogen; I)öd^flcnö l^atten biefe il)rc ©prad^e no(§ mä)t fo üoh 
allerlei fremben ©inbritiöUngen gereinigt aber [ie bafür auä) 
nod^ nid^t mit bem ganjen grüeifel^aften Bä)m\id uralter 
SBortformen bel^ängt. SDer Stuöldnber erhielt ben ©inbrudf, 
alö ob ber gelinbe 3)ru(f, unter bem bie SouXt] ' E>.Xa«: 
roenigftenä je^t unb in gröjsern orten fi(^ ioö) nur nod& 
befinbet, i^ren Sugenben leidster Slusgang gemattete afe 
iliren gelilern. 3n Meinem Drten wirft bie 33et)otion aud^ 
beö oornel^mften, b. l|. reid^ften ©riedien oor ben Surfen 
atlerbingö beprimierenb. ®anj im £)ften, im §interlanbe 
von Srapejunt, voo eine tt)ätige große grte(5ifd^e ©emeinbe 
einen feften §alt für bie ®lauben§genoffen bilbet, finb bie 
©ried^en auf bem Sanbe fogar eifrige 2ldEerbauer, roie bie 
Strmenier aud^, S)en unerträglid^ geraorbenen 3nftänben 
beö türfifd^en Sleid^es wollen fie gern entflielien; fie l^aben 
fi(§ baber oor einiger 3eit nad^ Sltl^en geroenbet unb 91ns 
roeifung oon Sänbereien in ben neuen ^rooinjen erbeten. 
Slber fie fanben, fo roenigftenä berid^tete man mir, nur lauen 
®mpfang; DieHeid^t fürd^tete man in 3ltl)en eine politifd^e 
SSermidEelung. SDie SJuffen badeten bariiber anberö: ja^l- 
reid^e ßrtfd^aften, t)on ber mol^ammcbanifd^en Seoölferung 
t)erlaffen, ftanben bort, mo SRufelanb je|t an Sleinafien 
grenjt, leer, ©o luben fie bie unsufriebenen unb bodfi 
tl^ätigen Elemente ju fid^ lierüber; wie überall, fo mar aud^ 
bort bem Sauer lieb, mit bem alten oäterlidien Pfluge, bem 
alten einfad^en feuerfteinbefefeten SJrefd^bret, furj, bem ganjen 
alten 2lpparat jugleid^ ben 3Bobnort gu med^feln. ©o finb 
©ried^en unb 2lrmenier fi^arenroeife l^inübergejogen inö 
3arenreid^, gebeil^en materiell unb laffen gebeilien, mobl 



316 (Btie(^enlan& im legten 3a^r5e!^nt. 

faum alincnb, bafe il^r Silbjug einen SBerrat bebeutet am 
eigenen SSoIIe, einen 2lbfaII nid^t btofe vom nationalen ®e- 
banfen, fonbern eine aSerftärfung beffen, rotl^tt ber er* 
bittertfte geinb if)re§ nationalen ®eban!enö ift unb fein mufe. 
©0 f (abließe id^ l)ier mit einem un^armonifd^en Älange; 
aber ift ben gried&ifd^stürfifd^en aSerljältniffen beö Drients 
gegenüber etwa« anbereö möglich? SCBir feigen Äeime unb 
anfange, Stülpen unb 2lbfterben, aber baö ®nbjiel felien 
wir nid^t, wir roiffen nid^t, ob wir baö eine ju fd^roer, baö 
anbere ju leidet mJ)mtn. 2Bir feigen eine ungel[|cuere ©ärung, 
bie bem nod^ wirrer erfd^cint, roeld^er ben Orient mit eigenen 
aiugen gefeiten, afe bem, roeldber tl)m fern geblieben ift. 
ailied fommt l)ier barauf an, mit gefd^idtter §anb im redeten 
SBlugenblidE einzugreifen. 




§U (Enfnitthelung Hes §italitbtUies. 



Jsjn ben fotgenben Seilen rottt i^ einige ©ebanten üuSs 
62^ fpre^en, roetc^e ft^on ftül)äeitig bei ben Sanierungen 
in ben Ilafftfd&en Sänbern in mir aufgeftiegen finb, roenn 
aut^ nur in ben großen unb nebelhaften Umriffen, meiere 
Don bem erften 2luftaui^en unjettrennUc^ ju fein pflegen. 
aiut^ fieute finb fic nic^t abgefcbloffen; roenn fte liier mitgeteilt 
roetben, fo gefc^ief)t eä in bem Sunfifte, aud& onbere ju i^rer 
©rroägung ju »eranlaffen. 3Jiit Slbfii^t ^abe ic^ ba§ ©ebiet 
für meine 9lusfüijtungen befi^tantt: eä fc^ien nilglid&, einmal 
bte formale ©eite ganj rein für fic^ ä" betrad^ten, «nb in bec 
Slatur ber ©ad)e bcgrünbet, ein allgemeine^ ^Problem nur 
für baä ailtertum ju entroiäeln. 5Diefeä ju reeötfertigen, fei 
bem Sn^ttlte ber SDarlegung überlüffen; am ©c^luffe rairb 
mon ouc() Dcrfte^en, roarum gerabe unfere 3eit ä" foCi^en 
Betrachtungen berufen ift. ßä foH übrigens aw$ ein me^r 
fubjetttoer Seiöeggrunb nid^t Derfi^roiegen roetben; gegenüber 



318 I^i« (Enttt)l(telung 6cb @ta6tbU6es. 

betn immer mad^fcnben unb an [xä) berci^tigten S^riebe in 
bie gerne \^m e§ einmal angebracht, anä) weitere Äreife 
barauf Iiinproeifen, bafe man mirflid^ nid^t immer bi§ jum 
Äquator ober über einen 2ßenbe!rei§ ju gd^en brandet, um 
neue ®efid^t§punfte ju finben, ba§ im ©egenteil bie näd^fte 
Umgebung, jebe ©ommerreife, ja bie ©urd^fid^t ber ©tabt- 
plane in guten SReifel^anbbäd^ern pd^ft lelirreid^e geograpliifd^^ 
Ijiftorifd^e Sluffd^lüjfe geben fann. 

SBeber gro^e 3lu§fül^rlid^!eit fd^ien bei bem üorliegenben 
SSerfud^ angejeigt, nod^ ein 3lu§ftreuen t)on geleierten ßitaten: 
ben 5Reuling ^Üf)vt baö leidet ab oori ber §auptlinle, ber 
Äunbige [ieljt ba§ im §intergrunbe arbeitenbe Sriebmerf 
anä) ol^neiein. 2)o(^ ftetie id6 ni6)t bafür ein, baß id^ nid^t 
einmal auf ba§ jo reid^e Si^ema ber gried^ifd^en ©tabtanlage 
in größerer 33reite jurüdfomme; bann wirb eö aud^ an ber 
3eit ^fein, ba§ Snnere ber ©täbte mel;r in SBetrai^t ju 
jiel^en, baö bis ju einer gemiffen ©renje freilid^ aud^ fd^on 
in oorliegenbem berüdffid^tigt werben mußte, nämlid^ foraeit 
eö bie ®efamterf(^einung beftimmt. 

3Ran l^ört wol^l rül^men, baß bie gewaltige Semegungös 
fä^igfeit, meldte bie Sampffraft bem mobernen SJJJenfd^en 
üerleil^t, il^m einen tiöd^ft gefteigerten 3laturgenuß ermöglid^e; 
baö ift au(^ unjroeifel^aft richtig, ©ennod^ wiH eö mir t)or= 
fommen, alö ob gerabe baburd^ unfere gäl)igleit, einzelne 
5Raturformen, SRaturgegebenl^eiten fd^arf unb rid^tig aufäu« 
faffen unb bauernb feftjulialten, nod^ mel^r prüdtgel^e, alö 
baö oJ^nel^in bei Äulturoölfem ber gaU ju fein pffegt. SDenn 
wenn aud^ unfere SSerfel^röart bem einjelnen n)ol)l ben ®t^ 
nuß auä) fern gelegener SJaturfd^önJ^elten erleid^tert, fo läßt 
fie il^n bod^ bie Konfiguration ber buri^flogenen Sänber 



Die Cntiöldclung btB @taötbiI6e3. 319 

nid&t cigcntlid^ mel^r tnitcmpfinben, wie ba§ bcr eJatt loar 
unb ift beim SBanbern unb gal^ren auf Sanbwcgen. 
©d^micgen fi$ bod& bicfc bcr SRatur unglcii^ inniger an, alß 
ber ©d^iencnburc^fd^nitt, n)el(^er bie 3?aturf(3^ranlca oft ge= 
n)altfam burd^brid^t unb, man fann e§ n)o|il einmal fo auö? 
brüden, brutal t)erni(^tet. 6§ ift am @nbe ni(^t ju t)iel ge^ 
fagt, bafe mir bie Äulturlänber im allgemeinen ie|t mel^r 
al§ ®ifenba]^nne|e benn als g^lufe unb Oebirgöbilber feigen 
unb empfinben. gür bie SBürbigung unb baö SSerfiänbniö 
von S'iaturformen ift baö aber l^öd^ft üerl^ängnisnoH, im 
grojgen mie im Keinen. 3(j^ miH feinem ju na^e treten: 
aber ob mirflid^ üiele im ftanbe finb, ol^ne meitereö ein 
rid^tigeö ©runbformenbilb i^reö aCBol^norteö äu entwerfen? 
^ä) menigftens mad^e mid^ ni($t anl^eifd^ig, bas felbft oon 
£)rten ju tonnen, in benen id^ lange gelebt ^abe. Stun fann 
man aUerbingö fagen, bafe gerabe bie Sefegung mit ©ebäuben 
bie Sßaturformen p oerl^üllen geeignet ift; DieUeid^t — unb 
bamit treten mir gleid^fam inxä) bie ?Pforte unfereö eigent^ 
lid^en Sl^emaä ein — liegt aud^ etmaö an ber Unfd^ärfe ber 
SRaturgegebenl^eiten bei uns ju Sanbe : mer t)om JJorben aus^ 
reifenb burd^ bie ßänber ber alten ftaffifd^en Äultur manbcrt, 
jumal burd^ ©ried^enlanb unb bie gegenüber gelegenen 
Äüfienftrid^e Äleinafienö, bem mufe eine äßalirnel^mung fel^r 
balb fid) aufbrängen, nämli(^ mit meld&er Seftimmtl^eit bort 
bie Jiatur bie ^lä|e für bie menfd^lid^en 2lnfiebelungen be^ 
jeid^net l[)at, unb mie f(^arf anbererfeits bie ^l^pfiognomie beö 
Sanbes gerabe bur(§ bie SBol^npläfee jum SlusbrudEe fommt. 
@ö ift ia allgemein befannt, bafe aud^ bei uns bie SBaW 
ber SBol^nplä^e meber mittfürlid^ nod^ bebeutungslos ift. 
SDarüber ift gerabe neuerbings oiel gefd^rieben morben, oieU 



320 Die (Entiölrfelung btB @taMbU6e«. 

leidet etwas ju t)icl, jcbcnfalls ju boftrinär: bcnn biörocilcn 
will man unö beinal^e glauben mad^en, als ptten bie erfien 
gifd^er ju 6öln an ber ©prec fd^on geal^nt, bafe fid^ ba 
einmal bie SReid^öl^auptftabt SBerlin erl^eben mürbe. 

Sem gegenüber !ann man nic^t fd)arf genug betonen, ba§ 
ber erfte SBtnfiebter in unbefangenen SSerl^ältniffen immer nur 
baö Md^ftliegenbc überf^ä^aut, er fefet fid^, mie SacituS t)on 
ben alten S)eutf(^en uns gefagt l^at, bie meber ©täbte no(^ 
jufammenliegenbe ©el^öfte gefiabt l^ötten, bort, mo ein £luell, 
ein 2ldEer, ein 2Balb il)m gefällt. 3lber. biefe oöllig „unbe^ 
fangene" ©lufe l^at in ber Srabition ber Äulturoölter nur 
in wenigen feltenen großen ftd^ erhalten, jum ©rfafe treten 
aßerbingS aud^ l^ier jurüdEgebliebene 33ölfer ein, jene Sßöl« 
fer, beren ©itten fo lange als pfammenl^anglofe Äuriofi- 
täten betrad^tet mürben, nun aber angefangen i^aben, uns 
in einem neuen Sid^te ju erfdieinen, nämlid^ als Silber ber 
3Sorftufen unferer eigenen ©efittung. Slber gerabe fte be= 
[tätigen uns aud^, bag aßcrlei ©rünbe jenes gaftj unbcfan^ 
gene 3lnficbelungSftabium entmeber- garnid^t auffommen 
laffen ober bod^ balb il^m ©c^ranfen fe^en. 3u biefcn 
©rünben barf man rechnen, wenn ber ©oben eines SanbeS 
ungleid^mägig begabt ift unb bafier an einzelnen ®U\ltn 
eine größere 33erool)neranja]^l jurüdtftö^t, auf anbern l^im 
gegen fie notmenbig jufammenfül^rt; bal^in ift ferner ju 
redE)nen, mcnn gemiffe notmenbige Sebensmittel ober SebenS^ 
utenfilien nur an beftimmten ©teßen fi(^ jufammenfinben; 
genug, für Ursuftänbe, benn nur fol(^e l^aben mir l^ier im 
aiuge, ift ber SJlnfiebelungSanlajg fo variabel mie bie jebes^ 
malige 3tainv felber es ift. ®iner etwas weiteren ©ntwidfe* 
lung gel)ört eS fc^on an — unb gerabe bie l^iftorifd^e &iU 



Die Cntaidelung bts 6ta6tbil6ea. 321 

TotdEclung l^at man in allen biefcn fragen bisl^er ju wenig 
berüdfid^tigt — wenn gewiffc ©teilen befonbcrö ßünftig für 
ben aSerfel^r liegen, wie glußübergänge, ©enfungen mit 
jal^lreid^en Sluggängen u. a. m. 

SKber biefe SRüdfid^ten beftimmen ben ^lafe einer ain^ 
pebelung bod^ nur erfl im allgemeinen; fie jiel^en il^n an 
fi$, aber nur gleic^fam wie aJKttelpunfte eines ÄreifeS, an 
beffen ^ertpl^erie unb in beffen Söereid^ bcr aWenfd^ nunmel^r 
roäl^len fann natä^ feinem Selieben, nad^ feinem Sebürfniö. 

SDiefeö Seliebcn unb biefeö Sebürfniö ifl e§, baö un^^ 
bie mir bie Sefiebelungspläfee im engflen ©inne betrad^ten 
motten, am näd^ften angelet; bieß belieben ift, fomeit menigs 
ftenä unfer Sliö nad^ rüdEmärtö ju bringen vermag, fein 
freieö, fonbem mirb beftimmt burd^ baö feinblid^e aSerpItniß 
ber aJlenfd^en ju einanber unb burd^ baö SSerpltniö ju 
ben belebten unb unbefeelten SDiäi^ten ber SRatur; mit anbern 
SBorten, maö ben 3Jicnfd^en fd^Iiefelii^ bie SSalJil beö ?ßla|eö 
für il^re Slnfiebelungen unb 3ufammenftebelungen aufbrängt, 
ifi baö ©d^ufebebürfnlä, bem man bal^er mit großem 
SRed^te einen fe|ir bebeutfamen ^la| in ber (Sntmidfelung 
ber menfd^Iid^en SRieberlaffungen einjuräumen ^cit. 3a, bie 
größere ober geringere Äraft, mit ber gerabe biefer (Sefid^ts^ 
punit ju oerfd^iebenen 3eiten fid^ geltenb ma(^t, Ift ein fo 
empftnbli(^ Äulturmeffer, ba§ man fagen barf, ber SlnblidC 
ber Seficbelung eines Sanbeö belel^re tjottfommen über ben 
attgemeincn ®ang feiner ©efd^id^te, unb gerabe biefen ©afe 
werben mir beim alten ©ried^enlanb beftimmter auöjufül^ren, 
gerabe i^n mit greifbaren SBeifpieten ju belegen l^aben. 

2)a mir uns nun bie anjiel^enbe, aber etwas mül^feüge 
Slufgabe gefefet l^aben, bem SBerben ber ©täbte im 3u* 

i^irfd^felb, 2lu8 bem Orient. 21 



322 'T^it €nimidtlm% btB 6ta6tbU6ed. 

fammenl^ange mit il^rer Sage nad^juge^en^ bie älbfid^t bed 
aRcnfd^cngelfics unb feine Slrbeit an unb in bcr 9latur 
babei mögli^ft rein ju erfennen, fo barf eö, wie fd&on oben 
angebeutet, roeber für SBilllür, no(^ für bie fjolge eineä 
jufälligen, perfßnli(3^cn ©tanbpunlteö gelten, wenn unferc 
öetrad^tung im rocfentUd^en auf ßänber antifer Kultur be- 
fd^ränlt bleibt. 3n)ei gleid^ geroid^tige ®rünbe fpred^en 
bafür : einmal pnb bie 9laturfd^ran!cn im Altertum niemals 
burd^ med^anifc^e Sßittel aud^ nur annäl^ernb fo n)eit über^: 
TOunben worben, ba§ il^re SSebingungen nid^t eine ma^^ 
gebenbe ©darauf e für §anb unb ®eift geblieben mären; 
unb }meitend iß bod^ befonntlid^ bie ©ntmidEetung a^f allen 
©ebieten im SHtertum, b. J). in ben Slnfängen ungleid^ 
felbfiänbiger gemefen als in ber Sleujeit, meldte einmal von 
ben überfommenen SSorbilbern fi(§ bod^ nid^t |iat frei mad^en 
fönnen, bann aber jum Seil aud^ ©rbraume — jumal im 
SRorben ©uropaö — beftebelt l^at, beren ©cflaltung gamid^t 
baju angetl^an ift, bie geiftige älbfid^t ber ©tabtgrünbung 
}U einem befonbers fd^arfen, natürlid^en 9ludbrudE ju bringen. 
3<$ fprcd^e l^ier von einem ,,natürlid^en" 3[uöbrudt unb mu§ 
ertlären, maö barunter üerftanben ift, berül^re bamit iuglei(§ 
einen ©efid^töpunft, meld^er grunbfäfelid^ faum iemalö auf^ 
geftellt ift*) unb ber bod^ für baö 33ilb ber l^iftorifd^cn 
Sanbfd^aft, ober menn man roiH, für bie §iftorie beö Sänber» 
bilbeö ganj unerläfelid^ ju fein fd^eint. S)enn einen ent? 
fd^eibenberen 3ug als biefen l^at bie 3Henfd^l^elt ber SKatur 
nid^t eingefügt, unb eö ifi bal^er menfd^lid^, menn befiebclte 

♦) §öci^ftcn3bci2Bimmer,,§lftorif(i^cÄulturranbfcl^aft", obgleich 
bort an bie Se§iel^ung von 9laturftätte unb ^ol^npla| viel weniger 
gebadet ift ald an bie ^l^^fiognomie biefeS (enteren. 



Die €ntn>l(felung 6e0 6ta6tbU6e0. 323 

ßänbcr fd^on rein formal unfer benfenbes Sntereffe in 
][löl^ercm 3KaBe in 3lnfpru(3^ ncl^men als nocj leere ober leer 
gebliebene ®rbräume. aWan fagt rool^l auä) tjon Sänbern 
ol^ne SRüdfid^t auf il^re SBefiebelung, ba§ fie eine ^pi^pfio- 
gnomie l^aben; fo fann ntan bie SEBeftfüfie Äleinafienä afä 
baä Slntlife beö ßanbeä bejei(ä^nen, n)ie bie Dfilüjle ®rie($en* 
lanbö unb auä) ©ijiliens, n)eil il^re Sudeten unb §äfen 
nad^ eben jenen Seiten gaftlid^ geöffnet finb, glei(^fam mä) 
ü)nm bliden; unb ebenfo fprid^t man bei einem Sinnen« 
lanbflüdE baoon, bafe eö eine raul^e ober milbe, eine ab« 
ftogenbe ober einlabenbe ^l^pfiognomie l^abe unb fafet in 
folc^en Slusbrüden bie SBemegt^eit be§ SobenS, feine Umriffe, 
baö S3ilb feiner natürli($en g^ruditbarfeit ober feine« Äultur« 
jufianbes jufammen. älllein baö ift .bod& nid^t alle«: wie 
vtv^altm fid^ benn bie SBol^nftätten ber aWenfd&en jur Sanb« 
fd^aft? ©inb fie mebr ober weniger gleid^gültige gledfe, bie 
l^öd^ftens burd^ Umriffe ober g^arben bem Sluge etroaö 2lb« 
roed^ölung gewäl^ren? SBenn fie irgenbroo in weiten Ebenen 
unfer Sluge treffen, möd^ten wir baö beinal^e bejal^en. ©el^en 
mir aber naiver ju, fo bemerfen .mir in ben allermeiften 
fjällen, bafe fie au^ ba nur eine ©igenfd^aft bes Sobenö, 
ber näheren ober ferneren Umgebung jum Slusbrudf bringen: 
fie bejeid^nen natürlii^e ©trafeenpunfte, glufeübergänge, bie 
Ummanbelung ber J^lufefd^iffal^rt in ©eefd^iffalirt, genug eine 
glitte oon ©igentümlid^feiten, bie gerabe an ber ©tätte 
l^aften unb an feiner anberen. 

3e bewegter ein 33oben ift, befto mel^r beftimmt unb 
befd^ränft er pgleid^ bie SBal^l beö ^la|e«; unb fo fönnen 
umgefel^rt bie mirflid^ geradelten ?piäfee jum 2luöbrudE beffen 
werben, was ein Sanb an* paffenben menfd^lid^en SBol^n' 

21* 



824 X)le €tdw\dtlm% bti 6ta6tbll6e0. 

fiätten übcrl^aupt l^crgtcbt. 3Wit anbcrn SBortcn, ftc erfl 
geben il^tn bie ^ßj^pftognomie, bie il^m na(3^ Konfiguration 
unb ^ülfäqueHen jufommt; fie oerleil^en feinen ©igenfd^aflen 
fo 8u fagen ben lebenbigen Sluöbrud, fie oeranfd^aultd^en 
birelt unb wie auf einen ©(ä^Iag bie Sejie^ungen jur ntenfd^^ 
U(^en Sl^ätigfeit, weld^e bie Sanbeönatut birgt, fie legen 
gleid^fam bie Ie|te §anb an unb t)offjiel^en baö, roaö bie 
SRatur t)orbereitet unb begonnen l^at, aber aus eigner Äraft 
nimmemtel^r ju üoBenben im ftanbe ift. 

3(^ fürd^te, bafe biefe iSäfee etroaS abftralt ausgefallen 
flttb: fie fottten einmal bie innige unb urfäd^Ud&e Serbinbung 
von ©tabt unb 33oben jum Seroujgtfein bringen. 

SDiefe SSerbinbung nun |iat il^re ®ntu)i(felung, il^ren 
gefd^id^tlid^en SBanbel. 35as allgemeine SBefiebcIungSbilb, 
bie 2lrt ber Sage unb SBerteilung ber menf(3^Iid^en 3lnfiebcs 
lungen giebt bem 3lntli| beä Sanbed erfl feine be|iimmten 
l^ifiorifd^en 3üge. SDiefe 3üge lönnen f(3^arf unb unfd^arf 
fein ; jum Seil lann ba§ vdo\)1 bie Unbeftimmtl^eit beö SBobenö 
felber nerfc^ulben: im allgemeinen aber bürfen wir fagen, 
je inniger bie ©täbte bem 3)uctuö ber Statur folgen, befia 
f(^ärfer unb beftimmter blidt bie l)ifiorif(^e Sanbfc^aft un& 
an. aWan geftatte mir um beö beutlid^en Seifpleleft mitten 
l^ier eine wichtige 2f)atfa(3^e t)ormeg ju nel^men, meldte 
©ried^enlanb uns oor Slugen fiettt: Kar unb beftimmt blidtt 
uns baö S3ilb bes älltertums an, bie ©täbte nehmen bie 
^läfee ein, meiere bie SRatur il^nen gleid&fam auf bem Soben 
t)orgeriffen l^at, auf erl^obencn, feft begrenjten ^läfeen tl^ronen 
fie über bem 3?äl^rboben ju il^ren güßen. Unb mie miff^ 
fürlid^ unb unfd^arf fielet unö baö mitteIalterU(3^e ©ried^en? 
lanb an: als offene gledfen t)on 3ldferbauern finb üiele ©täbte 



Die €nttpi(te(uttg 6e0 6ta6tbiI6e0. 325 

i^inabgcftiegcn in bic xingefunbcn, aber au^ frui^tbarcn 
ebenen, beten SBoben burd^ bie ftarfe Slbnal^me bcr Se^ 
Dölferung eben t)on feinem frül^eren SBcrtc eingebüßt l^at, 
ober fie babcn fonft il^re ^läfee njittfürlid^ t)eränbert — jus 
gteid^ untrügliiä^e ©pmptome beö grojsen gefd&id^tUd^en Um* 
fd^roungeö unb ©pmptome, bie gerabe bur(§ il^re ©inn^ 
fäHigleit eine vox anbern beutlid^e ©prad&e reben, roofern 
man fid^ nur einmal bie 3!tlü})t nimmt, fi(^ an fte ju n)enben. 
S)ann aber leieren {te aud^, ob unb mann ein SBolI ftd^ 
roürbig gejeigt l^at bes Sanbeö, baä efi bemol^nt, — unb 
mS)U t)erbeutli(^t fo fel^r bie SBerrottung ber SSerpItniffe 
alö aSerjetteJung ber x)rte an ungeeigneten Sagepläfeen. 
©laube id^ fo für meinen augenblidlii^en 3med l^inlanglid^ 
auf bie mannigfaltige Sebeutung liingemiefen ju i^aben, 
meldte bie 3Bal)l ber 93efiebelung3))Iä^e für und entl^alten 
fann, fo fc^ide id^ mid^ nun an ju einer furjen gefd^id^t« 
lid^en SBanberung burd^ bie ©tätten ber alten ftultur: benn 
ein §intergrunb, oon welchem fid^ ber SBert ber ©rfc^einun« 
gen Ilarer abliöbe ate ber gefdöid^tli(^e, läjst fid^ nid&t benfen. 
Smmer erfd^cint ed als eine ungelieure unb bie folgen^ 
fd^roerfte S^at, jcrftreut SBol^nenbe ju . gemeinfamem SBol^nen 
gefammelt ju l^aben, unb bie Überlieferung fnüpft baö an 
bie größten SWamen altersgrauer SBorjeit: Äönig 3KencS 
oon Sgppten imingt bie SJlenfd^en in feine ©tabt 3JJemp]^iS 
l^inein, Äönlg Sl^efeus bie feinigen nad^ 3ltl^en. SEßer in 
ber alten ©efd^id^te, unb nid&t blofe in ber gried^ifd^en, als 
©täbtegrünber erfd^eint, ift es l^auptfäc^lid^ in bief em ©inne; 
unter ©ried^en marb er bei atten ©pätergeborenen göttlid^er 
e^re teill^aftig. Unb in bcr Sl^at, bie ^flanjung biefeS 
©amenlornes bcs ©taatcs ift nid^ts Äleines! 2lber nic^t bie 



326 iJie CittmideluttQ 6c8 6ta6tblI6e0. 

poUtif(3^e ober abminiftratloe Seite ber ©tabt befti^aftlgt uns 
liier, fonbern nur ber 9coßrapl^tf(|e unb topograpl[|ifd^e Stus« 
brucf für jene Sefiebelungöeinlieit, unb wir folgen biefer nun^^ 
mtf)x t)on bem Sanbe an, biö ju wdä)tm unfer 33Iid mit einiger 
S5eutlid^!eit jurücfjubringen rermag, — t)on ^gppten. 

$)ie ägpptifd^en ©täbtc mufeten alle il^rem großen ©r^ 
l^alter nal^e liegen, bem 3lil; benn bem SHenfiä^en gewährt 
nur bie cngfte Umgebung be§ fjluffeä bie aWittel beö ßebenö. 
3m großen mar \a bie Sage ber ©täbte inxä) beftimmte, 
jumal politifcj^e SRüdEfic^ten bebingt, aber im engern ©inne 
mußte fie miHfürlid^ fein; benn ntrgenbö bietet bie SRatur 
aäegrenjtl^eiten, meliä^e bie Sfflal^t ber Meberlaffiytg beftimmen 
fonnten. g^reilic^ brängen fid^ bie ©täbte oielfad) an ben 
3^uß ber §ö]^en, bie beiberfeits baö SRiltl^al einf(|Iießen, 
bleiben biefem aber bo(§ fo nal^e, baß fie bei ben Über^ 
fd^memmungen, nad^ einem 2lu§bru(f ber 9llten, nur wie 
Snfeln ]^ert)orragten ; fie mußten aber pl^er angelegt fein 
ate ber burd&fd^nittli($ l^öd^fie SBafferftanb bei ben jäl^rlld^en 
5Rilüberfd^n)emmungen, mel(3^er l&eutjutage bei Sölempl^iö um 
7—8, beim alten Si^eben um 11—12 m ben niebrigften 
SBafferftanb übertrifft, ©o maren fünftlid^e ®r]^ö^ungen 
erforberlid^, auf vodä)tn bie ©täbte fi(^ aufbauten, mie 
Äunftroerfe auf ^oftamenten, gemaltige Sluffd^üttungen, beren 
innere« ©erüft auä einem 3Jiauernefemerf beftanb, beffen 
mül^felige Slnlage no(ä^ ju beö ®xkä)zn §erobot Seit (II 137), 
alfo nad^ 3al)rtaufenben in ber ©rinnerung fortlebte. S)iefen 
Unterbau, mol^l regelmäßig uierediger ©eftalt, umjogen bie 
Slingmauern, bie, mie eö fd^eint, für jebe ägpptifc^e ©tabt 
unerläßlid^ maren. aSeranfd^aulid^t merben un§ bie ©täbte 
burd^ SHuinen unb inxä) Slbbilbungen an Sßonumenten, bie 



Die (Entwldelttttg 6e0 &iabihilbtz, 327 

Tia(3^ grofecr Sreue ftrcben, in bic man fi(5 aber crfi l^inein- 
feigen mufe. S)ie 3)arftettunßen bcr irtegerifi^en Sl^atcn ber 
Äönige, sumal aus ber 3elt ber großen SWameffiben t)om 
Stuögang beä jwcitcn 3ai[irtaufenb§ v. 6^r., jelgen in ber 
abgefürjten ^orm, in roeld&er fie überliaupt fid^ auäbrütfen, 
©täbtcbilber, b. 1^. I^ol^e oerjierte Ummauerungen mit unb 
ol&ne Sürme*). ^aS) ben tieften l^atten bie 5fWauern biö 
20 m ©tärle; fie mußten ba§ auä) auö ftatifc^en nnb 
anbem ©rünben bei einem fo unfoliben 3Waterial, wie es 
bie fonnengetrodneten 3lilf(ä^lammjiegel maren, bie im Saufe 
ber Sa^ttaufenbe l^eruntergeroafd^en finb unb weld^e befon^ 
ber§ über bie §öl^e ber 2)iauern faum nod^ ein Urteil ju^ 
laffen, bie bod) gerabe für ben ©inbrud beö 95ilbeö t)on 
n)efentU(äöer SBebeutung ift. 5Dod^ betrug biefe ol^ne Sweifet 
100 ' unb barüber, alf o bie §öl^c eines merftödigen §aufes. 
Slud^ marb ju weiterer geftigung, wie bei uns im SRorben, voo 
bie Sobenperl^ältniffe bas ebenfalls nal^e legen, ber SBafferfd^ufe 
benufet, ber SRil, Äanäle ober fünftUd^e SBafferbeden, weld^e 
bie ©tabt teitoeife umbogen. Smmer maren biefe ©täbte 
nid^t geworben fonbern gefd^affen; unb fie maren es 
au^ nod^ in einem ganj befonbern @inne. 3n l^öd^ft merf« 
würbiger ®lci(^artigleit ift ein 3ug aütn Despotien pon 
2lfrifa unb §interinbien an bis na^ äigppten unb bem 
Orient gemeinfam, baß ber 3lad^foIger bie SRefibensftätte 
feines SSorgängerS meibet. 35as ift \a an^ bie eigentliche 
SBebeutung jener jal^lreid^en unb großartigen 3Jiarmorpaläfte, 



*) 2)a0 lc|tcrc ift üicKcid^t frcmbl&nbifd^: t)crgl. blc oon Slam* 
fcS IL crftürmtc ©^ctafeftung 2)apur j. 93. 5cl ®b. SKctjer, Äggpt. 
©cfd^. ©. 289 f. — Surmlofe SBeften bei ®. ^errot, ®cfd^. b. Äunft 
beS 9«tcrtum§ I ©. 449—54. 



328 I^ic €nt»l(felung 6c0 &tabtb\ibtB. 

bic am SRanbe bcö Soäporuö prangen, unb bic ber SReifenbc 
erfi mit ©ntjüden über iJ^re-märd^enl^afte ^rad^t bann mit 
Empörung betrad^tet: benn fte bebeuten feinen f leinen g^aftor 
im finanjiettcn 9luin bes türtifd^en SÄeid^eö. 

S)ie ©taatöanfprüd^e unb fonftigen SBerpItniffe beä 
3Mtertums gefiatteten, barin fel^r t)ie[ weiter ju gelten. @s 
ift eine gefd&eite SBermutung, bie neuerbingö oerlautbart, 
baj5 bie ^pramibenfelbcr unb ©rabftätten am linfen Ufer 
bes SRife beöroegen eine fo lang l^ingeftredfte Sieil^e bitben, 
meil an^ ber SBolinfife ber Sebenben nad^ bem belieben ber 
§errfd^er ftd^ bort auf unb ab bewegt l^abe. ©o wenig 
l^aftete bie ©tabt an i|irem Soben, ben il^r ja freilid^ au6) 
bie SRatur nid^t fidler umgrenjt l^atte. 33ei ber Rünftlid^Ieit 
ber ©tabtfd^öpfungen wirb woI|l aud^ t)on 2Kterö l)er in 
ägppten jene regelmäßige Stnlage geraber unb red^twinlelig 
fid^ fd^neibenber ©trafeen l^ergebrad^t gewefen fein, bic wenige 
ftenö in einer ägpptifd^en ©tabtruine, bem ©ifee beä wunber- 
Ud^en Refeerlönig§, bes ©onnenoerel^rerö ©l^uenaten (Dom 
XIV. 3al^rl[iunbert v. ßl^r.) nod^ red^t beutlid^ t)or unferen 
3lugen liegt unb bie aud^ je^t wieber unfer Sbeal geworben 
ift. S)o($ würbe ber SlnblidE ber ©trafen ben ©uropäer 
red^t enttäufd^en: wie im ^leutigen Orient leierten bie §äufet 
ber ©traße woI)l nur eine fd^weigfame, weiß getünd^te ober 
fteingraue SDiauer ju; um fo freunblid^er war bas Snnen« 
bilb, was id^ bod& im 3Sorbeigef)en anmerfen will: um weite 
§öfe SBol^nräume au§ 3lilfd^lammjiegeln, bunfel aber fül^l; 
Saumpflanjungen unb SBafferbaffinö um luftige Sauten in 
§olj. 3n l^eiligen Sejirfcn erl^oben fid^ bie gewaltigen 
fteinernen Sempel, über bie bunter eJarbenfd^mudE wie eine 
große sufammenl)ängenb^ 35edEe gebreitet war; wie bie ^rioat- 



Die (EnttDictelun^ 6e8 6ta6tbU6e0. 329 

bauten alles weit unb geräumig unb ballet pl^ne Swclfel 
ein Slreal bebedenb, baö nad^ unfern ][ieutigen Segriffen im 
SSerl^ältniö jur @inn)ol^nersal^l ein ungel^eured war, Unb 
bod^, nid^ts leidster als bie aSerroifd&ung folc^er ägpptifd^en 
©tabt ber Sebenbigen ; bie SCßaff er maf d^en bie Slnlagen oon 
getrodfneten Siegeln ju unförmlid^en Älumpen, ber Sanbs 
mann pflügt bie ©tredfen wieberum ein, ein neuer S3aul)err 
Derbraud&t bie Saufteine — unb — il^re ©tätte fennet fle 
nid^t mel^r. SRiemanb würbe alinen, fo fagt ein neuerer 
SSefud^er t)on ber ©teile beä gewaltigen 3Kempl^iö, ber dit^ 
fibenj ber älteften ägpptifc^en ©rö^e — niemanb würbe 
alinen, bafe l^ier eine ber berül^mtefien unb tjolfreid^fien 
SWetropolen ber alten 2Belt geftanben l^abe. 

3)er äußern ©rfd^einung nad^ anberö geartet, aber in 
il^rem SBefen ben ägpptifd^en analog finb bie ©tabtfd^öpfuns 
gen SJlefopotamienS, jenes ßanbftric^es jroifd^en ©upi^rat 
unb Sigriö, ber jum Srofe feiner fengenben ®lut üiele %di)x^ 
i^unberte l^inburd^ einem überaus merfwürbigen SSolfe jum 
2Bo][)nfi^ unb ©tüfepunft gebient l^at, einem SBolf, bas für 
unfere l)eutige Äultur nod^ einen ganj anberen Sffiert l^at als 
bie Sgppter, ben SBewol^nern t)on 83abt)lon unb SRiniüe. 
SSeitl^in bel^nt fid^ bie gtäd^e jwifd^en ben beiben ©trömen, 
nod^ l^eute von i^rer Umflammerung el Djezire „bie 3nfel" 
genannt; nad^ SBeften jenfeitö bes (£upl[)rats fefet fie fid^ 
fort unabfel^bar, wafferlod, als bie nörblid^e ober fprifd^e 
SBüfte; ben jOften ienfeits beS Sigris begrenjen Serge, bie 
wefilid&e 9lanbeinfaffung ^erfienS; aber fie jiel^en in beträd&t^ 
lid^er gerne f)in unb treten erfl oben im SRorben, gerabe 
etwa bei ^l^linioe, bem gluferanbe bauernb nal^e. 3m unteren 
Sanbe, bem alten SBabplonien, begünftigt bas ebene Serrain 



330 I^te dnimMm^ 6e0 @ta6tbiI6e0. 

fortwäl^renben Slustaufd^ ber beibcn SBaffer, aber au^ 
©umpfbilbitnß unb Stagnation; unb foI(3^e Stlbungcn, 
roeld^c feinbfcUg ntenfd^lii^cö Scbcn aus il^rcr SJäl^e vtx^ 
bannen ober ed bod^ ial^m legen^ ftnb |)eute bie Signatur 
bed Sanbed. äBol^Igepflegte jtanäle unb S)ämme regettett 
bie 2Baffcrben)egung in jenen alten Seiten wie bie Stbern 
eined lebenbigen gefunben jDrgantSmuö. 

aKitten l^ineingcfefet in bie 3lieberung ber glüffe, ia 
ben ^lüffen aufgefegt xoxt fo oiele ©täbte SWorbeuropaö finb 
bie mefopotamifd^en ©rofeftäbte Sabplon unb SRinioe; jene«, 
ba3 ältere^ biagonal t)om @upl^rat burd^fd^nitten^ 9Unit)e, ba& 
nörblii^e, mit jraei ßdten auf ben Sigriö geftüfet unb von 
einem 3?ebenarme burd^teilt. Unb beibe l^aben fid^ wie unfere 
©täbte unb (Sbenenftäbte überl^aupt beö 3Bafferfd^u|eft in 
ausgiebiger SBeife bebient. 

©ine überaus anfi^aulid^e Sefd^reibung üom alten 
»abplon l^at §erobot in feine (Sefd^id^te eingefügt (1 178ff.)A 
nad^ eigener Slnfd^auung unb nad^ Grfunbungen an Ort 
unb ©teile über ben frül^eren 3ufianb, meld^em berjenige 
feiner 3eit afferbings ni<^t mel^r entfprad^. 3d& mäl^Ie au^ 
ber ©d^ilberung bes alten Steifenben, roaö unferem Sroedfe 
bienlid^ fd&eint, unb oenoeife jugleid^ auf ein ?pianfd^ema^ 
meld^es man neuerbings aus Sefd^reibung unb SReflcn lom* 
biniert l^at: „3)ief eibige ©tabt ift atfo befd^affen: fie liegt 
in einer großen ®6ene unb ift ein 33iered, unb jeglid^e 
©eite besfelben beträgt 120 ©tabien — bas finb brei 
geograp]^if($e Sßeilen ober 22,5 km — , bas mad^t im ganjen 
einen Umireis oon 480 ©tabien (atfo 12 ajieilen!) . . • 
Äeine ©tabt aber ift fo prächtig gebaut, fo oiet mir roiffen. 

• 

a)enn erfilic^ läuft ein ©raben um^ier, ber ifi breit unb 



Die (LnitDÜtlm^ bt» @ta6tbiI6e0. 



331 



tief unb t)off aBaffcrö, bann eine 3Kauer, bic ifl fünfjig 
föniglici^e (Sllen breit unb jtoeil^un^ert ©ttcn l^od^ (ba§ finb 
105 m, bieje ©He J^at 52V2 cm) . . . Unb ringö uml^er 
In ber aWauer roarcn l^unbert Si^ore ganj oon Grj . . . 
S)ie ©tabt aber bcfte^iet aus jroeen Seilen, benn mitten burd^ 









g 

s 



<0 

I 



?: 



^^^^^^^(riyramtde 










< 


s t\a 


D T 


B A B y\ 


L N 



üpk^, 



Borsippa 




^ff 



Tur nt der SprucfvRn^ 



Z 



1:250.000. 

»^ 6 8 
I I I 1 h 



ipKnt 




fliejset ein ©trom, ber ba lieifeet ©up^rateä . . . 2)ie 
SWauer ma(]&t nun oon beiben ©eiten einen SBinfel an bem 
gluB, unb bann lommt eine 9Jlauer t)on 83adE|ieinen an 
beiben Ufern beö %\v!^t^ entlang. 3lber bie ©tabt felber 
befielet au§ lauter Käufern ron brei biö t)ier ©todroerfen 



332 I)i^ €nt»l(telung öes 6ta6tblI6c0. 

unb tfi bur(3^f(3önitten t)on geraben ©trafen, bcibe, bic ba 
länßd gelten ober quer burd), nad^ bcm gluffe ju. Unb 
am ®nbe einer jeglid^en ©tra|3e waren Pforten in ber 
3Kauer an bem fjluffe, jooiel ©trafen, fomel Pforten. 
%nä) biefe waren oon ®rj . . . 3)ie erfte aWauer nun tft 
gleid^fam ber ©tabt ^anjer, innerl^alb läuft nod^ eine jroeite 
uml^er, bie ift nld^t ml Heiner alä bie erfte, ieboc^ etroaö 
f(^maler. Unb in ber 3Kitte einer jeglid^en §älfte ber ©tabt 
fiel^et ein befefiigter 35au, nämli($ in ber einen bie ÄönigS- 
bürg, bie ift umgeben mit einer großen unb ftarlen 3Mauer, 
unb in ber anbern ba§ Heiligtum beö SBaal mit eisernen 
Sporen. 3)aö war no(^ ju meiner 3eit ju feigen unb ift 
ein SSiered, jeglid^e ©eite jroei ©tabien (1200') lang. Unb 
in ber aKitte be§felbigen Heiligtums war ein Surm gebaut, 
burd^ unb burd^ t)on ©tein, ein ©tabium (600') lang unb 
breit, unb auf biefem Surm ftanb ein anberer 3!urm unb 
auf biefem mieber ein anberer unb fo ad^t SEürme, immer 
einer auf bem anbern. 2luön)ärtö aber um aH bie Sürme 
l^erum ging eine SQBenbeltreppe l^inauf . . . unb in bem 
lefeten Surm ifl ein großer Sempel beä Saal." ©oId6er 
©eftalt alfo mar baö Urbilb jeneö 2urme§ oon Sabel, oon 
roeld^em e§ im 2. Äapitel ber ©enefiö l^eifet: „Saffet un§ 
einen Surm bauen, beä ©pifee bi§ an ben §immel reid^e, 
bag mir un§ einen SRamen ma^tn." — 3m übrigen l^aben 
bie g^orfc^ungen ber legten 3—4 ^a^titf)nit bie Slngaben 
be§ alten §erobot teils beftätigt, teils ergänjt. 

3Bir miffen jefet, bajg bie Sauanlagen ber 3JJefopotamter 
genau nad^ ben §immelsrid^tungen orientiert maren. gaft 
regelmäßigen rec^tedtigen Umriß jeigt jener munberbare 
©runbriß, meldten eine neuerbings im Sabplonifd^en ge^ 



Die €ntiDi(teIun9 6e9 6ta6tbiI6e6. 



333 



futtbenc ©tatue auf ll^rcn Änieen vor [xäj pit mit aWafeftab 
unb 3ei(3^enfiift, ber ältefie l^ter rüieberßegebcne ^lan bcr SBctt, 
benn bicfc ©tatue, ble in baö ?Parifcr 3Wufcitm gef ommen • ifi, 
lolrb über baö jrocite Sctftrtaufenb r. 6l^r. Iiinaufbattert. 
STürme unb umfiänbUd^e Sl^oranlagcn ftnb bcutUd^ bejeid^nct. 
®an} ä(inli(§ ift auf einem fel^r oiel fpäteren 3leHef — aM ber 
Seit affurbanlpaU im VII. Sctl^tbunbert v. 6l^r. — eine 
aSefie bargeftettt, SKabaftu In ©uftana, öfilid^ oon ^ahr)^ 



idtzpx £tal)tplan« 




lonien (Perrot, bist, de l'art II ©. 344 n, 157), bte fe^r 
d^arafterifiifd^ in einem SBinfel jroifd^en jroei g^lüffen liegt, 
aud^ innen regelmäßig angeorbnet erf($eint unb* brausen 
oon einer großen 3al^l oon Sanbl^äufern unter ^almen 
umgeben ift. 2lnbere Silber jeigen einen freiäförmigen ober 
etttptifd&en Umriß (^ßerrot a. a. O. II ©. 312. 624. 343). 
atuf fünfilid) J^ergeftettten ^erraffen, bte nod^ jefet 40, ja 
60—70 m l^od^ finb, erl)oben fid^ ^aläfle n)ie Tempel; 
rool^I fonnten biefe mit il^rer Ummauerung bie ©efamtpl^e 



334 X)ie dnlvoidtlm^ btB @ta6tbU6e0. 

t)on 200 Ron. ©den = 105 m crrcid&en, b. ^. eine §ö^e 
wie bic ©pifec t)on ©. ?ßaul in ßonbon ober ber 3)om ju 
aWailanb. 35en ©tabtmauem gtcbt §erobot fie gemijl 
irrtümlich, benn bie eigentlid^e ©tabt lag einfad^ in ber ßbene. 
35ie Slbbilbungen öon g^eftungen auf ben affprifd^en SieÜefö, 
roit fie befonbcrö in ben ajhifeen t>on ßonbon imb ^axxi 
aiifbewal^rt werben, jeigen fel^r l^oi^e aWauem, bie auf einem 
feften ©teinfo^el auffifeen; fie finb mit überragenben Sürmen 
beroel^rt unb mit 3innen abgefd^Ioffen; nid^t t)öttig aufi ®rj 
beftanben bie S^ore, aber reid^ waren fie mit bem STOetall be^ 
f dalagen; inö aSritifd^e SUlufeum ifi neuerbing§ ein großartiger 
SReft ber 3lrt gelangt, Sronjebled^, bas ganj mit ben Äriegö« 
traten ©almanaffarö II bebedft tft, ber ums Sal^r 860 o. 
&)x. regierte. S)ie ©eitenroanbe ber gewölbten ©tabttl^ore 
mürben burd^ gewaltige fieinerne ©tiere mif 5Kenfdöenföpfen 
ober burd^ Söwen gebilbet. g'arbig waren bie 3Kauerflä(^en, 
jumal bie Sinnen ber mei^rfac^en fonjentrifd^en SRauerringe, 
bie über unb l^inter einanber emporragenb in oerfd^iebenen 
Starben oon beftimmter fpmbolifd^er Sebeutung ftral^lten 
(ogl. §erobot über ®gbatana I 98). ©ie mögen in ber 
uralt orientallfd^en Äunft l^ergefiettt gewefen fein, in farbig 
glafierten, alfo emaillierten Siegeln, — unb l^öd^fi funiioottc 
giguren, menfd^lid^e unb tierifd^e in gleid&er Sed^ntf, waren 
in beoorjugte SRauerftüdEe eingefügt (f. ©enefiä XXIII 14. 
15). S)ie 33untl[)eit ber ©tabterf($einung, wie fie ^gppten 
unb SWefopotamien bieten, ift atterbingö anjufel^en alö etwa«, 
waö baö ftral^lenbe ©onnenlid^t jener SRegionen gleid^fam 
naturnotwenbig forbert. 

@s muß ein überwältigenbes Silb gewefen fein, wenn 
f(^on auö weitefter gerne ber SlidC jene l^immelragenben 



Die Cnttoldeluiig 6e8 6ta6tbU6ed. 335 

aRaucm unb Sürme auffieigcn fal^ in il^rer farbigen ^rad^t, 
barin unb barfiber bie l^od^ emporgel[)obenen ^alöfte unb 
alleö übcnagcnb bie terraffenfömtifl emponoad^fenbcn Zempcl 
ber ©Otter. SBie biefe bem SSerfaffer ber ©enefiö baö Silb 
beö Surmeö von SBabel eingegeben ^aben, fo l^at überl^aupt 
feine ©tabt ber SGBelt bie ^l^antafie aller fpäteren ©efd^lec^ter 
fo bef^äftigt wie SBab^Ion. Unb toenn unfere aWard^en 
erjälilen Don l^immell^od^ ummauerten ©(i^Iöffern, beren 
S^ore beroai^t werben von t)erjauberten Sieren unb Unge^ 
i^euern^ bie im entfd^eibenben Slugenblid txxoaö^m, fo möd^ten 
n)ir glauben^ bag n)ir nod^ ben Stad^flang pren t)on ben 
SBunbem ber Sßeltfiäbte 5Kefopotamienö. 

aSieHeid^t nid^t ganj fo ftar! mie im älteficn Sgt)pten 
l^aben aber aud^ biefe prunfenben ©täbte nod^ etmaö Vin^ 
ftated^ n)enn man n)i(l 92omabifierenbeS : nod^ legt beinal^e 
ieber ^errfd^er fid^ einen neuen ?Palaft an unb jiel^t, wie 
wir (aus ben tieften uon Sar^Sarufin = Äprfabab) beutlid^ 
feigen, wenigfienö einen Seil ber ©ewoliner mit fid^ ; Dietteid^t 
mag aud^ aM btefem @runbe äSab^lon aQmäl^Ud^ ju jener 
ungej^euren 2luöbel[)nung angeroad^fen fein, oon meld^er felbft 
bas l^eutige Sonbon nur Vs (316:506 qkm), Serlin gar 
Vs (61) beträgt. Unb aud^ in biefcn ©täbten iji eö eine 
tjolge ber plöfeüd^en ©d^öpfung, menn bie innere SCnorbnung 
ber ©tragen DöEig regelmäßig unb grablinig ift. 

3m allgemeinen finb jmar in biefen ^Regionen burd^ 
bie uralten unb nod^ l^eute gültigen fianb^ unb äSerte^rd« 
tjerpltniffe bie ^läfee ber ©täbte gegeben; jum beften SBe^^ 
meife biene, ba§ nod^ l^eute nal^e bei 3?init)e bie bebeutenbere 
©tabt SRofful, norböftlid^ von 33abt)lon gar Sagbab ate 
©rfafe eingetreten ift. (t)gl. aud^ Äol)l, Slnfieblung unb aSer^ 



336 X^i^ €ntit>Utflnit9 bt9 QiabihÜbts. 

{el^r @. 597 ff.). Sber bag bie Statur ni^td getl^an l^at^ 
um bie @täbte an eine befiimmte ©teUe^ id^ ntdd^te fagen^. 
feftjunageln^ gel^t bod^ eben aud^ baraud j^eroor. 

@ö \)at einen tieferen @inn^ menn Slrifloteled roit mit 
einem überlegenen Sdd^eln beif|)ieldn)eife anffi^rt^ bie Um^ 
mauerung mad^e bod^ nid^t eine @tabt^ Sabplon umgrenje 
bod^ üielmeldr ein ganjes »olf («PoUÜl HI 3 p. 1276a 20 ff.); 
unb jur gelegentlid^en Slufnal^me aQer in bebrängten 3eiten 
waren bie orientalifd^en ©rofeftäbte atterbingö mit beftimmt. 
aber, n)ic fd^on angebeutet, eine nid^t geringe ©d^ulb an 
biefen gemaltigen unb bod^ n)iQIflrlid^en Jtonglomeraten trögt 
bie ©eftaltung bea Sobenö, auf roeld&em fie [teilen. ®^ 
miQ nid^td bebeuten, bag eö befonberd nad^ Sludmeiö ber 
SReltefö im oberen, nörblid^en Serglanbe aSefien gab, bereu 
^Plafe ber ^orberung einer natürlid^en 83egrenjtl^eit entfprid^t : 
benn fllr ba« Seben beö 9SoIfeÄ finb fie neben jenen ©roß* 
ftäbten DöDig bebeutungdlod gemefen. 

SBir laffen nunmclir jene ungel^euren blenbenben Silber 
l^lnter und oerfinfen; unb wenn an^ eine Sffianberung nac^ 
£)flen unb SRorben anjie^enb unb lel^rrcid^ fein fönnte, mo 
n)ir in ^erjten unb äJtebien einen engen älnfd^lujs an ba& 
mefopotamifd^e ©tabtbilb*), in §od^armenien aber neue burd^ 
ben (ginflufe befi raul^ercn fttimaö l^ieroorgerufene 6in§eU 
formen fennen lernen würben**), fo x)er}id(|tcn mir l^ier barauf 
unb fd^lagen ben SBeg nad^ SBeflen ein, weil biefer ed ifl, 
ber und im weiteren SSerlauf ju ben und wid^tigften Aul? 

•) Persepolis s. Perrot, histoire de Part V 441 unb 3Ktter 
YlII 889; ®öbatana Glittet IX 98, $«ob. I 98. 

*•) @. ^^ltf(%fcn): ^op^Iagomfc^c Scifcngröbct 6. 36 u, 49 («b* 
^anbluttgcn b. SerL Xfab. 1885). 



Die £nlnlit(Iiing ite Qtabtbüba. 337 

tuten ffi^ wirb. aSJir übetfptingen feie 5SflRe, laffen ba« 
binnenlänWfcde fpäte ©tabtbilb ^Palmirco unb flel)en gleich 
nac^ ©^rien. 

§ier ift es, roo bie ©tobte logen, oon benen ti in ber 
©c^tift Reifet, ba§ fie 6i8 an ben §imniet oetmouert feien 
yian oon Setufalem. 



1:40,000 't 

(V. 3)lof. 1 1, 28; 9, 1); a6er ^ier i(l es jiigleic^, roo i^nen 
_ou$ bie Statutgege&en^eiten in bejiimmter unb beflimmenbet 

ffiieife entgegenfommen. Wan roerfe nur einen Slict auf bie 
Snfetoefte Äabefi^ {®. «(Jenot, bist, de l'art IV ©. 505), 
auf bie ©tabtepläne in S8aebetet§ ©prien unb ?ßoläfiina, 
auf §ebton, auf *ßetra, bas bibiifd&e ©ela, auf bie Matta-- 
bäentefle Sltafaba, auf älmmän unb ©i(!^em unb 00t allem 

tirliStdti, Mu« im Cnenl. 22 



338 X^i^ Cntwittelung 6ed @ta6tbU6e9. 

auf Scrufalcm, ba§ auf bem Sergfufe jtoifd^en bcn cinge« 
riffenen Sl^älern SBen §innom unb Äcbrpn in natürlid&er 
SfoUeruug unb Segrenstl^eit jtd^ aufbaut; — unb auf einen 
©d^lag wirb man erfaffen, ba§ wir uns in einer neuen 
<^täbten)elt befinben. ©in guter Seil beö. notwenbigen 
©d^ufeeö wirb jefet t)on ber SRatur übernommen. S)aö ©tabt* 
bilb wirb allerbingö weniger ein^eitlid^, in ber Äontur foroie 
im ©runbriß : in ber Äontur, weil bie Umf efiigung nun ben 
Semegtlieiten ber SRatur aufö engfte ju folgen f)at; im ©runb^ 
rig, weil ber von oornl^erein fi^ barbietenbe ober aud^ er^ 
forcne ^(afe erfl allmäl^lid^ fid^ füHt unb bie nac^ bem Se^ 
lieben ber Stnfxebler jerjireuten SBol^nungen erfi affmäpd^ 
jufammenu)a($fen, oerfd^roben unb t)erfd^oben, bunt unb 
malerifd^, aber nad^ ber auöbrüdlid^en SReinung ber Sllten 
oiel beffer gegen ben einbringenben geinb ju t)erteibigen 
als gerabe abg^irf elte ©trajBen ; furj, ba§ Silb, mie eö jebcr 
aus ben meifien l^eutigen planen oon ©täbten ablefen fann, 
mo ber aHmäliUd^ geworbene Äern ber ©tabt burd^ bie 
frumme, f(^iefe g^ü^rung feiner ©äffen Iei(^t fid^ abfonbert 
von bem neueren 3KanteI, in weld^em 33aulinien unb ©trafeen^ 
findeten oon oom^ierein oorgefc^rieben unb gerablinig ge^ 
jogen finb. 

®iefe§ ©tabtbilb entfprid^t einem Suftanbe, in weld^em 
ba§ ©d^ufebebürfniö atteö ifi. 2lber aud^ für bie weitere 
SntmidEelung, in weld^er neben biefeö Sebürfniö bie fjorbe« 
rung beö SSerfeljrö tritt unb jmar be§ ©eeoerfel^rö, bietet 
©prien bie dlteften unb fel^r einbrudföooHe Seifpiele. 

aSenn e§ irgenbwo !tar ifi, bajg ber aWenfd^ mel^r ifi 
afe ein ®rbenHo§, ben bie SRaturbebingungen fid^ einanber 
Sumerfen, bis fie tl^n in eine gewiffe g^orm gebrad^t l^aben. 



X)ie Cnttoidelung 600 6ta6tbiI6ed. 



339 



fo ifl baö an bcr ©prifd^cn Äüflc, im alten ^l^öntjicn bcr 
gaU. grellid^ . brängt gleid^fam bie f elfigc ® cftaltung . bcr 
ftüfie bie Seroo^ner auf ö 3Reer ; aber btö auf jroei ©teilen, 
etwa bei ©ibon unb Spruö, l^at biefe Äüfie ni(ä^tö Qttl^an, 
um ilire Sefiebeler ju ©eefal^rern ju er jiel^en ; aud^ wenn In 
Slnfiä^lag gebrad^t wirb, ba§ bie Slnfprüd^e ber älteften 
©egelfc^iffa^rt an ©tranb unb ©d^ufe laum crl^eblid^ ßröfeer 






/* ''"'' .^ 







BSVETUS 

olVioTvportus 
'ortus nvcrcatorwn 



F. -JörK/n.. 
T.'TBmphtJTv 
AesculapU. 



1:250,000 I ! ? ^ ^ f-^^ 



waren als bie ber l^eutigen ©d^ifferboote. SKd^töbeftoroenis 
fler finb ja bie ^fjönijier lüfine ©eefal^rer geworben; — 
wäl^renb fie fid^ an einjelnen ©teilen wie bei 2arabulu§ 
(SripoÜ«) unb Serut mit wenig eingejogenen Äüftenlinien 
begnügen mußten, l^aben fie mit fidlerer §anb bei SttRa eine 
fd^üfeenb üorlaufenbe gelfen junge, bei ©ibon unb 2t)ro§ 
lanbnal^c 3Dleeresfelfen ergriffen, meldte ©d^u| gegen geinbe 
wie gefid^erten SBcrfel^r in gleid^er SBeife erleid^terten. §ins 



'79 ♦ 



340 l^ie CntiDittelung 6e9 @ta6tbiI6e0. 

auögcfaliren Ins 3KittcUänbifd^e aWcer ftnb fic bicfem U^tt^ 
ren, bem infularen Scltebelungötppitö gefolgt, roo c§ nur 
einging, an bcn Äüfien Älcinaficn§ unb ©ricd^cnlanbd, Iiabcn 
i^afenbilbenbe unb «fc^üftcnbe aSorgebirge bcfc^t, rote bei ßabig 
unb Sartagenä, unb l^aben j. 8. bei Äartliago (f. ©. 339) 
fd^on baö aKufier ber bcn ©ried&en fpätcr fo befonberö er* 
roünfd^ten ßagc aufgeftcttt, roo ein SSorgebirgc jroei §äfcn 
bilbct, einen ju jeber ©eite, bie alfo mit jcbcm SBinbc eins 
julaufen geftatten, ein SSorteil, bcr bei ber ©egelfdt)iffal|rt 
aQerbingd unfd^ägbar ift. 

SBliden wir um un§ im ©ebiet beö 3Rittelmeerbe(fen§, 
fo feilen wir nod^ ^tnit bie ©teilen ppniiifd^er Slnfiebc» 
lungen feftgel^alten, teitoeife, aud^ bei ben geänberten SBelt« 
unb 3SerIe^r§firQ§en, in unjerftörbarer Sebensfraft anfel^nlid^ 
unb blü^enb; 3)a§ tbtn ift ber funbamentale Unterfd^ieb 
biefer geworbenen ©täbte t)on ben gefd^affenen unb TOidfür^ 
lid^en Sgppten» unb Sabplonö, bafe fie bem 35oben ent» 
road^fen, aud^ tief in il^m SBurjel gefaßt l^aben unb nun 
nid^t mefir oergel^en !önnen, faHö nid^t alle jene Sebingungen 
auffjören, bie fie einfi ins S)afein gerufen. SDaö Äunfl^ 
probuft, einmal jerfd^lagen, fann feine §anb roieber fier^ 
fteHen; ba§ natürlid^e ©eroäc^ö aber treibt ouö bem if)m 
jufömmlid^en S3oben immer ju neuem SBad^ötum empor. 

S)aö natürlid^ gefd^Ioffene ©tabtbilb, mic ed un§ liier 
jum erften Mal entgegentritt, ift aber aud^ in poUtifd^er 
§infid^t oon Sebeutung : es erjeugt in ben SSemol^nem bas 
®efüf|l einer engeren 3ufammengel^örigfeit, unb leidet roäd^fl 
fid^ fo bie ©tabt aus ju einem Keinen ©taate, ber ein 
energifd^es ©onberleben füfirt; ift bas fd^on in ?pi[|önisien 
ber gaU, fo wirb es in ®rte($enlanb jur SReget, mo ber 



Die CnttDidelung Uq 6ta6tbU6e0. 341 

Segriff Don Stabt unb ©taat in bem elnjigen SBorte 
TToXt^ befd^Ioffcn liegt. 2)a§ l^at Slriftoteleö im Sluge, roenn 
er ber ungel^euren Umliegung SBab^lon ben 3?amen einer 
©tabt abfprii^t; eö ift überl^aupt bemerfenöToert, wenn man 
bie ©leid^gültigfeit ber Steueren fielet, rote oiel unb wie tief 
ben alten ^^ilofopl^en bie 3i:age ber ©tabtlage unb ber 
©tabtbilbung befd^äftigt l^at; aber bod^ immer fo, baj3 ört^ 
lid^e unb politifd^e @inl)eit in einanber Piejgen. 25iefem 
S^ema ^at er in fetner' ^ßolitif mel^rere Äapitel gemlbmet. 
3)ie ©tabt f oH überfid^tlid^, bal^er nur mittelgroß fein, eine 
gefunbe Sage unb guteö SSaffer l^aben, in rid^tigem SSer? 
I^ältnis jum SKeere unb jum offenen Sanbe fid^ befinben, 
enblid^ gefd^idt liegen für SSerraaltungäjioedEe wie für aggref^ 
fioe unb befenfioe Unternel^mungen. 2)ieö alle§ tritt nun 
jroar im ©emanbe tl^eoretifd^er gorberungen auf, fann ja 
aber gar nid^t anberö, afe roirftid^en 3ügen aus ber ©r^ 
fal^rung beö ^l)ilofop^en entfpred^en. 

Unb In ber S^at, mand^e \\)xzx §ert)orbringungen l^at 
bie 5Ratur anberen fianbftüden freigebiger t)erliel)en atö bem 
JSanbe ber ©ried^en, aber tit einem l^at fie eä aufä reid^fte 
auögeftattet, in ben ©elegenlieiten jur Sufammenfiebelung 
üon 3Kcnfd^en, jur 2lnlagc oon ©täbten, mie fie bem Äut 
turjuftanbe jener Seiten unb ©cfd^led^ter am angemeffenfien 
maren. SRid^tig bringt freilid^ ber ©eograpl^ ©trabo einen 
rein perfönlid^en 3ug l^inein, jenen infommenfurabeln 3ug 
eigener Begabung, wenn er fagt, bajs bie ©ried^en in ©täbte^ 
onlagen eine ganj befonberä glüdEltd^e §anb gel^abt ptten, 
maö ja aud^ ©cltung I)at, roenn man nid^t üergilst, baj3 eine 
glüdEKd^e Sage etroaö 3?crl^ältniömäBigeä ift. 

Unb in fd^öner Älar^eit liegt anä) auf biefem ©ebiete 



3^12 Tle tEnlnkfelnng bte QiablbUbts. 

bie Stufenfolge ber grted^tfd^en @ntnii(felung uns oor 9lugcn. 
@ä ifl, als wenn unter jenem ^immel nic^S UnftareS ober 
Sßerfi^roomnieneä gelitten mürbe. 2)tei ©pochen cermögm 
' mir p f(^eiben, bie gefdtic^tltt^ einanber ablöfen, beffec nio^I 
noc^ im jlreiölauf ftc^ bemegen, fo bag auf bie britte roieber 
bie erjle folgt, unb beren Symptome teilnieife auä) Don ben 
ällten felber, ja fi^on in ben Iiomerif^en ©ebic^ten richtig 
OEtta. 



c^orafterlfiert roerben*). Senen iSpoi^en entfpi;i<i^t bo« §ers 
coctteten ebenfo nielet ^auptforbeiungen, beren erfte lautet, 
bie ©tobt folle fo feft fein roie möglii^, bie sroeite: fo tet: 
fe^rStüc^tig loie möglich, unb bie britte, {le foße fo bequem 
fein roie mögltd^. IQe begleitet aber mit abnel;menbet @tär!e 



•) §ietü6ct ^abe iif) ge^onbelt In ben Gtnfl Suttiuä geiPtburtteit 
^Iftor. II. pftilol. aufjagen, »erlin 1884. e. 353 ff. 



Die dnivoidümQ bt» 6ta6tbU6e0. 



343 



(Drxljoötenx)«. 



ItSOOO. 



_^-\ 



bie aSorauöfcfeung, baJ3 bic SKatur ben ©tabtplafe felber fd^on 
bcftimmt beterminiert, umriffen l^abe. 

SBie finb biefe Slufgaben topogropl^ifd^ gelöft toorben 
unb toie [teilt baö ©tabtbilb biefer brci ®po(^en fid^ bar? 

2)ie ©tabt foH feft fein — fie flielit bal^er juerft bie 
3lai)t beä von feinbfeligen SSölfern befa][irenen SWeercö unb 
trägt einen binnenlänbifd&en ß^aralter. Unb nun roiH id^ ju 
fd^itbern oerfud^en, wie biefer 2t)pus augenfättig fid^ barfteüt: 
in baß tief eingeriffene 39ett eines Sergftromeä münbet mit 
fiarfem ©efätt ein ©eitenrife, fo 
in @ira (©. 342) im nörblii^en 
SBieffenien, ober jmei SBctfferein- 
fd^nitte treffen fid^. ober fliegen 
lonoergicrenb ober bioergierenb 
ober einer fd^Iägt einen Sogen, 
wie bei jOrd^omenoö in S3öotien ; 
auö bem aBinfel, ben fie bilben, 
liebt fid^ mit fd^neHer ©teigung 
ein gclöfufe grauen Äalffteinö unb geröIIbebedEt, mit fpärlid^en 
gtedfd^en bunfcigrünen, lebenöjä^en ©traud^roerfö, im f($im- 
mernben ©onnenlid^t l)ei)5 unb mül^fam anjufd&aucn, aber 
munberooH burd^ bie Seftimmt^eit, mit weld^er auf bem 
bunfelblauen ©runbc ber ßuft feine Umriffe fid^ jcid^nen, 
bie burd^ il^ren ftarf bewegten aber feften 3ug baö Slugc 
jugleid^ anjiel)en unb befriebigen. ©in fd^maler ^fab, 
aus bem bie menfd^lid^e §anb einftmalä bie l^inberlic^ften 
SIödEe entfernt, unb ben. ber menfi^lid^e g^ug bann in 
Salirl^unberten bem S3oben leidet eingetreten I)at, gelit 
wie ein leid^terer gerounbener graben an ber ®rl^ebung 
empor. Srft allmä(;li(^ fonbert baö 2luge oom natiirli($en 









344 I^ie CnttDidelung 6es 6ta6tbll6es. 

fjelfen blc fünftlid&c Slufmaucrung, rocld^c bcm Äörpcr beö 
gclfcnß fclber entnommen, feine §ö][ie frönt itnb abfd^Uefet. 
Sinnen frönen ble 3Rauer, unb Stürme übenagen fic, bie im 
urfprünglic^en 3uftanbe 30' an §öfl^e gel^abt l^aben mag, 
aud^ me^r nid^t bebnrft l^at; benn fie ift nur SBerfiärfung 
ber natürlichen SBefte, ge^orfam folgt fie jeber Saprice beö 
§ägelö unb jtel^t alle feine natürliii^en SSorteile in^il^ren 
©ang. S)a fann von regelmäßiger gorm feine Siebe fein, 
eö ift ber t)ermirfli($te Orunbrife ber SWatur. 

Über bie SUlauer l^inaus blidt bie Surgpl^e, fei eö, 
bafe fie ifoliert ift ober nur ein ][|öl^erer Seil be§ ©tabt- 
l^ügelö bef onberä abgemauert marb ; auf il^r bie Sempel ber 
ftabtl^ütenben ©ötter. ©ng ift ba§ Sl^or, mle eö unfid^eren 
Seiten jufommt, unb aus befonbers großen SlödEen gefefet. 
a)rinnen ift ein ©emirr t)on ©äffen, fi^roer jum burd^finben, 
l^ätte man ni($t an ber Surg ftets einen Äeitpunft ober 
an Sempein, meldte ibeale 3Jlittelpunfte ganjer Quartiere 
bilben unb bas übrige weit überragen. S)enn einfad^ finb 
bie §äufer ber SWenfd^en, bie gunbamente l^ier unb ba bem 
greifen eingearbeitet, fonft leidet aufgebaut im ßl^arafter 
eines SJolfeö, baö nur ben öffentlid^en unb l^eiligen 33auten 
S)auer ju oerleil^en beftiffen ift ßft plt man eä nid^t für 
möglid^, nad^ bem 2lu§fe]^en beö Sobenö, baß überl^aupt 
ba 3Bol^nl)äufer geftanben; unb bod^ feigen mir nod^ an 
einer ©tätte mie ber 3lfropoliö oon Slti^en, mie forgloö bie 
§ellenen in b^r 3ubereitung be§ ©runbeä maren, wenn 
fold^e ni(^t abfolut nötig fd^ien. ©o fe^r maren fte an 
biefen SRaturanblidE geroöl^nt. SBer in uralter Seit aus ben 
ftönigftäbten be§ £)ftenö, auö 33abt)lon ober 2l)eben fam, 
ben mußte freili($ bie ßnge unb bie finnfättige S)ürftigfeit 



Die (£ittwi(telund 6ed @ta6tbU6e6. 345 

unerträglid^ bünlcn ; f o mag unö etroa ju 9)iute fein, tDcnn 
n)ir geioiffe 35örfcr ber fogenannten SBilbcn betreten. SRur 
eineö erfd^ien auffaHenb unb ganj unorientattfd^, ber freie 
?piafe, ber SWarft im antuen ©inne, bie 3lgora, ber für 
bie Sufammenfünfte ber Sürger beftimmt war, baß topo- 
grapl^ifd^e ©pmptom, um mid^ fo auäjubrüdfen, bes politifd^en 
2tim^, an bem alle frül^ tetljunel^men begannen. 3)aö ift 
baä ©tabtbilb, roeld^eö ©ried^enlanb bietet; aber jugtei<ä& 
im Sffieften baö ©tabtbitb aBitteliialienö, — nur ba§ l^ier 
Slblaufäfegel, ©pifeen beoorjugt merben — , unb im Dfien 
baö ©tabtbilb jeneö merfroürbigen Sanbeö im fübroeftüd&en 
Äleinafien, beö alten Spfien, meld^eä aud^ bie ©age in 
uralte Sejiel^ungen ju Oried^enlanb bringt. *) 

aßerfroürbig ift eö, ba&.biefer Sefiebelungöart, mieroir 
jefet feigen, bo(^ nod^ eine anbere üoranging: 2in)n§ in 
©ried^enlanb, Slion brüben in ^leinafien, beibe burd^ 
©d^liemann unö nal^e gerüdt, finb bod& mel^r ©tabtpläfte 
im orientalifd^en ©inne: niebrige §ügel in ebener Umgebung 
mit genjaltigen SJlauern beioelirt, meldEie bei Sirpnä allere 
bingö aud^ in i^rer 3lntage orientalifd^-ppnijifd^en Sauten 
vHÜXQ entfpred^en. §ier fd^eint alfo bereits bie allgemeine 
©ituation eine gefd^id^tlid^e Seiire p entl^alten. 

2)od^ baö eigentlid^ gried^ifd^e ©tabtbilb fe|te mit jenen 
gelfenjungen ein, bie in großer SJlannigfaltigfeit unb Slb? 
ftufung Dom 9taul)en bis jum 3al)men unermüblidf) fid^ 
mieberl^olen; aud^ ©täbte mie Äorintl^ (©. 348), 2lt]^en, 
©parta finb auf biefen Sppuö jurüdEsufüliren. 

Sänge l^aben bie (Sried^en fo in länblid^er ©tille bai^in^ 
gelebt unb, um mit ben SBorten eines 2llten ju reben, nid^t 

*) @. 2Cu§fü^r(ic§crc3 l^ierüber in bcn ®urtiu§auffä^en a. o. D. 



346 tH €ntn)ic(elung 6e6 @ta6tbt(6ee. 

gcmerft, bafe fie bem SWcerc fo nal^c roolintcn. Um fo 
beffer mcrften cö blc ^^önijier, bie i|ire Äap§ unb gclfen* 
infein mit il^ren fjattoreicn befcfet titelten unb il^nen mit 
il^rcn SBaren bod^ auä) juglcid^ bic unge^icueren ©rrungcn- 
fi^aftcn ber ©d^rift, ber SKafec unb ©croid^te brad^tcn. S)ie 
^l^öniäicr mirb biefcr aSerfc|ir foum anbcrs angemutet l^aben 
mie un§ berjenige mit ben Äüftenpölfern Stfrlfaö. gür bie 
rid^tlge Sffiürbigung fold^er aSerl^oItniffe ift eö mid^tig, fid^ 
von bem übenDältigenben Silbe t)eö fpäteren ©ried^enlanb 
frei }u mad^en unb bad Sonb einmal t)om ©tanbpunft ber 
frül)eren Äulturt)öHer als einen meit entlegenen 2lufeenpoften 
ju betrad^ten. 

©nblid^ — eö mag um bie SBenbe bcö I. Sal^rtaufenbö 
V. 6l^r. gemefen fein — werben bie ©ried^en aufmerifam 
aufs 5Keer; ober ©inroanberungen t)on Starben |ier brangten 
einen Seil ber ^moi)ntx bireft aber inbireft l^inauä; unb 
nun finben fie brüben in Eleinafien I)od^gebaute Sßorgebirge, 
rooi^lgelegene Sftl^men unb fidlere Sudeten, auf bie fie in 
©d^roärmen einfallen unb bie fie feft^alten. SDie SSerüi^rung 
mit bem aJleere l^at t)on jcl^er etwas ©rmectenbeö; — nod^ 
l^eute ift j. S. ber 2ürle ber Iteinafiatifd^en SRorblüfte, ben 
bie fteilen unb fd^mierigen SRanbgebirge gebieterifd^ aufs 
SUleer meifen, im SBefen, ja im Slusfel^en anbers geartet mie 
feine ©tammeöbrttber. 

©0 entfleljtber jmeiteS^ppuS ber ©tabt, ber©tabt, 
bie bem SBerlel^r ben möglid&ften SSorfd^ub leiften foH unb 
meldte nun bie gorm aller gried^ifd^en Kolonien mirb in 
Unteritalien unb ©ijilien wie in Äleinafien unb an ben 
Äüften bes ©d^marjen SDteereö. 

2lber fo fidler ifl bie See, fo fidler finb bic SBerl^ält^ 



Die €nin>\dt\nnQ 6e9 QtabihWbtB. 347 

niffe übcrl^aupt nid^t, bä§ niiä^t mä) jefct no($ fcinblid^c 
Überfälle ju befürd^ten wären. 3lud^ bem ©d^ufebcbürfniö 
biefer @po(^e fommt bie 3?atur entgegen: faft überaß treten 
bie öerge t)or bi§ anö aWeer . unb geben i^m f feinen f eften 
unb unuerrüdbarcn 3Janb. Snbem fie i^ren gu§ balb weit 
I)inauÄfefeen in bie gluten, bie il^n bann tooI^I gar 00m 5eft= 
lanbe ablöfen, balb u)ie mit SIrmen baö 9J?eer ju umfangen 
fd^einen, fd^affen fie in äJorgebirgen, Sft^men, . grffeninfeln 
unb tiefen fidleren Su($ten ebenfo t)iele SRaturgegebenbeiten, 
roeli^e, mic bie pj^önijifd^en, ber g^orberung ber geftigfeit 
n)ie beö bequemen SScrfei^rö in gleid^er SBeife entfpred^en. 
aSor allem beliebt ift baö bem geftlanb iftl^mifd^ angefefctc 
RaTj>, baö jeberfeltö einen §afen bilbet unb fd&irmt.*) 

35er erfien ^tmit gegenüber ifi bie Sefiebelung augens 
fälliger geworben: meitfiin fid^tbar, mel)r ober weniger 
ifoliert, fteigen bie ©täbte auö ben 3Reereän)ogen auf. ©0 un^ 
jweifell^aft ift baö fpätere ©epräge biefer Sage, bajs fie allein 
fd^on, wo fie fid^ jeigt, eine fpätere 3utpanberung ber ©ried^en 
erroeill unb bamit l^iftorifd^e g^ragen oon großer Tragweite 
meines ®rad^ten§ jur legten 6ntf($eibung bringt: es ift j. 33. 
biefer ©rfd^einung gegenüber bie Slnfid^t gans unl^altbar, 
als l^ätten ©ried^en oon Stnbeginn bie Äüften ÄleinafienS 



*) 2Blr fcnncn l^cutautagc nodj einen anbeten Sppuä einer 6ee« 
ftobt, weld^e nid^t am SWeere liegt: §amburg, Srcmen unb oielc 
anbete. Sei bem aWangel großer ©tröme begegnet biefer S^^puS in 
©riet^cnranb gar nid;t, in Äleinaften fe^r feiten. iDodJ gel^ört Slom 
baJ^in, unb ber SSortcil, roeld^er ©id^erl^eit unb bequemen SBerlel^r in 
gleicher SBeife oerbürgt, ift eä, roefd^en ©amtüuS in feiner großen 
»ebc auWi^tt, ba er bie Slömer abgalten moHte, im 3a§re 387 0. 
©§r. in baä eroberte aSejl ju sielten (SiotuS V 54). 



348 Bit tntwmms ba &abmibte. 

hmo^nt; bann müßten t^re älnfiebelungen ben €^axaitix 
ber erfien ©poc^e traflen. 

Site erfte ©poc^e erf^eint iefet fo Ü&eriounben, bte oers 

fiorint^. 1 : 60,000 



lelirfitücfitige ©tobt ip eine fo bringenbe (Jorbetung ber 
3cit gerootben, ba^ bie @täbte bes 3)iutlerlflnbe§, roofern 
fie nic^t jurödbteiben unb iE)ie <SU\le änbern moQen, ft$ 
mit bem 3Jieeceatanbe in uinjiänbiii^ftet 2Beife »erbinben 



Die €niw\dtlmQ 6ee @ta6tbU6e0. 349 

muffen: fo, glcid^fam als Äompromiffe, finb bie langen 
SWauem ju tJerftel^en, bie ilorintl[) (^(an ©. 348), 3ltl[)en, 
aWeflara an ll^re §äfen fetteten. 

35er 3luf6au bcr ©täbte war t)on bent ber älteren 
faum befonberS tjerfd^iebcn : es ifl immer ben ©ried^en eigen 
unb ein roefentlid^er Seil ilirer ©tärfe geblieben, bafe fie 
bie 9taturgegebenl^eiten nid^t burd^ ©eroalt, fonbern burd^ 
Slnfd^miegen fid& bienftbar gemad^t unb in ben natür= 
lid&en SRal^men fid^ gefügt liaben, mic in einen freiwillig 
gemäl^lten. 9luf unb ab folgen bie SRauern ben Kapricen 
ber getefd^roffen. S)a biefc ©täbtc nid^t mel^r aömäl^lid^ 
geworbene, fonbern ju einem anfel^nlid^en" Seil gefd^affene 
maren, b. 1^. für eine größere Slusroanbererfd^ar auf einmal 
angelegt mürben, fo ifl ed möglid^, bag l^ier aud^ juerfl bie 
innere 2lnorbnung eine regelmäjgigerc mar. 3nbeffen wirb baä 
burd^ ben teilroeiä bloggelegten ?pian ber ägt)ptif(^en Oried^eus 
ftabt 3laufrati§, bie fogar erft bem VII. Sal^rl^unbert o. &)x. 
angel^ört, faum beftätigt (f. glinberä^^petrie, SHaufratiö 11 
Saf. IV). ajle^r als jroei. Sal^rl^unberte fpäter, im Seitalter 
beg ^eritled l^aben ©ried^en fid^ burd^gerungen }u bem, momit 
man im Orient begann, jur 3lnlage ber ©täbtc an& ehtem 
©uffe; aber mie alleö, roa^ il)nen oon fernlier jufam, unter 
ber Serül^rung ilirer §anb glci(^fam ju ®olbe mürbe, fo 
mirb nunmeljr bie ©tabt nidit bloß regelmäßig gejogen, 
fonbern burdö finnooHe 58erteilung unb roolilbered^neteö IBer^ 
]^ältni§ il)rer einzelnen lieiligen, öffentlid^en unb prioaten Se* 
ftanbteile ju einem einlieitUd^en Kunfiroer! gefialtet. 2)ad 
mar bod& etma§ ganj anbere§, etroa§ ungleid^ §öl|ereS, afä 
ber Orient je gemoHt ober gebadet f)atte. ®rft bie Sie* 
naiffance ift mieber barauf jurüdEgefommen, bie ganje ©tabt 



350 2^te (Entwldtlm^ 6e9 etabmibts: 

afe eine monumentale ©nl^eit ju bel^anbdn*); unb unfer 
Seftreben regetmäfeiger ©trajgengefialtung erfi^eint wie ein 
burd^ bic SSerl^ältniffe ftar! befd^tänfter unb gefunfencr 3iefl 
jene« Sbßftfe ber Slntife unb bcr 3lenaiffance. 

@ö fei geftattet, Ijier eine: ©tabt furj ju ffisjieren, 
bercn vot Slugen liegenbe (Seftaltung jroar in eine etmad 
fpäterc Seil föttt^, bie aber bod^ dlö aufigeieid^neteö Seifpiel 
fowol^I für SSerfel^rdtüd^tigleit mit für funftgemäfee Slnlage 
gelten tonn: baö ift bieStabt Äniboö an ber ©übmefiedfe 
ber Äüfte Älcinajtenö {^lan auf ©. 351 nad^ Newton, 
Disco veries Taf. 50; Travels II 257 ff.). 

S)em t)ortretenben felfigen ©eftabc fügt fi(^ mit ganj 
fd^malem niebrigen 3ftl[imuö ein langgesogeneö Aap faft 
infelgleid^ an, bas nad^ bem 3Reere fteil unb fd^roff abfällt, 
nad^ bem Sfi^ntuö gelinber nieber gel^t unb mit bem an- 
fteigenben ^J^ftlanbe brüben gleid^fam jmei .©eiten eines 
geroaltigen 5Raturtl^eaters bilbet, meldte pifd^en fid^ bie 
beiben §äfen galten, bie no(§ fünftlid^ mel^r gefid^ert unb 
burd^ einen Äanal im 3ftf|muä tjerbunben finb. ^erraffen, 
bie bie Unebenheit beö fteinigen 39obenä nid^t aufleben, 
fonbern funftnoH accentuieren, jiel^en in ber Sängörid^tung 
ber ©tabt t)om 2Jleere empor. ®leid^ unten über bem 
SBoffer tragen fie fleine Sl^eater unb einen Sempel; bann 
Ilimmen bie pardllelen öuerftrajgen, xod^t bie Sdngöftrafeen 
red^troinftig burd^fd^neiben, allmä^Ud^ empor; in reid^em 
SBed^fel bauen fi(^ Stempel, öffentliche unb ^rioatbauten 



•) SBurtf^arbt, ®efd^. b. 3flcnaiff. in Stal.« @. 21Ö ff. ®. ©cl^io, 
SRcpertorium für Äunftiöiffcnfcl^. 1880 III ©. 241. 2)ie aSauprojcftc 
5«icorauS V unb 8. 33. 2lI6erti. — gür ba§ Slltcrtum ©gt. bcS SScrf. 
„spiraeugftabt" in bcn Ser. b. @ö^f. ®cf. b. Sßiffcnfd^. 1878. 



Die (Entaidelung 6es 0taWbll6e5. 



351 




u 



352 I^ie <£nttt)idelutig 6e0 @ta6tbiI6e0. 

jTüifd^cn il^ncn auf. 2lffe überragt itnterl^alb bcö Scrg^ 
fammc§ baö grofee, bem natürlid^cn Reifen abgewonnene 
Sbeater. §ier l^atten bie 33ürger ble ganje ^rai^t • il^rer 
©tabt unb il^rer §äfen wie ein l^errlid^ ausgebreitetes Silb 
ju il^ren güjgen; ju i^ren Raupten fonnte il^r Süd bem 
3uge ber ftarfen 3Rauern folgen bis jum ][|ö(^fien ?ßunlt, 
n)0 bie S3urg ftolj unb feft fid^ aufbaute. 3Jlan roirb gefiel^en, 
fold^ ein Slnblid war fd^on baju anget^an, jenen So!al= 
Patriotismus ju roecfen unb ju erhalten, ber faum irgenbroo 
reid&.er unb opferfreubiger fid^ bet^ätigt l^at, als grabe in 
biefen fleinafiatifd^en ©täbten. 6s trifft ja au(^ l^eute nod^ 
JU, ba§ 33Iüte ber ©tabt unb ©emeinfinn ber SBürger immer 
gegenfeitig einanber l^alten unb fteigern. ' 

3)ie funftmäfeige geregelte Saumeife ber ©täbte gewann 
im 2lltertum um fo melir an SSebeutung, als gerabe bie 
neue 9lnlage t)on ©täbten im Sttnfd^lu^ an bie 3ügc SHejam 
bers bes ©rofeen unb an bie §errfd^aft feiner 3iad^foIger 
ju einer unerwartet pufigen Slufgabe mürbe. SBaS man 
in biefer übermäd^tigen 3eit ju löfen fid^ getraute, gel^t aus 
bem ?piane l^eroor, ben ber Slrd^iteft S)einoIrateS bem großen 
Äönige Dorgelegt l^aben foll, nämtid^ ben ganjen 33erg 3ltl^oS 
in bie ©eftalt 2llejanbers umjubilben unb il^r in bie eine 
§anb eine ©tabt ju geben, in bie anbere eine ©d&ale, aus 
ber fid^ bie ©emäffer bes 3ltl^os in bas SJleer ergöffen. 
©onft ift im ©egenteit bie SJeoife bei ber ^ta^mal^l biefer 
legten ©pod^e bie Sequemlid^feit. 3lber melleid^t tl^ut man 
Unred^t, ba fo fd6Ied^tl)in x)on einer „SBal^l" ju fpred^en: 
ungejä^Ite Orte, bie es bei ben Slnforberungen ber frülieren 
(Spod^en nid^t ju einer ©tabt ju bringen üermod^ten, finb 
eben im III. unb IL Salirl^unbert v. 6^r. einfad^ ju ©täbten 



Die (EnttDidelung bti ^tabMbts. 353 

eingerichtet toorben, ba \a nun bei loeränberten Seit« 
lauften ein linber 3[bl^ang im SBinnenlanbe^ ein Heiner 
$flgel am SReete für eine Stabtlage ooQtommen auöreid^enb 
erfddien, b. 1^. fxe roud^fen mit ßeid^tigfeit l^inein in bie neue 
geänberte ©tabtrotte. 

3lfe Iel^rrei(^e8 Seifpiel einer fold^en 2)iabo$enjiabt im 
Sinnenlanbe fei l^ier ein t)om SSerf. im Saläre 1874 auf* 
genommener $Ian ber pl^rpgifd^en @tabt älpamea gegeben: 
auf bem l^ol^en §ügel tl^ronte bie ältere SRieberlaffung Äelaenae, 
bie jüngere @tabt, Don Slntiod^oö @oter angelegt unb nad^ 
feiner SJlutter Slpama benannt^ ftieg aud ber unbequemen 
Sage l^erab^ benähte einen mäßigen $ügel ald Sßurg unb 
breitete fid^ barunter in ber ®bene aud, von mafferreicä^en 
gtufeläufen burd^furd^t, eine ®rfd^einung, meldte für Sabplon 
bejeugt ifi, bie ja aud^ im frül^eren griec^ifd^en Slltertum 
m(S)t DJiQig fel^lt^ aber megen ber bamit gelegentUd^ t)er^ 
bunbcnen ©efal^ren bamafe ni(^t beliebt mar. 

gür bie Äultur liegt ja l^ierin, mie in ber größeren 
ä3equemlid^!eit überl^aupt ein ^ortfc^ritt audgefprod^en^ meil 
ed bie zxi)'d^U ©id^erl^eit ber ©jiftenj ermeifi, aber bie enge 
Serbinbung Don SRatur unb ©tabt erf(^eint mieberum gelöft^ 
unb mieberum muffen lünftlid^e 3Hittel eintreten für SBe« 
fefiigung unb Anlage, mo bie Statur Derfagt, mie einft bei 
jenen rourjellofcn ©täbten im Drient; fo berül^ren fid^ immer 
Slnfang unb ®nbe ber ©ntmidtelungen. Unb mie jene ©täbte, 
fo Rnb aud^ biefe legten gried^ifd^en jum größeren Seil Hang« 
loa üerfunfen. SEBir ^aitn eö fd^on einmal bemerft, nur 
bie im SBoben gleid^fam ueranlerten, mit bem Soben unb 
aus bem Soben ermad^fenen l[)aben 9lnn)artfd^aft auf bauerns 
ben SBefianb. S)ieö ift nid^t fo ju t)erfie]^en, als ob fie nun 

^irfd^felb, SuS bem Orient. 23 



J»l> 



3xtrgr Tvw 
Apournea 



^ Meter 




Die <£nt«)l(felung öca @ta6tblI6es. 355 

ununterbrochen baäfelbe Seben fül^rten: e§ giebt Seiten, 
in benen aud£) fold^e natürlichen ©täbte t)erÖben, unb bie 
Sitten l^aben bal^er fclber t)om ©terben ber ©täbte 9efpro(3öen 
(Luc. Charon 23. Cic. ad Faiii. IV 5, 4), n)a§ fie freili(§ 
nid^t getl^an ptten, wenn fie il)nen ni(^t alö lebenbe SBefen 
erfc^ienen wären, wie fie in .SBafirl^eit finb. SBir feigen jefet, 
bag ba§ nur ein ©d&eintob war, unb fönnen l^ier t)ielmel)r 
lieber ron Unfterblid^Ieit naturgeworbener ©täbte fpre(ä^en. 
e§ pnbet freilid^ ber SSerfaH ber antuen SBett, baä ©im 
bringen feinblid^er 9Kä(i)te gerabe in ben ©tabtiagen einen 
fel^r fpred^enben aiuöbrud: aber fie üerfd^rainben ntd)t; bie 
t)erfel^r§tüd^tigen ©täbte ftiefien in§ Sinnenlanb, bie bequemen 
Kimmen raieber bie §ö{)en l)inauf, lurj ba§ urafte Se^ 
fiebelungöUeb fefet aufö neue ein. Unb bie uratte ©tätte 
wirb wie ju einem 3lft)t, um in unbeachteter ©tiHe neue 
S)afeinölraft ju fammeln. 

3n einzelnen unb gerabe fef)r bebeutenben glätten liegt 
ber gan§e £ebenöpro}e§ flar t)or unö: 2lfroIorintl^, erft eine 
fefte 33urg, erl)äft an feinem g^uße eine ©tabt; bann werben 
mit biefer bie §>afen burd^ 9Jlauern »erbunben. 3m Saufe 
ber ®efC^i(^te wirb biefe SBerbinbung gelöft; unb beinal^e 
wir fiaben e§ nod^ erlebt, bafe Äorintl) wieber be[d^ränft 
war auf bie atte SBefte, bie im g^rei^eitslampfe mit juerft 
t)on ben ©rieC^en genommen würbe unb nodi) je^t ba§ 
überaus malerijdie 33ilb einer jerftörten Sürlenftabt bietet. 
Unb niC^t anberö ift eö bei Sltlien felber; wenn nun aber 
biefe ©tabt jefet immer weiter fic^ ausbreitet unter feiner 
5Burg, bie SSerbinbung mit ben §äfen aufö neue immer 
fefterwirb, fo ernennen wir barin bie alte gefe|mä§ige ©nt- 
widfelungsbal^n unb ein untrügli(^e§, gleid)jam topograpl^ifd^eö 

23* 



356 Die dniwldthxn^ bt$ etabmbts. 

Symptom neuer 33Iüte. SKuöbel^nung unb Sufammenjiel^ung, 
im SBed^fel cinanber ablöfenb, ftnb roic bie Slternjügc im 
2tbtn ber ©täbte, aber aud^ nur ber ©tabte, ujeld^e roixU 
Ii(^ leben, natürlid^ geworben unb geroa^fcn finb, nid^t ber 
wittöirlid^en ©d^öpfungen. Unb gerabe biefe werben baran 
erlannt, bafe fi? pergcl^en fönnen, ol^ne eine ©pur ju l^inter^ 
laffen. 33ei blcfen ifi anx!^ bie SBanberung SEBüIfür, bei 
jenen eine Stotoenbigfeit, bie aM ber gefd^id&tlid^en &tU 
roidfelung folgt Sei biefen bebeutet Bewegung £ob, bei 
jenen Sebcn. 

aRittcI- unb Unteritalien lommen bem ©täbte grünbenben 
5Bienf$en in ganj äl^nlid^er SBeife entgegen wie ber grled^ifd^e 
ßrient. ^6) tann i^ier nid^t ndl^er barauf eingeben, fo 
el^rreid^ eö j. 8, wäre, bei SRom oon ooml^erein bie ab^ 
weid^enbe unb auffällige 3Bal^I bes $la|ed gegenüber ben 
anberen ©täbten ju ^arafterifieren. — SRorbitalien mi 
feinem großen ©trom unb beffcn SiebenPüffen bietet weniger 
ftreng beterminierte ?ßläfee unb oerweifi bie ©täbte auf ben 
SBafferfd^ufe wie in SRorbeuropa. 

3loS) in aßen ©tabtiagen beö aRittelalterö ift bie SRüdE:^ 
fid^t auf bae ©d^u^bebürfnid als ein leitenbed SRotio }u er^ 
lennen. SebcS SReifel^anbbud^ lann barüber belel^ren. 3um 
erflen 3Ral in unferer ©pod^e löfen fid^ bie alten formen: 
niemals l^at eö ein frieblid^ered ©täbtetableau gegeben ali^ 
i^cutjutage, unb wenn wir genauer jufel^en, fo finb e& 
merfwürbiger SBeife gerabe bie gesteigerten Kriegsmittel, bie 
biefen frieblic^en g^aralter oeranlaffen. 6ä l^at l^eutjutage 
Weber ©inn, nod^ erfd^eint eä überl^aupt tljunlic^, met)r al« 
eine f leine 3al&l oon Orten wirflid^ fo ju befeftlgen, wie 
bie neue Äriegölunft unb ba« §antieren mit fo gewaltigen 



Die (EnttDictelung 6e0 6ta6tbiI6e0. 357 

Äräftcn unb 3Raifen es verlangen. 2Bic fel^r berienige irren 
würbe, ber etwa einmal in einem fommenben Sal^rtaufenb 
baraud auf ben SBettfrieben unferer Seit fd^Iiefeen würbe, 
bas roiffen wir leiber! 33iö in biefeö 3cil^r][iunbert l^inein 
f)at bie ©tabtentraidelung in ben S5al[)nen ber SRatur wanbeln 
muffen. Spätere ©efd^led^ter werben bei Setrad^tung unferer 
3uftanbe unb ber jufünftigen anö) ben Äampf ber med^a^ 
nlfd^en SWittel gegen bie SRatur ober ben ®rfafe biefer burd^ 
jene l^eraus ju red^nen unb ju würbigen l^aben. Unb tbzn 
weil wir, wie wir nun erfennen muffen, an einem SEBenbe^ 
puntte flehen, fd^ien ed mir nü^lid^, einmal bie bidl^erige 
i^iftorifd^e @ntwid(elung rein formal l^eraud}ufd^ä(en. 




gtntthe (Bräber. 

§rofe ifi unter uns mobernen aWenfdfien her §0015, un8 
in altere Seiten unb Äutturen juriiäsutierfeßen, gröfeet 
vielleicht, als er je geroefen, allgemeiner verbreitet iebenfaQs. 
atber biefer §an8 loirb geabelt, ja eigeiitltd^ bero^tigt erft 
baburc^, tag er ftc£) über ben tröflen ®enu6 etfiebt, ben 
bie Sefriebigung jeber jufättigen Sieugiet geniälitt; — roenn 
im Setraditen ber roed^felnben ©tfi^einungen ber menfc^Iid^e 
®ei|l ftiö felber niieber ertennt, nienn er |ii^ habet feiner 
felbfi, feiner Rinbljeit, feiner 3rr= unb SebenSgänge berougt, 
ntenn er p eigener neuer Setrad()tung angeregt roirb, alS; 
bann erft bürfen roit oon einem teilten ®enu6, einem magren 
©eminn fprec^en. 

Sßenn nun in biefem 3ufamment)ange übertiaupt oon 
einem „me^r ober roenigec" bte Siebe fein fann, fo barf 
man rooI)l fagen, bag bie Betrachtung irgenb einer ^iilorif<$en 
(SntroicEetung bei einem SSolte äroar Öugerlt onsiebenb unb 
le^rtei^ fein tann, aber anäiefienber, etnleui^tenbet, an 
augenfälligen ©rgebniffen teit^er ift aud) f)ter iebenfaH« eine 
oergleid^enbe Betrachtung nerfc^iebener SBöIfei unb 3eiten, 



^ntltc (Brdbet 859 

aud^ loenn Wcfelbe :nur auf einen ganj Meinen Ärei« ie^ 
flimntter SSorftellungen ficä^ bejiel^t — xtnb gerabe bann 
oietteid^t am nteifien. ®§ ift betonnt, bafe bie ©prad^^ 
forf(^er auf biefem SBege ju ben fd[|önften, ja wunber» 
barften Slefultaten üorgebrungen finb, ba§ burd^ baö eins 
facä&e 3ufammenfteIIen nnb - SBergleid^en ber i8ejei(^nungen 
üerroanbter Sprachen für geraiffe 33ebürfniffe itnb Sefd^äf^ 
tigungen beä Sebenö ber uralte Äulturbefife gleid^fam l^ep 
auögcreiä^net worben iji, roeld^en bie SBölfer, bie jefet ©uropa 
berool^nen, afe genteinfameö Erbteil aus il^ren ©tammfiften 
mit fjinroeggenommen i^aben, ober mit anbern aSBorten welchen 
bie ©prad^e entplt.. 

SWun aber ift eö ja nid^t bie ©prad^e allein, burd^ 
roeld^e ber aWenfd^ feinen ©ebanfen 3luöbrudE giebt: je meiter 
wir un§ üon ber S^eujeit unb il^ren un§ tjerroanbten ober 
bod^ oertrauten ^Begriffen entfernen, je weiter wir jurüdt 
fd^reiten in baö Iiö^ere Slltertum, befto njid^tiger wirb aud^ 
für uns jene anbere SluöbrudfSroeife, roeld^e nid^t an SBorte 
gebunben ift. Unfer SBiffen von oergangcnen Seiten würbe 
nod^ lüdfenl^after fein, menn nid^t aud^ bie menfd[|lid^e §anb 
bes 2luSbrudteS fä()tg, menn nid^t aud^ aus ben gebliebenen 
SBerfen ber §änbe eine SrüdEe jurüdtleitete jum SBerftänbnis 
anbers gearteter, längft entfd^rounbener Kulturen. SBir 
bürfen fagen, bie SBidbtigfeit biefer monumentalen ©prad^e, 
biefer monumentalen Überlieferung mäd^ft für uns in bem 
©rabe, als uns gefd^riebene 3eugniffe im ©tid^e laffen. 
Unb bie ©ebilbe ber §anb in biefem ©inne jur 3luSfagc 
ju jrolngen, ift eine ber fd^önften unb l^öd^ften aufgaben, 
meldte mir überliaupt uns ju ftellen t)ermögen; um fo 
mertüoHer, je bebeutfamcr ber Äreis ber SDlonumente, je 



360 ^ntite (Btähtu 

bcbcutfamcr ble SSöttcr, ble wir ins Stugc f äffen; unb tn 
ber SBal^I tDenigftend l^offe i^ feinen g^el^Igrtff getl^an ju 
l^aben. 2)enn nid^t*auf foli^e SBöIIer fott ft(^ unfere S3es 
trad^tung bejiel^en^ votl^t entn^eber über rol^efie Suituran:: 
fange nid^t l^inaudgefomnten finb n)ie bie fog. SBilben^ ober 
bie einem und gän^lid^ fremben Jtulturlreife angel^iören n)ie 
bie iDfiafiaten^ fonbem auf bie SSöKergruppe pmal von ben 
©O. beö SlWittelmeerbedenft, t)on beren Äultur bie unfrige 
nur als Erweiterung unb gortfefeung gu betrachten ifi. 
^ann aber ][)at aud^ bad ®ebiet, auf n)eld^ed td^ fül^ren 
n)iQ^ an fid^ ni($tg^ n)aö und fremb xoäxt^ m6)% voa^ nur 
einem beftimmten SBoKe, einer Seit, einem Sanbe ju- 
läme; eö ift rein menfd^lid^, — fo alt, wie bie SBelt i|i, 
unb n)ol^l aud^, rote fie fein wirb: benn wir l^aben leinen 
®runb anjunel^men, baß ber ©d^merj bes erjien SWenfd^en, 
ber mit S3en)u6tfein ein il^m rerbunbeneö teures Sebcn 
cnben fal^, weniger tief gewefen fei ate ber unfrige, feinen 
iSrunb aniune^men, bafe ber Srieb, biefen ©d^merj ausju^ 
brüdfen weniger lebenbig in il[im gewefen wäre, afe er in 
uns ift; im ©egenteil, nad^ aKem was wir an fog. Slatur^: 
Dölfem no($ l^eute fd^auen, muffen wir und oorfteOen, bajs 
iened unnennbare äßel^ il^n t)ö(Iig wiberftanbdiod unb mit 
feiner ooUen ©d^were getroffen Iiat. SDie Ätagen ber aSors 
jeit, foweit fie ber ajlunb gefprod^en, finb oerl^allt unb oer- 
loren, aber Re finb nii^t oerloren, foweit il^nen ble §anb 
greifbare enormen oerlietien l^at, biefe liegen nod^ oor unfern 
Slugen unb gerabe burd^ bie SSerborgenl^eit gefd^üfet, reid^er, 
ungefd^äbigter, erfennbarer alö alle übrigen — tn ben 
©rabern ber ätiten. 

3n ber %\)at mit ben größten Erwartungen muffen 



\ 2lntrte (Br&bcr. 361 

voix gerabc an biefe S)enlmälcr!laffe l^erantrcten, roenn xoit 
um porftcllcn, tüoburi^ biefclben l^erDorgcrufen ftnb. SBcr 
je einen teuren 2oten jur ®rbe befiattet l^at, ber weife, wie 
loir gerabe in bie Pflege unb äluöftattung be« ©rabeö unb 
@ebenlmale§ nod^ einmal all unfere Siebe unb Stauer 
legen motzten — in SEBal^rfieit ber erfte unb näd^fte irbif(]^e 
Sroft, ben wir fennen. Unb wenn eö ferner roal^r ift, — 
wenn mx anä) bieä ©ingcftänbniä unferer ©d^roäd^e mit 
fRtä)t mad^en, — bafe eö nid^tö giebt, roa§ ben SWenfd^en fo 
vertieft unb jugleid^ fo feine innerften ®efül|te unb ®eban!en 
aufbedt mie ber ©d^merj, bann muffen mir ja erwarten, 
bafe ®rab unb ©räberbraud^ ba§ feelifd^e Seben ber SSorjeit 
aufs l^eUfte beleud^ten, — bafe biefe lebenbig mie nid^tä anbe« 
res, uns in bie innerften ©ebanfen, in bie Hoffnungen unb 
2Sünf(^e längft untergegangener SSöIfer einfül^ren muffen. 
Unb fo ift baä geiftige SBanb bejeid^net, mel(^eö bie folgen== 
ben SarfteHungen jufammenl^ält. 

®ö l^at, fomeit mir erlennen fönnen,,. überaß einmal 
«ine Seit gegeben, in meld^er Sebenbe unb Sotc friebli(^ bei 
cinanber molinten; aHerbinge fonnte ber Sote nid^t über ber 
<£rbe bleiben, man barg il^n in einer SSertiefung, mie baö 
grlei^ifd^e SBort für „beftatten'' nod^ beutlid^ »errät, bei bem 
es nur merfmürbig ift, bafe eö im oermanbten ßateinifd^en 
nid^t mieberfel^rt. Sluf biefcö SSergraben im ©rbboben gel^t 
eö i. 2. jurüdE, menn ju allen Seiten unb bei fielen SBöUern 
ber ©ife ber SSerftorbcnen in einer Unterroelt gebadet warb, 
tiefes Sufammenbleiben Scbenber unb Soter fanb nid&t blofe 
in ben natürlid^en §öl^len ftatt, meldte oielfad^ als bie erften, 
üielleid^t Sal^rtaufenbe mä^renbcn 3ufIu($t§orte aud^ beö 
aRenfd^en gebleut fiaben, aud^ in ben SBol^nungcn, bie er fid^ 



362 2lntltc (Brabcr. 

tnit f einer, §anb erbaut, bringt er ben Seib beö teuren 
Soten .unter; biefe Sl^atfad^e, wie fie baö 2lltertuttt übep 
liefert, wirb burd^ ben Slugenfi^ein befiätigt: gcfepgel im 
SBeften ber ©tabt Sltl^en felbft tragen jal^Irei(^e ©puren 
x)on SBol^nräunten, bie in ben lebenbigen ©tein gefd^nitten 
waren, unb innerlialb unb au^erl^alb ber ©emäd^er finb 
überall ©raber eingeftreut, bie erfi einer fpäteren Seit ju^ 
jufd^reiben wir fauni einen ®runb ^aben. 6ft ift ein legtet 
SluöMang biefer ®en)of|nl6eit, wenn bie Soten jroar nid^t 
melir innerlialb ber Sffiol^nungcn, aber innerlialb ber 
©täbte gebettet werben, eine ©itte, bie in ©ried^enlanb 
wie in Italien biö tief in bie l|iftorif(^e 3eit liinein befianb, 
l^ie unb ba fpät nod^ üblid^ war unb bei ganj befonberen 
SBerbienften ber 3lu§bru(i ber liöd^ften, fall göttlid^en 3itx^ 
el^rung geblieben ifi. 

©0 lange ein , jeber bie SRul^eftätten feiner SSoreltern 
bei fid^ ober bod^ in feiner unmittelbaren 3lä})z betiielt^ 
mochte bie ©tätte einer befonberen Seseid^nung entbel^rcn 
fönnen; fobalb aber bies aufarte, mad^tc fid^ jebenfaHö ein 
anberer allgemeiner meufd^lid^er Srieb geltenb, nämlid^ bc^ 
beutfame ©tätten aud^ äugerlid^ burd^ ein ajlal ju bejci(^nen. 
SWid^t oline ®runb nenne id^ biefen S^rieb einen menfd^lid^en 
unb allgemeinen: bie antifen ÄulturDölfer finb bie nad^flen 
3eugen; nörbli(§ oon SBeirut in ©prien an uralter ©trage 
l^aben ägtiptifd^e unb affprifd^e §errf(^er oom XIV. "^a^x^ 
i^unbert o. 6l|r. an neun 2lbbilber in ben Reifen gemeißelt 
jum ©ebäd^tniö an bie 2luöbel^nung il^rer ©roberungöjüge; 
ber große Slffprer Siglatpilefer L um 1100 o. ß^r. l^at fein 
Silb in ber ©rotte auömeißeln laffen, bie er für bie ßuelt 
grotte beö Sigris l^ielt unb weld^e erft im Salire 1883 



^ntlfe (Brcibcr. 363 

lüicber aufgcfunbcn ift; fo jeigtc man in ©t^:ien unb über 
ganj Äleinafien {)m ©teinbilber, rccld^c bebeutfame ©tationen 
beä ©iegeöjugeö jenes fabell^aften ägpptifd^en ©efoftriö be* 
jeid^nen füllten. Sin ber ©teile, n)0 Söcob unb Saban von 
einanber fd^ieben, rii^teten fie einen ©teinliaufen auf alö ein 
3RaI unb 3eugniö. (®en. 31) 2Bo ^^enelope il^ren 3Sater 
üerlaffen liatte, um il^rem ©atten ju folgen, geigte man nod& 
in fpäter Seit ein Silbniö ; unb bief er Srieb ber aSereraigung, 
33etonung einer ©teile, bie einmal bebeutungöoott mar, ift 
eö, ber a\xä) in ber S3ejei(^nung ber Sotenftätten fid£) au^^ 
fprid^t: fo erjäfilt 3lgamemnon§ ©eele in ber Unterwelt ber 
©eele Sld^iHeö, mie fie feine ©ebeine gemeinfam mit benen 
beä ^atroftoö beftattet: 

Unb einen l^ol^en l^errlic^en §ügel über Qua) beibe 
fd^ütteten mir, baö lieilige §eer fampffrolier Slrgiüer 
am t)orlaufenben ©traube beö breiten §elIeöponto§, 
baj5 e§ fernl^er glänzt ben meerburi^fd^iffenben 3JJännern, 
allen, bie jefet mitleben, unb fünftigen 3Renfd^engefd^le(^tern. 

Unb in ber S^at, nod^ t)eute fteigt t)or bem, ber von SBeften 
bem troifd&en ©eftabe fi(^ näliert, ber l^olie §ügel auf ate 
ein SBa^rjeid^en, ein 9Wal, ba§ eine ©tätte bejeid^net, bie 
ni(I)t üerloren, ni(^t cergeffen merben foHte. 3lber es finb 
für bie alten Äulturoölter Slusnal^mef äUe , in meldien ein 
®rab fd^on burd^ feine eigene ©eftalt ober ®rö§e unb Sage 
bem ©ebäd^tniffe genügt, fonft ift bei ben ®riecf)en fd&on 
in ber l^omerifd^en Seit bie ©tufe erreid^t, meldte eine 
inbiüibueHe Sejeid^nung be§ ©rabes verlangt, ^ügel unb 
©rabftein für unerläjslic^ l^ielt: fd^ön fagt §era jum 3eus, 
bafe er ben Reiben ©arpebon nid^t retten bürfe; aber wenn 



364 ^nttle (Brdbcr. 

er gefallen, mögen il^n Zo\> unb ©d^Iaf in feine §eimat 
tragen; 

wo i^n rü^imlid^ beftatten bie S3rüber jugleid^ unb JBer- 

njanbten, 

unter §figel unb ©tein, eine 6l^re, bie Soten gebül^ret. 
S)cr gried^ifd&e Sejt brüdt ben 2lnfprud), ben ber 2ote 
ouf beibcö bat, nod^ fd^ärfer aus. 

35cr §figel ift bie ältefte e?omt, beffer meßeid^ baö 
ältefte Seid^en beä ©rabes, njeld^eS wir fennen, unb ein 
9Bort für ®rab im ©riei^ifd^en (lüp-ßoc) wie im Sateinifd^en 
(tumulus) l^at urfprünglid^ nur bie Sebeutung einer ©r^ 
p^ung, mäl^renb unferem SBorte ®rab bie anbere ©eite, 
bie SBertiefung ju ©runbe liegt. 3n ber Sl^at ergiebt fid^ 
ia aud^ ein §üget ganj von felber, ba bie ©ruft nad^ ber 
SBeftattung bie rorl^er auögeljobene Erbe nid^t mel^r DöHig 
ju faffen vermag. (Sinjelne SSötler j. S. norbifd^c fmb über 
biefe ©tufe niemals ^inausgefommen, unb ausbrüdflid^ 
fagt SacituS (c. 27) von ben ©ermanen: ,,ein 3tafenl[|ügel 
bilbet bas ©rabmal; bie mül^felige unb aufroänbige 6l)re 
eines aJionumentes t)erfd^mäf)en fie als eine Selaftung für 
bie Scftatteten/' wobei er freilid^ junäc^ft an bie ?ßrad^tbenf= 
möter feiner 3cit badete. 3)er §ügel ift bie ©rabform aud^ 
für t)erbrannte Seid^en, n)o er bod^ nic^t ol^ne weiteres nots 
menbig war, ein neuer Seweis für bie Urfprünglid^feit biefer 
g^orm, wie für bas pl^ere Sitter bes Seerbigens gegenüber 
bem SSerbrennen, wie es 3ac. ©rimm aud^ aus einer SReil^e 
von anbern ©rünben erfd^loffen l^at. ©o liefert jebe neue 
S3etra(^tungsweife — unb bie unfrige ift eine fold^e — aud^ 
neue ©efid^tspunfte für alte fragen. ®benfo wenig wie 
mit ber ©rabform l^at übrigens SBeftatten ober SSerbrennen 



Tlntite (Btäber. 865 

mit bcm Unfterblid^feittglauben ju tl^un, roxt 3ac. ©rimrn 
audfül[irlid^ ermiefen unb äSeobad^tungen bei anbern äSöIIern 
und no($ tägliii^ bejeugen !önnen. 

®o toie bie ältefte SBeflattuttg und entgegentritt ald 
eine SBerbinbung iroeier Seile, einer unteritbifd^en Serge« 
ftötte unb eined fibetirbifd^en 3eid^end, 1)at fie aud^ jugteid^ 
aQe 3RögUd^Ieiten erfd^öpft, beren bie S3eife|ung äberl^aupt 
fällig ifi, benn von etnjelnen Sefonberl^eiten bürfen wir l^ier 
wo^ abfeilen. ®ruft unb 3eid^en, biefe beiben finb gleid^fam 
bie überall gegebenen formalen @(emente; bod perfd^iebene 
SSerl^dltni« beiber, bie größere Setonung befi einen auf 
5tojlen bed anbern, il^re ©eftattung, ^orm, 9(udftattung 
bezeugen und, wie pe auf tiefften ®rünben beö ©lauben« 
berul^cn, ben Unterfd^icb tjon Stationen, aud^ ba nod^, wo 
n)ir laum nod^ einen anbern n)al^rnel^men lönnen, biftn)eilen 
für und ben einjig erlennbaren. SBie fel^r bad Altertum felber 
beftimmte ©rabformen ald inbioibuellen SludbrudE beftimmter 
Seiten, SSöffer unb Suftönbe empfanb, lönnen wir nod^ 
fpäter in mel^reren ^äQen erlennen, in rotläftn aud burd^ 
fid^tigen ©rünben bie SS'al^l ganj überlebter formen beliebt 
warb: fo laffen fid^ bie Äönige oon 2lmafia in ^ontud nod^ 
im III. unb IL Sal^rl^unbert v. &)x. in gelfenl^ö()len be« 
ftatten mit tempelartigen ga^aben, weil bad in uralter 
3eit bie ^erfömmlic^e 3urüftung ber ©ruft im Jlorben 
Äleinafiend für bie gürften bed ßanbed geroefen mar. 3n 
berfelben ^eriobe errid^ten fid^ bie Äönige oon ^ßergamon 
l^olie ©rbl^ügel, um baburd^ il^re etroad bebenllid^e Segitimät 
JU oergolben; benn fold^e ©rbl^üget — tumuli — waren gerabe 
im oorberen Äleinafien, roo bie ^ergamener fafecn, d^arafte« 
riftifd^ für bie uralt eingefeffenen l^alb fabelfiaften §errfd^er. 



366 ^nüte (Br&ber. 

3d& n)itt Dorjrcifcnb unb erflärcnb liier nur nod^ J^itts 
äufügen,.ba& 9tei(^e.®rabfomten für bie SufammcngcEiörigs 
feit tüeit jcrftreuter SSolfögttcber biörocilen baö einjigc, 
tüenigftenö beutüdiftc 3eugniö [inb unb baburd^ eine fd^n)er= 
rciegenbe gefi^ld^tUd^e 33ebeutung erlialten fönnen. 3d) fd^idfe 
nii(^ nun an, jene beiben ©temente be§ ©rabeä burd^ 
melirere ber n)i(f)tigften Äulturtjölfer ber alten SBelt lut^ ju 
t)erfolgen, — 

SBeiter l^inauf alö bis ju bem nxerfroürbigen SBolle im 
Sliltl^ale reid^t ber xüäroäxU geroenbete Mid bcö ®ef(^id^tös 
forfi^erö ni(|t; ba trifft e§ fid^ benn gut, bafe bie ®raber 
in Sgppten bie befterlialtenen, mannigfaltigften unb ol^ne 
3n)eifel bie bebeutfamften SDenfmäler finb. Über jene t)on 
mir als erfte gefennjeid^nete ©tufe finb atterbingö aud^ 
bie älteften unter i^nen meit l)inau§: bie ©d^mall^eit be§ 
frud^tbaren 83obens unb bie periobifd^en Überfd^roemmungen 
beöfelben t)ern)iefen ba§ (Srab üon üornlierein an bie n)üften 
unb f elfigen 3tänber beö Sanbeö; ein§ügel roax l)ier fc^neU 
üerweljt, auf bauerl^aftere ©d^öpfungen brängte l^ier bie 
9?atur beö £anbe§ — nid^t feiten bie beftimmenbfte, größte, 
Sel^rmeifterin — gebieterifd^ l^in. 3u ber Z^at finben voix 
bort fd^on 3000 3al)re vox unferer 3eitred^nung fefte ®rab? 
benfmäler unb ixoax fotd^e, bie nad^ il^rer 2lnorbnung unb 
ilirem Snl^alt eine äluffaffung von JEob unb ©terben t)er= 
raten, roeld^er eine lange (SntroidEelung fd^on t)orangegangen 
fein tnu% Srofe ber Slufliellung ber lefeten Scti^t^el^nte rer^ 
l^arrt meiner ©rfalirung nad^ baö allgemeine SBiffen über 
^g^pten immer nod& auf bem etraaö altertümli(^en ©tanb^ 
punfte, mie il)n bie lanbldufigen ©efd^id^tsroerfe inne l^aben; 
eö ]^at fid^ aber gejeigt, ba^ bort eben alles anbers geioefen 



.2lntl!e (Bräber. 367 

ift, qI§ Tt)ir meinten: lebenbige ©ntroidelung, aiuf^ unb 2lb= 
n)09en ber SJerl^ältniffe, xoo wir Sal^rtaufenbe langen ©tiH^ 
ftanb Dorcmöfefcten. 2)ie alten SBeltrounber, bie ^pramiben 
finb anä) in ber 3eit i^rer ©ntfteliung etroaö 3luönal)nt§5 
toeifes, ^öniglid^es gewefen; ba§ ^ßrioatgrab jener älteften 
.^eriobc war roefentlid^ anberä unb brüdt bie ©ntftel^ung 
au§ ber ©rbauffd^üttung über ber ©ruft no(^ beutlid^ in 
feiner ^orm an§f. „SKästaba" 33anl, nennen eö jefet bie 
Slraber, mel^r nod^ gleid^t eö einem in ©tein übertragenen 
fleroaltigen 3lafengrabe, beffen Sänge t)on 24 — 170' unb 
beffen 33reite 18—80' beträgt, wäl^renb bie §öl)e üon 12 
bis gegen 30' auffteigt. S)iefcr alfo oft gewaltige 33au 
enthält aber niemals bie 3tuf)eftätte beö Soten, fonbern — 
unb f)ierin liegt bie ©ntftel^ung an^ einem ©rbgrabe no(^ 
beutlid^ au§gefpro(^en — ber ©arfopliag ftel)t tief unten 
in einer ©ruft, p weither ein ©d^ad^t ron ber Plattform 
ber 3JiäStaba l)er 40, 60 ja 80 ' tief Ijinabfül^rt ; bie anä§= 
taba ift. oft nid^ts anbereö al§ eine oon Äaltfteinblöd en ober 
ton fonnengebrannten Siegeln umfleibete lompafte 3Kaffe 
non <§anb, ©d^utt unb ©teinbrodEen, alfo roirflid^ nur ein 
t)erfteinter §ügel; aber eine au^en bei ber ©£).*®(fe ange^ 
brad^te 9lif(^e enthält anä) liier fd^on jenen ©rabftein, roeld^en 
bie ©öttin §era als ba§ Sied&t be§ Soten bejeid^net, eine 
Sieliefplatte, n)el(5e mit l)ieroglt)p]^ifd&er ©d^rift bebedft ift, 
cnä) ben Soten moljl felber barfteUt, ßpfergaben oor il^m. 
Sin biefer ©teile ift aber bei umfangreid^en 2lnlagen eine 
S^pr, unb biefe fül^rt in ein 3immer, roeli^eö bann aud^ 
jene ©ebenfplatte birgt; im ^ern beä 3Jiauern)er!ö auöge^ 
iparte ©änge, oon ben i^eutigen älrabern „serdab" genannt^ 
i^ängen nur bur(5 ganj f($male £)ffnungen mit jenem Sitnmer 



368 '^ntite (Btäber. 

jufammcn. S5lcfe burd^auö unbetrctbaren ©änge bergen 
Qtatntn beö Soten, aud^ anbere Meine ^Igurcn, roeld^e j. 35. 
bei ganj gen)ö^nlid^en irbifd^en SSorrid^tungen ;. 93. beim 
©peifebereiten, Seigfneten, Äornjiampfen bargcfieHt ftnb. 
®ie SBänbe jenes SSorberjimmer« aber finb eng bebedt mit 
©cenen beö Seben«. * ©äen unb ©rnten. Sogen unb fteltem, 
@elage unb ^al^rten auf ber 3WlbarIe, gerben werben 
l^erangetrieben^ jtfil^e gemelft, äSögel gefangen; @innal^men 
werben von ©d^reibern üerjeid^net, fäumi^e Arbeiter werben 
geprügelt ^^ it)irb ©etreibe geworfelt^ eö wirb gebadten unb 
gewebt. 3n grolser ©eflalt tritt i^äufig baö 93ilb beö Soten 
unter aU bie Keinen ^^iguren. ^ie ®ruft unten enti^att 
auger bem unner^ierten ©artopl^ag aud Aaltflein ober ^lofen^ 
granit nur ein paar äBaffergefäge unb Jtnod^en. 

2)iefe Sl^atfad^en ftnb jum großen S^eil aKen befannt^ bie 
Sttuftrationen jur äg^ptifd^en Äultur ober etwa bas berliner 
3Kufeum gefeiten l^abcn. Un« aber intereffiert liier in erfier 
Sinie etwad anbereg; weld^en ©inn^ fo fragen wir^ l^aben 
biefe Derfiedten ©tatuen, biefeft Verbergen bc« Seid^namö in 
tief t)erfd^üttetem ©d^ad^t, biefe J)arfteIIungen »on , allem, 
was jenes einfache, aber feineSwegS freublofe, ober gar 
finftere 2)afein ausmad^te ober nerfd^önte? SBeld^en ®enu§ 
l^atte ber SJorftorbene baoon, welchen Sroft gewäl^rte es 
ben Hinterbliebenen? ßrfi gan§ neuerbingS finb wir in 
ben ©tanb gefegt, biefe fragen p beantworten, wenngleid^ 
ein 3weifel erlaubt ift, einmal ob wir mit unferm mobemen 
®eift unb unferer biefem ®eifl gleid^gewad^fenen ©prad^e 
übcrl^aupt nod^ in ber Sage finb, jene flnblid^en SSorfteU 
lungen ganj rid^tig aufjufaffen unb auSjubrüdCen, unb bann 
ob wir biefelben nid^t überl^aupt für ju llar unb fonfequent 



Qlnütc (Brdbcr. 369 

liaüen. ©ot)iel leud^tet tnbcffcn ein, fclfenfeft glaubte ber 
Sgppter an eine g^ortbauer nad^ bem Sobe; für biefe aber 
ift i^m offenbar nid^tä u)i($tiger erfd^ienen alö bie ©rl^aU 
tung einer irbifc^en §ülle: nad^ bem (Sterben blieb — bie^ 
entnel^men wir grojsenteilö ben ©räbem unb bem ©rabeö^ 
braud^ felber, — e§ blieb t)om 3ßenf(j^en eine, fagen n)ir, 
Sublette lebenbig, bie Sgppter nennen eö „ka'^, ein ®eift, 
unb bod^ nid^t fötperloö, am el^eflen melleic^t afe ©efpenft 
ju bejeid^nen. 2)iefeö „ka" ju erbalten toax bie l^auptfäd^- 
lid^fte ©orge, bafür aber mieber erfd^eint bie Sewal^rung 
einer förperlid^en gorm afe erfte 33ebingung; nun l^atte 
in jener älteften Seit bie Äunft beö ©inbalfamierenä no($ 
ni(^t jene au^erorbentlid^e ^öl^e erreid^t, roeld^e uns l^eute 
nod^ ben 2lnblidf com ägpptifd^en 2lntlife an^ ber 3Kitte 
beö jweiten Sol&rtaufenbä ermöglidit; ber Seic^nam in 
feinem @arfopf)age lonnte jerfaHen, bann blieben aber 
afe ©ifte jener „ka" bie raoJ^luerftedften ©tatucn übrig: 
folange auc^ nur eine berfelben nod^ t)orl^anben war, war 
für ba§ „ka" geforgt. 2lber gerabe weil ber 3Renf($ fein 
Seben, eine Slrt t)on ©d^einleben weiterführt, foH er ber 
gerool^nten Umgebung, ber genjolinten ©enüffe nid^t ent- 
raten: bieö ift ber ®runb für jene 3)arftellungen be§ tag? 
lid^en Sebenö, bie am £)rte ber öeftattung junäd^ft ttxoa^ 
fo 33efremblid^eä l)aben, weld^e fid^ jum roirflid^en Seben 
t)erl)alten mie baö „ka" jum 3J}enfd^en. SBie eö l^ier ge^ 
malt war, unb bie g^iguren jener S)ienenben forgen, bajs 
eö i^m nie am nötigen ^erfonal mangelt, fo ging e§ i^m. 
2lber auf ber anberen ©cite ift biefe SSorfteHung oom „ka" 
bo(^ fo lörperlic^, ba^ eö ber SRal^rung bebarf; an ber 
©d^raeHe feineä §aufe§ wartet e§ auf bie ©penben feiner 

^irfd^fclb, 2lu§ bem Crient. 24 



370 'ilntlfc (Bräbct. 

Slngel^örigcn, unb auf foli^e SBeifc ift bicfcr ®Iaubc aUer* 
bingd au6) Don etl^if($er S3ebeutung getoorben^ inbem er 
ia^ ^amiliengefälil betonte unb lebenbig erl^ielt. 3lnn voai 
aber aud^ l^ier mit ber ©d^roäd^e ber aWenfd^en ju rechnen. 
2)er aSerflorbene lann üergeffcn werben, gamilie unb 3la6)' 
lommen fönnen t)er9e]^en, bafür finb benn jene §erben unb 
gleifd^Ieulcn, Ärüge unb Srote an bie 3Banb gemalt, unb 
eö genügt ein ®thtt, um aH biefe« für baö tika" in mirf* 
lid^e ©;)eife }U t)ern)anbeln, um bie ganj imaginären^ fel^r 
1)0f)tn Saluten, bie barüber fiel^en j. 39. 1000 über 3 ftrügen, 
}u realifteren^ lurj aUed jened blog ®emalte tx^ältbuxä) bas 
@ebet eine fteünertretenbe Äraft, unb nun ifi für baö „ka" 
geforgt bis and @nbe ber S)inge;, unb bad mug aud^ fo 
fein, benn biefefi §auä ifi ein emigeö, mie bie Sufd^riften eä 
bejeid^nen, ed ift aber aud^ jugleid^ bas „gute'' $aus, bied 
Dielteid^t nur aus jenem eupl^emiftifd^en triebe, ber^ bie fiaf^ 
fif(^en SSöHer oeranla^te bem ©d^redliaften tt)ol^tn)olIenbe unb 
®uteö oerl^eifeenbe Flamen ju geben. 2lber eine großartige 
Sleberoeife ift es, wenn ber ©arfopl^ag, ber §err bes Sebenö 
genannt wirb. S)a§ baä Slbbilb für ben Soten bie SBirf* 
Ud^feit erfefee, ift übrigens eine SBorftettung, bie weitoerbreitet 
ift unb j. 33. im femfien Dften, in (Sl^ing beroirlt, ba§ bem 
aSerfiorbenen ein papierenes §aus mitgegeben wirb, ausge^ 
ftattet mit allem Äomfort ber 9Jeujeit unb papierene ©(^lüffel 
ju ben papierenen Sru^ien, bie baö ®oIb unb ©ilber — b. ^. 
^appenbedfel mit ©tanniolüberjug (Edw. B. Tylor, Primi- 
tive culture I 445), weld^es ber Sote im Scnfeits brandet. 
Slber aud^ jenes ©d^einleben finbet — wie bie Sgpptologen 
nod^ ni(^t bead^tet ^aben — eine merlraürbige Slnalogie in 
ben aSorfteHungen einiger SKaturüölfer, wie bei gewiffen norb= 



Tlniitt (Bräbet. 371 

amcrllanifd^cn 3nbiancrn (Tylor II 62), na^ beten SBerid^t 
einmal einer t)on i^nen bad £anb ber Seelen im fonnigen 
©üben befu(ä^te, mo er fd^öne Säume unb ^PPanjen fa][), 
burd^ bie er aber gerabe l^inburd^gel^en lonnte. ®ine fie^ 
genbe auf ben Songatnfeln im großen £)itan erjäl^lt, bafe 
einft ein Soot auf ber dtädk^x üon ben gibfd^iinfeln an baä 
©ilanb ber Seelen oerf dalagen würbe. SSergeben« tjerfud^te 
bie l^ungrige SDlannfd^aft bie Srotfrud^t ju pflüdEen, pe mar 
mefenloö, burd^ Säume unb igäufer fd^ritten fie ol^nc SBiber^ 
ftanb l^inburd^, unb bie ©eelen ber Häuptlinge, bie il^nen 
begegneten, manbelten unbeliinbert burd^ il^ren feften Äörper 
{)inburd^. SBenn id^ bies anffll^re, fo gefd^iel^t ed, um ju 
jeigen, bajs mir aud^ bei bicfen ägpptifd^en aSorfteDungen auf 
rein menfd^lid^em ©runbc manbeln. 

3n)ölf bis fünfse^n 3ai^rl[)unberte mag bie 3Kaftaba baä 
®rab ber %ppter gemef en fein ; bebenft man, ba§ jebe nur 
für einen §ausjianb errid^tet warb, fo mäd^fl baö Silb jener 
Sotcnftabt, bie fid^ beim alten SWcmpl^iö, öfilid^ oom l^eutigen 
Äairo unter ben ^pramiben ausbelinte, inö Unge^eucrlid^e, 
aud^ menn man bie grojge SKajorität berjenigen in 3lbred^nung 
bringt, metd^e leine aJiittel ju einem fo aufmänbigen 93au 
befafeen unb fid^ mit SWaffenbefiattung begnügen mußten. 

®ö ift bi§ äum Überbruß n)ieberl)olt morben, bleibt 
aber nid^t meniger mal^r, baß ba3 Rönigdgrab bed alten 
9leiä)es, bie ?Ppramibe fo l^od^ über bem ^rioatgrabe ftel^t 
toie ber ägpptifd^e Äönig über ben Untertl^anen ; aud^ bie 
^pramibe ift nid^tö als bas fteinerne Silb eines gemaltigen 
§ügel§, ber über ber ©ruft bes §errfd|er§ errid^tet marb. 
SBenn ber ©runbriß ber ^pramibe nic^t runb ift mie bei 
ben Kumuli, "ben Hügelgräbern in Äleinafien unb ©ried^en^ 

24 • 



372 '^ni\U (Brabct. 

lanb, fo meinte thzn ber ägppttfd^e Saumeifter bei ber oicr? 
edigen Slnlagc ba§ fefteftc unb unjerftörbarfte ©efüge ju 
erreichen, unb biefe Hoffnung I)at il^n nid^t betrogen. 3d^ 
brauche liier bei biefen gewaltigen Sauten nid;t lange ju 
nerroeiten: finb fie bod^ feit jroei Scifirtaufenbcn bie Sieblinge 
ber ^ßl^antafie ber aJienfd^fieit. SKuf eine ©trede t)on etroa 
70 km öftlid^ t)on Äairo t)ertei[en fid^ etwa 100 ^pramiben, 
non benen bic größten, jugleid^ älteften, bie beö 6^eop§, 
ßfiefren unb SDlpferinoö nod^ jefet eine §öl^e non 137, 135 
unb 66 m erreid^en. 3n ifirem üoHenbeten 3uftanbe blieb 
bie 6^eop§pi)raniibe nur ca. 16m unter ben pdiften Surm^ 
fpifeen ber ®rbe, benen beö Äölner S)omö t)on 160 m, unb 
nod^ l^eute ragt bie gefd^äbigte ©pi^ faft fo l)od^ wie ber 
3Jlünfterturm p Strasburg unb l^ö^er als ber ©tep^anö^ 
turnt ju SBien. SÖBenn man fid^ oorfteHt, bajs jebe ber üier 
©eiten ber ©runbfläd^e über 727,50 m lang ift, alfo einen 
bebeutenb größeren dtanm bebedft als baö berliner ©(^loß, 
unb babei ca. 160' (53 m) liöl^er aufragt als ber BöAo^ 
türm, fo erplt man eine 2ll^nung t)on ber märd^entiaften 
Ungebeuerlid^feit ber 3lnlage. aJiit bemunbernben 33einamen 
werben bie ^pramiben in ber ^ieroglppliie auögejeid^net: 
bie §o^e, bie ®roßc 

S)er ©ebanle inbeffen ift berfelbe wie beim ^^rioatgrabe: 
au(^ l^ier ift bie eigentlidie ©ruft unterirbifdi, ber £eid&nam 
wie bie erfefeenben ©tatuen werben fo lieimlid^ geborgen 
wie möglid^; ungejäl;lte ber 3lrt, bie nie wieber anö Sid^t 
be§ 2age§ fommen, mag ber fefte Äern im Snncrn nod^ 
umf($lie§en. 3Bie fel)r eine üoHfommene Umfleibung mit 
gewaltigen glatten ©teinblödcn biefc Sauten unangreifbar, 
ja unnal)bar mad^te, wie irrefül^renbe (Sänge ünb ©d^ad)te 



'antitc Araber. 373 

xinb faft unoerrüdbare ©tciut)crf(^Iüffe barauf bcrcd^nct 
waren, bcn ©arfop^ag unfinbbar ju madöen, ift ju belannt, 
alö ba^ iä) cö im einjelnen bejcä^reiben müfetc. Statt jcncö 
3nnmcrö in ber SWaftaba wax ein Keiner Sempel am gu§ 
t)ie)er ©teinberge bie ©tätte, mo man ben toten Äönig mit 
©penben üerforgte unb el)rte. 

Unb nod^ eines, roa^ ber in biefer ©rabauöfiattung 
auögebrüdte ©laube mit ftd^ brad^te, barf l^ier nid^t fel^len, 
weit eö un§ eine neue ^erfpeftioe t)om ®rabe l^er njicber 
inö Seben jurüd öffnet. SRa^m man einmal an, bafe anä) 
©tatuen beö SSerftorbenen oom ©(^einbilbe benüfet werben, 
ten einbalfamierten Seib f eiber erfefeen tonnten, fo lag eö 
tial^e, biefe Silber fo genau mie mögltd^ nad^ bem Snbi^ 
ribuum ju bilben, bem fie bienen foHten: unb nun erft vtx- 
ftel^en roir, mie eö fommt, bafe bie ägpptifd^en ©tatuen au€» 
t)er älteften 3eit, in meld^er jener ©laube am lebenbigften 
Toar, bie beften menfd^Ud^en 3lbbilber barftellen, meldte ber 
ägpptifd^en Äunft überhaupt jemate gelungen finb. S)a giebt 
fö ^oljs unb Äalffleinftatuen t)on munberbarem Seben; bie 
§ö^e beä alten SReid^eö ift barin nie mieber erreid^t morben. 

3llö um bie 3Kitte beö 2. So^rtaufenbö t). ©l^r. %t)pten 
allmäl^lid^ begann aii% tiefem politifd^en SSerfaH fid^ auf jus 
rid^ten, al§ von ber neuen §auptfiabt in Oberäg^pten, bem 
lOOtl^origen Stieben, ber SBunberftabt naä) ber Ijomerifd^en 
®ef(^id^te, neue fraftooHe SRegenten ausgingen, bas SSerlorene 
unb melir als bas jurüdEjugeroinnen, feierte aud^ bie Äunfl 
ifire Sienaiffance. aber man muJ3 bebenlen, bafe biefe Äunft 
von ber Slüte jener alten s^itlid^ etwa fo meit getrennt 
mar, mie roir fieutjutage t)om Ausgang beä flaffifd^en 3llter= 
tum§. 35iefe§ neue Sieid^ ift freilid^ in ber Saufunft oon 



374 '2lntife (Brabct. 

eben fo liol^er Drigindität tote ©rofeartigleit; in ber ^piafttf 
l^inöegen leblgüc^ eine 5Wa($a^merin jener alten SDlufier^ ba^ 
burd^ unlebenbtg unb manieriert, unb ed tft t)er]^öngnidt)oIl 
für unferc mobemen 2lnfd^auungen geworben, bafe wir biefe 
SRenaiffanceerjeugniffe ber ägpptifd^en Äunfi juerft itnb am 
maffenl^aftefien tennen gelernt liaben unb nn^ gemöl^nten^ 
biefelben ate tppifd^e Sßertreter ber ägpptifd^en Äunft über^ 
l^aupt anjufel^en. Sn unferm Sufammenl^ange l^ier mögen 
n)ir auö ber eben bejeic^neten Sliatfad^e fd^Uefeen, bafe ber 
©rabgebraud^ unb bie bei unb in ber S3efiattung jum Sluö- 
brudt lommcnben 3been im neuen ägpptifc^en SReid^ anbere 
finb ate im alten; unb biefer ©(|luJ5 ifi burd^auö jutreffenb. 
©ine neue, wenn man will, geiftigere Sluffaffung be§ Sobeö 
fc^eint eingetreten, bie erfeftenben ©tatuen fel^len unb geroijj 
nur jum Seil beöl^alb, weil bie Äunft beö ©inbalfamieren^ 
bamald auf il^rer ^öl^e war. 9lIIerbingd l^at uns ja ein 
günftlgeö ©efd^ldE vox wenigen Salären bie größten 3legenten 
beö neuen SReid^eö ©eti I. unb ben IL SRamfeö leibl^aftig 
wlebergef(^enft, unb wir fd^auen l^eute wieber baö 3lntlife 
t)on 3Kannem, bereu Seben 3al)rl[iunberte t)or ben l^omerifc^en 
©ried^en liegt unb weld^e fd^on für ben älteften ©efd^id^tö^ 
fd^reiber ber Hellenen jur fabulofen ^erfönlid^feit beß weit* 
crobernben ©efofiriö fid^ oerflüi^tigt i^atten. 

S)ie Äönlgdgräber biefer Seit waren bejiimmt, ben 
menfd^li($en SBlidten auf ewig ent}ogen p werben; nid^td- 
bcftoweniger [teilen fie an ©rofeartigfeit unb Slrbeitöaufwanb 
l^inter ben ^Ppramiben laum jurüdE. 3lm linfen Ufer beß 
9?il, nid^t weit t)on ber neuen §auptftabt Sl^eben finb fie 
tief eingcbol^rt in bie ©eitenwänbe eineß wilben Sböleß; 
unfenntlid^ gemad^t unb eng tjerjieHt ifl ilir ©ingang; unb 



/antifc (Brdber. 375 

toer u)ill fagcn, roeld^er ^nx(S)thaxtn aWittel man fic^ bcbicnt 
l^aben mag^ um ben unjäl^Iigen üRitarbeitern itnmögßd^ ju 
maä)tn, baö (ScJ^clmnift bcr Sage ju tjcrraten. ^06) mögen 
au(ä& ei^rfur(^t itnb Olaubcn aUcin fcl^r mäd^tig geroirft 
l^aben. ®in jiä^rög abfteigcnber ©(^ad^t fül^rt tief in ba& 
Snnere ber (Srbe; im ®rabe ©etiä liegt baö ®nbe faft 100 m 
t)om ©ingang: ®ange unb ©emäd&cr med^feln ab; oft meint 
man, man ftel^e not ber ©d^lufemanb, unb nur ein 3ufatt 
bedEt bie minjige Pforte auf, bic immer weiter l^inab unb 
l^ineinfü^rt; täufd^enbe ©(^ad^te l^alten ben ©rforfd^er auf, 
cnblic^ fielet am ©d^lufe ber einfädle ©teinfarfopl^ag. Siun 
aber finb bie SBänbe bebedEt mit SJarfteHungen, man fagt 
nid^t jut)iel, mit Saufenben non giguren, in leidstem SRelief 
angelegt unb mit frifd^en garben bebedEt 3li(S)t mt\)v ba& 
irbifd^e Seben fd^itbern [ie, menigftenS nid^t üorjugsmeife, 
i^re 2lbfi(^t tfi eine l^öl^ere. Scneö „ka" ejlftterte fort in 
gleid^er SBeife, ob ber 3Kenfd^ gut ober böfe gemefen; jefet 
betont man ben SBegriff ber ©eele, bes „ba", bei ber bie 
fitttii^en ©igenfd^aften feineömegö gleid^giltig finb unb meldte 
— mie bie ©onne im SBeften unter ber ®rbe ju oer^ 
fd^minben fd^eint, fo im SEBeften eine lange unb befd^merlid^e 
unterirbifc^e SReife aujutreten l^at, um nad^ oielen ^Prüfungen 
unb 3=äl|rlid^feiten oor bem 3tidS)terftuI)I ber SRad^tfonne bes 
Osiris-chent-Ament unb feinen 42 Seifigem ju erf (feinen. 
Seftanb fie oor biefen ni(^t, fo marb fie bem enblid^en SSer^ 
herben preisgegeben; warb fie beim SBdgen ooHroid^tig er^^ 
funben, fo beftanb fie mit §ilfe bes Dfiriö unb anberer 
©Otter aud^ nod^ il^rc weiteren Äämpfe mit ben SWäd^ten 
ber g^infterniö, biö fie glei(^ ber im Dften neugeborenen 
©onne fiegreid^ einging in bic I)immlifd^en Sei^aufungen, um 



376 ^ntltc (Btctbcr. 

als lid^teö SBcfen ju bcn ©öttcm fic^ ju gefellcn. S)iefe 
UBanberutigcn ober Söege bcr ©celc nun ftcHten jene untcp 
irbifd^cn ©ängc fpm&oUft^ bar; unb bie äl^nltd^Ieit mar 
iJoUftänbig, fobalb bie ©ötter, 2)amonen unb Ungel^eucr, 
t)on benen jene gefürd^tete Unterroelt beoölfert toar, burd^ 
©fulpturen unb 3)falereien an bcn SEänben bargcfteHt 
TOurben; unb fo grofe ift anä) liier micberunt bie üertretenbe 
Äraft ber Silber, ba§ bie 9le(^tfertigung beä SBerftorbencn 
vox bem Ofiris malen faft gleid^bebeutenb xoat, niic bie 
.3ie(^tfertigung tl^atfäd^lid^ beroirfen. Unb wie ftar! mufe 
•ein ©laube gerocfen fein, roeld^er taufenb unb abertaufenb 
t)on ©efialten mit unermüblid^em glei^ unb l^öd^fter ©orgs 
famfeit ausfül^ren liefe, bie bod^ nad^ menfd^lid^er 33cred^nung 
ein fierblid^eö Sluge nie roieber erblidten foHte. — ©ntfemt 
mn biefen ©räbern ber ßönige lagen il^re Sempel, in biefem 
3eitraum finb fie ol^ne Umfd^roeife ju ©öttcrn geworben 
amb verlangen eine entfpred^enbc ffierel^rung. 

25ie ^rioatgräber biefer 2lrt blieben molil an einer 
§a9abe fenntlid^; bal^er bewahrten fie aber aud^ auö ber 
Älteften 3eit bie ©itte, ben Soten in tiefem fenfred^t ge:: 
rid^teten ©d^ad^t }u oerbergen unb ju erlialten. 

©d^liejjlid^ roirb aud^ bie ägpptifd^e Äultur alters« 
-fd^wad^ roie atteö SKenf d^lid^e ; bie SJerfud^e, ben Seib beö 
iBerftorbenen ju fd^üfeen, merben aM oielerlei ©rünben immer 
fd^mäd^lid^er, aber aud^ nodti bie lefete ©itte, baä SluffteHen 
in Sempelbejirfen — laffen ben alten ©ebanlen beutlid^ er^ 
kennen. 

®ä cntfprid^t ber wafiren Sebeutung beä ägpptifd&en 
-©rabeä innerl^alb ber Äultur beö SSolteö unb beö Sllter? 
lumö überl)aupt, menn mir bemfelben in unferer SDarftettung 



.'Hnüfc (Btäbcr. 377 

«inen breiteren ^lafe eingeräumt l^aben. ©prid^t nun baö 
ägpptifd^e ®rab eine fe^r entf($iebene unb t)erfiänblid^e 
©prad^e, bie iebeä 9lccenteö ntäd^tig ift, balb finblld^ unb 
tiil^renb, balb majeftatifd^ unb gewaltig, fo fd^meigt uns 
baö ®rab be§ jroeiten großen alten Äulturoolfcs im Dften, 
beö SSolfeS im aWittelftromlanbe in aJlefopotamien nod^ faft 
t)olIftänbig. Sabplonier unb Slffprer meine id^, unb fe^e 
babei t)orauö, bafe eö belannt ifi, ba§ bie Slffprer nur bie 
gortfc|er ober 5Rad&al)mer ber älteren babr)lonifd^en 6ioili= 
jation finb, ju ber fie fid^ etwa fo üerl^alten roie ba§ fog. 
neue ögriptifd^e SReid^ ber SRameffiben ju jenem alten be§ 
€^eopd unb 6(iefren. 

@ä ifl freilid^ fd&on ein oielfagenber, bebeutfamer 3ug, 
bafe ben 3Iuinen in Slffur unb Sabplon m6)t ©ruber unb 
lEempel wie in ^gppten ilire Signatur geben, fonbern ber 
^önigöpalaft, b. f). feine tiefte treten oor allen übrigen 
in ben SSorbergrunb, ja, finb eigentlid^ bie einjig ^croor= 
Iretenben; unb bie Saaten ber Äönige im ftrieg unb ^neben 
bebedEen bie fd^icr enblofen 3ieliefplatten, bie ben ©odtel ber 
fönigli(^en Se^aufung umjiel^en. ©o fragen mir l^ier aud& 
t)ie Silbroerfe, bie in ägppten fo gefpräd^ig finb, oergebenö 
um 3luffd|lu)5. 3Bie muB jebeö Snbioibuum in biefem Sanbe 
jurüdtgetreten fein oor bem @inen ! SDiefe Seigre f önnen mir 
fd^on aus biefen rein negatioen S^atfad^en jiel^en. 

S)a6 biöl^er in aiffprien nod^ gar fein @rab aufges 
taud^t ift, ^at fooiel 2luffälligeö, baß bie 3Keinung geäußert 
merben fonnte, es l^ätten am ®nbe bie 3lff^rcr fid; alle 
in il^rem ©tammlanbe unten in ©abplonien begraben laffen, 
mie etwa fromme Surfen oon ber europäifd^en ©eitc fid^ 
gern nad^ Äleinafien l^inüberbringen laffen, roie bie perfifd^en 



378 ^ntlte (Brctbcr. 

©deuten maffcntocife Tia(]& SRcbjef unb Äcrbela Qtbxaä)t 
toerben unb tolc fromme Subcn unb 9RitgÜcbcr jumal bcr 
ruffifd^sortl^obOEcn Äird^e l^inabjtel^en nad^ Serufalem, um 
auf l^ciligcm ©tunbe bic Ic^tc SRul^ftatt gu finbett Stibeffen 
l^at bicfe ©rttärung groge ©d^roicrigfeiten. ©ooicl ifl 
jcbenfallö fidler, baö ®rab tritt im awittclftromlanbe gauj 
jurüd; aud^ ber $oben bed fianbed mag babei m$t tDenig 
mitgemirlt l^abeit SBad fid^ in SSab^Ionien btdl^er t)on 
©räbem gcfunben |iat, l^at lein großes Sntereffe, fd^on roeit 
eö jeitüdö nid^t red^t fiEierbar ifl. 2ln bie Unfterblid^feit;. 
an eine 93eIo|inung bed ®uten^ eine ©träfe beö S3öfen n)arb 
aud^ l^ier geglaubt; ber unlörperlid^e ®eift ben)o]^nt aud^ 
l^ier baö ®rab^ fd^ü^t bie^ xod^t i^n gut bel^ianbeln unb 
fud^t bie i^einv meldte il^n .t)emad^laf{tgen; mer gang ol^ne 
®rab bleibt^ mug uml^erirren rul^elod auf en)ig. 9Iber aQ 
biefe 3been finben in ber 2lu«ftattung ber ®räber, foroeit 
mir iefct menigfienö fehlen, nur einen fd^mad^en SlußbrudE. 
SSerfud^e^ ben £eib gu bemal^ren baburd^^ bajs man il^n in 
'§onig ober ®rbped^ bettet, finb au(^ l^ier gemad^t; ben 
SWännern finb i^xt 3Baffen, oor allem il^r ^etfd^aft bei* 
gefügt, ben grauen il^r ©d^mudE, beiben allerlei SHaJ^rungö* 
mittel in aBirllid^feit unb in SRad^bllbung, Rrüge mit ®e* 
tränf unb eine ©d^ale jum Srinfen, bie auf ber §anbfläd^e 
ober l^inter bem Äopfe ruf)t S)as ®rab ift untertrbifd^^ 
oon ©teinen gefreut, ober ber Seib ift in jmel aneinanber 
fi^liefeenbe irbene §ülfen gejmängt. Äeine ©pur oon jener 
aufs itleinfte bebad^ten, auöfül^rlic^en ©orgfalt ber Slgppter; 
!aum fc^eint eß fidler, ob ein SKal bie ©teUe bejeid^net l^at. 
SBie oerfd&ieben müfeten mir fd^on beibe aSölIer beurteilen^ 
menn mir ntd^tö l^ätten alö il^re ®räber. 



Minute (Bräber. 379 

©friert, juntal ^j^önijicn unb ^^aläftlna, toie fic t)on 
rcrroanbten ©tammcn bctool^int werben, bieten a\x^ in il^ren 
©rabanlagen ml aSermanbted; nur t)erl^arrten bie Suben 
offenbar abfid&tlid^ biö ju einer xt^t fpäten Seit auf ber 
ältefien ©tufe, b. 1). l^ier ber Seifeftung in natürlid^en ^öl^Ien. 
®ine fotd&e §ö]^Ie unb jroar eine jroiefad^e ift eö, vod(S)t 
W)xa^am t)om §et^iter ®p^ron um ben reiä^t bebeutenben 
^reiö von 400 ©ilberfd^efeln erwarb jum ©rbbegräbniö ; 
unb ats ^elfenfammern treten und l^eute nod^ bie SBegräbnid^ 
jiätten in ^Paläfiina entgegen, oft nur ©rroeiterungen natür:: 
li(^er §öl^len, immer funftlos angelegt mit §öl^Iungen in 
ben ©eitenroänben, bie ben mit Sinnen uml^üHten Äörper 
aufnal^men, um atebann burd^ eine üorgefefcte ?piatte oer^ 
fiä^loffen JU werben; alfo ganj in ber 2Beife ber SRul^eftätten, 
bie uns als bie ätteften d^riftlid^en Äatafomben befannt finb. 
Sofep]^ oon Strimatl^ia läfet ben &t\ä)nam ß^rifti in eine 
neue ©rabftätte legen, bie er fid^ im Reifen auögel^ölilt l^at 
unb wäljt einen großen ©tein baoor. 2)ieö ^uritanertum 
— wenn man fo fagen barf — in Sejiel^ung auf bie ®rab= 
flätte entfpri(ä^t ja ganj ber SRld^tung be§ äJolfeö, unb ei^ 
ift unjroeifell^aft, bafe gewiffe ©rdber mit ard^iteftonifd^ ge- 
glieberten 3^a9aben, bie fid^ in ^aläftina finben unb ju ben 
fonberbarften ^Eiantafiereien 3lnla6 gegeben liaben, erft ber 
römifd^en Äaiferjeit angcl^örten. (Sin funftlofeö unb an^ 
fd^einenb namenlofeö 3JJal l^at freilid^ aud^ biefen ©räbern 
mol^I meift nid^t gefel)It: 3öcob errid&tet ein fold^eö über 
bem ®rabe dta\)tU, unb über ber ®rube, in bie 2lbfalom 
geworfen warb, lag ein Raufen ©teine. 3)tit einer äljnlid^en 
6nt^altfam!eit jeid^nen bie l^eutigen Surfen In ben weiten 
Siegionen Äleinafienö bie 5lul)eftätten ber Si^rigen nur burd^ 



380 ^nüte (Brdbcr. 

einen rollen natürli(ä^en ©tein, unb bie auögebel^nten f($roeig= 
famen unb meland^olifd^en Steinfelber, weld^e bie grojscn 
©labte be§ Snnern umgürten ober an t)erlafyenen ©teilen 
in üergeffener ©infamleit fd^tummern, verraten auf einen 
©d^Iag bie ganje ©leid^gültigfeit biefeö ®efd)Ied^teö gegen 
bas irbifd^e Seben unb gegen ben 2tnfpru(ä^ beS einjelnen. 

®ö l^at nid^ts mit einem ©rabmal ju tl^un, wenn 
Stbfalom x\oä) bei Äebgeiten fi^ ein 2)enfma[ errid^tet fiat 
im Äönigögrunbe: „benn er fprad^: id^ l^abe feinen ©oljn, 
barum foH bieö meines Slamenö ®ebädE)tniö fein unb l^iefe 
bie ©äule nad^ feinem SRamen unb l^eißt aud^ bis auf biefen 
Sag: bie §anb 2lbfalom§." S)a§ SEBort, mit meld^em ber 
l)ebräifd^e Sejt ba§ S)enfmal be^eid^net, \)at fi^ mel)rfad^ 
aud^ auf pl^önijifd^en 3nfd^riften gefunben, unb vox wenigen 
Scifiren l^aben mir auf fold^e SBeife au(^ bie g^orm eineö fo 
bejeid^neten 3)taleö, einen furjen £>beli§fen auf meredEiger 
33afi8 fennen gelernt. 

2)ie pl)öniäifd^en ©räber finb in ilirer g^orm unb 3ln= 
läge ben jübifd^en Dermanbt ; aber fie legen atlmätilid^ immer 
mefir 9lad^brudE auf ba§ S)entmal unb jeii^nen fid^ burd^ 
reid^e 23eigaben auö, meldte fie mit in baö ®rab legen, 
©cnfmal unb ®rab beflet)en I)ier unoerbunben neben eins 
anber; benn bie ©ruft ift nid^t bur^ ba§ barüber befinblid^e 
2)enfmal, fonbern burd^ eine Sreppe aufeerbalb beöfelben 
jugänglid^. SDie Seigaben beftel)en in S^onfiguren, oon 
benen nid^t wenige beutlid^ ben ß^arafter von 3lmuleten 
tragen, anbere bie (Erneuerung beö Sebenö fpmboUfd^ auö^ 
brüdfen; bann in ®ebraud^ögegenflänben, ©d^mudEfad^en, 
©piegeln, SRingen, niemals in Sffiaffen, aud^ bieö ift bebeutfam 



TlntÜe (Bräber. 381 

für baö §anbefet)olf. 2)ic jal^lrci(ä^en pl^önijifd^cn Kolonien 
aufeer^alb ^J^önijienö geigen einen gleid^en ©l^arafter. 

Sei ben ©räbern ber Werfet, bie im übrigen nur bie 
©rben babplonifd^-affprifc^er Äunftroeife waren, begegnet un§ 
ein neuer 3ug: eine SReilie perfifd^er §errfd^er, anä) ber 
allen lool^lbefannte SDariuö, finb bei ^erfepoliö in g^etfen^ 
{)öl;Ien beigelegt. 2tn biefen Reifen nun ift t)or ben 3?ui)e' 
ftätten eine ga9abc auägemeifeelt im SRelief wie bie eine& 
Sempelö mit ©äulen unb einer Si^ür, barüber auf einem 
feltfamcn 3luf bau betet ber Äönig t)or einem geueraltar; 
ol^ne 3roeifel gel)t biefe Sluöfiattung auf bie 83ergöttli(ä^ung 
beö oerftorbenen §errf(ä^erö; bie 2f)ür aber ift nur eine 
Sd^eintl)ür, ber rairflid^e @ingang ju ben ©räbern ift an 
unjugänglid^en ©teilen ber gelfen angebrad^t, a\i^ l^ier 
^errf(^t alfo bie STenbenj, ben Soten ni(ä^t nur ju bergen, 
fonbern aud^ ju t)erftedfen, aber l^ier roofit aus bem ©runbe, 
raeil bie SSerleftung ber ©rabeSrul^e ein ©d^impf fei, ben 
man nod^ ben SSerftorbenen antl^ut. 

S)iefe 3lnfd^auung, ba§ ber SSerftorbene ein ©Ott ge^^ 
morben fei, eine 3lnf($auung, meldte im Sroftbebürfniö ber 
Hinterbliebenen if)re üolle ®rflärung finbet, — biefe ift eö, 
roel(i)e ben ©räbern ber nörblid^en §älfte ÄleinafienS unb 
ber füblid^en Sanbfdiaft Speien in erfter Sinie i^r ©epräge 
giebt. 2empelfa?aben, balb frei an^ bem (ebenbigen greifen 
l^erauögearbeitet, mie ic^ fie auf meiner legten SReife in 
Äleinafien aufgefunben, ober im SRelief ausgemeißelt bilben 
baö nunmelir offene, ni^t mel)r verborgene 3lntlife ber legten 
$RuI)cftätten; bisiüeilen freilid) finb aud^ fie nur 3)Zaöfe, unb 
ber cigentlidje ©ingang ift irgenbroo verborgen; im ganjcn 
aber tritt biefe Zcnbenj be§ aSerftedEenä im Saufe ber Seit 



382 ^ntlte (Brclber. 

DöQig jurüd. 5Dad merhoürbige Speien, ein ted^t eigentUd^ed 
Oräberlanb, beffen überall ju Sage tretenbe gelfen ber %t- 
flaltenben ^anb gleid^fam entgegenlamen^ bietet neben jenen 
Sempelfa^aben aud^ ganje l^ol^e Käufer ate ®rabftätten, 
fieineme \t\^i genaue Siad^al^mungcn t)on l^öljernen SBor- 
bilbern unb l^ol^e Jlatafalfe^ bie aQer £)rten bem äluge {td^ 
barbieten. %t offener biefe ©rabfiätten balagen, beflo mel^r 
beburften fie beö ©d^ufceö ; atö bie religiöf e ©d^cu nad^läfet, 
treten juerft in Ipcifd^en ©rabfd^riften jene njunberlic^en 
Slnbrol^ungen t)on fd^roeren ©elbftrafen auf, benen ber 
©rabeöfd^änber rerpel, ©elbfirafen, bie bann il^ren SBeg über 
ganj Aleinafien unb ben Storben ber ä3altanE)aIbinfel big 
nad^ Italien genommen Iiaben. ßeiber l^at bleö im Sauf ber 
Sa^rtaufenbe bie ^lünberung biefer fo einlabenb offenen 
©rabftätten nid^t üer^inbert, unb feines unter biefen Saufen^ 
ben t)on ©räbern giebt uns me^r burd^ feinen Snl^alt irgenb 
einen 2luffd&Iu§ barüber, road bie 33eftatteten über Sob unb 
Sterben gebadet. 

Jlal^e ber SBeftfüfte 5lteinafien§ taud^t bann plöfclic^ 
eine anbere uralte gorm beä ©rabmaleft mieber auf, bie 
fd^on überrounben l^inter ben ^pramiben liegt: bie gorm 
bes runben oben fpi^en @rb][)ügels, bed S^umulus, bie nur 
auf fetfigem Serrain jum ©teinl^ügel wirb. 3n ganjeu 
©d^aren tritt biefe %oxm beö 9Rate§ in Spbien, auf ber 
Sroifd^en ßbene, in ber Umgebung ©mprnaö auf: überall 
ift fie mit ben ältefien, fagenl^aften Semol^nern in SSer- 
binbung gebrad^t, b. 1^. fie xoax ben l^iftorifi^en ©ried^en 
fremb geworben. S)ie 9?ul^eftätte beö Soten ift babet nid^t 
immer unterirbifd^, fonbern oielfad^ im Kerne beö §ügelö 
enthalten, oft ni(^t in ber SRitte, Dielmel^r jur ©eite gerüdft. 



%ni\h (Brdber. 383 

um bie äuffinbung ju crf(]^n)cren, immer noö) ein, wenn 
anö) f^n)äd^lid^erer äSerfud^, mt er uns an ben ag^ptifc^en 
(Sräbem in üotter ©d^ärfc entgegen tritt. Slber au(ä^ liier 
f)at biefe ©orge und bid jefet n)enigftend laum genügt, aufi^ 
geraubt unb bamit ber uns wid^tigfien Scroeiöftüde ent- 
Ueibet flel^en biefe formen t)or und: nur ein bebeutungd- 
t)oIIer, bie gortbauer beö Sebens fpmbolifterenber 3ierrat 
ift bei einigen Don il^nen geroife. SBenn wir nun finben, 
wie biefer Sumuluö unb bie 5etefa9abe auf weitentlegenem 
italifd&en ©ebiete, im alten ©trurien miebertel^ren, fo 
feigen n)ir l^ier einmal beutlid^, mie mid^tig bad ®rab für 
uralte 93öller}ufammenl)änge n)erben !ann; benn eine alte 
l^alb üerlorene Überlieferung, rocld^e bie Stirrl^ener nad& ®trus 
rien aM bem Dorberen jtleinafien lommen lägt, erl^ält erft 
burd^ biefe Si^atfad^en eine ftd^ere, gleid^fam monumentale 
33efiätigung. 

SBir fd^reiten über bie aSölferbrüdte Äleinafienö enblic^ 
hinüber nac^ ©ried^enlanb, baö l^eute unfer lefeteä 3iel fein 
f Ott ; eine Sel^anblung ber ©raber unb ©rabeäbräud^e biefeö 
Sanbeö ift freilid^ ein Sl^ema für fid^, in berjenigen Sluö:: 
fül^rlid^feit menigftenö, beren biefer ©egenftanb mürbig ift 
§ier roitt id^ nur nod^ einiges SBebeutungöootte unb Sppifd^e 
j^erauögreifen. 

S5ic Icfeten anbertl^alb Stti^tjel^nte l^aben unft in ©ried^en^ 
lanb Seiten erfd&loffen, bie blöl^er nur burd^ ©agcn matt 
unb ungewiß erleud^tet maren unb meldte mett oor ben 
SBeginn ber überlieferten ©ef(^id^te fatten. ©erabe biefe finb 
uns aber roiebcrum in erfier Sinie erfd^loffen morbcn burd^ 
©räber, bie bei il^rer t)erftedEten Sage ben einfl in il^nen 
geborgenen SReid^tum tJielfad^ ganj unberül^rt uns gefd^enft 



384 '2lntitc (Btctber. 

I^aben. S)a jeigt fi(^ nun, ba§ alle oltcn formen, bic roit 
biöl^er fennen gelernt, auf bem ©oben ©ried^enlanbö mx^ 
treten finb: natürlid^e §ö^len bienten ate ©räber bei 
3lauplia in bcr Sanbfd^aft Slrgolis, bie üon ©d^liemann 
bei 3)it)fenae auf gebedten ©d^ad^ t gröber mit tl)ren ntärd^en.- 
I)af ten ©d^äfeen finb nod^ in jebermannö frif(i&em ©ebäd^tnis ; 
ben §ügel, ben 2^umulu§ oertritt, fo fd^eint e§ un§, eine 
eigen tümlid^e ©attung von ©rabftätten, bie fog. Rw^iptU 
gräber, über beren gewölbtem §ol)Iraum eine 2luffd^üttung. 
gelagert ju liaben fd^eint. 6in 3KaI, eine platte mit SWeÜef 
fd^eint bereits bie ©räber von 2Kt)fenae bejeid^net ju liaben. 
aber bie afiatifd^e, wenn man miQ barbarif(^e ^rad&t ber 
3lu§ftattung, wie biefe ©räber fie jeigen, ift ben l^iftorifd^en 
§ellcnen fremb, beren ©rö§e unb l^armonifd^e Begabung, 
aud^ in ber Sefd^eibenl^eit unb bem aWafee il^rer ©räber= 
auöftattung unb gerabe ba befonberö IieH ^^rüorleud^tet. 
©in fleiner 6rbl)ügel unb ein einfad^eö 9KaI, mie bie l^ome= 
rifdöen ©ebid^te fie forbern, liaben ben grted^ifd^en Soten« 
ftätten für alle 3eit baö ©epräge gegeben. 2lber baö wirb- 
ftet§ ber Slul^m ber §ellenen bleiben, ba^ fie Diel mit 
wenigem tliaten: etnfad^ waren bie g^ormen, aber t)on einem 
unerfd^öpflic^en Steid^tum ber 3nl^alt. 

2Bar in ben frül^eren Äulturlänbern einmal ber bilbs 
lid^e ober bauUd^e 3luöbrudE für bie lierrfd^enbe SBorfieHung. 
t)om ©rabe gefunben, fo blieb er unüeränbert burd& Sctl^ts- 
liunberte; fold^eö SSerliarren jeigten bie ägpptifd^^n aKaftabaö 
unb ©rottengräber, bie pj^önijifd^en ^ölilen, bie fleinafia- 
tifd^cn Sempelfa^aben unb Sumuli. 3)er Stal^men in ©rtei^en^ 
lanb, ber ©rabftein mar enger, befd^ränfter al§ irgenbroo- 
anberö; aber in ber Sefd^ränfung aud^ l^ier bie größte? 



Tlnüte (Brdbcr. 385 

%xd^ät, in bcr ®ngc blc buntcftc, unb, tücnn ber Sluöbrud 
erlaubt ift, bic tlcfftc SJlannigfalttateit. 3)ic ältcfic ©Ute, 
ble n)it neuetbings fennen gelernt l^aben, bas ®rab mit 
einer ©tatue ju belrönen, mag nod^ mit orientalifd^en ©e^ 
molinl^eiten iufammen^ärigen, tritt unö bo(6 biefe Sitte ju^ 
nädEift in geroiffen grie(ä^if(ä^en Seilen Äleinafiens entgegen. 
S)as eigentli(ä^ Ilaffifd^e (Srabmal beö ©ried^en ift bie ©tein» 
tafel; biefe ift ber mannigfad^ften 3lu§fd^mü(fung fällig, je 
nad&bem fie fd^Ianf nnb f(ä^mal ober breit unb niebriger 
gefialtet ift. Ungern liaben bie ©ried^en baö S)afein oer^ 
laffen: SKd^ill flagt in ber Unterwelt, ba^ er lieber ber Äned^t 
bes geringften aWanneö auf ©rben fein, alö über aUe Sotcn 
Iierrfd^en motte. Smmer mel^r tritt im Saufe ber Seiten 
bie SBerel^rung bes Soten afe eines §eros, eines §aIbgotte§ 
in ben 33orbergrunb, jenes ©egengemid^t, meld^cs fo oiele 
aSöIIer für nid^t ju groß unb fd^mer l^ielten unb nod^ Italien, 
um gegen bie 33itterfeit bes ©terbenö in bie SBagfd^ale 
geworfen ju merben. ©o oerfiel^en mir benn, ba§ ben 
gried^ifd^en ©rabbenlmälern fo gut mie jebe 3lnbeutung bes 
Sobes fel)lt: im ©egenteil, alles mal^nt an bas Seben: in 
feierlid&er Haltung als Ärieger, ^riefter, Sanbmann fielet 
ber aSerftorbene im ^Relief an feinem ©rabftein : rülirenb unb 
erl^ebenb jugleid^ finb jene l^errlid^en g^amilienfcenen, jumal 
attifd^er ©rabfteine, bie ein traulid^es 33eifammenfein atter 
gamilienglieber barftetten; bafe ber 3lbfd^leb, ben 9Kann unb 
g^rau unb Äinber tjon einanber netimen, ber lefete ift, ift 
f aum bemerf bar ; nur einen 3ug verhaltener SBel^niut, leifer 
Srauer meinen mir in ben ftitten 3ügen jener großen ©e^ 
ftalten mal^rjunelimen. Sntmer mieber feieren biefe ©cenen, 
nie einanber gleid), unb bod^ oon gleid^em ©epräge unb 

C>irfci^fclb, 2lu8 bcm Orient 25 



386 ^ntlfc (Btäber. 

©inbrudE. 2)ie aUgenteine Jicigung ber l^cttcniid^ch ?ßlafiil, 
bie irbifd^en Scgcbnlffe unter bcm Silbe beö ©öttUd^en bar- 
juftetten, fommt au(ä^ l^ier jur ©eltung: auf bem (Srabe 
liebenber ©Regatten feigen tolr Drpl^euö unb Öurpbife, unb 
es ift fein Sufall, bafe tüir nic^t red^t ju fagen vermögen, 
ob l^ier ber Slbfd^ieb beim Sobe ber g^rau bargefteßt ifl, 
ober jener le^te 2lbf(3^ieb tn ber Unterwelt, ba Orpl^euö fid^ 
t)or ber 3eit umblidfte. SBol^l l^ot bie gried^ifd^e Äunfi ber 
beften 3eit, u)ie bie ^oefie ber ©ried^en, eine ©eflalt bes 
Sobeö gefannt : einen ernften SRann mit gewaltigen ©d^roingen 
unb tt)o]^l mit einem ©d^roerte umgürtet; aber niemals nod& 
tft er uns auf ©rabmälern begegnet, unb mir lönnen getroft 
fagen, er wirb es aud^ nie. 3ener befannte ®enius, ber 
bie gadEel fenft, jener fd^lafenbe 3lmor finb oerftanbesmäfeige 
Silbungen ber römifd^en Seit, unb bicfer blieb es oor- 
be^alten, fie auf bie ©räber ju fefcen. SDiefe fpäten S)inge 
gellen uns |)ier nid^ts an, ein fo mannigfaches Sntereffe 
biefelben aud^ bieten. 2)cn ®eifi ber aßenfd^][ieit vttxatm 
rein nur biejenigen SBilbungen, meldte ber jugenblid^en, fid^ 
f eiber iiberlaffenen ©ntroidfelung berfelben angepren; unb 
©inn unb Slbfid^t biefer ju oerfolgen, ift l^ier mein föt^ 
ftreben geroefen. 

S)ie ©rofeartigfeit ögpptifd^er Anlagen fönnen mir 
berounbern, ein üielfeitigeS 3ntereffe ben Shtl^eftätten ber 
orientalifd^en SSölIer abgewinnen, oermanbte ©aiten fd^lagen 
nur bie gried^ifd^en ®räber in uns an, mit il^rer anfprud^S^ 
lofen 2lnlage ber ©ruft; bem finnootten unb oft ergreif ens 
ben ©d^mudEe bes 2)enfmales, romn aud^ allerlei &nizU 
Iieiten, wie bie 2lusftattung ber ©ruft mit S^ongefä^en unb 
Si^onfiguren, bie ©penbe auf ©rab unb ©tein, auf einem 



Minute (Bräbcr. 387 

uns fremb geroorbcnen ©runbe geraad^fcn finb. SBic ml 
wir gerabe biefcn tjerborgenen ©d^äftcn für unfcrc Sin- 
fd^auung ahtifen Sebcnö Derbanfcn, ift ein Siebcngeroinn, 
bcr nid^tö mit ben ©räbcrn als foI(ä^en ju tl^un l^at. 

3ö, um eines fönnten wir bie Hellenen beneiben, ob 
e§ au(ä^ gleid^ urfprünglid^ auö il^rem SBiberftrebcn gegen 
Sob unb Sterben ][)ert)orgegangen fein mag, baö unö fremb 
fein foHte. SBenn uns etroaö ben ©ebanlen an unferc 
lefete SRul^efiätte bitter erfd^einen läjst, fo ift e§ bie 3Sor= 
fteüung, ba§ wir gebettet werben an raeltentrüdEtem, ein- 
famem ©rte: benn mer fuc^t jefet einen griebl^of auf, aufeer 
an geraiffen feftUi^en Sagen, ober e§ treibt i^n ein neuer 
SSerluft ober ein nod^ frif(Jer ©d^merj ju ber fonft fd^eu 
gemiebenen ©tätte. 2)aö Slltertum, ooran baö gried^ifd^e, 
I)at bie ftreng abgefd^iebenen SRäume ber Soten nid^t ge^ 
fannt: an ben beleb teften Sßegen ftanben fie aufgereil^t, bie 
Senlmäler vergangener ©efd^Ied^ter, immer ben Sebenben 
vox 2lugen; im Silbe f (Rauten bie dahingegangenen fle 
täglid^ an; ja fie oerfelirten mit einanber burd^ bie Sn^: 
fd^riften, meldte nid^t feiten an bie bireft SSorübergel^enben 
gerid^tet finb, ein guteö SBort, eine freunblid^e (Srmal^nung 
mit auf ben SBeg geben, mol^l aud^ ben SRat, fid^ bes 2zhtn§> 
iu freuen, fo lange e§ Sag fei. 

SBenn mir nun jufammenfaffenb fagen bürfen, bafe 
alle antifen SBölfer burd^ il^ren ©rabeöbraud^, burd^ ®rab 
unb ©rabmal nur baö ©treben auöbrüden, bie ©d^redEen 
be§ Sobeä auf il^re SBeife ju überroinben — fo l^aben bie 
©ried^en allein unter allen ben SBeg baju burd^ bie Äunft 
gemäl^lt. 2llle leitete ein tiefes Sebftrfnis beö §erjenö. 
Unfere oon nod^ reineren SBorfteHungen erfüllte SBelt fönnte 

25* 



388 ^ntlfe (Bmber. 

an fi(]& beä ©rabmaleö it)oI)I entratcn> allein ntäd^tiger aU 
att unfcr ©laubcn unb §offcn iji bod^ baä ©cfül^I ßc^ 
blieben, welcä^eö t)on je^er ein 3ei<i^en tjerlangt: wie fd^on 
gefd^rieben fielet, nun aber bleibet ®Iaube, Hoffnung, ßiebe^ 
biefe brei, aber bte Siebe ift bie größte unter il^nen! — 




SSüir^eltn (Sronau'S SBud|brucfcret, SerlinsSd^öncÖerg, 



THB NBW YORK PUBUG UBRARY 

RBFBRBNGB DBPARTMBNT 



Tlüft book it under no oirournttanoet to be 
teken from the Building 





































1 










• 














1 






























j 


foriit -1(0 


1 


1